Betrifft Versandkosten:

Nach den neuen gesetzlichen Bestimmungen wird die Angabe der Versandkosten gefordert. Die technischen Möglichkeiten dieser Seite lassen leider eine automatische Ermittlung der Versandkosten nicht zu. Bis diese Seite auf eine Datenbank umgestellt ist, gilt für den Versand innerhalb von Deutschland folgendes:

Bücher ohne Gewichtsangabe: Versandkosten 1,95 € (unabhängig von der Anzahl der Bücher)

Bücher mit Gewichtsangabe (ab 1 kg): Versand 4,95 € (unabhängig von der Anzahl der Bücher)



Belletristik vor 1950: Romane, Erzählungen, Novellen, Lyrik

( zur Hauptseite mit Link zu weiteren Buch-Rubriken, AGB und Bestellformular)

Mundart- und Dialektdichtung, regionale Dichtung: siehe Rubrik Literaturgeschichte

alte Sprachen u. fremdsprachige Literatur: siehe Rubrik Literaturgeschichte

zu Tiergeschichten

.

Abraham a Sancta Clara. Der geflügelte Merkurius. Ein neuentdecktes Werk Abrahams a Sancta Clara. Hrsgg. v. Prof. Dr. Karl Bertsche. 2. Aufl. Hausen, Saarlouis 1917. Hausens Bücherei Nr. 69. Titel auf Deckel: Der geflügelte Mercurius. Ppbd., XXVII/ 89 S. Mit Einleitung des Herausgebers. Am unteren Kapital im Scharnier ca. 1 cm aufgeplatzt, sonst schönes Büchlein. 12x17. 8,00 EUR, #518 [bk]

Achleitner, Arthur. Eisenbahnstreik. Roman. Ph. Reclam Leipzig o.J. Halbleinen, fester Hartpappe-Deckel, 164 S., Rotschnitt. Exlibris (Mein Buch Karl Lanz). Altes priv. Rückenschild. 9,5x14. 15,00 EUR, #P6 [Bell][Minibuch][Politik][bk]

Achleitner, Arthur. Unter den Hohen Tauern. Ein Roman aus der Steiermark. Berlin Gebrüder Paetel Verlag 1911. Leinen, 286 S. Vorbesitzerstempel auf Titel u. Vorsatz. 12,5x19. Neue Ausgabe des Romans "Admont". 8,00 EUR, #420

Adlersfeld-Ballestrem, Eufemia von. Pension Malepartus. Eine ganz verrückte Geschichte. Reclam, Leipzig, 7. Aufl. (um 1900). Illustr. Leinen, Schmuckvorsatz, 157 S. mit zahlr. Illustr. nach Original-Zeichnungen v. F. Czabran, Farbschnitt. 16x22,5. 12,00 EUR, #451

Adlof, A. Gefundene Schätze. Aus dem Czechischen übertragen von Bozena Chorvát. 2.Aufl. Verlag von Th. Urban, Striegau 1924. Broschur, 109 S. Stempel im Innendeckel, Deckel leichte Lichtbräune. 13x19. 8,00 EUR, #509 [bk]

Adolph, Karl. Töchter. Ein Wiener Roman. Deutsch-Österreichischer Verlag Wien u. Leipzig, 1.-5. Tsd. 1914. Leinen, 439 S. Alter Namenszug im Vorsatz. 18,00 EUR, #2 [bk]

Allgäuer Sprüche das ist Samblung etlicher fürnehmer Sprüch und Gesätzlein, wie solche seit unfürdenklichen Zeiten und noch heutiges Tags so wol in der Stadt als auf dem Land in obacht genommen und fleißig gebrauchet werden. Gesamblet und ans Licht gezogen duch Alfred Weitnauern der Philosophie und öconomischen Weisheit Doctorn, auch aufs trefflichste verzieret durch Johannem Millern. Druckts Ferd. Oechselhäuser zu Kempten. Verlegts und vertuts zum siebtenmal Johannes Thomas Stettner zu Lindau (um 1930). Halbleinen, 44 S. mit rot gedruckten Vignetten. Leichte Lagespuren, Stempel auf Deckel u. Vorsatz, Registraturschild im Spiegel, Block nach S. 8 getrennt (Bindung aber noch in Ordnung). 10,5x15. 3,95 EUR, #P37

Alsegger, Maria Barbara (d. i. Gisi Gruber). Mein vielgeliebter Mann! Roman zweier Herzen im Kriege. Verlag Wallishauser, Wien-Leipzig (1942). Bilderchen: Kabalaj. Illust. fester Einband, unpaginiert (ca. 68 Blatt). 19,5x21. Fiktive Kriegs-Liebesgeschichte, aufwändig hergestellt mit zahlr. Illustrationen, einmontierten Telegrammen, Fotografien, Liebesbriefchen etc. 12,00 EUR, #446

Altenberg, Peter (eigentlich Richard Engländer). Wie ich es sehe. S. Fischer Verlag Berlin 1919, 12.-15. vermehrte Auflage. Halbleinen, 332 S. 13x19,5. Altenberg (1859-1919) gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Impressionismus. „Wie ich es sehe“ ist eine Sammlung von Prosaskizzen. 12,00 EUR, #455

Altro. Lachende Wahrheit. Attacke auf der Musenkracke. Verlag Die Welt am Montag, Berlin, 1.-10. Tsd. (ca. 1920). Broschur, 112 S. Nur Papier herstellungsbedingt bräunlich. 12x15,5. Zeitkritische Gedichte zum den Themen: Berliner Bilder; Lenz und Komp.; O du heil'ger Ehestand; Aus mieser Zeit; Weltschmerz. - Seltenes Büchlein. 12,00 EUR, #108 [bk]

Alymow, Sergei. Shanghai. Roman. Büchergilde Gutenberg, Berlin 1932.Aus dem Russischen v. Boris Krotkow u. Hedwig Stern. Leinen, 207 S. Blaues Leinen, 207 S. Nur Einband leicht lichtschattig, gepflegtes Exemplar. 17x24. 15,00 EUR, #168 [bk]

Andersen, Hans Christian. Gedichte. Herausgegeben und Vorwort von Rose Silberer. Mit Bildern und Buchschmuck von Franz Wacik. Artur Wolf Verlag, Wien/Leipzig, 2., vermehrte Neuausgabe 1921, 2.-6. Tsd. Pappband überzogen mit illustriertem Pergamin-Umschlag in sehr schöner Jugendstil-Ornamentik, am Rücken grüner Gewebestreifen, Schmuckvorsätze, 102 (1) S. 12,5x17. Gute Erhaltung, wohl noch ungelesen. 25,00 EUR, #500 [bk]

Andrejew, Leonid. Das rote Lachen. Fragmente einer aufgefundenen Handschrift. Mit einem Vorwort von Baronin Bertha von Suttner. J. Ladyschnikow Verlag, Berlin, o.J. Einzig autorisierte Übertragung von August Scholz. Ppbd., 133 S. Deckel bräunliche Altersflecke, sonst gut. 13x19. Leonid Andrejew (1871-1919), die russische Originalausgabe erschien zuerst 1905 in Deutschland. Die vorliegende Erzählung sieht sich als Anklage gegen den Krieg mit apokalyptischer Vision vom Grauen und Wahnsinn des Krieges mit Bezug auf den Russisch-Japanischen Krieg (1904-1905). 8,00 EUR, #88 [bk]

Andres, Stefan. Die unsichtbare Mauer. Büchergilde Gutenberg, Berlin 1934. Deutsche Wertarbeit - im Handsatz hergestellt. Leinen, 199 S. 16,5x23,5. 8,00 EUR, #322 [bk]

Arden, Robert. (d.i. Robert Heymann). Die spanische Lady. Roman. Deutscher Verlag Berlin 1936/41. Rote Ullstein-Bücher. Leinen, 241 S. Vorn Vorsatzpapier im Gelenk getrennt, hintere obere Einbandecke berieben. 11x17. 3,00 EUR, #215 [bk]

Arendt, Olga. Sylvesternacht. Romantische Erzählung. Verlag Hermann Walther, Berlin 1893. Weinrotes Leinen mit Goldprägung, abgeschrägte Kanten, goldene Schmuckvorsätze, kräftiger Goldschnitt, 160 S. Auf Deckel eine kreisförmige Farbaufhellung (ca. 3 cm) u. zwei kleinere Farbaufhellungen, sonst gutes Expl. 12,5x18. Olga Arendt (1859–1902) Rezitatorin, dramatische Lehrerin, lyrische Dichterin. Mädchenname Olga Morgenstern, Tochter der bekannten Frauenrechtlerin Lina Morgenstern, verheiratet mit dem Reichstagsabgeordneten Otto Ahrendt. - Sehr seltenes Buch. 25,00 EUR, #116 [bk]

Arnim, Achim von. Die Kronenwächter. Bertholds erstes und zweites Leben. Roman. Mit Nachwort v. Bertha Badt-Strauß. Weltgeist-Bücher Nr. 242-244. Verlags.ges. Berlin. Violettes Leinen, 267 S. Mit schönem Exlibris Heinz Friedrich von Bardeleben und seinem Namenszug mit Bleistift auf Titelblatt. 12x18. 12,00 EUR, #293 [e]

Arminius, Wilhelm. Der Hegereiter von Rothenburg. Eine Erzählung aus dem 15. Jahrhundert. Alexander Duncker Verlag, Weimar o.J. Leinen, 117 S., illustr. Schutzumschlag. 12,5x17. 15,00 EUR, #533 [Rothenburg][Bell][bk]

Aschenbrenner, Elsbeth. Mädel im Werdewind. Verlag Laumann, Dülmen 1941. Halbleinen, 224 S., illust. v. Leo von Welden. 13x19,5. 12,00 EUR, #494 [bk]

Asmussen, Georg. Der erste Einser. Roman. Neuland-Verlag Hamburg, 11.-15. Tsd. 1925. Blaues Leinen, 134 S. Rücken geblichen, Deckel mit Lichtrand, alter Name im Vorsatz - sonst gut und sauber. 13x18,5. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #392 [bk]

Aurelie (d.i. Gräfin Sophie von Baudissin): Der Johannistag. Spiegelbilder aus dem Leben und der Geschichte der Völker. Erzählungen für die Jugend, Nr. 32. Mit einem Titelbild. Verlag Alfred Oehmigke, Leipzig [um 1895]. Halbleinen mit rotem Leinenrücken und Leinenecken, schönes farbiges Einbandbild im Stil der Zeit, 1 Frontispiz, 92 S. + 4 S. Verlagsanzeigen. Spiegel und Vorsatz ebenfalls mit Verlagsanzeigen. Auf Titel sauberer alter Namenseintrag, sonst gepflegtes Exemplar. 12,5x15,8. Sophie Gräfin von Baudissin, geb. Kaskel (* 27. Juli 1817 in Dresden; † 9. Dezember 1894 ebenda) war eine deutsche Schriftstellerin. Unter den Pseudonymen Aurelie, Tante Aurelie und Gowenz veröffentlichte sie hauptsächlich Werke für Kinder und Jugendliche. Sie war die zweite Ehefrau des Shakespeare-Übersetzers Wolf Heinrich Graf von Baudissin. [Wikipedia] Sehr seltenes Buch! 25,00 EUR, #318 [bk]

Bachwitz, Hans. Bibimatz - Lebenskarambolagen eines Schlemihls. Verlag Braun & Schneider München 1925. Reihe „Der heitere Bücherschrank“ V. Illustr. v. Otto Linnekogel. Leinen, 142 S. Nur Name mit Bleistift auf Titel, sonst gutes Exemplar. 12,5x18,5. 8,00 EUR, #60 [bk]

Bachwitz, Hans. Reinfälle mit Damen - Allerhand zum Lachen. Verlag: Lehmann & Schüppel in Leipzig 1926. Einband von Martin Mendelsohn. Halbleinen mit farbigem Deckelbild, 183 S. Hinterer Buchdeckel mit Lagerspuren, kleiner Stempel im Vorsatz u. Titelblatt, sonst gut. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #213 [bk]

Bahmann, Reinhold. Im Strome der Völkerwanderung (375 bis 451). Reihe „Aus unserer Väter Tagen – Bilder aus der deutschen Geschichte“, Band 3. Verlag Alexander Köhler, Dresden-Leipzig, 16.-18. Tsd. (um 1905). Illustriert von Maler E. H. Walther. Illustr. Leinen, Einband etwas mit Farbe besprenkelt, Papier altersgemäß, 136 S. 13,5x19,5. Erzählung zu historischen Ereignissen. 8,00 EUR, #369 [Belletristik][Geschichte][bk]

Baldus, Alexander. Midnattsol. Nordische Reisebriefe. Geleitwort v. Alfons Paquet. Hans Bott Verlag, Berlin 1936. Halbleinen, 71 S. Deckel lichtgebräunt, 3 erbsgroße Flecke von Wassertropfen. 12x19. Reisebeschreibung: Oslo, Lillehammer, Finse, Bergen, Gudvangen, Trondheim, Svolvaer, Tromsö, Hammerfest. 5,00 EUR, #12 [bk]

Ball, Charlotte. Natascha's Hund / Die Bergschänke. Zwei Novellen. Richard Hummel Verlag, Leipzig 1939. Broschur, OU, 112 S. Geringgradige Altersspuren. 12,5x19. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #86 [bk]

Balzac, Honoré de. Eine Evastochter / Die Blutrache. In neuer Übersetzung v. L. Tronier Funder. Gefion-Verlag, Berlin, o.J. Halb-Leder, Lederecken, dekorativer goldgepr. Rücken, Kopfgoldschnitt, 291 S. Band enthält: Eine Evastochter / Die Blutrache (Vendetta). 13x19. Die Bücher des Gefion-Verlages zeichnen sich durch besonders hochwertige Verarbeitung aus. 15,00 EUR, #30 [bk]

Bandlow, Heinrich. Ut de Hiringslak - Ne plattdütsch Schöttel ut Vörpommern. Hinstorff'sche Hofbuchhandlung Wismar 1904. Leinen, schöner Jugenstileinband, Rotschnitt, Schmuckvorsätze, VII/240 S. Name im Vorsatz, hinterer Buchdeckel etwas berieben, sonst gutes Exemplar. 15x18,7. Inhalt: Von 'n Gaus'markt. In Städt'schen Deinsten. De Strohmann. Slicht üm Slicht. De Standhaften. De Gewerbe-Reform. - Erzählungen in plattdeutscher Mundart. 18,00 EUR, #306 [Bell][Mundart][bk][e]

Barber, Emil (E. vom Zilligstein). Hausbacken Brut. Lausitzer Dialekt-Dichtungen. Neue Folge von „Aus derr Heemte“. 2. Aufl. Verlag H. Tzschaschel, Görlitz (um 1900). Grünes Leinen mit dekorativer Titelillustration, Schmuckvorsätze, IV/156 S. Alter Namenszug auf Titelblatt: Wiedemann – Polizeisekretär - Stettin. Gutes Exemplar. 13,5x18. 15,00 EUR, #245 [Bell][Mundart][bk]

Bardey, Franz: Bei Delphin und Möwe (Der Reise nach Amrum zweiter Teil). Aus dem Nachlasse seines unvergeßlichen Freundes des Pfarres Strandläufer zu Möwenheim a. d. O. Hrsgg. von Franz Bardey, Pastor in Wismar i. M. Verlag Seehospitz Amrum, Bethel b. Bielefeld 1912. Grüner Leineneinband mit verziertem Vorderdeckel, 166 S. mit zahlr. Fotos. Im Inhaltsverzeichnis einmont. Berichtigungszettel. Alter Name auf Titelblatt (dat. 1919). 13,5x19,5. Mit einem Kapitel zur friesischen Dichterin Stine Andresen. Die Bilder zeigen u.a.: Bootsanlegestelle Helgoland, Strandleben, Turbinenschnelldampfer „Kaiser“, Hospiz I auf Amrum. 45,00 EUR, #433 [Bell][Amrum][bk][fbl]

Bartel, Hermann R.: Der weiße Elefant. Ein Atlantis-Roman. Röttger-Verlag, Bad Harzburg, Neudruck 1950 (Buch erschien 1937 im Uranus-Verlag Hamburg). Weinrotes Leinen344 S. Vorn private Widmung, sonst gutes Exemplar. 14,5x21. 12,00 EUR, #484 [e]

Barthel, Max. Erde unter den Füßen. Eine neue Deutschlandreise. Büchergilde Gutenberg, Berlin 1929. Rotes Leinen, 229 S. m. Zeichnungen von Georg Nerlich, Fritz Winkler, Erich Ohser und Erich Fraaß. Gutes Exemplar. 17x24. 8,00 EUR, #528 [Bell][Deutschland][bk]

Barthels, Daniel. Der Grillenscheucher - Scherz und Ernst in hoch-und plattdeutscher Sprache. Erster Theil und Vierter Theil in einem Band. Verlagsanstalt und Druckerei Actien-Gesellschaft (vormals J. F. Richter), Königliche Hofbuchdruckerei, Hamburg (um 1890). 1. Teil 10. Auflage, 4. Teil 6. Auflage. Halbleinen mit Leinenecken (alter Buchbinder-Einband), 105/120 S. Papier stellenweise etwas bräunlich, alter Namenseintrag mit Bleistift auf Titel. 12,5x18,5. 8,00 EUR, #357 [bk]

Basil, Fritz. Wacholder. Eugen Händle Verlag, Mühlacker o.J. 3.-8. Tsd. (priv. Widm. im Vors. 1942). Illust. PappBand, 86 S. 12x19. Inhalt: Der Großvater wird als Hütebub verdingt. Wie sie den Luis erstochen haben. Der Krispin und der große Schneefall. Mäher ins Ungarland. Wacholder. Die Nattern. Wie die Kathl den Osser suchen geht. 5,00 EUR, #A31

Batzer, Maria: Komm, laß dir was erzählen! Zwölf Kindergeschichten. Mit eingedruckten Scherenschnitten von Josy Meidinger, Neuburg a.D. Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck-Wien-München, 3.-5. Tsd. (um 1925). Tyrolia-Jugendbücher. Halbleinen mit dekorativem Rückendekor, 182 S. u. 1 farb. Fronispiz (Scherenschnitt). Nur minimale Lagerspuren (stecknadelkopfkleiner Eindruck am Deckel), alter Name im Vorsatz (dat. 1928), gutes Exemplar. 13,5x18,7. Maria Batzer (* 17. August 1877 in Diez; † 28. August 1965 in Offenburg) war eine deutsche Schriftstellerin. In ihren seit 1906 erschienenen Erzählungen, die meist für junge Leser geschrieben sind, verarbeitete sie häufig ihre eigenen Erlebnisse in Haigerloch und Umgebung. / Josy Meidinger (*19. Dezember 1899 in Schäftlarn; †7. Juni 1971 in Neuburg an der Donau) war eine deutsche Malerin, Scherenschnittkünstlerin und Illustratorin. Für die Jahre 1920 bis etwa 1939 gilt Josy Meidinger neben Johanna Beckmann und Lotte Reiniger als die wohl profilierteste deutsche Scherenschnittkünstlerin, auch „ebenbürtig Künstlern wie Ernst Moritz Engert“. [Wikipedia]. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #146 [Bell][KiB][bk]

Bauer, Franz. Adonis und ich. Zeichnungen von Karlheinz Krug. Verlag die Egge, Nürnberg, 1. Aufl. 1949. Illustr. Halbleinen, 223 S. 11,5x17,5. 8,00 EUR, #P68

Bauer, Sepp. Auf silberner Spur. Von Freundschaft und Skilauf. Union Deutsche Verlags.ges. Stuttgart/Berlin/Leipzig 6. Auf. 1936. Mit einem farb. Deckenüberzug v. Friedrich Busse u. 23 Textzeichn. u. Initialen vom Verfasser. Halbleinen, 94 S., farb. Deckelbild. 16x21. 8,00 EUR, #304 [Sport][Bell]

Baumbach, Rudolf. Lieder von der Landstraße. Lieder von Rudolf Baumbach. 4. Tausend. Verlag A. G. Liebeskind, Leipzig 1883. Rote Leinwand mit reicher schwarz-goldener Ornamentprägung, kräftiger Goldschnitt, IV/107 S. Nur an den Kapitalen geringfügige Beschädigungen, alter Name auf Titel, Titelblatt gebräunt. 9,5x15. 8,00 EUR, #142 [Minibuch][Bell][bk]

Baumbach, Rudolf. Sommermärchen. Verlag A.G. Liebeskind, Leipzig 1890. 18.Tsd. Rotes Leinen mit Goldprägung, Goldschnitt, 1 Frontispiz mit Porträt des Verfassers, VIII/280 S. Kurze Widmung auf Vortitel (dat. 1890), nur etwas schief gelesen, sonst gut. 9,5x15,3. 8,00 EUR, #108

Baumbach, Rudolf. Zlatorog - Eine Alpensage von Rudolf Baumbach. Verlag J. G. Cotta'sche Buchhandlung, Stuttgart und Berlin 1900. Rotes Leinen, goldgeprägter, ornamentaler Einband, dekorativer goldgeprägter Rücken, Schmuckvorsätze, Rundum-Goldschnitt, grünes Lesebändchen, 100 Seiten. Nur kurze private Widmung von alter Hand auf Titel, sonst gepflegtes Exemplar. 10x15,5. Die slovenische Alpensage, welche des Kern der vorstehenden Dichtung bildet, lebt noch bei alten Hirten im oberen Tal des Isonzo (slav. Soča) und wurde meines Wissens zum ersten Mal von K. Deschmann in Laibach mitgeteilt. Die Sage von der blühenden Alm, welche von der über einen Frevel erzürnten Gottheit unter Gletschereis und Felsentrümmern begraben wird, kehrt in allen Theilen des Hochgebirges wieder und so auch in den julischen Alpen, wo sie sich an die öden Felsenmeere des Triglav (Terglou) knüpft. Da sie hier in slavischem Gewand auftritt, dürften dem deutschen Leser einige Bemerkungen, namentlich über die in dem Gedicht erwähnten slavischen Dämonen nicht unwillkommen sein. (aus dem Nachwort). Erläuterungen werden gegeben zu den Schicksalgöttinnen der Slovenen „Die Rojenice“, zum Kobold „Škrat“, zum „Čatež“ u.a.- Zlatorog (deutsch: Goldhorn) ist eine Sagengestalt aus den slowenischen Alpen. Im Triglav-Gebiet hat die Sage vom wilden weißen Gamsbock Zlatorog ihren Ursprung. Er hatte goldene Hörner und hoch oben am Triglav einen Garten und war zugleich Hüter eines verborgenen Schatzes. Als sich ein habgieriger Jäger des Schatzes bemächtigen wollte, schlich er sich an Zlatorog an und erschoss ihn. Aus dem Blut des getöteten Gamsbocks wuchs auf der Stelle eine Wunderblume, die Zlatorog das Leben zurückgab. In rasender Wut tötete Zlatorog den Übeltäter. Hernach zerstörte er seinen Gebirgsgarten und ward nie mehr gesehen. Diese Sage machte Rudolf Baumbach zur Grundlage seines bekanntesten Versepos (veröffentlicht 1877). Die Dichterin Camilla Lucerna bearbeitete dieses Epos zu einem Singspiel, zu dem ihr Bruder, der Komponist Eduard Lucerna, die Musik komponierte. [Wikipedia] 15,00 EUR, #P19 [bk][fbl]

Baumgarten, Harald. Abenteuer in Algier. Roman. Franz Müller Verlag, Dresden 1944. Ppbd. mit illustr. Buchdeckel, 264 S. Deckelbezugspapier im Gelenk etwas angeplatzt (Kriegsproduktion), sonst gut. Buch ist relativ selten und wird, wenn überhaupt, vielfach ohne Rücken oder mit stärker beschädigtem Rücken angeboten. 8,00 EUR, #456 [Krimi][Bell][bk]

Becke, Louis. Südseegeschichten. Autorisierte Übersetzung von Hans Lindner. Erste Sammlung. Verlag von Robert Lutz, Stuttgart 1902. Halbleinen (Rücken original mit Papier bezogen), 348 S. Rücken deutlich lichtgebräunt, leichte Lagerspuren. Im Spiegel einmontiertes vorgedrucktes und teils handschriftlich (hier kursiv) ausgefülltes Widmungsblatt: „Erste Realschule zu Berlin. Dem Schüler der V M-Klasse Johannes Obigt ist in Anerkennung seines Fleißes und Wohlverhaltens Louis Beck : Südsee-Geschichten als Prämie zuerkannt worden. Berlin, den 29. September 1909 Der Direktor und das Lehrer-Kollegium. Dr. Pohle – H. Baron, Oberlehr. Ordinarius der Klasse V M. 12x18,3. George Lewis Becke 1855 - 1913 war ein australischer Autor und Abenteuerschriftsteller. - Sehr seltenes Buch! 45,00 EUR, #439 [bk]

Becker: Karl Friedrich Beckers Erzählungen aus aller Welt für die Jugend. 18.Aufl. Originalausgabe. Hrsgg. von Hermann Masius. Mit 3 Stahlstichen u. 10 Holzschnitten Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, Halle a. S. 1890. Leinen mit dekorativer Deckel- und Rückengestaltung mit Goldprägung, Rotschnitt, XVIII/718 S. 14x19,7. Inhalt: Einleitung, Namenverzeichnis, Odysseus, Achilleus, Die Zerstörung Trojas, Der Argonautenzug, An- und Ausklänge der Argonautensage, Herakles, Orester, Iphigenia, Oedipus und sein Geschlecht, Theseus. (sehr gut erhalten). 25,00 EUR, #P49 [Bell][KiB][bk]

Becker, August: Hedwig - Ein Roman aus dem Wasgau. Titel auf Einband: Hedwig - Ein Roman aus der Südpfalz. E. Lincks-Crusius Verlag. Kaiserslautern, 10. Aufl. 1926. Mit einem biographischen Vorwort zu August Becker von Amandus Korn (Ludwigshafen 1896 und 1925). Blaues Leinen mit farb. Deckelillustration im Goldprägerahmen, Titelgold, 286 S. Nur untere Ecke leicht berieben, sonst gutes Exemplar. Alte Widmung im Vorsatz: Zur freundlichen Erinnerung an Ihr Landwirtejahr in Herxheim – Walter Munzinger u. Frau – 30. VI. 38. 16x22,5. 8,00 EUR, #92 [bk]

Becker, Marie Luise. Kanalkinder. Roman. Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin-Schöneberg 1928. Halbleder, blaue Buchdeckel mit goldgeprägter Vignette, dekrative Rückengoldprägung, Lesebändchen, 328 S. Nur Rückenkanten berieben, sonst gutes Exemplar. 13x19,3. Marie Luise Becker, verw. Kirchbach, gesch. Strube (* 28. Dezember 1871 in Eberswalde; † 8. Januar 1960 in Berlin) war eine deutsche Schriftstellerin. „Kanalkinder“ war ihr erster Roman. Er erschien 1905 und war damals sehr erfolgreich. 5,00 EUR, #227

Beecher Stowe, Harriet. Onkel Tom's Hütte. Ein Roman aus dem Leben der Sklaven in Amerika. Erster und Zweiter Theil in einem Band. Druck u. Verlag: Albert Sacco, Berlin (1853). Braunes Leinen, Rückentitel in Goldprägung, 278 S., 1 Bl. / 246 S. Mit 6 Tafeln nach Holzschnitten. Buch etwas leseschief, die Ecken etwas angestoßen, Deckel altersgemäß begriffen, Kanten etwas bestoßen, innen Papier im Druckbereich gebräunt. 12,5x20. 18,00 EUR, #P55 [bk]

Behrend, Dora Eleonore. Der Leutnant und die Wiesenschnarre. Erzählung. S. Fischer Verlag Berlin 1.-8. Auflage 1936. Leinen, 128 S. 12x19. 8,00 EUR, #97 [bk]

Behrens-Litzmann, Anna. Herbstgewitter. Enßlin & Laiblin, Reutligen (um 1915), 1.-12. Tsd. Sehr schön illustr. Leineneinband, dekorativer Rücken, 320 S. Namensstempel auf Vortitel, sonst sehr gut erhalten. 11x16,5. Handlung spielt in Delft. 15,00 EUR, #218 [bk][fbl]

Bellamy, Edward. Ein Rückblick aus dem Jahre 2000 auf 1887. Hrsg.: Georg von Gizycki. Verlag Ph. Reclam jun., Leipzig 1890. Reihe "Miniaturausgaben in eleganten Ganzleinenbänden“. Schön geprägter Leinen-Eb. mit dekorativer Goldprägung auf Deckel u. Rücken. 270 S. Mit Vorbemerkung des Herausgebers. Vorn alte Widmung (1890), Name auf Titel, sonst gut. 10x14. 15,00 EUR, #263 [Bell][Minibuch][SF][bk]

von Below, Gerda. Verse aus der großen Stadt und andere Gedichte. Selbstverlag, Charlottenburg 1922. EA. Broschur, 58 S. Mit eigenhändiger Widmung der Schwester der Verfasserin. Deckel geblichen. Gerda von Below, eigtl. von Buttlar-Brandenfels; ihre Mutter war eine Urenkelin Herders. Seltenes Buch. 14,5x20. 25,00 EUR, #292 [bk][e]

Berend, Alice. Der Glückspilz. Roman. A. Langen München 1919. 1.-20.Tsd. Erstausgabe, selten. Ppbd., Farbschnitt, 219 S. 13x18,3. 25,00 EUR, #17 [bk]

Berens-Totenohl, Josefa. Im Moor. Roman. Eugen Diederichs Verlag Jena 1944, 1.-15. Tsd. Erstausgabe. Halbleinen, 286 S. 12,5x20. Dem Roman gehen die Geschehnisse voraus, die in dem Buche "Der Fels" geschildert sind. 8,00 EUR, #470 [bk]

Berg, Marie: Lieschen Fröhlich - Eine Erzählung für heranwachsende Fräulein. Reihe: Jugend-Bibliothek. Süddeutsches Verlags-Institut, Stuttgart 1898. Weißes Halbleinen mit dekorativer Einband-Illustration in schwarz/rot u. Titelgoldprägung, 1 Frontispiz, 184 S. Alter Vorbesitzereintrag auf Titel (dat. 1905). Einband nachgedunkelt und am oberen Rand lichtgebräunt, hinter dem Inhaltsverzeichnis erscheint der Block gebrochen (Bindung tatsächlich aber noch intakt, wohl Fehler beim Binden des Buches). 14,5x20,3. 15,00 EUR, #47 [KiB][Bell][bk]

Berger, Siegfried. Das verheimlichte Reiseziel. Heitere Geschichten. Verlag Friedrich Stollberg, Merseburg, Neuauflage 1941, 5.-8. Tsd. Ppbd., OU, 76 S. Alte priv. Widmung u. Stempel im Vorsatz, sonst gut. 12,5x19,5. 5,00 EUR, #520 [bk]

Berliner Lieder vom Roland von Berlin. Verlag Harmonie, Verlagsgesellschaft für Literatur und Kunst Berlin 1.-3. Tsd. o.J. Buchschmuck Stefan Krotowski. Broschur, 100 S. kartoniertes Papier, Block unbeschnitten u. vom Umschlag gelöst, Umschlag gebräunt, und beschädigt, eine Lage gelockert – nichts mehr für die erste Reihe im Bücherschrank, aber noch brauchbares Lese-/Studienexemplar. Papier innen gut und sauber. Vorn Hinweis zu einem konfiszierten u. in Deutschland verbotenen Buch des Verlages (vom selben Verfasser: "Scenen aus dem Berliner Leben", unter Titel "Knipke" erschienen). Ungewöhnliches Format 14x26. 8,00 EUR, #375 [Berlin][Bell][bk][e]

Berstl, Julius. Hans Hagenbutt. Die kuriose Geschichte seiner Irrfahrt durchs Diesseits und Jenseits. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg-Berlin 1922. 2.-5.Tsd. Halbleinen, 218 S. Nur Einband etwas lichtrandig, antiquarisch gutes Exemplar. 13x19. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #309 [bk]

Berthold, Thomas. Lustige Gymnasialgeschichten. Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 20.Aufl. (um 1920). Kamerad-Bibliothek. Illustr. Leinen, 330 S. mit zahlr. Abb. u.a. auch vom Marktplatz mit Konversationshaus in Norderney, der Viktoriahalle und Zentralstrand. Ein reichlich bebilderter Beitrag befaßt sich mit dem Karneval in Dudenrode. Alter Name u. Stempel auf Titel. 11x17. 8,00 EUR, #64 [Bell][Dudenrode]

Beuttenmüller, Dr. Hermann (Hrsg.). Junggesellengeschichten - Der „Heiteren Geschichten“ IV. Band. R. Walthers Verlag, Leipzig 13.-15. Tsd. (1913). Gelbes Leinen, 215 (8) S. Vorn Exlibris. 13x16,7. Inhalt: Vorwort v. Gustav Meyrink; Georg Greflinger: Der Junggeselle; Hans von Kahlenberg: Warum er Junggeselle blieb; Otto Julius Bierbaum: Annemargret und die drei Junggesellen; Walter von Molo: Der Frauenfresser; Hans Hyan: Der Einbrecher; Ernst Decsey: Die Tugendhafte; Hermann Wagner: Die grünen Unterhosen; Paul Schüler: Scheidungsrecht. - Seltenes Buch. 20,00 EUR, #60 [bk]

Bewer, Max. Lieder aus Norwegen. Dresden 1903. Gewebeeinband mit schönem Bild im Jugendstil, 64 S., Rotschnitt, Schmuckvorsatz. Mit Anmerkungen. Obere und rechte Deckelkante stärker berieben, sonst akzeptabel. Seltenes Buch, deshalb trotz des Fehlers im Katalog. 13x19,5. 16,00 EUR, #345 [bk]

Beyer, C. Das höchste Heil - Die Geschichte Dietrichs von Bern und seiner Heergesellen. Ein Buch für das deutsche Volk. Verlag von Friedrich Bahn, Schwerin i. Mecklb. 1922. Fünfte Auflage. Halbleinen, 372 S. Alter Vorbesitzereintrag im Vorsatz (dat. 1930), Block leicht gebogen, etwas leseschief.. 13,5x19,5. 18,00 EUR, #201 [e]

Beyerlein, Franz Adam. Der Kürassier von Gutenzell. Novelle. Verlag: Koehler & Amelang, Leipzig 1925. Amelangs Taschenbücherei, Band 3. Blaues Leinen, 76 S. Gutes Expl. 11,5x18. /,00 EUR, #P47 [bk]

Biernatzki, J. C. Die Hallig oder die Schiffbrüchigen auf dem Eiland in der Nordsee. Novelle. Druck u. Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig (um 1910). Halbleinen, Schmuckvorsätze, 244 S. 9x14. 8,00 EUR, #133 [Minibuch][Bell][bk]

Bindels, Paul. Der Sprung aus der Zirkuskuppel. Ein kleiner Zirkusroman von Paul Bindels. Geleitwort: Zirkusdirektor Carl Krone. Gustav Weise Verlag Leipzig 1936. Hrsgg. v. Rolf Italiaander. Illustr. Halbleinen, 127 S., illustr. v. Kurt Opitz. Ecken etwas angestoßen, Rückendeckel etwas fleckig (Lagerspuren), Papier materialbedingt etwas bräunlich. 15x21. 9,95 EUR, #245 [bk]

Birkner, Friede. Handschuh-Karlchen und Kamerad Röschen. Verlag Friedrich Rothbarth, Leipzig 1939. Halbleinen, 254 S. Nur Schnitt etwas gebräunt. 13x18,3. Friede Stein, geb. Courths-Maler, Pseudonym Friede Birkner, * 24. April 1891, †17. Januar 1985. Ihre Mutter war die bekannte Autorin von Unterhaltungsromanen Hedwig Courths-Mahler. Seltenes Buch! 25,00 EUR, #450 [bk]

Biró, Ludwig. Flirt und andere Novellen. Deutsch-Österreichischer Verlag, Wien u. Leipzig 1.-5. Tsd. 1913. EA. Übersetzung: Eduard Kadolla. Schlichter grauer Pappband mit montiertem Titelschild, 198 S. Sehr seltene Erstausgabe. 11x17,3. 25,00 EUR, #P10 [bk]

Bittlinger, Ernst : Die goldenen Eier des großen Drachen. Eigenbrödler Verlag, Berlin (um 1925). Eigenbrödler-Bücherei Nummer 7. Herausgegeben von Fr. M. v. d. Velden. Orig. blauer Seidenleinenband mit dekorativem Design mit Deckelvergoldung, goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel und rotem Kopfschnitt, 50 S. mit Illustrationen von Ernst Nicolas, zweifarbiger Druck auf Maschinenbütten, seitlich und unten unbeschnitten. Gedruckt ist das Werk in der Tiemann-Antiqua bei J. Bargou Söhne Nachf., Berlin. Einbandentwurf von Erich Kliem. 14,5x21. Gepflegtes Exemplar! 15,00 EUR, #B1 [bk]

Bittrich, Max: Spreewaldgeschichten. Berlin / Leipzig: Buchverlag fürs Deutsche Haus 1908. Die Bücher des Deutschen Hauses (Hrsg.: Rudolf Presber) Zweite Reihe, Band 40. Illustr. v. F. Jüttner. Mit Vorwort zu Max Bittrich von W. M. Leinen mit Ornamenten, 304 S. Schnitt mit aufgedrucktem Ornamentmuster. Gewebe in den Gelenken mit Randeinrissen, Kanten etwas berieben. 13x17,5. 8,00 EUR, #473 [Spreewald][Bell][R]

