Betrifft Versandkosten:

Nach den neuen gesetzlichen Bestimmungen wird die Angabe der Versandkosten gefordert. Die technischen Möglichkeiten dieser Seite lassen leider eine automatische Ermittlung der Versandkosten nicht zu. Bis diese Seite auf eine Datenbank umgestellt ist, gilt für den Versand innerhalb von Deutschland folgendes:

Bücher ohne Gewichtsangabe: Versandkosten 1,95 € (unabhängig von der Anzahl der Bücher)

Bücher mit Gewichtsangabe (ab 1 kg): Versand 4,95 € (unabhängig von der Anzahl der Bücher).

(zur Hauptseite mit Link zu weiteren Buch-Rubriken, AGB und Bestellformular)



Kunst IV: Architektur, Innendekoration, Wohnkultur, Landschaftsgestaltung

Link zu Kunst I: Bildende Kunst : Malerei, Plastik, Grafik, Fotografie, Schriftkunst, Karikatur

Link zu Kunst II: Darstellende Kunst: Bühne, Theater, Tanz, Funk, Film, Fernsehen, Kabarett, Varieté, Zauberei

Link zu Kunst III: Kunsthandwerk, Volkskunst, Industrielle Formgestaltung, Design

Link zu Kunst V: Kunst sonstiges, Kunstgeschichte, Kulturgeschichte, Sitten und Bräuche, Lebensweisen, Haushalt, Mode, Kosmetik u.a

.

a) Ausgaben vor 1950

b) Ausgaben ab 1950

.

a) Ausgaben vor 1950

Altpassauer Architektur. Von Julius Kempf. Verlag Georg D. W. Callwey, München 1912. Halbleinen-Flügelmappe mit 67 lose beiliegenden Tafeln mit fotografischen Aufnahmen und maßstäblich wiedergegebenen Zeichnungen + 1 Ergänzungstafel + 1 Plan von Passau um 1500. Ohne Textheft. Nur Mappe etwas berieben, Registraturschildchen am Rücken, Inhalt gut. 21x28,7. 30,00 EUR, #307 [Passau][Architektur][bk]

Architektur-Konkurrenzen 1907, Band II. Heft 1/2 : Saalbau in Mülhausen i. Els. - Bauplatz am Salvator-Park zwischen Salvatorplatz – Salvatorstraße – Modenheimer Straße. Hrsgg. v. Hermann Scheurembrandt. Verlegt bei Ernst Wasmuth, Berlin. Broschur, 64 S. mit zahlr. Zeichnungen, Grundrissen u. Plänen. Umschlag am Rücken etwas brüchig, Block unbeschnitten. Innen gut, Kunstdruckpapier. 21,7x30,5. Inhalt: Konkurrenz-Bedingungen, Urteil der Preisrichter, Entwürfe. Eingereicht wurde 135 Entwürfe, hier vorgestellt sind Entwürfe folgende Architekten: Graf & Roeckle, Stuttgart (1. Preis) / H. Billing & Wilh. Vittali, Karlsruhe (1. Preis) / Dr. Ing E. Vetterlein, Darmstadt (2. Preis) / Chr. Städler, Tübingen (3. Preis) / Seltzer & Schüle, Mülhausen i. E. / Paul Thiersch, Osnabrück / Baumüller & Rudeloff, Charlottenburg / C. Baum & B. Engels, Kassel / H. Stumpf, Darmstadt. Im Innendeckel Terminkalender lfd. Ausschreibungen. 20,00 EUR, #479 [Mülhausen][Architektur][bk]

Architektur-Konkurrenzen 1907, Band III. Heft 1: Hotel W. Jacobsen in Kiel. Hrsgg. v. Hermann Scheurembrandt. Verlegt bei Ernst Wasmuth, Berlin. Broschur, 30 S. mit zahlr. Zeichnungen, Grundrissen u. Plänen. Umschlag am überstehenden Rand etwas brüchig, Block unbeschnitten. Innen gut, Kunstdruckpapier. 21,7x30,5. Inhalt: Konkurrenz-Bedingungen, Urteil der Preisrichter. Eingereicht wurde 12 Entwürfe, hier vorgestellt sind die Entwürfe folgende Architekten: Franz Brantzky, Köln a. Rh. (2. Preis) / Alfred Breslauer, Berlin (2. Preis) / Ernst Stoffers & Hans Fleck, Kiel (3. Preis) / Herm. Billing& Wilh. Vittali, Karlsruhe / J. Theede, Kiel / R. Gerhard, Kiel / Paulsen & Lüttjohann, Kiel. (ein 1. Preis wurde nicht vergeben). Im Innendeckel Terminkalender lfd. Ausschreibungen. 18,00 EUR, #479 [Architektur][Kiel][bk]

Architektur-Konkurrenzen 1908, Band III. Heft 3: Entwürfe für die Verbindung der Schloßbrunn-Kolonade und Marktbrunn-Kolonnade mit der Mühlbrunn-Kolonnade in Karlsbad. Hrsgg. v. Hermann Scheurembrandt. Verlegt bei Ernst Wasmuth, Berlin. Broschur, 32 S. mit zahlr. Zeichnungen, Grundrissen u. Plänen. Umschlag am überstehenden Rand etwas brüchig, Block unbeschnitten. Innen gut, Kunstdruckpapier. 21,7x30,5. Inhalt: Konkurrenz-Bedingungen, Urteil der Preisrichter. Eingereicht wurde 50 Entwürfe, hier vorgestellt sind die Entwürfe folgende Architekten: Franz Jos. Weiß, Posen (1. Preis) / Karl und Julius Mayreder, Wien (2. Preis) / Otto Wagner, Wien (3. Preis) / Karl Felsenstein & P. Palumbo, Wien (3. Preis) / Jos. M. Olbricht, Darmstadt / Georg Müller, Leipzig / Artur Streit, Wien / Alfred Castelliz, Wien. Im Innendeckel Terminkalender lfd. Ausschreibungen. 18,00 EUR, #479 [Architektur][Karlsbad][bk]

Baer, C. H. Deutsche Wohn- und Festräume aus sechs Jahrhunderten. Ausgewählt u. eingeleitet v. C. H. Bear. Verlag Julius Hoffmann, Stuttgart 1912. „Bauformen-Bibliothek“ Band 6. Mit 304 Bildern (zumeist ganzseitig). Halbleinen, XVI Seiten Text + 234 Bildtafeln. Kleinere Schabstellen am Deckel u. besonderes hinten schwarze Farbflecke am Deckel beeinträchtigen nur wenig den Wert diese großformatigen Bildbandes. Exlibris: Mr. H. C. Lieftinck, Adlershof. Großes Format 24x30. Aus dem Einführungstext „Zur Entwicklung der deutschen Wohnung“: Das vorliegende Buch will vor allem praktischen Zwecken dienen. es zeigt, wie innerhalb der Grenzen des alten deutschen Reiches dem Bedürfnis nach sicherer und warmer Wohnung im Wandel der Zeiten und unter den verschiedensten Kulturverhältnissen entsprochen wurde, lehrt die Entwicklung in der Ausbildung der raumschließenden Faktoren und gibt möglichst charakteristische Beispiele der mannigfaltigen Stimmungswerte, die einem Raume feierliche Würde, trockenen Ernst, warme Behaglichkeit, heitere Lust oder zierliche Grazie zu verleihen vermögen. Band wiegt über 1,6 kg. 18,00 EUR, #172 [bk]

Brückenbau : Der Brückenbau. I. Teil des Handbuchs der Ingenieurwissenschaften in fünf Teilen, Erster Band: Die Brücken im allgemeinen. Steinerne Brücken. Ausführung und Unterhaltung der steinernen Brücken. Bearbeitet von M. Förster, Th. Landsberg, G. Mehrtens. Hrsgg. von Th. Landsberg. Vierte vermehrte Auflage. Mit 192 Textabbildungen, vollständigem Sachregister und 23 lithographieren Tafeln. Verlag Wilhelm Engelmann, Leipzig 1904. Blaues Leinen, XII/415 S. Nur im vorderen Vorsatz alter Namenszug, im hinteren Vorsatz alter Bleistifteintrag, gutes Exemplar. Ohne den Atlas mit 23 Tafeln. 18x26,5. Neben ausführlichen technischen Erläuterungen mit Kostenberechnungen und Kosten für den Brückenbau vieler Brücken im In- und Ausland sowie Kurzvorstellungen von ausgeführten Bauwerken: Moselbrücke bei Güls, Rheinbrücke bei Koblenz (Hochheim), Ruhrbrücke bei Herdecke, Elbebrücke bei Lauenburg, Werserbrücke bei Fürstenberg, Nagoldbrücke bei Teinach, Rheinbrücke zwischen Mainz und Kastel, Towerbrücke London, Weichselbrücke bei Thorn, König Karl-Brücke zwischen Stuttgart und Cannstadt, Rheinbrücke bei Worms, Rheinbrücke bei Bonn, Talbrücke bei Müngsten. - Band wiegt über 1 kg. 25,00 EUR, #102 [Architektur][Bauwesen][bk]

Brückenbau : Atlas zum Handbuch des Brückenbaues. Fünfte Abteilung. Gehörig zu: Handbuch der Ingenieurwissenschaften, Zweiter Band: Der Brückenbau. Fünfte Abteilung: Eiserne Bogenbrücken und Hängebrücken. Bearb. von J. Melan und Th. Landsberg. Hrsgg. von Th. Landsberg. Dritte vermehrte Auflage. Verlag Wilhelm Engelmann, Leipzig 1906. Braunes Leinen, 14 Aufklapptafeln mit zahlr. techn. Zeichnungen (komplett). Nur alter Name am oberen Rand vom Titelblatt (dat 1908), sonst gutes Exemplar. 18,5x29,5. 25,00 EUR, #323 [Architektur][Bauwesen][bk]

Buchners Leitfaden der Kunstgeschichte. Neu bearb. v. G. Howe, Direktor der Luisenschule in Düsseldorf. Mit 361 in den Text gedruckten Abb. u. dem mehrfarb. Titelbilde v. Hans Holbeins „Kaufmann Gisze“ im Originalfarbendruck. 13.Aufl. G. D. Baedeker Vlgs.handlg., Essen 1918. Halbleinen, 377 S. Deckel leichte Lagerspuren, alter Namenszug im Vorsatz, Papier herstellungsbedingt etwas bräunlich. 17x24. Die Abb. zeigen überwiegend Bauwerke (Zeichnungen, Grundrisse, Detailzeichnungen, Fotos) u. einige Plastiken u. Bilder. 8,00 EUR, #104 [Kunstgeschichte][Architektur][bk]

Bürgerliche Baukunde. 4. neubearbeitete Auflage. Von Martin Jaekel u. Walter Kopfermann. Dr. Max Jänecke Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1937. Bautechnische Lehrhefte Nr. 9. Broschur, VIII/142 S., 3 Bll., 8 S. Verlagsanzeigen. Nur Umschlag mit Archivstaub, alter Vorbesitzereintrag mit Bleistift im Spiegel, sonst gutes Exemplar. 15x21. Das Haus und seine Räume (Klasse 5). Lauben und Kleinhäuser. Das eingebaute, kleine Mietshaus mit zwei Stockwerken (Klasse 3). Das größere, freistehende Wohnhaus, Miets- und Geschäftshäuser (Klasse 2). Grundsätze des Siedlungswesens und des Städtebaues (Klasse 2). Beleuchtung, Be- und Entwässerung, Schall- und Blitzschutz der Gebäude (Klasse 2). Wärmewirtschaft und Heizung (Klasse 1). 12,00 EUR, #306 [Architektur][Bauwesen][bk]

Das Rechnen mit unstetigen Funktionen in der Baustatik. Von Gotthard Franz aus Löbau i. Sa.. Dissertation Sächsische Technische Hochschule zu Dresden 1931. Verlag: Herm. Prinz, Bückeburg 1933. Broschur, 2 Bll., 67 S. + 8 Auffalttafeln mit Tabellen, 1 Berichtigungsblatt. Mit handschriftl. Widmung des Verfassers auf Titel. 15,5x21. 15,00 EUR, #74 [Bauwesen][Mathematik][Architektur][bk]

Der bürgerliche Wohnbau in Minden – Ein Beitrag zur Geschichte des niedersächsischen Bürgerhauses von Dr. Ing. Hermann Jahr. Mit 78 Abbildungen. = Mindener Jahrbuch Band IV 1928/29. Hrsg.: Mindener Geschichtsverein, Minden i. Westf. Broschur, 59 S. Text + Bildtafelanhang. Nur Umschlag beschädigt und nachgebräunt, innen gut. 18x25,5. Seltene und interessante Publikation, deshalb trotz der äußerlichen Mängel im Katalog. 18,00 EUR, #P41, #A6 [Minden][Architektur][bk]

Der Hausgarten. Von Gartendirektor A. Janson (Eisenach). Mit 56 Abb. darunter 29 in farbiger Wiedergabe. Verlag von Velhagen & Klasing, Bielefeld und Leipzig, 2. Aufl. 1921. Velhagen & Klasings Volksbücher Nr. 85. Broschur, farbiges Umschlagbild, 84 S., zahlr. Bildern in s/w und Farbe. 15,5x22. Gepflegtes Exemplar. Zu den Bildern von ausgeführten Gartenanlagen sind zumeist auch die Namen der Architekten oder Entwerfer benannt. Bilder u.a. zu: Landhaus Koepp in Rekum-Farge, Landhaus Vaßmer in Bremen, Haus des Dr. Lüderitz in Thüringen, Haus von R. Williams in Bremen u. von Pastor Diedrich Speckmann in Fischerhude bei Bremen, Wohnhaus in Friedrichshafen von Architekt Prof. Bonatz (Stuttgart), Hausgarten von J. P. Großmann in Dresden, das „Gloiettl“ am Landhaus von Prof. Emanuel von Seidl in Murnau, Landhaus Friese in Bremen, Garten von Bankdirektor von Gwinner in Krumke bei Osterburg, Landhaus von Rittmeister Bray in Murnau, u.a. 12,95 EUR, #503 [Architektur][Gartenanlagen][bk]

Deutsche Bauzeitung 1908. Erster und zweiter Halbband in einem Band. Verlag Deutsche Bauzeitung, Berlin XLII. Jahrgang 1908. Blaues Leinen mit Goldprägung, VIII,VIII,720 Seiten mit zahlr. Bauzeichnungen, Rissen, Textkarten und Fotos + zahlr. Bildtafeln + 120 Seiten „Deutsche Bauzeitung – Mitteilungen über Zement, Beton und Eisenbetonbau“ V. Jahrgang No. 1 bis 24. Nur minimale Lagerspuren, gepflegtes Exemplar. 22x32x6 cm. Sehr interessante Beiträge zu Bauwerken der Zeit, z.B.: Haus Hagen in Cöln am Rhein, Zur Erhaltung des Restaurants „Schönhof“ in Görlitz, Entwicklung des Hebezeugbaues im Baugewerbe, Geschäfts- und Wohnhaus des Herrn Rudolf de Crignis in Neuburg an der Donau, Arbeiter-Wohnhäuser in Friedrich-Wilhelm-Hütte bei Troisdorf, Neubau Geschäftsgebäudes der kgl. westpreußischen Provinzial-Landschaftsdirektion in Danzig, Ausbau der Elgersburg in Thüringen, Familienhaus der Frau Elodie Puricelli in Düsseldorf, Wettbewerb Straßenbrücke über die Ruhr in Mühlheim, Grand-Hotel Gardone am Garda-See, Das neue großherzogliche Hoftheater zu Weimar, Die Tunnel-Entwürfe der Großen Berliner Straßenbahn und die Entlastung der Leipziger Straße, Die St. Markus-Kirche in Hannover, Zirkus und Theater Albert Schumann in Frankfurt a.M., Sankt Elisabet-Kirche in Hildesheim, Neubau der technischen Lehranstalten in Magdeburg, Aufstellung der Eisenbahn-Brücke über den Krönsalmi-Sund in Finnland, Melhpo – Alt-Hamburgische Bauweise, Ausführungs-Entwurf Neubau „Deutsches Museum“ in München, Einfamilienhaus Paul Killmer in Barmen, Die Handelsschule für Mädchen zu Frankfurt a.M., Neuere öffentliche Bedürfnis-Anstalten in München, Vaterländisches Museum in Celle, Die Irrenheilstätte der Stadt Berlin in Buch, St. Elisabeth-Kirche in Aachen, Umbau des Hauptbahnhofes Nürnberg, Das Hebbel-Theater in Berlin, Zukünftige Gestaltung des Theaterplatzes in Dresden, Neue Straßenbrücke über den Neckar in Mannheim, Selbsttätige Feuermelder, Die katholische Sankt Michaels-Kirche in Cöln a. Rh., Das Schnitzermuseum Berchtesgaden, Die Neubauten für den Friedhof in Frankfurt a.M., Das Hallenschwimmbad in Heidelberg, Die Festhalle in Landau (Pfalz), Landhaus Magdalene in Baden-Baden, Baukünstlerische Bestrebungen in Bremen, Villenkolonie für Herrn E. Voigt in Rothenburg o.d.T., Verwaltungsgebäude der Bayerischen Baugewerks-Berufsgenossenschaft München Lori-Straße 8, Wiederherstellung der Marienkirche in Königsberg in Franken, Das Stadtschloß in Cassel, Ausstellung München 1908, Schiefe gewölbte Eisenbahnbrücke über die Weißeritz bei Potschappel (Dresden), Erweiterungsbauten der Technischen Hochschule zu Darmstadt, Die neue Straßenbrücke Stubenrauch-Brücke in Oberschöneweide bei Berlin, Die städtische Badeanstalt in Durlach, Entwicklung eines deutschen Grundriß- und Dielen-Motivs – Haus Kayser in Berlin Hildebrand-Straße Nr. 10 und 14 – Haus von Gahlen in Düsseldorf u.a., Der Bau des Abwasser-Sammelkanals in Osnabrück und Zerstörungen durch schwefelsaures Moor- bzw. Grundwasser, Der Neubau der Landes-Heil- und Pflege-Anstalt bei Herborn, Rokoko-Bauten in Danzig, Die Auswechslung der eisernen Überbauten der Eisenbahnbrücke über die Elbe bei Magdeburg, Regulierungsbauten an Weichsel und Nogat, Neubau der wissenschaftlichen Institute der Senckenbergischen Stiftung an der Viktoria-Alle und des Jügelhauses an der Jordan-Straße in Frankfurt a.M., Das neue Wasserkraftwerk Hochkirchen der Stadt Cöln am Rhein, Die Beamten-Wohnhäuser der städtischen Gaswerke in Cöln-Ehrenfeld, Neues Gebäude für das Haupt-Zollamt in Würzburg, Schloß Malseneck bei Krainburg, Bau der Gmünder Tobel-Brücke bei Teufen (Appenzell) Schweiz, Bebauungsplan südliches Festungsgelände der Stadt Glogau, Zur Frage der Stuttgarter königlichen Hoftheater, Brunnen auf der Straße „Am Sande“ zu Lüneburg, Konstruktion der Ausstellungshallen der Stadt München an der Theresienwiese, Oekonomie- und Verwaltungsgebäude auf dem Gute Klein-Blittersdorf bei St. Johann-Saarbrücken, Neubau des Märkischen Provinzial-Museums in Berlin, Neubau der kgl. Anatomie in München, Erweiterungsbauten der Zementfabrik Groschowitz O.S., Feinkohlenturm in Eisenbeton auf Zeche Recklinghausen II., Warenhaus Cottbuser Damm in Berlin, Die Pfeifferbrücke in Düsseldorf, Neue Markthalle in Breslau, Neuere Brückenbauten in Eisenbeton, Betonprüfungen, Eisenbeton-Konstruktion der Markuskirche in Stuttgart, u.v.a. - Achtung: viele Beiträge sind über mehrere Ausgaben verteilt ohne dass es in jedem Fall einen Hinweis dazu gibt. Band wiegt 3,45 kg. 120,00 EUR + 6,95 EUR Versand, #Bü [bk2]

Deutsche Bauzeitung 1909. Erster und zweiter Halbband in einem Band. Verlag Deutsche Bauzeitung, Berlin XLIII. Jahrgang 1909. Weinrotes Leinen mit Goldprägung, VIII,VIII,716 Seiten mit zahlr. Bauzeichnungen, Rissen, Textkarten und Fotos + zahlr. Bildtafeln + 108 Seiten „Deutsche Bauzeitung – Mitteilungen über Zement, Beton und Eisenbetonbau“ VI. Jahrgang No. 1 bis 26 + 208 Seiten „Beilage zur Deutschen Bauzeitung“ No. 1/2 bis 104/105. Nur Gewebe an den unteren Gelenken etwas aufgeplatzt (ca. 3,5 cm), sonst nur leichte Lagerspuren, innen gut. 22x32x6 cm. Sehr interessante Beiträge zu Bauwerken der Zeit, z.B.: Neubau Rathaus Frankfurt a.M., Neubau St. Pauli-Landungsbrücken in Hamburg, Herrenhaus des Jena’schen Gutes in Mühlrädlitz in Schlesien, Hochwasserschutz in Breslau, Ostmärker Hof des Herrn Ludwig Gütermann in Gutach im Breisgau, Königliches Postgebäude in Nürnberg, Laeisz Musikhalle Hamburg, Wettbewerb Zeppelin Luftschiffhalle, Eisen-Konstruktionen im Stadttheater Kiel, Der Gasteiger-Hof bei Kraiburg am Inn, Stadthaus in Darmstadt und Landhaus in Jugenheim des Hrn. Kommerzienrat Dr. Louis Merck in Darmstadt. Das Brause- und Wannenbad in München-Giesing, Haus Lodholz in Freiburg i. Br., Bau-Unfälle an Geteidesilos, Klubhaus des Bonner Eis-Klubs, Die Hilfsbrücke beim Bau der Augustus-Brücke in Dresden, Wohnhäuser von Reg.-Bmstr. Ludwig Otte in Groß-Lichterfelde bei Berlin, Neue katholische in Zehlendorf bei Berlin, Das neue Rathaus in Recklinghausen, Schloß Brynnek-Siemianowitz in Oberschlesien, Der Schuppen der Elbe-Schiffahrtsgesellschaft am Moldauhafen in Hamburg, Villa G. in Dresden-Neustadt, Neubau der Charlottenburger Brücke in Charlottenburg, Mitteilungen über die Bahnhofsbauten in Leipzig, Neubau Gebäude der der Lebens-Versicherungs-Aktien-Gesellschaft „Nordstern“ in Dortmund, Ausstellungs- und Festhalle zu Frankfurt a.M., Das neue Stadttheater in Lübeck, Hochwasser der Elbe im Februar 1909, Umbau Schloß Vollrads im Rheingau, Ausbau des Hafens Duisburg-Ruhrort, Das Haus Adolf Dietler in Freiburg i. Br., Neue katholische Pfarrkirche für Spandau, Entwürfe für neues Polizeigebäude am Augustinerstock in München, Das neue Frauenhospital zu St. Annen in Eisenach; Wettbewerb um die Walchensee-Wasserkraft-Anlage, Neue Altkatholische Kirche in Cöln am Rhein, Der Musiktempel neben dem Stadttheater Dortmund, Zur Baugeschichte von Karlsruhe, Landhaus Hermes in Barmen-Wichlinghausen, Umbau der Eisenbahnbrücke über die Angerapp bei Insterburg, Villa Walther in Pullach, Die Arbeiten der Emschergenossenschaft, Fränkische Architektur, Das neue Preußische Gesandtschafts-Gebäude und die Schack-Galerie in München, Flußkorrekturen mittels Sohlenschwellen in oberbayerischen Gebirgsflüssen, Haus Carl Meyer in Coblenz, Haus Schröder in Cöln-Marienburg, Konstruktion der Tribünen auf der Rennbahn Grunewald Berlin, Haus Itschert in Vallendar, Neuere Synagogen: Posen – Dessau, Neues Rathaus in Rixdorf bei Berlin, Das neue Stadttheater in Hildesheim, Schillerschule mit Rektor-Wohnhaus in Fechenheim a.M., Schwebefähre über die Oste bei Osten, Neubauten des großherzoglich-badischen General-Landes-Archivs, der Oberrechnungskammer und des Verwaltungsgerichtshofes in Karlsruhe, Städtebaufragen in Karlsruhe, Verbreiterung der Wilhelms-Brücke in Frankfurt a.M., Neubau Kaufhaus der Firma Heinrich Esders in Dresden, Fußgängerbrücke in Eisenbeton über die Saale bei Merseburg, Eisenbeton-Konstruktionen der städtischen Müllverbrennungs-Anstalt Frankfurt a.M., Neubau Papierfabrik der „Papyrus“ A.-G. in Waldhof bei Mannheim, Eisenbeton-Konstruktion Stadtbad Annaberg im Erzgebirge, Verbreiterung de Klaus-Brücke in Halle a. S., Koksförderanlage Gaswerk Moosach der Gasanstalt München, u.v.a. Achtung: viele Beiträge sind über mehrere Ausgaben verteilt ohne dass es in jedem Fall einen Hinweis dazu gibt. Band wiegt über 4 kg. 120,00 EUR + 6,95 EUR Versand, #Bü [bk2]

Deutsche Konkurrenzen Band XXIV, Heft 8. Verwaltungsgebäude für Griesheim / Synagoge in Frankfurt a. M.. Hrsgg. von Prof. A. Neumeister. Verlegt bei Seemann & Co., Leipzig 1910. Broschur, 1 Blatt, 8 S., 31 S. mit zahlr. Zeichnungen und Plänen, 1 Blatt: I) Synagoge in Frankfurt a. M.: 8 Seiten mit Fotos u. Rißzeichnungen. II) Verwaltungsgebäude für Griesheim: 1. Preis: Gebrüder Ratz, Berlin / 2. Preis: Fritz Schwarz, Offenbach / 3. Preis: Alois Beck, Offenbach / Angekauft: Karl Wagner; C. F. W. Leonhardt; C. Schmidt (alle Frankurt a. M.); C. Wach, Höchst / I. e. W.: Philipp Kahm, Eltville; Gebrüder Ratz, Berlin, Heinrich Stumpf, Darmstadt. Mit zwei Beilagen: a) Konkurrenz-Nachrichten Nr. 196 (6 S.): dabei: Pläne vom Realgymnasium Krefeld. 20,00 EUR, #A40 [Griesheim][Frankfurt][Architektur][bk]

Deutsche Konkurrenzen Band XXIV, Heft 9. Evang. Gemeindehaus für Düsseldorf. Hrsgg. von Prof. A. Neumeister. Verlegt bei Seemann & Co., Leipzig 1910. Broschur, 1 Blatt, 30 S. mit zahlr. Zeichnungen und Plänen, 2 Blatt: I) Evang. Gemeindehaus in Düsseldorf: 1. Preis: Kark Krieger / 2. Preis: Pohlig & Lander / 3. Preis: Verheyen & Stobbe / Z.A.e.: Krämer & Herold / I. e.W.: Alfred Fischer, Verheyen & Stobbe, Paul Roemer – alle aus Düsseldorf. Mit zwei Beilagen: a) Konkurrenz-Nachrichten Nr. 197 (6 S.): dabei: Sprechsaal Knabenschule in Schwerin: Lageplan Osterholzer Friedhof in Bremen. b) Reklameblatt Sächsische Lackfabrik Pottschappel-Dresden für „DOMO“ Kopalharzkitt für Linoleum. 20,00 EUR, #A40 [Düsseldorf][Architektur][bk]

Deutsche Konkurrenzen vereinigt mit Architektur Konkurrenzen. Band 29, Heft 1, Nr. 337, II. Sammelheft: Synagoge in Augsburg. Arbeiterhäuser der Barmer Baugesellschaft in Barmen. Evangelisch-lutherische Andreaskirche in Dresden. Festsaal in Münster i. W. Rathaus in Döbeln (Ausgeführter Bau). Verlag: Ernst Wasmuth, Berlin 1913. Broschur, 3 Blatt, 29 S. mit zahlr. Zeichnungen und Plänen: I) Synagoge in Augsburg: 1. Preise: Ing. Fritz Landauer, München und H. Lömpel (Westlicher Vorhof) u. Dipl.-Ing. Fritz Landauer, München (Sem). II) Arbeiterhäuser der Barmer Baugesellschaft in Barmen: 1. Preis: Ph. Schnatz u. Karl Mink, Essen, 2. Preise: Jos. Koester, Essen und Hugo Böckler, Barmen. III) Evangelisch-lutherische Andreaskirche in Dresden: 1. Preis: Emil Wolf, Dresden, 2. Preis: Paul Bender, Dresden. IV) Festsaal in Münster i. W.: 1. Preis: A. Glöckner, Hannover, 2. Preis: Dipl. Ing. Karl Wach u. Heinrich Beck, Isernhagen. + 1 Blatt und 8 Seiten zum Rathaus Döbeln (mit Entwurfszeichnungen, Fotos, Grundrissen der Stockwerke und Kellergeschoß, Querschnitt) + 4 S. „Aus der Praxis“: Vorstellung von Beton- und Mörtelmischmaschinen (mit 3 Abb.), Asphalt-Klebe-Isolierlack „Anol“, Die Zementprüfung + 2 Blatt Bezugsquellen-Verzeichnis. Großformat 23x32. Mit den (oft fehlenden) Beilagen: a) Wettbewerbe Nr. 246, Leipzig 23. April 1913. Inhalt: Sprechsaal – Bauten der Königl. Kunstakademie in Düsseldorf (mit mehreren Skizzen); Volksschule in Sagan i. Schl. (1 Lageplan); Auflistung ausgeschriebener und entschiedener Wettbewerbe. 8 Seiten. b) Werbeblatt der Firma Carl Schleicher & Schüll, Düren Rheinl. für Entwurf-Zeichenpapier No. 415w (auf diesem Transparentpapier gedruckt). 20,00 EUR, #A21 [bk]

Die Clapeyronsche Gleichung als Grundlage der Rahmenberechnung. Von Georg Ehlers. Verlag: Deutsche Bauzeitung, Berlin 1924. Heft, 27 S., 38 Abb. Anhang: Kreuzlinienabschnitte nach Pederßen. Nur Papier altersbedingt gleichmäßig leicht nachgebräunt, gutes Exemplar. 15,5x23,5. 6,95 EUR, #49 [bk][Architektur][Mathematik]

Die Dachkonstruktionen. Zum Gebrauche für Techniker, Bauhandwerker, Bauschüler usw. und zum Selbststudium bearb. von G. C. Volland. 2.Aufl. J. M. Gebhardt's Verl., Leipzig 1923. Halbleinen, IV/234 S. mit 571 Abb. + 4 Tafeln, jeweils über 2 Seiten (mit Bauzeichnungen). 17,5x25,5. Die Dachhaut. Die Dachgerüste. I. Dächer mit Balkenlagen: Dächer mit unterstützten Balkenlagen, Dächer mit unterstützenden Balkenlagen (Hängewerksdächer). II. Dächer ohne Balkenanlagen: Dächer bei welchen der Horizontalschub in der Höhe der Sparrenfüße durch Querverbindungen aufgehoben wird; Freigesprengte Dächer (Sprengwerkdächer); Bohlendächer; Dächer über Kirchen, Saalbauten u. dgl.; Neue Holzbauweisen (freitragende Dachkonstruktionen). III. Zeltdächer, Turmdächer, Geschweifte Turmdächer, Haubendächer. IV. Kuppeldächer. 45,00 EUR, #516 [Architektur][Bauwesen][bk]

Die deutsche Bauernstube - Art und Entwicklung der Stube im deutschen Bauernhaus nebst einem Anhang mit Beispielen heutiger Stubengestaltung. Von Erich Meyer-Heisig. Verlag Karl Ulrich & Co., Nürnberg, 1952. Helles Leinen mit goldgeprägter Vignette, OU, 185 S., 116 Abb. 21,5x20 quer. 18,00 EUR, #119 [Wohnen][Kulturgeschichte][Landwirtschaft][bk]

Die ehemalige Judith-Brücke zu Prag, das erste grosse Ingenieur-Werk in Böhmen. Von Franz Rziha. Druck der Bohemia, Actiengesellschaft, Prag 1878. Selbstverlag. Separat-Druck aus den „Mittheilungen des Vereins für Geschichte in Böhmen“, 16. Jhrgg., 4. Heft 1877/78. Heft, 37 S. Umschlag mit Randschäden, am Rand nachgebräunt, auf Titel Stempel der Oberrealschule Budweis. 18,5x26,7. 15,00 EUR, #P79 [Architektur][Prag][bk]

Die Kunst - Monatshefte für freie und angewandte Kunst. 17. Band: Freie Kunst der „Kunst für alle“. XXIII. Jahrgang. F. Bruckmann, München 1908. Rotes Leinen mit sehr schöner, dekorativer Jugendstil-Goldprägung auf Vorderdeckel und Rückenvergoldung, VIII/576 S., zahlreiche, teils farbige Abb. im Text (viele ganzseitig) und auf zahlr. Tafeln. 22x29,5. Buch wiegt über 3 kg. Aus dem Inhalt: Fritz von Uhde; John Singer Sargent; Münchener Allotria-Kreis; Wilhelm von Diez; Die Deutsch-Nationale Kunstausstellung Düsseldorf 1907; Die Deutsche Kunstausstellung 1907 in Köln; Francisco de Goya; Margarete von Kurowski; Edmund Hellmer; Die zweite Ausstellung der Königlichen Akademie der Künste zu Berlin; Die Künstlerische Medaille (mit einer Prägetafel); Albert von Keller; Die Beuroner Kunstschule; Noa Noa; Franz Matsch; Die Krakauer „Sztuka“; Die Ausstellung englischer Kunst in Berlin; Das Gesetz des Stilwechsels in der Kunst; Hugo von Tschudi; Fritz Boehle; Miszellen; Barlach, Pöppelmann, Eduard von Gebhardt; Lovis Corinth; Zahlr. Beiträge von Kunstausstellungen, Secessionen, Sammlungen u.a. mit zahlr. Abb. 35,00 EUR, #P64 [Kunst][Architektur][bk]

Ebinghaus, Hugo. Der Hochbau - Ein Lehrbuch und Nachschlagewerk für Studium und Praxis, mit besonderer Behandlung neuzeitlicher Bauarten, handwerklicher Arbeitsweisen, kaufmännischer Betriebsführung und Rechtsfragen für den Hochbau. Mit 1006 Textabbildungen, einem vierfarbigen Installationsplan, einem Siedlungsplan und einem Hilfsbuch für mathematische und statische Berechnungen. Heinrich Killinger Vertragsgesellschaft Nordhausen am Harz 1939, 2. [überprüfte und erweiterte] Auflage. Leinen, XX,113 Seiten. Ohne das Hilfsbuch. Gepflegtes Exemplar. 18,5x26. Buch ist 6 cm dick und wiegt über 2,8 kg! 25,00 EUR, #216 [Bauwesen][Architektur]

Elemente der städtebaulichen Komposition. Von Kazimierz Wejchert. Verlag für Bauwesen, Berlin 1978 (Warschau 1974). Bearbeitung der deutschsprachigen Ausgabe: Werner Rietdorf. Blaues Leinen mit dekorativer weißer Schmuckprägung, OU, 251 S. mit 739 Bildern. Großes Format 21x29. Buch wiegt über 1 kg. 28,00 EUR, #A72 [bk]

Handbuch der Architektur. Zweiter Teil: Die Baustile - Historische und technische Entwicklung, 7. Band: Die Baukunst der Renaissance in Deutschland, Holland, Belgien und Dänemark. Von Dr. Gustav von Bezold. Alfred Kröner Verlag, Leipzig 1908. 2.Aufl. Mit 341 in den Text eingedruckten Abbildungen, sowie 6 in den Text eingehefteten Tafeln. Halbleinen, VIII/268 S. + Tafeln. 19x27. 35,00 EUR, #516 [bk]

Handbuch der Architectur. Entwerfen, Anlage und Einrichtung der Gebäude. Des Handbuches der Architectur Vierter Theil. 6. Halb-Band: Gebäude für Erziehung, Wissenschaft und Kunst. 4. Heft: Gebäude für Sammlungen und Ausstellungen. Archive. Von Rudolf Opfermann / Bibliotheken. Von Albert Kortüm u. Dr. Eduard Schmitt / Museen. Von Dr. Heinrich Wagner / Pflanzenhäuser. Von Adalbert Kerler u. Dr. Eduard Schmitt / Aquarien. Von Otto Lindheimer / Ausstellungsbauten. Von Alfred Meffel. - Mit 626 in den Text eingedruckten Abbildungen so wie 8 in den Text eingehefteten Tafeln. Von Alfred Meffel. Verlag von Arnold Bergsträsser Darmstadt 1893. Halbleder der Zeit, Lederecken, marmorierter Schnitt, VIII/534 (1) S. Einband teils deutlich berieben, vordere Lederecken teils abgeschabt, hinterer Deckel einige Kratzspuren, Vorsatzpapier im Gelenk getrennt, innen die Blätter im unteren Teil mal mehr, mal weniger, mal kaum lagerfleckig, alter kleiner Stempel auf Titelseite, sonst innen überwiegend gut erhalten. 19x26,7. Band wiegt 1,5 kg. 45,00 EUR, #313 [bk]

Hartig, Erdmann (Hrsg.). Flandrische Wohnhaus-Architektur. Mit Unterstützung der königlich preussischen Staatsregierung und des kaiserlich deutschen Generalgouvernements in Belgien. Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Paul Clemen. Verlag: Ernst Wasmuth, Berlin 1916. Leinen, 96 S. mit zahlr. Fotos u. Zeichnungen, Tafelanhang mit 9 doppelblattgroßen Kartontafeln mit Architekturzeichnungen von Außenfassaden. Deckel gebräunt, Rücken abgelöst (Bindung aber intakt), innen nur Vortitel gebräunt, sonst gut und sauber. Großformat 24x31,5. Buch wiegt über 1 kg. 18,00 EUR, #A36 [Architektur][Belgien][bk][e]

Kammer, Emil. Der durchlaufende Träger über ungleichen Öffnungen. Theorie, gebrauchsfertige Formeln und Zahlenbeispiele. Springer, Berlin 1926. Schwarzes Leinen m. Gold- u. Blindprägung, 269 S., 303 Abb. im Text u. auf 4 Aufklapptafeln. Sehr gute saubere Erhaltung, fast wie neu. 16x23,5. Grundlagen; Der Balken auf beliebig vielen Stützen mit veränderlichem Querschnitt; Der Balken auf vielen Stützen – Querschnitte innerhalb der Öffnungen gleich, jedoch von Öffnung zu Öffnung verschieden; Die graphische Theorie des durchlaufenden Balkens (mit Hilfstafeln); Grundaufgaben und Berechnungsbeispiele; Hilfstafeln. - Original, kein Reprint! 35,00 EUR, #215 [Bauwesen][Architektur] [bk]

Kathedralen in Frankreich unter deutschem Schutz. Bilder und Beschreibungen. Hrsgg. von Franz Albrecht Medicus. Bearbeitet von Hans Hörmann. Wegleiter-Verlag, Paris 1942. Fester Einband, 119 S. mit zahlr. ganzseitigen s/w-Fotos u. dazugehörigen Beschreibungen + 1 Aufklapp-Plan. Nur Einband mit Lagerspuren. 15,5x21,5. 8,00 EUR, #349 [Architektur][Frankreich][bk]

Kirchenbau: 2 Bände von Max Hasak: a) Der Kirchenbau des Mittelalters = Die Baustile - Historische und technische Entwicklung. Des Handbuches der Architektur zweiter Teil. 4. Band: Die romanische und die gotische Baukunst 4. Heft: Der Kirchenbau des Mittelalters. J. M. Gebhardt's Verlag Leipzig 2. Aufl. 1913. Mit 346 in den Text eingedruckten Abbildungen, sowie 19 in den Text eingehefteten Tafeln, darunter 1 Farbendruck. Fester Einband, VI,364 S. Einbandrücken an den Kapitalen etwas bestoßen, Papierbezug im Gelenk etwas angeplatzt, einige Bildtafeln herausgetrennt (liegen lose bei, komplett), sonst gut. 19x26,8 cm. // b) Einzelheiten des Kirchenbaues = Die Baustile - Historische und technische Entwicklung. Des Handbuches der Architektur zweiter Teil. 4. Band: Die romanische und die gotische Baukunst 4. Heft: Einzelheiten des Kirchenbaues. 2., neubearbeitete Auflage. Mit 511 Abbildungen und 7 Tafeln. J. M. Gebhardt's Verlag Leipzig 1927. Fester Einband, 388 S. Nur minimale Lagerspuren, Papier dezent nachgebräunt. 18,5x26,8 cm - Bände wiegen über 2,5 kg. 75,00 EUR+ 6,95 EUR Versand, #430 [bk2]

Krause, Max. Deutsche Ruinen. 5.Aufl. Wilhelm Goldmann Verlag Leipzig (1924). Halbleinen, 70 S. mit 55 Fototafeln auf Kunstdruck + Anhang mit illustr. Verlagsanzeigen. 16x23,5. 8,00 EUR, #315 [Ortskunde][Architektur]

Niedersachsen Möbelkatalog 1939. Wohn- und Herrenzimmer 1939. Schöner alter Möbelkatalog. Keinerlei Hinweis zum Hersteller, auf dem Umschlag und allen Seiten nur das Firmenlogo: zwei gekreuzte Pferdeköpfe aus Holz, in der Mitte in einem Kreis ein Vogel und darunter der Schriftzug „Niedersachsen“. Katalog mit Kordelschnur gebunden, 33 Fototafeln mit Möbelstücken: Schränke, Kredenzen, Schreibtische. Nur Umschlag mit altersgemäßen Lagerspuren. 31,5x24 cm quer. 35,00 EUR, zzgl. 4,95 EUR Versand. #A21 [Firmen][Wohnen][bk]

Opderbecke, Adolf. Die Allgemeine Baukunde, umfassend: die Wasserversorgung, die Beseitigung der Schmutzwässer und Abfallstoffe, die Abortanlagen und Pissoirs, die Feuerungs- und Heizunganlagen. Für den Schulgebrauch und die Baupraxis bearb. von Adolf Opderbecke. = Das Handbuch des Bautechnikers, hrsg. v. Hans Issel, VI. Band. Verlag von Bernh. Friedr. Voigt, Leipzig 1899. Mit 597 Textab. und 6 Tafeln. Halbleinen, VIII/278 S. + Tafeln. Vorn im Vorsatz u. auf Leerblatt dahinter handschr. Berechnungen, altersentspr. etwas berieben, obere Ecken etwas bestoßen, sonst gut. 17x25. 45,00 EUR, #537 [Architektur][Bauwesen][bk]

Rosenthal, Willy F. Gartenentwürfe. Haus-, Siedlungs- und Laubengärten. 75 Pläne mit Erläuterungen und Abbildungen. Verlag Paul Parey, Berlin 1928. Halbleinen, 3 Bll., 143 S., zahlr. Pläne (zumeist ganzseitig) u. Fotos. 18x25. Lauben- und Wochenendgärten, Siedlungsgärten, Kleine Hausgärten, Mittelgroße Landhausgärten und Teile daraus. 35,00 EUR, #499 [Architektur][Garten][bk]

Sänger, Walter. Der Deutsche Dom zu Halberstadt - Gestalt und Symbol. Der Neue Dom, Verlag für Deutsch-Christliches Schrifttum Schneider & Co., Weimar 1942. Halbleinen, 120 S. mit Zeichnungen u. zahlr. Bildtafeln, Druck auf hell-rosenholzfarbigem Papier. 21x28,5. 15,00 EUR, #333 [Halberstadt][Architektur][bk]

Schütz, Dr. W. Die neuzeitliche Turnhalle. Mit Zusätzen, die besonders technische Einzelheiten, Anbringung und Anordnung der Turngeräte behandeln, von v. Dolffs & Helle, Turngerätefabrik, Braunschweig. Verlag v. Dolffs & Helle, Braunschweig 1927. Leinen, 55 S., 10 Abb. (davon 1 auf Auffalttafel). Nur außen ganz geringgradige Lagerspuren. 14x20. 12,00 EUR, #505 [Architektur][Sport][bk]

Städtebau - Monatshefte für Stadtbaukunst, Städtisches Verkehrs- Park- und Siedlungswesen. Jhrgg. 1926. Hrsg.: Werner Hegemann. Verlag Ernst Wasmuth, Berlin 1926. Leinen, 4 Bl., 200 S., zahlr. Abb. von Bauten, Entwürfen u. Plänen. Verzeichnis nach Ländern u. nach Architekten. 24x32. Grauer Eb. mit Lagerspuren, innen gut. Beiträge u.a. zu: Berlin, Genua, Hamburg, Eydtkuhnen (Ostpreußen), New York, Oslo, Leipzig, Holzhaus, Notwohnungen in Hannover, Zürich, Peking, Wien, Jüdische Siedlungen in Palästina, Antwerpen, Havelgelände zwischen Pichelsdorf und Sarkow, London, Remscheid, Dessau, Stadterweiterungen, Stadtumbau, u.a. 65,00 EUR, #A32 [bk]

Städtebaukunst. Von Hermann Ehlgötz, Stadtbaurat a.D. in Essen. Verlag Quelle u. Meyer Leipzig 1921. Broschur, 74 Abb., 164 S. Themen u.a.: Stadtbauplanung, Gartenstadt, Bauordnung, Bebauungspläne, Stadterweiterung. Einband leichte Gebrauchsspuren, Rücken oben und unten mit Tesa geklebt, innen gut. 12x18. 9,00 EUR, #209 [bk]

Warning, Ludwig: Figurenzeichnen. Siebente, vollständig umgearbeitete Auflage. Mit 69 Tafeln. Von Ludwig Warning. Polytechnische Verlagsgesellschaft Max Hittenkofer, Strelitz in Mecklenburg 1922. Broschur, 88 S. Nur Name auf Titel, sonst gepflegtes Exemplar. 18x26,5. Was bisher fehlte, war eine kurz gefaßte Anleitung, wonach der Architekt seinen Entwurf mit Figuren schmücken lernen kann, ohne daß er viel Zeit beanspruchendes Studium auf die Erwerbung solcher Fähigkeiten zu verwenden braucht. Diesem Mangel will das vorliegende Buch abhelfen. (aus der Einleitung). 15,00 EUR, #55 [Architektur][Zeichnen][bk]

.

b) Ausgaben ab 1950

Altbergische Innenarchitektur. Neu hrsgg. und kommentiert von Hans H. Krielke. Verlagsbuchhandlung Ute Kierdorf , Remscheid 1980. PGlanz, einleitender Text + 56 Bildtafeln. Nur Einband mit Lagerspuren (in den Ecken einige deutliche punktförmige Einstiche), innen gut. 16x23,5. 5,00 EUR, #92 [bk]

Anbausatz Modell “Wi-We-Na“ Typenübersicht Maßstab 1:25 Modellplan für Wandabwicklung. 12 S., 8 Fotos, mehrere Zeichnungen. Modellplanbeilage zur „Wohnraumfibel“. 19x26 cm. Wi-We-Na steht für die Möbelwerke Wittenberg, Weißenfels und Naumburg. Verlag für Bauwesen Berlin 1975. 5,00 EUR, #C1.9 [bk]

Architektur Beispiele Eternit - Kulturgeschichte eines Baustoffes. Von Dietmar Steiner (Hrsg.). Löcker Verlag Wien 1994. Hellgraues Leinen, OU, 264 S. mit zahlr. Fotos und Rißzeichnungen. Großformat 23,5x31. Band wiegt über 1,8 kg. 20,00 EUR, #A70 [bk]