Blasius, A. Das Eigenhaus. Eine Erzählung für die weibliche Jugend. Mit einem Vierfarbendruck u. 9 Vollbildern v. Erich Wessel. Phönix - Verlag, Inh. Fritz u. Carl Siwinna, Hoflieferanten Seiner Hoheit des Prinzen Eitel-Friedrich von Preußen. Kattowitz, Breslau, Berlin, Leipzig (um 1910). Leinen mit sehr schönem farb. Titelbild, 158 S., illustr. Vorsätze. Alte Vorbesitzervermerke auf leerer Rückseite vom Frontispiz mit priv. Widmung von 1919, dort und am Vorsatz wasserrandig, sonst sauber. Zwischen Vorsatz und Frontispitz im Gelenk Papier aufgetrennt, Block aber nicht gebrochen, Bindung fest, nur Deckel gering verschoben. 14,5x20,7. 15,00 EUR, #184 [Bell][KiB][bk][fbl]

Blei, Franz. Liebesgeschichten des Orients mit einleitender Prosa von Franz Blei. Paul Stegemann Verlag Hannover 1922. Buch wurde in 800 Exemplaren im Januar 1922 gedruckt bei Julius Klinkhardt in Leipzig. Leder, Kopfgoldschnitt, 214 S. Rücken berieben, Deckel leichte Lagerspuren, Vorsatzpapiere im Falz getrennt (Bindung aber fest), kleiner Randeinriss im Titelblatt (1 cm), Name im Vorsatz. 13x18,5. 15,00 EUR, #P7 [bk]

Blicher, St. St. Ausgewählte Novellen. 2 Bände. Autoris. Übersetzung v. Dr. A. F. Cohn. Gefion-Verlag, Berlin o.J. Halb-Leder, Lederecken, dekorativer Rücken, Kopfgoldschnitt, 288 + 286 S. Mit einer Einleitung mit Porträt Blichers im 1. Band. Gute Erhaltung. Die Bücher des Gefion-Verlages zeichnen sich durch besonders hochwertige Verarbeitung aus. 13x19. Steen Steensen Blicher (1782-1848) dänischer Schriftsteller. Zusammen 15,00 EUR, #P48

Bloem, Walter. 5 Romane, alle gleiche Ausstattung: H. Finkentscher Verlag Leipzig / Grethlein & Co., Leipzig, Zürich um 1924, Volksausgabe. Ziegelrote Leineneinbände u. dekorativem Rücken m. Goldprägung u. Kopffarbschnitt in guter Erhaltung. 13x18. Bände wiegen über 2 kg. 1) Das Land unserer Liebe. 318 S., 1 Bl. 2) Das eiserne Jahr. 382 S. 3) Das verlorene Vaterland. 328 S. 4) Das jüngste Gericht. 319 S. 5) Volk wider Volk. 396 S. Alle 5 Bände zusammen 15,00 EUR zzgl. 4,95 EUR Versand. #256 [bk]

Blomberg, Harry: Volk in der Fremde. Roman. Einzig berecht. Übersetzung von Else von Hollander-Lossow. Illustrationen von Hugo Steiner-Prag. Büchergilde Gutenberg Zürich Wien Prag, 1935. Leinen mit Titelvignette, 283 S. Alter Name im Vorsatz „Willi Sitte“. 13x22,5. Erste Deutsche Ausgabe. 8,00 EUR, #435 [bk]

Blümcke, Ludwig. Freunde in Freud und Leid. Erzählung v. Ludwig Blümcke. Anker-Verlag Bremen, Heftreihe „Jugendglocken“, Heft Nr. 8 (um 1935). Heft, 16 Seiten, illustr. Umschlag, etwas nachgebräunt. 14,5x21. Selten! 4,00 EUR, #12 [bk]

Blumberg, Christopher H. M.: Kid - Ein Jungenschicksal aus Brasilien. Mit Illustrationen von Edmund Erpff. Verlag August Scherl, Berlin 1935. Halbleinen mit farbigem Deckelbild, 187 S. Deckel am unteren Rand etwas berieben, Schnitt nachgebräunt. 14,3x21,5. Jugendbuch. 8,00 EUR, #295 [Bell][KiB][bk]

Boccaccio, Giovanni. Die hundert Erzählungen des Dekameron. Titel auf Einband: Die 100 Erzählungen des Decameron. Hrsgg. u. mit einer Einleitung u. Lebensbeschreibung versehen v. Gustav Körner. Deutsche Ausgabe. 7. Auflage. Pracht-Ausgabe. Verlag von Adolph Schumann, Leipzig 1897. Leinen-Einband mit dekorativem Jugendstilbild, XXVII+135+126+128+194 S. 12,5x20. 18,00 EUR, #292 [bk][e]

Bodemer, Horst. Der Erbprinz - Erzählung aus einer kleinen Residenz. Otto Weber Bücher, Heibronn (1925). Ppbd., 127 S. Leichte Benutzerspuren, unten löst sich der Rückenbezug (Bindung aber intakt), ab S. 100 kleiner Kaffeefleck auf Seitenschnitt, alter Name auf Vortitel, sonst innen gut. 12x17,3. Seltenes Buch – deshalb trotz der äußeren Mängel im Katalog, noch brauchbares Leseexemplar. 5,00 EUR, #416 [bk]

Bodemer, Horst. Humpelhanne. Roman. Verlag Carl Duncker, Herzogl. Bayer. Hof- und K.u.K Kammer-Buchhändler, Berlin 1914. Leinen, Titel Goldprägung, Schmuckvorsätze, 359 S. Kulistriche auf hinterem Deckel, sonst gut. 12,5x18,7. Sehr seltenes Buch in guter Erhaltung. 18,00 EUR, #443 [bk]

Böhlau, Helene: Der Rangierbahnhof. Roman. Verlag: F. Fontane & Co., Berlin 1896, 2. Aufl. (im Jahr der Erstausgabe). Weinrotes Leinen mit goldgeprägtem Deckel- und Rückentitel, Schmuckvorsätze, 318 S. Leicht schief, kleiner Namenseintrag mit Bleistift im Vorsatz, nur gering berieben. 13x19. Selten erhältliche frühe Ausgabe. 18,00 EUR, #153 [bk]

Börne, Ludwig: Honestus. Eigenbrödler Verlag, Berlin (1924). Eigenbrödler-Bücherei Nummer 4. Herausgegeben von Fr. M. v. d. Velden. Orig. grüner Seidenleinenband mit dekorativem Design mit Deckelvergoldung, goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel und rotem Kopfschnitt, 52 S. mit 1 farbigen Titelbild von Erwin Rechenberg, zweifarbiger Druck auf Maschinenbütten, seitlich und unten unbeschnitten. Gedruckt ist das Werk in der Tiemann-Mediäval-Kursiv bei Radelli & Hille in Leipzig. Einbandentwurf von Erich Kliem. 14,5x21. Gepflegtes Exemplar! 15,00 EUR, #B1 [bk]

Böttcher, Alfred. Sprung ins Kattegatt. Erzählung. Albert Langen / Georg Müller, München, 8.-14.Tsd. 1941. Ppbd., 100 S. 11x18. Buch war die erste Veröffentlichung des Schriftstellers. 8,00 EUR, #170

Böttcher, Helmuth M. Der Würfler. Roman aus dem alten Rothenburg o. T. Enck-Verlag, Berlin-Tempelhof 1.-10. Tsd. 1924. Romane aus deutscher Vergangenheit. Leinen, 317 S. Nur Namenszug u. priv. Registraturvermerk auf Titel (dat. 1927), sonst gepflegtes Exemplar. 13x20,5. 8,00 EUR, #391 [Bell][Rothenburg][fbl]

Bolanden, Conrad von. Wider Kaiser und Reich. Historischer Roman. Untertitel auf Einband: Historische Erzählung von Conrad von Bolanden. Verlag: A. & B. Schuler, München 1909. Leinen, Rotschnitt, 256 S. Nur alter Name im Spiegel, sonst gepflegtes Exemplar. Sehr dekorative goldgeprägte Einbandgestaltung. 12,5x17,7. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #P19 [bk]

Bohnagen, Alfred. Die Schmiede am Brink. Roman. Zeitlos Verlag, Werdau 1934. Leinen, 358 S., 1 Bildtafel. Deckel mit Gbrsp, an den Kapitalen kleinere Schäden im Gelenk, Deckel etwas wacklig, Stempel der Schmiede-Innung Darmstadt auf Titel. 14x21. Sehr seltenes Buch aus dem Schmiede-Milieu, noch brauchbares Leseexemplar. 5,00 EUR, #200 [bk]

Bolm, Robert. Lustige Capperjaulen. Selbstverlag des Verfassers, Salzdahlum bei Braunschweig 1895. Rotes Leinen mit goldgeprägtem Rückentitel und Blindprägung auf Deckel, VIII/295 S. 1 Frontispiz mit Bild des Verfassers. Nur Stempel im Vorsatz, sehr gute Erhaltung. 11,5x16. Enthält „De Vorrede“ u. Plattdeutsche gereimte Geschichten u. Gedichte. 25,00 EUR, #45 [Bell][LitG]

Boldt, Ernst. De Schimmelrieder. Saag'n, Balladen un anner Gedichte von Ernst Boldt. Titel auf Deckel: De Schimmelrieder. Sagen, Balladen un anner Gedichte von Ernst Boldt. Hinstorff, Wismar 1925. Braunes Leinen mit eingeprägter Titelillustration u. Titel, 108 S. De Inbandteiknung is von Hermann Heesch. Mit erklärenden Anmerkungen. Nur außen minimale Lagerspuren, gutes Exemplar! 14x18,7. Buch in Plattdeutsch. Seltenes Buch. 20,00 EUR, #34 [Bell][Mundart][bk]

Bonnet, J. Der Gondolier von Venedig - Eine Venezianer Geschichte von J. Bonnet. Mit vier Abbildungen. Stephan Geibel Verlag, Altenburg. Julius Niedner Verlagshandlung, Wiesbaden 1886. Hornsche Volks- und Jugendbibliothek, Nr. 149. Ungekürzte Originalausgabe. Fester Einband mit Deckelillustration, gebunden, 112 S., 4 Stahlstiche. Deckel leichter Anflug von Altersbräune, gutes Exemplar. 11,5x15,5. Johannes Bonnet (* 1843; † 1913), Theologe und Schriftsteller, Pastor der Gemeinde Stücken von 1886–1902. - Nach seinem Tod erschien von Johannes Bonnet nichts mehr. Es war einfach zu schlecht. Aus Frömmelei gespeiste Belehrungsversuche zerstören den letzten vielleicht noch vorhandenen Rest von Spannung. [Köster: Geschichte der deutschen Jugendliteratur, Westermann 1907] . Seltenes Buch! 25,00 EUR, #P19 [bk]

Borge, Bernhard. Tod im Blausee. Hans Dulk Verlag, Hamburg 1949. Mit Vorwort des Verfassers. Autoris. Übersetzung aus dem Norwegischen v. Karl Christiansen. Halbleinen mit Einbandzeichnung v. Olaf Gulbransson, 249 S., 1 Bl. 12,5x19. Detektivroman mit psycho-analytischem Hintergrund. - Seltene deutsche Erstausgabe. 12,00 EUR, #432 [Bell][Krimi][bk]

Bormann, Edwin. Mei Leibzig low' ich mir ! Boësieen ännes alden Leibz'gersch. Herausjegewen von Edwin Bormann. Mit Gupfern in feinen Holsschnidde von den agademischen Professor der Malergunst E. Ille. Dridde Uflage (Erschde Gesammtausgawe). Leipzig, A.G. Liebeskind, 1883. Kartoniert mit Leinenrücken, VIII/128 S., zahlr. Abb. 14x16,5. Alles in Leipziger Mundart. 15,00 EUR, #469 [Leipzig][Belletristik][bk]

Bost, Pierre. Bankrott. Roman. Drei Masken Verlag, München (um 1930). Einzig berecht. Übersetzung a. d. Französ. v. E. V., Originaltitel: Faillite. Gelbes Leinen, 298 S. Nur geringgradig leseschief, sonst gut erhalten. 14x19,5. 18,00 EUR, #P63 [bk]

Bouchholtz, Fritz. Es isch emol g'sin. G'schichtle-n-üs der Heimet. Elsaß-Lothringische Hausbücherei Band 19. Selbstverlag des Elsaß-Lothringischen Institutes, Frankfurt a. M. 1930. Ppbd., 4 Bll., 112 S. Mit Verzeichnis mundartlicher Ausdrücke. Alte Widmung auf Titel (dat. 1930). 12x17,5. 8,00 EUR, #153 [Bell][Elsaß]

Boutet, Frédéric : Geschichten in der Nacht - Seltsamkeiten und Grotesken. Deutsch von Hanns Heinz Ewers. Mit einer Umschlagzeichnung von Frau Ilna Ewers-Wunderwald. Verlag: Georg Müller, München u. Leipzig 1909. Rotes Leinen, hübsche Schmuckvorsätze aus Goldpapier mit floralem Muster, 303 S. 12x17,5. Inhalt: Über das Grauen / Wenn wir gestorben sind - - / Visionen des Schweigens? / Barmherzige Schatten / Das „die Einsamkeit“ genannte Tal / Wie Kinder, die hinter einer Maske herlaufen / Der Zufluchtsort / Reise in die Stadt der Toten / Der Geist / Die Seerose / Das authentische Altertum / Der wahre Sieg / Das letzte Abenteuer / Die Tragödie des Trambahnführers / Carneval. - Frédéric Boutet (1874-1941) war einer der bedeutendsten Vertreter der französischen phantastischen Literatur - Seltenes Buch in guter Erhaltung. 40,00 EUR, #390 [bk]

Boy-Ed, Ida. Annas Ehe. Roman. Peter J. Oestergaard Verlag Berlin-Schöneberg o.J. Engelhorns Romanbibliothek, 37. Reihe, Band 1/2. Leinen, 283 S. Ewas schief gelesen. 12,5x19. 8,00 EUR, #384 [bk]

Boy-Ed, Ida. Empor! Roman. Deutsches Verlagshaus Bong & Co., Berlin (um 1930) 7. u. 8. Aufl. Blaues Leinen, Titel in Goldprägung, 308 S. Fraktur. 13x18,5. Gutes Exemplar. 15,00 EUR, #276 [bk][e]

Brevier der Weltliteratur. Vorführung der bedeutendsten poetischen Schriftschätze der hervorragendsten Völker. Von Dr. A. Schwarz. Mit 50 Abbildungen nach Zeichnungen von E. Döpler dem Jüngeren. Verlag von Otto Spamer, Leipzig, 1878. Weinrotes Leinen mit reicher Goldprägung, Rotschnitt, 1 Frontispiz, VIII/376 S. Am oberen Kapital etwas berieben, sonst gutes Exemplar. 13x18. Inhalt: Erste Abtheilung: Alterthum: I. Literaturen des Morgenlandes: Chinesen, Inder, Hebräer, Araber, Perser. II. Literaturen des Abendlandes: Griechen, Römer. Zweite Abtheilung: Mittelalter und Neuzeit: I. Literaturen der romanischen Nationen: Franzosen, Italiener, Spanier, Portugiesen. II. Literaturen der germanischen Völker: Deutsche, Niederländer, Skandinavier, Engländer, Schotten, Iren, Nordamerikaner. III. Literaturen der Slaven: Tschechen, Serben, Polen, Russen, Anhang: Ungarn. IV. Listen der Geburts- und Sterbetage bedeutender Repräsentanten der Literatur u. Namenverzeichnis. 18,00 EUR, #P55 [e]

Briffault, Robert. Europa - Die Tage der Unwissenheit. Roman. Bastei-Verlag, Wien-Leipzig 1937. Titel der englischen Originalausgabe: "Europa. The Days of Ignorance", übersetzt von Adolf Vetter. Grünes Leinen, OU, 539 S. 12x20,3. Schilderung einer Gesellschaft an der Schwelle zum 1.Weltkrieg. Ordentliches Exemplar. 8,00 EUR, #61 [bk]

Brinckmann, John. Voss un Swinegel, oder Dat Brüden geit üm. Verlag von Fischer und Franke, Berlin, o.J. „Jungbrunnen“ Nr. 22. Vorn handschr. Eigentümervermerk (1918). Broschur, unpag. Mit zahlr. s/w-Zeichnungen (teils ganzseitig) u. mit farb. Deckelbild von M. Bernuth. Umschlag lichtgebräunt, am unteren Kapital etwas eingerissen, Block gelöst, aber Fadenbindung noch intakt. 16x18. 5,00 EUR, #121 [Mundart][Bell] [bk]

von Brockdorff, Gertrud. Blutrausch. Eine Liebesgeschichte aus dem Roten Rußland. Ernst Keils Nachfolger (August Scherl), Leipzig, 1922. Halbleinen, 260 S. Nur altersentsprechend etwas nachgedunkelt, antiquarisch gutes Exemplar. 13x18,5. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #384 [bk]

von Brockdorff, Gertrud. Kampf um Andrea. Roman. Peter J. Oestergaard, Berlin 1932. Halbleder, dekoratives Rückengold, 220 S. 13x19. 8,00 EUR, #427

Broehl-Delhaes, Christel. Ein Soldat schrieb an ein kleines Mädchen. Verlag Oskar Meister, Werdau, o.J. Halbleinen., illustr. OU, 232 S. Mit Orig.-Lesezeichen des Verlages. 12,5x19. 8,00 EUR, #442

Brües, Otto. Der Walfisch im Rhein. Roman. G. Grote'sche Verlagsbuchhandlung Berlin 1931. Ppbd., 260 S. 13x19. Kleine Läsur im hinteren Gelenk, sonst gut. 8,00 EUR, #166 [bk]

Brunold, F. (d.i. August Ferdinand Meyer): Gertrud - Eine Lebensgeschichte. Der weiblichen Jugend erzählt. Enßlin & Laiblin, Reutlingen, 2. Aufl. [1889]. Braunes Leinen mit dekorativer Farb- und Goldprägung, Goldschnitt, 1 chromolith. Titelbild (Frontispiz). Name auf Titelblatt (dat. 1906), das Seidenpapierblatt zwischen dem Bild u. dem Titelblatt mit ein paar braunen Flecken, diese auch leicht durchgeschlagen auf Bild u. Titelblatt, Block leicht leseschief, insgesamt antiquarisch noch gutes Exemplar. Seltenes Buch! 35,00 EUR, #P54 [bk][fbl]

Bruns, Marianne. Wiegand der Feuerträger. Novelle. Mitteldeutsche Druckerei- und Verlagsanstalt Halle (Saale) 1949. Halbleinen, 134 S. Deckel etwas Lichtbräune, Stempel im Vortitel. 13,5x20,5. 8,00 EUR, #135

Buchholtz, Johannes. Die Wunder der Klara van Haag. Roman. Gustav Kiepenheuer Verlag Potsdam 1928. Einzig berecht. Übertragung aus dem Dänischen v. Erwin Magnus. Dunkelblaues Leinen, Titel u. Rücken Goldprägung, 298 S. 12x19. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #411 [bk]

Buchholtz, Hansgeorg. Jugend an der Grenze. Mit Zeichnungen von Professor Georg Walter Rößner. Hermann Schaffstein Verlag, Köln, 1.-3. Tsd. 1936. Leinen, 143 S. Name im Vorsatz, Deckel nur minimal verzogen. 14x20,5. 12,00 EUR, #297

Buchhorn, Josef. Aufstand in Nürnberg. Ein historischer Roman. Verlag Albert Heine, Cottbus 1937. EA. Leinen, 396 S., 2 Bll. Nur geringgradige Altersspuren. 13x19. Seltenes Buch. Josef Buchhorn (1875-1954) war von 1921 bis 1932 preußischer Landtagsabgeordneter für die Deutsche Volkspartei. 15,00 EUR, #P54 [Nürnberg][Belletristik][bk]

Bücking, Martin. Die den Sieg behalten. Roman. Richard Hermes Verlag, Hamburg 1922, 1.-10. Tsd. Erstausgabe. Halbleinen, 400 S. Priv. Widmung im Vorsatz (1922), normale Altersbräune. 13x19. Martin Bücking (1868-1954), 1901 bis 1934 Pastor an St. Katharinen zu Braunschweig. "Als Schriftsteller ist Bücking durch Romane hervorgetreten, die zumeist im nordwestdeutschen Küstengebiet angesiedelt sind und vielfach Konflikte in Umbruchzeiten behandeln" (Braunschweig Stadtlexikon). Seltenes Buch. 18,00 EUR, #146 [bk]

Bulwer, E. Harold der letzte Sachsenkönig. Deutsche Ausg. v. Prof. Dr. F. Meyer. 1.Auflage. Enck-Verlag, Berlin-Tempelhof (um 1925). Braunes Leinen, 244 S., Farbkopfschnitt. Leicht leseschief. 13x20,5. 12,95 EUR, #495

Busse, Hermann Eris. Der Erdgeist. Saga vom Oberrhein. Paul List Verlag Leipzig 1939. 15.-24.Aufl. Leinen, 626 S. Alte Widmung im Vorsatz (dat. 1941), leichte Gbrsp. Buch ist 5 cm dick. 13x19. 8,00 EUR, #202 [Bell][LitG] [bk]

Canter, Barend. Fahrendes Volk. Einzig berechtigte Übertragung aus dem Holländischen von Else Otten. Illust. v. Paul Scheurich. Die Bücher des deutschen Hauses, Band 21. Buchverlag fürs Deutsche Haus, Berlin-Leipzig 1908. Rotes Leinen mit eingeprägtem Karo-Muster, Schnitt mit aufgedrucktem Ornamentmuster, 304 S. Mit einem Vorwort zu Barend Canter. Nur leichte Gbrsp. 13x17,5. Inhalt: Eierdieb; Fahrendes Volk; Der Regenschirm; Ein Träumer beim Heringsfang; Gedankensünde; Teufelsdichter; Buchholz' Rückkehr. 9,00 EUR, #473

Sylva, Carmen. Seelen-Gespräche. Von Carmen Sylva [d. i. Elisabeth Königin von Rumänien]. Titel auf Einband: Seelengespräche. Verlag Emil Strauss, Bonn 1900. Deutsche Erstausgabe. Schwarzes Leinen mit dekorativer Goldprägung, kräftiger Goldschnitt, Schmuckvorsätze aus hübschen Goldpapier mit Blütenmuster, X/135 (1) S. Nur Vorbesitzerstempel am unteren Rand von einem Leerblatt zwischen Vorsatz und Vortitelblatt, sonst sehr gepflegtes Exemplar – wirkt wie neu! 14x17. Prinzessin Elisabeth Pauline Ottilie Luise zu Wied VA (* 29. Dezember 1843 auf Schloss Monrepos bei Neuwied am Rhein; † 2. März 1916 in Bukarest) war durch Heirat Königin von Rumänien und unter dem Pseudonym Carmen Sylva Schriftstellerin. Die geistlichen Texte des Buches wurden erstmals im Jahr 1888 in rumänischer Sprache unter dem Titel „Cuvinte Sufletesti“ („Seelenworte“), Bukarest; deutsch zuerst Bonn 1900 (Titel „Seelengespräche“) herausgegeben. - Sehr seltenes Buch! 95,00 EUR, #85 [bk]

Carmen Sylva (d.i. Elisabeth Königin von Rumänien). Geflüsterte Worte. Band II - Den Schlaflosen gewidmet. (Erschienen sind 5 Teile, jeder Teil bildet ein in sich geschlossenes Ganzes). Verlag W. Wunderling, Regensburg 16.-20. Tsd. (um 1920). Kartoniert, (6), 315 S. Mit Vorwort der Verfasserin. Umschlag gebräunt, nur hinterer Deckel etwas wasserrandig, sonst gut und sauber. 9,5x13. Das 13.-16.Tsd. erschien mit dem Vermerk: „Ein Buch für Menschen,deren Seele beunruhigt ist, ein Werk tröstlichen Zuspruchs, das der hochgebildeten Frau wie dem ärmsten Weibe gleich vieles gleich schön zu sagen weiß“. Carmen Sylva ist der Künstlername von Elisabeth Prinzessin zu Wied Königin von Rumänien, Mädchenname: Elisabeth Pauline Ottilie Louise zu Wied *29.12.1843, +2.3.1916, publizierte mehr als 50 Bücher, davon 20 Gedichtbände. 10,00 EUR, #170 [Minibuch][Bell]

Casanova : Die unerbittliche Jungfrau. Enck Verlag, Berlin 1.-10. Tsd. 1925. Reihe „Die galanten Bücher“. Rotes Leinen, Titel u. Vignette in Goldprägung, 42 S., 6 Tafeln mit Doppelton-Illustrationen nach alten Stichen. Nur hinterer Vorsatz entfernt, sonst gut. 12,5x21. 5,00 EUR, #256 [bk]

Centkiewicz, C. J. Der weiße Seehund. Bericht einer Jagdexpedition 1937 mit dem Schiff "Isfjell" ins Weiße Meer. (Autor war auch Mitglied einer Polarexp. 1932 zur Bären-Insel). F.A. Brockhaus, Leipzig 1953 (Warschau 1950), aus d. Polnischen v. J. Thaele. Halbleinen, 23 Fotos, 1 Karte, nur im Schnitt etwas braunfleckig, 13x20,7. 6,95 EUR, #202

Chamisso, Adelbert von. Frauen-Liebe und Leben. Lieder-Cyclus von Adelbert von Chamisso. Illustrirt von Paul Thumann. 4. Aufl. Verlag Adolf Titze, Leipzig (um 1880). Prachtband, Leinen, vorder Deckel und Rücken in reicher Goldprägung, Rücken blindgeprägt, sehr schönes goldgemustertes Vorsatzpapier, kräftiger Goldschnitt, unpaginiert, 30 Blatt Karton, davon 9 mit aufmontierten Lichtdrucken, übrige Blätter teils mit Text mit Bildern umrahmt, teils mit Titelvignetten. Kleiner Einriß im Gelenk u. winziger brauner Fleck auf Deckel, sonst gut. Großes Format 22x30. Band wiegt 1,1 kg. Sehr aufwändig hergestelltes Buch: Vom Aufbau her enthält es jeweils 1 Blatt mit einer illustrierten Nummerierung gefolgt von einem Blatt mit dem aufmont. Bild und schließlich der Text in einen illustrierten Rahmen gesetzt. Vermerk hinter Titelblatt: Lichtdrucke von Fr. Bruckmann in München. Holzschnitte von F. Tegetmeyer in Leipzig. Papier von der Neuen Papier-Manufaktur in Straßburg i/E. Buchdruck von Giesecke & Devrient in Leipzig. Entwurf des Einbandes (nach einem Originale aus dem 16. Jahrhundert) und des nach Vorsatzpapiers von O. Jummel und G. Weidenbach, Architekten in Leipzig. Einband von Hübel & Denk in Leipzig. - Vollendet im Jahre 1879. 15,00 EUR, #P31 [Bell][Kunst][bk]

Chamisso. Chamissos Werke in zwei Bänden [in einem Buch]. Th. Knaur, Berlin (um 1900). Leinen, dekoratives Einband-Dekor, Schnitt marmoriert, VI/474 + IV/476 S. Nur alter Name im Vorsatz, sonst gut. 13x18. 12,00 EUR, #166 [bk]

Chateaubriand, F. de. Atala. In neuer Übersetzung v. L. Tronier Funder. Gefion-Verlag, Berlin o.J. Halb-Leder, Lederecken, dekorativer goldgeprägter Rücken, Kopfgoldschnitt, 253 S. Mit einem Porträtbild von Chateaubriand. Band enthält: Atala; René; Der letzte der Abencerragen. 13x19. Gepflegtes Exemplar. Die Bücher des Gefion-Verlages zeichnen sich durch besonders hochwertige Verarbeitung aus. 15,00 EUR, #P48, #203 [bk]

Christaller, Helene. Aus niederen Hütten. Geschichten aus dem Schwarzwald. 8. Aufl. Druck und Verlag von Friedrich Reinhardt, Basel, o.J. Grünes Leinen, Titel in Goldprägung, 165 S. 13x19. Helene Christaller geb. Heyer (31.1.1872 – 24.5.1953) schrieb Erzählungen und zahlr. biographisch geprägte Romane. 1917 erhielt sie den Rheinischen Dichterpreis. 15,00 EUR, #487 [Schwarzwald][Belletristik][bk]

Christaller, Helene. Meine Waldhäuser - Bilder aus einem Dorfe von Helene Christaller. Verlag Eugen Salzer, Heilbronn, 2. Aufl. 1908. Leinen mit dekorativer Deckelillustration von Ernst Liebermann, 147 S. mit Kapitelvignetten v. Johanna Raff. Vortitelblatt entfernt, Name mit Bleistift auf Titel, sonst gut. 13x19. Helene Christaller geb. Heyer (31.1.1872 – 24.5.1953) schrieb Erzählungen und zahlr. biographisch geprägte Romane. 1917 erhielt sie den Rheinischen Dichterpreis. Sie lebte mehrere Jahre im Schwarzwald, Erlebnisse von dort sind im vorliegenden Buch verarbeitet. 12,00 EUR, #344 [bk]

Clark, Felicia Buttz. Der Krüppel von Nürnberg. In freier Bearbeitung von Friedrich Munz. Verlag: Carl Hirsch, Konstanz (um 1910). Leinen mit sehr dekorativem farb. Titelbild, Titel u. Umrandung in goldgepräger Jugendstil-Ornamentik, Rückentitel Goldprägung, 282 S., 18 Bildtafeln mit Motiven aus Nürnberg. Stempel auf Schmuckvorsatz u. Titelblatt, papierbedingte Randbräune, sonst gut. 14x19,7. 15,00 EUR, #30 [Nürnberg][Belletristik][e][bk]

Collins, Dale. In malaiischen Gewässern (The Sentimentalists). Aus dem Englischen v. Eva Mellinger. Verlag von Th. Knaur Nachf. Berlin (1928). In der Reihe "Romane der Welt". Grünes Leinen, 391 S. 12,5x19. Gutes Exemplar. 8,00 EUR, #202

von Csathó, Kálmán. Erster Klasse. Scientia, Zürich 1941. Aus dem Ungarischen v. Hildegard von Roosz. Halbleinen, 347 S. Leichte Altersspuren, seltenes Buch. 14x21,5. 12,00 EUR, #208 [bk]

Czelechowski, Alice. Die Wunder der Katharina Grünauer. Ein Tiroler Roman. Österreichischer Bundesverlag für Unterricht, Wissenschaft u. Kunst, Wien u. Leipzig, 1929. Reihe: Deutsche Hausbücherei, Band 158. Rotes Leinen, 251 S. 13,5x18,5. Seltenes Buch, mit Orig.-Schutzumschlag, dieser am Rücken oben mit kleiner Fehlstelle, Buch gut. 18,00 EUR, #445 [Tirol][Bell]

Dahn, Felix. Felix Dahn's sämtliche Werke poetischen Inhalts. Band 19 Dichtungen: Die Amalungen. Harold und Theano. Rolandin. Druck u. Verlag v. Breitkopf u. Härtel Leipzig 1898. Dekorativer dunkelgrüner Leinen-Eb. mit schöner Goldprägung auf Deckel und Rücken, 205 S. Kleines Rückenschild, sonst beste Erhaltung. 12x18. Inhalt: Die Amalungen – Erzählung in Versen. Ort der Handlung: an der gotischen und dänischen Küste der Ostsee bei Rügen und auf Seeland, Zeit der Handlung: c. 1000 nach Christus. / Harald und Theano – Erzählung in Versen. Ort: Cypern, Zeit: Anfang des vierten Jhdts. n. Chr. / Rolandin – Erzählung in Versen. 9,00 EUR, #201 [bk]

Dahn, Felix. Sind Götter? Die Halfred Sigskaldsaga. Ein nordischer Roman aus dem zehnten Jahrhundert. 7. Aufl. Druck u. Verlag v. Breitkopf und Härtel Leipzig 1901. Rotes Leinen mit Deckel in rot-schwarz-grün-gold mit sehr schönem Jugenstilmotiv, dekorative Rückengestaltung, Schnitt marmoriert, Schmuckvorsätze, 198 S. 12x18,5. 8,00 EUR, #107 [Bell][LitG][bk]

Dantz, Carl: Peter Stoll - Ein Kinderleben. Von ihm selbst erzählt. Verlag J. H. W. Dietz Nachf., Berlin 1925. Erstausgabe. Zeichnungen von Max Graeser. Fester Einband, 126 S. Alter Name auf Titel, sonst gut, ohne das zugehörige „Löschblatt“. 14,5x16. Einband in Nachahmung eines bekritzelten, tintenfleckigen Schulheftes mit montiertem faksimiliertem Namensschild „Peter Stoll, Klasse 1a". Carl Dantz (1884-1967): Sozialdemokratischer, reformpädagogischer Lehrer u. Schriftsteller - Dantz' Hauptwerk als Schriftsteller war der autobiografische Roman Peter Stoll, der 1925 erstmals und danach in sechs Auflagen erschien und auch ins Russische übersetzt wurde. [Wikipedia]. Die Geschichte des Bremer Arbeiterjungen Peter Stoll stellt in Form biographischer Szenen, Reportagen und Anekdoten ein Kinderleben in der Weimarer Republik dar. 12,00 EUR, #68 [Literatur][Bremen][bk]

Das Buch der Balladen – Sammlung der schönsten Balladen von Lina Helding. Verlag Gustav Fock, Leipzig (um 1900). Leinen mit schönem Jugendstildekor, Goldschnitt, Schmuckvorsatz, IV/206 S. 11x16. Sehr seltenes Buch. 18,00 EUR, #P54 [bk][fbl]

Das Buch der Unendlichkeit. Aus den Psalmen des Westens übertragen und neu herausgegeben. Wilhelm Borngräber Verlag Berlin (1906). Mit einer Einführung des Übersetzers. Ppbd. mit schöner Deckelprägung, etwas gebräunt, 195 S. Vorsatz entfernt, sonst innen gut und sauber. 14x17. Aus dem Vorwort des Herausgebers und Übersetzers geht hervor, daß das Buch im Englischen 1889 anonym bei Regan Paul, Trench, Trübner & Co. erschien: "Der Verfasser des Buches ist kein Theologe. Er gehört einer vornehmen, weit bekannten englischen Familie an, hat aber vorgezogen seinen Namen zu verschweigen, damit die Sache allein rede. Aus demselben Grunde nennt der Bearbeiter dieser deutschen Ausgabe seinen Namen nicht." 15,00 EUR, #116 [Bell][Religion][bk]

Das Volk in Eisen. Kriegsgedichte der Täglichen Rundschau. Berlin 1914. Geleitwort: Gustav Manz. Ppbd., gebunden, 144 S. Alter Name auf Titel, Vorsatz entfernt, Bezugspapier im Gelenk stellenweise geplatzt. 13,5x20,5. 6,00 EUR, #292 [Bell][Krieg]

Dathe-Fabbri, Toni (Psdn. Fidia Robbra): Der Haß von Helgasee. Roman. Verlag Berlin-Wien (Spielmeyer & Wenzel), Berlin 1924. EA. Rotes Leinen mit dekorativem eingeprägten Deckelbild u. -titel, 1 Frontispiz, 341 (3) S. Kurzer Bleistifteintrag im Vorsatz. 13x18,7. Sehr seltenes Buch. 45,00 EUR, #12 [bk]

David, Jakob J. Die Hanna und andere Erzählungen. Tageblattbibliothek im Globus-Verlag, Wien 1947. Tagblatt-Bibliothek Nr. 1274. Broschur, 142 S. (1 Blatt mit Vorwort sauber entfernt). 19x12. Erste Ausgabe der Sammlung des sozialkritischen böhmischen Autors des 19. Jhdts. Inhalt: Die Hanna; Frühschein; Schluß in der Nacht; Der Letzte. 8,00 EUR, #74 [bk]

David, Jacob Julius. Mährische Dorfgeschichten. Mit einem Bilde v. J. J. David. Verlag der Deutschen Dichter-Gedächtnis-Stiftung, Hamburg-Großborstel, 1.-10. Tsd. 1910. Hausbücherei Band 34. Braunes Leinen, Farbschnitt, 146 (7) S. Mit Anmerkungen. Im Vortitel saubere priv. Widmung von Dr. Hauswald aus Bautzen (dat. 1924). 12,5x18. Inhalt: Einleitung v. Dr. Alexander von Weilen (Wien), Zwei Erzählungen: Ruzena Capek / Cyrill Wallenta. Hinten Verlagsinformationen. 8,00 EUR, #217 [Bell][Mähren]

Deeken, Richard. Rauschende Palmen. Bunte Erzählungen und Novellen aus der Südsee. Druck u. Verlag Gerhard Stalling, Oldenburg (um 1905). Leinen mit schönem illustr. Eb., Schmuckvorsätze, 204 S. + mehrere Fototafeln. Der Autor verarbeitet eigene Eindrücke aus Deutsch-Samoa. 13x19,5. Nur handschriftlicher Namenszug auf Titelblatt (dat. 1929), sonst gut erhalten. sehr selten. 150,00 EUR, zzgl. 4,95 EUR Versand, #40 [Kolonien][Bell]

Deklamatorium für Haus und Welt. Auserlesene Vortragsdichtungen ernsten und heiteren Inhalts aus der deutschen und ausländischen Literatur. Mit einer Einleitung "Über den Vortrag" hrsgg. v. Demetrius Schrutz. Hesse & Becker Verlag, Leipzig 13.-18. Tsd. (um 1914). Halbleinen, 800 S. Nur Papier altersbedingte Randbräune. 12x17,7. 12,00 EUR, #97 [bk]

Dekobra, Maurice. Die Gondel der Träume. Ein kosmopolitischer Roman. Neue Berliner Verlags-Ges., Berlin/Wien 1927. 1.-20.Tsd. Deutsche EA. Autoris. Übersetzung von Hans Blum. Weißes Leinen, 278 S. 13,5x18,5. 8,00 EUR, #468 [bk]

Dekobra, Maurice. Wie ich Griseldas Millionen gewann. Roman. Übersetzt von Ernst Weiss. Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin-Schöneberg 1928. Halbleder, roter Buchrücken mit dekorativer Goldprägung, Lederecken. 300 S. Nur Kanten etwas berieben. 13x19,5. Maurice Dekobra (* 26. Mai 1885 in Paris; † 1. Juni 1973 in Paris), mit eigentlichem Namen Maurice Tessier, war ein französischer Schriftsteller, Journalist und Übersetzer. 5,00 EUR, #227 [bk]

de la Hire. Der Abbé Pompadur. Nach den unveröffentlichten Aufzeichnungen des Grafen de la Hire, 1750-1790, hrsgg. v. Jean de la Hire. Dieses Buch ist nicht für das große Publikum bestimmt und nur in einer Auflage von 1000 Exemplaren für Bücher Liebhaber hergestellt. Wilhelm Borngräber Verlag , Berlin, o.J. Autoris. Übers. v. Ludwig Wechsler. Halbpergamenteinband, auf Bütten, Lesebändchen, 219 S. Block nur Kopfschnitt, verblaßter Kopfgoldschnitt. Deckel lichtrandig, etwas leseschief, Vorsatzblatt entfernt. Sehr seltenes Buch! 14,5x18,5. 35,00 EUR, #270 [bk]

Delbrück, Kurt: Wilhelm von Oranien und die schöne Gilline. Eine Erzählung aus der Zeit der Befreiungskriege der Niederlande. Verlag Hachmeister & Thal, Leipzig 1922. Broschürenreihe „Geschichten aus der Geschichte“ Nr. 25. Broschur, 59 S. Gbrsp. 13x18,5. 8,00 EUR, #219 [Bell][Geschichte][bk]

Deledda, Grazia. Der Alte vom Berge. Hrsg.: Die Deutsche Arbeitsfront NSG. Kraft durch Freude. Verlag deutsche Volksbücher, Stuttgart 1942. Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens, 68 Jhrg., Band 873. Mit einer Einführung v. Dr. Adriano Belli, Venedig 1942. Deutsch v. E. Müller-Roeder. Ppbd. mit farb. illust. Deckel, 158 S. Name im Vorsatz, Rücken nur wenig lichtgebräunt, insgesamt gut und sauber. 11,5x18,5. - Seltenes Buch - 12,00 EUR, #P47

Des Deutschen Jungborn. Ein Buch zur Stärkung deutscher Seelen. Hrsgg. v. der Deutschen Allgemeinen Zeitung. Berlin, Weihnachten 1921. Broschur, 72 S., 1 Abb. nach einer Original-Lithographie v. Prof. U. Kampf (1921). Papier herstellungsbedingt bräunlich. 14,5x21. 8,00 EUR, #90 [bk]

Decsey, Ernst. Der kleine Herzog Cupidon. Erzählung. Verlag: Schuster & Loeffler, Berlin u. Leipzig 1913., 1.-3. Tsd. Leinen (wohl älterer Buchbinder-Einband), 179 S., 2 Bl. 13x16,5. Ernst Decsey, (Pseudonym: Franz Heinrich), geb 13. 4. 1870 Hamburg, gest. 12. 3. 1941 Wien, Jurist, Musikschriftsteller und -kritiker in Graz und Wien; Schüler von A. Bruckner. Schrieb zahlreiche Musikerbiographien, Theaterstücke u.2 Opernlibretti. Er propagierte in seinen Schriften das „Musikland Österreich.“ 12,00 EUR, #345

Dichtungen deutscher Lehrer. Hrsgg. unter Mitwirkung v. Karl Bosch v. Karl Ehrhart, Stuttgart. Ferienverlag Karl S. Hauser Stuttgart 1926. Rotes Leinen mit Goldprägung, Rücken etwas geblichen, sonst gutes Expl., 418 S., Verzeichnis der Mitarbeiter. 14,5x21. 9,00 EUR, #46 [Bell][LitG][Pädagogik][bk]

Dickhuth, Gustaf (Cäsar Magnus): Der Letzte des Regiments Gensdarmes - Eine Erzählung aus dem Jahre 1806. Verlag Eduard Trewendt, Breslau 1901, 2. Aufl. Leinen, Schmuckvorsätze, 278 (2) S. Im Spiegel zum Teil entferntes Exlibris, kleine Randeinrisse im hinteren Gelenk, etwas leseschief, Vorbesitzername auf Leerseite, stellenweise etwas Anflug von Altersbräune. 12,5x19. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #P68 [bk]

Disraeli. David Alroy. Historischer Roman von Disraeli (Lord Beaconsfield). Aus dem Englischen übersetzt von G. Unna. Mit einer Vorrede und dem Bilde des Verfassers. Otto Hendel Verlag, Halle a.S. 1911. Leinen, VI/324 S. Vorn wohl nachträglich eingefügtes farbiges Bild zum Buch, gezeichnet mit „Berwald 1919“. Mit Exlibris, v. L. Berwald-Lehrbach. Im Vorwort saubere Unterstreichungen, Deckel nur leichter Anflug von Lichtbräune, sonst gut. 12,5x18. Benjamin Disraeli (21.12.1804 bis 18.4.1881), war einer der wichtigen englischen Premierminister während der Regierungszeit von Königin Viktoria, 1870 zum Lord Beaconsfield erhoben, gilt bis heute als der geistige Vater des englischen Empire. Handlung des Romans spielt im 12. Jahrhundert im nahen Osten und beschreibt die geschichtlichen Verhältnisse der Region. Seltene deutsche Ausgabe. 15,00 EUR, #494 [bk]

Ditfurth, P. Sankt Katharinen. Eine Erzählung. A. Deichert'sche Verlagsbuchhandlung (Georg Böhme), Leipzig 1893. Rotes Leinen mit Goldprägung, goldener Schmuckvorsatz, 240 S. Name von alter Hand am unteren Rand vom Titelblatt, sonst gut und sauber. 14x19. Sehr seltenes Buch! 18,00 EUR, #166 [bk]

Doll, Karl. Schwäbische Balladen von Karl Doll. Druck und Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 1883. Rotes Leinen mit gold-schwarzer Deckelprägung, XIV/272 S. Rücken geblichen. Auf Vortitel alter handschr. Vermerk, danach hat der Erstbesitzer das Buch von W. Kohlhammer erhalten. 12,5x19. Seltenes Buch in antiquarisch guter Erhaltung. 25,00 EUR, #510 [bk]

Dose, Johannes: Ein alter Afrikaner – Erzählung. Hinstorffsche Verlagsbuchhandlung, Wismar 1913. Leinen mit farbigem deckelbild, Lesebändchen, Rotschnitt, 450 S. Nur leichte Lagerspuren, gutes Exemplar. 14x19,5. 18,00 EUR, #201 [e]

Dose, Johannes: Ein blutiges Narrenspiel am Dänenhof. Verlag Hachmeister & Thal, Leipzig 1922. Broschürenreihe „Geschichten aus der Geschichte“ Doppelband 18-19. Broschur, 112 S. An den Kapitalen bestoßen, Gbrsp. 13x18,5. Die Dänische Palastrevolution 1772. 6,00 EUR, #219 [Bell][Geschichte][bk]

Dose, Johannes. Pastor und Lehrer. Erzählung aus der Gegenwart und der Grenzmark. Verlag Hans Bartholdi, Wismar i. Meckl., 1910, 2.Aufl. Violettes Leinen mit farb. Titelbild, Titel u. Rückentitel in Goldprägung, 429 S. Sehr schönes Buch, nur Name im Vorsatz, sonst beste Erhaltung. Seltenes Buch. 14x19. 12,00 EUR, #518 [bk]

Dose, Johannes. Steinbeil und Bronzeschwert. Roman. Illustr. v. Willy Lange. Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin-Schöneberg 1929. Halb-Leder mit goldgeprägter Vignette, dekorativer Rücken mit reicher Goldprägung, 323 S. 13,5x19. Beilage: 1 rotes Doppelblatt mit Verlagswerbung. - Gepflegtes Exemplar. 8,00 EUR, #210

Dostojewski : Das Evangelium in Dostojewski. Aus dem Gesamtwerk ausgewählt, verdeutscht und mit Einleitung und Erläuterungen versehen von Karl Nötzel. Hochweg-Verlag, Berlin 1927. Reihe: Quellen – Lebensbücherei christlicher Zeugnisse aller Jahrhunderte, Band 20. Hrsgg. von Eberhard Arnold. Mit einem Nachwort. Leinen, 238 S., 1 Bl., 1 Frontispiz: Kopf Fedor Dostojewskis von Karl Mahr in Holz geschnitten. Einband: Rudolf Koch. 13x19. 18,00 EUR, #473 [Literaturwissenschaft][Bell]

Doyle, Arthur Conan: Onkel Bernac. Roman. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. Victor Eltz. Verlag Ph. Reclam jun., Leipzig, um 1910. Roman-Bibliothek zu Reclams Universum. Leinen, 192 S. Einband etwas berieben, Stempel u. Name mit Bleistift auf Titel, Papier etwas nachgebräunt. 11,5x16,5. 8,00 EUR, #494 [e]

von Droste-Hülshoff, Annette. Veröffentlichungen der Annette von Droste-Gesellschaft. 3. Band: Nachlese. Ungedruckte Verse und Briefe der Droste nebst einem Beitrag zur Drosteforschung. In Gemeinschaft mit Prof. Dr. Ed. Arens u. Bibliotheksdirektor Dr. Erich Schulz hrsgg. v. Prof. Dr. Schulte Kemminghausen. Verlags.- u. Lehrmittel-Anstalt Ferdinand Kamp, Bochum 1934. Jahresgabe für 1934 für die Mitglieder der Droste-Gesellschaft. Halbleinen, 74 S. 15x21. 15,00 EUR, #416 [Belletristik][Literaturwissenschaft][bk]

von Drygalski, Irma. Juliane von Krüdener. Roman eines Lebens. Eugen Diederichs, Jena 1.-5. Tsd. 1928. Broschur, Block unbeschnitten, unten geringfügige Läsur im Gelenk, sonst gut, 255 S., 8 Bildtafeln. 14x21. Seltene Roman-Biographie: Barbara Juliane von, Krüdener, geb. Vietinghoff, Schriftstellerin und religiöse Schwärmerin (1764-1824), hatte 1815 gewissen Einfluß auf Zar Alexander. 12,00 EUR, #53 [Bell][Biographie]

von Dürckheim : Kuno Graf von Dürckheim : Freyrs Schwert - Eine nordische Sage. J. L. Schrag-Verlag, Nürnberg (um 1940). Broschur, 80 S. mit Zeichnungen von Herbert Ott. Am Rücken leichter Anflug von Lichtbräune, Nanenszug auf Vortitel, sonst gutes Exemplar. 11,5x17. Freyrs Schwert ist, wie die meisten nordischen Sagen, aus einer Deutung der Natur und der Naturerscheinungen hervorgegangen. Es ist eigentlich die lebenspendende und sieghafte Sonne. Freyr selbst entspricht also dem Apollo.... Ähnlich ist das gesamte germanische Mythologie zu deuten und auch die Sage dieses kleinen Buches, das nach sehr gründlichen Studien geschrieben worden ist. (aus dem Nachwort). 12,00 EUR, #66 [bk]

Dürr, Max. Lu! Die Geschichte zweier Liebenden. Elser Verlag Mühlacker ca. 1930. 1. Auflage. Orig. Pappeinband (Leinenoptik), 107 S. Einband gering lichtrandig, ansonsten sehr gut bis gut. Im Vorsatz handschriftliche Widmung vom 10.3.41, möglcherweise vom Verfasser (Unterschrift: "Lu"). 12x19. 8,00 EUR, #420 [bk]

Dürrenmatt, Ulrich. J. Howald: Ulrich Dürrenmatt und seine Gedichte. Ein Stück Literatur- und Schweizergeschichte. 2 Bände. Walter Leopthien Verlag, Meiringen (1926). Leinen, 13x18,5. Gute Erhaltung. Erster Band: Biographie. Mit einem Porträtfoto, 240 S. Zweiter Band: Steinrosen und Silberdisteln. Auswahl aus 2500 Gedichten. 240 S., 1 Faksimiles. Mit O-Lesezeichen mit Verlagswerbung. Sehr seltenes Werk. Ulrich Dürrenmatt (* 20. April 1849 in Schwandacker, Gemeinde Guggisberg; † 27. Juli 1908 in Herzogenbuchsee) war ein konservativer Journalist und Politiker im Kanton Bern und der Großvater von Friedrich Dürrenmatt. U. Dürrenmatt war ein Vorkämpfer für den öffentlichen Gebrauch der berndeutschen Mundart und wurde bekannt für seine zum Teil in Mundart gehaltenen politischen Gedichte. Zusammen 15,00 EUR, zzgl. 4,95 EUR Versand. #492 [Biographie][Literaturgeschichte][Schweiz][Belletristik][bk]

Düvert, Helene. Der Aufstieg aus der Tiefe. Die Geschichte einer deutschen Frau. Verlag Gottlob Koezle, Wernigerode. 2. Aufl. (um 1935). Leinen, 280 S. Mit einer Einleitung. Farbkopfschnitt. 13x19. Aus der Zeit der Besetzung des Rheinlandes. 12,00 EUR, #255 [e]

Ebers, Georg. Das Wanderbuch - Eine dramatische Erzählung aus dem Nachlasse und gesammelte kleine Schriften von Georg Ebers. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1899. Sehr schöner Einband: Rotes Leinen mit dekorativer Blind- und Goldprägung auf Deckel und Rücken, Schmuckvorsätze in floralem Golddruck, schwarz-weiß-rotes Lesebändchen, marmorierter Schnitt, 317 (2) S. Sauberer alter Namenseintrag im Spiegel. 12,5x18,5. Inhalt: Das Wanderbuch - Eine dramatische Erzählung in fünf Akten / Wie ich die Frau Liebste gewann – Eine Weihnachtsgeschichte / Das ägyptische Märchen von den beiden Brüdern / Das ägyptische Märchen vom verwunschenen Prinzen / Mein Grab in Theben / Wüstengrün. Das Buch ist ein echtes Schmuckstück! 25,00 EUR, #163 [bk][e]

Ebhardt, Melanie. Der Mönch. Eine historische Novelle. Verlag Gotthold Rödel & Co., Dresden 1919, 3.-7. Tsd. Ppbd., 72 S. Mit eingedruckter Widmung: Der Königl. Sächs. Kammersängerin Eva Plaschke von der Osten in dankbarer Freundschaft zugeeignet. 12,5x18,7. 12,00 EUR, #13 [bk]

Eckart, Rudolf. (Hrsg.): Allgemeine Sammlung niederdeutscher Rätsel. 2. völlig neu bearb. Aufl. (m. überklebter Verlagsangabe u. neuem Umschlag). Bremen, Verlag E. v. Masars (vorher: Göttingen, Wunder), o.J. Land an Rhein und Wupper(1899). OBroschur, VIII/145 S. Umschlag altersbedingt etwas bräunlich, Knickspur im vorderen Deckel, hinterer Deckel mit kleiner Fehlstelle, innen gut und sauber. 11,5x17. Buch enthält vorn 1042 Rätselfragen in Plattdeutsch, hinten die Antworten (in Hochdeutsch). Hinten Bibliographie : Niederdeutsche Rätsel-Litteratur und Verlagsanzeigen (11 S.). 15,00 EUR, #P38 [Bell][LitG][Niedersachsen][bk]

Eckhel, Anna Hilaria von. Auf der Lenzfahrt des Lebens. Tagebuch eines Wandervogels. Bergstadtverlag Wilh. Gottl. Korn Breslau, 6.-8. Auflage o.J. (1.-5.Aufl. erschien 1922). Ppbd., OU, 116 S. mit Buchschmuck von Willi Geißler. Schutzumschlag mit Randläsuren u. Lagerspuren, Deckel am oberen Rand etwas gebräunt, geringfügige Beschädigung am oberen Kapital, priv. Widmung im Vorsatz, sonst innen gut und sauber. 12,5x19. 8,00 EUR, #411 [bk][fbl]

Edschmid, Kasimir [Eduard Schmid]. Timur. Novellen. 2. u. 3. Tsd. Kurt Wolff Verlag, Leipzig 1917. Halbleinen, Leinenecken, 221 (1) S. In oberer Titelecke überklebter Name, sonst gut. 13x19. Inhalt: Der Gott / Die Herzogin / Der Bezwinger. - Kasimir Edschmidt (Eduard Schmid), 1890-1966, vertrat die neue Kunst des Expressionismus, u.a. mit Novellen, übersteigerter Stilkonzentration. - Seltenes Buch. 8,00 EUR, #420 [bk]

Eick, Wilhelm. Das Buch der Prologe für Vereins- und Familienfeste. Gesammelt u. hrsgg. v. Wilhelm Eick. Verlag G. Danner, Mühlhausen i. Thür. (um 1920). Broschur mit farb. Bild im Jugendstil-Dekor, 176 S. Umschlag u. Papier stärker papierbedingt gebräunt, Block etwas gewellt, Schnitt angestaubt. 13x19. Für Weihnachtsfeste, Christbescherungen, Wohltätigkeitsfeste, Silvester, Neujahr. Für Familienfeste. Für Jubiläumsfeste. Für Stiftungsfeste. Für Banner- und Fahnenweihen. Für Karnevalsfeste. Eröffnungs- und Einweihungsprologe. Für verschiedene festliche Gelegenheiten. 6,00 EUR, #486 [bk]

Eisenstein : Karl von Eisenstein: Menschenseele. Drei Folgen Gedichte. Heinrich Minden Verlag Dresden u. Leipzig 1922. Ppbd., 122 S., 3 Bll. Alte priv. Widmung auf Titel, Ecken etwas angestoßen. 13x19,5. Seltener Lyrik-Band. 15,00 EUR, #421 [bk]

Emster. Sehnen nach Erkenntnis. Gedichte von Emster. Edition Scala, Wien 1947. Ppbd., 94 S. 13x19,5. 8,00 EUR, #526 [bk]

Engel, Georg. Des Äthers und der Liebe Wellen. Roman. Verlag: Bibliothek-Gesellschaft, Berlin 1929. EA. Braunes Leinen mit Goldprägung, 141 (1) S. 12x18. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #411 [bk]

Engelkes, Gustav G. Rimt und Rulf. Der Bericht eines Abenteurers. Adolf Klein Verlag Leipzig (1935). Reihe Völkisches Leben Band 1. Halbleinen, 104 S. 12x18,5. Gustav G. Engelkes, ostfriesischer Schriftsteller (30.8.1905-14.3.1973), verfasste u.a. einige sehr schöne Märchen. In der Nachkriegszeit hat sich Engelkes als Journalist mit vielen heimatkundlichen und lokalgeschichtlichen Themen beschäftigt. Er war der Philosophie Mathilde Ludendorffs verbunden.- Seltenes Buch! 15,00 EUR, #139 [bk]

Erbe-Lyck, Eva. Der Letzte und die Eva. Roman. B. Behrs Verlag / Friedrich Feddersen, Berlin und Leipzig 1932. Ziegelrotes Leinen, 331 S. 13x19,5. Seltenes Buch in guter Erhaltung. 18,00 EUR, #257 [bk]

Ertler, Bruno. Begegnungen im Wald. Die Deutsche Bergbücherei Band 12. Verlag "Styria" Graz, Leipzig, Wien 1936. 1.-3. Tsd. EA. Mit Holzschnitten v. Switbert Lobisser. Leinen, 92 S. mit Titel-Holzschnitten von Switbert Lobisser. Stempel im Vorsatz. 12,5x19. Seltenes Buch. 8,00 EUR, #416 [bk]

Eschelbach, Hans. Der Volksverächter. Makkabäerroman. 26.-30. Tsd. Veritas Verlag, Bonn (um 1925). Halbleinen, Titel goldgeprägt, roter Kopfschnitt, 288 S., 2 Bll. Herstellungsbedingt kleiner Einriß am Titelblatt, im Vorsatz Vorbesitzer-Siegel mit einem Aufkleber, im Innendeckel Klebstoffreste, sonst guter gebrauchter Zustand. 13x18,5. Hans Eschelbach (1868–1933) war seinerzeit ein sehr geschätzter Schriftsteller. 12,00 EUR, #P55 [bk]

von Eschstruth, Nataly. Die Bären von Hohen-Esp. 2 Bände. Paul List Verlag, Leipzig, 6. Aufl. (1902). Braunes Leinen mit mit farbigem goldgeprägem Jugendstildekor, Schmuckvorsätze, 306/252 S. + 8 S. Verlagsanzeigen. Im 1. Band hinter dem Titelblatt kartoniertes Blatt mit zweifarbiger eingedruckter Widmung: „Seiner Majestät dem deutschen Kaiser und Koenig von Preussen Wilhelm II. in tiefster Ehrfurcht zugeeignet – Nataly von Knobelsdorff-Brenkenhoff geb. von Eschtruth, Schwerin, Juli 1902“ - der Roman war auf des Kaisers Anregung hin entstanden. 12,5x18,3. 12,00 EUR, #900 [bk]

von Eschstruth, Nataly. Frühlingsstürme Band I und II. Roman. Verlagsbuchhandlung Paul List, Leipzig, o.J. = Nataly von Eschtstruth, Illustrierte Romane und Novellen. Zweite Serie, Dritter und Vierter Band. Illustriert von K. Egersdörfer. Leinen mit dekorativer floraler Einband-Illustration, 624 S., zahlr. Illustrationen. Band I mit kleiner Beschädigung am unteren Kapital, sonst gute Exemplare. 13,5x19,7. Zusammen 10,00 EUR, #89 [bk]

von Eschstruth, Nataly. Wolfsburg. Erzählung. Paul List Verlag, Leipzig, 4. Aufl. o.J. Ppbd., gebunden, 224 S., Farbkopfschnitt. Alter Name im Vorsatz, nur leicht leseschief, sonst gutes Exemplar. 15,00 EUR, #526

von Eschstruth, Nataly. In Ungnade. 1. Teil. Illustriert von C. H. Küchler. Grünes Leinen, 282 S. Paul List Verlag, Leipzig, o.J. Alter Name und Stempel auf Titel, Buchhandlungsstempel im Schmuckvorsatz, Einband mit leichten Lagerspuren, nur leicht leseschief, die Goldprägung am Rücken etwas geblichen, sonst gutes Exemplar. 13,5x20,3. 8,00 EUR, #353

von Eschstruth, Nataly. Illustrierte Romane und Novellen. Leipzig (um 1900). Verlagsbuchhandlung Paul List. Leinen, alle Bände im gleicher Ausstattung mit farb. Jugendstilmotiv. Alle Bände mit altersgem. Gbrsp., Gewebe im Scharnier teils aufgeplatzt (außer Band 2), vorn Vorbesitzername, bei Band 8 Schmutztitel (Blatt vor dem Titelblatt) entfernt. 13x20. Einzeln 5,00 EUR, alle sechs zusammen 15,00 EUR, [bk]

Ewers, Hanns Heinz. Vampir. Ein verwilderter Roman in Fetzen und Farben. Mit Kapitelköpfen und Einbandzeichnung von Paul Renner. Georg Müller Verlag, München 1921. I. - L. (50.) Auflage. Frank Brauns Romane III. Halbleinen, 478 S. Einbamd etwas lichtrandig, leicht leseschief, Papier materialbedingt etwas nachgedunkelt. 13x20. 28,00 EUR, #227 [bk]

Eyth, Max : Der Kampf um die Cheopspyramide - Eine Geschichte und Geschichten aus dem Leben eines Ingenieurs. Zweiter Band. Carl Winter's Universitätsbuchhandlung, Heidelberg 1902. Erstausgabe. Leinen mit dekorativer farbiger Einbandillustration, 440 S. Nur alter Stempel auf Titel, sonst gut. 13x20. 25,00 EUR, #7 [e]

Fagg, Peter. Nach Norden „Nausikaa“ Die Geschichte einer stürmischen Seefahrt. Drei Quellen-Verlag Königsbrück (1935). Drei Quellen-Romane. Grünes Leinen, etwas geblichen, 232 (8) S. 14x19,5. Seltenes Buch! 25,00 EUR, #53 [See][Bell][bk]

Fankhauser, Alfred. Vorfrühling. Roman. Grethlein & Co., Zürich, Leipzig 1923. Erstausgabe! Halbleinen, 331 (4) S. Nur Rücken etwas lichtgebräunt, sonst gut und sauber. 12x19. Alfred Fankhauser (* 4. November 1890 in Gysenstein bei Konolfingen; † 22. Februar 1973 in Köniz) - Schweizer Schriftsteller, Mundartdichter, Journalist, Astrologe und Maler. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #49 [bk]

Faulhaber, Hermann: Das Goldene Zeitalter der Zukunft - Eine Erzählung aus den Jahren 2000-2030. Mit 24 Bildern von Oskar Herrfurth. Verlag der Buchhandlung für Innere Mission, Schwäbisch Hall 1896. Leinen mit dekorativer farbiger Einbandgestaltung, dekor. Buchrücken, Schmuckvorsätze (Goldpapier), Schnitt leicht marmoriert, 727 S. mit schönen Kapitelvignetten + Bildtafeln. Im Spiegel einmontiert 8-seitiges Faltblatt (dieses oft fehlend): Lied einer Blinden. Aus dem Roman „Das Goldene Zeitalter der Zukunft“ von Hermann Faulhaber. Für eine Singstime (Sopran) mit Begleitung desPianoforte. Kompiniert von Heinrich Lang. Op. 22. - Altersentsprechend ordentlich, im hinteren Gelenk Gewebe ca. 2 cm aufgeplatzt, Deckel etwas berieben, kleiner Randeinriss im Titelblatt, sonst gut. 13x19,7. 25,00 EUR, #66 [Bell][Utopie]

Faust, Philipp. Die Maurer. Erzählung. Eckart-Verlag Berlin-Steglitz 1939. Leinen, 139 (4) S. Alte private Widmung im Vorsatz (dat. 1941), sonst gut und sauber. 12,5x19. Seltenes Buch 15,00 EUR, #18 [bk]

Fechner, Hanns. Aus Nöckelmanns Reich. Mit Abbildungen von Werner Fechner. Verlag J. Neumann, Neudamm 1927 [Ausg. 1926]. Leinen, OU, 207 S., zahlr. Abb. 13x18. Buch in sehr guter Erhaltung. 35,00 EUR, #442 [Bell][Angeln][bk]

Fechner, Hanns. Die Angelbrüder. Ein Malersommer in Mittenwald. Verlag: F. Fontane & Co., Berlin 1925, 2.-4. Tsd. Grünes Leinen, Titel in Goldprägung, 236 S. Nur Rücken u. Deckelrand lichthell, sonst sehr gut u. sauber. 13x20,3. Sehr seltenes Buch! 45,00 EUR, #477 [bk]

Fechter, Paul: Das wartende Land. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1931. Gelbes Leinen, OU, 492 S. Alter Namenszug am unteren Rand vom Titelbaltt (dat. 1932), sonst gepflegtes Exemplar. 12,5x18,3. Paul Fechter verarbeitet eigene Erlebnisse in seiner ostpreußischen Heimat. - Sehr seltenes Buch! 45,00 EUR, #P16 [bk]

Federer, Heinrich : Deutsches Schrifttum. Hrsgg. von der Deutschen Akademie in München, Heft 4. Verlag Ernst Reinhardt, München (um 1935). Heft mit braunem illust. Umschlag, 30 (2) S. 15,5x22,5. Enthält: Die große deutsche Orgel; Die Landsgemeinde; Frommer Wettbewerb; Seliges Jodeln; An der schäumenden Tosa; Michelangelo zieht übers Land; Lebendig begraben. Mit Liste der Werke von Federer. 6,00 EUR, #49 [bk]

Feesche, M. / Heinemann, Hilde. Glück für mich und Glück für dich. Gedichte. Scherenschnitte von Hilde Heinemann. Verlag Heinr. Feesche, Hannover 1933. Broschur, 16 unpag. S., jeweils links rotgedruckter Text, rechts Scherenschnitt. Knickspur im Umschlag, sonst nur geringgradige Lagerspuren. 15x21. 8,00 EUR, #P24 [bk]

Fehse, Willi. Abenteuer zwischen Ruhm und Tod. 3 Erzählungen. Bernhard Sporn Verlag, Zeulenroda 1939. Leinen, 171 S. mit Holzschnitten v. Franz Werner Richter. Rücken durch Lichteinwirkung etwas dunkel, innen gut und sauber. 12,5x19. Inhalt: Der Schatz des Königs Wassergesicht. Der goldene Kazike. Nachtigal und die Felsentubus. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #30 [bk]

Fehrs, Johann Hinrich. Maren. En Dörproman ut de Tid von 1848/51. 8. Oplag. H. Lühr & Dircks Verlag, Garding 1916. Ppbd., 366 S. in plattdeutscher Sprache, mit einem kleinen Hilfslexica im Anhang. 14x20. 15,00 EUR, #446 [bk]

Feldigl, Ferdinand. Heimgarten-Geschichten. Ernstes und Heiteres harmlos geplaudert von Ferdinand Feldigl. Haas & Grabherr Verlag, Augsburg 1921. Broschur mit Umschlagzeichnung v. Karl Sigrist, 147 S. Umschlag altersbed. etwas nachgebräunt, kleiner Stempel auf Titel. 13x18. Ferdinand Feldigl * 5. April 1861 in Landsberg/Lech † 9. April 1928 in Fürstenfeldbruck, Schriftsteller, Dichter, Musiker, Komponist und Lehrer. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #138 [Bayern][Belletristik][bk]

Ferdinands, Carl: Um die Kaiserstadt Trier. Ein Kulturbild aus den römischen Rheinlanden. Verlag Hachmeister & Thal, Leipzig 1922. Broschürenreihe „Geschichten aus der Geschichte“ Doppelband 13-14. Broschur, 128 S. 13x18,5. 6,00 EUR, #219 [Bell][Geschichte][bk]

Findeisen, Karl Arnold. Es ist ein blonder Schein - Tagebuch aus Kriegsjahren in Frankreich. Leipzig, v. Hase & Koehler Verlag, 1936. Halbleinen, 226 (1) S. Schutzumschlag etwas angebräunt, im Vorsatz private Widmung (dat. 1941). 13x19. Ein Kriegsbuch, wie es noch keines gibt, das Tagebuch eines freiwilligen Krankenpflegers, der zugleich ein bekannter deutscher Dichter ist. [aus dem Klappentext] – Seltenes Buch! 15,00 EUR, #442 [Weltkrieg][Literatur][e][bk]

Fisch, Gennadi. Die Volksakademie. Verlag für fremdsprachige Literatur, Moskau 1949. Illustr. Halbleinen, OU, 206 (2) S. 11,5x17. Künstlerischer Tatsachenbericht um die Züchtung ertragreicher Hirse Sorten u. über die Intensivierung des Hirse-Anbaus in der Sowjetunion unter Anleitung der Lenin-Akademie für landwirtschaftliche Wissenschaften der UdSSR und ihres Präsidenten Trofim Lyssenko. Geschildert werden originelle Arbeitsmethoden untersetzt mit vielfältigem statist. Zahlenmaterial. 8,00 EUR, #30 [Landwirtschaft][Bell][UdSSR]

Fischer, Karl. Aus einem Arbeiterleben. Verlag Georg D. W. Callwey, München o.J. Hrsgg. vom Dürerbund, „Der Schatzgräber“ Nr. 72. Vorwort von L. v. E. Heft, 36 S. Kleiner roter Aufkleber auf Deckel, innen dezenter Feuchterand. 12,5x17,5. 8,00 EUR, #P56 [Biographie][Bell]

Flam, Cosmus. Die Salzstörche. Eine Erzählung aus der Friderizianischen Zeit. Bergstadtverlag Breslau 1934, 13.-15. Tsd. Ppbd., OU, 135 S. Nur der seltene Schutzumschlag mit kleineren Randläsuren, Buch gut. 12x19. 8,00 EUR, #375

Flechsig, Gustav. Mühlen und Menschen. Ein Roman aus dem Grenzland. Mit 18 Original-Linolschnitten von H. Waltenberg. Be-Vau-Verlag, Düsseldorf, 1.-10. Tsd. 1929. Mit Vorwort von P. Rud. Fischer. Kartonierter Einband mit farbig illustr. Schutzumschlag, 184 S. Schutzumschlag mit leichten Lagerspuren (etwas nachgebräunt, kleinere Randeinrisse), Papier materialbedingt etwas nachgedunkelt, sonst gut. 17,5x22,5. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #7 [e]

Forberger, Paul Otto. Der Rubin. Novelle. Verlag Lehmann & Schüppel, Leipzig 1924. Ppbd. (Leinenoptik), 124 S. Eb. im Scharnier aufgeplatzt, innen gut. Seltenes Buch, deshalb trotz der äußeren Beschädigung im Katalog. 13x17. 8,00 EUR, #227 [bk]

Franck, Hans. Fort damit! Novelle. Reclam jun., Leipzig 1933. Leinen, 77 (3) S. Mit autobiographischem Nachwort. Nur Deckel etwas Anflug von Altersbräune (geringfügig), sonst gut. 10x15,5. 6,00 EUR, #P10

Frapan-Akunian, Ilse. Querköpfe. Hamburger Novellen. (Dialoge in Hamburger Mundart). Gebr. Paetel Berlin-Leipzig 3. Aufl. 1926. Rotes Leinen mit schöner Deckelprägung, mit dem seltenen Orig.-Umschlag, Farbkopfschnitt, 234 S. Nur Schnitt minimal gebräunt, sonst gute und saubere Erhaltung. 13x19. Inhalt: Arme Kinder. Das kalte Fieber. Usche Queren macht es anders. Der Sybarit. 18,00 EUR, #125 [Bell][Mundart][Hamburg][bk]

Freies Menschentum. Eine Sammlung freigeistiger Dichtungen. Gesammelt u. bearb. v. Arthur Wolf. Hrsgg. vom Zentralvorstand proletarischer Freidenker. Dresden 1921. Ppbd., 64 S. Name auf Titel, altersgem. Lagerspuren, etwas nachgedunkelt, insgesamt noch ordentlich. 14,5x22. Buch war gewidmet zum Andenken an die proletarische Schulentlassungsfeier (Jugendweihe) vom Zentralvorstand proletarischer Freidenker Deutschlands. 9,00 EUR, #241 [Bell][Politik][bk]

Freiligrath. Ferdinand Freiligraths Werke. Neue Pracht-Ausgabe mit Illustrationen v. Hermann Tischler. Verlagsdruckerei Merkur, Berlin (um 1900). Mit einer Zeittafel, einer Vorrede u. einer Biographie von Freiligrath. Sehr schön gestalteter Jugendstil-Einband, dekorativer Rücken. Leinen, XVI/424 S., zahlr. Bildtafeln. 18x24. 15,00 EUR, #32 [bk]

Freksa, Friedrich [eigentl. Kurt Friedrich-Freksa]. Erwin Bernsteins theatralische Sendung. Ein Berliner Theaterroman. 2 Bände. München/Leipzig, Georg Müller, 1913, 2.Aufl. im Jahr der Erstausgabe. Gelbe Ganzleinen-Einbände mit brauner Titelpägung, Gelbschnitt, nur minimale Lagerspuren, Band 2 am Rücken ganz gering ausgeblichen. Erster Band: 363 S., 2 Bll. mit Verlagswerbung. Zweiter Band : 286 (2) S. 13x19. Zusammen 25,00 EUR, #P55 [Theater][Berlin][Belletristik][bk]

Frenssen, Gustav. Möwen und Mäuse. Grübeleien. Neue Folge. Berlin, Grote'sche Verlagsbuchhandlung, Berlin 1928 (1927). Broschur mit Papierumschlag, 359 S. Block unbeschnitten. 15x21. 8,00 EUR, #2

Freydorf, Alberta von. Ring, Kranz und Schleier. Ein Märchen als Brautwillkomm von Alberta von Freydorf. Druck und Verlag der G. Braun´schen Hofbuchhandlung, Karlsruhe 1885. Leinen mit Goldprägung, nur außen ganz minimale Altersbräune, Rotschnitt, Schmuckvorsätze, rotes Lesebändchen, 103 S. Lyrikband. 12x17. Hinter dem Titel eingedrucktes Widmungsblatt: „Ihrer Hoheit der Durchlauchtigsten Fürstin Hilda Charlotte Wilhelmine Prinzessin zu Passau in Ehrfurcht gewidmet von der Verfasserin“. Alberta Wilhelmine Henriette von Freydorf, geb. Freiin v. Cornberg (1846-1923) entstammt einem alten kurhessischen Adelsgeschlecht. Sehr seltens Buch. 25,00 EUR, #325 [bk]

Friedrich, Hans. Die gnadenlose Ferne. Ein Roman aus zwei Weltteilen von Hans Friedrich. Verlag: Deutscher Bücherschatz, Berlin 1929. Dekor. Leinen, 249 (7) S. Im Vortitel alte handschr. Widmung (dat. 1930) der Ortsgruppe Reichenau im Gewerkschaftsbund der Angestellten. 13x19,3. 12,00 EUR, #449

Friedrich, Hans: Der goldene Schein - Ein Roman aus dem 20. Jahrhundert. Verlag von Wilhelm Borngräber, Berlin (um 1925). Ppbd, gebunden, 378 Seiten. Etwas leseschief, altersbedingte Gbrsp., Rücken geblichen, im Vorsatz obere Ecke ausgeschnitten. 12,5x19. Buch erschien erstmals 1912 im Janus-Verlag. - Seltenes Buch. 15,00 EUR, #353 [bk]

Frietinger, Alois: Franz Zwinck, der Lüftlmaler von Oberammergau. Erzählung. 2., neubearbeitete Auflage, Regensburg 1930, Verlagsanstalt vorm. G. J. Manz. Leinen, 183 S. Mit Vorwort vom Sohn des Verfassers. Oben minimaler Rückenschild-Rest, sonst gut. 12x18. 15,00 EUR, #60 [Bayern][Bell][bk]

Fritz, J. Der Erstling der Niemandskinder. Eine Geschichte aus dem dunkelsten London. Nach dem eigenen Bericht von Dr. Barnardo, London 1915. Verlag für Volkskunst, Rich. Keutel, Stuttgart (um 1910). Broschur, 60 S. 12x16,5. Schrift über den 1905 verstorbenen Dr. Barnardo, der in London ein damals bekanntes Heim für heimatloser Kinder gründete. Sehr seltenes Buch. 18,00 EUR, #30 [Pädagogik][Bell][bk]