Architektur der Deutschen Demokratischen Republik. Materialsammlung für Schüler. Zusammengestellt u. kommentiert von Helmut Roitzsch. Verlag Volk und Wissen, Berlin 2. Auflage 1972. Broschur, 40 S., 59 Abb. Nur Umschlag lichtrandig und etwas nachgedunkelt, innen gut und sauber. 18,5x27. Inhalt: Sakralbauten, Bürgerhäuser, Rathäuser, Marktplätze, Schlossbauten, Historische Bauensemble in der sozialistischen Stadt (Berlin), Sozialistische Stadtplanung in der DDR. 6,95 EUR, #466 [bk]

Architektur der DDR Nr. 12/85. Hrsg.: Bauakademie der DDR u. Bund der Architekten der DDR. Verlag für Bauwesen, Berlin 1985. Broschur, 64 S., zahlr. Abbildungen. Umschlag mit Knickspuren. Großes Format 23x32 cm. Aus dem Inhalt: Werte der Stadt im Sozialismus: Umfrage der Redaktion: Verbindung von Altem und Neuem, Siegfried Grundmann. Eine planvolle Stadtentwicklung zum Wohle der Menschen, Hanspeter Kirsch. Blick auf die Stadt als Ganzes, Heinz Schwarzbach. Neue gesellschaftliche Verhältnisse wurden Triebkraft der Stadtentwicklung, Horst Siegel. Eigene Beiträge für eine humanistische Stadtkultur, Manfred Vogler. / Die Effektivität von Bebauungsformen und Geschossigkeit im komplexen Wohnungsbau, Siegfried Kress. / Farbbildröhrenwerk Berlin / Haus der Berg- und Energiearbeiter in Hoyerswerda / Das Bosehaus am Thomaskirchhof in Leipzig / Internationaler Wettbewerb Algier-Hamma 1984, DDR-Beiträge / Der Architekt W. W. Dawitaja / Zum ästhetischen Wert historisch geprägter Stadtkerne im Prozeß ihrer Gestaltung und Umgestaltung / Der Einfluß der Kolbendampfmaschine auf die Entwicklung der Industriearchitektur der 19. Jhdts. mit Bildern von der Spinnerei Himmelsmühle bei Annaberg, Baumwollspinnerei Clauß in Flöha, Schönherr-Mühle in Riesa, Strickmaschinenfabrik Voigt in Chemnitz-Kappel u.a. / Architekt Ludwig Hilbersheimer 1885-1969 / Giovanni Santini - Meister des Spätbarocks / u. a. 6,95 EUR, #A1 [bk]

Architektur und Städtebau in der DDR. Hrsg.: Deutsche Bauakademie Berlin, Institut für Städtebau und Architektur. Text: Ule Lammert, Hans-Joachim Kadatz, Edmund Collein u. Hans Gericke. E.A. Seemann Verlag, Leipzig 1969. Graues Leinen, 256 S., 252 Abb. 21,5x28,5. Unter den imponierenden Leistungen, die der erste deutsche Arbeiter-und-Bauern-Staat nach zwanzigjährigem Bestehen auf allen Gebieten aufzuweisen hat, sind die Werke der Architektur und des Städtebaus an hervorragender Stelle zu nennen. Zahlreiche Neubauten aus der Industrie, der Landwirtschaft und dem Städtebau werden in diesem Buch dem Betrachter vor Augen geführt, der damit die bauliche Entwicklung von den Anfängen nach den Kriegszerstörungen bis hin zu den großen, nur unter sozialistischen Bedingungen möglichen Projekten unserer Gegenwart verfolgen kann. Der hohe, inzwischen längst international anerkannte Stand der Architektur und des Städtebaus in der DDR macht den außerordentlichen Aufschwung unserer Volkswirtschaft sowie die gleichzeitigen großen Fortschritte in der Bautechnik anschaulich. Zugleich zeugt er von der kontinuierlichen Aufbaupolitik unseres sozialistischen Staates, deren letztes Ziel, das Erbe der kapitalistischen Vergangenheit im Städtebau durch die neue sozialistische Stadt zu ersetzen, mit jedem Neubau näher rückt. Das zutiefst soziale und humanitäre Wesen unserer Baukunst gibt den Architekten immer neue Impulse zur Entfaltung aller schöpferischen Kräfte, die sie zur Lösung ihrer Aufgaben bei der Formung der sozialistischen Menschengemeinschaft befähigen. Zahlreiche Beispiele, wie die Bauten im Stadtzentrum von Berlin, in der Straße der Nationen in Karl-Marx-Stadt, in Eisenhüttenstadt und in Rostock-Lütten Klein, strahlen bereits jene architektonische und gesellschaftliche Wirksamkeit aus, die ein wichtiges Merkmal unserer sozialistischen Baukunst darstellt. Der von einem Autorenkollektiv der Deutschen Bauakademie Berlin erarbeitete Text macht die vielfältigen Beziehungen zwischen dem Bauschaffen und den zahlreichen gesellschaftlichen Anliegen deutlich. Auf 253 schwarz-weißen und 11 farbigen Tafeln werden die wichtigsten Etappen der Entwicklung unserer Architektur - unter Einbeziehung bedeutender denkmalpflegerischer Leistungen - sichtbar gemacht. [Verlagstext]. Seltenes Buch. Band wiegt über 1 kg. 60,00 EUR, #280 [Architektur][DDR][bk2]

Architekturbüro Becker. Von Reiner Becker. Selbstverlag Architekturbüro Becker, Potsdam, Berlin 2001. Leinen, 56 S., zahlr. Abb. 21x22. Geschichte des Büros, Gestaltungsbeispiele. 10,00 EUR, #456 [bk]

Architektur-Forum Cottbus. architektur + wirtschaftsförderungs-verlag, Bensheim 1996. Fester Einband, 174 S., zahlr. Abbildungen. Großes Format 24x28 cm. Sendung wiegt über 1 kg. 18,00 EUR, #28 [Cottbus][Architektur][bk]

Architekturperspektive - Konstruktion und Darstellung. Von Franz Danielowski u. Alfred Pretzsch. Verlag für Bauwesen, Berlin 1969. Leinen, 126 S., 82 Abb. 24x17 quer. Grundwissen des Wesentlichsten der Konstruktionen u. Darstellungstechniken für Studenten, Architekten, Ingenieure, Zeichner, Grafiker u.a. Kapitel: Grundlagen der Perspektive; Beeinflussungsfaktoren der perspektiven Abwicklung; Konstruktion eines perspektiven Abbildes; Rekonstruktion einer Fotografie; Ergänzungskonstruktionen; Darstellung der Staffage und des Umgebenden; Darstellungstechniken; Fachausdrücke der Perspektive (deutsch, russisch, englisch, französisch, spanisch); Literatur. 8,00 EUR, #463 [bk]

Architekturperspektive - Konstruktion und Darstellung. Von Franz Danielowski u. Alfred Pretzsch. Verlag für Bauwesen, Berlin 1969. Unveränderter Nachdruck 1986. Blaues Leinen, 126 S., 82 Abb. Ehemal. Bibliotheken-Exemplar in guter Erhaltung. 24x17 quer. Grundwissen des Wesentlichsten der Konstruktionen u. Darstellungstechniken für Studenten, Architekten, Ingenieure, Zeichner, Grafiker u.a. Kapitel: Grundlagen der Perspektive; Beeinflussungsfaktoren der perspektiven Abwicklung; Konstruktion eines perspektiven Abbildes; Rekonstruktion einer Fotografie; Ergänzungskonstruktionen; Darstellung der Staffage und des Umgebenden; Darstellungstechniken; Fachausdrücke der Perspektive (deutsch, russisch, englisch, französisch, spanisch); Literatur. 6,95 EUR, #498 [bk]

Auf dem Wege zu einer neuen deutschen Architektur - Ein Material über einige Probleme der neuen deutschen Architektur. Hrsg.: Kulturbund zur Demokratischen Erneuerung Deutschlands, Berlin (um 1955). Broschur, 79 S. + 14 Bildtafeln 15x21. Mit einer mehrfach gefalt. Tafelbeilage zur Architekturgeschichte. 12,00 EUR, #191

Auftragsbeschaffung für Architekten und Ingenieure - Neue Ideen, bewährte Methoden und Konzepte, anschauliche Beispiele. Von Adolf-W. Sommer. Verlagsgesellschaft Rudolf Müller, Köln 1996. Broschur, 187 S. Nur Umschlag minimale Lagerspuren, Buch wohl noch unbenutzt. 17x24. ISBN 3481009836. Sie erfahren, wie Sie Auftragspotentiale konsequent erschließen, Auftraggeber langfristig binden, eine dauerhafte Auftragsauslastung schaffen, um bessere Erträge zu erwirtschaften und ihr Unternehmen langfristig zu sichern. 12,00 EUR, #471 [Architekt][Betriebswirtschaft][bk]

Barker, Linda: Wände kreativ - Über 100 fantasievolle Räume. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2. Aufl. 2012. Fester Einband (Leinenoptik), OU, 144 S. mit ca. 180 Abb. 24x25,7. ISBN 9783421036018. Lust auf Veränderung! In diesem Praxishandbuch zur Wandgestaltung stellt Linda Barker eine Vielfalt von Techniken und Dekoren vor, mit denen Sie Ihre vier Wände ganz individuell umgestalten können. Vom Streichen über das Bekleben bis zum Tapezieren, Fliesen und Täfeln. Es muss auch nicht immer ein ganzer Raum oder eine komplette Wand verändert werden - bereits durch den geschickten Einsatz origineller Accessoires können Sie einer Wand eine ganz außergewöhnliche Note verleihen. Das Buch enthält eine Fülle von innovativen Anregungen, die Lust und Mut auf Veränderungen der eigenen vier Wände machen: leicht verständlich, anschaulich und problemlos nachzumachen. Ein Praxishandbuch zur Wandgestaltung: leicht verständlich, anschaulich und problemlos nachzumachen - Fantasievolle Wanddekorationen: vom Streichen über das Bekleben bis zum Tapezieren, Fliesen und Täfeln - Ein Ideenfundus für Laien und Profis gleichermaßen. [Verlagstext]. Gepflegtes Exemplar. 12,00 EUR, #87 [bk]

Basedow, Ludwig: Landwirtschaftliche Bauten: Bauten der Landtechnik. Verlag für Bauwesen, Berlin 1969. Helles Leinen, 184 S., 174 Fotos u. Risszeichnungen. Nur Schutzumschlag leichte Lagerspuren, Buch selbst gut. Vorn Archivierungsstempel vom Verlag für Bauwesen u. Name mit Bleistift. 21x29 cm. Inhalt: Einleitung. 1. Allgemeine Planungsgrundlagen. 2. Betriebsmaschinenhöfe: Betriebswerkstätten, Pflegestationen, Betriebstankstellen, Garagen, Landmaschinenhallen, Abstellplätze. 3. Kreisbetriebe für Landtechnik: Werkstätten, Verwaltung, Tankstelle, Fahrzeugwaschanlagen, Garagen und Maschinenhallen, Sonstige Bauten und Anlagen beim Kreisbetrieb, Versorgungslager der VVHB. 4. Austauschstützpunkte für Baugruppen. 5. Handelskontore für die materiell-technische Versorgung der Landwirtschaft. 6. Sonstige Bauten und Anlagen für die Landtechnik: Bauten für das Meliorationswesen, Bauten für die Technik in der Forstwirtschaft, Anlagen für den aviochemischen Dienst. 7. Anhang: Allgemeine kleinere Bauwerke, Rampen, Schrottboxen, Baudetails, Zweidimensionale Modelle für Landmaschinen, Zweidimensionale Modelle für Betriebswerkstätten. 8. Literaturverzeichnis. 9. Sachwörterverzeichnis. Hinten in Einstecklasche 12 kartonierte Tafeln mit zweidimensionale Modelle für Landmaschinen und für Betriebswerkstätten im Maßstab 1:100. 35,00 EUR, #118 [Landwirtschaft][Bauwesen][Architektur][bk]

Basler Industriebauten 1850–1930 - Die Entstehung und Entwicklung der Industriearchitektur in Basel und ihrer Umgebung. Von Rolf Brönnimann. Buchverlag Basler Zeitung, Basel 1990. Fester Einband, 156 S., zahlr. Abb. Nur leichte Lagerspuren (Kratzer am hinteren Buchdeckel). 24,5x26,5. ISBN 335815203X. Inhalt: Vorwort. Marksteine der Geschichte der Industriearchitektur. Die Entstehung und Entwicklung der Industriearchitektur in Basel und Umgebung. Textilindustrie. Färbereien. Chemische Industrie. Saline Schweizerhalle. Papier- und Druckgewerbe. Brauereien und Kellereien. Schlächtereien. Mühlen. Lagerhäuser. Wasserversorgung. Elektrizitätsversorgung. Straßenbahn. Bahnhöfe. Maschinen- und Apparatebau. Garage Schlotterbeck. Verzeichnis der Bauten. Literaturverzeichnis. 35,00 EUR, #A68 [Architektur][Schweiz][bk]

Baumeister – Fachzeitschrift für Baukultur und Bautechnik – Heft 11/1951. Schriftleiter: Dr. Rudolf Pfister. Verlag Georg D. W. Callwey, München. Broschur, 72 S., zahlr. Abb. Nur Umschlag lichtrandig u. kleinere Rückenschäden, sonst gut. 21x29,7 cm. Themenauswahl: Das Kaufhaus „La Rinascente“ in Mailand. Wettbewerb über die städtebauliche Gestaltung des Rathausplatzes in Hameln. Der Hildesheimer Altstadt-Marktplatz. Italienische Eiskonditorei „Venezia“ in München. Regeneration der Städte am Beispiel Bielefeld. Baulandbedarf beim Flach- und beim Geschoßbau. 8,00 EUR, #451 [bk]

Bauschadensverhütung im Wohnungsbau – Schwachstellen: Schäden, Ursachen, Konstruktions- und Ausführungsempfehlungen. 3 Bände vom Bauverlag Wiesbaden und Berlin. Von Erich Schild, Rainer Oswald, Dietmar Rogier, Hans Schweikert. Technische Zeichnungen: Volker Schnapauff. Band I: Flachdächer, Dachterrassen, Balkone. 2., durchgesehene Auflage 1977. Fester Einband, 188 S., zahlr. Abb. ISBN 3762508283 // Band II: Außenwände und Öffnungsanschlüsse. 2., durchgesehene Auflage 1979. Fester Einband, 156 S., zahlr. Abb. ISBN 3762512310 // Band III: Keller, Dränagen. 1.Auflage 1978. Fester Einband, 156 S., zahlr. Abb. ISBN 3762507066. - Nur leichte Lagerspuren, Name im Vorsatz. 21,3x30,2 cm. Bände wiegen 2,15 kg. Zusammen 28,00 EUR + 5,95 EUR Versand, #545 [Architektur][Bauwesen][bk]

Bauten der Lebensmittel-Industrie : Anlagen und Arbeitsablauf erläutert an 112 Beispielen des In- und Auslands aus allen Gewerbezweigen. Mit 167 Lichtbildern und 433 Rissen, Schnitten und Schaubildern. Von Karl Elsässer u. Horst Ossenberg. Julius Hoffmann Verlag, Stuttgart 1954. Halbleinen, 184 S. mit zahlr. Fotos, Skizzen und Grundrissen. Hiner dem Titelblatt Vorbesitzervermerke, sonst gut. Großes Format 23,5x30. Buch wiegt über 1 kg. Grundlagen der Planung von Industriebauten, Getreideanlagen, Getreide-Silos, Mühlen, Bäckereien, Keksfabriken, Teigwarenfabriken, Zuckerfabriken, Raffinerie, Metzgereien, Schlachthöfe, Fleisch- und Wurstkonservenfabriken, Rindermarkthalle, Fischverarbeitung, Milchsammelstellen, Molkereien, Milchwerke, Milchpulverfabrik, Käsereien, Silo, Fett-und Ölfabrik, Margarinefabrik, Obstverwertungsanlagen, Abfüllwerke für Erfrischungsgetränke, Mineralbrunnen, Kohlensäurewerk, Mälzereien, Brauereien, Kelter, Kellereien, Süßwarenfabriken, Kaffee- und Teefabriken, Tabakfabriken, Lagerhäuser, Lebensmittel-Filialbetriebe, Großhandlungen, Kühlanlagen, Markthallen, Verwaltungsgebäude, Wohlfahrtsgebäude. Besondere Angaben für die Planung: Grundlegende Vorarbeiten, Betriebsräume und -anlagen. 25,00 EUR, #A31 [Architektur][NG]

Bauten für das Verkaufen. Verlag Georg D.W.Callwey, München 1969. Reihe: Baumeister Querschnitte Heft 6. Herausgegeben von Paulhans Peters. Engl. Broschur, OU, 102 S., zahlr. Fotos, Grundrisse, Zeichnungen u. Lagepläne. 23x26. Inhalt: Olivetti Ausstellungsräume in Düsseldorf. Mohren-Apotheke in Aschaffenburg. Bally Schuhladen in Zürich. Lederwarengeschäft in Böblingen. Deutsche Werkstätten in München. Kaufhaus „Merkur“ in Neuß. Parfümerie im Rathaus von München. Juweliergeschäft in Luzern. Juwelierladen und Werkstatt in Mannheim. Shopping Center in Schönbühl (Schweiz). Kaufhaus „Globus“ in Zürich. Kaufhaus „La Rinascente“ in Rom. „Illums Bolighus“ in Kopenhagen. Buchhandlung im Münchner Rathaus. Ladenzentrum Fastra bei Stockholm. Stadtzentrum von Cumberland. Ladenpasage in Amsterdam. Fotoladen in Düsseldorf. Zeitungsmarkt in Köln. Lufthansa Stadtbüros in Kopenhagen und Frankfurt. Reisebüro „Bayern-Express“ in Berlin. „American Express Company“ in Athen. Air France Stadtbüro in München. Air France in Paris, Nizza, Casablanca und Istanbul. Reisebüros – Beitrag von Eduard Schrag. Espressobar in Innsbruck. Europa-Center in Berlin. Ladenzentrum Farsta bei Stockholm. „The Cannery“ in San Franzisko. Großmarkt und Einkaufszentrum in Portsmouth. Supermarkt mit Dachcafé in Zürich. 12,00 EUR, #422 [bk]

Bauten für die Rinderhaltung. Von Albert Mehler und Werner Heinig. Neumann Verlag, Radebeul 1. Auflage 1968. Leinen, 544 S., ca. 500 Abbildungen. Schutzumschlag mit Lagerspuren, im Buch nur Name auf Titel, sonst gutes Exemplar. 17,5x24,5. Beim Bau von Stallanlagen sind nicht nur die technischen Probleme zu lösen, sondern es bedarf auch der Kenntnis aller Ansprüche, die das Tier an das Bauwerk stellt sowie eines tiefen Einblicks in die Technologie. Nur durch eine komplexe Betrachtung insbesondere auch der ökonomischen Zusammenhänge lassen sich Anlagen entwickeln, in denen eine hohe Produktion mit vertretbarem Aufwand möglich ist. Deshalb behandeln die Autoren in ihrem Buch erstmalig so ausführlich und umfassend sowie in straff geordneter Form die vielseitigen Grundlagen, die für die Planung, Projektierung und den Bau neuer Rinderanlagen und für Rekonstruktionsmaßnahmen notwendig sind. nach den baukonstruktiven, bauhygienischen und landwirtschaftlichen Grundlagen werden die Arbeitsverfahren und Haltungssysteme eingeschätzt, um daraus die notwendigen Bauarten und -formen für Stallbauten und Anlagen der Milchviehhaltung, der Rinderaufzucht und der Rindermast abzuleiten. in zahlreichen Beispielen vom funktionsbedingten bautechnischen Detail bis zu Lösungsvorschlägen für komplette Produktionsanlagen berücksichtigen die Verfasser die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und die unterschiedlichsten Bedingungen der Landwirtschaft. Die Aussagen werden durch praktische Beispiele aus dem In- und Ausland untermauert. Zahlreiche technisch-konstruktive Zeichnungen, Entwurfsdarstellungen und Fotos, insgesamt nahezu 500 Abbildungen, vervollständigen den Inhalt dieses Standardwerkes, das für den Landwirt, den Architekten sowie für den Landtechniker eine wertvolle Hilfe bei der Planung, Projektierung und Errichtung von Bauten für die Rinderhaltung darstellt. [Klappentext]. Behandelt werden auch Nebenanlagen, wie Milchhäuser und Melkstände, Bergeräume und Lagerbehälter, Dungstätten und Jauchebehälter. Buch wiegt 1,3 kg. 18,00 EUR, #76 [Tierzucht][Architektur][Bauwesen][bk]

Bauen für Studenten - Wohnanlagen in Deutschland seit 1990 / Student Housing. The German Experience. Hrsgg. v. Albert von Mutius u. Jörg Nußbauer. Birkhäuser Verlag, Basel 1994. Texte Deutsch/Englisch. Ppbd., 213 S. mit einer Vielzahl von Fotos und Rißzeichnungen. Gute Erhaltung, nur die untere Ecke ist etwas angestaucht. Großband 24,5x33,5. Diese Dokumentation zeigt 45 besonders gelungene Beispiele studentischer Wohnanlagen aus den letzten Jahren an Hand von Freistehenden Baukörpern, Häusern und Villen, Reihenhäusern und Zeilen, Gebäude im Stadtgefüge, Dörfer und Höfe sowie Freien Ensembles. Alle Projekte werden mit maßstäblichen Zeichnungen, Fotos, Erläuterungstext u. Daten präzise dargestellt. Band wiegt ca. 1,5 kg. 15,00 EUR, #P14

Baugestaltung in Gemeinden. Von Prof. Dr.-Ing. Walter Niemke. Verlag für Bauwesen, Berlin 1.Auflage 1985. Fester Einband, 160 S., 126 Abbildungen im Text + mehrere Abbildungen in den Anlagen. 23,5x17 quer. Einleitung. Die ländliche Siedlung. Haus und Grundstück. Baugestaltung. Vorbereitung der Baumaßnahmen in der Bevölkerung. Hinweise zum bautechnischen Wärmeschutz. Anlagen. Literatur. 12,00 EUR, #344

Bayer-Hochhaus. Farbenfabriken Bayer AG, Leverkusen. Deutscher Bauzentrum-Verlag, Detmold 1963. Hrsg.: Institut für Bauplanung und Bautechnik, Detmold. Blaues Leinen, OU, 144 S. mit einer Fülle an technischen Detail-Zeichnungen u. Fotos. Nur auf Rückseite vom Schutzumschlag Rückstand von abgelöstem kleinen Aufkleber, sonst gut. Großformat 21,5x30,3. Buch beschreibt die Planung, den Rohbau, die Bauausführung und die Fertigstellung des Hochhauses, die Fassade, die Klimaanlagen, Aufzüge, Stromversorgung, Brandschutz, den Innenausbau u. die Einrichtung. 22,00 EUR, #323 [Architektur][Leverkusen][bk]

Beiträge aus Lehre und Forschung zur architektonischen Gestaltung der sozialistischen Umwelt. Hrsg.: Technische Universität Dresden, Sektion Architektur. Herausgegeben anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Architektur-Ausbildungsstätte an der Technischen Universität Dresden, Dresden November 1975. Broschur, 128 S., zahlr. Abb. Nur der Umschlag leichte Lagerspuren. 24x22 quer. Inhalt: Nach hundert Jahren – Architektenausbildung an der Technischen Universität Dresden; Struktur der Sektion. Die Studienpläne der Architekten und Landschaftsarchitekten. Rolle und Aufgaben der FDJ. Architekturtheorie als wissenschaftliches Grundlagenfach. Zur Entwicklungsarbeit an der Industriealisierung des Wohnungsbaues. Zur Entwicklung von Innenraumstrukturen für den Wohn- und Gesellschaftsbau. Beiträge zur systemgerechten Entwicklung des Gesellschaftsbaues im komplexen Wohnungsbau. Gebäudeerhaltung und Gebäudemodernisierung im komplexen Wohnungsbau. Standpunkte und Beiträge zur Industriearchitektur. Beiträge zur Entwicklung des Landschaftsbaues. Denkmalpflege. Zur Weiterentwicklung und Rationalisierung der Tragkonstruktionen des Hochbaues. Beiträge zum klimagerechten Bauen. Das Zusammenwirken von Architekten und Landschaftsarchitekten als Aufgabe der Lehre. Die Mitwirkung an der Entwicklung von Städtebau und Architektur am Beispiel von Wettbewerben und Experimentalplanungen. Zum gemeinsamen Wirken von Bauwerk und Bildkunst. 25,00 EUR, #407 [Architektur][Dresden][bk]