Fröbe, Walter. Dorf hinter den Bergen. Verlagsbuchhandlung L. Matthes, Leipzig und Hartenstein 1942. Ppbd., illustr. OU, 208 S. Nur Schutzumschlag mit minimalen Randläsuren, Papier frisch und sauber. 14,5x20. Conrad Walter Fröbe (* 19. Januar 1889 in Geyer; † 3. März 1946 in Schwarzenberg/Erzgeb.) war ein deutscher Pädagoge und erzgebirgischer Heimatforscher und -schriftsteller. Seltenes Buch. 8,00 EUR, #18

Frommel, Emil. Unter Heimatlosen und andere Erzählungen von Emil Frommel. Ausgewählt u. durchgesehen von Fr. Gillhoff. Verlag Johannes Herrmann, Zwickau (um 1930). Dekor. Leinen, 140 S., 2 Bll. Alte private Widmung im Vorsatz: „Heinrich Grastorf zur Erinnerung an Tag der Konfirmation 25. März 1934 – Pastor Wredy [?] & Frau“. 13x19. Inhalt: Unter Heimatlosen. Etwas vom nächtlichen Spuk. Von der Rechtsgelehrsamkeit zur Gottesgelahrtheit. Mein Vater und Daniel Brunner. Von Leuten, die sich zu helfen wußten. Die Froschmühle und ihre Bewohner. Vom Mispelbaum. Gotthilf Grötzingers, des alten Dorfpfarrers, Weihnachtsfest. Der Großonkel Registrator. Kaspar Daniel Schweighauser. Etwas vom Geben. Die Luise, die nicht sterben wollte. - Seltenes Buch in guter Erhaltung. 15,00 EUR, #17 [bk]

Fuchs, Karl-Friedrich. Mit den Augen eines Kindes. Erzählung. Rupert Verlag Leipzig 1948, 6.-10. Tsd. Halbleinen, 94 S. Einband etwas lichtrandig, private Widmung auf Vortitel, sonst gut. 12x19. 5,00 EUR, #207

Fueß, Hanna. Freie von Ottenhaus. Hase & Koehler, Leipzig 1929, 3.Aufl. Leinen, 262 (2) S. Nur geringfügige Lagerspuren. 13x19. Historischer Roman aus dem alten Friesland. 15,00 EUR, #166 [bk]

Galle, Josef. Büffel. Auf den Spuren eines Gewaltigen. Tierbilder, Jagden und Abenteuer. Ausgewählt u. zusammengestellt v. Josef Galle. Werner Kube Verlag Berlin (um 1930). Reihe "Die Tierbücher - Eine Auswahl der schönsten Tiergeschichten" Band 7. Halbleinen, 104 S., 6 Textbilder v. Jan Bilsch. Nur Schutzumschlag mit kleinen Randläsuren, Buch gut. 14x19. 6,00 EUR, #392 [Bell][Tiere]

du Gard, Roger Martin. Die Thibaults - Die Geschichte einer Familie. 4 Bände. Paul Zsolnay Verlag, Berlin, Wien, Leipzig 1.-8. Tsd. 1928. Schwarzes Leinen, 206/296/252/246 S. 10,5x18. Der erste Roman: Das graue Heft. / Der zweite Roman: Die Besserungsanstalt. / Der dritte Roman: Sommerliche Tage I. und: Sommerliche Tage II. Alle 4 Bände zusammen 12,00 EUR, #481 [bk]

Gatz, Konrad (Herausgeber). Das Buch vom guten Handwerken. Ausgewählt aus der abendländischen Literatur. Franz Ehrenwirth Verlag München (ca.1950). Leinen, 352 S. mit Zeichn. im Text v. Meier-Menzel. Papier leichte Randbräune, Eb. geringe Gbrsp. Inhalt: 1.Teil: Des Handwerkers Berufung und Weg. 2.Teil: Vom Schaffen der Gewerke. 3.Teil: Handwerkertum und Handwerksordnung. 14x22,5. 12,00 EUR, #222 [LitG][Bell][Handwerk][bk]

Gaudy, Franz Freiher von: Der Stumme. Novelle von Franz Freiher von Gaugy. Eigenbrödler Verlag, Berlin (1924). Eigenbrödler-Bücherei Nummer 2. Herausgegeben von Fr. M. v. d. Velden. Orig. roter Seidenleinenband mit dekorativem Design mit Deckelvergoldung, goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel und rotem Kopfschnitt, 55 S. mit 1 farbigen Titelbild von Erwin Rechenberg, zweifarbiger Druck auf Maschinenbütten, seitlich und unten unbeschnitten. Gedruckt ist das Werk in der im Jahre 1720 geschnittenen Caslon-Schrift bei H. S. Hermann & Co., Berlin. Einbandentwurf von Erich Kliem. 14,5x21. Gepflegtes Exemplar! 15,00 EUR, #B1 [bk]

Gehring, Hans. Schilch Braunrock der Spatz. Bilder aus dem Dorfleben Thüringens. Berlin 1898. Verlag: Alfred Schall, Hofbuchhändler Sr. Maj. des Kaisers und Königs, Sr. Königl. Hoh. des Herzogs Karl in Bayern. Sehr schöner weißer Gewebe-Einband mit dekorativer farbiger Illustration u. Titel in Goldprägung, 224 S., dekorativer Buchschmuck (Zeichner unbekannt), Schmuck-Vorsatz (goldenes Ährenmotiv), Rotschnitt. Nur vorn am Seitenrand schwache Fingerspuren, sonst sehr gute Erhaltung. 16x23,5. Vorrede des Verfassers: „Spatzenlieder sind es, sowohl nach der Form als auch nach dem Inhalt. Die Gabe, Nachtigallenlieder zu singen, wird auch niemand bei dem kleinen Dorfspatz suchen. Aber der Spatz hat wenigstens seine Originalmelodieen. Was ich bei langjähriger stiller und liebevoller Betrachtung dem kleinen Volke abgelauscht, das habe ich in kunstlosen, dem Gegenstande wohl am besten entsprechenden Knittelversen möglichst lebenswahr wiederzugeben versucht und mich bemüht, das Ganze mit einem Quentchen Humor zu würzen. Die an dem roten Faden eines Spatzenlebens aufgereihten Bilder aus dem Dorfleben sind Originalaufnahmen nach der Natur. Möge das Büchlein denen, die es in die Hand nehmen, einige Stunden der Erheiterung bereiten! - Teichel, im September 1898 - Der Verfasser". 35,00 EUR, #338 [Bell][Natur][Thüringen] [bk]

Geißler, Kurt. Werdewege der Seele - Die Dichtung der Durchdringung mit einem prosaisch-philosophischen Anhang über Philosophie der Durchdringung. Von Dr. Fr. J. Kurt Geißler. Verlag: Christoph Sturm, Berlin-Hohenschönhausen 1936. Broschur, 160 S. Unten kleines Registraturschild, hinterer Deckel mit Knickspur, sonst gut. 15,5x23,2. Auf Titel handschr. Widmung des Herausgebers: „Meinem lieben Kameraden Hans Hagebücher zur freundlichen Erinnerung – Sturm“. Im Anhang: Gedanken zur seelischen Einheitsbildung. Das Ich und seine Vorstellung vom Seienden an sich. Das Zusammensein (die Durchdringung) von Abschließung, Erweiterung und Einfachheit als Seinsordnung. Die Begrenzung und Erweiterung bei der Einheitsbildung. Über die Stufen (Grade, Stärke, Intensität) oder die Gebiete der Seinsarten. Über Identitätszahlen, Weitenbehaftungen und Bevorzugung des Sinnlichen. Wer das Unsinnliche vergißt, der verfällt den Irrungen des Sinnlichen. Der wissenschaftliche Fortschritt auf den Schulen und auf der Universität. An einen vermeintlichen Widerleger der nichteuklidischen Geometrien. Das erleichterte Verständnis für Mathematik. 250 Jahre Unendlichkeitsmathematik – Von Christoph Sturm. Bilder und Wahrheit – Von Christoph Sturm. Zur Charakteristik und Entstehung meiner Philosophie und Weltanschauung der Durchdringung. Einige Urteile. - Seltenes Buch. 20,00 EUR, #181 [Philosophie][Lyrik][bk]

Geißler, Max. Gedichte. Verlag L. Staackmann, Leipzig 1908. 1.-5.Tsd. Volksausgabe. Broschur mit dekorativem Deckel mit aufmont. ovalem Porträtbild, 158 S. Nur Kopfschnitt, alte Widmung auf Vortitel (dat. 1919). Kapitel: Das Liederbuch. Das Märchenbuch. Das Sagenbuch. 12,5x16,3. 12,00 EUR, #158 [bk]

Georgy, Ernst – das ist Margarete Michaelson : Aus den Memoiren einer Berliner Range. Engelhorns Allgemeine Romanbibliothek, 15, Jhrg., Band 24. Verlag von J. Engelhorn, Stuttgart1899. Rotes Leinen mit schwarzer Blindprägung, 144 S. Nur alter Name im Spiegel, leicht leseschief, sonst gutes Exemplar. 12x18. Margarete Michaelson - Pseudonym: Ernst Georgy - * 24. Mai 1873; † 12. Dezember 1924) war eine deutsche Schriftstellerin. Aufgewachsen in einem jüdischen Elternhaus des Berliner Bildungsbürgertums absolvierte Margarete Michaelson 1891 das Berliner Lehrerinnenseminar. Sie publizierte unter verschiedenen Pseudonymen kleine Novellen und Übersetzungen in Zeitschriften. Ihr erster Roman Aus Leidenschaft erschien 1896 unter dem Pseudonym Ernst Georgy, das sie beibehielt. Sie war in den 1920er Jahren eine der bekanntesten Roman- und Drehbuchautorinnen. [Wikipedia] 8,00 EUR, #136

Georgy, Ernst. Lotte Bach als Braut. Reihe: Die Berliner Range, Band V. Verlag Rich. Bong, Berlin, o.J. Humoristisch-satirische Bibliothek. Halbleinen, 186 S. Etwas leseschief, priv. Rü.-Schild, Kanten etwas berieben, mehrere Vorbesitzerstempel. 10x18. 5,00 EUR, #489 [Berlin][Bell]

Germer, Karl. Die Armeleutenot und andere Märchen. Verlag ADWO Berlin, o.J. Volksfeierstunde - Buchfolge für die deutsche Familie zur Unterhaltung und Bereicherung des Wissens, 1. Jahrg., Nr. 2. Broschur, 60 S., farb. Titelillustration, innen zahlr. Zeichnungen, Druck in dunkelblau (auch Text). Nur kleine Läsuren an den Umschlagerücken, sonst gut. 14,7x20,5. Enthält Märchen in Versform. Hinten SPD-Werbung. 8,00 EUR, #P60

Gobineau, Graf Arthur. Abtei Typhaines. Deutsch u. Nachwort v. Rudolf Linke. Verlag Erich Matthes, Leipzig./ Hartenstein 1.-5. Tsd. 1920. Druck in Maximilian-Gotisch. Ppbd., 414 S. Nur alter Name auf Titel. 13x19. 12,00 EUR, #166

Goebel, Otto: Der König von Sachalin und andere Geschichten aus Sibirien. Verlag: Expedition von Hendschels Telegraph, M. Hendschel, Frankfurt a. M. 1915. Mit dekorativem floral gemustertem Buntpapier bezogener Ppbd., 118 S. Am Rücken unten ca. 1 cm Fehlstelle, sonst fast wie neu. 13x19,3. Inhalt: Neues Land; Die Stadt der Lumpe; Der Fürst von Bomnacki; Iwan Iwanowitsch Krassow; Dämmerung; Smirnow „etabliert“ sich; Der Adjutant; Die Sonne von Nikolajewsk; Der König von Sachalin. - Seltenes Buch. 15,00 EUR, #217 [bk]

Gött, Emil. Emil Gött - Briefe an einen Freund. Nebst einer literarischen Nachlese hrsgg. v. Gustav Manz. Mit Vorwort v. Gustav Manz. C.H. Beck, München 1919. Ppbd., OU, VII/184 (4) S. Schutzumschlag mit kleinen Randläsuren, Deckel und OU gebräunt, alter Name im Vorsatz. 11x17. 8,00 EUR, #P10 [bk]

Goote Thor. ... 'rangehn ist Alles! Roman um geschichtliches Geschehen. Hellmut Reichel Verlag Berlin 1938, 7. u. 8. Aufl. Geleitwort: Haehnelt, General und Chef der Kriegswissenschaftlichen Abteilung der Luftwaffe. Halbleinen, 274 S., zahlr. Fototafeln mit 37 Fotos. 13x20,5. Buch um deutsche Jagdflieger im 1. Weltkrieg, insbes. v. Richthofen. Einband geringe Lichtbräune, sonst gut und sauber. 15,00 EUR, #535 [1.Weltkrieg][Luftkrieg][Bell]

Goote, Thor. Wir fahren in den Tod. Hanseatische Verlagsanstalt Hamburg 1930. Schwarzes Leinen, Titel in Goldprägung, 336 S. 15,5x21. Ein 17jähriger erlebt als Soldat die letzten Monate des 1.WK. - Gutes Exemplar. 12,00 EUR, #281 [Weltkrieg][Bell]

Goote, Thor. Wir fahren in den Tod. Bertelsmann, Gütersloh 1930. Leinen, 402 S. Vier erbsgroße Kaffeeflecke auf Deckel, sonst gut. 12,5x19,3. Ein 17jähriger erlebt als Soldat die letzten Monate des 1.Weltkrieges. 8,00 EUR, #138 [Weltkrieg][Bell]

Gothe, Otto. Backtorf. Briefe aus dem Teufelsmoor. (bei Worpswede). Wessobrunner Verlag, Berlin 1938. Leinen, 174 S., 1 Karte. Vortitelblatt entfernt [das Blatt vor dem Titelblatt], sonst gut und sauber. 15x21. 15,00 EUR, #326 [Worpswede][Bell]

von Gottberg, Otto. Frontoffiziere. Roman. Ullstein, Berlin u. Wien 1917, 16.-20.Tsd. Rotes Leinen, Titel in Goldprägung, 312 S. Alter Name auf Titel, nur minimale Lagerspuren. 14x20. 12,00 EUR, #270

Gottschall, Rudolf. Herzog Bernhard von Weimar. Dramatische Werke, Siebentes Bändchen: Zusammen gebunden mit: Die Welt des Schwindels – Geschichtliches Lustspiel in fünf Aufzügen. Dramatische Werke, Achtes Bändchen. Beide mit einem Nachwort. F.A. Brockhaus, Leipzig 1871. Halbleder der Zeit, 159/165 S. Titelblatt entfernt, Seitenabschnitt von S. 1 (kein Textverlust -vermutlich Stempel entfernt), altes priv. Rückenschild, Einband berieben, Vorsätze stärker gebräunt, Papier lichtrandig. 12x15. 10,00 EUR, #219 [Bühne][Bell][Minibuch][bk]

Grabein, Paul. Dämon Mann. Roman. Oldenburg & Co., Berlin (um 1920). Halbleinen mit Titelillustr. v. Lotte Wittig, 229 S. Kleinere Randschäden an Ecken u. Kanten, Eb. angebräunt, Name im Vorsatz. 12,5x19. Sehr seltenes Buch. 12,00 EUR, #509 [R][bk]

Grannas, Gustav. Plattdeutsche Volksmärchen aus Ostpreußen. Gesammelt von Gustav Grannas. Im Kanter-Verlag zu Königsberg (Pr.) (1943). Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft für deutsche Volkskunde des Gaues Ostpreußen, Band 1. Broschur, 124 S. Rücken mit braunem Reparatur-Papier überklebt. 13,5x20,5. 12,00 EUR, #455 [Ostpreußen][Bell][bk]

Grazzini, Antonfrancesco, genannt Il Lasca: Die Nachtmähler und andere Novellen. Zum erstenmal vollständig ins Deutsche übertragen von Hanns Floerke. Mit Illustrationen von Hugo Steiner-Prag. München und Leipzig, Georg Müller 1912. Reihe "Perlen älterer romanischer Prosa", Band 18. Mit 6 Tafeln nach Hugo Steiner-Prag. Orig.-Halbpergaminband mit Deckelvignette und Rückenillustration, Kopfgoldschnitt (nur Kopf beschnitten), 42/507 S., 1 nn. Bl. Einleitung: Hanns Floerke. Kopfgoldschnitt etwas verblaßt, auf Rückendeckel blasser halbrunder Abdruck, sonst gut. Innen hinter Titelblatt u. auf S. 99 rundes Dienstsiegel: "Geheime Staatspolizei, Staatspolizeileitstelle Berlin". 13x18. Der berühmte Florentiner Antonfrancesco Grazzin, genannt Il Lasca (Die Plötze) gilt mit seinen 22 erotischen Novellen als einer der besten Nachahmer des Boccaccio im 16. Jahrhundert. Die Dichtungen unterhalten nicht nur, sondern liefern auch eine Fülle kulturhistorisch interessanter Einzelheiten. In der Einleitung Floerkes Ausführungen über Grazzini und sein Werk. Buchausstattung und Einband: Paul Renner. 95,00 EUR, #P19 [bk]

Greinz, Rudolf. Mysterium der Sebaldusnacht. L. Staackmann Verlag Leipzig 11.-20.Tsd..1926. Halbleinen, dekorative Deckel- u. Rückenprägung, 326 S. Farbkopfschnitt. Nur leicht schief gelesen. 12,5x18. 8,00 EUR, #203

Greinz, Rudolf. Tiroler Geschichtenbuch. Mit Bildern von Eduard Thöny. L. Staackmann, Leipzig, 1942, 1.-10.Tsd. Halbleinen, 312 S. Deckel etwas gebogen. 12,5x19,5. 8,00 EUR, #175

Griese, Friedrich. Der Ruf der Erde. Erzählungen. Besorgt von Dr. Hellmuth Langenbucher. Die Deutsche Folge. Dichtung der Gegenwart in Schulausgaben Nr. 9. Verlag Albert Langen / Georg Müller, München 1933, 6.-13. Tsd. Broschur, 64 (4) S. 12x18,5. Inhalt: Einleitung. Der Saatgang. Auf verlorenem Posten. Der Ruf der Erde. - Friedrich Griese (* 2. Oktober 1890 in Lehsten; † 1. Juni 1975 in Lübeck) war ein deutscher Schriftsteller. Heute weitgehend vergessen, galt er in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als der bedeutendste Autor Mecklenburger Heimatliteratur. [Wikipedia] Seltenes Buch. 12,00 EUR, #108 [bk]

Griese, Friedrich. Die Flucht. Erzählung. Bruno Cassirer Verlag, Berlin (1928). Helles Leinen, 115 S. Im Spiegel Exlibris. 11,5x16,7. Friedrich Griese (* 2. Oktober 1890 in Lehsten; † 1. Juni 1975 in Lübeck) war ein deutscher Schriftsteller. Heute weitgehend vergessen, galt er in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als der bedeutendste Autor Mecklenburger Heimatliteratur. [Wikipedia] Seltenes Buch. 8,00 EUR, #P19 [bk]

Grimm. Die deutschen Sagen der Brüder Grimm. In 2 Teilen [in einem Band] hrsgg., mit Einleitungen u. Anmerkungen versehen v. Hermann Schneider. Deutsches Verlagshaus Bong & Co., Berlin-Leipzig-Wien-Stuttgart o.J. Weinrotes Leinen, mit dem Bildnis der Brüder Grimm in Gravüre. XXXIV/305, 270 S. 13x19. 12,00 EUR, #56

Grimmelshausen. Grimmelshausens Courasche. Abdruck der ältesten Originalausgabe (1670) mit den Lesarten der beiden anderen zu Lebzeiten des Verfassers erschienen Drucke. Hrsgg. v. J. H. Scholte. Max Niemeyer Verlag, Halle (Saale) 1923. Reihe "Neudrucke deutscher Litteraturwerke des XVI. u. XVII. Jahrhunderts". Broschur, 56+168 S., mit Einleitung, 3 Faksimiles, 2 Abb., 1 Karte. Nur Name am oberen Rand vom Titelblatt, sonst gut. 12x19. Trutz Simplex oder Lebensbeschreibung der Ertzbetrügerin und Landstörtzerin Courasche (ohne Ort und Jahr, ungefähr 1669) ist ein Schelmenroman von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Der Text ist von ihm als „Gegenrede“ der Libuschka zum Simplicius Simplicissimus, dem Helden aus Grimmelshausens Simplicissimus Teutsch, konzipiert. Ihr Spitzname „Courasche“ rührt von „Courage“ her, womit allerdings, wie im Roman erklärt, im Landsknechtdeutsch die Scheide gemeint ist. Die in Böhmen geborene Courasche folgt, mit zwölf Jahren durch die Eroberung ihrer Heimatstadt aus ihrem relativ bürgerlichen Leben gerissen, im Dreißigjährigen Krieg den Heeren (als Offiziersliebchen, Dirne, Landstreicherin, Marketenderin und anderes mehr). Abenteuer- und episodenreich wird ein Panorama dieses Krieges entwickelt, wie ihn eine von ihm entwurzelte Frau erlebt. Der Stoff wurde von Bert Brecht in seinem Bühnenstück Mutter Courage und ihre Kinder wieder aufgenommen. Die Figur der Libuschka taucht auch in der Erzählung Das Treffen in Telgte von Günter Grass auf. [Wikipedia]. 12,00 EUR, #391 [LitG][Bell][bk]

Grimms Märchen. Mit Scherenschnitten von Christel-Cläre. Hrsg.: Lucie Groszer, Berlin. Geschenk des Hauptausschusses „Opfer des Faschismus“ Berlin, zur ersten Friedensweihnacht 1945. Schlichte Broschur, 62 S. mit 7 ganzseitigen Scherenschnitt-Abbildungen. Umschlag etwas nachgebräunt, kleine Fehlstelle unten am Rücken. 19x12,5. Das Büchlein wurde zu Weihnachten 1945 vom erst wenige Monate zuvor gegründeten Altberliner Verlag Lucie Groszer veröffentlicht und war damit das erste in Berlin erschienene Kinderbuch nach dem Krieg. Mit sieben der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm: Rotkäppchen, Der gestiefelte Kater, Brüderchen und Schwesterchen, Hänsel und Gretel, Der Wolf und die sieben jungen Geißlein, Die Bremer Stadtmusikanten und Schneeweißchen und Rosenrot. Sehr selten! 8,00 EUR, #136 [Bell][KiB][e]

Grote, Gertrud: Die Bäuerin. Bilder aus den Werken deutscher Erzähler. Ausgewählt von Gertrud Grote. Verlag: Albert Langen / Georg Müller, München1935. Die Junge Reihe, Nr. 5. Broschur, 58 (4) S. 10,5x17,5. Inhalt: Jeremias Gotthelf: Bäuerinnen am Sonntag / Alltagsverdruß und gutes Regiment. Ludwig Thoma: Brautschau. Maria Zierer-Steinmüller: Altbäuerin und Jungbäuerin. Hans Grimm: Niederdeutsche Bäuerin. Ludwig Thoma: Sterben der Bäuerin. 5,00 EUR, #76

Grube, Max. Oh Theater! Roman. Verlag: Grethlein & Co., Leipzig und Zürich 1921. Halbleinen, illustr, Buchdeckel von Herbert Hauschild, 340 (3 )S. Im Vorsatz Exlbris (Name ausradiert). Nur Deckel altersbedingt minimal nachgedunkelt, gutes Exemplar. Seltenes Buch. 8,00 EUR, #379 [bk]

Gruhn, Erwin. Friedrich Lohe. Roman. Cotta'sche Buchh. Nachf. Stuttgart/Berlin, 7.-9. Aufl. 1920. Blaues Leinen mit Goldprägung, Einband etwas geblichen, sonst gut und sauber, 283 (4) S. 12,5x19. Seltenes Buch! 12,00 EUR, #153 [bk]

Grunder, Karl. Hammegg-Lüt. Verlag Benteli, Bern 1930. Leinen mit schöner eingeprägter Vignette, Frontispiz mit Bild von Karl Grunder, 168 S. 13x18. Der Verfasser erzählt anläßlich seines 50. Geburtstages Geschichten in Berner Mundart aus seiner Heimat zwischen Biglen und Lützelflüeh. 18,00 EUR, #535 [Schweiz][Bell][Mundart]

Gryphius, Andreas. Horribilicribrifax. Scherzspiel. Abdruck der ersten Ausgabe v. 1663 (Zweiter Druck). Verlag Max Niemeyer, Halle a.S. 1883. Reihe "Neudrucke deutscher Literaturwerke des XVI. und XVII. Jahrhunderts". Mit Vorbemerkung v. Wilhelm Braune. Broschur, VI/90 S. Block noch unaufgeschnitten! 12x19,5. 12,00 EUR, #394

Guillot, René. Im Sand von Ras El Gua. Roman. Zeitbild-Verlag Wien/Leipzig 1938. Autoris. Übers. aus d. Französ. Halbleinen, 238 S. 12x19,5. Roman um eine Einheit französischer Kolonialsoldaten eines Forts in der Sahara Anfang der 20er Jahre. Buch wurde mit dem französ. Kolonialpreis ausgezeichnet. Seltenes Buch! 25,00 EUR, #P54 [Kolonien][Bell]

von Gumpert, Thekla. Rosen und Dornen. Erzählungen. Verlag von Carl Flemming, Glogau (1894). Reihe Bücherschatz für Deutschlands Töchter Band 16. Vorwort: Thekla von Schober, geb. von Gumpert. Sehr dekorativer goldgeprägter Eb. u. Rücken, Leinen, 190 (2) S., 1 Farbendruck-Titelbild, Schnitt marmoriert, Vorderer Vorsatz sauber entfernt, sonst sehr gut. 13,5x19,5. 18,00 EUR, #53 [KiB][bk]

Gunnarsson, Gunnar. Der weiße Krist. Mit eigenhändiger Originalsignatur des Verfassers auf Vorsatz Einzig berechtigte Übers. aus dem Dänischen v. Helmut de Boor. Verlag: Albert Langen / Georg Müller, München 1935. 5.-7.Tsd. Leinen, 180 (1) S. Seltenes Buch. 12,5x19,7. 25,00 EUR, #266 [bk]

Hackländer F. W. Liebe und Trompetenblasen. Heiteres aus dem Soldatenleben [vor dem 1.WK]. Neu bearb. v. Roman Hoppenheit. Paul Franke Verlag Berlin o.J. Leinen, 268 S., illustr. v. Fritz Koch-Gotha. Stempel in Vorsatz u. Titel, sonst gut. 13x19. 8,00 EUR, #17 [Militär][Bell]

Hackländer, Friedrich Wilhelm: Der Pilgerzug nach Mekka. Die Bücher des Deutschen Hauses, Dritte Reihe, 59. Band. Herausgegeben von Rudolf Presber. Buchverlag fürs Deutsche Haus, Berlin-Leipzig-Wien 1908. Illustriert von Arriens. Illustr. Leineneinband, mit Blütenmuster dekorierter Schnitt, 304 S. Vorn 4 Seiten mit Kurzbiographie zu Hackländer (1816-1877). Nur etwas leseschief, im Vortitel, Vorbesitzereintrag, sonst gut. 13,5x17,7. 25,00 EUR, #900 [bk]

Hagelstange, Rudolf: Es spannt sich der Bogen. Gedichte. Rupert Verlag, Leipzig 1943. Broschur, 53 S. 12,5x18,7. Erste Ausgabe des 1.Gedichtbandes - die zweite selbständige Veröffentlichung des Verfassers. Gute Erhaltung. 12,00 EUR, #429 [bk]

Hahn, Hans. Mac Omer - Das Ende eines Verbrechers. Ein amerikanischer Roman von Hans Hahn. 2.Aufl. Verlag: E. W. Bonsels & Co., München 1909. Halbleinen, Leinenecken, 237 (2) S., Schnitt marmoriert. Etwas leseschief, Kanten etwas berieben, Stempel im Vorsatz, sonst gut. 12,5x16,5. Seltenes Buch! 15,00 EUR, #533 [Krimi][Bell][bk]

Hamann, Ludwig. Hubbigs Abenteuer. Lebenserinnerungen eines Pulex irritans [Floh] in kitzlige Reime gebracht von Ludwig Hamann. Mit vielen Momentaufnahmen [Zeichnungen] v. Arthur Krüger. Mit handschriftlicher Original-Widmung des Zeichners. Verlag Ludwig Hamann, Leipzig (um 1900). Leinen mit Jugendstilmotiv, Deckel durch Lichteinwirkung verblaßt, Kopfgoldschnitt, Schmuckvorsätze, 70 S. 16x20,5. Texte heute harmlos, seinerzeit sicher ein frivoles Buch. Sehr selten! 25,00 EUR, #46 [bk]

Hamp, Peter (d.i. Henri Bourillon). Die Goldsucher von Wien. Eine Begebenheit unter Schiebern. Im Rhein-Verlag Basel, Berlin 1922. Deutsche Ausgabe v. Iwan Goll. Broschur, 205 S. Deckelzeichnung v. Oskar Baumberger. 12x17,7. 12,00 EUR, #215 [bk]

Hanel, Hermine. Eva. Ein Münchner Roman von Hermine Hanel. Verlag Parcus, München 1918. Erste und wohl einzige Ausgabe. Halbleinen (wohl alter Buchbinder-Einband), 254 S. Papierbedingte leichte Randbräune, alter Namenszug auf Vortitel (dat. 1922), Ecken etwas bestoßen. 14x21. Sehr seltenes Buch. 18,00 EUR, #8 [Literatur][München]

Hansjakob, Heinrich. Valentin der Nagler. Erzählung. Verlag des Volksbildungsvereins zu Wiesbanden 1908. Wiesbadener Volksbücher Nr. 2. Broschur, 54 (2) S. Vorwort zu Hanskob Heinrich von Karl Muth. Leichte Gbrsp. 12x17,5. 6,00 EUR, #107 [bk]

von Harbou, Thea. Die nach uns kommen. Roman. 8.u. 9. Tsd. Cotta, Stuttgart/Berlin 1924. Braunes Leinen, 259 S. Nur alter Vorbesitzerveremerk im Vorsatz (dat. 1934), sonst gut..13x19. 12,00 EUR, #384 [e]

Harder, Hans. Das Dorf an der Wolga. Ein deutsches Leben in Rußland. Verlag J.F. Steinkopf, Stuttgart 1941, 4.Aufl. 10.-12. Tsd. Halbleinen, 306 S. Deckel nur leicht gelockert, Bindung aber intakt. 13,5x19,5. Schilderungen eines Wolgadeutschen aus der Wolgarepublik. 12,95 EUR, #30

Hartleben, Otto Erich. Liebe kleine Mama. Erste bis vierte Auflage. Albert Langen, München 1904. Erste Ausgabe. Blaues Leinen mit sehr dekorativer Deckel-Goldprägung im Jugendstil, Schmuckvorsatz, Farbschnitt, 188 S. Alter Namenszug im Vorsatz, sonst gutes sauberes Exemplar. 13x18,5. Enthält die Novellen: Das Sonnenblatt (1892), Liebe kleine Mama, Das Ende der Stralendorffs (1887), Horch! Ein Spaß! (1887). Für die Titelnovelle diente der Bibliophile Eduard Grisebach als Urbild. Mit einer gedruckten Widmung "Dem Glühwurmpärchen der Elephant ". Diese "...bezieht sich auf Hartlebens jüngste Schwester Annemarie und deren damaligen Bräutigam Ludwig Pallat, mit denen der Dichter im Sommer 1900 eine Italienreise machte und dabei als Elephant, Tugendwächter, figurierte" (Klement ebenda). 18,00 EUR, #439 [bk]

Hartmann, Georg Walther. Friedrich Brekow. Der Weg ins Wirkliche. Roman eines leidenschaftlichen Lebens. Carl Schünemann Verlag, Bremen 1940. Grünes Leinen, illustr. OU mit Foto von Claus Holm und Ingmar Zeisberg aus dem Constantin-Film „Für zwei Groschen Zärtlichkeit“, 470 S. Sehr gute Erhaltung. 13x19,5. 15,00 EUR, #97 [bk]

Hasemann, Arminius. Himmel und Hölle auf der Landstraße. Mit 42 (teils doppelblattgroßen) Holzschnitten des Verfassers. B. Behr's Verlag (Friedrich Feddersen), Berlin/Leipzig, 5. Tsd. (um 1915). Halbleder, aufmont. Deckelillustration, VIII/200 S. Priv. Vorbesitzervermerk mit Bleistift im Vorsatz (dat. 1921), sonst gutes Exemplar. 15x22. „Der Verfasser dieses Buches hat lange Monate unter Kunden („Tippelbrüder von der Landstraße“) gelebt, hat selbst als fahrender Geselle auf der Landstraße gelegen, in Deutschland, Italien, Afrika, Spanien, hat in Paris im Quartier der Fremdenlegionäre gehaust, und kennt, wie wohl kaum ein anderer, die Seele der Wandernden.“ Arminius Hasemann (*1888, † 1979, Bildhauer und Graphiker), nach abenteuerlichen Wanderfahrten durch den Schwarzwald, die Schweiz, Italien, Nordafrika und Spanien. 15,00 EUR, #318

Hatzfeld, Adolf von. Die Lemminge. Ein Roman. Hannover-Leipzig, Paul Steegemann, 1.-5. Tsd. 1923. EA. Halb-Leinen, 189 S. Papier altersbed. etwas gebräunt. Mit einem Nachwort von Herbert Eulenberg: Adolf von Hatzfeld, ein Dichter. 13x19. 18,00 EUR, #435 [bk]

Hata, Harald. Tumb Eggetan. Verlag Neues Werden, Berlin 1947. Ppbd., 48 S. mit Illustrationen von Erich Grünwald. Nur minimal altersfleckig. 14,5x21. 5,00 EUR, #204 [bk]

Hauff, W. Mittheilungen aus den Memoiren des Satan. Zwei Bändchen (in einem Buch). Verlag Gustav Hempel, Berlin (um 1880) = Prosaische und poetische Werke von W. Hauff – siebentes u. achtes Bändchen. Halbleinen der Zeit, 228 S. 11,5x16. 8,00 EUR, #122 [bk]

Hauptmann, Hans. Geschleifte Burgen. Roman. Buchverlag fürs Deutsche Haus (Albert Wagner), Berlin o.J. Die Bücher des Deutschen Hauses Band 107. Vorwort: W. M. Leinen mit Blindprägung, 292 S. Erste Blätter unten mit leichter Knitterspur, geringfügige Anschlagmarke an Seitenkanten. 13x17. 8,00 EUR, #469 [bk]

Hauser, Heinrich. Donner überm Meer. S. Fischer Verlag, Berlin 1929, 1.-4. Auflage. Erste Ausgabe. Leinen mit dekorativem Einbanddekor in Schwarz/Silber nach Entwurf von Walter Buhe, 241 S. Eb. minimal berieben. 12x19. 15,00 EUR, #313 [bk]

Haushofer, Max. Die Verbannten. Ein erzählendes Gedicht. 2.Aufl. Cotta, Stuttgart 1900. Halbleder, Lederecken, VI/534 S. Mit Vorwort des Verfassers zur ersten Auflage (1890). Kopfgoldschnitt. Name im Vorsatz, sonst ordentlich. 13x19,5. 18,00 EUR, #30 [bk]

Hawthorne, Nathanael. Das Haus mit den sieben Giebeln. Neue Übersetzung von L. Tronier Funder. Gefion-Verlag, Berlin o.J. Halb-Leder, Lederecken, dekorativer Rücken, Kopfgoldschnitt, 272 S. 13x19. Gutes Exemplar. Die Bücher des Gefion-Verlages zeichnen sich durch besonders hochwertige Verarbeitung aus. 15,00 EUR, #P48 [bk]

Heimatklänge aus deutschen Gauen. Ausgewählt u. eingeleitet v. Dr. Oskar Dähnhardt. Band 2: Aus Rebenflur und Waldesgrund. Mit Buchschmuck v. Robert Engels. Druck u. Verlag B.G. Teubner in Leipzig 1902. Dekorativer Gewebe-Eb., 185 S., Quellenverz. 17x19. Auswahl deutscher Dialektdichtungen: Rheinische Mundarten, Luxemburg, Hessen-Nassau, Hessen-Darmstadt, Bayrische Pfalz, Nord-Baden, Nord-Württemberg, Nord-Bayern, Thüringische Mundarten, Königreich Sachsen, Schlesien, Nord-Böhmen. 12,00 EUR, #181 [Bell][Deutschland][fbl]

Heigel, Karl von. Die nervöse Frau. Roman von Karl von Heigel. Illustr. von P. Wendling. Verlag: Rich. Eckstein Nachf. (H. Krüger), Berlin, 26.-35. Tsd. (um 1900). Halbleder, 162 S. mit zahlr. zumeist ganzseitigen Zeichnungen. Einband berieben, eine Lederecke fehlt, Name im Spiegel. 12x21,3. 8,00 EUR, #36 [bk]

Heine, Anselma. Die Erscheinung. Novelle von Anselma Heine. Weltgeist-Bücher Verlags-Gesellschaft, Berlin (1912). Weltgeist-Bücher Nr. 218. Halbleder, violette Buchdeckel mit Titelgold, 42 S. 12x18. Seltenes Büchlein! Anselma Heine *18.6.1855, gest. 9.11.1930, war nach Victor Klemperer (Tagebücher 1934) zu ihrer Zeit eine berühmte Schriftstellerin. Von ihr erschienen insgesamt 19 Bücher mit Novellen, Studien, Kunstmärchen, Romanen und einer Monographie sowie unterschiedlichste journalistische Artikel, insbes. zu neu erschienener Literatur. 15,00 EUR, #89 [bk]

Heiteres Allerlei. Nr.1. Eine Sammlung heiterer Gedichte, Parodien, Lieder etc. für Vorträge und Lektüre von mir! - Der Meck, Meckmacher. Druck und Verlag Paul Schmidt, Berlin (um 1920). 24seitiges Heft 11x15. 5,00 EUR, #241 [bk]

Heller, Frank. Furustolpe und die Geister. Der Roman des modernen Schiebertums. Deutsche Originalübertragung v. Chrissy Johanson. Grüne Bücher (Band 5), hrsgg. v. Dr. Max Fischer. Potsdam, Sept. 1924. Halbleinen, 317 S. Eb. stärker berieben u. fleckig, leseschief, innen gut. 11,5x16,5. 3,00 EUR, #217 [bk]

Helm, Ernst. Nordstrands Untergang. Erzählung von Ernst Helm. Skalden-Bücher Band 17. 15.-21.Tsd. Verlag Schmidt & Spring, Leipzig 1943. Broschur, 40 S. Oben priv. Rücken-Schildchen. 12,5x17,7. Erzählung von der Zweiten Marcellusflut (Grote Mandränke) am 16. Januar 1362 an der Nordsee. Dabei wurde der Ort Rungholt verstört. Die beiden zusammengehörenden Siedlungen Grote Rungholt und Lütke Rungholt bildeten gemeinsam den Hauptort eines Verwaltungsbezirks, der Edomsharde. Diese war eine von fünf Harden der Landschaft Nordstrand. In direkter Nachbarschaft zum Ort Rungholt lag zudem der ebenfalls versunkene Ort Niedam. Nach der Flut wurden einige Teile des ehemaligen Rungholt-Gebietes erneut besiedelt, gingen aber in der Sturmflut von 1634 unter. Von Alt-Nordstrand sind heute nur noch die Halbinsel Nordstrand, die Insel Pellworm und die Hallig Nordstrandischmoor übrig. 12,00 EUR, #468 [Nordsee][Bell]

Herse, Henrik. Wehr dich Garde, der Bauer kommt! Büchergilde Gutenberg, Berlin 1939. Leinen, 355 S. 13x19,5. 12,00 EUR, #49

Herzog, Rudolf. Die Welt in Gold. Novelle. Cotta, Stuttgart 1913, 6.-10. Aufl. Rotes Leinen mit dekorativer Blind- u. Goldprägung, 114 S., Lesebändchen. Alte priv. Widmung im Vorsatz, sonst gut. Schönes Buch. 12x17,5. 12,00 EUR, #P54

Herzog, Rudolf. Vom Stürmen, Sterben, Auferstehn. Kriegsgedichte. Verlag Quelle & Meyer, Leipzig 1916. EA. Ppbd., 127 S. 14x18. 8,00 EUR, #167 [Bell][Militär]

Heubner, Rudolf : Katastrophen. Novellen von Rudolf Heubner. L. Staackmann Verlag, Leipzig 1924. Rotes Leinen mit Goldprägung, 272 S. 13x19. Inhalt: Leidenschaft / Singspieltragödie / Der yserne Mann / Notturno / Messalina / Doktor Kalmäusers Erweckung / Karneval / Amor vincit omnia. - Gepflegtes Exemplar. 5,00 EUR, #203 [bk]

Hietzig, Walter. Blaue Klippe - Farmerroman aus Deutsch-Südwestafrika. Mit 34 Zeichnungen im Text von R. Hietzig. Wilhelm Süßerott Verlag, Berlin 1941. Blaues Leinen, 269 S. Einband etwas ausgeblichen, Rücken lichtgebräunt, hinterer Buchdeckel etwas fleckig. 15x21. Sehr seltenes Buch, deshalb trotz der äußeren Mängel im Katalog. 15,00 EUR, #484 [bk]

Hirschberg, Herbert. Gniecie Klucha. Der Werdegang eines Würdelosen. Leipzig, Borngräber (um 1925). Halbleinen, 73 S. Frontispiz entfernt, Vorbesitzerintrag im Spiegel. 11x16. Mit handschriftlicher Widmung des Verfassers: „Herrn Dr. Casimir Igalsen ergebenst Prof. Dr. Herbert Hirschberg [Ort unleserlich] 11.2.27“. 15,00 EUR, #P3 [bk]

Hlawna, Franz: Mein Deutschland! Gedichte. Erste und zweite Auflage. Verleger: Deutscher Volksbund, Linz an der Donau, 1925. Broschur, 86 (1) S. 11,5x15. Sehr seltenes Buch in guter Erhaltung! 15,00 EUR, #22 [bk]

Hochgesand, Gertrud. Täfelchen so fein wie Miniatur. Der Weg des Adam Elsheimer. Eine Malernovelle. Erich Schmidt Verlag, Berlin 1947. Ppbd., 156 S. Kleiner Aufkleber im Spiegel, sonst gut. 12,5x20,5. Adam Elsheimer (getauft am 18. März 1578 in Frankfurt am Main; † 11. Dezember 1610 in Rom) war ein bedeutender deutscher Maler des 17. Jahrhunderts. 8,00 EUR, #341

Hoechstetter, Sophie. Die wunderliche Erbschaft. Roman. Volksverband der Bücherfreunde. Wegweiser-Verlag Berlin 1930. Halbleder, dekorative Rücken-Goldprägung, 260 S. Alter handschr. Eintrag auf Vorsatz (dat. 1935), etwas leseschief, sonst gut. 12x18,5. 8,00 EUR, #181

Höcker, Paul Oskar. Weiße Seele. Roman. Leipzig, Paul List, o.J. (EA). Grünes Leinen mit Titelgold u. schöner farb. Illustration, Schmuckvorsatz, Schmitt marmoriert, 235 S. 12,5x18,5. 15,00 EUR, #209 [bk]

Höfer, Anton. Der Buckelschneider. Drei Erzählungen. Verlag Josef Kösel & Friedrich Pustet, Regensburg 1924. Roter Ppbd., 173 S. Etwas leseschief. 11x15,3. Der Buckelschneider / Der Knecht von Hinterstubb / Petrine Weil. Erste Ausgabe des Erstlingswerks von Anton Höfer (Kosch VII, 1303). 12,00 EUR, #209 [bk]

Hoffmann-Harnisch, Wolfgang: Evangeline und die Rauh-Reiter. Roman von Liebes-, Kriegs- und anderen Abenteuern - und doch - ein Tatsachenbericht. Holle & Co. Verlag, Berlin 1937. Blaues Leinen, orig. Schutzumschlag, 314 S. Text mit einer Zeittafel + zahlr. Bildtafeln mit 36 Abb. und eine Kartenseite. Nur der seltene Schutzumschlag mit leichten Lagerspuren, gepflegtes Exemplar. 14x21. Mit drei Beilagen: Neuerscheinungen Holle & Co. Verlag Sommer 1937 / Antwortkarte / Buchvorstellung (Der Silberpage). - Quellennahe dokumentarische romanähnliche Schilderungen über den amerikanisch-spanischen Krieg von 1898 und die Rough Riders um Theodor Roosevelt auf Kuba. „... so entwickelt sich jener burleske Krieg, der von den amerikanischen wie von den spanischen Soldaten mit unendlichem Nut und höchster Opferbereitschaft durchkämpft – von den Regierungen aber mit einer unvorstellbaren „Schlamperei“ geführt wird. Im Nationalbewußtsein des amerikanischen Volkes aber leben die tapferen Rinderhirten als „Roosevelts Rauhe Reiter“, von Sagen und Legenden umsponnen, fort, und der Krieg, den sie 1898 führten, als „der Krieg der Rauh-Reiter“. [aus dem Klappentext]. 15,00 EUR, #221 [Geschichte][Bell][bk]

Hollm, Hans Wilhelm. Erlöser Tod. Ein Novellenbuch von Hans Wilhelm Hollm. Verlag Ullstein & Co., Berlin 1919. Halbleinen, 302 S. Vorn Vorbesitzervermerk, etwas schief gelesen, Ecken bstoßen. Seltenes Buch. 14x20. Inhalt: Möchte nicht im Winter sterben. Die Hochzeit der Bienenkönigin. Ostmarkenschmach. Das letzte Reis am alten Stamm. 12,00 EUR, #45 [bk]

Hopfstock, Alfred. Für launige Leute. Heft 2: Ein Handbüchlein humoristischer Original-Vorträge und Dacapo-Scherze zum Vortrag in heiterer Gesellschaft von Alfred Hopfstock, Direktor der Zittauer humoristischen Sänger. Der gesamte Inhalt wurde vom Verfasser durchweg erprobt und in Konzerten der Zittauer humoristischen Sänger mit größtem Lacherfolg zum Vortrag gebracht. Untertitel auf Umschlag: Humoristische Original-Vorträge, Deklamationen u. Scherzfragen zum Vortrag in geselligen Kreisen. Selbstverlag Alfred Hopfstock, Zittau o.J. Heft mit Titelfoto (Verfasser?), 20 S. 12x18,5. 8,00 EUR, #C1.11 [Bell][Zittau]

Hoppe, I. Marei. Die Freundin. Roman [aus Hamburg]. Die Neue Lese im Erich Schmidt Verlag Berlin 1940. Halbleinen, mit dem seltenen OU mit Umschlagzeichnung v. Gisela Belke, 238 S. Zustand sehr gut. 13x19. In der Nähe des Dammtorbahnhofs in Hamburg befindet sich das kleine Kunstgewerbegeschäft Karina Konstanins. Zwischen bunten Stoffen, Gläsern, Keramik und allerlei anderem hübschen Kram hat sie sich ihr Leben aufgebaut, um das sie mancher beneiden mag, der nicht weiß, daß auch dieses Frauendasein seine Schwierigkeiten hat und von Schatten verdunkelt wird, die aus früheren Erleben noch immer hereinfallen...(aus dem Klappentext) – Seltenes Buch. 15,00 EUR, #421 [bk]

von Horn, W. O. W. O. von Horns Gesammelte Volkserzählungen aus "Maje", "Spinnstube" usw. Neu hrsgg. v. J. Erler u. A. Wiegand. 2. Band (früher "Maje" Band 1). Stephan Geibel Verlag, Altenburg /S-A. 1907. Braunes Leinen, 210 S. Stempel auf Titel. 12x18. Inhalt: Die Dorfwaise, Aus dem Spessart, Eine Ostenderin (Eine Begebenheit aus der Geschichte von Ostende.). 9,00 EUR, #292 [bk]

Hornig, Fr. Glück auf! Eine Weihnachtsgeschichte. Christlicher Buch- u. Kunstverlag Carl Hirsch, Konstanz o.J. Heft Nr. 54. 16seit. Heft mit farb. Titelbild (Engelchen in Darstellung der Zeit), hinten farb. Bild eines Dorfes im Winter. Umschlag mit Knickspuren an den Ecken, sonst altersentsprechend gut. 14x21. 4,00 EUR, #8 [Bell][Religion][bk][e]

van der Horst, Cornelius. Die bitteren Jahre. Roman. Küsten-Verlag Hamburg 1941. Rotbraunes Leinen, 442 S., illustriert. Mit Nachwort des Autors. 13x19,5. Seltenes Buch in guter Erhaltung. 8,00 EUR, #113

von Horst, C. Prinz Rupprecht. Nach Tagebuchblättern von C. von Horst. Richard Schroeder Verlag, Berlin 1908. Leinen mit eingeprägtem farb. Wappen, 228 S., Kopffarbschnitt, Schmuckvorsatz. Vortitel entfernt, Kanten etwas berieben. Sehr seltenes Buch. 13x19. 18,00 EUR, #184 [bk]

von Hubatius-Himmelstjerna, Ingeborg. Die baltischen Brüder. Erzählung nach tatsächlichen Begebenheiten bei der Besetzung Lettlands durch die Rote Armee nach dem 1. Weltkrieg. Mit zahlr. Lichtbildern aus dem Besitz der Verfasserin auf Tafeln. Verlag Enßlin & Laiblin, Reutlingen 1942. Halbleinen, 155 S. + zahlr. Fototafeln + 1 Karte. 12,5x19. Leichte Gbsp. 8,00 EUR, #183 [Bell] [Geschichte] [Lettland][e]

Huch, Em. Eines Gesellen Irrfahrten. Missionsdruckerei, Steyl (um 1895). Leinen, 93 (3) S., 2 Bilder. Stellenweise etwas Altersbräune. 12x18. 8,00 EUR, #424 [Bell][Religion][bk]

Huebner, Friedrich Markus. Die Traumjagd. Liebesroman aus Heidelberg. Verlagsanstalt Hüthig & Co., Leipzig, Berlin, Heidelberg 1940. Ppbd., OU, 150 S. Am ob. Kapital in den Gelenken leicht eingerissen (ca. 2-3 mm). 13x19. 6,00 EUR, #485

Hueck-Dehio, Else: Die Hochzeit auf Sandnes. Deutsche Kulturbuchreihe Berlin, Verlag Franz Eher Nachf. 1939. Halbleder, 328 S. Eb. am Rand etwas nachgebräunt, leicht leseschief. 13x19,3. Die weiteren Geschehnisse werden in dem zweiten Teil „Der Kampf um Torge“berichtet. 8,00 EUR, #66

Hueck-Dehio, Else: Der Kampf um Torge. Deutsche Kulturbuchreihe Berlin, Verlag Franz Eher Nachf. 1939 (24.-40. Tsd.). Halbleder, 328 S. Deckel mit Anflug von Randbräune, etwas leseschief.. 13x19,5. Zweiter Teil der Romanhandlung „Die Hochzeit auf Sandnes. 15,00 EUR, #439 [R]

von Hülsen, Hans. Die Heimat der Uta Leslie. Roman von Hans von Hülsen. Verlag Friedrich Rothbarth, Leipzig um 1938. Roman-Sammlung aus Vergangenheit und Gegenwart, Band 54. Helles Leinen, 271 S. Alte private Widmung im Vorsatz, sonst gut. 13x18,7. 5,00 EUR, #123

Hülter, Carl (Hrsg.). Vom Stamm der Eiche. Westfalenbuch. Verlag G. D. Baedeker, Essen 1901. Sehr schöner Leineneinband mit dekorativer farbiger Illustration der Zeit des Jugendstils, kräftiger Goldschnitt, schöner goldener Schmuckvorsatz, 1 Frontispiz: Von Fritz Stöberach nach der Natur gezeichnete westfälische Landschaft, 5 Bll., 298 S. Mit "Nachrichten aus dem Leben und Wirken westfälischer Dichter". 12x17. 18,00 EUR, #53 [Westfalen][Bell]

Hunger, Rudolf Fr. Jos. Für Herz und Gemüt! Gedichte v. Rudolf Fr. Jos. Hunger. Selbstverlag, Tanhof bei Zwickau 1925. Erstausgabe. Blaues Leinen, stellenweise geblichen, im Rücken oben ca. 2 cm getrennt, innen sehr gut, holzfreies Papier, 64 S. Frontispiz mit Bildnis des Verfassers. 10,5x15. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #113 [bk]

Hunold, Geo. Für Heidelberg mein Leben! Roman. Verlag Hans Bartholdi, Wismar i. Meckl., 1909., 2. Tsd. Braunes Leinen, 292 S. Am unteren Deckelrand gold eingeprägt: „W. Siegert, Bangkok“. Schnitt gebräunt, leicht berieben, antiquarisch gutes Exemplar. 14x19. 8,00 EUR, #124 [Bell][Heidelberg]

Husarenfieber. Lustspiel in 4 Akten v. Gustav Kadelburg u. Richard Skowronnek. Theaterverlag Eduard Bloch, Berlin 1926. Rotes Leinen, 136 S. Zu jedem Akt eine Bühnenskizze. Nur Stempel auf Titel, sonst gutes Exemplar. 14x20. 15,00 EUR, #38 [Bell][Kunst][bk]

Hussels, Jupp: Jupp Hussels „Gesammelte Werke“ Fünfzig Gedichte. Mit fünfzig Zeichnungen und einem farbigen Selbstporträt des Verfassers. Verlag Scherl, Berlin 1944. Broschur, 107 (2) S. Umschlag nur leichte Lagerspuren, Papier materialbedingt etwas nachgebräunt. 14,7x20,7. Statt Vorwort: Vom Sinn des Unsinns - Sagt nur nicht so leicht dahin, der Unsinn hätte keinen Sinn. Stunden, wo der Unsinn waltet, sind die Sorgen ausgeschaltet. Sorgenlos sein ist Gewinn; Also hat der Unsinn Sinn! - Joseph „Jupp“ Hussels (* 30. Januar 1901 in Düsseldorf; † 10. April 1984 in Großenhain) war ein deutscher Schauspieler, Rundfunksprecher und Unterhalter. Er war der Typ des eleganten, sympathischen, auch schneidigen Zeitgenossen. Als Rundfunk-Unterhalter stand er in der Nachfolge von Ludwig Manfred Lommel und war ein Vorgänger von Heinz Erhardt. [Wikipedia] - Sehr seltenes Buch! 18,00 EUR, #P36 [e][bk]

Jacobsen : Marie Grubbe / Niels Lyhne – zwei Romane [in einem Band] von J. B. Jacobsen [„J. B.“ wohl Fehler beim Druck]. Verlag Paalzow & Co., Halle a. Saale, um 1910. Reihe: Meistererzähler der Weltliteratur. Rotes Leinen mit Goldprägung, IV/240/202 S. Vorn mit Vorbemerkung zum dänischen Verfasser Jens Peter Jacobsen (1847-1885). Nur leicht leseschief, sonst gutes Exemplar. 13x19,5. Kennzeichnend für J. P. Jacobsens Werke sind ein impressionistischer Stil von höchster Exaktheit und tiefer Introspektive in das Gemütsleben der Menschen. Er verfasste zwei Romane, einige Novellen und Gedichte. Seine Romane demonstrieren die Abhängigkeit des Menschen von Milieu und Veranlagung durch intensive Stimmungsbilder, die auf der Grundlage der Lebenswirklichkeit entwickelt werden. Die Lyrik Jacobsens, die die feinsten Seelenregungen und Naturstimmungen des Dichters sehr genau wiedergibt, hatte großen Einfluss auf Rainer Maria Rilke. [Wikipedia]. 9,95 EUR, #265

Jacques, Norbert. Plüsch und Plümowski. Roman. Neufeld & Henius Verlag, Berlin 1927. Blaues Leinen mit Goldprägung, 204 S. Nur Rücken geblichen u. Deckel leicht berieben, sonst gut und sauber. 13x19. 8,00 EUR, #40 [Bell][Krimi][bk]

Janson, Hans. Der Waldspringer. Roman in 3 Teilen. El-Franzis-Verlag, Düsseldorf und Essen (1922). Ppbd.,339 S. + 7 S. mit Buchkritiken. 13x20. Historischer Roman.1. Teil: Rache , 2. Teil: Faralds Rache , 3. Teil: Framhilds Rache. Sehr seltenes Buch ! 18,00 EUR, #162 [bk]

Janson, Hans. Esther und Achardise. El-Franzis-Verlag, Düsseldorf (1927). Halbleinen, 167 S. Nur leicht leseschief, sonst gut erhalten. 12x16,5. Historischer Roman aus der Antike. Sehr seltenes Buch ! 20,00 EUR, #P10 [bk]

Jegerlehner, Johannes. Bergluft. Eine Erzählung aus der Schweizer Hochgebirgssommerfrische. Berlin, Grote, 1919. Grote'sche Sammlung von Werken zeitgenössischer Schriftsteller, Band 136. Helles Leinen, 218 S. Nur kleine Druckstelle am hinterem Deckel, im Vorsatz Stempel u. Aufkleber (Gymnasium Biel) - sonst gute saubere Erhaltung. 12x16,5. 15,00 EUR, #492 [bk]

Jessen, Paul. Das glückhafte Dorf. Geschichten aus Stoltebro. Raiffeisen Verlag Neuwied / Rh. 1. Auflage 1940. Bilder v. Friedrich Mißfeldt, Kiel u. Ingwer Paulsen, Halebüll. Illust. Ppbd., 103 S., hinten mit Worterklärungen. 12x17. 8,00 EUR, #108

Jirásek, Alois. Wider alle Welt. Roman (2 Bände). Mit Genehmigung des Verfassers aus dem Böhmischen übersetzt von Joža Höcker. Mit einem Vorwort von Jaroslav Kamper. Verlag von J. Otto, Prag 1911. Slavische Romanbibliothek Band XIII. Halbleder, Lederecken, 4 Rückenbünde, V/513 + 475 S. Vorn im Band II Gesamtverzeichnis der Slavischen Romanbibliothek. 13x14. Bände wiegen 1,3 kg. Die „Slavische Romanbibliothek“ erschien von 1904 – 1911 auf Initiativen der Tschechen zur Propagierung ihrer Literatur. Der slawische Roman sollte den Deutschen durch gelungene Übersetzungen bekannt gemacht werden. - Gepflegte Exemplare, sehr selten! Zusammen 45,00 EUR, #17 [Literaturgeschichte][Bell][bk]

Jókai, Maurus. Die Narren der Liebe. Roman. Mit einer Einleitung von Arno Holst. Verlag A. Weichert, Berlin (ca. 1910). Graues Leinen mit wunderschönem goldgeprägten Jugendstilbild, Rückenverzierung, 1 Frontispiz mit Porträt des Verfassers, 384 S. Vorn Vorbesitzerstempel, sonst altersgemäß ordentlich. 13x19. Maurus Jókai (1825-1904), wohl der bekannteste ungarische Schriftsteller seiner Zeit, Patriot u. Revolutionär. "Die Narren der Liebe" ist eines der berühmtesten Werke Jokais. 15,00 EUR, #500 [bk]

de Jong van Beek en Donk, C. Es kommt der Tag.... Roman. Deutsch v. Else Otten. Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin-Schöneberg 1927. Halbleder, 408 S. Eb. etwas berieben, im Spiegel Aufkleber vom Vorbesitzer. 13x19. 8,00 EUR, #388

Janson, Gustaf. Die Spekulation Costa Negra. Ein Abenteurer-Roman. 2.Aufl. Verlag Georg Merseburger, Leipzig 1914. Nordische Bücherei. Einzig berecht. Übers. aus d. Schwedischen v. Margarete Bahnson. Farbig illust. Leinen mit Eb.-Zeichnung v. Arthur Michaelis, 356 S. Eb. leicht gebräunt, alter Name auf Titel, sonst innen gut und sauber. 14x19,3. 15,00 EUR, #469

Johannsen, Ernst. Station 3. Ein Kommandeur, sechs Mann und vier Maschinen. Volksverband der Bücherfreunde, Wegweiser-Verlag Berlin 1931. Halbleder mit Rückengold, Lederecken, 244 S. Nur Stempel im Vorsatz, sonst sehr gut erhalten. 12x18,5. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #446 [bk]

Jauß, Adolf : Juda - Erzählung aus der Zeit der Zerstörung von Jerusalem durch Titus. Von Adolf Jauß. Zweite Auflage. Druck und Verlag J. F. Steinkopf, Stuttgart 1895. Deutsche Jugend- und Volksbibliothek, 26. Band. Fester Einband mit Deckelillustration, gebunden, 124 S. Deckel nur leichter Anflug von Lichtbräune, gutes Exemplar. 11,5x15,5. Sehr seltenes Buch! 25,00 EUR, #P19 [bk]

Jünger, Nathanael. Wie die Pfarre in Wienlingen zu drei Bräuten kam. Eine ergötzliche Geschichte aus einer deutschen Kleinstadt. Erste Ausgabe (Mit dem Bilde des Verfassers und seinem Namenszuge) 1.-3. Tsd. Hinstorff, Wismar 1927. Lilafarbiges Leinen, Titel u. Rücken goldgeprägt, nur leicht leseschief, 232 S. Hinten Anhang: Stimmen zu Nathanael Jüngers wuchtigen kerndeutschen Romanen. 13x19. 25,00 EUR, #97

Jugendborn. Zwei Erzählungen: Spitzen-Trudel – von Frida von Kronoff / Aus Nürnbergs vergangenen Tagen – Erzählung von Emmy Seifert. Der Titel spricht zwar nur von 2 Erzählungen, tatsächlich ist aber eine dritte Erzählung in dem Bändchen enthalten: Der Geburtstagskuchen – Erzählung von Frida von Kronoff. Buch- und Kunstverlag Carl Hirsch, Konstanz / Kreuzlingen (Schweiz), um 1935. Halbleinen mit schöner Deckelillustration, 64 S. 11,7x15,7. Gepflegtes Exemplar. Seltenes Buch! 15,00 EUR, #190 [Kronoff][Seifert][Nürnberg][Jugendborn]

Kaergel, Hans Christoph. Der Hellseher und andere Novellen. Verlag Grethlein & Co. Leipzig, Zürich 1922. Illustr. Ppbd., 180 S. 13x18,5. Enthält: Der Hellseher; In der Tiefe wandert's mit; Das Erlebnis des Jakobus Krampf; Der seltsame Kirchgang; Anna-Camilla; Und hätte der Liebe nicht. 8,00 EUR, #17 [bk]

Kahlenberg, Hans von. Nixchen. Ein Beitrag zur Psychologie der höheren Tochter. Erotische Novelle. 25.-35. Tsd. Wiener Verlag 1904. Leinen mit aufmont. farb. Deckelbild v. Hermann Liebich, 123 (5) S. Stempel im Vorsatz, Einband etwas fleckig, insgesamt aber noch ordentlich. 13,5x20. Hans von Kahlenberg ist das Pseudonym von Helene Keßler geb. von Monbart, 1870-1957, sie schrieb auch für die "Weltbühne". Ihre Werke "Nixchen"(1899) und "Der Fremde" (1901) erregten seinerzeit Aufsehen wegen der erotischen Thematik u. waren zeitweise in Deutschland verboten! 15,00 EUR, #234 [bk]

Kaiser, Isabelle. Der wandernde See. Roman aus den Unterwaldner Bergen. Verlag u. Druck: J. P. Bachem, Köln a. Rhein, 1.-5. Tsd. 1910. Leinen mit farb. Deckelbild, Schmuckvorsätze, 318 S., 1 Faksimiles mit Widmung der Autorin. Schnitt marmoriert. 12x18. 15,00 EUR, #124 [bk]

Karlin, Alma M. 2 Bücher in einem Band: 1) Unter dem Augenbrauenberg und andere Erzählungen. Verlag Max Möhring, Leipzig 1938. Inhalt: Unter dem Augenbrauenberg / Der Becher des Vergessens. 2) Kleiner Frühling – Drei Erzählungen. Mit 4 Federzeichnungen von Thea Schreiber-Gammelin und einem Bildnis der Dichterin: vorn im Buch Frontispiz mit Foto der Verfasserin als Blumenmalerin in Japan. Enthält: Kleiner Frühling – Eine Geschichte aus Japan / Der Hüter des heiligen Schwertes – Eine Geschichte aus Java / Ein Kranz geschnitzter Mönche – Eine Kurzgeschichte aus China / Mit einem Nachwort von Dr. Arthur Ploch: Alma M. Karlin – Ein Abriß ihres Lebens und Schaffens. Leinen, 132+119 S. 12,5x19. Alma Ida Willibalda Maximiliana Karlin *12. Oktober 1889 in Celje (Slowenien), † 14. Januar 1950. Reisen durch Europa, Lateinamerika, Japan, China, Indonesien, Philippinen, Neuseeland, Südseeinseln, Indien. - Sehr seltenes Buch. 25,00 EUR, #209 [Asien][Bell][bk]

Kárnauke, Kurt. Der Schiffskapitän und Anderes. Ursprüngliche Verlagsangabe: Verlag Albert Heine, Cottbus 1933, überdeckt mit Aufkleber: Friedrich Schwertner Verlag Leipzig. Braunes Leinen, 312 S., 1 Bl. Stempel auf Titel u. Vorsatz. Papier im Block hinter der letzten Seite getrennt, sonst gut und sauber. 15x21. Enthält ca. 80 verschiedene Gedichte, Erzählungen, Theaterstücke usw. Selten! 18,00 EUR, #471 [bk]

Karschies, Erich. Der Fischmeister. Roman. Sonderausgabe Der Braune Buch-Ring, Zeitgeschichte-Verlag, Berlin. © Holzner Verlag, Tilsit (um 1940). Dekor. Leinen, Einband von Martin Kausche, Stettin, 323 S. Nur leichter Anflug von Altersbräune, gutes Exemplar. 12x19. (Verfasser nicht bei Kosch). Karschies (geb. 1909, gefallen im Februar 1942) Lehrer und Schriftsteller, Preisträger des Johann-Gottfried-von-Herder-Preises, Kreisleiter der NSDAP des Kreises „Memel-Land“ im Gau Ostpreußen. Handlung spielt im Kurischen Haff. 8,00 EUR, #40

Kaus, Gina. Toni. Eine Schulmädchen-Komödie in zehn Bildern. Berlin: Propyläen-Verlag 1927. Erste Ausgabe. Halbleinen, 109 S. 11x17,5. Gina Kaus, 1893-1985, geb. Wiener, adopt. Kranz, verh. Zirner, verh. Kaus, verh. Frischauer, Pseudonym: Andreas Eckbrecht. 15,00 EUR, #67 [bk]

Keyserling, Gräfin M. Das Fritzche. Erzählung. EA. 371 S. Gemeinsam gebunden mit: Vincent, Jacques: Ein tapferes Herz. Roman von Jacques Vincent. Autorisierte Übersetzung. 192 S. Beide Velhagen & Klasing, Bielefeld und Leipzig 1890. Alter Halbleinenband (Lederimitat) mit goldgepr. Buchrücken, Einband etwas berieben, etwas leseschräg. 13x18,5. 12,00 EUR, #460 [Keyserling][Vincent]

Keller, Paul. Die alte Krone. Roman aus dem Wendenland. (Die Handlung spielt in den Jahren 1860-1866). Bergstadtverlag Breslau / W.G. Korn Leipzig (um 1920). Leinen, 352 S. Mit einer Einleitung. Vorsatzpapier im Gelenk getrennt. 13x18,7. Buch wurde in der DDR aus öff. Bibliotheken entfernt. Beigelegt ist die Kopie eines Zeitungsausschnitts der „Lausitzer Rundschau“ vom 28.12.1955 mit einer „Begründung“ dazu von Dr. Mitschk: „Die alte Krone – Ein verlogener Roman über das Leben der Sorben“. 8,00 EUR, #468 [Lausitz][Bell]

Keller, Paul. Die alte Krone. Roman aus dem Wendenland. Brentano-Verlag Stuttgart 1949. (1.-10. Tsd.). Leinen, 318 (1) S. Mit einer Einleitung. Gute Erhaltung. 12,5x18,5. Die Handlung spielt in den Jahren 1860-1866. Buch wurde in der DDR aus öff. Bibliotheken entfernt. Beigelegt ist die Kopie eines Zeitungsausschnitts der „Lausitzer Rundschau“ vom 28.12.1955 mit einer „Begründung“ dazu von Dr. Mitschk: „Die alte Krone – Ein verlogener Roman über das Leben der Sorben“. 8,00 EUR, #12

Keller, S. (Ernst Schrill): Seine Spuren in der Steppe. Russische Erzählungen. Verlag der Vaterländischen Verlags- und Kunstanstalt, Berlin (1901), 4.-6. Tsd. Graublaues Leinen mit Goldprägung, 171 S., Farbschnitt. 13x19. Inhalt: Das zweite Echo. Schattenrisse aus meinem Amtsleben in der südrussischen Steppe. Die deutschen Pächter in Rußland. Samuel Keller - Pseudonym: Ernst Schrill - * 15. März 1856 in Sankt Petersburg; † 14. November 1924 in Freiburg im Breisgau, war ein deutscher protestantischer Theologe und Schriftsteller. Neben theologischen Texten verfasste Samuel Keller unter dem Pseudonym „Ernst Schrill“ auch erzählende Werke, die meist auf Erfahrungen während seines Aufenthalts in Russland basieren. [Wikipedia] - Gepflegtes Exemplar dieses seltenen Buches. 25,00 EUR, #427 [bk]

Kellermann, Bernhard. Der Krieg im Westen. Kriegsberichte von Bernhard Kellermann. S. Fischer Verlag, Berlin 1.-10. Tsd. 1915. Leinen, 218 (6) S. Nur leichte altersgerechte Lagerspuren, Name im Vorsatz, insgesamt ordentliches Expl. 12x18,5. 15,00 EUR, #107 [Weltkrieg][Bell]

Kesser, Hermann. Beate. Drama. Verlag Oskar Wöhrle, Konstanz. Gedruckt bei Oskar Wöhrle in Konstanz im Februar 1924 in einer einmaligen numerierten Vorzugsausgabe von zweihundertfünfzig Exemplaren - Dies ist Nummer 223. Vorn handschriftliche Widmung Kessers: „Für Wolfram Waldschmidt ! - Hermann Kesser 1926“. Beiliegend schlichte Visitenkarte mit Aufdruck „Hermann Kesser“. Broschur mit schwarzem Schutzumschlag, dieser mit rotem Titelschild, 93 S. Block unbeschnitten, unaufgeschnitten. Vorn eingedruckt: „Der Schauspielerin Thila Hummel gewidmet!“. 12x19. Sehr seltenes Werk Kessers. Hermann Kesser, eigentlich Hermann Kaeser (1880-1952). 35,00 EUR, #6 [bk]

Kesser, Hermann. Die Peitsche. Erzählende Dichtung. Rütten & Loening, Frankfurt a. M., 3.Ausg. 1927. Ppbd., 70 S. Im Vorsatz teilweise entferntes Exlibis, sonst gut. 13x20,5. Hermann Kesser, eigentlich Hermann Kaeser (1880-1952). 8,00 EUR, #486

Kesser, Hermann. Straßenmann. Novellen. Rütten & Loening, Frankfurt a. M. 1926. EA. Ppbd., 58 S. Sehr gute Erhaltung. 13x20,5. 2 Beilagen des Verlages: 1 Druckzettel mit Informationen zum Buch u. Überschrift: "Zur Besprechung überreicht"; 1 Werbe-Faltblatt: "Kennen Sie unsere Novellen-Reihe?". Hermann Kesser, eigentlich Hermann Kaeser (1880-1952). 15,00 EUR, #P55

Kießkalt, Ernst. Die Post in der deutschen Dichtung. Von Ernst Kießkalt, K. Postsekretär. Cl. Attenkofersche Vlgs.buchh. Straubing (um 1910). Mit Vorwort u. Schlusswort des Verfassers u. Beitrag: Das Botenwesen in der mittelalterlichen deutschen Dichtung. Dekorativer Deckel mit farbiger Abb. einer Postkutsche. Leinen, 192 S. Nur alter Namenszug auf Titel, sonst gutes Exemplar. 13x19. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #362 [Literaturwissenschaft][Bell][Post][bk]

Kingsley, Charles. Charles Kingsley's Gedichte. Aus dem Englischen von Pauline Spangenberg. Verlag Th. G. Fisher & Co., Kassel 1893. Mit 16 S. Vorwort von C. B. Halbleinen der Zeit, Leinenecken, XVI/205 S. Kleine Bleistiftanmerkung auf Titelblattecke, antiquarisch gutes Exemplar. 12x14. Sehr seltenes Buch. 25,00 EUR, #105 [Minibuch][bk]

Kirschweng, Johannes. Das Tor der Freude. Roman vom Sterben des Nikolaus von Cues (gest. 1464). Verlag der Buchgemeinde Bonn 1940. Grobes Leinen, 234 S. Auf Vorsatz eine passende 20-Pf.-Original-Briefmarke von 1958 der Bundespost: 500 Jahre Cusanus-Stift. Leicht leseschief. 12,5x18,5. 8,00 EUR, #97 [Biografie][Bell]

Kissling, Hanns. Das Tal im Dunkel. Ein Buch aus Österreich. Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachf., München 1938. Leinen, 322 S. 13x19,5. 20,00 EUR, #169 [bk]

Klein, Ernst. Wenn Frauen kämpfen. Roman. Martin Maschler Verlag Berlin ( um 1930). Maschlers Erdkreisbücher. EA. Blaues Leinen, 254 S. Name mit Bleistift im Vorsatz, nur außen leichte Lagerspuren. 12,5x19. 15,00 EUR, #P54 [Kriminalroman][Bell]

Kleinmann, Will. Das Abenteuerbuch. Fredebeul & Koenen-Verlag Essen 1.-5. Tsd. 1925. Mit Original-Widmung des Autors : „Meinem Vetter zugeeignet – Willi Kleinmann, 29. XI. 1930“. Gelbes Leinen mit farbiger Einbandzeichnung von Prof. Wilh. Poetter, 125 S. Deckel an den Rändern nachgedunkeltt, erbsgroßer Fleck am linken Deckelrand, innen gut. 14x21,5. Autobiografische Erzählungen von Landstreicher- u. Seemannsfahrten. „Der Tariflohnkatalog soll mit dazu beitragen, die Unabdingbarkeit der Tariflöhne als Mindestlöhne in allen Betrieben der Privaten Wirtschaft und des Handwerks durchzusetzen.“ [aus dem Vorwort]. 18,00 EUR, #301 [bk]

Kleist, Heinrich von: Der Findling. Eigenbrödler Verlag, Berlin (1924). Eigenbrödler-Bücherei Nummer 5. Herausgegeben von Fr. M. v. d. Velden. Orig. roter Seidenleinenband mit dekorativem Design mit Deckelvergoldung, goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel und rotem Kopfschnitt, 56 S. mit 1 farbigen Titelbild von Erwin Rechenberg, zweifarbiger Druck auf Maschinenbütten, seitlich und unten unbeschnitten, in der Kleukens-Fraktur bei H. S. Hermann & Co., Berlin. Einbandentwurf von Erich Kliem. 14,5x21. Gepflegtes Exemplar! 15,00 EUR, #B1 [bk]

Kliche, Franz. Deutschritter Kreuz und Schwert. 2. Band von „Der Deutschen Kampf um Gott“. Verlag des Westdeutschen Jünglingsbundes, Barmen-U. 1920. Halbleinen, 452 S., 1 Karte. Alte Widmung auf Vortitel, Eb. berieben u. gebräunt, Ecken bestoßen, etwas schief gelesen. 13x20,5. Seltenes Buch, deshalb trotz der äußeren Mängel im Katalog. 8,00 EUR, #211 [bk]