Berlin: Karl-Marx-Allee: Eine Zukunft für die Karl-Marx-Allee. Von Paulhans Peters. Fotos: Michael Lindner. Dölling und Galitz Verlag, Hamburg 1. Auflage 1997. Fester Einband, OU, 160 S., zahlr. Abb. 23,5x32,5 cm. ISBN 3930802619. Kann man ein sozialistisches Baudenkmal heute wirtschaftlich sanieren, seine Dächer dichten, Fassaden, Bäder, Aufzüge, Küchen erneuern und urbanes Leben in diesen „Vorzeige-Boulevard“ hineinbringen? Das Buch berichtet, wie durch gemeinsames Engagement von Architekten, Bauherrn, Technologen, Denkmalschützern und Handwerkern die Allee, die 1951 als Stalinallee begann, wieder eine Zukunft haben kann. Der geschichtliche Hintergrund – ihrer Entstehung, mit den Hymnen auf der einen und Häme auf der anderen politischen Seite – ist hier nur zum Verständnis dieser beispielgebenden Stadtreparatur auf 2 Kilometer Länge dargestellt. [Verlagstext]. Gepflegtes Exemplar. Band wiegt über 1,2 kg. 45,00 EUR, #P89 [Berlin][Architektur][bk2]

Berlin leuchtet - Höhepunkte Berliner Kraftwerksarchitektur. Mit Beiträgen von Klaus Bügel, Hans-Jürgen Cramer, Helmut Engel, Hans Achim Grube, Cornelia Heinrichs, Lothar de Maizière. Sonderband der Reihe Meisterwerke Berliner Baukunst. Hrsg.: Stiftung Denkmalschutz Berlin. Verlagshaus Braun, Berlin 1. Auflage 2003. Dunkelblaues Leinen, OU, 94 S., zahlr. historische Abb. 28,5x24,8 quer. ISBN 3935455305. Mit Beiträgen u. a. zur Kraftwerksarchitektur und Industriefotografie, zur Entwicklung der Kraftwerkstechnik in Berlin, zum Kraftwerk Charlottenburg, zum Kraftwerk Moabit, zum Großkraftwerk Klingenberg bei Rummelsburg und Literaturverzeichnis mit einer Einführung in die Kraftwerksbibliografie. - Gepflegtes Exemplar. Beiliegend Zeitungsausschnitte zum Thema. 25,00 EUR, #P69 [Berlin][Architektur][bk]

Berlin - Neue Architektur - Führer zu den Bauten von 1989 bis 2002. Von Michael Imhof u. León Krempel. 3., aktualisierte Auflage. Michael Imhof Verlag, Berlin 2002. Broschur, 160 S., zahlr. Abb., 1 Karte. 16,5x24. ISBN 3932526627. Gutes Exemplar. 6,95 EUR, #10 [Berlin][Architektur]

Bielefelder Werkstätten: Werte besitzen - Polstermöbel von den Bielefelder Werkstätten. Katalog um 2012. Klappen-Broschur, 60 S., zahlr. Abb. Nir Umschlag leichte Lagerspuren. 21x29,7. BW – Bielefelder Werkstätten bietet hochwertige Pretiosen für die gehobene Einrichtungskultur. Jedes Stück ein Unikat und wird von Meistern des Fachs von Hand gefertigt. Jedes Möbel ist ein Original. Mit allen Besonderheiten, die aus dem Modell ein Unikat machen. Der Unterschied ist die perfekte handwerkliche Verarbeitung. Es erfordert eine Vielzahl von Arbeitsschritten, bis Experten die Dessins passgenau zugeschnitten, den Fadenverlauf perfekt abgestimmt und das auf Maß genähte Gewebe mit Hunderten von winzigen Nägeln präzise fixiert haben. In dieser alten Handwerkskunst entstehen faszinierende Produkte. [Herstellertext]. 8,00 EUR, #195 [bk]

Buchenwald : Das Banale am besonderen Ort. Eingangssituation der Gedenkstätte Buchenwald. Hrsg.: Constanze A. Petrow u. János B. Koppándy. Bauhaus Universität Weimar. Universitäts-Verlag, Weimar 2004. Broschur, 97 S., zahl. Skizzen, Planzeichnungen u. Fotos. 20x23. Entwürfe zur Gestaltung der Gedenkstätte KZ Buchenwald. 18,00 EUR, #78 [Buchenwald][Architektur][bk]

Bunkeranlagen - Gigantische Bauten in Deutschland und Europa. Von Martin Kaule. Sonderausgabe für Weltbild Verlag, Augsburg 2013. Fester Einband, 224 S., zahlr. Abb. 21,5x25. ISBN 9783828946972. Neben etwa 80 Bunkern in Deutschland werden auch knapp 30 Objekte im europäischen Ausland - von Russland bis Frankreich - in prägnanten Texten beschrieben sowie mit mehr als 300 aktuellen und historischen Fotos illustriert. Dabei wird eine enorme Bandbreite von Orten in ihrer geschichtlichen und politischen Bedeutung sowie ihrer gegenwärtigen Funktion erläutert: Hochbunker, über 10 Etagen zählende Tiefbunker, verbunkerte Stollensysteme für U-Boote und Flugzeuge oder weitläufige unterirdische Anlagen, die zum Teil noch heute nicht betreten werden dürfen. Einstig streng geheime Depots und Gefechtsstände oder verbunkerte Anlagen von Geheimdiensten werden hier erstmals öffentlich gezeigt. [Einbandtext]. Gepflegtes Exemplar. 18,00 EUR, #309 [Militär][Architektur][bk]

Cottbus: Webschule brandneu - der Ort – das Bauwerk – die Perspektiven. Hrsg.: Luise Rellensmann u. Leo Schmidt, Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Lehrstuhl Denkmalpflege, Cottbus 2012. Broschur, 43 S., zahlr Fotos und Pläne. 21x21. Zur Geschichte der 1896-98 erbauten Alten Webschule, deren Dachstuhl im Winter 2010 ausbrannte und zu Möglichkeiten der weiteren Nutzung. 8,00 EUR, #116 [Cottbus][Architektur][bk]

Das Lichtspieltheater - Dargestellt in seinen technischen Grundlagen. Von Werner Gabler. Verlag von Wilhelm Knapp, Halle (Saale) 1950. Mit 204 Abb. im Text und auf 24 Tafeln. Nur Deckel an den Rändern etwas nachgedunkelt, sonst gutes Exemplar. Halbleinen, 3 Bll., 113 S. + 9 S. Werbeinserate + Fototafelanhang. 18x25. Inhalt: I. Wesen des Lichtspieltheaters. II. Soziale und städtebauliche Einordnung. III. Gestaltung des Zuschauerraumes: Bild und Sicht, Hörsamkeit (Raumakustik),Polizeiliche Vorschriften für den Zuschauerraum. IV. Vorhallen und Verkehrsräume. V. Der Bildwerferraum. VI. Bildwand, Podium und Bühne VII. Beleuchtung. VIII. Gestühl. IX. Heizung und Lüftung. X. Wiederaufbau und Neubau. XI. Schlußwort. XII. Anhang: 1. Richtlinien der Deutschen Kinotechnischen Gesellschaft DKG für bautechnische Gestaltung von Filmtheatern. 2. Entwurf neuer Leitsätze zum Bau und Betrieb von Lichtspieltheatern. 3. Anmerkungen zum Problem der Raumbilder. 30,00 EUR, #325 [bk]

Das Nationale Aufbauwerk und die Aufgaben der deutschen Architektur. Rede des Stellvertreters des Ministerpräsidenten Walter Ulbricht beim Festakt anläßlich der Gründung der Deutschen Bauakademie am 8.12.1951. Herausgeber: Amt für Information der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik. Broschur, 48 S., zahlr. Fotos. Nur Umschlag etwas nachgedunkelt, nur minimale Lagerspuren. 21x29,5. Die Bilder zeigen u.a. Modell neues Kurhaus der Maxhütte Unterwellenborn, Festsaal im Finanzministerium der DDR, Modell Zentrum Berlin, Entwurf Stadthaus in Darmstadt, histor. Bauten in Berlin sowie München u. Nürnberg, Modell der FU Berlin, Entwurf neues Rathaus Stuttgart, Brenz-Kirche in Stuttgart, Sackmagazin der Dyckerhoff-Portland-Zementwerke AG in Wiesbaden Amöneburg, Ludwig-Hofacker-Kirche in Stuttgart, Neubau als Fremdkörper im Straßenbild von Wolgast, Sporthalle in der Stalinallee, Modell der DHfK Leipzig, Ulbricht beim „Arbeitseinsatz“ zwischen Trümmerfrauen, Bau des ersten Wohnhochhauses an der Weberwiese, Fassadenentwürfe für das Nationale Aufbauprogramm 1952 der Stalinallee in Berlin u.a. 25,00 EUR, #P71 [DDR][Architektur]

Das Salzburg-Projekt - Entwurf einer europäischen Stadt. Architektur - Politik - Öffentlichkeit. Falter Verlag, Wien 1986 (EA). Broschur, 418 S., zahl. Fotos, farbige u. s/w-Zeichnungen, Skizzen, Grundrisse u. Entwürfe. Bis Seite 75 schwache Bleistiftanstriche. 14,5x14,5. Aufdruck auf Rückumschlag: „Die höchst erstaunlichen Ergebnisse einer Reform, in deren Folge eine europäische Stadt gerettet wird - Ein Tatsachenbericht“. 8,00 EUR, #P49 [Architektur][Salzburg]

Das Wochenend-FertighausHersteller: PGH Karosserie- und Fahrzeugbau Halle „Saalkreis“, Halle/Saale. Prospekt 1964. Grafische Gestaltung: H. Kabner, Tettau/Ofr. Heft, 15 Seiten mit farbigen Bildern, Grundrissen und Kurzbeschreibung: Typ AW 4/3 V, Typ AW 4/4, Typ AW 4/3 V 1 ZK, Typ 4/4 1 ZK, Typ AW 4/3 V 2 ZK. Querformat 20x13,8 cm. Nur minimale Lagerspuren. Selten! 15,00 EUR, #P59 [bk]

Der Magus des Nordens – Alvar Aalto und die Schweiz. Hrsg.: Teppo Jokinen und Bruno Maurer. gta Verlag Zürich 1998. Klappenbroschur, 208 S., 184 Abb. 23x27. ISBN 3856760865. Anlässlich des 100. Geburtstags von Alvar Aalto (1898–1976) werden zum ersten Mal seine Kontakte zur Schweiz und sein immenser Einfluss auf die Schweizer Architektur des 20. Jahrhunderts vor dem Hintergrund der engen Beziehungen zwischen Finnland und der Schweiz untersucht. [Verlagstext]. Inhalt: Vorwort (Werner Oechslin). Aus dem Familienalbum - Ein Gespräch mit Hanni Alanen und Hamilkar Aalto. Im Umkreis Alvar Aaltos (Ulrich Stucky). Alvar Aalto und die Schweiz „Der Magus des Nordens“ und seine Zauberlehrlinge (Teppo Jokinen und Bruno Maurer). Eine Nation aufgeklärter Bauern - Das Bild der Schweiz im Finnland des 19. und 20. Jahrhunderts (Hannu Laaksonen). Nemo Propheta in Patria - Alvar Aalto und der Zürcher Wohnbedarf (Arthur Rüegg). Schönbühl, Aalto und Luzern (Karin Gimmi). Alvar Aalto und Hélène de Mandrot: eine außergewöhnliche „romance welsche“? (Antoine Baudin). Der Wiederaufbau Europas stellt die zentralen Probleme der Baukunst unserer Zeit zur Diskussion (Alvar Aalto). Synopsis 1898-1998. Alvar Aalto und die Schweiz. - Gepflegtes Exemplar. Sendung wiegt über 1kg. 30,00 EUR, #92 [Architektur][Schweiz][bk]

Der unsichtbare Konflikt. Von Ljudmil Vassilev Oksanovič. 2., durchgesehene Auflage. Verlag für Bauwesen Berlin 1985. Gelbes Leinen, OU, 188 S. mit 38 Abb. im Text +16 Fototafeln mit 22 Fotos. Nur kleine Randläsuren am Schutzumschlag, sonst gutes Exemplar. 15x22. In populärwissenschaftlicher Form schildert und erläutert der Autor die Gefährdung von Gebäuden durch Erdbeben und Sturm, die Möglichkeiten des Einsatzes verschiedener Baustoffe, die Probleme des Stahlbetons, er erzählt von Katastrophenfällen im Zusammenhang von Bauwerken und von der Bedeutung des Sicherheitsfaktors. Ein großer Teil des Buches ist den Bauformen und den Prinzipien ihres Tragverhaltens gewidmet. [aus dem Klappentext]. 15,00 EUR, #361 [Bauwesen][Architektur][bk]

Der vollkommene Architectus – Baumeister und Baubetrieb bis zum Anfang der Neuzeit. Von Andreas Grote. Prestel Verlag München 1959. Fester Einband, 80 S. Text mit zahlr. Zeichnungen und 4 einmontierten Farbbildern + Bildtafelanhang mit 17 Abbildungen + 4 S. mit Bilderläuterungen. 23x17 quer. 8,00 EUR, #334 [bk]

Design des 20. Jahrhunderts - Fakten, Preise, Trends. Von Dieter Weidmann. Deutscher Kunstverlag, München Berlin 1998. Weltkunst Antiquitätenführer. PGlanz, 153 S. mit 196 Exponaten in Wort und farbigen Bildern. Mit Beitrag über die Kunstform des 20. Jhdts., Wissenswertes für Sammler, Markttrends u. Tips, Infos. Vorgestellt und mit Preisen bewertet sind Schränke, Schreibtische, Regale, Tische, Teewagen, Sofas, Bänke, Schaukelstühle, Liegen, Stühle, Hocker, Sessel, Leuchten, Lampen, Gefäße, Technische Geräte (z.B. Schreibmaschinen, Telefone, Radios, Ventilatoren, elektr. Küchengeräte, Rasierapparate u.a.). Teils auch Skurilles. Mit Einführung zum Design des 20. Jhdts., Infos für Sammler zu Pflege, Restaurierung, Fälschungen, Marktlage, Preise u.a. Großformat 21x26,5. Buch fast wie neu! 15,00 EUR, #161 [Kunstgeschichte][Antiquitäten][Wohnkultur]

Die gemordete Stadt - Abgesang auf Putte und Straße, Platz und Baum. Von Wolf Jobst Siedler, Elisabeth Niggemeyer und Gina Angreß. Dieses Buch macht mit der Stadt Berlin des Jahrhunderts zwischen 1860 und 1960 bekannt. Gemeint ist aber nicht nur Berlin. F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München 1978. 3. Aufl., 8.-11. Tsd. Halbleinen, 192 S., sehr viele Fotos. Mit dem orig. Lesezeichen zum Buch. 21,5x28,2. Gutes Exemplar. Hier soll nicht „einer“ Stadt ein Denkmal gesetzt werden, sondern „der“ Stadt. Die Liebe des Buches gehört nicht einer der berühmten oder verträumten Städte unseres Landes, sonden dem „Städtischen“, das über der städtischen Erneuerung mit ihren „Sanierungs-, Entballungs- und Erschließungsmaßnahmen“ verlorenzugehen droht. [Verlagstext]. 45,00 EUR + 4,95 EUR Versand, #530 [Architektur][Berlin][bk]

Die Geschichte des Hauses. Herausgegeben von Ettore Camesasca. E. A. Seemann Verlag, Leipzig 1. Auflage 1983 (Milano 1968). Leinen, OU, 430 S., zahlr. Abb. (Fotos, Zeichnungen, Grundrisse. Im orig. Pappschuber. Nur Einband leicht verzogen (wie oft bei großen und schweren Büchern). Großformat 23x30,5 cm. Das Buch gibt einen umfassenden Überblick von den Anfängen der vorgeschichtlichen Siedlungen über das Wohnen im Mittelalter und im Barock bis zum funktionalen Bauen im 20. Jahrhundert. Mit zusätzlichen Beiträgen zur Anatomie des Hauses. Das Buch zeigt die Kultur des Bauwesens auch außerhalb Europas. Kapitel: Was ist ein Haus? - Ein Dach über dem Kopf - Lehm und Granit - Vom Individualbau zum Kanon - Umwelt und Tradition - Maß und Schönheit - Der Geist des Barock - Eleganz und Leichtigkeit - Renaissancen und Phantasiegebilde - Mechanisiertes Leben im 20. Jahrhundert - Anatomie des Hauses. Buch wiegt 2 kg. 15,00 EUR, #P34 [bk]

Die Kietzsiedlungen im nördlichen Mitteleuropa - Beiträge der Archäologie zu ihrer Altersbestimmung und Wesensdeutung. Von Bruno Krüger. Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Schriften der Sektion für Vor- und Frühgeschichte Band 11. Akademie-Verlag, Berlin 1962. Halbleinen, 208 S. mit 39 Abb. + 4 Fototafeln. Im hinteren Buchdeckel Einstecktasche aus Kunstleder mit drei Faltkarten. Im hinteren Vorsatz handschriftliche fachkundige Einträge, Deckel sauber mit selbstklebender Folie überzogen. Gutes Exemplar. 21x29,5. Inhalt: Einleitung. Die Verbreitung der Kietze. Das archäologische Fundmaterial. Die Siedlungsformen der Kietze. Das örtliche Verhältnis der Kietzsiedlungen zu den in der Nähe liegenden Befestigungen. Die Zeitstellung der Kietze. Die alten Kietze im Vergleich zu ähnlichen Siedlungen im altdeutschen Gebiet. Der Machtbereich der Askanier und sein Verhältnis zum Verbreitungsgebiet der Kietzsiedlungen. Die Forschungsergebnisse der Sprachwissenschaft. Die Bewohner der Kietze. Die wirtschaftliche Bedeutung der Kietze. Die Ursachen zur Aufgabe einiger alter Kietzsiedlungen. Die jüngeren Kietzsiedlungen – ihre Entstehung und ihre wirtschaftliche Funktion. Anhang: Katalog, Quellen- und Literaturverzeichnis, Ortsverzeichnis. 12,95 EUR, #96 [Architektur][Kulturgeschichte][bk]

Die vergessenen Tempel - Zur Geschichte der Sanitärtechnik. Festschrift zum 100jährigen Jubiläum der AQUA Butzke-Werke AG als Aktiengesellschaft mit Beiträgen von Manfred Henning, Peter Lein, Olaf Piechottka, Wolfgang Rink, Heinz Wagner, Michael Willhardt, Peter Wyszecki. Blaue Hörner Verlag, Marburg 1988. PGlanz, 166 S., zahlr. Abb. Großes Format 21,5x27,5. Buch zeigt die Entwicklung der AQUA Butze-Werke-Aktiengesellschaft (Berlin), eine Geschichte der Sanitäranlagen und -einrichtungen, die Anfänge der Sanitärtechnik, Kanalisation und Sanitärtechnik in Berlin, Berliner Bedürfnisanstalten, öffentliche Toiletten u. ein Beitrag über Pissoirs, Vollanstalten und Kioske in Berlin. 12,00 EUR, #427 [Berlin][Bauwesen][Architektur][Kulturgeschichte][bk]

Ein Turm für Albert Einstein - Potsdam, das Licht und die Erforschung des Himmels. Hrsgg. v. Hans Wilderotter. Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam 2005. Broschur, 148 S. mit vielen historischen Bildern und Grundrissen. 16,5x24. Auf dem Telegrafenberg entstand von 1919 bis 1924 der Einsteinturm in einer Zusammenarbeit zwischen Albert Einstein, dem Astronomen Erwin Finlay Freundlich und dem Architekten Erich Mendelsohn. - Der Einsteinturm auf dem Telegrafenberg in Potsdam wurde als astrophysikalisches Großinstrument zum empirischen Nachweis der Allgemeinen Relativitätstheorie Albert Einsteins errichtet. Die Faszination, die von diesem Gebäude ausgeht, das zu den Höhepunkten der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts gehört, verdankt sich vor allem den spektakulären Entwürfen Erich Mendelsohns. Der Turm konnte nur Dank der engen Zusammenarbeit von Albert Einstein, Erich Mendelsohn und Erwin Finlay Freundlich errichtet werden, der die Anlage konzipierte und bis zu seiner Emigration 1933 leitete. Die Planungs- und Baugeschichte bietet Einblicke in das Beziehungsgeflecht von Wissenschaft und Architektur, staatlicher Wissenschaftspolitik und privater Wissenschaftsförderung. Durch die Einbettung in den Kontext des Wissenschaftsstandorts Potsdam werden Bezüge deutlich, die weit in das 19. Jahrhundert reichen; die Darstellung der Architektur- und Wissenschaftsgeschichte macht die Modernität des Turms sichtbar. [Umschlagtext] ISBN 3980926613. Gepflegtes Exemplar, noch ungelesen. 8,00 EUR, #214 [Potsdam][Architektur][Physik]

Eicke, Karl. Das bürgerliche Wohnhaus in Cottbus. Kommissionsverlag der Uttech'schen Buchhandlung, Cottbus 1917. Mit 90 Abbildungen. Reprint-Ausgabe Regia-Verlag Cottbus 1997. Broschur, 61 Textseiten mit einigen Zeichnungen u. Grundrissen + 36 Bild-Tafeln. 17,5x24. Inhalt: Vorwort. Literaturhinweise. A. Das bürgerliche Wohnhaus bis 1671: 1. Gründung und städtebauliche Anlage der Stadt 2. Die Ausbildung der Schauseiten 3. Die Ausbildung der Grundrisse: Tagelöhner- und Kleinbürgerhäuser, Handwerkerhäuser, Kaufmannshäuser. B. Das bürgerliche Wohnhaus von 1671 ab: 1. Die Zeit bis zu den preussischen Königen 2. Cottbus unter den preussischen Königen: Die Verwaltung, Bauten aus dieser Zeit. 3. Das Bürgerhaus des 19. Jahrhunderts: Grundrisse und Schauseiten, Haustüren und Innenausstattung. 8,00 EUR, #432 (2) [Cottbus][Architektur][bk][R]

Eigenheime selbst gebaut. Zielstellung, Finanzierung, Verfahren und Anleitung für Eigenleistungen. Autorenkollektiv, hrsgg. v. Dr. rer.oec. Günther Uhlemann. 6., stark bearbeitete Auflage mit 16 Angebotsprojekten (Ansichten und Grundrisse), Verlag für Bauwesen, Berlin 1988. Broschur, 160 S, mit 128 Bildern, 12 Tabellen, 16 Angebotsprojekten (Ansichten und Grundrisse) mit Vorstellung der (DDR-) Standard-Eigenheim-Typen „Weimar D 2 I bis D 2 III“, „Weimar D 2 IV bis D 2 V“, „RH2“, „EW 71 C“, „B 2 G 1 1/2 Reihenhaus“, „Altmark A 1 II bis A 1 IV“, „M 81/6/6,0/S“, „M 81/7,2/S“, „BW 42“, „E 4 S“, „EW 65 B“, „HB 1“, „GU 2“, „HB 3“, „HB 4“, „HB 5“. Mit Tabelle: Kosten für den Einsatz geliehener Baumaschinen beim Eigenheimbau. 16x23. 8,00 EUR, #205, #7 [Bauwesen][Architektur]

Eigenheime selbst gebaut. Zielstellung, Finanzierung, Verfahren und Anleitung für Eigenleistungen. Autorenkollektiv, hrsgg. v. Dr. rer.oec. Günther Uhlemann. 7., stark bearbeitete Auflage mit 15 Angebotsprojekten (Ansichten und Grundrisse), Verlag für Bauwesen, Berlin 1988. Broschur, 160 S, mit 128 Bildern, 12 Tabellen, 15 Angebotsprojekten (Ansichten und Grundrisse) mit Vorstellung der (DDR-) Standard-Eigenheim-Typen: Reihenhäuser: B 2 - G 1 1/2, B 2 - 2a, EW 71 C, Altmark A 1 II bis IV. Doppelhäuser: D 42c, D 51, EW 65 B/D, D 72 Apolda, Göhren, Einzelhäuser: E 4 S, EW 51, EW 65 B, Garz. Mit Tabelle: Kosten für den Einsatz geliehener Baumaschinen beim Eigenheimbau. 16x23. ISBN 3345001624. 8,00 EUR, #497, #386, #15 [Bauwesen][Architektur]

Entwurf von Großküchen - Eine Anleitung für Architekten zum Projektieren von Unternehmen der Gemeinschaftsverpflegung. Von W. I. Chrenow / G. G. Lepjoschkin. Verlag Technik Berlin 1952. Rotes Leinen, VIII,203 S., 36 Abb., 56 Tabellen + 7 Anlagen mit Tabellen. Nur dunkle Verfärbung am unteren Einbandrand, Stempel im Vorsatz, sonst gut. 15x23,5. Im vorliegenden Buch werden Berechnungs-, Entwurfs- und Wirtschaftsunterlagen sowie die Normen für die Projektierung von Gaststättenbetrieben angegeben. 15,00 EUR, #89 [bk]

Ernst May und das Neue Frankfurt 1925-1930. Hrsg.: Amt für Wissenschaft und Kunst der Stadt Frankfurt am Main. Wilhelm Ernst & Sohn Verlag für Architektur und technische Wissenschaften, Berlin 1986. Broschur, 160 S., zahlr. Fotos u. Bauzeichnungen. 24x26. Nur Papier minimal lichtrandig, sonst gutes Exemplar. 28,00 EUR, #A25 [bk][Frankfurt][Architektur]

Expo 2000 Sachsen-Anhalt - Die Korrespondenzregion Dessau, Bitterfeld, Wolfen, Wittenberg. Ringbinder, 69 Blatt, einseitig bedruckt, zahlr. Abb. u. Karten. 21x29,7. Inhalt: Einführung / Städtebauliche Vorhaben: Werksiedlung Piesteritz, Kolonie Zschornewitz, Plattenbausiedlung Wolfen Nord, Berufsschulzentrum Bitterfeld, Kraftwerk Torbogenstraße, Filmfabrik Wolfen, Kraftwerk Vockerode, Umweltbundesamt, Städtebaulicher Pfad. / Wirtschaftliche Entwicklung: Flachgehendes Binnenschiff, Transparente Chemie, Chemiepark Bitterfeld, Landwirtschaft, Hanf, Innovative Straßenbahn, Regionalbahn. / Umwelt und Landschaft: Informationssystem Biosphärenreservat, Wasserlandschaft, Stadtbäche in Wittenberg, Muldeufer in Dessau, Alter Elbhafen in Wittenberg, Landschaftskunst Goitzsche. / Kulturelle Vorhaben: Ferropolis-Stadt aus Eisen, Bauhausbauten in Dessau, Cranachhöfe in Wittenberg, Hunderwasserschule Wittenberg. / Stand und Ausblick / Anhang: Projektträger und Ansprechpartner. 15,00 EUR, #100 [Architektur][ Sachsen-Anhalt][bk]

Farbgestaltung strukturierter Wände. Von Candie Frankel. Kettwig, Mundus Verlag, Deutsche Erstausgabe (ohne Jahr). Gebunden, Fester Einband (Leinenoptik), orig. Schutzumschlagg, 72 Seiten mit vielen Abbildungen. 25x25 cm Nur Randeinriss im Schutzumschlag und private Widmung auf Titelbaltt (dat. 1998), sonst gutes Exemplar. 5,00 EUR, #488 [bk]

Fassaden Atlas. Von Thomas Herzog, Roland Krippner, Werner Lang. Institut für internationale Architektur-Dokumentation, München 1. Auflage 2004. Klappenbroschur, 319 S., sehr viele Fotos u. Bauzeichnungen. Vorn die ersten Seiten an der Unterkante und am Seitenrand etwas stockfleckig, aber noch brauchbares Studienexemplar. 23x29,5. Der neue Band in der Reihe der bewährten Konstruktionsatlanten vermittelt gezielte Kenntnisse zur Planung von Gebäudehüllen. Er zeigt: - allgemeine Grundlagen für die Fassadenplanung – spezifische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten aller wesentlichen Materialien im Bereich der Fassade wie Naturstein, Tonstein, Beton, Holz, Metall, Glas und Kunststoff. - Sonderthemen wie Mehrschalige Gebäudehüllen aus Glas, Manipulatoren und Solartechnik. - wesentliche Normen, Richtlinien und Verordnungen. - den Wirkungszusammenhang von Material, Konstruktion und architektonischer Gestalt an über 100 internationalen Beispielen – exemplarische Lösungsansätze für die wichtigsten Detailpunkte. Teil A: Grundlagen, Teil B. Gebaute Beispiele im Detail. - Band wiegt über 1,5 kg. 25,00 EUR, #120 [bk]

Fertighäuser - Montagebauweisen, industriemäßiges Bauen. Dargestellt an deutschen und vielen ausländischen Beispielen. Von Gustav Kistenmacher. Verlag Ernst Wasmuth Tübingen 1950. Halbleinen, 184 S., 288 Abb. Nur Einband durch Lichteinwirkung etwas nachgebräunt, Exlibris im Spiegel, sonst gepflegtes Exemplar. 16x26. Inhalt: Vorwort. Einleitung. Das Fertighaus: A. Konstruktionsbasis Holz B. Konstruktionsbasis Beton C. Konstruktionsbasis Stahl. Weiterentwicklung herkömmlicher Bauweisen. Maßordnung und Normen. Wandlung der Einzelbauteile. Bauforschung. Grundriß und Hauskörper: Reihenhäuser, Mietshäuser, Wohnhochhäuser. 15,00 EUR, #37 [Bauwesen][Architektur][bk]

Fine Art Print – Raumgestaltung mit digitalen Bildern. Von Bettina Wolf und Ralf Hölz. artwerk Verlag, Dortmund 2007. Fester Einband, 136 S., zahlr. Abb. ISBN 9783938927144. 21,5x25,2. Individuelle Raumgestaltung mit digitalen Bildern. Fine Art Print – hochwertige Großformat- und Kunstdrucke auf besonderen Materialien und außergewöhnlichen Papieren von höchster Qualität. Entdecken sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Technik. Fristen Ihre Fotos auch ein tristes Dasein in Alben, Schachteln und Schubladen? In diesem Buch finden Sie Beispiele, wie Sie Ihnen zu neuem Leben verhelfen können. Anhand von Präsentationsbeispielen im Raum, sehen Sie die Vielfalt dieser Technik. Die Beispiele laden dazu ein, selbst zur Kamera zu greifen. In einfachen Anleitungen lernen Sie Bilder zu bearbeiten und Schönheitskorrekturen durchzuführen. Kolorieren, Tönen, Filter einsetzen, dies alles stellt bald kein Problem mehr dar. Verleihen Sie Ihren Fotografien neuen Glanz und verhelfen Sie ihnen mit dem passenden Rahmen zu einem imposanten Auftritt. Die zahlreichen Methoden unterschiedlicher Aufhängungen geben Ihnen die Möglichkeit, Bilder spannend und modern zu präsentieren. Viel Wissenswertes zu der großen Auswahl an Fine Art Print-Papieren runden das Angebot des Buches ab. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und fügen Sie Ihre Lieblingsmotive in Ihren persönlichen Wohnstil ein. Sie werden erleben, wie die zahllosen Einsatzmöglichkeiten Ihren Räumen im wahrsten Sinne ein neues Bild geben. [Verlagstext]. Gepflegtes Exemplar. 15,00 EUR, #328 [Fotografie][Raumgestaltung][bk2]

Freiräume - Häuser, die Geschichte machten 1920 bis 1940. Mit einem Geleitwort der HypoVereinsbank. Konzeption und Redaktion: Christoph Hölz. Hrsg.: HypoVereinsbank, München 1998. Fester Einband, 168 S. mit vielen Abb. 21x21,5. ISBN 3930184176. Vorgestellt werden sieben Einfamilienhäuser bzw. Villen, stellvertretend für sieben Positionen der Architektur zwischen 1920 und 1940. Kapitel: Zum Geleit. Christoph Hölz: „Der Sieg des Neuen Baustils“ - Von der Weißen Moderne zum Neuen Regionalismus. Andreas Tönnesmann: Individualität, Natur und Wohnen: Die Villa im zwanzigsten Jahrhundert. Guillemette Morel-Journel: Die Villa Savoye in Poissy bei Paris von Le Corbusier. Dietrich Worbs: Das Haus Müller in Prag von Adolf Loos. Ita Heinze-Greenberg: Das Haus Am Rupenhorn in Berlin von Erich Mendelsohn. Tilo Richter: Das Haus Schminke in Löbau / Sachsen von Hans Scharoun. Peter Reed: Das Haus Fallingwater in Mill Run (Pennsylvania) von Frank Lloyd Wright. Bruno Maurer: Die Villa Mairea bei Noormarkku von Alvar Aalto. Claudia Cappeller: Das Haus Gropius in Lincoln/Massachusetts von Walter Gropius. Mit Biographien der Architekten, Kurzvorstellung der Textautoren, Literatur- und Quellennachweis. Mit einem Beiblatt. - Gepflegtes Exemplar. 8,00 EUR, #371 [bk]

Fuhrmeister, Christian: Beton - Klinker - Granit. Material - Macht - Politik. Eine Materialikonographie. Von Christian Fuhrmeister. Verlag für Bauwesen, Berlin 2001. Fester Einband, 334 S., zahlr. Abb. 21,5x23,5. ISBN 3345007150. Mit zahlreichen Abbildungen. Bauten und Bauherren steht nicht nur die Form, sondern auch das spezifische Material zur Verfügung, um eine politische Aussage zu transportieren. Welch entscheidende Rolle das Material bei der Planung und Entstehung der Denkmäler der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus spielte, macht Christian Fuhrmeister deutlich: Anhand zahlreicher, bisher vernachlässigter Quellen zu den wichtigsten Denkmälern der 20er und 30er Jahre wird der historische Kontext der Ideologisierung natürlicher und künstlicher Steine erhellt. Erstmals werden das Märzgefallenen-Denkmal von Gropius, Mies van der Rohes Revolutionsdenkmal und Holzmeisters Schlageter-Denkmal mit der nationalsozialistischen Natursteinbesessenheit eines Wilhelm Kreis oder Albert Speer in Beziehung gesetzt. Ganz vorzüglich findet Peter Reichel diese Materialästhetik und politische Ikonographie verknüpfende Denkmäler-Studie, mit der der gelernte Steinmetz Christian Fuhrmeister zum Kunsthistoriker promoviert. Kenntnisreich sei sie, quellen-und forschungskritisch auf hohem Niveau, empirisch breit fundiert und darüber hinaus detailliert und dicht geschrieben, ohne unlesbar zu sein. Der Autor, schreibt Reichel, kommt zu „neuen, differenzierten Einsichten“ in den politisch-symbolischen Bedeutungsgehalt von traditionellem Naturstein (Granit!) einerseits und industriell - modernen Baustoffen wie Beton und Klinker andererseits. Dass er dabei die Entwurfs -, Bau- und Rezeptionsgeschichte der betreffenden Denkmäler berücksichtigt und den kunsthistorischen Kontext beleuchtet, vermerkt der Rezensent mit Dankbarkeit. Die Grenze des angewandten materialikonographischen Ansatzes wird Reichel (wie dem Autor übrigens selbst) allerdings auch bewusst. Sie zeigt sich in der Erkenntnis, „dass Naturstein wie Kunststein 'amoralisch und apolitisch' (H. Wefing) sind“. [Verlagstext]. Gepflegtes Exemplar. Band wiegt 1,25 kg. 75,00 EUR, #140 [bk2]

Gartenstadt : Marga : Bergarbeiter-Kolonie in der Lausitz - Entstehung, Niedergang, Sanierung. Von Paulhans Peters. Dölling und Galitz Verlag, Hamburg 1. Aufl. 2002. Grünes Leinen, OU, 127 (1) S., zahlr. Abb. (Fotos, Rißzeichnungen), illustr. Vorsätze. Großes Format 24x28,5. Buch wiegt über 1 kg. 15,00 EUR, #P58 [Brieske][Architektur]

Gaststätten in historischen Bauten. Von Anita Bach, Hans-Joachim Driefer u. Peter Groß. Verlag für Bauwesen, Berlin 1973. Leinen, OU, 199 S., 272 Abb. Großformat 21x29. Problematik der territorialen Eingliederung; Funktionelle u. bautechnische Probleme; Gestalterische Gesichtspunkte; Beispiele: Burgen u. Schloßanlagen: Schloß Augustusburg, Schloß Molsdorf bei Erfurt, Schloßrestaurant Rammenau, Schloß Spyker (Rügen) / Stadtschlösser u. Palais: Operncafé Berlin, Secundogenitur Dresden / Lustschlösser u. Pavillons: Teehäuschen Dessau, Schloßgartensalon Merseburg / Administrative Bauten: Kulturhaus „Hans Marchwitza“ Potsdam, Stadthauskeller Weimar / Bürgerliche Wohnbauten: Ermeler-Haus Berlin, Weinstube „Zum Weinberg“ Wismar, Haus „Hohe Lilie“ Erfurt / Produktions- u. Wirtschaftsgebäude: Waldschänke Moritzburg, Restaurant „Eselsmühle“ Halle-Neustadt, Holländerwindmühle Dorf Mecklenburg / Kellergewölbe: Weinkeller Moritzburg in Halle, Weinkeller an der Buttergasse Magdeburg / Befestigungsanlagen: „Kasseturm“ Weimar / Historische Gaststätten: „Nicolaiturm“ Eisenach, „Zum Kaffeebaum“ Leipzig, Neugestaltung „Zills Tunnel“ u. Weinstube „Plovdiv“ Leipzig, „Barthels Hof“ Leipzig, „Alter Schwan“ Erfurt / Beispiele aus der CSSR (Prag, Brünn). Band wiegt über 1 kg. 12,00 EUR, #508 [bk]

Gatz / Kämmerer. Gaststätten - Anlage, Bau, Ausstattung. Handbücher zur Bau- und Raumgestaltung. 2 Bände. Von Hugo Kämmerer u. Konrad Gatz, Mitarbeit: Fritz Hierl. Verlag Georg D.W. Callwey, München 1951. Halbleinen, OU, 240 + 124 S., zahlr. Abb. Band I : Textband über Aufgaben und Möglichkeiten der Gestaltung von Gaststätten u. Beispielen zur Bau- und Raumgestaltung v. Schänken, Gastwirtschaften, Kneipen, Restaurants, Hotelgaststätten, Bars, Tanz-Gaststätten, Cafes, Teestuben, Eisdielen, Schnellrestaurants, Imbissgaststätten, Parkrestaurants u. -cafes u. Ausfluggaststätten, mit zahlr. Fotos u. einer Fülle von Einrichtungszeichnungen u. Grundrissen v. Hugo Kämmerer, dabei auch Einrichtungsbeispiele von Gaststätten in Verkehrsmitteln (Zug, Schiff). Band II: Entwurfsgrundlagen (Bild- u. Sachwortlexikon) zu den Bau- und Entwurfsarbeiten im Gaststättenwesen, mit einer Farbtafel u. einer Fülle von Abb. v. Fritz Hierl mit Unterstützung: H.J. Meier-Menzel u. A. Gielen, z.T. teikoloriert: Detailzeichnungen, Fassaden, Innenräume, Treppen, Lampen, Möbel, Säulen, Baranlagen, Garderoben u.v.a. Großformat 21,5x30. Bände wiegen ca. 2 kg. Zusammen 28,00 EUR, #115 [bk]

Geometrische Grundlagen der Architekturdarstellung. Von Cornelie Leopold. 5., überarbeitete und erweiterte Auflage. Unter Mitwirkung von Andreas Matievits. Springer Fachmedien, Wiesbaden 2015. Broschur, 308 S., 532 Abb. Nur Rückstand von kleinem entferntem Aufkleber im Spiegel, sonst gutes Exemplar, Buch wohl noch unbenutzt. 17x24. ISBN 9783658078454. Für die Architektur und ihre Darstellung bildet die Geometrie eine wichtige Voraussetzung innerhalb des Entwurtfs- und Kommunikationsprozesses. Dieses Buch führt in die geometrischen Grundlagen der Architekturdarstellung in didaktisch erprobter Weise ein und wendet sich insbesondere an Studierende der Architektur, des Bauingenieurwesens, der Stadt- und Raumplanung sowie an alle, die im Bereich des Planens und Bauens tätig sind.Durch die Art der Darstellung wird das Ziel verfolgt, räumliche Vorstellungsfähigkeit und räumliches Denken zu unterstützen. Fotos von gebauter Architektur und Architekturzeichnungen verdeutlichen die Zusammenhänge und weisen auf mögliche Anwendungsbereiche hin. [Verlagstext]. 25,00 EUR, #345 [bk]

Geschichte der 17- und 15-geschossigen Wohnhochhäuser in Dresden – Städtebauliche und architektonisch-funktionelle Betrachtung über Neubau und Sanierungen. Reihe: Zeitzeugnisse – Architektur und Ingenieurbau in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Sachsen, Heft 4. Hrsg.: Sächsisches Archiv für Architektur und Ingenieurbau, Dresden 2008. Broschur, 90 S., zahlr. Abb. 23x21 quer. 15,00 EUR, #418 [Dresden][Architektur][bk]

Geschichte des modernen Möbels. Von der handwerklichen Fertigung zur industriellen Produktion. Von Karl Mang. Verlag Gert Hatje, Stuttgart 1978. Erweiterte Neuauauflage 1989. Broschur, 191 S., zahlr. Abb. Nur Umschlag etwas lichtrandig, sonst gut. 22x28. Vorwort / Das Möbel als Ausdruck seiner Zeit / Das anonyme Möbel in 19. Jhdt. - Der Weg zur industriellen Fertigung: Möbel aus Eisen – Die Mechanisierung des Möbels. Der „Campanino“ aus Chiavari: Die äußerste Vereinfachung einer überlieferten Möbelform – Das anonyme Möbel aus Flechtwerk. Michael Thonet: Die Entwicklung des Bugholzmöbels. Die Shaker: Schönheit beruht auf Zweckmäßigkeit. / Die Theorien von William Morris und die Auseinandersetzung mit der industriellen Produktion: Der Jugendstil: Die Überwindung des Historismus. Über den Jugendstil hinaus: Antoni Gaudi, Frank Lloyd Wright, Otto Wagner, Adolf Loos – Von „Arts and Crafts“ zum Werkbund: Die Idee der Gemeinschaft – Die Wiener Schule der Zwischenkriegszeit. / Vom Stijl zum Internationalen Stil: Die Möbel des Stijl: gebaute Theorie, gebautes Manifest. Das Bauhaus: Synthese von Kunst, Handwerk und Industrie. Die Möbel des Internationalen Stils: Mies van der Rohe und Le Corbusier. Die Möbel für den sozialen Wohnungsbau der Zwischenkriegszeit. / Das skandinavische Möbel auf dem Weg von der Anonymität zur Weltgeltung: Die Entwicklung in Schweden – Der Theakholzstil Dänemarks. Alvar Aalto – Romantik und Konstruktion in Holz. / Die Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg: Neue Technologien: USA – Die Weiterentwicklung des Internationalen Stils – Neue Impulse aus Italien – Das Kunststoffmöbel. Vom Einzelmöbel zur Wohnlandschaft. Erziehung als Chance für die Zukunft. / Das Möbel als Ausdruck seiner Zeit? Gedanken zur zweiten Ausgabe dieses Buches. 15,00 EUR, #96 [bk]

Gesundes Bauen und Wohnen - Baubiologie für Bauherren und Architekten. Von Petra Liedl, Bettina Rühm. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2019. Fester Einband, 168 S., zahlr. Abb. 22,2x26,5. ISBN 9783421040909. Das Buch macht mit den baubiologischen Prinzipien beim Bauen von Wohnhäusern vertraut, kombiniert mit attraktiven Projektbeispielen in unterschiedlichen Bauweisen. Mit ganzheitlichem Blick und immer gut verständlich vermitteln Petra Liedl und Bettina Rühm systematisch alle relevanten Themen: Grundstück, Garten, Konstruktion, Baumaterialien, Raumklima, Energie, Innenausbau … Dass sich naturnahes Bauen in gute Architektur umsetzen lässt, zeigen die ergänzenden Projektbeispiele, vorwiegend neue Einfamilienhäuser. Alle Häuser werden mit Fotos, Texten und Plänen sowie mit Baudaten und Baukosten vorgestellt. Bauherren, Architekten und Fachplaner erhalten eine grundlegende Einführung in das Bauthema der Gegenwart. In solch langlebigen, nachhaltigen Häusern lässt es sich angenehm und wohngesund leben. [Verlagstext]. Buch fast wie neu. 42,00 EUR +4,95 EUR Versand, #995 [bk2]

Gottfried Semper Architekturpreis Undine Giseke. Hrsg.: Sächsische Akademie der Künste, Dresden 2016. Broschur, 108 S., zahlr. Abbildungen. 21x21. ISBN 9783934367241. Inhalt: Wilfried Krätzschmar: Eröffnung. Bernd Dietmar Kammerschen: Einführende Worte. Hartmuth Zeiß: Nachhaltige Lebensräume mit Augenmaß. Thomas Sieverts: Über Beiträge zur Stabilisierung der großen Stadtregionen – Laudatio auf Undine Giseke. Undind Giseke: Dank. Landschaftserzählungen und Essay: Forschen für schnellwachsende Städte – Urbane Landwirtschaft in Casablanca. Forschen für schnellwachsende Städte – Urban-natürliche Systeme in Kigali. Wüste Welzow Lausitz. RietschkeBand Leipziger Osten. Bewegte Landschaft BMW Werk Leipzig. Ruhrvision Netzwerkstadt Metropole Ruhr. Undine Giseke – Verknüpfungskulturen. Im Anhang Biografische Angaben. - Buch wie neu. 15,00 EUR, #134 [bk]

Gründerparadiese - Vom Bauen in Zeiten des Übergangs. Von Wolfgang Kil. Verlag Bauwesen, Berlin 2000. Reihe Architektur und Stadt. Klappenbroschur, 180 S., zahlr. Abb. 14,5x24. ISBN 9783345007477. Hier ist ganz offensichtlich einer, der Architektur und Politik zusammendenkt, der sich in die Riege der politischen Denker über Architektur einordnet und nicht in die der vordergründig auftretenden Ästheten; ein Schreiber, der jenseits der architektonischen Preziosenschau und der gestalterischen Stilkrittelei den Bürger im Blick hat, nicht allein die Fassaden… Hier schreibt einer gegen die „unverfrorene Leichtigkeit des Scheins“ an, gegen biegefreudige Anpasser, gegen pflegeleichte Schubladendenker; er schreibt für eine Kritik, die Ursachenforschung betreibt und nicht nur oberflächliche Zusammenhänge darstellt, für eine Begutachtung der Architektur, der der Prozeß der Diskussion so wichtig ist wie das ästhetische Endprodukt. (Der Architekt 7/1997) [Umschlagtext]. Buch noch ungelesen. 15,00 EUR, #443 [bk]