Klitschke de la Grange, Antonie : Das Bild von Strakonitz – Historischer Roman von Antonie Klitschke de la Grange. Mit Genehmigung der Verfasserin frei nach dem Italienischen bearbeitet von M. Lützen. Druck und Verlag von Friedrich Pustet, Regensburg, o.J. [Buch erschien 1878]. Halbleder, 300 (2) S. Vorsatzpapier im Gelenk getrennt, Papier deutlich nachgedunkelt. Vorn einmontiert die Satzungen der Öffentliche Volks-Bibliothek Lichtenfels. 11x16,5. Sehr selten. 25,00 EUR, #526 [fbl][bk]

Kloerss, Sophie. Im Nervenpavillon. Roman. August Scherl, Berlin 1921. Illustr. Halbleinen, 248 S., 4 Bll. Papier leichte Randbräune, sonst gut.13x19. Seltenes Buch. Sophie Kloerß, Psdn. Wilhelm von der Mühle, geb. 05.01.1866, gest. 31.01.1927, schrieb zunächst Kinderbücher, später bekannte histor. Romane z.B. "Spatenrecht" (1924), "Der Duvenhof" (1926), "Feuer im Eis" ( Islandroman, 1931). 25,00 EUR, #273 [bk]

Kneschke-Schönau, Martha. Aus alten Märchen winkt es ... Ensslin & Laiblin, Reutlingen 1926. Halbleinen mit farb. Titelbild, 190 S. Stempel im Vorsatz. 12,5x18,5. Für diesen Roman wurden zum Teil Aufzeichnungen der bekannten Märchenerzählerin Lisa Tetzner, Zittau i. Sa., verwendet. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #429 [bk]

Kniest, Philipp : An Bord und Strand - Erzählungen und Bilder aus dem Handels-und Seeleben. Gesammelte Schriften von Philipp Kniest. Vierter Band. (2. Band der Sammlung „Kaufleute und Schiffer“). Concordia Deutsche Verlags-Anstalt Hermann Ehbock, Berlin 2. Auflage (um 1910). Illustr. Pappband, 192 S. Umschlag mit Lagerspuren (schwarze Verfärbungen am Umschlag), an den Enden der Gelenke minimal angeplatzt (ca. 2 cm), innen gut. 13,5x19. Inhalt: Konsul Franzen. Kritische Tage. Papa Olivari – Ein Bild von der Wasserkante. Ein altmodischer Kaufmann. 12,00 EUR, #257 [Bell][See][bk]

Knuchel, J. Eichen im Sturm. Roman. Verlag Walter Loepthien in Meiringen (1939). Leinen, 166 S. 13,5x16. Einband lichtrandig, vorn kleiner brauner Fleck, hinterer Deckel etwas angebräunt. Vorn private Widmung (dat. 1958). Sehr seltenes Buch, deshalb trotz der Mängel im Katalog. 8,00 EUR, #63 [bk]

Kober, Julius. Der Sturz von den Sternen. Roman. Universitäts-Buchdruckerei Jena 1927. Halbleinen, 127 S. Buch wohl vor langer Zeit in Folieumschlag geschlagen und in den Spiegeln mit Tesastreifen fixiert, alte Widmung (1943) im Vorsatz, Papier stellenweise etwas altersfleckig, sonst gutes Exemplar. 12,5x19. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #229 [bk][e]

Kochs, Theodor. Die reine Stimme. Sonette. Hansischer Gildenverlag, Hamburg 1947. Broschur, 62 unpag. Seiten (Textseiten wechseln sich ab mit Bildtafeln). 13,5x20,5. 8,00 EUR, #12 [bk]

Kolbenheyer E.G. Stimme - Eine Sammlung von Aufsätzen. Verlag: Georg Müller, München 1932. 4.-5.. Tsd. Halbleinen mit Goldprägung, 173 S. Nur der Schutzumschlag minimale TRandläsuren, gepflegtes Exemplar. 14,5x22,5. Inhalt; Vorbemerkung. Wo bleibt der Sieg? Nuaturalistischer Konservatismus. Das deutsche Volk und die Ideologie eines Paneuropa. Für den Geist, wider den „Geist“. Zuspruch für die Jugend. Die volksbiologische Grundlage des deutsch-österreichischen Anschlußgedankens. Zur Rheinlandräumung. Irrationales über das Wesen des schaffenden Menschen. Einiges über die Lebensgesetze der Dichtkunst, besonders des Dramas. Sensationsbühne, Star-Kauf und Novitätenhetze. Der Autor als Spielleiter. Über die Lehrbarkeit des Prosastils. Literarische Kolportage. Zur Zensurfrage. Aufruf der Universitäten. 6,00 EUR, #477

Kölwel, Gottfried. Das fremde Land. Roman. Volksverband der Bücherfreunde. Wegweiser-Verlag, Berlin 1930. Halbleder, Lederecken, 158 S., dekorativer Rücken in grün-gold. 12,5x18,5. 8,00 EUR, #215

Kornfeld, Paul. Sakuntala des Kalidasa. Auf Titelblatt: Sakuntala. Schauspiel in fünf Akten nach Kalidasa von Paul Kornfeld. Berlin: Rowohlt 1925. Seltene erste Ausgabe. Mit farb. Blütenmotiv illustr. Ppbd., 111 S. Kanten etwas berieben, oben priv. Rückenschild. 12,7x17. Das berühmteste Liebesdrama der klassischen indischen Literatur. Die Grundlage des Stückes bildet eine epische Erzählung des Maha-Bharata, die von Kailasa höchst genial aufgefaßt und vielfach umgebildet worden ist. Seltene Ausgabe. 15,00 EUR, #97 [Schauspiel][Bell][bk]

Kotzde, Wilhelm und Ernst Liebermann: Wode Brausebart - Nach alten Volkssagen erzählt von Wilhelm Kotzde. Hrsgg. unter Mitwirkung der Lehrervereinigung für Kunstpflege e.V. Berlin. Mit Bildschmuck von Ernst Liebermann. Enßlin & Laiblins Verlagsbuchhandlung, Reutlingen, o.J. Illustr. Halbleinen, 3 Bll., 96 S. mit zahlr., teils ganzseitigen farb. Illustrationen. Vorbesitzverstempel auf Titel, alle Seiten mehr oder weniger fingerfleckig u. z.T. mit kl. Rand-Einrissen. 18x22. Wilhelm Kotzde (1878-1948) "wurde in der breiten Öffentlichkeit vor allem als Vorkämpfer für den 'vaterländischen Gedanken' in Jugendschriften bekannt". (Kosch3 IX,314. - Lex. d. Kinder- u. Jugendlit. II,249). 15,00 EUR, #63 [KiB][Bell][Buchkunst][bk]

Konrich, G. F. Quentiner Stimmungsbilder und anderes. Quentiner Bücher, 1. Baendchen. St. Quentin 1916. Broschur, 60 S. mit einigen Illustrationen u. Kapitelvignetten. Den Einband zeichnete H. Kasanowski, die Bilder L. Stoeckel; den Druck besorgte die Armee-Druckerei St. Quentin. 11,5x17,5. Sehr seltenes Büchlein in guter sauberer Erhaltung. 18,00 EUR, #339 [Bell][Weltkrieg][bk]

Kraft, Zdenko von. Die Stimme von Helgoland. Roman. Verlag Grethlein & Co., Leipzig 1916. Illustr. Leinen, 272 S. Einige handschriftliche Vermerke zum Buch auf dem Widmungsblatt, Eb. hat einige braune Farbflecke. 12,5x17. 12,00 EUR, #362 [bk]

Krasny, Josef. Sibirien. Neun Briefe eines Verbannten. Neuer Deutscher Verlag, Berlin 1925, 1.-5. Tsd. Kartonierter Einband, 112 S. Aus dem Polnischen von Y. Starka. Nur Umschlag mit Lagerspuren, innen gut. 14,5x20. 12,00 EUR, #34 [Sibirien][Bell][bk]

Krause, Rudolf (Hrsg). Consistorialgesicht - Ein Aktenfund und seine Deutung. Wie der Alte Fritz als Erzbischof eine Ehe stiftete. Karl Josef Sander Verlag, Magdeburg 1942. Eselskopf und Titelzeile auf dem Umschlag nach einem Original von Friedr. d. Gr. Ppbd., 35 S. Text, 1 Aufklapptafel. Vortitelblatt mit Randeinriß, Papier herstellungsbedingt etwas bräunlich, sonst gut. 12x19,5. 6,00 EUR, #449

Krauss, Werner. P L N. Die Passion der halykonischen Seele. Verlag Vittorio Klostermann, Frankfurt/M. 1946. Broschur, 373 S. Vorsatz entfernt, Knickspur in Umschlagecke, sonst gut. 13x19. PLN -geschrieben 1943 u. Anfang 1944 im Zuchthaus Plötzensee sowie in den Wehrmachtsgefängnissen Berlin-Buch u. Fort Zinna/Torgau- war der Versuch eines Verurteilten, die Erfahrung Deutschland für seinen Teil zu bewältigen. Alfred Kothe, ein junger Mitgefangener schmuggelte die in vineulis eng und flüchtig beschriebenen Zettel aus der gemeinsamen Zelle. "PLN (= PostLeitNummer), eine codierte satirische Gestaltung der faschistischen Tragödie u. Hybris Deutschlands, es gehört zu den wenigen bedeutenden literarischen Zeugnissen aus dem inneren Deutschland jener Zeit." (Killy). 12,00 EUR, #256 [Geschichte][Bell][bk]

Kreiner-Wolffhardt, Alma. Das Lerchennest. Ein Buch vom Glück des Kinderreichtums, das alle angeht. J. F. Lehmanns Verlag, München, Berlin 1942. Papp-Band in Leinen-Optik, 220 S. Alter Name im Vorsatz, sonst gut. 12,5x19,5. Roman im Stil der NS-Zeit. 8,00 EUR, #449 [bk]

Krickeberg, E. Im Strudel der Großstadt. Frauenroman. Deutsches Druck- und Verlagshaus, Berlin, 1. Aufl. (um 1915). Frauen-Romane – Eine Sammlung beliebter Werke hrsgg. von der Redaktion „Fürs Haus“. Illustr. Ppbd., 320 S. Einband gebräunt, Vorsatzblatt fleckig, hinteres Vorsatzpapier im Gelenk getrennt (Deckel wird noch von der Gaze-Bindung gehalten). 12x16,5. Sehr seltenes Buch, deshalb trotz der aufgeführten Mängel im Katalog. 8,00 EUR, #A31 [bk]

Kriszat, Eugen. Abenteuer auf fernen Meeren. Salzwasser, Rum und ein Schuß Pulver. Im Verlag Ullstein, Berlin 1933. Gelbes Leinen, 248 S. mit Zeichnungen v. Otto Linnekogel. Vorsätze und Schnitt gebräunt. 12,5x20. 8,00 EUR, #306 [e]

Kroatische und bosnische Novellen = Der jugoslawischen Novellen 2. Band. Hrsg. und übersetzt v. Dr. Franz Hille. Adolf Luser Verlag, Wien-Leipzig 1940. 1.-3.Tsd. DEA. Leinen mit Vignette, illustr. OU (Schutzumschlag mit Randeinriß), 340 S. Alter Vorbesitzereintrag im Vorsatz, Vorsatzpapier im Gelenk getrennt, Bindung aber fest. 12x19. 15,00 EUR, #P45

Kröger, Timm: Hein Wieck und andre Geschichten. Verlag Fr. Wilh. Grunow, Leipzig 1899. Leinen mit hübscher Goldprägung, Rotschnitt, Schmuckvorsätze, 393 (7) S. Vorn alte priv. Widmung (dat. 1925). Nur Einband etwas nachgedunkelt. 12x18. Hein Wieck - Eine Stall- und Scheunengeschichte / Auch einer, der dabei war / Heimkehr. Lose Blätter eines Naturalisten. - Timm Kröger (* 29. November 1844 in Haale, Kreis Rendsburg; † 29. März 1918 in Kiel) war ein deutscher Rechtsanwalt und Schriftsteller. Er verfasste zahlreiche Novellen und Geschichten, die das Bauern- und Landleben schildern. In vielen norddeutschen Gemeinden sind öffentliche Straßen oder Schulen nach ihm benannt. 15,00 EUR, #344 [bk]

von Kronoff, Frida: Jugendborn. Zwei Erzählungen: Spitzen-Trudel – von Frida von Kronoff / Aus Nürnbergs vergangenen Tagen – Erzählung von Emmy Seifert. Der Titel spricht zwar nur von 2 Erzählungen, tatsächlich ist aber eine dritte Erzählung in dem Bändchen enthalten: Der Geburtstagskuchen – Erzählung von Frida von Kronoff. Buch- und Kunstverlag Carl Hirsch, Konstanz / Kreuzlingen (schweiz), um 1935. Halbleinen mit schöner Deckelillustration, 64 S. 11,7x15,7. Gepflegtes Exemplar. Seltenes Buch! 15,00 EUR, #190 [Kronoff][Seifert][Nürnberg][Jugendborn]

Kühl- von Kalckstein, Charlotte. Ins Leben hinaus. Ein Maidenroman. Druck u. Verlag Schmidt & Thelow, Gotha (um 1928). Halbleinen, Titel Goldprägung, 169 S. Kleine Schabstelle am oberen Deckelrand, sonst gut und sauber. Seltenes Buch. 10,00 EUR, #18 [Bell][KiB] [bk]

Külpe, Frances. Kinder der Liebe. Geschichte einer Familie. Vollständige Ausgabe. Paul Franke Verlag Berlin, 30.-39. Tsd. (um 1930). Rotes Leinen mit Goldprägung, 357 S. Nur Name im Vorsatz, sonst gut und sauber. 13x19. 8,00 EUR, #85 [bk]

Kurt, Robert. Der Weg ins Blaue. Roman von Robert Kurt. Verlag Genossenschafts-Druckerei Groß-Dresden, Dresden 1920. Broschur, 184 S. Mit Vorwort des Verfassers. Bleistiftvermerk auf Titel. 12x17. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #P74 [bk]

Land, Annemarie. Die Frau aus märchenhafter Ferne. Roman. Tamara-Verlag Leipzig 1932. Engl. Broschur, OU, 222 S. Umschlag leichte Randläsuren, Vorbesitzervermerk auf Titel, sonst für Buch dieser Art akzeptabler Zustand. 12,5x18,5. 8,00 EUR, #26 [bk]

Land, Hans [d. i. Hugo Landsberger]. Flammen aus der Tiefe. Roman Phönix-Verlag Carl Siwinna, Berlin 1919. Leinen, 315 (5) S. Leicht leseschief, altersgemäß etwas berieben. 12x18,5. Sehr seltenes Buch! 18,00 EUR, #500 [bk]

Landrock, Heino. Die große Angst. Roman, geschrieben 1947/48. Eduard Wilkening-Verlag, Hamburg 1949. Mit handschriftlicher Widmung des Autors (dat. 1949). Halbleinen, 164 S. Deckel am oberen Rand etwas gebräunt, Ecken etwas angestoßen. 12,5x20,5. 15,00 EUR, #23 [bk]

Landsberger, Artur. Moral. Der Roman einer Berliner Familie. Titel auf Deckel: Moral – Berliner Sittenromane. Verlag Georg Müller, München 1918. Reihe Berliner Romane. Einbandzeichnung: Paul Renner. Ppbd, gebunden, 4 Bll., 271 S. Rückenbezugspapier sauber abgetrennt, sonst gut (Bindung fest, sauber). 12,5x19. 6,00 EUR, #292 [Bell][Berlin][bk]

Landsberger, Artur. Um den Sohn. Berliner Romane. Mit Vorwort von Julius Hart. Georg Müller Verlag München, o.J. Reihe Berliner Romane. Blindgeprägter Ppbd., ornamentale Deckelprägung, gebunden, XXVI/299 (1) S. 12,5x19. Erschien in der Reihe von sechs „Berliner Romanen“ von Landsberger. 1. Auflage dieser Ausgabe - Neuausgabe des 1913 erstmals erschienenen Romans mit dem 26-seitigen Vorwort von Julius Hart (Dieses wohl textidentisch mit der 1919 erschienenen Einzelveröffentlichung „Artur Landsberger“, Zürich, Altheer, 26 S., s. WG 33, Julius Hart). 12,00 EUR, #6 [Bell][Berlin]

Lang, Heinrich. Die Schwestern Torbekken. Roman. Gustav Neugebauer Verlag Prag-Leipzig o.J. Reihe Der Moderne Roman Nr. 5. Blaues Leinen, 204 S. + 4 S. Verlagsverzeichnis. Rücken geblichen, nur wenig leseschief, sonst gut. 12,5x17,5. Sehr seltenes Buch. 25,00 EUR, #181 [bk]

Lang, Willy. Hockewanzel und das Fischerkind. Roman. Adam Kraft Verlag, Karlsbad – Leipzig (1939), 6.-9. Tsd. Helles Leinen, 278 S., 1 Bl., zahlr. Federzeichnungen des Verfassers. 12x20. Seltenes Buch des sudetendeutschen Dichters Willy Lang. Hockewanzel, eigentl. Wenzel Hocke, geb. 1732 zu Neustadl, 1756 in Leitmeritz zum Priester geweiht, 1769 Pfarrer in Kleinbocken, 1779 Ernennung zum Erzdechanten von Politz. Im Volksmund Hockewanzel genannt, war er ein Eulenspiegel im Priestergewand und ein bekanntes Original im sudetendeutschen Raum. 18,00 EUR, #40 [Sudeten[Bell]

Lange, Friedrich. Frau im Schatten. Roman. Verlag Oskar Meister, Werdau i. Sa. (um 1930). Leinen, 312 (8) S. Stempel im Vorsatz, obere Ecke von Vorsatz u. Vortitelblatt ausgeschnitten, Einband unfrisch. Dekorativer blau-roter Buchrücken mit Goldprägung. Sehr seltenes Buch. 13x19. 15,00 EUR, #233 [bk]

von Langenn, Vendla. Weiße Frau am Lagerfeuer. Erlebnisse und Geschichten aus Nordamerika. Globus Verlag Berlin 1938. Braunes Leinen (Buchbinder-Einband), 314 S. Ehemaliges Leihbücherei-Buch der Leihbücherei Siegfried Kligmüller, Treptow, mit entsprechenden Stempeln u. Ausleihvermerken. 13x15. 8,00 EUR, #138 [Amerika][bk]

Larbaud, Valery. Das Tagebuch eines Milliardärs. Ins Deutsche übertragen von Goerg Goyert. Georg Müller Verlag München 1.-3. Tsd. 1921. Rotes Ganzleinen mit Goldprägung, 354 S. Am unteren Kapital etwas ausgefranst, Rücken etwas angeblichen, Papier herstellungsbedingt etwas bräunlich, alter Name im Spiegel. 13x19,5. Valéry Larbaud war Aushängeschild des französischen Schriftstellerzirkel „Les Cosmospolites“. In seinem Hauptwerk „A. O. Barnabooth“, das (Reise-)Leben des Milliardärs Archibaldo Olson Barnabooth (1913) wird ein Roman in Journalform erzählt. - Seltene erste deutsche Ausgabe. 15,00 EUR, #246 [bk]

Lau, Fritz. Elsbe. En Stück Minschenleben. Plattdeutsche Geschichten. Verlag M. Glogau jun. Hamburg 1918. Ppbd., 174 S. Frontispiz mit einmontiertem Bildnis von Fritz Lau. Hinten mit „En lütt Hölp för den Leser“ (Worterklärungen). 13x19. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #263 [bk][e]

Leblanc, Maurice. Die Insel der 30 Särge. Verlag Th. Knaur Nachf., Berlin (um 1930). Reihe: Romane der Welt. Hrsg.: Thomas Mann u. H. G. Scheffauer. Aus dem Französischen von Lothar Schmidt. Leinen, 358 S. Einband berieben, etwas leseschief. 12,5x19. 15,00 EUR, #245 [bk][eFBL]

Leonhardi, Gustav: Das Leben der Mutter in Gebet und Lied - Den deutschen Frauen und Müttern gewidmet. Verlag Johannes Lehmann, Leipzig, (um 1900). Blaues Leinen mit sehr dekorativer schwarz-goldener Schmuckprägung auf Deckel und Rücken, kräftiger Ganz-Goldschnitt, Moiré-Vorsatzpapiere, 199 (1) Seiten, zweifarbiger Druck. 12x17. Enthält u. a. Beiträge von Hauff, W.; Oser, Fr.; Geibel, E.; Hebbel, Fr.; Rückert, Fr.; Hoffmann v. Fallersleben; Arndt, E. M.; Andersen, Chr.; Kerner, J.; Novalis, Fr.; Droste-Hülshoff, A. v.; Eichendorff, J. v. 15,00 EUR, #469[bk]

Lerch, Gustav. Nordböhmische Dorfchronik. Erzählungen. Adam Kraft Verlag, Karlsbad u. Leipzig 1937. 4.-6.Tsd. Volksdeutsche Reihe Nr.19. Illustr. Ppbd., 63 S. 11x17,5. 8,00 EUR, #64 [bk]

Leutnant Bilse (Fritz von der Kyrburg). Aus einer kleinen Garnison. Ein militärisches Zeitbild. Wiener Verlag 1904. 10-20. Tsd. Leinen, Schmuckvorsätze, 269 (1) S. Alter Eigentumsvermerk auf Vortitel, nur leicht leseschief, gutes Exemplar. 14x20,5. Der Verfasser: Fritz Oswald Bilse (* 31. März 1878; † 1951), deutscher Schriftsteller und Leutnant im preußischen Heer, schrieb auch unter den Pseudonymen Fritz von der Kyrburg und Fritz Wernthal. Er wurde 1903 mit dem militärkritischen Roman „Aus einer kleinen Garnison“ berühmt und wegen des Buches nach einem Militärgerichtsverfahren aus dem Heer entlassen. Seltenes Buch. 28,00 EUR, #170 [Bell][Militär][bk]

Lienert, Meinrad. 's Mirli. Verlag J. Huber, Frauenfeld 1896 (EA). Blaues Leinen mit eingeprägtem farb. Bild, Titel Goldprägung, kräftiger Goldschnitt, Schmuckvorsatz mit Goldpapier, 66 S. Im Originalschuber. Priv. Widmung auf Vorsatz. Seltenes, sehr gepflegtes Büchlein. 10x16. 35,00 EUR, #534 [fbl]

Lienhard, Friedrich. Ahasver. Tragödie. Greiner & Pfeiffer, Stuttgart 1903. Rotes Leinen, Titel Goldprägung, 63 (1) S., Kopfgoldschnitt. Name auf Titelblatt, sonst gut und sauber 13x19,5. 15,00 EUR, #64 [Kunst][Bell][bk]

Limpach, Erich. Fronterleben - Gedichte vom Kriege. Mit Bildern nach Originalen von Otto Engelhardt-Kyffhäuser. Bischof & Klein Verlag, Lengerich, (um 1940). Halbleinen, Deckel mit Goldprägung, 45 S. + 8 Bildtafeln. Im Vorsatz vom Verfasser eigenhändig signiert! Nur schwacher Lichtrand auf Deckel, gutes Exemplar. 17,5x20,5. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #475 [Weltkrieg][Bell][bk]

Linck, Otto. Die flammende Kirche. Novellen und Erzählungen. Alexander Fischer Verlag Tübingen 1922, 4.Tsd. Halbleinen, Leinenecken, 227 S. Alte priv. Widmung auf Titel (1928). Gepflegtes Exemplar! 16x22,5. Inhalt: Die flammende Kirche. Die Schwestern. Simson und Delila. Die Rache der Heiligen. Im dunkeln Hof. Der zerbrochene Traum. Der Geizteufel. Das weite Land. 12,00 EUR, #231 [bk][e]

Linke, Johannes. Der Baum. Ein Gedichtkreis. L. Staackmann Verlag, Leipzig 1934. EA. Braunes Leinen, OU, 175 S. Schutzumschlag lichtgebräunt mit minimalen Randläsuren, Buch Name mit Bleistift auf Titel, sonst sehr gute Erhaltung. 12,5x19,5. 12,00 EUR, #49 [bk]

Linnankoski, Johannes. Die glutrote Blume. Roman. Rütten & Loening, Frankfurt a. M. 1921. 3.-8. Tsd. „Die bunte Reihe“. Berechtigte Übertragung von Helene Federn-Schwarz. Halbleinen, 311 S. Vorn Exlibris (Hildegard Oettinger). 12x18,5. 15,00 EUR, #66 [bk]

Lipke, Toni. Ja, so sind die Menschen ... West-Ost-Verlag Werner Jöhren, Berlin 1935. Broschur, 91 (4) S. Priv. Widmung auf Titel (1946). Interessante Umschlaggestaltung: In Umschlag runder Ausschnitt, darin ist der Titel vom dahinter liegenden Vortitelblatt zu sehen. Nur Kanten minimal berieben, antiquarisch gutes Exemplar. 12x20. Inhalt: Vorwort / Aus alter Zeit / Rund um die Dorfkirche / von Kindern / Unterwegs aufgelesen. - Seltenes Buch. 12,00 EUR, #400 [bk]

Lissner, Klaus. Die Maschine des Todes. Kriminalroman. Sieben Türme Verlag Rostock 1949. Braunes Leinen, Titel Goldprägung, OU, innen 78 vom Verfasser von Hand beschriebene und von Hand nummerierte Seiten (liniert, wie Schulheft). 15x21. 35,00 EUR, #499 [Belletristik][Krimi][bk]

Lissner, Klaus. Im Zwielicht des Lebens. Roman. Sieben Türme Verlag Rostock 1949. Grünes Leinen, Titel Goldprägung, OU, innen 39 vom Verfasser von Hand beschriebene und von Hand nummerierte Seiten (liniert, wie Schulheft). 15x21. Mit handschriftlichem Vorwort u. Nachwort des Verfassers. Nachwort: Ich begann am 12. April 1949 mit dem Roman "Im Zwielicht des Lebens", und beendete ihn am 22. Mai 1949. Möge viel zu kritisieren sein, ich weiß jedoch, er ist aus dem Leben gegriffen, aus dem Leben zweier Menschen, und das bedeutet viel, denn das Leben ist alles. Klaus Lissner. Unikat! 35,00 EUR, #499 [bk]

Lissner, Klaus. Mit Papuas gegen Sklavenhändler. Ein Roman aus einem kleinen Teil von Afrika. Sieben Türme Verlag Rostock 1949. Rotes Leinen, Titel Goldprägung, OU, innen vom Verfasser 207 von Hand beschriebene und von Hand nummerierte Seiten (liniert, wie Schulheft). Mit Vorwort des Verfassers. 15x21. 35,00 EUR, #499 [bk]

Lissner, Klaus. Seine Heimkehr. Eine Novelle aus unseren Tagen - mit kleiner Abhandlung „Menschen“. 2., verbesserte Auflage. Sieben Türme Verlag Rostock 1949. Grünes Leinen, Titel Goldprägung, innen 57 vom Verfasser von Hand beschriebene und von Hand nummerierte Seiten (liniert, wie Schulheft). 15x21. Nachwort: Ich schrieb die Novelle "Seine Heimkehr" in Grünewalde, im Winter 1948, November und Dezember. Im November 1949 kam eine verbesserte Auflage heraus. Es sei in dem Buch nicht mein Wille, den Leser in eine utopische Welt zu führen, ihn vor Formeln, Gläsern und Versuchen zu stellen, oder ihm den Weg zu beschreiben, den zwei junge Menschen glücklich begehen. Nein, ich will ihm eines von den vielen Schicksalen erzählen, die viele deutsche Menschen selbst erlebten. Klaus Lissner, Rostock, den 2. XII. 1949. 35,00 EUR, #499 [bk]

Löns, Hermann: Da draußen vor dem Tore - Heimatliche Naturbilder. Adolf Sponholtz Verlag, Hannover 1911. Erstausgabe. Halbleinen, 186 (1) S. 13x19. Die Goldschrift auf dem Buchrücken etwas verblasst, sonst gepflegtes Exemplar. Vorn alte private Widmung (dat.1943). 8,00 EUR, #156

Löns, Hermann: Goldhals - Ein Tierbuch für die Jugend ausgewählt vom Jugendschriftenausschuß des Lehrervereins Hannover-Linden. Titel auf Einband: Goldhals - Tier- und Jagdgeschichten von Hermann Löns. Adolf Sponholtz Verlag, Hannover 1914. Erstausgabe. Halbleinen, Schmuckvorsätze, 141 S. + 3 S. Verlagsanzeigen. 13x19. Gutes Exemplar. 15,00 EUR, #7 [Jagd][Bell][bk]

Loewe, Robert. Konterbunt [auf Einband: Conterbunt]. Neue schlesche Gedichte. Modernes Verlagsbureau Curt Wigand, Berlin, Leipzig (um 1905). Halbleinen, 118 S., Schmuckvorsatz. Nur Vorsatz im Falz getrennt, sonst sauberes Expl. 13x16,5. Sehr seltenes Buch. 25,00 EUR, #442 [Schlesien][Bell][bk]

London, Jack. Ein Sohn der Sonne. Universitas Deutsche Verlags-Aktiengesellschaft, Berlin 1926. Einzig berechtigte Übersetzung von Erwin Magnus. Gelber Ganzleineneinband mit Goldprägung, 300 S. Nur Namensstempel in Spiegel u. Titel, Exlibis-Stempel nach dem Titelblatt, sonst gutes Exemplar. 12,5x19,3. 8,00 EUR, #526 [e2]

Loosli, C. A. Die Schattmattbauern. Büchergilde Gutenberg, Zürich 1943. Gildenbibliothek der Schweizer Autoren. Grünes Leinen mit Goldprägung, OU, 282 S. 13x18,5. Buch wohl noch ungelesen. 15,00 EUR, #319 [bk]

Lulofs, Madelon. Kolonisten. Holle & Co. Verlag Berlin o. J. 1.-8. Tsd. Aus d. Holländ. v. Willy van Büüren und Carl Otto Windecker. Gelbes Leinen, OU, 92 S. 11,5x18,5. Inhalt: 4 Erzählungen aus Sumatra: Das Pferd; Recht und Gerechtigkeit; A Seng und Peter Klaassen; Rimbu. 18,00 EUR, #442 [bk]

Luserke, Martin. Geheimnis der See. Zwei bretonische Erzählungen. Paul List Verlag Leipzig o.J. Priv. Widmung im Vorsatz (1936). Reihe "Lebendiges Wort" Band 7. EA in guter Erhaltung. Ppbd., 81 S., 1 Bl. 13x19. Enthält: Die drei Erscheinungen der heiligen Anna von Auray / Die Legende von der Hand, die sich rächte. 8,00 EUR, #P3

Luserke, Martin. Zeltgeschichten Band 1. Die sieben Geschichten von Tanil und Tak / Indianische Legenden. Fremdartige Abenteuer, von denen im Zelt und am Feuer erzählt wurde. Ludwig Voggenreiter Verlag, Potsdam 1930. 2. Aufl. "Spurbücherei" Band 12. Broschur (ohne Schutzumschlag), 100 (1) S., 5 Bll. Verlagswerbung. 13x19. 15,00 EUR, #146 [KiB][Bell][bk]

Lust, Philipp: Erinnerungen eines Lebemannes. Zweiter Band. Erotischer Roman. Privatdruck, rotes Kunstleder, 220 S. Nur Block leicht schräg, sonst sehr gut erhalten, wohl noch ungelesen. 13x20,3. „Dieses Buch wurde im Mai 1908 in einer einmaligen Auflage von 400 in der Maschine numerierten Exemplaren als Manuskript gedruckt. Es wird nur an Subskribenten abgegeben, ist ausschließlich für einen wissenschaftlich interessierten Leserkreis gedacht und wird nicht in den Handel gebracht“ - Hier handelt es sich wohl um einen Reprint, allerdings ohne diesbezügliche Angaben. 45,00 EUR, #227 [e]

Lyall, Edna: Doreen. Lebensgeschichte einer Sängerin. Leipzig, Verlag von Georg Wigand (um 1900). Autorisierte Übersetzung von B. Winter. Leinen, 413 S. Etwas leseschief, alter Name auf Vortitel, geringfügige Lagerspuren. 13x19. 12,00 EUR, #219 [bk]

M. B. Strahlen - Ein kleiner Beitrag zur Erziehung heutiger ideal veranlagter junger Leute. Druck: P. Aderhold, Weida, (um 1900). Broschur, Fadenheftung, 32 S. Im Kartondeckel Schlangenledermuster eingeprägt, mit schönem Jugenstil-Motiv. Alte Widmung auf Titel (Triest 1900), sonst sehr gut erhalten. Sehr selten! 11,7x20,5. 8,00 EUR, #P8 [bk]

M. B. Fritz - Humoristische Scizze. Druck v. Paul Aderhold, Weida 1900. Broschur, Fadenheftung, 32 S. Im Kartondeckel Schlangenledermuster eingeprägt, mit schönem Jugenstil-Motiv. Nur leichter Anflug von Lichtbräune, sonst fast wie neu. Sehr selten! 12,7x19. 8,00 EUR, #P8 [bk]

Madame de Staël. Corinne ou L'italie par Madame de Staël. Libraire de Firmin Didot Fréres, Paris 1873. Leinen, Schnitt marmoriert, 495 S., 1 Porträtzeichnung: Baronne de Stael. Gewebe im vorderen Gelenk zu ca. 1/3 getrennt, innen gut und sauber. 11,5x18. 15,00 EUR, #232 [bk]

Maderno, Alfred. Scirocco. Dalmatinischer Roman. Verlag: Carl Reißner, Dresden u. Leipzig 1916, EA., 1. u. 2. Aufl. Leinen, 294 S. 13x19,5. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #411 [bk]

Madlinger, Ferdinand [d. i. Rudolf Wilhelm]. Steinacher Leut. Kleinstadt-Geschichten. Reuß & Itta, Verlagsanstalt, Konstanz (Baden) 1919. Die Gelb-Roten Bücher. Ppbd., 160 S., illustr. v. Bert Joho. Einband mit Lagerspuren, kleinere Schäden im Gelenk (nur Papierbezug), insgesamt noch ordentlich. 12x17,5. Das Büchlein über die „Steinacher Leut“, hinter denen der Autor, damals Pädagoge zu Bretten, seine Landsleute sozusagen literarisch tarnte, bietet urecht „Brettemerisches“ in harmlos-munterer Anekdotik und man darf getrost annehmen, daß vieles davon nicht nur seiner schriftstellerischen Feder entsprang. - Seltenes Buch! 12,00 EUR, #125 [bk]

Maertl, Josef. Im Kampfe um die Macht - Eine Erzählung aus dem modernen Arbeiterleben von Josef Maertl. Verlag der Buchhandlung der Berliner Stadtmission, Berlin (1901). Halbleinen mit dekorativem Deckelbild, 85 S., 1 Bl. 12,5x19. Seltenes Buch. 25,00 EUR, #326 [Bell][Arbeiter][bk]

Maeterlinck, Maurice. Der Schatz der Armen. Autorisierte Ausgabe. In das Deutsche übertragen von Friedrich v. Oppeln-Bronikowski. Mit Schmuckleisten und Initialen von Wilh. Müller-Schoenefeld. 2., verbeserte Auflage. Eugen Diederichs, Leipzig 1902. Leinen mit Blindprägung in Jugendstil-Ornamentik, Schmuckvorsätze, Schnitt marmoriert, 169 S., 1 Bl. Mit Anmerkungen des Übersetzers. Gute Erhaltung, schönes Exemplar. 14x19. 19,95 EUR, #338 [bk]

von Maltzahn, E. Getraute Treue. Erzählung aus Thüringens Vergangenheit. 23. Aufl. Verlag Friedrich Bahn, Schwerin i. Mecklb., o.J. Leinen, OU, 192 S. 13,5x19. 12,00 EUR, #265 [Bell][Thüringen]

von Maltzahn, E. Osanna in Excelsis! Erzählung aus der Revolutionszeit. Verlag Friedrich Bahn, Schwerin i. Meckl., 32.Aufl. (um 1930). Hellgrünes Leinen mit brauner Prägung, 348 S., 2 Bll. 13x18,5. Elisabeth Frn. von Maltzahn (1868-1945). 8,00 EUR, #540

Mandelartz, Carl. Traumlandstreicher. Eines Lebens drei Bereiche Tiefland - Hochland - Überland. 3. Aufl. Vier Falken Verlag, Berlin 1942. Ppbd., 310 S. Im Scharnier unten ca. 1 cm angeplatzt, sonst gutes Exemplar. 12,5x19. Erstlingsroman des Verfassers. 12,00 EUR, #153 [bk]

Mann, Heinrich. Die Rückkehr vom Hades. Novellen. Inselverlag Leipzig 2. Auflage 1911 (im Jahr der Erstausgabe). Leinen, 285 S. Auf Titelblatt u. hinter Titel bunte Bildchen geklebt, Name im Vorsatz, sonst ordentlich. 13x19,5. Enthält: Die Rückkehr vom Hades; Die Branzilla; Mnais; Ginevra degli Amieri; Der Tyrann; Auferstehung. 8,00 EUR, #2 [bk]

Manz, Ilse. Klein Hilde. Geschichten aus dem Leben eines Großstadtkindes. 2.Teil. Mit Federzeichnungen v. Arpad Schmidhammer. 26.-35. Tsd. Schaffsteins Blaue Bändchen Nr. 130. Halbleinen, illust. Deckel, 80 S. Name im Vorsatz, Altersspuren der Zeit. 11,5x17. 6,00 EUR, #P6 [bk]