Grundlagen der Baugestaltung. Lehrbuch von Aribert Kutschmar. Unter Mitarbeit v. Willi Reincke.Verlag für Bauwesen, Berlin 1979. Mit 266 Zeichnungen und 49 Fotos sowie einer kulturhistorischen Übersicht auf den Vorsatzseiten des Bucheinbandes. Ppbd., 112 S. Nur Einband mit Lagerspuren. Großformat 21x30. Ästhetische, architektonische und gestalterische Grundlagen, Komplexe Umweltgestaltung. 8,00 EUR, #172 [Architektur][Bauwesen]

Gympel, Jan. Schrittmacher des Fortschritts - Opfer des Fortschritts? Bauten und Anlagen des Verkehrs. Schriftenreihe des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz Band 60. Hrsg.: Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz, Bonn 1. Auflage 1999. Broschur, 143 S., zahlr. Fotos. Nur Umschlag mit leichten Lagerspuren. 21,5x24. ISBN 3922153119. Themenauswahl: Autobahnmeistereien u. Autobahnraststätten, Hochstraße Jan-Wellem-Platz in Düsseldorf, Historisches Fahrbahnpflaster Kaiserwerther Straße in Düsseldorf, Tankstelle Arnstädter Straße in Erfurt, Kant-Garagen Berlin, Groß-Garage Süd in Halle (Saale), Garage Stephanstraße in Krefeld, Autohochgarage Grafenberg in Düsseldorf, Verkehrsleitkanzeln in Berlin u. Magdeburg, Ludwig-Donau-Main-Kanal, Luisenstädtischer Kanal Berlin, Speicherstadt Hamburg, Westhafen Berlin, Innenhafen Duisburg, Winterhafen Passau, Drehbrücke im Rheinhafen Krefeld, Alte Fahrt des Dortmund-Ems-Kanals, Schleuse Dahlhausen bei Hattingen, Havelausbau Potsdam, Bayerischer Bahnhof in Leipzig, Hofstation des Bahnhofs Park Sanssouci, Empfangsgebäude Berlin-Hamburger Eisenbahn, Hauptbahnhof Erfurt, König-Wilhelms-Viadukt Stuttgart, Ringbahn Braunschweig, Güterhalle Schwabach, Wagenhalle Zugasse in Köln, Hauptbahnhof Pforzheim, Bahnhof Neustadt in Dresden, Bauten der S-Bahn Berlin, Schwebebahn Wuppertal, Lindentunnel Berlin, Straßenbahndepot Magdeburger Allee in Erfurt, Straßenbahndepot Tempelhof in Berlin, Bauten der U-Bahn Hamburg, Wartehalle Breslauer Platz in Berlin, Straßenbahnwartehalle Fuhlsbütteler Straße in Hamburg, Bahnhof Halle-Neustadt, Merzig-Büschfelder Eisenbahn, Zentralflughafen Tempelhof, Heeresflughafen Oberschleißheim, Flugplatz Johannisthal in Berlin, Flugzeughalle Netter Heide in Osnabrück, Flughafen Riem – München, Flughafen Butzweiler Hof in Köln, Flughafen Waggum in Braunschweig, Hanger „Halle 219“ in Dresden u.a. 8,00 EUR, #364 [bk]

Hans Wittwer : „Er war für einen Augenblick der kommende Mann“ - Hans Wittwer 1894-1952 und sein Beitrag für die Bundesschule der Gewerkschaften. 2., stark erweiterte Auflage. Hrsg.: Baudenkmal Bundesschule Bernau e. V., Bernau bei Berlin 2020. Redaktion: Dr. Anja Guttenberger. Broschur, 72 S., zahlr. Abb. 14,8x21. ISBN 9783752612646. Seit der Veröffentlichung des Werkkatalogs von Hans Wittwer gab es keine umfangreichere Veröffentlichung über den Architekten, der gemeinsam mit Hannes Meyer die ehemalige Bundesschule des ADGB entwarf und mit diesem Entwurf das Dessauer Bauhaus nach Bernau holte. Bislang ist nur wenig darüber bekannt, dass es über dieses gemeinsame Projekt letztlich zum Zerwürfnis zwischen Meyer und Wittwer kam. Während Meyer seinen eigenen Namen, wo immer es ging, öffentlich in Verbindung mit diesem großartigen Bau brachte, verschwieg er, dass sein Baubüropartner den Großteil der Planung und Bauleitung schulterte. Nur in privaten Briefen Wittwers an seine damalige Verlobte und spätere Ehefrau Jula Rieder offenbart sich diese Geschichte. Die Publikation zeichnet den Weg Hans Wittwers vom Bauhaus in Dessau an die Staatliche Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein in Halle (Saale) nach und gibt erstmals in Fachbeiträgen einen umfassenden Einblick in Leben und Werk des unbekannteren Architekten. [Umschlagtext]. Buch wohl noch ungelesen. 12,00 EUR, #995 [bk]

Haus- und Wohnwesen in deutschen Landschaften. Band I [alles Erschienene]. Von Uwe Greve unter Mitarbeit von Ansgar Graw, Kai Lewandowski, Christoph Mey und Fedor Mrozek. Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, Husum 2002. Fester Einband, 320 S., zahlr. Abb. Nur die ersten drei Blätter mit Knickspur in unterer Ecke, sonst fast wie neu. 17,3x24,5. ISBN 3880429405. In diesem auf zwei Bände konzipierten Werk werden die vielfältigen Formen des Bauens in Stadt und Land unter Berücksichtigung verschiedenster deutscher Länder und Landschaften erfasst - von Schleswig-Holstein, Pommern, Ostpreußen und Danzig, Brandenburg über Weserland, Harz, Eifel und Schwarzwald bis nach Schlesien. Alle Bereiche werden in Überblicken dargestellt, die die baulichen Wesenszüge vergangener Jahrhunderte erfassen und dazu Einblicke in die Wohn- und Brauchtumswelt vermitteln. Wert gelegt wurde auf gute Illustrationen, weil gerade bei einem solchen Thema die beste Beschreibung das Erschauen nicht ersetzen kann. [Verlagstext]. Inhalt: Zum Geleit. Hausbau und Wohnwesen in Schleswig-Holstein. Hausbau und Wohnwesen in Pommern. Hausbau und Wohnwesen in Ostpreußen und im Raum Danzig. Hausbau und Wohnwesen in Brandenburg. Hausbau und Wohnwesen im Weserland. Hausbau und Wohnwesen im Harz nebst vielen kulturgeschichtlichen Besonderheiten. Hausbau und Wohnwesen in Schlesien. Hausbau und Wohnwesen in Franken. Bäuerlicher Hausbau und Wohnwesen in der Eifel. 15,00 EUR, #211 [bk]

Hilliard, Elizabeth. Maison - French Country Style. The Library of Interior Detail. Photographs by John Miller. London, Pavilion Books, 1994. Pappbd., illust. OU, 80 S., zahlr. farb. Fotos. 17,5x21. Beschrieben ist das Wohnen in alten französischen Landhäusern mit sehr schönen Detailaufnahmen von Möbeln, Türen, Fußböden, Treppen, Fenstern, Riegeln, Gardinen, Innendekorationen, Küchen, Schlaf- u. Wohnräumen, Bädern. Text in Englisch. Buch fast wie neu. 15,00 EUR, #417 [bk]

Holzbausiedlungen. Entwurfsgrundlagen für den Wohnungsbau. Von Paulina Oyarzun Fuentes. Mit Vorwort von Michael Trieb. Deutsche Verlagsanstalt Stuttgart 1992. Ppbd., OU, 160 S., zahlr. Fotos und Zeichnungen. Großformat 23,5x30. ISBN 3421030359. Kapitel: Holz: Image, Eigenschaften und Möglichkeiten; Analyse von Wohnbauten und Wohnsiedlungen; Grundlagen für den Siedlungsentwurf; Beispiele. 8,00 EUR, #235 [bk]

100 Jahre Schinkel-Wettbewerb. Festschrift des Architekten- und Ingenieur-Vereins zu Berlin 13. März 1955. Fester Einband mit Titelgold, 50 S. mit 44 Abb. +7 Bll. Inserentenanhang. 30x21 quer. Mit Beiträgen von Theodor Heuss, P. O. Rave, einer Liste der Wettbewerbs-Sieger etc. Interessant, da die meisten Entwürfe nicht ausgeführt wurden. 8,00 EUR, #100

Hundert Jahre Hochhäuser - Hochhaus und Stadt im 20. Jahrhundert. Von Bruno Flierl. Verlag für Bauwesen, Berlin 1. Auflage 2000. Fester Einband, 264 Seiten mit 362 Abbildungen,davon 161 Fotos und 33 Zeichnungen des Verfassers. Buch zeigt auch zahlr. Projekte und nicht ausgeführte Entwürfe. 24,5x27,5. ISBN 3345006774. Ein Buch über Hochhäuser, das es bislang noch nicht gab: eine vergleichende Analyse der gesellschaftlichen Bedingungen und stadträumlichen Beziehungen zwischen Hochhaus und Stadt im 20. Jhdt. am Beispiel ausgewählter Hochhausstädte der Welt: in Amerika insbesondere Chicago und New York, in Europa neben Paris, London und Frankfurt am Main auch Moskau und Berlin, in Asien die Boomstädte Singapur und Kuala Lumpur, Hongkong, Shenzhen und Shanghai. Das Buch beeindruckt nicht nur durch einen sachlich fundierten und lebendigen Text, sondern auch durch ein differenziertes Bildmaterial: historische Fotodokumente, aktuelle Fotografien des Autors sowie von ihm gezeichnete Darstellungen der Höhenentwicklung und der Standorte von Hochhäusern und Hochhausballungen in den untersuchten Städten. [Verlagstext]. Gepflegtes Exemplar. Band wiegt 1,4 kg. 45,00 EUR, #A10 [bk]

Hundertwasser: Lebensträume - Poesie in Form und Farbe - Hundertwasser Architektur. Geschenkbuch. Korsch Verlag, Gilching 2003. Fester Einband, 48 S., 23 ganzseitige Farbfotos. Nur minimale Lagerspuren. 16x16,5. ISBN 3782749529. 3,95 EUR, #328 [bk]

Jacoby, Helmut: Neue Architekturdarstellung. Verlag Gerd Hatje, Stuttgart 1981. Leinen, 168 S. mit sehr vielen Abbildungen. Querformat 28,5x22,5. Thema dieses Buches ist zwar die moderne Architekturdarstellung seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, zum Vergleich wurden jedoch einige der besten Beispiele aus der ersten Hälfte des Jahrhunderts an den Anfang gestellt. Die erste Gruppe dieser Beispiele umfaßt Arbeiten aus dem Atelier von Otto Wagner sowie solche von Jules Guerin, John Wenrich und Hugh Ferriss, die nicht Architekten waren, sondern professionelle Zeichner. In einer zweiten Gruppe werden schließlich einige besonders charakte8,00 EUR,ristische Arbeiten von vier großen modernen Architekten der ersten Generation vorgestellt – von Frank Lloyd Wright, Le Corbusier, Ludwig Mies van der Rohe und Richard Neutra. Der Hauptteil des Buches ist in Anbetracht der Tatsache, das das Zeichenmedium nebst dem persönlichen Duktus wohl am wesentlichsten den Charakter einer Darstellung bestimmt, nach Zeichentechniken gegliedert. Am Beginn stehen Zeichnungen, die mit Blei-, Farb-, Kreide- oder Fettstift ausgeführt wurden. Es folgen Zeichnungen, bei denen deren Verfasser mit der Zeichenfeder, dem Tuschefüller, dem Kugelschreiber, dem Tintenkugelschreiber, dem Filzschreiber oder dem Faserschreiber arbeitete. Am Schluß werden Darstellungen gezeigt, bei denen die Farbe gegenüber der Umrißlinie die Oberhand gewann oder diese ganz verdrängt hat, bei denen Aquarell-, Tempera- oder Sprühtechnik Verwendung fand. [aus dem Klappentext] – Gutes Exemplar. 18,00 EUR, #98 [bk]

Kirchliche Bauten: Kirchliche Mehrzweckräume. Christliche Kunstblätter 4/1970. Hrsg.: Diözesan-Kunstverein Linz. Broschur, pag. 169-208 (40 S.), 8 Bll. Mit zahlr. Abb. (Fotos, Bauzeichnungen). Umschlag etwas lichtrandig, sonst gut. 21x28. Vorgestellt werden: Studentenhaus Graz-Münzgraben, Kirche und Quartierbebauung Baar, Zentrum der christlichen Betriebsgemeinde der VÖEST in Linz, Seelsorgerzentrum Steyr-Ennsleiten OÖ 1958-1970, Zentrum und Seminar Matthof in Luzern, Kirchgemeindezentrum Pforzheim, Gemeindezentrum Heilig-Kreuz in Chur. Außerdem: Fünf Thesen zum kirchlichen Mehrzweckraum; Überlegungen zum Kirchenbau heute; Der Maler Johannes Schreiber, Zweck und Raum. 12,00 EUR, #92 [Architektur][Religion][bk]

Kirchliche Bauten: Kirchliches Bauen in Österreich. Christliche Kunstblätter 1/1970. Hrsg.: Diözesan-Kunstverein Linz. Broschur, 50 S., 6 Bll. Mit zahlr. Abb. (Fotos, Bauzeichnungen). Umschlag lichtrandig, sonst gut. 21x28. Inhalt: Der Kirchenbau vor einer Häresie? Österreichs Kirchenbau am Beginn der siebziger Jahre. Konzilsgedächtniskirche Wien-Lainz. Pädagogische Akademie Graz. Kirchenzentrum Oberwart. Bemerkungen zur Architektur von Wilhelm Holzbauer. Wettbewerb um Kirche und Dorfzentrum Lech. Seelsorgezentrum Hohenems. Der Bildhauer Karl Prantl. 12,00 EUR, #92 [Architektur][Religion][Österreich][bk]

Klassische chinesische Baukunst - Strukturprinzipien und soziale Funktion. Von Thomas Thilo. Verlag: Koehler & Amelang Leipzig 1. Auflage 1977. Fester Einband, 252 S. mit zahlr. Zeichnungen u. Fototafeln + 1 Auffaltkarte. 19,3x22. Gepflegtes Exemplar. 8,00 EUR, #11 [Architektur][China]

Klimaschutz und Energieeinsparung in der Stadt- und Regionalplanung. Von Stephan Mitschang (Hrsg.). Berliner Schriften zur Stadt- und Regionalplanung Band 7. Peter Lang Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main 2009. Broschur, VIII,221 S. 15x21. ISBN 9783631581612. Der Klimawandel findet bereits statt und erfordert Anpassungsstrategien auf vielfältigen Ebenen. Auch Deutschland ist davon betroffen. Klimaschutz und Energieeinsparung sind Themenbereiche, denen sich eine moderne Stadt- und Regionalplanung nicht verschließen kann. Aber welche Möglichkeiten zur Regelung dieser Belange stehen der Stadt- und Regionalplanung zur Verfügung? Dieser Tagungsband der gleichnamigen wissenschaftlichen Fachtagung am 10. und 11. März 2008 an der Technischen Universität Berlin greift die wichtigsten planungsrelevanten Aspekte im Zusammenhang mit den Themenbereichen des Klimaschutzes und der Energieeinsparung auf und bietet eine Hilfestellung für ihre Implementierung in die Praxis der Stadt- und Regionalplanung. [Verlagstext]. Nur minimale Lagerspuren, Buch noch unbenutzt. 35,00 EUR, #381 [bk]

Krause, Carl. Das Zeichnen des Architekten. Hrsg.: Bauakademie der DDR, Institut für Städtebau und Architektur. Verlag für Bauwesen, Berlin 1981. Erstauflage. Leinen, OU, 232 S. mit 271 Abb., Plänen und Skizzen. Schutzumschlag geringfügig am Rand eingerissen, Buch gut. 24,5x27,5. Das Freihandzeichnen des Architekten; Ideenskizzen; Entwurfszeichnungen; Detailzeichnungen; Architekturdarstellung; Grundelemente des architektonischen Zeichnens; Ausstattungselemente von Architektenzeichnungen; Die Mittel zum Zeichnen; Praktische Hinweise für das Zeichnen und die Anfertigung von Zeichnungen. 15,00 EUR, #A45

Kürth, Herbert. Auf Wanderfahrt nach alter Handwerkskunst. Altberliner Verlag Lucie Groszer, Berlin 1957. Leinen, OU, Lesebändchen, 176 S. mit sehr vielen ein- und zweifarbigen Zeichnungen vom Verfasser. Mit Ortsangaben. 14,5x21. Überall in unserer Heimat gibt es sie noch: Zeugen echter Volkskunst und guten alten Handwerkerfleißes: Schöne Torbögen, geschnitzte Türen, Fachwerk und Eisengitter, Wirtshausschilder, Turmhähne, Wetterfahnen, Pumpen, sorgfältig gemusterte Schieferdächer oder -verkleidungen gilt es zu entdecken. An ihnen sollen wir aber nicht nur den Blick für Stile und altertümliche Formensprache festigen, sondern auch das eigene Gefühl für abgewogene, schöne Maße und materialgerechte Formgebung. Herbert Kürth ist hier ein sicherer Führer, der mit reichen Kenntnissen und einfühlendem Verständnis die Augen öffnet für die häufig schon vom Verfall bedrohten, noch immer vorbildlichen Dinge, deren Erhaltung uns am Herzen liegen sollte. 9,95 EUR, #21 [Kunst][Architektur]

Kunst im Haus. Magdeburg. Installationen in 13 Wohnhäusern in Barleben. Hrsgg. v. Hans-Martin Wolframm. Kurator: Galerie Oliver Ahlers, Göttingen. Text: Michael Stoeber. Kerber Verlag, Bielefeld 1996. Leinen, OU, 102 S., zahlr. Abb. Mit Kurzbiografien der Künstler. 21x30,5. Buch zeigt in Wort u. Bild moderne innenarchitektonische Gestaltungen von Wolfram Scheffel, Sigrid Nienstedt, Wolfgang Kessler, Willi Weiner, Helle Jetzig, Sinje Dillenkofer, Ingo Lie, Gerhard Scharnhorst, Philip Rantzer, Herbert Galle, Anette Ziss. - Gepflegtes Exemplar. 12,00 EUR, #A17

Landsberg, Th.: Der Brückenbau. Hölzerne Brücken, Wasserleitungs- und Kanalbrücken. Die Kunstformen des Brückenbaues [Ästhetik, Torbrücken, Wandbrücken, Tragbrücken, Geländer]. Bearbeitet von R. Baumeister, F. Heinzerling und F. Lorey. 4., vermehrte Auflage mit 215 Textabbildungen, vollständigem Sachregister und 11 lithographierten Tafeln. Verlag Wilhelm Engelmann, Leipzig 1904. Reprint der Originalausgabe von 1904 durch Reprint-Verlag Leipzig, Holzminden (1999). Ppbd., 4 Bll., 250 S. + Auffalttafeln. 18x26. 15,00 EUR, #389 [Architektur][Bauwesen][bk]

Leitbilder der Architektur im 20. Jahrhundert - Band 1: Wohnhäuser 1900-1944. Von David Dunster. Verlag Georg D. W. Callwey, München 1986. Broschur, 110 S., zahlr Fotos, Zeichnungen und Grundrisse. Nur Umschlag leichte Lagerspuren. 29,7x21 quer. ISBN 3766707965. 12,95 EUR, #A25

Macaulay, David: Der Rückbau. Aus dem Amerikanischen von Ursula Schmidt-Steinbach. Büchergilde Gutenberg, Frankfurt am Main 1992 (Boston 1980). Amerikan. Originaltitel: „Unbuilding“. Schöner schwarzer Pappband mit Blindprägung, OU, 78 (2) S. mit zahlr. Abb. Großformat 23,5x31. Buch zum New Yorker Empire State Building. Der Autor beschreibt den fiktiven Rückbau des Gebäudes. Die minutiös ausgeführten Illustrationen eröffnen dem Leser und Betrachter eine völlig neue Sicht auf den Wolkenkratzer als charakteristisches Beispiel amerikanischer Architektur. (Klappentext). Gutes Exemplar. 15,00 EUR, #A27

Marga - Die erste deutsche Gartenstadt. Von Wolfgang Joswig. Verlag: Niederlausitz Edition, Cottbus 1994. Fester Einband mit farb. Luftbild, 68 S. mit vielen Abb. Nur vorn kleiner Adressaukleber, sonst sehr gut. Großes Format 21,5x30. Die Abbildungen: Fotos aus alter und neuer Zeit, Faksimiles, Pläne, Grundrisse (teils sehr schön coloriert). 18,00 EUR, #322 [Brieske][Architektur][bk]

Ludwig Mies van der Rohe. Von Arthur Drexler. Verlag: Il Saggiatore, Milano 1960. Blaues Leinen, OU, 123 S. mit 111 Abb. (Fotos, Grundrisse). 19x26. Nur Schutzumschlag leichte Lagerspuren. Text in Italienisch. 18,00 EUR, #424 [bk]

Mittelstädte. Beiträge zur Stadtentwicklung und Wohnen im Land Brandenburg Heft 2/2000. Hrsg.: Institut für Stadtentwicklung und Wohnen des Landes Brandenburg, Frankfurt (Oder). Broschur, 64 S., zahlr. Abb. u. Karten. 21x29,7. 5,00 EUR, #431 [Brandenburg][Architektur][bk]

Möbius, Friedrich und Helga. Ecclesia Ornata. Ornament im mittelalterlichen Kirchenbau. Union Verlag Berlin 2., durchgesehene Auflage 1978. Eb. graues Leder mit ornamentaler Prägung, 280 S. mit Ornament-Zeichnungen im Text v. Rudof Peschel u. zahlr. zumeist ganzseit. Fotos v. Klaus G. Beyer u.a. 20x22,5. Inhalt: Die romanische Basilika. Die gotische Kathedrale. Die spätgotische Hallenkirche. Stilgeschichte der romanischen Bauornamentik zwischen Harz und Havel. Das Jenaer Baldachingewölbe. Baukunst und Bauornamentik als Gegenstände der Wissenschaft. Literaturverz., Ortsregister. 8,00 EUR, #112

Moderner Theaterbau - Internationale Situation, Dokumentation, Projekte, Bühnentechnik. Von Hannelore Schubert. Karl Krämer Verlag, Stuttgart/Bern 1971. Graues Leinen, 224 S., 666 Abb. (Fotos, Bauzeichnungen). 23x28. Nur Name im Vorsatz, sonst gepflegtes Exemplar. 30,00 EUR, #545 [Architektur][Bauwesen][bk]

Nitschke, Ralf: dauerhaft und würdig“ - Carl Schwatlos Berliner Post- und Telegrafenbauten. Eine Publikation der Museumsstiftung Post und Telekommunikation. Edition Braus im Wachter Verlag, Heidelberg, 2003. Fester Einband, 304 S., zahlr. Abbildungen. Nur untere Deckel-Ecke mit Druckmarke, sonst gutes Exemplar. 21,5x28. Carl Schwatlo (1831-1884) hatte bei Gründung des deutschen Kaiserreiches im Jahre 1871 das Amt des ersten und obersten Architekten der ebenfalls neu gegründeten kaiserlichen Reichspost inne. In dieser Funktion hat Schwatlo Post-und Telegrafengebäude für das gesamte Reichspostgebiet zwischen Danzig und Mainz entworfen und errichten lassen. Das vorliegende Buch konzentriert sich auf Schwatlos Berliner Post- und Telegrafenbauten, da es sich bei diesen Gebäuden um den Schwerpunkt seines Gesamtwerkes handelt und diese Bauten die größten und bedeutendsten Postgebäude der Reichspost darstellen. Durch die Konzentration auf einen Baukünstler und wenige zentrale Gebäude war es dem Autor erstmalig möglich, einen Postarchitekten des 19. Jahrhunderts ausführlich und detailliert zu behandeln und auf diese Weise zu neuen Erkenntnissen und einer neuen Beurteilung dieses im 19. Jahrhundert innovativen Bautypus zu gelangen. Dabei werden die Bauten in ihrem posthistorischen, geschichtlichen und kunsthistorischen Kontext dargestellt, der es den Lesern ermöglicht, die Bedeutung der deutschen Reichspost, die im Kaiserreich eine führende Rolle in Europa einnahm, bereits an ihren Gebäuden ablesen zu können. [Verlagstext]. Inhalt: I. Einleitung II. Biografie. III. Die Wagenhalle des Paket-Post-Amtes IV. Das General-Post-Amt V. Das Geld-Hallen-Gebäude VI. Das Post-Fuhr-Amt VII. Das Post-Amt Charlottenburg VIII. Das Haupt-Telegraphen-Amt IX. Die Ober-Post-Direktion X. Das Hof-Post-Amt XI. Anschließende Betrachtungen XII. Literaturverzeichnis. - Zu den Gebäuden jeweils etwas zur Geschichte und Baugeschichte, Baubeschreibung, Bauschmuck, technische Einrichtungen u. zur Bedeutung und Bewertung. ISBN 389904052X Buch wiegt 1,45 kg. 15,00 EUR, #187 [Berlin][Postgeschichte][Architektur]