Martin Greifs Liedertraum. Eine Auswahl aus dem "Buch der Lyrik". Hrsgg. u. eingeleitet v. Wilhelm Kosch. C.F. Amelang, Leipzig 1911. Rotes Leinen mit Blindprägung, Rückengold, XVI/96 S. 10x15,7. Band enthält Gedichte von Martin Greif. Martin Greif, geb. 18. Juni 1839 in Speyer als Friedrich Hermann, gest. 1. April 1914, erste Veröffentlichungen 1868 bei Cotta. 8,00 EUR, #P6 [bk]

Mattheus, Peter. Lies erhält den Führerschein. Eine lustige Sportgeschichte. Mit farb. Titelbild u. 3 Vollbildern v. Fritz Eichenburg. Herold-Verlag Stuttgart 1937. 7.Aufl. Gelbes Leinen, 112 S. Im Vorsatz war ein buntes Bild eingeklebt (wohl Exlibris), dieses zur Hälfte entfernt, sonst sehr gute saubere Erhaltung. 13x19. 12,00 EUR, #266 [Bell][KiB]

May, Werner. Mädchen im Soldatenrock - Die Geschichte des Unteroffiziers Friederike Auguste Krüger. Einband und Zeichnungen von Wilhelm Plünnecke. Enßlin & Laiblin Reutlingen (1940). Broschur mit farbigem Umschlagbild, 207 S. 12x17,3. Umschlag leichter Anfliug von Lichtbräune, sonst nur minimale Lagerspuren. 12x17,5. Friederike Krüger, verheiratete Köhler, Pseudonym August Lübeck, * 4. Oktober 1789 in Friedland (Mecklenburg); † 31. Mai 1848 in Templin; vollständiger Name: Sophie Dorothea Friederike Krüger, war eine Patriotin und Soldatin in den Befreiungskriegen. [Wikipedia] 15,00 EUR, #213 [e][bell][KiB]

Mayer, Theodor Heinrich. Rapanui - Der Untergang einer Welt. Roman. L. Staackmann Verlag, Leipzig 1923. Gelbes Leinen, 354 S., 1 Bl. Vorn Exlibris, Rücken etwas angeblichen, sonst gepflegtes Expl. 13x19. Inhalt: König Arkaman darf sich in der kürzesten Zeit des Jahres immer 10 Frauen aussuchen. Nach einer Serie von Vulkanausbrüchen und Erdbeben, die schließlich die ganze Welt zusammenstürzen läßt, bleibt eine kleine Insel, der König, seine Frau und 2 kleine Kinder. Sehr seltenes Buch! 28,00 EUR, #X19 [SF][Bell][bk]

von Meerheimb, Henriette (d. i. Margarete Gräfin von Bünau, geb. Freiin von Meerheimb): Die Toten siegen. Ein Kleist-Roman. Verlag Georg Westermann, Braunschweig/Hamburg 1917. 29.-32.Tsd. Schwarzes Leinen, Rücken lichthell, 559 S., 1 Frontispiz. Mit Vorwort der Verfasserin. 13x19,3. 8,00 EUR, #292 [Biografie][Bell][e]

Mehnert, Alwin. „Kismet webt!“ Eine Erzählung aus den Vorbergen des Himalaya. Mit einem Titelbild von Maler D. Trache. Verlag von Alexander Köhler, Dresden-Leipzig (ca. 1892). Köhler's Illustrierte Jugend- und Volksbibliothek – II. Reihe: Volkserzählungen, Band 30. Rotes Leinen mit schwarzer Schmuck- u. goldener Titelprägung, 1 Frontispiz, 112 S. Auf den Vorsätzen Verlagsverzeichnisse. Altersgem. Lagerspuren, Deckel etwas gelockert (weil innen Vorsatzpapier im Falz getrennt). Seltenes Buch. 12,5x18. 15,00 EUR, #83 [bk]

Melchers, Maria. Ursula - Eine Geschichte vom Rhein. Verlag von E. Biermann, Barmen, (um 1925). Violettes Leinen mit goldgeprägtem Titel, 256 S. Leicht berieben, kleine Läsuren an den Kapitalen, Name mit Bleistift im Vorsatz. 13x18,5. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #256 [e]

Meixner, Fritz. Bevor es zu spät ist... Viking-Roman. Viking Verlag Berlin 1940, 2. Aufl. Ppbd., 316 S. Farbkopfschnitt. 13x20. Seltenes Buch in guter Erhaltung. 12,00 EUR, #116 [Science Fiction][Bell][sf]

Menzel, Gerhard. Flüchtlinge - Erlebnis der Heimat in fernen Ländern. Roman. Deutsche Hausbücherei, Hamburg 1933. Einmalige Ausgabe. Leinen mit Deckelillustration von G. Ruth (Berlin), 284 S. 12,5x19. Gepflegtes Exemplar! 8,00 EUR, #46 [fbl]

Michaëlis, Karin. Elsie Lindtner. Roman. 1.-10. Tsd. Deutsche Original Ausgabe. Deutsch von Mathilde Mann. Concordia, Deutsche Verlags-Anstalt, Berlin 1911. Gelbes Leinen mit 2-farbiger Blindprägung, 171 S., 3 Bll. Erste deutsche Ausgabe. Mit einer gedruckten Widmung an Erich Reiß. Name auf Titel. 13x18,5. 15,00 EUR, #P68 [bk]

Michel, Hans. Rund um den Schwarzmönch. Schatzgräber- und Wilderergeschichten [aus dem Lauterbrunnental]. Verlag A. Francke, Bern 1923. Illustr. Pappband, 182 S. Gute Erhaltung. 13x18,5. Das Lauterbrunnental in der Schweiz umfasst die Ortschaften Lauterbrunnen, Wengen, Mürren, Gimmelwald, Isenfluh und Stechelberg. 12,00 EUR, #492 [Schweiz][Bell][bk]

Mirza-Schaffy und seine Lieder. Aus Friedrich von Bodenstedt: Tausend und ein Tag im Orient. Antäus-Verlag, Lübeck 1923. Halbleinen, 209 (1) S. 10,5x13. Mirza Schaffy, auch: Mirzä Säfi Vazeh (1794-1852) war ein aserbaidschanischer Dichter. Friedrich Martin von Bodenstedt (1819 -1892) wurde um 1843 durch Mirza Schaffy in die Sprachen der Kaukasus-Region eingeführt. 1851 veröffentlichte er die orientalischen Gedichte "Die Lieder des Mirza-Schaffy. Es ist nicht geklärt, ob Mirza-Schaffy oder Bodenstedt der Verfasser ist. 10,00 EUR, #489 [Minibuch][Belletristik][bk]

von Moellwitz, Gino F. Der Geist der siebenten Kompanie - Ein Kolonialroman. Im Deutschen Verlag, Berlin 1942. Ppbd., 215 S. Vorsatz entfernt (dort im Gelenk Papierstreifen zur Verstärkung), etwas leseschief, kleinere Läsuren im Gelenk, vorn militärische Widmung (1.1.1943). 12x20. 8,00 EUR, #526 [bk]

Mönnich, Günther und Horst. Die Zwillingsfähre. Gedichte. Geleitwort: Herbert Menzel. Autobiographisches Nachwort von Horst Mönnich. Georg Kallmeyer Verlag Wolfenbüttel u. Berlin 1942. Ppbd., 99 S. Alte Widmung im Vorsatz (dat. 1943), sonst gut. 15x22. Die Brüder Günther und Horst Mönnich, *8. November 1918 in Senftenberg / NL. Die Gedichte sind teils lyrischer Art, teils Verklärung nationalsozialistischen Gedankengutes. Wilpert-G. II, 1078, 1. Erste Ausgabe, Erstlingswerk. 12,00 EUR, #157

von Molo, Walter. Die Scheidung. Ein Roman unserer Zeit. Paul Zsolnay Verlag Berlin-Wien-Leipzig 1929, 11.-15. Tsd. Rotes Leinen mit Titelgold, OU, 288 S. Nur Schutzumschlag mit kleinen Randläsuren, Buch selbst sehr gut erhalten. 12x19. 12,00 EUR, #284 [bk]

von Molo, Walter : Walter von Molo - Gesammelte Werke in drei Bänden. Erster Band: Sprüche der Seele / Der Schiller-Roman / Tugend der Seele. - Zweiter Band: Im Schritt der Jahrhunderte / Der Roman meines Volkes / Im Zwielicht der Zeit - Dritter Band: Die Liebes-Symphonie / Die dramatischen Werke / Auf der rollenden Erde. Verlag: Albert Langen, München 1924, 1.-10. Tsd. der Gesamtausgabe. Gelbes Leinen, 865/840/838 Seiten. Im 1. Band ein Frontispiz von Molo, gezeichnet von Ursula Vehrings. Nur leichte Lagerspuren, im Bd. 1. ein Blatt lose. 12,5x19,8. Bände wiegen über 1,5 kg. 15,00 EUR, #23

Moltke, Siegfried. Sigfrid von Schwarzburg - Ein Thüringer Roman aus dem 10. Jahrhundert. Reihe: Bilder aus Thüringens Vergangenheit, Band 1. A. Deichertsche Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1.-4. Tsd. 1923. Mit Vorwort des Herausgebers Dr. Werner Scholl. Halbleinen, VIII/320 S., 1 Frontispiz, mit Anmerkungen u. Literaturangaben. Papier herstellungsbedingt bräunlich. 13x19. 12,00 EUR, #348 [Bell][Thüringen]

Moos, Hermann. Köpfe, Schöpfe, Tröpfe. Unglaublich-unglaubhafte Geschichten aus der Pfalz und drumherum. Mit Zeichnungen von Hans Langenberg. Stuttgart, Eugen Wahl 1939. Stuttgarter Volksdeutsche Bücherei „Saarpfälzer drinnen und draußen", hrsgg. v. Kurt A. Szepull u. August Rupp. Ppbd., 125 S. Handschr. Eintrag des Verfassers auf Vorsatz: "Dr. Hermann Moos, Kaiserslautern 25.3.39". 13,5x21. 15,00 EUR, #433 [Pfalz][Bell][bk]

Moreck, Curt [d.i. Konrad Haemmerling]. Friedrich Rotbarts Leben und Taten. Volksverband der Bücherfreunde, Wegweiser Verlag Berlin (1925). Halbleder mit dekorativem Rückengold, 214 S. Vorsätze leicht gebräunt, Deckel mit interessantem Bezugspapier, alte priv. Widmung im Vorsatz. 14x20. 12,00 EUR, #489 [Geschichte][Biographie][Bell]

Morf, Walter. „Am Heidewäg“ - Es Lied usem Seeland von Walter Morf. Verlag von Jules Werder, Bern 1917. Ppbd., 55 S. Illustr. Deckel und Schnitt gebräunt, Ecken etwas angestoßen, alter Namenseintrag im Vorsatz. 12,5x19. Seltenes Buch in Berner Mundart. 18,00 EUR, #P45 [Schweiz][Mundart][Bell][bk]

Müller, Armin. Hallo Bruder aus Krakau! Gedichte. Thüringer Volksverlag Weimar 1949. Überreicht den Teilnehmern des dritten Parlaments der Freien Deutschen Jugend. Halbleinen, 46 S. Geringgradige Altersspuren, Papier herstellungsbedingt etwas nachgebräunt. 13x20. 8,00 EUR, #500 [Belletristik][FDJ][bk]

Müller, Johannes. Die Sucher - Eine Schloßlegende. Druck und Verlag der Fränkischen Verlagsanstalt & Buchdruckerei, Nürnberg 1925. Halbleinen, 63 (1) S. Rücken lichthell, altersgemäße Lagerspuren. 12x20. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #A19 [bk]

Müller, Marga. Im Kornacker. Wahre Stadtgeschichten aus den Getreidegassen. Verlag Josef Müller, München 1941. Farbig illust. Ppbd., 70 S. mit Zeichn. im Text + 6 schönen farb. Naturbildtafeln von Else Wenz-Vietor. Nur Stempel auf Titel, sonst gut und sauber – hübsches Büchlein. 14,5x18,3. 12,00 EUR, #45

Müller, Gustav Adolf: Die Priesterin der Astarot. Verlag Hachmeister & Thal, Leipzig 1922. Broschürenreihe „Geschichten aus der Geschichte“ Nr. 21. Broschur, 67 S. Mit Gbrsp. 13x18,5. Erzählung aus der Zeit Simsons (1090/70 v. Chr.). 6,00 EUR, #219 [Bell][Geschichte][bk]

Müller-Guttenbrunn, Adam: Joseph der Deutsche - Ein Staatsroman. Verlag L. Staackmann, Leipzig 22.-24. Tsd. 1929. Rotes Leinen mit Goldprägung, Lesebändchen, 378 S. Leinen im Gelenk unten leicht angeplatzt (ca. 1 cm), Rücken etwas geblichen, sonst gut. 13x19. 4,95 EUR, #517 [e]

Müller-Partenkirchen, Fritz. Das wandernde Bett. Illustrationen und Einbandentwurf: Hanns von Krannhals. Visser Verlag, Duisburg 1948, 1.-5. Tsd. Ppbd., 72 S. Mit Geleitwort des Verlages. Name im Vorsatz, private Widmung auf Vortitel, Papier herstellungsbedingt leichte Randbräune. 15x20,5. Enthält neben dem Märchen „Das Wandernde Bett“ noch zwei Märchen aus dem Nachlaß von Fritz Müller-Partenkirchen: „Prinz Eisenfrei“ und „Wie die Seide in die Welt kam“. 8,00 EUR, #A22

Münnich, Magda. Der Esel Peppino. Eine Tiergeschichte aus dem Süden. Olympia-Verlag Nürnberg 1949. 1.Aufl. 1.-5. Tsd. Nachträglich gestempelt: „Jetzt im Boysen-Verlag Bln.-Charlbg. 4“. Halbleinen, 68 S., zahlr. farb. Bildtafeln mit Illustr. v. Gerda v. Bodisco. Am oberen Rand Deckelabschnitt lichtrandig, sonst gut. 15x20,3. 8,00 EUR, #290 [bk]

Münchhausen 3 Bände: Deutsche Verlags-Anstalt Stuttgart-Berlin: 1) Die Balladen und ritterlichen Lieder des Freiherrn Börries von Münchhausen. (um 1927). Blaues Leinen mit Goldprägung, XI/295 S. Mit Anmerkungen u. Literaturverz. Rücken etwas lichtgebräunt, Name auf Titel, sonst gut. 13x19. 2) Die Standarte - Balladen und Lieder des Freiherrn Börries von Münchhausen. 26.-30. Tsd., o. J. Blaues Leinen mit Goldprägung, 295 S., dabei 4-seitiges Notenblatt: "Rallye des chiens". Mit Nachwort u. Literaturverz. Rücken etwas lichtgebräunt, Name auf Titel, sonst gut. 13x19. 3) Schloß in Wiesen - Balladen und Lieder des Freiherrn Börries von Münchhausen. 1.-20. Tsd. 1922. Fester Einband mit Goldprägung, VIII/149 S. Rücken etwas lichtgebräunt, Name auf Titel, sonst gut. 13x19. #47 Zusammen 15,00 EUR + 4,95 EUR Versand. [bk]

Multatuli - Auswahl aus seinen Werken in Übersetzung aus dem Holländischen. Eingeleitet durch eine Charakteristik seines Lebens, seiner Persönlichkeit und seines Schaffens von Wilhelm Spohr. Mit Bildnissen und handschriftlicher Beilage. Titelzeichnung von Fidus. J. C. C. Bruns' Verlag, Minden in Westf., 2. Aufl. 1902. Rotes illustr. Leinen, 1 Frontispiz, VIII/363 S., 1 gefalt. Beilage (nach S. 136). Vorn Ex libris von H. Schweitzer. 15,5x22. Wilhelm Spohr (1868-1959) war ein deutscher Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer des niederländischen Schriftstellers Eduard Douwes Dekker (bekannter als Multatuli). 15,00 EUR, #205 [Biographie][Literatur][bk][e]

Mundus (d.i. Dr. Jakob Vetsch): Die Sonnenstadt. Ein Bekenntnis und ein Weg. Roman aus der Zukunft für die Gegenwart. Von Mundus – Dr. jur. & phil. J. Vetsch. 3. u. 4. Auflage nur für Deutschland, Österreich und Oststaaten. Verlagsanstalt für proletarische Freidenker, Dresden 1923. Halbleinen (Buchbindereinband), VII/406 S., 1 Bl. Stempel der Arbeiter-Zentral-Bibliothek Löbau i. Sa. Papier herstellungsbedingt gegilbt, Gewebe im Gelenk etwas angeplatzt. 13x18,5. In der Stadt Soleja (Zürich) im Jahre 2100 angesiedelter utopischer Roman des Zürcher Juristen und Grütlianers Jakob Vetsch. Jakob Vetsch (Pseud.: Mundus; * 28. Oktober 1879; † 22. November 1942) war ein Schweizer Mundartforscher und Schriftsteller. Er wurde vor allem durch seine Utopie „Die Sonnenstadt“bekannt, deren Ideologie er „Mundismus“ nannte. Vetschs Utopie stieß weitgehend auf Ablehnung und wurde als Plagiat von Tommaso Campanellas „La città del Sole“ bezeichnet. [Wikipedia]. 10,00 EUR, #471 [Philosophie][Utopie][Bell][bk]

Munier-Wroblewski, Mia. Unter dem wechselnden Mond - Werden, Wachsen und Welken eines kurländischen Geschlechts. Verlag: Eugen Salzer, Heilbronn. Leinen, 11,5x19. Erstes Buch: Märzhoffen. 13.-14. Tsd. 1940. 273 Seiten. Vorsatzblatt entfernt, etwas leseschief, Einband mit Lagerspuren. Zweites Buch: Sommersegen. 10.-11. Tsd. 1940. Nur minimale Lagerspuren, etwas leseschief, gutes Exemplar. / Drittes Buch: Sonnenwende. 9.-10. Tsd. 1938. 302 Seiten. Nur minimale Lagerspuren, etwas leseschief, gutes Exemplar. / Fünftes Buch: Winternot. 8.-9. Tsd. 1940. 288 Seiten. Nur minimale Lagerspuren, gutes Exemplar. / Sechstes Buch: Osterwinde. 6.-7. Tsd. 1938. 250 Seiten. Vorsatzblatt entfernt, dezenter hellbrauer Fleck am hinteren Deckel. - Die 5 Bücher wiegen knapp 1,9 kg. Zusammen 25,00 EUR, # [e2]

Myller, Otto. Spielende Kinder. Ein Novellenbuch. Deutsch-Österreichischer Verlag, Wien, Leipzig 1913. Ppbd., 158 S. Sehr gut erhalten. 10,5x17. 18,00 EUR, #P10 [bk]

Nabor, Felix : Roma die Perle der Ewigen Stadt. Roman. Verlag: Ernst Hofmann & Co., Darmstadt und Leipzig 1933. Erste und einzige Ausgabe. Leinen, 270 (2) S. Nur alter Namenszug im Spiegel, leicht leseschief, sonst gutes Exemplar. 23x20,5. Unter Einbeziehung historischer Personen, wie Papst Pius XI. und Mussolini. 25,00 EUR, #362 [bk]

Nagel, Vally. Lyrische Novellen und Skizzen. Richard Mühlmann Verlagsbuchhandlung Halle (Saale) (um 1915). Leinen, mit Goldprägung, 230 S., 2 Bll. Untere Hälfte vom Titelblatt sauber abgeschnitten, sonst gut erhalten. 14x20. 15,00 EUR, #485 [bk]

Nagler, Franciscus. An der Stadtmauer. Bilder und Geschichten aus der Kleinstadt. Sächs. Schulbuchverlag Meißen, Inh. Albert Buchheim. 4. u. 5. Aufl., o.J. Widmung im Vorsatz (1925). Buchschmuck J. Gleitsmann (München), Umschl.-Zeichn. v. H. Limbach (München). Broschur, 202 S. Umschlag altersgem. Lagerspuren. 11,5x16. 6,00 EUR, #125

Neumann, Heinz. Donaugeister. Alte Sagen und Geschichten von der deutschen Donau. Gesammelt und neu erzählt von Heinz Neumann. Mit sechsundzwanzig Federzeichnungen von Martin Koser und Ruth Koser-Michaels. Rudolf M. Rohrer, Brünn 1.-10. Tsd. 1942. Ppbd., 108 S. Nur außen leichte leichte Lagerspuren. 14x22. 5,00 EUR, #500

Nieritz, Gustav. Der Schmied von Ruhla. Eine Erzählung aus der Geschichte des 12. Jahrhunderts. Dem Volk und der Jugend gewidmet. 6., neu bearbeitete Auflage. C. Bertelsmann, Gütersloh 1914. Reihe „Volks- und Jugendbibliothek“. Illustr. Pappband, 101 (3) S., 1 Frontispiz. Einband gebräunt, an den Kanten berieben, innen gut und sauber. In dieser Ausgabe selten. 11x17. 9,00 EUR, #P9 [bk]

Nölle, Fritz. Das junge Leben. Ein Frauenroman. Deutscher Volksverlag. München 1943. Halbleinen, 387 S. Einband etwas lichtgebräunt mit geringfügigen Lagerspuren. 12x19. 8,00 EUR, #49

Nord, F. R. Der Kampf um die Kupfergrube. Roman. Gebrüder Enoch Verlag, Hamburg 1924. Helles illust. Leinen, Fleck auf hinterem Deckel, Vorsatz entfernt, 370 S. 12x19. 15,00 EUR, #P63 [bk]

Novellen: Paul Heyse: Der verlorene Sohn / Marie v. Ebner-Eschenbach: Krambambuli / Helene Böhlau: Salin Kaliske / Julie Burow: Ein Grab an der Kirchhofsmauer. Globus Verlag, Berlin o.J. Reihe Neuer Deutscher Novellenschatz Band 23. Alte Widmung im Vorsatz (1917). Leinen mit farb. Eb.-Bild, 235 S. Buch in guter sauberer Erhaltung, nur in der rechten unteren Ecke hat sich die Farbe etwas gelöst. 12x18,5. 8,00 EUR, #209 [bk]

Novellenbuch 6. Band: Kindheitsgeschichten. Adolf Schmitthenner : Der Seehund / Helene Aeckerle : Ein Opfer / Meinrad Lienert : Das Gespenst / Marga von Rentz :Krokus / Hans Land : Die Büßerin / Adolph Bayersdorfer : Die Tintenhose / Charlotte Niese : Die Wiege / Thomas Mann: Die Tanzstunde. Hausbücherei der Deutschen Dichter-Gedächtnis-Stiftung 23.Band. Hamburg-Großborstel 1907, 1.-10. Tsd. Leinen, 199 S., Rotschnitt. Vorbesitzername auf Titel u. Vortitel. 12,5x18. Zu jeder Novelle eine Einführung. 8,00 EUR, #421

Nowikow-Priboj, A. Die salzige Taufe - Roman einer Seefahrt. Büchergilde Gutenberg, Berlin 1933. Autoris. Übersetzung aus dem Russischen von Boris Krotkow und Annie R. Lifczis. Mit 60 Holzschnitt-Illustrationen von Karl Rössin. Hellgraues Leinen, 187 (1) S. Nur kleiner schwach-bräunlicher Fleck am Einband, sonst gutes Exemplar. 17x24. Erste deutsche Ausgabe - Rössing-Eichhorn 1.26. 6,00 EUR, #83 [e2]

von Numers-Snellman, Gund. Die Frauen auf Larsvik. Von Gund von Nunters-Snellmann. Aus dem Schwedischen übersetzt von Else von Hollander-Lossow. Verlag Die Heimbücherei John Jahr, Berlin 1944. Erste und einzige deutsche Ausgabe. Halbleinen, farbig illustr. Deckelbild, 221 S. Papier materialbedingt etwas bräunlich, leichte Lagerspuren, Ecken etwas bestoßen, sonst gut. 12,5x20,5. Titel der finnischen Originalausgabe (in schwedischer Sprache) Kvinnorna pa Larsvik. 8,00 EUR, #201 [bk][e]

von Oertzen, Margarete. Baalstempel. Roman. Engelhorns Romanbibliothek 36. Reihe, Band 24. J. Engelhorn Nachf., Stuttgart 1922. Rotes Leinen, 143 S. 12x18. Seltens Buch. 18,00 EUR, #64 [bk]

van Oestéren, Fr. W. [Friedrich Werner van Oesteren]. Die Pflicht zu schweigen. Roman. Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin-Schöneberg 1931. Halbleder, dekorativer Rücken (violett/gold), goldgeprägte Deckelvignette, 320 S. Name im Vorsatz, sonst gute Erhaltung. 13x19. 8,00 EUR, #479

Ostenso, Martha. Die tollen Carews. Roman. Deutsch von Kelly Hobsbaum. Spiedel'sche Verlagsbuchhandlung Wien u. Leipzig 1928, 6.-10. Tsd. Braunes Leinen mit Goldprägung auf Deckel u. Rücken, 308 S. Nur Name mit Bleistift im Vorsatz, sonst gutes Exemplar. 12x19. 8,00 EUR, #17

Osthaus, Elisabeth. Martin Obereit. Roman. Otto Weber Verlag, Heilbronn am Neckar, (um 1920). Ppbd., 219 (5) S. Einband bräunliche Hartpappe, Bezugspapier im Scharnier unten etwas aufgeplatzt, Deckel etws fleckig. 12,5x17,5. Erstausgabe. Wohl einziger Roman der Autorin. Sehr selten, deshalb trotz des äußeren Zustands im Katalog. 8,00 EUR, #230 [bk]

Pagés, Helene. Geheimnis um Monika. Verlag: Herder, Freiburg i. Br. 1940. Kartoniert, 72 (4) S. Umschlagbild nach einer Rötelzeichnung von Kunstmaler Lieder, Leipzig. Nur leichte altersgem. Lagerspuren. 11,5x19. Seltenes Buch. Helene Pagés (* 14. Dezember 1863, † 23. November 1944) war eine deutsche Autorin und seinerzeit bekannt durch die „Christel-Bücher“ und „Nanni-Bücher“. 15,00 EUR, #479 [bk]

Pajeken, Friedrich. J. Martin Forster - Erlebnisse eines Knaben im wilden Westen. Loewes Verlag Ferdinand Carl, Stuttgart, 4. Aufl. (ca. 1916). Mit 4 Buntbildern (Chromolithographien). Leinen mit farbigem Deckelbild, Einband nur geringe Lagerspuren, 146 S. + Bildtafeln. Jugendbuch. 15x20,5. 18,00 EUR, #232 [Bell][KiB][e]

Panhuys, Anny von: Die Schwestern aus dem Falkenhaus. Originalroman von Anny v. Panhuys. Verlag: H. G. Münchmeyer, Dresden 1925. Halbleinen, 231 S., Rotschnitt, etwas leseschief, kleine Läsuren an den Kapitalen, Stempel auf Titel und Vorsatz, insgesamt noch zufriedenstellend. 13x19. Sehr seltenes Buch. 12,00 EUR, #429 [bk]

Panhuys, Anny von: Sternensehnsucht. Roman. Verlag Friedrich Rothbarth, Leipzig u. Bern, o.J. (Verlags.-Nr. 337). Halbleinen, 192 S. Altersbräune, Lagerspuren, leicht schräg. Nur noch selten im Handel. 13x18,3. 15,00 EUR, #450 [bk]

Paul, Jean. Doktor Katzenbergers Badereise. Cotta, Stuttgart und Berlin, [1903]. Cotta'sche Handbibliothek Nr. 73. Weinrotes Leinen mit vergoldetem Vorderdeckel- und Rücken-Titel, marmorierter Schnitt, 260 S. Nur leicht berieben, Papier frisch und sauber, gutes Exemplar. 12x18. Mit der Vorrede zum ersten und zweiten Bändchen der ersten Auflage von Jean Paul Fr. Richter (1808) und der Vorrede zur zweiten Auflage (1822). - Dr. Katzenbergers Badereise ist eine Satire von Jean Paul, die – 1807/1808 entstanden – Ostern 1809 bei Mohr und Zimmer in Heidelberg erschien. 1822 erlebte der Autor die Nachauflage. Das Werk besteht aus drei Bändchen. Der Katzenberger, also die eigentliche Erzählung, steht in 45 Kapiteln (summula, lat. Sümmchen), die der Leser in drei Abteilungen inmitten von zwei Vorreden und elf Werkchen auffindet. Erstes Bändchen: Vorrede zum ersten und zweiten Bändchen der ersten Auflage. Vorrede zur zweiten Auflage. Erste Abteilung. Werkchen / Zweites Bändchen: Zweite Abteilung. Werkchen / Drittes Bändchen: Dritte Abteilung: Werkchen. Die „verbesserten Werkchen“, die im Titel angekündigt werden und – wie bei Jean Paul gang und gäbe – zusammenhanglos neben der Titelerzählung stehen, sind: Die Kunst, einzuschlafen - Das Glück, auf dem linken Ohre taub zu sein - Die Vernichtung - Huldigungpredigt vor und unter dem Regierantritt der Sonne - Über Hebels alemannische Gedichte - Rat zu urdeutschen Taufnamen - Dr. Fenks Leichenrede auf den höchstseligen Magen - Über den Tod nach dem Tode; oder der Geburttag - Wünsche für Luthers Denkmal von Musurus - Über Charlotte Corday – Polymeter [Wikipedia] 8,00 EUR, #45 [bk]

Pauls, Eilhard Erich. Der Gang nach Canossa. Verlag Hachmeister & Thal, Leipzig 1922. Broschürenreihe „Geschichten aus der Geschichte“ Band 312. Broschur, 65 S. Hinterer Deckel Knickspur, sonst gut. 13x18,5. 5,00 EUR, #219 [Bell][Geschichte][bk]

Paulsen, Rudolf. Knospen des Guten (Gedichte). Privatdruck des Verfassers. Gedruckt bei Wilhelm Möller, Oranienburg-Berlin, o.J. Ohne Umschlag, 95 S. Lagen mit 2 Klammen geheftet, in Baschaga Klemmappe. 13,5x20. Sehr selten! 18,00 EUR, #34 [bk]

von Perfall, A. Aus der Schule der Ehe. Zwei Geschichten [Das verstoßene Ideal / Richtet nicht!]. 11.-15. Tsd. Verlag Rich. Eckstein Nachf., Berlin (um 1900). Ecksteins moderne Bibliothek No.3. Broschur m. Umschlagbild v. Hans Stubenrauch, 96 S. Nur Kopfschnitt. 12,5x19. Autor: Anton Freiherr von Perfall, (* 1853, † 1912), bayerischer Heimat- und Jagdschriftsteller. 15,00 EUR, #64 [bk]

von Perfall, A. Faiful. Illustr. v. Friedr. Stahl. Eckstein, Berlin 22.-26. Tsd. (um 1900 – Erste Auflage erschien 1898). Ecksteins illustrierte Roman-Bibliothek, 1. Jahrgang, 1. Band. Grünes Leinen mit floralem Jugendstilmotiv, Schmuckvorsatz, 154 S. mit zumeist ganzseitigen Illustrationen, 1 Frontispiz mit Bild Perfalls, hinten 6 S. illustr. Verlagsanzeigen. Etwas leseschief, Name auf Vortitel, sonst gute Erhaltung. 12x21,5. Aus der Werbung: Wie natürlich hat Perfall den Kampf dargestellt, der sich in der Seele eines Weibes zwischen Gattentreue und einer ihr selbstunbewußten Lüsternheit abspielt. Es ist eine dämonisch leidenschaftliche Geschichte, voll verhaltener endlich losbrechender Glut, in der auch das Liebesleben des Helden um einer arabischen Tänzerin eine große Rolle spielt. Autor: Anton Freiherr von Perfall, (* 1853, † 1912), bayerischer Heimat- und Jagdschriftsteller. - Seltenenes Buch - 18,00 EUR, #75 [bk]

Perlen deutscher Poesie. Ausgewählt von H(ermine) Schramm. Mit 60 Original-Illustrationen. 6. Aufl. August Schultze's Verlag, Berlin (um 1900). Auf speziellem Widmungsblatt alte priv. Widmung von Helene Lentz (dat. 1910). Grünes Leinen mit sehr schöner Dekoration im Jugendstil, Schmuckvorsätze, Goldschnitt, 400 S. Die Illustrationen sind von Willibad Winck (1867-1932), Berliner Porträt-, Landschafts- u. Genremaler (Thieme/Becker 36, S. 59). Vorn alter Namenseintrag, Einband nur minimal berieben, gutes Exemplar. 13x19. 15,00 EUR, #336 [bk]

Persich, Walter. Zaharoff - Der Dämon Europas. Schaffer Verlag Berlin, Neudurchgesehene Ausgabe 1940. Ppbd., 394 S. Alter Namenseintrag im Vorsatz. 12,5x19. Sir Basil Zaharoff oder Frederick Lindemann - Kanonenkönig, Kriegshetzer, hundertfacher Millionär und Besitzer der Spielbank von Monte Carlo, später als Viscount Cherwell Berater Churchills. 12,00 EUR, #442

Petersen, Albert. Das adlige Freihaus. Roman. Dresdner Roman-Verlag, Komet-Romane Band 311. Dresden 1916. Broschur, 96 S. Rückstand von abgelöstem Aufkleber, sonst gut. 10,5x14,5. 4,00 EUR, #17 [Romanheft][bk][e]

von Pfeil, Richard Graf: Vom Schipka zum Zarenhofe - Geschichtlicher Roman von Richard Graf von Pfeil. Verlag von L. Heege Schweidnitz (1910). Weinrotes Leinen mit Goldprägung, Farbschnitt, Lesebändchen, 4 Bll., 368 S. + 6 S. Verlagshinweise + 1 Karte: Gebiet Gabrowa (Gabrovo) – Trawna (Trjawna) – Kansanlik (Kazanluk, Kasanlak) in Bulgarien mit den Marschrouten von Fürst Mirski und General Skobelew im Russisch-Türkischen Krieg (1877-1878). 13x19,3. Richard Graf von Pfeil u. Klein-Ellguth * 13.02.1846 in Hausdorf bei Neurode / Niederschlesien (heute Jugów/Polen), † 09.10.1912 in Breslau, Offizier, Schriftsteller, Kgl. preuß. Generalmajor z. D., Kais. russ. Oberst a. D. des Leibgarderegiments Preobrashenski, Rechtsritter des Johanniter Ordens. - Sehr seltenes Buch in guter Erhaltung. 45,00 EUR, #52 [Geschichte][Bell][e][bk]

Philippi, Felix. Monica Vogelsang. Roman. Mit zahlr. Fototafeln mit Szenen-Fotos aus dem Meßter -Film "Monica Vogelsang" der UFA mit Henny Porten in der Titelrolle. Verlag August Scherl, Berlin 1920, 31.-40.Tsd. Dekorativer Papp-Band, 198 S. mit Buchschmuck v. Else Märker-Hadank, Berlin + Fototafeln. Farbschnitt. 13,5x19. 8,00 EUR, #243 [Film] [e]

Pichler, Caroline: Der Wahlspruch. Im Buch „Bahnarbeiter's Herzeleid von Hermine Villinger und andere Erzählungen für junge Mädchen“. Schreibweise auf Deckel: Bahn-Arbeiter's Herzeleid. Schreiter'sche Verlagsbuchhandlung, Berlin (um 1900). Halbleinen mit schönem Jugendstil-Eb., 98 S. Ecken rundgestoßen, normale Altersbräune, sonst gut und sauber. 13,5x18,5. Inhalt: 1. Hermine Villinger: Bahnarbeiter's Herzeleid. - Im Text ist diese Erzählung betitelt mit „Der Beste“. 2. Caroline Pichler: Der Wahlspruch. 18,00 EUR, #101 [KiB][Bell][Villinger][Pichler][bk]

Pietsch, Otto. Der Großfürst und die Tänzerin. Ein Roman aus den Tagen des Kriegsausbruchs. Verlag Reimar Hobbing, Berlin 1929. Grünes Leinen, 292 S., Kopffarbschnitt. Rücken etwas geblichen, alter Name mit Bleistift im Vorsatz, sonst gut. 13x19. 8,00 EUR, #375

von Pinelli, Aldo. Statt Blumen! Kleiner Abendkurs für Verliebte. Gedichte und Chansons. Kranich Verlag, Berlin 1941. Ppbd. mit Einbandzeichnung von Will Halle, 78 S. Farbig illustr. Original-Schutzumschlag, dieser mit kleineren Schäden, Buch gut. 13x12. 5,00 EUR, #243 [bk]

Plachner, Ernst Karl. Feldgeister. Suchende Seele zwischen den Schlachten. Dramatische Dichtung in sieben Teilen. Erster Teil der "Dramatischen Trilogie". Mit einer Einführung v. Dr. phil. Karl Kollbach. Verlag Karl Kollbach jr., Remagen am Rhein 1.-4. Tsd. 1943. Mit mehrzeiliger handschriftlicher Widmung des Verfassers. Leinen, 98 S. 13,5x21. Bühnenstück im Kriegs-Pathos der Zeit. Selten. 15,00 EUR, #332 [Bell][Theater][bk]

von Platen, August. Gedichte des Grafen August von Platen. Gesamt-Ausgabe. Verlag Otto Hendel, Halle a.d.S., o.J. Reihe " Bibliothek der Gesamt-Literatur des In- und Auslandes" Nr. 90-92. Leinen, VIII/398 S., Farbschnitt, mit Port.bild von Platens (Fronitspiz). Mit einer Vorbemerkung. 12,5x18. Inhalt: Lieder und Romanzen / Balladen / Episteln / Gedichte im Geiste der Anthologie / Polenlieder / Gaselen / Sonette / Oden / Eklogen und Idylle / Festgesänge / Epigramme / Übersetzungen. Gutes sauberes Expl. 18,00 EUR, #64 [bk]

Plattdeutsche Volksmärchen. Ausgabe für Erwachsene. Gesammelt u. bearbeitet v. Wilhelm Wisser. Verlegt bei Eugen Diederichs, Jena 1914. Reihe "Die Märchen der Weltliteratur". Hrsgg. v. Friedrich von der Leyen u. Paul Zaunert. Mit Einführung von Wisser. Leder mit schmalem Goldrahmen u. eingepräter Vignette, Kopfgoldschnitt, Schmuckvorsätze, XXVIII/328 S., 1 Frontispiz, zahlr. Vignetten v. Bernhard Winter. Kopfgoldschnitt. Leicht berieben, Name vorn auf Leerblatt, sonst gut und sauber. 12x20. 8,00 EUR, #116