Palm, Hubert (Hrsg.). Das gesunde Haus / Das kranke Haus und seine Heilung // Unser nächster Umweltschutz - Die biologische Bauordnungslehre in der Architectura perennis - Die Zivilisationskrankheiten der Architekten - Ein Rezeptbuch zum Selberhandeln. Hrsg.: Dr. med. Hubert Palm. Ordo-Verlag Konstanz, 7.Aufl. 1979. Ppbd. (Leinenoptik), OU, 678 S. 16x21. Dr. med. Hubert Palm ist der Vater des biologischen Bauens, gemäß Paracelsus schreibt er Lehren zum gesunden Haus und zur Heilung des kranken Hauses, über geopathische Krankheiten („Erdstrahlen“), Elektrokrankheiten, Chemiekrankheiten, Betonkrankheiten, gesunde Wohnräume, Büros, Einrichtungen usw., gesunde Renovierung, gesundes vorgefertigtes Haus u.v.a. 18,00 EUR, #206 [Medizin][Architektur][bk]

Peters, Günter. Zur Baugeschichte Berlins. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Reihe „Es stand in der Berliner Zeitung“. Berliner Verlag, 2.Aufl. 1987, Broschur, 160 S., zahlr. Abb. Etwas lichtrandig. 11,5x16,5. 5,00 EUR, #468 [Berlin][Architektur]

Pevsner, Nikolaus. Leipziger Barock. Von Nikolaus Pevsner. Reprint-Ausgabe der Ausgabe Dresden, 1928, 1.Aufl., Verlag v. Wolfgang Jess, mit 102 Tafeln u.15 Abb. im Text. E.A. Seemann Verlag Leipzig 1. Aufl. 1990. Leinen, OU, 212 S. Text mit 15 Abb. + 102 Bildtafeln, 1 color. Frontispiz. Beilage: 1 colorierte Reprint-Faltkarte: „Grund Ris der Sächs. Handelsstadt Leipzig 1799“. Nachwort: Ernst Ullmann. 17,5x25. Band wiegt 1,25 kg. 8,00 EUR, #2, #36, #84 [Leipzig][Architektur]

Bauen und Ökonomie 2 Bände: a) Planungs- und Bauökonomie – Band 1 Grundlagen der wirtschaftlichen Bauplanung. Von Dietrich-Alexander Möller. Fester Einband, XIX, 212 S., zahlr. Abb. u. Diagramme. ISBN 3486254979. / b) Übungsbuch zur Planungs- und Bauökonomie. Von Dietrich-Alexander Möller u. Wolfdietrich Kalusche. Broschur, XVII,268 S., zahlr. Abb. u. Diagramme. ISBN 3486248553. Beide 4., völlig überarbeitete Auflage. R. Oldenbourg Verlag München Wien 2001. Beides gepflegte Exemplare. 15,7x23,8 cm. Zusammen 10,00 EUR, #168 [bk]

Raumforschung / Raumplanung : Dortmunder Beiträge zur Raumplanung. Band 1: Methoden der empirischen Raumforschung. Hrsgg. v. Wilhelm F. Schraeder u. Michael Sauberer. Dortmund 1976. Broschur, 398 S., mehrere Abb. Auf Schmutztitel ausgestrichener Stpl. 17x24,7. 12,00 EUR, #424 [bk]

Rautenberg, Ines / Schulz, Jürgen: Besseres Wohnen in Altbauten. Anregungen für Einrichtung und Umbau. Verlag für Bauwesen, Berlin 1975. Mit Fotos von Monika Mayer-Günther. Illustr. Ppbd., 131 S., zahlr. Fotos, Bau- u. Einrichtungszeichnungen. Rücken Lichtbräune. 21x27,5. Inhalt: Konstruktionsgrundlagen, Gelungene Anwendungsbeispiele von Umbauten u. Erweiterungen. 8,00 EUR, #P44 [R]

Rheinbrücke Neuwied - Weißenthurm im Zuge der Bundesstraße 256 - Raiffeisenbrücke – Hrsg.: Der Bundesminister für Verkehr / Der Minister für Wirtschaft und Verkehr des Landes Rheinland-Pfalz (um 1978). Broschur, 114 S., zahlr. Abb. (Fotos, Bauzeichnungen, vieles im Detail). Mit Vorbesitzerstempel u. Inventarschild, sonst gut. 21x29,5. Die Raiffeisenbrücke ist eine Brücke über den Rhein zwischen den Städten Neuwied und Weißenthurm. Sie ist Teil der Bundesstraße 256. Wegen des seinerzeit neuen Bau- und Verschiebeverfahrens galt sie als technische Spitzenleistung. Die Brücke ist sechsspurig ausgebaut. Die Freigabe erfolgte am 28. September 1978. Über die Brücke verkehren täglich bis zu 35.000 Fahrzeuge. 15,00 EUR, #A36 [Architektur][Rheinland-Pfalz][Verkehr][bk]

Roters, Eberhard. Magier und Operateure. Tendenzen konstruktiver Kunst am Bauhaus. Deutsche Gesellschaft für bildende Kunst e.V. - Kunstverein Berlin (1970). Heft, 27 S., einige Abb. 13,5x20. Der Aufsatz wurde für den Katalog der Ausstellung Biennale 1969 Nürnberg „Konstruktive Kunst: Elemente und Prinzipien“ geschrieben u. für vorliegende Publikation um einige Passagen erweitert. 5,00 EUR, #A22 [bk]

Salons der Diplomatie. Von Kirsten Baumann / Natascha Meuser. Textredaktion von Cornelia Dörries. Fotografien von Philipp Meuser. Verlag: DOM publishers, Berlin 2008. Fester Einband (Leinenoptik), OU, 352 S., zahlr. Abb. Großformat 23x34 cm. ISBN 9783938666388. Exklusiv eröffnet dieser reich bebilderte Band den freien Blick auf über 30 luxuriöse Wohnsitze verschiedener Botschafter in der deutschen Hauptstadt. [Umschlagtext]. Band wiegt über 2 kg. 35,00 EUR, #A87 [bk]

Schaefer : An alle Architekten! - Sind die Dachneigungsregeln willkürlich? Von Regierungsbaudirektor a.D. Schaefer, Wuppertal-Barmen. Sonderdruck aus der Zeitschrift "Deutsches Dachdeckerhandwerk" Nr.18 v. 20.9.1952. Ergebenst überreicht vom Zentralverband des Dachdeckerhandwerkes, Hannover. Klammerheftung, 24 S., 3 Abb. 12,5x21. Schlußsatz: „Das Handwerk hat niemals Normen gehabt. Würde man die Handwerksarbeit normen, dann würde man das Handwerk totschlagen.“ 4,00 EUR, #A22 [Bauwesen][Architektur][bk]

Schauplatz Staatsmitte - Schloß und Schloßbezirk in Berlin. Von Helmut Engel. Verlag: Jovis, Berlin 1998. Weißer Ppbd., OU, 176 S. mit vielen Abb. 23,5x27,5. Buch wiegt über 1 kg. Der Schloßbezirk in Berlin, in dessen Zentrum einer der größten Barockbauten nördlich der Alpen lag, war die Wiege der Stadt. Vom Mittelalter bis zur Neuzeit wurde vom Berliner Schloß aus brandenburgische, preußische und deutsche Politik betrieben. Fast alle Herrscher, die hier residierten, hinterließen steinerne Spuren. Wenngleich das Schloß 1951 abgetragen wurde, so existieren auch heute noch zahlreiche Denkmäler, die von Staatsvisionen und Selbstverständnis einer langen Reihe von Regenten erzählen - vom Marstall über die Museumsbauten, das Kronprinzenpalais und die Neue Wache, das Zeughaus und die Staatsoper bis zum Reiterstandbild Friedrich II. Mit zahlreichen historischen und aktuellen Abbildungen läßt der Autor einen politischen Ort wieder aufleben, der die Geschichte Berlins entscheidend mitgeprägt hat. Immer noch im Zentrum der Stadt gelegen, stellt gerade die Fläche, auf der einst das Berliner Schloß gestanden hat, für die Zukunft eine große städtebauliche Herausforderung dar. 15,00 EUR, #524 [Berlin][Architektur]

Schiller, Hans. Gartengestaltung - Die Gestaltungsgesetze, Planung und Durchführung öffentlicher Grünanlagen und privater Gärten. Für Gartenarchitekten, Landschaftsgärtner, Architekten und Bauingenieure sowie deren Berufsnachwuchs, für Garten-, Bau- und Planungsämter. Verlag Paul Parey, Berlin und Hamburg, 2., völlig neubearbeitete [erheblich erweiterte u. verbesserte] Aufl. 1958. Gelbes Leinen, XII/431 S., 550 Abb. Nur kleiner Namensaufkleber im Spiegel, sonst gutes sauberes Exemplar. Großformat 21,5x30. Band wiegt über 1,5 kg. Allgemeiner Teil: I. Grundlagen der Gartengestaltung : Natur und Geist, Ethik und Gestaltung, Gartenkunst, Die Gartenaufgabe, Gestaltungsprinzipien. II. Die Elemente der Gestaltung: Architektonische Gestaltungs-Elemente, Wasser in der Gartengestaltung, Die Pflanze als natürliches Gestaltungselement, Tiere im Garten. III. Städtebau und Siedlung – Abriß der wichtigsten in das Gartenwesen einschlägigen Probleme: Die Stadt, Die bäuerliche Siedlung. Spezielle Gartengestaltung: I. Öffentliche Grünflächen und private Gärten: A. Allgemeine öffentliche Grünflächen. B. Zweckgebundene Grünflächen: Kinderspielplätze, Sportanlagen, Schwimmbäder, Stadtplätze, Volkspark, Grünflächen bei Wohnsiedlungen, Kleingärten, Die Gartensiedlung, Schulgärten, Fabrikgärten, Gärten an Krankenanstalten, Der Friedhof, Der Hausgarten, Gartenschauen, Tiergärten und Botanische Gärten. II. Natur und Landschaft. 45,00 EUR, #P57 [bk][Garten][Architektur]

Schinkel-Studien. Hrsgg. von Hannelore Gärtner. E.A. Seemann Verlag, Leipzig 1984. Seemann-Beiträge zur Kunstwissenschaft. Broschur, 248 S. mit zahlr. Abb. Nur minimale Lagerspuren. 14,5x20. Adalbert Behr „Griechenlands Blüte" und die „Fortsetzung der Geschichte". Zur Kunsttheorie Karl Friedrich Schinkels / Ernst-Heinz Lemper, Schloß und Museum. Bemerkungen zu einem Architekturprogramm des romantischen Klassizismus / Klaus Haese, Bauten und Bauideen Schinkels und die bürgerliche Umwälzung in Preußen /Reinhard Liess, Über Schinkels Säulenordnungen. Ein Beitrag zum ästhetischen Verständnis seiner Konstruktionen / Dieter Dolgner, Klassizismus und Romantik - eine produktive Synthese im Werk Karl Friedrich Schinkels / Heinz Schönemann, Die Lektionen des Jean-Nicholas-Louis Durand und ihr Einfluß auf Schinkel / Ernst Badstübner, Stilgeschichtliches Verständnis und zeitgenössische Architekturpraxis. Zur Mittelalterrezeption bei Karl Friedrich Schinkel / Karl-Heinz Klingenburg, Schinkels Historismus im Umfeld von 1814 / Jerzy Frycz, Über den romantischen Historismus in Deutschland und Polen und sein Verhältnis zur Gotik / Jörg Traeger, Architektur der Unsterblichkeit in Schinkels Epoche /Peter Findeisen, Schinkel in Sachsen-Anhalt / Marian Arszynski, Karl Friedrich Schinkels Dienstreisebericht vom Jahre 1834 - eine wichtige Quelle zur Geschichte der Denkmalpflege / Waldemar Baraniewski, Die Entwürfe Schinkels für Krzeszowice / Hannelore Gärtner, Die Malerei Schinkels im Verhältnis zur patriotischen Romantik / H. C. L. Jaffé, Schinkels Gemälde „Blick in Griechenlands Blüte“ -ein Bildungsbild / Joachim Skerl, Schinkels Einflußnahme auf das Kunstgewerbe / Michael Stuhr, Die Entwürfe Schinkels für das Scharnhorst-Grabmal auf dem Invaliden-Friedhof zu Berlin. 12,00 EUR, #524 [bk]

Schleicher, Heinrich: Die Entwicklung der Wohnkultur und die Gestaltung der Wohnhäuser im Verlauf des 20. Jahrhunderts in der Gemeinde Willerstedt 1902-2002. Heimatverein Willerstedt e.V., 2002. Broschur, zahlr. Abb., Einwohnerlisten 1902, 1928 u. 2002. 14,5x21. 8,00 EUR, #P80 [Willerstedt][Architektur][bk]

Schulze, Walter. Die Treppe im Wohnungsbau. Fachbuchverlag Leipzig 1953. Halbleinen, 183 S., 304 Bilder. 17x23,5. Geschichtlicher Überblick. Das Treppenhaus. Die Treppe: Grundlagen zum Aufbau; Konstruktion von Holztreppen, Steintreppen u. Stahlbetontreppen; Ausstattung der Treppen. Kosten und Wirtschaftlichkeit. Die statische Berechnung der Treppe. 12,95 EUR, #130 [Bauwesen][Architektur][bk]

Schwagenscheidt : Walter Schwagenscheidt 1886-1968 - Architektenideale im Wandel sozialer Figurationen. Von Burghard Preusler. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1985. Fester Einband, OU, 160 S., zahlr. Abb. Ehemaliges Bibliotheken-Exemplar in guter Erhaltung (aus Archiv-Bestand, Buch war nicht in Ausleihe). 23,5x30 cm. ISBN 3421028362. Aus dem Inhalt: Vorwort: Peter R. Gleichmann. Biographien von Zeitgenossen: Walter Gropius, Le Coorbusier, Ernst May, Werner Hebebrand. Walter Schwagenscheidt – ein Architekt in Kronberg im Taunus. Die Nordweststadt in Frankfurt am Main. Jugend und Ausbildung 1886-1914. Die ersten Berufsjahre 1914-1917. Die Raumstadt, Konzepte und Chancen 1918-1923. Berufliche Praxis der zwanziger Jahre: TH Aachen 1921-1927; Wettbewerb Volksschule Eschweiler; Offenbach 1927/28; Le Corbusier; Ernst May – Frankfurt 1929; Die Siedlung Goldstein und der Zeilenbau; Soziale Beziehungen von Architekten am Ende der 20er Jahre; UdSSR 1930-1933; Das Neue Bauen 1928-1933, die Identität des Architekten und ihre Krise, Probleme der Form und der sozialen Verflechtung. Ziele und Chancen nach der Rückkehr aus Moskau, dabei: Wohnhaus Sührer, Haus Gönner. Die Praxis nach 1945. Schlußbemerkung: Baukunst – kultivierte Gefühle im Figurationswandel. - Buch wiegt über 1 kg. 12,00 EUR, #A64

Sitzmöbel im zwanzigsten Jahrhundert. Titel auf Umschlag: Sitzmöbel des zwanzigsten Jahrhunderts. Katalog zu einer Ausstellung des Stadtmuseums Münster 1989. Broschur, 72 S,. zahlr. ganzseitige Abbildungen. Nur am unteren Rand vom Titelblatt ein ausgestrichener Namenseintrag, sonst fast wie neu. 21x23 cm. 12,95 EUR, #172 [bk]

Skizzenbuch des Mittelrheinischen Architecten- und Ingenieur-Vereins 1875. Zur Erinnerung an die 2te Hauptversammlung des Vereins zu Darmstadt, am 19. Juni 1875. Joh. Conr. Herbert'sche Hofbuchdruckerei, Darmstadt 1875 – Nachdruck vom Studentenwerk Darmstadt (o. J.). Broschur, 7 Text-S. und 16 Blatt mit s/w-Illustr. sowie einer farb. Bahnkarte. 24x20 quer. Die Tafeln: 1) Ansicht des [Darmstädter] Schlosses im Jahre 1675 / 2) Nordöstliche Ansicht des Grossherzoglichen Schlosses / 3) Eines der Hofportale des alten Schlosses, etwa aus dem Jahre 1595 / 4) Portal des Herrengartens / 5) Grundriss und Dachbinder des Zeughauses / 6) Grundrisse und Ansicht des Saalbaues / 7) Hauptgebäude des Bahnhofs der Hessichen Ludwigsbahn zu Darmstadt / 8) Bankgebäude / 9) Grundrisse der neuen Synagoge / 10) Nördliche Ansicht derselben / 11) Grundrisse der städtischen Mittelschule in der Friedrichstrasse / 11a) Perspectivische Ansicht dieses Schulhauses / 12) Grundrisse des Justizgebäudes / 13) Wohnhäuser / 14) Wagenreparatur-Werkstätte der Hessischen Ludwigs-Bahn / 15) Brunnen der Hildebrand'schen Brauerei zu Pfungstadt / 16) Bahnnetz der Hessischen Ludwigs-Bahn (farbig) / auf Rückendeckel: Orientirungsplan für die Sammlungsräume im Großherzoglichen Schlosse. 18,00 EUR, #40 , #268 [bk]

Sozgorod. Die Planung der Neuen Stadt 1930. V. N. A. Miljutin. Übertragen v. Kyra Stromberg. Birkhäuser Verlag, Basel 1992. Edition Archibook. Die russische Originalausgabe erschien 1930 in 7000 Expl. Die englische Ausgabe, auf der diese deutsche Ausgabe basiert, erschien 1947 unter dem Titel „Sotsgorod. The Problem of Building Socialist Cities“ bei The Massachusetts Institute of Technology Press, Cambridge, Massachussetts, USA. PGlanz, X/135 S., zahlr. Abb. u. Pläne. Vorwort: N. Meschtscherjakow. Vorwort des Autors. Appendices: Aufstellung über die Zahl der Einwohner in Magnitogorsk. Resolution des ZK der KPdSU v. 16. Mai. 1930. Mit Anmerkungen des Übersetzers, Glossar u. Bibliographie. 25,5x22 quer. Die Studie „Sozgorod“ ist ein Markstein in der Geschichte der Stadtplanung u. stellt den einzigartigen Versuch dar, einen kompakten Plan zu entwerfen, der eine moderne, politische u. industrielle Überzeugung verkörpert. N.A. Miljutins Modellentwurf für die Siedlung bei einer Stalingrader Traktorenfabrik ist bei zahllosen Gelegenheiten als eine der wichtigsten theoretischen Industrieplanungen des 20. Jhdts. dargestellt worden. Man hat darin die Quelle für „Cité linéare industrielle“ von Le Corbusier aus den 40er Jahren gesehen, und ganz sicherlich ist sie Bindeglied Tony Garniers „Cité industrielle“ um 1990 u. der in ein System gebrachten Planungsprinzipien der Charta von Athen, die von Mitgliedern der CIAM ausgearbeitet wurde, nachdem die Einladung zu einem Treffen in Moskau 1932-33 widerrufen worden war. 28,00 EUR, #40 [Architektur][UdSSR]

Stadt und Verkehr - Verkehrsgerechte Stadt oder stadtgerechter Verkehr? Von Hermann H. Saitz. transpress Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1975. Mit 171 Fotos und 58 grafischen Darstellungen. Helles Leinen mit dekorativer Prägung, OU, 265 S. Nur Namenszug im Vorsatz, sonst gutes Exemplar. 24x28. Buch wiegt über 1,5 kg. 12,00 EUR, #A71 [Verkehr][Architektur]

Stadtautobahnen: Planungs- und Entwurfsgrundsätze für umweltgerechte Stadtautobahnen. Von Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Retzko, Dipl.-Ing. Friedemann Brühl, Dipl.-Ing. Rüdiger Küchler. Forschungsarbeiten aus dem Straßenwesen, hrsgg. von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e.V. Köln, Nr. 97. Kirschbaum Verlag, Bonn – Bad Godesberg 1982. Broschur, 127 S., 63 Tabellen, 73 Abb. Ehemal. Büchereibuch mit nur leichten Gbrsp. 17x24,5. ISBN 3781210952. 25,00 EUR, #526 [Architektur][Straße][bk]

Stadtentwicklung im Grenzraum Brandenburg – Polen. Beiträge zu Stadtentwicklung und Wohnen im Land Brandenburg. Institut für Stadtentwicklung und Wohnen, Potsdam 1996. Broschur, 106 S., zahlr. Abb. u. Textkarten. 21x29,5. 6,00 EUR, #100, #28 [Architektur][Brandenburg][bk]

Stadterneuerung im Land Brandenburg. Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, Potsdam 1997. Aufl. 2500 Expl. Klammerheftung, 31 S., zahlr. Abb. u. Textkarten. 21x29,7. 5,00 EUR, #100 [Architektur][Brandenburg][bk]

Stadtforum Berlin - Einübung in die kooperative Planung. Von Helga Fassbinder. Vorwort: Volker Hassemer. Harburger Berichte zur Stadtplanung, Band 8. Technische Universität Hamburg-Harburg 1997. Broschur, 193 S. Aus wissensch. Bibliothek ausgesondert, aus Archivbestand, Buch war nicht in Ausleihe, wohl noch ungelesen. 19x24. ISBN 398045925X. 8,00 EUR, #141 [Berlin][Stadtplanung][bk]

Stadtgeographie : 2 Bücher: 1) Einführung in die Stadtgeographie. Von Harold Carter. Übersetzt u. hrsg. von Friedrich Vetter. Verlag: Gebr. Borntraeger, Berlin - Stuttgart 1980 (London, 2., erweiterte Auflage 1975). Mit Vorwort und Einleitungskapitel von Friedrich Vetter. Broschur 424 S., 99 Abbildungen, 26 Tabellen. Name auf Umschlag, Kopf-, Seiten- und Fußschnitt, sonst gut. 15x21,5. // 2) Grundriß allgemeine Geographie – Teil X: Stadtgeographie. Bearb. v. Heinz Heineberg. 2. überarbeitete Auflage. Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn 1989. Broschur, 124 S., 100 Abbildungen. Nur Name auf Umschlag, sonst gut. 16x23,5. Zusammen 9,95 EUR, #149 [Geographie][Architektur][bk]

Stadtplanung / Stadtentwicklung: Gestaltordnung - Entwurfs-integrierte Arbeit an den plastischen Kontrasten des Stadtentwurfs. Text und Zeichnungen: Waldemar Grzimek. Darmstadt 1975. Broschur, 131 S. Nur minimale Lagerspuren. 21x20 quer. Vorbemerkung: Angesprochen werden vor allem die gewissenhaften und komplex denkenden Architekten, sowie Oberbürgermeister Winfried Sabais in Vertretung aller jener Auftraggeber, die von Fußangeln gefährdet, oft Projekte zur Entscheidung vorgelegt bekommen, die sich harmlos ausnehmen, die nicht in ihrer Schlüsselfunktion erkennbar sind, dafür aber sich später als Zwänge herausstellen, die die Stadtplanung negativ festlegen. 15,00 EUR, #426 [bk]

Städtebau - Grundsätze, Methoden, Beispiele, Richtwerte. Von Ute Lammert u.a. Hrsg.: Bauakademie der DDR, Institut für Städtebau und Architektur. Verlag für Bauwesen, Berlin 1. Auflage 1979. Rotes Leinen, 493 S. mit 503 Abbildungen: s/w-Fotografien, Sachzeichnungen, Grundrissen u. teils farb. Karten sowie 113 Tabellen im Text, Literatur- und Sachwörterverzeichnis. Nur Namenszug auf Kopf-, Seiten- und Fußschnitt, sonst gepflegtes Exemplar. Großes Format 22x29,3. Mit dem Buch wird eine zusammenfassende Darstellung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und bisher gesammelter Erfahrungen bei der Planung und Gestaltung von Städten gegeben. Sie reicht von den gesellschaftlichen Grundlagen des Städtebaus, den Beziehungen von Stadt und Gesellschaft über die Behandlung der Struktur und Gestalt der Stadt, ihrer Teilgebiete, Bauten, Einrichtungen und Anlagen bis zur Städtebauhygiene, Denkmalpflege und zu den rechtlichen Grundlagen des Städtebaus. (aus dem Klappentext). Buch wiegt 2 kg. 28,00 EUR, #A71 [bk]

Städtebauliche Weiterentwicklung industriell errichteter Wohngebiete im Land Brandenburg. Rechtsfragen bei der Anwendung des planungsrechtlichen Instrumentariums. Arbeitshilfe. Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, Potsdam 1994. Klammerheftung, 26 S. Format A4, Heftlochung. 5,00 EUR, #28 [Architektur][Brandenburg][Recht][bk]

Steiner, Rudolf : Rudolf Steiner - Tafelzeichnungen Entwürfe Architektur. Mit Beiträgen von Martin Hentschel, Dieter Koepplin, Walter Kugler, Günter Metken, Konrad Oberhuber u. Wolfgang Pehnt. Mit 83 Abb., davon etwa die Hälfte in Farbe. edition tertium Ostfildern 1994. Klappenbroschur, 194 Seiten mit vielen, teils farbigen Abbildungen. 20x22,5. Inhalt: Dank / Martin Hentschel: Einleitung / Walter Kugler: Vom Begreifen der Kunst zur Kunst des Begreifens / Rudolf Steiner: Anthroposophie und Kunst / Konrad Oberhuber: Das Geistige in der Kunst – Rudolf Steiners Tafelzeichnungen als Kunstwerke / Dieter Koepplin: Beuys aktualisiert Steiner / Günter Metken: Kann Kunst „geistig“ sein? - Rudolf Steiners Ästhetik in Theorie und Praxis / Wolfgang Pehnt: Das Ganze wie beseelt - Rudolf Steiner und die anthroposophische Architektur / Abbildungen zur Architektur / Rudolf Steiner – Leben und Werk / Literaturhinweise, Vorträge zu den Tafelzeichnungen. 12,00 EUR, #69 [Kunst][Architektur]

Südböhmische Gotik. Kunstband von V. Denkstein u. F. Matous in deutscher Sprache zu Architektur, Bildhauerei u. Malerei Südböhmens. Artia Verlag Prag 1955. Blaues Leinen mit Goldprägung, 341 S., 216 Bilder (ganzseitig, z.T. Farbtafeln). Großformat 23x30,5. Band wiegt 1,9 kg. 15,00 EUR, #A4 [Kunst][Architektur][bk]

Tektonik im primitiven Dachbau - Materialien und Rekonstruktionen zum Phänomen der auskragenden Giebel an alten Dachformen Ostasiens, Südostasiens und Ozeaniens - Ein architekturtheoretischer und bauethnologischer Versuch. Studie im Auftrag der Technischen Hochschule Zürich, Organisationsstelle für Architekturausstellungen am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur. Von Gaudenz Domenig. Verlag: Organisationsstelle für Architekturausstellungen, ETH-Hönggerberg, Zürich 1980. Broschur, 197 S., zahlr. Abb. (Fotos, Bauzeichnungen) und Textkarten. Kurzbiografie des Verfasser auf hinterer Umschlagklappe. Nur Umschlag leichte Lagerspuren, Buch wohl noch ungelesen. 30x21 quer. ISBN 3856760121. Inhalt: 1. Einleitung: Bisherige Deutungen des Kraggiebeldachs. Ansatz zu einer neuen Deutung. Konstruktion und Symbolik: Architekturtheorisches. Inhalt und Aufbau der Arbeit. 2. Geschichtliche Perspektiven: Das Austronesische Kraggiebeldach. Quellen und Rekonstruktionen zum prähistorischen Kraggiebeldach in Japan. Das Kraggiebeldach in den archäologischen Zeugnissen Südchinas. Entwicklungsgeschichtliche Skizze zum austronesischen Kraggiebeldach: Synthese. 3. Grundformen und Entwicklungen: Theorie. - Rekonstruktion neolithischer Entwicklungen des Kraggiebeldaches. Bestätigende Sachverhalte. 4. Dokumentation. 5. Literaturverzeichnis und Bildnachweis. 15,00 EUR, #335 [bk]

The Complete Book of Interior Decorating. New and Revised Edition by Mary Derieux and Isabelle Stevenson. New York 1964. Halbleinen, X/466 S., zahlr. Fotos u. Zeichnungen. 20,5x27,5. Umfassendes großformatiges englischsprachiges Buch über Wohnkultur, Möbel, Ausstattungsgegenstände, Innendekoration, Wohntextilien u. v. a. unter Mitwirkung führender Designer der Zeit. Buch gibt sehr gute Einblicke in Stilgefühl u. Wohnkultur der frühen 60er Jahre. Kapitel: HOW TO BEGIN. HOW TO ARRANGE FURNITURE. HOW TO PUT WALLIS TO WORK. HOW TO USE COLOR. HOE TO USE PAINTED WALLIS. HOW TO USE WALLPAPER AND WALL COVERINGS. WOOD ON WALLS. HOW TO USE GLASS AND EXPOSED NATURAL MATERIALS FOR WALLS. CEILINGS. HOW TO PLAN FOR FLOORS. HOW TO CHOOSE FLOOR COVERING. DOORS AND DOORWAYS. WHAT TO DO ABOUT WINDOWS. EFFECTIVE CURTAINS AND DRAPERIES. REMAKING CURTAINS AND DRAPERIES. HOW TO BUY FURNITURE. HOW TO USE HOME-DECORATORING TEXTILES. PERIOD STYLES HOME DECORATING. ART IN THE HOME. UPHOLSTERED FURNITURE AND SLIP COVERS. LIVING ROOMS. POINTS ON LIBRARIES AND DENS. HOW TO TREAT FIREPLACES AND MANTELS. HOW TO USE ACCESSORIES AND ACCENTS. POINTS ON DINING ROOMS. POINTS ON DECORATING BEDROOMS. POINTS ON DOUBLE-DUTY ROMMS. SUNROOMS, PORCHES AND TERRACES. HOW TO HAVE HARMONY BETWEEN ROOMS. ROOMS FOR YOUNGSTERS. POINTS ON NURSERIES. HOW TO MAKE USE OF ATTICS, BASEMENTS. EFFICIENCY AND BEAUTY FOR KITCHENS. POINTS ON BATHROOMS. POINTS ON CLOSETS. AT-A-GLANCE CHARTS. POINTS ON HOME LIGHTING. REMODELING FURNITURE. DECORATING FOR MUSIC AND TV. WORLD INFLUENCES ON DECORATING. MODERN STYLES IN HOME DECORATING. TRADITIONAL DECORATING TERMS. INDEX. Buch wiegt ca. 1,5 kg. 25,00 EUR, #332 [bk]

Theatergebäude. Band 1 und 2. Verlag Technik Berlin 1954. Weinrote Leinenbände, 21x30,5 cm. Nur hinter dem Titelblatt Stempel vom Archiv des Verlags für Bauwesen, sonst gut. Band I: Geschichtliche Entwicklung. Von Eberhard Werner. 236 Seiten mit 348 Abb. + 2 Beilagen. Inhalt: I. Band Gebäudekunde: I. Antikes Amphitheater. II. Die Entwicklung von der Simultan- zur Perspektivbühne. III. Reformbestrebungen in der Gestaltung von Bühne und Zuschauerraum. IV. Die allgemeine internationale Weiterentwicklung des Theatergebäudes vom Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts. / Band II: Technik des Theaterbaus. Von Hans Gussmann. Inhalt: Einleitung. I. Lage des Theatergebäudes. II. Das Gebäude als Ganzes. III. Die Teile das Gebäudes: A. Zuschauerhaus; B. Das Bühnenhaus: Die Bühne, Gemeinschaftsräume, Künstlergarderoben und Betriebsräume die unmittelbar mit dem Garderobenbetrieb zusammenhängen, Räume für künstlerische Leitung und Verwaltung, Räume das technische Personal, Technische Betriebsräume, Lagerräume, Werkstätten. IV. Technische Einrichtungen der Bühne: A. Bühnenmaschinerie; B. Elektrische Anlagen; C. Elektro-akustische Anlagen, Kommando- und Signalanlagen; D. Bühneneffekteinrichtungen. V. Besondere Sicherheitseinrichtungen. VI. Sonstige technische Einrichtungen. VII. Bau-, Betriebs- und Sicherheitsbestimmungen. Mit Sachwortverzeichnis. Bände wiegen über 1,5 kg. Zusammen 120,00 EUR + 5,95 EUR Versand, #86 [bk2]

Theorie und Gestaltung im Zweiten Maschinenzeitalter. Von Martin Pawley. Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft, Braunschweig/Wiesbaden 1998. Bauwelt Fundamente 106. Broschur, 258 S., 115 Abb. 14x19. ISBN 3764363819. Die nicht zu Unrecht legendär genannte Schriftenreihe zu Geschichte und Theorie von Architektur und Städtebau wurde 1963 von Ulrich Conrads gegründet und seit den frühen 1980er Jahren zusammen mit Peter Neitzke herausgegeben. Sie ist mit inzwischen über 150 Bänden die umfangreichste deutschsprachige Buchreihe zu diesen Themen. Mit dem Tod der beiden langjährigen Herausgeber Ulrich Conrads (2013) und Peter Neitzke (2015) hat ein neues Herausgebergremium seine Arbeit aufgenommen: Elisabeth Blum, Jesko Fezer, Günther Fischer, Angelika Schnell. Als künftige Herausgeber versuchen wir auf Kurs zu bleiben. Die ursprüngliche Zielsetzung der Reihe, eine Bestandsaufnahme der baulichen und städtebaulichen Ideen und Realisierungen des 20. Jahrhunderts zu leisten, wurde bereits in herausragender Weise erfüllt. Die Bauwelt Fundamente repräsentieren geradezu die Ideengeschichte des Planens und Bauens jener Zeit bis in die Gegenwart hinein. Diese gilt es in die Zukunft hinein fortzuschreiben. In gleicher Weise besteht der zweite, direkt im Namen verankerte Anspruch der Reihe unvermindert fort: nicht Tagesmeinungen, sondern Fundamente – Verbindliches und Grundlegendes – aber auch Thesen- und Streitschriften zu den brennenden architektonischen und städtebaulichen Themen der Zeit zu veröffentlichen. Komplexe Zusammenhänge zu durchdringen und probeweise einzuordnen bildet die Voraussetzung fruchtbarer Diskurse und zukunftsfähiger Auseinandersetzungen. Die Bauwelt Fundamente-Reihe legt als Forum solcher Diskurse und Beiträge ihren Fokus unvermindert auf die Bereiche Architektur und Urbanismus, ergänzt durch die immer notwendige historische Aufarbeitung wichtiger Fragen und Texte und den Blick darüber hinaus in andere kulturelle und gesellschaftliche Gefilde. Eine stärker internationale Ausrichtung und der Wunsch nach mehr Autorinnen sind hierbei selbstverständlich. Die grafische Gestaltung der Reihe von Helmut Lortz wird in Bezug auf seine ursprünglichen Anliegen beibehalten: Wie sich das für eine Arbeitsbücherei gehört, bleiben die Bauwelt Fundamente einfach ausgestattet: Schwarz/weiß das Signet sowie die Bildmotive von Vorder- und Rückseite und der 11-Zeiler mit konzentrierter Information zum Inhalt. Damit wenden sich die Bauwelt Fundamente auch weiterhin an alle, die Anteil nehmen an der kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklung, in deren Kontext Städte, Häuser und Dinge entstehen und die wiederum Kontexte schaffen für die Welt. „Architekten hätten sich, heißt es – oder hofft man – immer schon, über die Grenzen ihres Berufs hinaus, für die Welt interessiert.“ - Peter Neitzke, Manuskript seiner Rede „Nicht mit dem Rücken zur Gesellschaft" anlässlich der 50-Jahrfeier der Bauwelt Fundamente in Berlin, 2013. [Verlagstext]. Nur minimale Lagerspuren, Buch noch ungelesen. 15,00 EUR, #170 [bk]

Transparente Wärmedämmung : 2 Bücher: 1) Solares Bauen mit transparenter Wärmedämmung - Systeme, Wirtschaftlichkeit, Perspektiven. Von Alfred Kerschberger. Bauverlag, Wiesbaden u. Berlin 1996. Fester Einband, 246 S., 96 Abb., über 120 Literaturhinweise. 17,5x24,5. ISBN 3762532656. Buch wohl noch unbenutzt. 2) Transparente Wärmedämmung in der Architektur: Materialien - Technologie – Anwendung. Von Jürgen Schmid. C. F. Müller Verlag, Heidelberg 1995. Broschur, 122 S., zahlr. Abb. 14,8x21. ISBN 378807485X. Buch noch unbenutzt. - Sendung wiegt über 1 kg. Zusammen 15,00 EUR, #338 [Bauwesen][Architektur][bk]

Tschira, Arnold. Der sogenannte Tulla-Plan zur Vergrößerung der Stadt Karlsruhe. Sonderdruck aus „Werke und Wege“ - Eine Festschrift für Dr. Eberhard Knittel zum 60. Geburtstag. Broschur, pag. 31-45, 2 Bll. Tafeln mit 6 Abb. 19x29. 15,00 EUR, #A62 [Karlsruhe][Architektur][bk]

Unbekannte Moderne 2019 - Nieznany modernizm. Hrsg.: Ulrike Kremeier, Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst / Dieselkraftwerk Cottbus 2019. Broschur, 128 S., zahlr. s/w-Fotos, 1 Kartenskizze. Texte in Deutsch und Polnisch. 14,8x21. Wir möchten Sie auf eine Reise in das Hinterland der Moderne einladen. Die vielschichtigen Spuren des Neuen Bauens bilden einen kulturellen Schatz, der im Rahmen der vorliegenden „Topographie der Bauten der Moderne“ entdeckt werden soll. Der Band versteht sich als Wegweiser, um bisher wenig betrachtete Bauten der Moderne zwischen Cottbus, Zielona Góra und Frankfurt (Oder) zu entdecken. Zahlreiche Fotos in diesem Reiselesebuch sind Werke von namhaften Fotografinnen und Fotografen aus Deutschland und Polen. [Umschlagtext]. 15,00 EUR, #343 [bk]

Verkehrsverhalten im Wohnumfeld = Wirkungsanalyse gebietsbezogener Wohnumfeldprogramme Teil 2. Von Ulrich Potthoff. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS), Dortmund 1. Auflage 1990. ILS-Schriften Nr. 52. Broschur, 252 S., 142 Abb. Aus Forschungsbibliothek ausgesondert, aber nur minimale Lagerspuren, wohl noch unbenutzt. 21x29,7 cm. 15,00 EUR, #510 [Verkehr][Stadtplanung][bk]

Von Domen, Mühlen und goldenen Reitern. Sachsenverlag Dresden 1955. Bücher für Heimatpflege. Zusammengest. v. Reimar Gilsenbach und Ursula Zielinski. Braunes Leinen mit goldgeprägter Deckelvignette u. Rü.-Titel, 244 S., zahlr. Fotos, Zeichnungen u. Grundrisse. 17x24,3. Gilsenbach: Zur Sprache alter Bauwerke; Müther: Histor. u. neue Aufgaben der Denkmalpflege; Niedersächsische Fachwerkbürgerbauten am Nordharz; Knorr: Heimatmuseum u. Denkmalpflege; Weidhaas: Vom Wert unbedeutender Denkmale; Asche: Zur Frage der Reiseandenken; Radig: Die Bodendenkmale in der Landschaft u. ihre Erhaltung; Kurth: Die Pflege historischer Parkanlagen; Ohle: Die Wiederherstellung des Schlosses in Putbus; Wendland: Die Pflege unseres gartenkünstlerischen Erbes; Küttler: Der Dom zu Magdeburg; Die Wiederherstellung des ehemal. Zeughauses in Berlin; Wäscher: Rätsel um die Wiperti-Krypta in Quedlinburg; Rothstein: Die Bauten am Berliner Lindenforum; Lemper: Görlitzer Hallenhäuser der Spätgotik und Frührenaissance; Lorenz: Neumittelalterlicher Ziegelbau in Rostock; Butze: Von alter Einbandkunst; von Fritschen: Geising - Der Schutz eines alten Ortsbildes; Saupe: Das Umgebindehaus in Sachsen; Baumgarten: Das Ammerländer Bauernhaus; Neuß: Der Weinbau an Saale u. Unstrut; Marohn: Die Drei Gleichen; Wagenbreth: Alte bergbauliche Bauten im Kreis Freiberg; Preiß: Zinnaufbereitung Altenberg; Gräbner: Das Gradierwerk der Saline Bad Sülze; Schütze: Eine Windmühle wird gerettet; Flemming: Die Wiederherstellung des „Goldenen Reiters“. 8,00 EUR, #467

Weiss, Gabi. Glaswerke. Edition Leipzig 2002. Hrsgg. v Breitling on der Glasmalerei Peters GmbH, Wilhelm Peters, Paderborn. Texte: Suzanne Beeh-Lustenberger u. Friedrich-Karl Baas. Farbig. illustr. Ppbd., gebunden, 95 (1) S., ab. S. 19 durchgängig mit farbigen Abbildungen mit baugebundenen Arbeiten, freien Glasbildern und Projektentwürfen der Glasgestalterin Gabi Weiss von der Staatlichen Akademie der Künste Stuttgart. 21x21,5. 15,00 EUR, #539 [Architektur][Kunsthandwerk][bk]

Westfälische Bauernhäuser - Vor Bagger und Raupe gerettet. Von Stefan Baumeier. Westfalen-Verlag, Bielefeld 1983. 2. erweiterte Auflage. Helles dekor. Leinen, illustr. OU, illustr. Vorsätze, 244 S. mit zahlr. Abb. (Fotos, Grundrisse, Rißzeichnungen). 19,5x23,5. 15,00 EUR, #432 [Architektur][Nordrhein-Westfalen]

Wölfflin, Heinrich. Kunstgeschichtliche Grundbegriffe. Das Problem der Stilentwicklung in der neueren Kunst. Schwabe & Co. Verlag, Basel / Stuttgart 1963, 13.Aufl. Leinen, OU, 287 S., 123 Abb. 17,5x24,5. Über Malerei, Plastik und Architektur. Vorwort: Joseph Gantner. Kapitel: Einleitung; Das Lineare und das Malerische; Fläche und Tiefe; Geschlossene Form und offene Form; Vielheit und Einheit; Klarheit und Unklarheit. 12,00 EUR, #463 [Kunst][Architektur]

Wohlfahrt, Dietrich. Neue Kirchen in Thüringen. Evang. Verlagsanstalt Berlin 1960. Geleitwort: D. Mitzenheim. Broschur, OU mit Übersichtskarte auf der Innenseite, 71 S., zahlr. Fotos, holzfreies Papier. Mit eingefügtem Widmungszettel mit handschriftlicher Signierung von D. Mitzenheim. 15x21. Harpersdorf, Blankenstein, Eisenach, Bachfeld, Töpfleben, Meimers, Lohma an der Leina, Oberhof, Unkeroda, Ralla, Piesau, Jena. 6,00 EUR, #4 [Thüringen][Architektur][bk]

Wohnideen - Kinder zu Hause. Von Ria Liermann. Mitarbeit: Edeltraut Beer. Einrichtungs-Zeichnungen: Dr. Hans-Heinrich Forberg. Verlag die Wirtschaft, Berlin 1983. Broschur, 74 S., zahlr. Fotos u. Zeichnungen. 20,5x19 quer. Inhalt: Du wirst schon erwartet: Einrichten in der ersten Wohnung Wickelplätze fürs Baby - Ein Zimmer für dich: Kleinkind in der neuen Wohnung - Jetzt räumen wir um: Schulkinder-Zimmer - Zusammen wohnen, lernen und spielen: Geschwister wachsen heran Zuhause im Kinder-Wohnheim - Aus Kindern werden junge Leute: Tapetenwechsel in den vier Wänden Jugendklub: mit wenigen Mitteln viel erreichen. - Gepflegtes Exemplar. 5,00 EUR, #271

Wohnraumfibel. Mit einem Ausschneidebogen moderner Möbelmodelle. Verlag für Bauwesen, Berlin 1971. Leinen, 144 S. mit einer Fülle von Fotos u. Einrichtungszeichnungen, dabei viele Details. Mit Preisbeispiel zur Anschaffung einer Dreiraumwohnung. 21x27,5. Komplett mit der Modellplanbeilage (4 Doppelseiten mit den Einzelteilen für das Einrichtungsprogramm „Carat“ und den Anbausatz Modell „Wi-We-Na“). Ein sehr interessantes Zeitdokument zum Stil und Geschmack der späten 60er Jahre bis 1970 mit vielen Einrichtungsbeispielen sowohl für Altbauwohnungen, Ladenwohnungen und Plattenbauten. 18,00 EUR, #348 [bk]

Zu Hause in Sachsendorf-Madlow - Sozialer Stadtumbau in einem Cottbuser Wohngebiet. Hrsg.: Stadtverwaltung Cottbus 1997. Fester illustr. Einband, gebunden, 171 S., zahlr. Abb. Großformat 23x30. Inhalt: Vorwort 1.) Ein Neubaugebiet für Bergarbeiter und Kraftwerker / Planung und Bau des Wohngebietes / Leben in der neuen Heimat 2.) Von der Gebietserneuerung zum Stadtumbau / Neuorientierung nach 1990 / Behutsame Erneuerung / Sozialer Stadtumbau 3.) Neue Wege in Sachsendorf-Madlow /. Quartiere mit Zukunft / FreiRäume für alle / Buntes Sachsendorf / Lernräume für den Stadtteil / Neue Flächen - neue Chancen 4.) Umgang mit industriell errichteten Wohngebieten / Schlußfolgerungen. Buch wiegt über 1,1 kg. 18,00 EUR, #314, #254, #A53, #P89, #335 [Cottbus][Architektur][bk][bk2]

Zu Hause in Sachsendorf-Madlow - Sozialer Stadtumbau in einem Cottbuser Wohngebiet. Hrsg.: Stadtverwaltung Cottbus Mai 2007. Fester illustr. Einband, gebunden, 171 S., zahlr. Abb. Großformat 23x30. ISBN 9783000212796. Inhalt: Vorwort 1.) Ein Neubaugebiet für Bergarbeiter und Kraftwerker / Planung und Bau des Wohngebietes / Leben in der neuen Heimat 2.) Von der Gebietserneuerung zum Stadtumbau / Neuorientierung nach 1990 / Behutsame Erneuerung / Sozialer Stadtumbau 3.) Neue Wege in Sachsendorf-Madlow / Quartiere mit Zukunft / FreiRäume für alle / Buntes Sachsendorf / Lernräume für den Stadtteil / Neue Flächen - neue Chancen 4.) Umgang mit industriell errichteten Wohngebieten / Schlussfolgerungen. Beolage: 12-seitiges Heft „Sachsendorf-Madlow Stadtteil mit Zukunft“, Cottbus, Januar 2006. Buch wiegt 1,15 kg. 25,00 EUR, #354 [Cottbus][Architektur][bk]

.