Pilf, Traugott. Aus Heimat und Harz. Erzählungen von Traugott Pilf. Verlag E. Appelhans, Braunschweig 1927. Ppbd., 1 Frontispiz mit Foto des Verfassers, 157 S. Rücken mit laienhaft Gewebeband fixiert, Stempel im Vorsatz. 13x19. Traugott Pilf (1865-1940), Pseudonym: Friedrich Frohmut, Arzt, Erzähler, gut bekannt mit Hermann Löns. - Seltenes Buch, deshalb trotz der äußeren Beschädigung im Katalog. 6,95 EUR, #348 [Bell][Harz][bk]

Pilf, Traugott. Der heilige Pillendreher. Roman. Verlag der Buchhandlung des Verbandes der Ärzte Deutschlands - Hartmannbund, Leipzig 1927. Leinen, 195 S. 11,5x17. 12,00 EUR, #P47

Poeck, Wilhelm. Der Kriminalkutter. Eine tolle Seegeschichte. Helikon-Verlag Berlin 1919, Die goldene Reihe. Leinen mit Goldprägung, 190 S. Geringgradige Gbrsp. 11x17. 12,00 EUR, #P74 [See][Belletristik]

Pohl, Guntram Erich. Die Heidestunde. Ein Märlein vom vergessenen Leben. 3. u. 4. Aufl. Mittgart-Verlag, Haan 1920. Schwarzer Karton m. aufmont. Titelschild, 19 S. Name auf Titel, sonst gut und sauber. 13,5x21. Seltenes Buch. 8,00 EUR, #64 [bk]

Ponten, Josef. Auf zur Wolga. Schicksale deutscher Auswanderer. Aus dem Roman "Wolga Wolga". Hermann Schaffstein Verlag, Köln 1.-5. Tsd. o.J. Blau 203. Illustr. Leinen, 78 S. Mit einem Vorwort. Stempel auf Titel und Vorsatz, Titelblatt etwas gelockert, Gbrsp. 12x17,7. 5,00 EUR, #98

Ponten, Josef. Der Zug nach dem Kaukasus. 5. in sich abgeschlossener Band des 6-teiligen Werkes „Volk auf dem Wege – Roman der deutschen Unruhe“. Deutsche Verlags-Anstalt Stuttgart / Berlin 1940. Erste Ausgabe. Leinen, 262 S., Kartenvorsatz. Vorn kurze private Widmung (dat. 1941). 12x19. Beiliegend Doppelblatt des Verlages mit Information zum Romanwerk. Gepflegtes Exemplar. 8,00 EUR, #213

Popert, Hermann. Helmut Harringa - Eine Geschichte aus unserer Zeit von Hermann Popert fürs deutsche Volk herausgegeben vom Dürerbunde. 27. Aufl., 121.-135. Tsd. Verlag Alexander Köhler, Dresden 1915. Ppbd., 3 Bll., 286 S. + 16 S. Verlagsanzeigen. Mit dem bedruckten Original-Lesezeichen zum Buch. 14x20,7. Vorn handschr. Widmung des Verfassers Dr. Hermann M. Popert vom 10. 4. 1915 an Herrn Fritz Drebenstedt, zur Zeit auf Wacht im Osten. 15,00 EUR, #215 [bk]

Postl, Carl. Canondah das Indianermädchen. Abenteuerroman. Verlag Karl Siegismund, Berlin 1941. Halbleinen, 240 S. Deckel etwas gebräunt, Ecken bestoßen. 13x19. Carl Postl, eigentlich Karl Anton Postl, (* 3. März 1793 † 26. Mai 1864) war ein österreichischer und US-amerikanischer Priester, protestantischer Pfarrer und Schriftsteller. Vieles erschien unter seinem amerikanischen Namen: Charles Sealsfield. 6,00 EUR, #411

Prinzessin Mirza Riza Khan Arfa. Frauen aus der Stadt der Minarette. Autoris. Übertragung v. Heinrich Goebel. Volksverband der Bücherfreunde, Wegweiser-Verlag Berlin 1926. Leinen, Einband-Entwurf von Eugen Spiro mit goldgeprägter Vignette aus nachempfundenen arabischen Buchstaben und der Silhouette einer Moschee, 296 S. mit Illustrationen von Eugen Spiro. Das helle Leinen leicht lichtgebräunt, Namenszug mit Bleistift im Vorsatz, sonst gut. 12,5x18,5. Konstantinopel - Blätter aus dem Tagebuch einer jungen Türkin. 15,00 EUR, #93 [Türkei][Bell]

Pylkkänen, Hilma. Unter russischem Joch. Roman aus den Jahren 1898 bis 1905. Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin 1934. Welt und Wissen - Romanbibliothek Band 5. Leinen, 143 S. Nur Einbanddeckel am rechten Rand lichtrandig, sonst gepflegtes Exemplar. 13x19. 8,00 EUR, #14 [bk]

Purzelbaum, Peter (d.i. Karl Alexander Prusz von Zglinitzki). „.. und alles wegen Evas Äpfelchen!“ Bergwald-Verlag Walter Paul, Mühlhausen/Leipzig 1941, 29.-40.Tsd. Halbleinen mit farb. Deckelillustration, 159 S. mit Zeichn. v. Fritz Schönpflug. Stempel auf Ttitel, sonst gute Erhaltung. 12,5x19. Heiter-witzige Kurzgeschichten u. Gedichte. 8,00 EUR, #411

Puschkin, Alexander. Der Postvorsteher. Novelle. Vierter Potsdamer Druck. Im Verlag von Eduard Stichnote in Potsdam, o.J. Aus d. Russ. v. Wolfgang E. Groeger. Titelbild v. Graf H. Luckner. Schlichter Ppbd., 56 S. Text in Russisch u. Deutsch (ungerade Seiten deutscher, gerade Seiten russ. Text). Eb. etwas lichtgebräunt. Auf Vortitel Stempel u. priv. Widmung, im Vorsatz kleiner Vorbesitzervermerk (dat. 1948). 15x22,7. 5,00 EUR, #232 [bk]

Queri, Georg : Der Wöchentliche Beobachter von Polykarpszell. Geschichten aus einer kleinen Redaktion. Mit einem Porträt [Queris] von Karl Arnold sowie alten Barockvignetten. R. Piper & Co. Verlag, München 1911, 1.-3. Tsd. Originalpappband mit illustr. Deckel von Paul Neu, Buntpapiervorsätze, violetter Buchschnitt, 152 S. mit Kapitelvignetten. Rücken geblichen, Deckel etwas lichtrandig, nur minimale Lagerspuren, gepflegtes Exemplar. 14x19. Erzählband mit journalistischen Kurzgeschichten des bayrischen Heimatdichters Georg Queri (1879-1919). Inhalt: Der Warzentod. Die Feuerwehr. Gablhofer oder Bismarck? Die Wunder von Polykarpszell. Kathrein. Der Hausierer. Der Volkstrachtenverein. Kirchweihprügel. Der Scherer von Dietramszell. 35,00 EUR, #273 [bk]

Rameau, Jean. Das Kreuz der Ehrenlegion. Roman. Illustriert von Carl Arriens. Sunlicht Verlag, Rheinbau b. Mannheim, (um 1910). Leinen mit dekorativer Einband-Illustration, 241 S. Hinten zwei Kurzgeschichten mit Reklame für Sunlicht Seife. 12,5x21,5. Sunlicht-Romane dienten als verkaufsfördernde Zugabe zur Sunlicht-Seife. Gut erhaltenes Exemplar. 12,00 EUR, #107 [e2]

Rasmussen, Emil. Sultana. Ein arabisches Frauenschicksal. Axel Juncker Verlag, Berlin-Charlottenburg 2.Aufl. 1911. Aus d. Dän. v. Emilie Stein. Eb.-Bild v. Kurt Tuch. Leinen, 332 S. Lichtrandig, nur Kopfschnitt. 14x20. Beilage: 16seitiges illustr. Werbeheft des Verlages. 18,00 EUR, #213 [bk]

Rauenberg, Peter. Der geheimnisvolle Cowboy : Wild-West Abenteurer-Roman. Verlagsbuchhandlung Ludwig Liebel, Nürnberg 1949. Halbleinen, illustr. Buchdeckel, 280 S. Nur leicht leseschief. 13x19. Seltenes Buch in guter Erhaltung! 15,00 EUR, #46 [bk]

Rauenberg, Peter. Der Teufel von Saint Andrews : Wild-West-Abenteurer-Roman. Verlagsbuchhandlung Ludwig Liebel, Nürnberg 1949. Halbleinen, illustr. Buchdeckel, 265 S. Nur leicht leseschief. 13x19. Seltenes Buch! 18,00 EUR, #468 [bk]

Rauscher, Ernst. Die Erzählung des Werksherrn. Dresden, Leipzig, Wien 1896. Erstausgabe. Verlag E. Pierson. Leinen, 47 S., Goldschnitt, dekorativer Schmuckvorsatz. Am Deckel im linken unteren Bereich Farbgebung etwas abgerieben, 2 kleine hellrote Flecke, sonst gutes sauberes Expl. Sehr seltenes Buch. 12,5x18,5. Ernst Rauscher von Stainberg (* 3. September 1834, † 18. August 1919), österreichischer Schriftsteller. 12,00 EUR, #P45 [bk]

Reese, Willy. ZL 127 Das fliegende Hotel - Die Geschichte eines Riesenluftschiffes. Verlag Deutsche Buchwerkstätten, Leipzig 1928. Schwarzes Leinen mit goldgeprägtem Titel und Luftschiff-Vignette auf Buchdeckel und goldgeprägter Buchrücken. 15x21. Abenteuerroman über den Weltflug eines Luftschiffes - Gutes und dekoratives Exemplar. 25,00 EUR, #135 [Bell][Luftfahrt][bk]

Rehm, Hans-Georg. Novelle im Rokoko. Schlesien-Verlag Breslau 1943. Farbig illustr. Ppbd., 46 S. 12x18. Enthält 8 Novellen. Seltenes Buch. 8,00 EUR, #64 [bk]

Reimann, Hans. Das verbotene Buch. Grotesken und Schnurren. Verlag Paul Steegemann, Hannover u. Leipzig 1922, 7.-16.Tsd. Pappband mit farb. Deckelbild v. Emil Preetorius, 148 S., 1 Frontispiz (Schattenriß des Autors), 1 Karikatur des Autors. Bezugspapier im Gelenk stellenweise getrennt. 12x17. Veränderte Neuausgabe des erstmals 1917 bei G. Müller erschienenen Buches, erste (einzige) Ausgabe bei Steegemann. Hans Reimann (1889-1969), Schriftsteller u. Hrsg. der Leipziger satirischen Wochenschrift "Der Drache", Gründer des Leipziger Kabarett "Retorte" (1921). 5,00 EUR, #P10 [bk]

Reitz, Leopold : Der Weinpfarrer von Wachenheim - Der abenteuerliche Roman des Weines. Hausen Verlagsgesellschaft, Saarlautern 1937. Helles Leinen, 259 S. mit Federzeichnungen von Karl Graf in Speyer a. Rh. Nur ein paar braune Altersflecken am Einbandrand, sonst gut. 15,5x21. Der Verfasser schildert das Leben der Winzer in der Pfalz an Hand von Aufzeichnungen seines Ururgroßvaters Jobst Göttelmann, der 33 Jahre Seelsorger und zugleich Winzer in seiner Gemeinde Weisenhaim am Berg war. 8,00 EUR, #434 [Pfalz][Bell]

Remarque / Nickl. Nickl, Gottfried : Im Westen nichts Neues und sein wahrer Sinn. Eine Betrachtung über den Pazifismus und Antwort an Remarque von Dr. Gottfried Nickl. (Anti-Remarque). Heimatverlag Leopold Stocker, Graz (1929). Heimgarten Sonderheft. Broschur, 46 S. mit 7 Illustrationen von K. A. Wilke, 1 Bl. (Anzeigen). Umschlag u. Papier papierbedingt gebräunt. 14,5x22,5. Mit 2 kleinen Flugblatt-Beilagen mit Werbung für diese Broschüre. Untertitel: Das Schandmal, welches in dem Buche von Remarque „Im Westen nichts Neues“ unseren feldgrauen Helden des Weltkrieges errichtet wurde, ist gestürzt! Jeder, ob Freund oder Gegner Remarques, muß diese aufklärende Gegenschrift kennen. Sie enthüllt und widerlegt den trügerischen Geist, der in dem Buche von Remarque zum Ausdrucke kommt. 8,00 EUR, #495 [Literaturwissenschaft][Krieg][Bell]

Reuter, Christian. Schelmuffsky. Curiose und Sehr gefährliche Reißebeschreibung zu Wasser und zu Lande. Abdruck der ersten Fassung v. 1696. Verlag Max Niemeyer, Halle a.S. 1885. Reihe "Neudrucke deutscher Litteraturwerke des XVI. und XVII. Jahrhunderts". Vorwort: A. Schullerus, Leipzig, August 1885. Broschur, IV/57 S. Block noch unaufgeschnitten! Kleiner Einriss u. Knickspur im Umschlag, sonst gut. 12,5x19,3. 15,00 EUR, #394

Reutter, Otto. Kleine Leckerbissen. Otto-Reutter-Vorträge. Zum 70. Geburtstage des unvergeßlichen Vortragskünstlers Otto Reutter. Verlag G. Danner, Mühlhausen i. Thür. 1940. Broschur, 80 S. Nur Stempel auf Titel, sonst gut. 13,5x20. 8,00 EUR. #379 [bk]

Richter, Hans. Das Fräulein Dr. med. Gudovius. Roman. Verlag Ernst Keils Nachf. (August Scherl), Berlin 1929. Weinrotes Leinen, Titel- u. Rückengold, 213 (7) S. 13x19. Seltenes Buch. 12,00 EUR. #107 [bk]

Richter, Hans. Das Mädchen mit dem Steuerknüppel. Roman aus dem Fliegermilieu. Adolf Sponholz Verlag, Hannover 1930. Leinen, 220 S. Leinwand etwas lichtrandig, hinterer Deckel nur am unteren Rand geringfügig stockfleckig, innen gut und sauber, insgesamt noch gute Erhaltung. 13x19. Seltenes Buch aus dem Fliegermilieu. 18,00 EUR, #17 [Bell][KiB][Flgz][bk]

Richter, Hans. Der Kanal. Roman. Verlag Scherl, Berlin 1943. Broschur, 196 S. 12,7x18,5. Utopische Schilderung eines Kanalbaus zur Verbindung des Mittelmeeres mit dem Oberrhein. 6,00 EUR, #319 [bell][sf]

Richter, Hans. Die unbekümmerte Kläre. Roman. Langenscheidt, Berlin 1927. Leinen, 248 S. Widmung auf Vortitel, Deckel etwas angebräunt, innen gut und sauber. 13x19. 12,00 EUR, #17 [bk]

Richter, Hans. Die Wettfahrt mit dem Draug. Ein norwegisches Fischerleben. Jubiläumsausgabe zum 100jährigen Bestehen der Verlagsbuchhandlung Winckelmann & Söhne, Berlin 1928. Ziegelrotes Leinen, 124 S. Mit Bild des Verfassers. Nur alter Name im Vorsatz (dat. 1928), gutes sauberes Expl.. 13,5x19. 15,00 EUR, #217 [Bell][See][bk]

Richter, Horst. Freiwilliger Soltau - Mit der Eisernen Division im Baltikum. Drei Türme-Verlag, Berlin 1933. Hellblaues Leinen, Goldprägung, 188 (4) S. Rücken geblichen, Deckel etwas lichtrandig mit ein paar blaßbraunen Altersflecken, innen frisch und sauber. 13x19. 85,00 EUR, #X24 [Krieg][Baltikum][Bell][bk]

Riemann, Karl. Drei Mädels gehen auf die Reise. Roman. Verlag Oskar Meister, Werdau, (um 1930). Leinen, OU, 283 S. Schutzumschlag geringe Randeinrisse, Buch gut. Schön gestalteter Einband, Titel m. Vignette in Goldprägung. 13x19. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #286 [bk]

Riess, Richard: Marion. Das Buch vom Kinde. München: Verlag Braun & Schneider 1925, 2. Aufl. Der heitere Bücherschrank IV. Leinen, 160 S. mit Illust. von Werner Schmidt. Eb. leicht angestaubt, leicht leseschief. 12x18. Ein in sein Kind verliebter Vater widmet dieses bescheidene Büchlein allen Vatis und Muttis. Und er widmet es seinem Töchterle, damit es, wenn es einmal groß ist, erkenne, wiviel Liebe es erweckte, wieviel Glück es schenkte und wie dankbar sein Vater ihm war, weil es seinem Leben den Inhalt und das Ziel gegeben... 8,00 EUR, #349

Ringelnatz, Joachim. 103 Gedichte von Joachim Ringelnatz. Rowohlt Verlag Berlin 1933, 25.-29. Tsd. 1938. Ppbd., 96 S. Einband etwas gebräunt. Im Vorsatz roter Stempel: Alfred Rosenberg-Spende für die Deutsche Wehrmacht. Auf Titel Stempel: Gren. Ers. Rgt. (mot) Großdeutschland Cottbus. 11x16,7. Die erste Ausgabe dieser Sammlung, erschienen zum 50. Geburtstag des Autors. Der Band ist gewidmet der Schauspielerin Asta Nielsen. 8,00 EUR, #477 [bk]

Roberts, Elisabeth Madox. Seit Menschengedenken. Roman. S. Fischer Verlag, Berlin 1928, 1.-4.Aufl. Aus d. Amerikan. v. Hans Reisiger. Originaltitel: The time of man. Leinen, 438 S. Alter Namenszug auf Titel, sonst gutes Exemplar. 12,5x19. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #71 [bk]

Robinson, F. W. Die goldene Hand (The Woman in the Dark). Roman. Autoris. Übers. aus d. Engl. von F. Mangold. Verlag J. Engelhorn, Stuttgart 1898. Engelhorns allgemeine Romanbibliothek 14. Jhrg., Band 16. Halbleinen (wohl alter Buchbinder-Eb.), 159 S. 3 Stempel auf Titel, altersgemäß. 12x17,5. 5,00 EUR, #113 [Bell][Krimi][bk]

Rodatz-Maß, Hedwig. Meister Krischan un sin Hus. Wismar, Hinstorff 1925. Erste Ausgabe. In Plattdeutsch. Leinen, 278 S. 14x18,5. seltenes Buch. 15,00 EUR, #442 [Bell][Mundart][bk]

Roegner, Martha. Strauß Kurre. Tiergeschichten aus Süd und Nord. Mit Zeichnungen von Ottomar Starke. Herbert Stuffer Verlag, Baden-Baden und Berlin, 1938. Die kleinen Tierbücher Nr. 3. Ppbd., OU, 66 S. Stempel auf Titel, am unteren Kapital leicht gestaucht. 12x19. 15,00 EUR, #473 [Tiere][Bell]

Röttger, Karl. Opfertat. Drei deutsche Legenden. Paul List Verlag, Leipzig 1935. Ppbd., mit dem seltenen OU mit farb. Illustr. v. H. v. Hattingberg, 142 S. 13x14. Inhalt: Opfertat oder Die mühselige Wanderung des Bruders Ekkehard / Richmuthe von Aducht - Erzählung aus dem alten Köln / Das Teufelskind. - Seltenes Buch. 15,00 EUR, #416 [bk]

Rohrer, Max. Unruhe der Welt. Roman. 11.-25. Tsd. Hohenstaufen-Verlag, Stuttgart 1943. Halbleinen, 525 S. Vorn eingeklebte Widmung.: "Kriegsweihnacht 1944 - Flakersatzabteilung 25 – 1. Ersatzbatterie". Name auf Titel, sonst nur geringfügige Lagerspuren. 13x20. Seltenes Buch. 10,00 EUR, #86 [bk]

von Rommel, Theodor (d.i. Theodore von Rommel). Das liegengebliebene Ich. Eine verzwickte Geschichte von einem, der sein Ich in der Eisenbahn liegen ließ. Verlagsanstalt Moldavia, Budweis-Leipzig 1943. Ppbd., 318 S. Gute Erhaltung. Buch erschien nur in dieser Ausgabe. 13x19. Theodore von Rommel (* 31. Mai 1870 in Mainz; † 2. Dezember 1950 in Tutzing; Geburtsname: Theodore Wilhelmine Christiane Kirsch) war eine deutsche Schriftstellerin. Sie veröffentlichte auch unter den Pseudonymen J. v. Goldmar, Jan von Goldmar, Jon v. Goldmar, Manas, Th. von Rom, Thé von Rom, Thea von Rommel, Theodor Rommel, Theodor von Rommel und Romulus. 15,00 EUR, #P54

von Rommel, Theodor (d.i. Theodore von Rommel). Das liegengebliebene Ich. Eine verzwickte Geschichte von einem, der sein Ich in der Eisenbahn liegen ließ. Verlagsanstalt Moldavia, Budweis-Leipzig 1943. Ppbd., 318 S. Name auf Titel, sonst gute Erhaltung. Buch erschien nur in dieser Ausgabe. 13x19. Theodore von Rommel (* 31. Mai 1870 in Mainz; † 2. Dezember 1950 in Tutzing; Geburtsname: Theodore Wilhelmine Christiane Kirsch) war eine deutsche Schriftstellerin. Sie veröffentlichte auch unter den Pseudonymen J. v. Goldmar, Jan von Goldmar, Jon v. Goldmar, Manas, Th. von Rom, Thé von Rom, Thea von Rommel, Theodor Rommel, Theodor von Rommel und Romulus. 12,00 EUR, #527

Rosegger, Peter. Sonnenschein. 7. Tsd. Verlag L. Staackmann Leipzig 1902. Grünes Leinen im Jugendstil mit einmont. Bild, Titel in Goldprägung, dekorativer Rücken, 460 S., Schmuckvorsätze, Schnitt marmoriert. Mit Vorwort des Autors. 13x19. Sehr schönes Exemplar! 12,00 EUR, #203 [bk][e]

Rosegger, Peter. Stoansteirisch. (auf Deckel: "Stoasteirisch"). Vorlesungen in steirischer Mundart v. P. K. Rosegger. Druck u. Verlag „Leykam“, Graz 1885. Leinen, Deckel sehr dekorative Goldprägung, 2 Bll., 213 (2) S. Mit Wörtererklärungen. Nur Name im Vorsatz, Papier altersentsprechende Randbräune, sonst wohlerhalten. 12x18,5. 18,00 EUR, #45 [LitG][Steiermark][Bell] [bk]

Rosner, Karl. Der Ruf des Lebens. Roman. Verlag Grethlein &Co., Leipzig 1919. 6.-10.Tsd. Blaues Leinen mit Goldprägung, 233 S. Rücken etwas geblichen. 13x19. 18,00 EUR, #P1 [bk]

Rotach, Walter. Vo Ärbet, Gsang ond Liebi. Erzählungen in Appenzeller Mundart. Verlag H. R. Sauerländer, Aarau 1924. Illustr. Orig.-Ppbd., 162 S. Mit Worterklärungen. 12,5x19. Sehr seltenes Buch. 25,00 EUR, #339 [Appenzell][Bell][bk]

von Rothenburg, Adelheid, geborene von Zastrow. Der Siegfried aus dem Blumentalwald. Erzählung für jung und alt. Buchhandlung des Erziehungsvereins (Chr. Buyer), Eberfeld 1924. Halbleinen, 198 S., Titel in Goldprägung. Schönes Exlibris von Anne Goetze. Deckel lichtrandig, kleine Stoßstelle an Oberkante, sonst gutes Expl. 12,5x19. 15,00 EUR, #60 [bk]

Rotermund, Elfriede. Einsame Ufer. Hallingnovellen. Ernte-Verlag, Hamburg 1925, 4. u. 5. Tsd. Die Bücher der Ernte. Einband und Buchschmuck: Ingwer Paulsen. Grünes Leinen mit eingeprägter schwarzer Deckelillustration, OU, 192 S. Alte Widmung im Vorsatz (1926), sonst gut. 13x18,5. Sturmflut / Die Einsamen / Günna Bonken / Akke Godbersen / In Not / Dennoch Heiliger Abend / Thalke Thyssen / Ipke Frerksen / Unter der ersten Christtanne. 8,00 EUR, #490 [bk]

Ruczewski, Albert. Aus meinem Leben / Gedichte. Einführung: Ernst Püschel. Carl Boldt'sche Hof-Buchdruckerei, Rostock 1907. Broschur mit Titelgold, 64 S. Mit einem autobiographischen Beitrag von Albert Ruczewski: Aus meinem Leben. 10,5x14,7. Sehr seltenes Büchlein in guter sauberer Erhaltung (wie neu). 18,00 EUR, #64 [bk]

Rübezahl. Sagen und Schwänke von Rübezahl dem Herren des Riesengebirges. Für die Jugend bearb. v. Paul Arndt. Loewes Verlag Ferd. Carl Stuttgart 16.Aufl. o.J. (etwa 1905). Mit 4 Bunt-, 9 Voll- u. 30 Textbildern. Leinen mit sehr schönem farbig geprägtem Titelbild, 195 S., Farbschnitt. 14x19. Sehr schönes altes Buch in guter Erhaltung. 25,00 EUR, #203 [Bell][KiB] [bk]

Rückert, Friedrich. Die Weisheit des Brahmanen. Ein Lehrgedicht. Verlag S. Hirzel, Leipzig 1881. 11.Aufl. Leinen, dekorativer goldgeprägter Deckel u. Rücken, kräftiger Goldschnitt, 702 S. 12x18. 15,00 EUR, #229 [bk][e]

Rückert, G. Heitere Erzählungen aus dem Schneiderleben. G. u. K. Rückert Verlag, Nürnberg 1925. Halbleinen, 104 S., zahl. Illustrationen. 12,5x16. Seltenes Buch! 15,00 EUR, #136 [Bell][Textil][bk]

Rüdiger, M. Gott mit dir. Freundesworte für stille Stunden. Verlag Fr. Bahn, Schwerin i. M. (um 1895). Druck: Ernst Kaufmann, Lahr. Leinen, Deckel mit eingeprägtem, sehr dekorativem Jugendstilmotiv, Titel u. Rücken Goldprägung, Rotschnitt, Schmuckvorsätze, 72 S. Druck in blauer Farbe mit zahlr. schönen Vignetten der Zeit, 5 Bildtafeln, vorn auf dafür vorgesehenem Blatt ganzseit. priv. Widmung vom 29.3.1896. 14x19,5. Lyrikband. Minna Rüdiger, geb. Waack *1841 Lübeck, †1920 Lübeck, war Ehefrau des Pastors Johannes Rüdiger in Neustrelitz und Hinrichshagen. 18,00 EUR, #8 [bk]

Rüthlein, Heinrich. Wachstubengeschichten. Mit farb. Zeichnungen von Hartmuth Pfeil. L. C. Wittich Verlag, Darmstadt 1941. Farbig illustr. Ppbd., 130 S. mit zahlr. sehr schönen farb. Zeichnungen. Die vierfarbigen Ätzungen besorgte die graphische Kunstanstalt Fritz Haußmann, Darmstadt. Das deutsche Institut für Volkskunde und Arbeitsbildung, Darmstadt, stellte verschiedene Originalwerkstücke für die Anfertigung der Zeichnungen zur Verfügung. 14,5x21. Heinrich Rüthlein (1886-1949), Darmstädter Heimatschriftsteller, hessischer Mundartdichter. "Wachstubengeschichten" ist in hessischer Mundart verfaßt und beschreibt Begebenheiten beim Militär um 1900 in der Residenzstadt Darmstadt. 15,00 EUR, #233 [Bell][Mundart][Darmstadt]

Ruhkopf, Karl. Der tolle Assessor - Ein Roman aus dem vormärzlichen Königreich Hannover. Richard Hermes Verlag, Hamburg 1921. Leinen, 400 S. An den Kapitalen etwas beschädigt, leicht leseschief, Papier materialbedingt nachgedunkelt. 12,5x18,7. Seltenes Buch! 12,00 EUR, #48 [Bell][Hannover][bk]

Ruhland, Christine: Wenn die Friedensglocken läuten. Kriegs- und Familien-Roman. 2 Bände. Der 2. Band trägt den Untertitel: Des Krieges Segen. Verlag des "Buch-Roman" Oskar Meister, Werdau 1915. Illustr. Leinen mit Goldprägung, 466 + 476 S. Bände wiegen über 1 kg. 14x21. Zusammen 25,00 EUR, #425 [bk]

Russel, John. Klippen im Korallenmeer. Novellen. Adolf Sponholtz Verlag, Hannover 1.-5. Tsd. 1925. Autoris. Übers. aus d. Amerikan. v. Lisa H. Löns. Sehr dekorativer Leineneinband, 216 S. 14,5x21. 12,00 EUR, #183 [bk]

de Rougemont, Louis : Tredive Aar blandt de Vilde - Populærvidenskabelige Rejse-Eventyr med Illustrationer fra Engelsk ved O. F. Ritto. Verlag: „Frem“ Det Nordiske Forlag, KjØbenhavn 1900. Buch in Dänisch. Originalausgabe der „Reiseabenteuer des Louis de Rougemont“. Deutscher Titel: Dreißig Jahre unter den Wilden. Rotbraunes Leinen, Deckel mit dekorativer Goldprägung, 182 S. mit zahlr. schönen Zeichnungen. Eine Doppelseite hat sich gelockert, sonst gut. 15,5x21,5. Das Buch ist ein Beispiel für literarische Fälschung. Der Autor, Louis De Rougemont (12. November 1847 - 9. Juni 1921), eigentl. Henri Louis Grin, hat keine der beschriebenen Abenteuer erlebt. Im Jahr 1898 fing er an, unter dem Namen Louis de Rougemont über seine erfundenen Abenteuern in der britischen Zeitschrift „The Wide World Magazine“ zu schreiben. Er beschrieb seine angeblichen Heldentaten auf der Suche nach Gold und Perlen in Neuguinea und behauptete, 30 Jahre mit Aborigines im australischen Outback gelebt haben und dass der Stamm mit dem er gelebt habe, ihn als Gott verehrte. Er behauptete auch, der Gibson Expedition von 1874 begegnet zu sein. 25,00 EUR, #75 [Australien][Bell][bk]

von Saar, Ferdinand. Doktor Trojan / Conte Gasparo / Sündenfall - Drei Novellen. Mit dem Bildnis des Dichters herausgegeben von Jakob Minor. Max Hesse's Verlag, Leipzig o.J. Vorn sauberer Namenseintrag und Datierung 1916 mit Bleistift. Graublaues Leinen mit Illustration der Zeit, 113 S., 1 Porträttafel. Zu jeder Novelle ein Vorwort des Herausgebers. 11,5x16,7. Ferdinand von Saar darf neben Marie von Ebner-Eschenbach als der bedeutendste realistische Erzähler der österreichischen Literatur des ausgehenden 19. Jahrhunderts gelten. Seine Werke zeichnen sich durch humanistisches Ethos und Sozialkritik aus. [Wikipedia] Seltene Ausgabe. 12,00 EUR, #181 [bk][fbl]

Sachs, Hans. Hans Sachs in einer Auswahl seiner Gedichte, Schwänke und Dramen hrsgg. u. Einleitung v. Richard Zoozmann. Reihe Bücher der Weisheit und Schönheit hrsgg. v. Jeannot Emil Freiherr von Grotthuss. Verlag Greiner und Pfeiffer Stuttgart 1.-5. Tsd. (ca. 1905). Buchschmuck Franz Stassen. Leinen, 247 S. Einband mit kleiner Läsur am ob. Kapital, Ecken etwas gestaucht, vorn Namenszug mit Rotstift. 15x19,5. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #108 [bk]

Sacks, Woldemar. Kabarett des Lebens. Verlag Curt Müller, Leipzig 1.-6. Tsd. (um 1915). Halbleinen, 96 S., 1 Abb. Vorn biographische Skizze des Verlags. 12,5x19. Gutes sauberes Expl. 12,00 EUR, #108 [bk]

von Saltzwedel, Hans. Der schwarze Lupno. Roman. Die Buchgemeinde, Berlin, o.J. Halbleder, dekoratives Rückengold, 388 S. Einband mit Lagerspuren. 15,00 EUR, #146

Samarow, Gregor: Das Erbe Kaiser Wilhelms I. Historischer Roman aus der Gegenwart (3 Bände). Band I: Die gelbe Gefahr / Band II: Sieg in China / Band III: Wieder daheim. Schlesische Verlags-Anstalt v. S. Schottlaender, Breslau 1903. 2. Aufl. Halbleinen, Schnitt marmoriert, 272/274/288 S. An den Rücken Reste von Rückenschildern, sonst gut. 13x19. Bände wiegen zus. über 1,2 kg. Sehr selten! 85,00 EUR, #P1 [bk]

Sander, Ulrich. Der Mittwochnachmittag. Roman. Adam Kraft Verlag, Karlsbad, Leipzig 1940. 1.Auflage. Leinen, 278 S. 13x20. Gepflegtes Exemplar. 8,00 EUR, #490

Santen, Gustav von. Der Freischärler - Roman aus dem deutsch-französischen Kriege (1870/71). Erfurt, Verlag Friedr. Kirchner, ca. 1900. Halbleinen (älterer Buchbinder-Eb.), 510 S. 13,5x19. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #470 [bk]

Sarcey, Francisque. Die Belagerung von Paris. Eindrücke und Erinnerungen. Aus d. Französ. v. A. Tuhten. Druck u. Verlag Phillip Reclam jun. Leipzig, o.J. Reihe "Miniaturausgaben in eleganten Ganzleinenbänden". Blaues Leinen, 320/14 S. Mit Vorrede des Verfassers. Nur alter Name auf Titel (dat. 1913), sonst gut. 10x14. 12,00 EUR, #320 [Bell][Minibuch][Geschichte][bk]

Sax, Karl. Befreiung. Gedichtband von Karl Sax. Druck und Verlag von Arnold Bopp & Cie., Zürich, (um 1917). Halbleinen, 4 Bll., 120 S. Vorbesitzervermerke auf Vorsatz u. Vorblatt, nur geringgradige Benutzerspuren. 13,5x20,5. Der Gedichtband enthält interessante Gedichte zu folgenden Themen (Inhaltsverzeichnis): Thema, Sehnsucht; Liebe; Erde; Menschen; Kampf; Spruchdichtung; Weisheit; Gott; Der Krieg. Sax äußert sich u.a. zu Gott, Moses, Kanada, Nietzsche, zum 1. Weltkrieg, zu Selbstzweifeln. Sehr seltenes Buch. 25,00 EUR, #P72 [bk]

Sazenhofen, A. von. Die Brüder. Eden-Verlag, Berlin 1935. Sammlung Neue Frauenromane Band 36. Graues Leinen, OU mit Umschlagzeichnung v. Felix Kube, 254 S. Im Vorsatz überklebter Name, Namenszug auf erster Textseite, sonst gute Erhaltung. Seltenes Buch. 13x19. 25,00 EUR, #P63 [bk]

Schaching, Otto von [das ist Victor Martin Otto Denk] : Der Held von St. Amarin. Erzählung aus den Vogesen. Volks- u. Jugendschriften-Verlag Otto Manz, München, [um 1915]. Leinen, Goldprägung auf Deckel und Rücken, dekorative Wappen-Vorsätze, 176 S. Kapitel: Masure, Russe und Pole. Der Leutnant. Wassiljewitsch Brjussow. Die Russen in Ostpreußen. Zlowatzki der Landstreicher. Im Walde. Im Hause des Philipponen. Beim Förster. Hindenburg. Die Schlacht von Tannenberg. Ratten und Mäuse. 14,5x21,5. Victor Martin Otto Denk * 22. Juni 1853 in Deggendorf; † 9. Januar 1918 in Regensburg, führte den Künstlernamen Otto von Schaching. - Gepflegtes Exemplar, nur Stempel auf Titel, sonst fast wie neu! Seltenes Buch! 25,00 EUR, #3 [Weltkrieg][Bell]

Schaching, Otto von [das ist Victor Martin Otto Denk] : Der Rappe von Dinant. Erzählung aus dem Maastal. Volks- u. Jugendschriften-Verlag Otto Manz, München, [um 1915]. Leinen, Goldprägung auf Deckel und Rücken, dekorative Wappen-Vorsätze, 179 S. 14,5x21,5. Victor Martin Otto Denk * 22. Juni 1853 in Deggendorf; † 9. Januar 1918 in Regensburg, führte den Künstlernamen Otto von Schaching. - Gepflegtes Exemplar, nur Stempel auf Titel, sonst fast wie neu! Seltenes Buch! 25,00 EUR, #3[Weltkrieg][Bell]

Schaching, Otto von [das ist Victor Martin Otto Denk] : Der Rattenfänger von Tannenberg - Erzählung aus dem Masurenland. Volks- u. Jugendschriften-Verlag Otto Manz, München, [um 1915]. Leinen, Goldprägung auf Deckel und Rücken, dekorative Wappen-Vorsätze, 179 S. 14,5x21,5. Victor Martin Otto Denk * 22. Juni 1853 in Deggendorf; † 9. Januar 1918 in Regensburg, führte den Künstlernamen Otto von Schaching. - Gepflegtes Exemplar, nur Stempel auf Titel, sonst fast wie neu! Seltenes Buch! 25,00 EUR, #3 [Weltkrieg][Bell]

Schaching, Otto von [das ist Victor Martin Otto Denk]: Die Franktireurs von Diest - Erzählung aus Belgien. Volks- u. Jugendschriften-Verlag Otto Manz, München [1915]. Broschur, Block unbeschnitten, 191 S. Einband etwas geblichen, altersgemäß gutes Exemplar. 14,5x21. Victor Martin Otto Denk * 22. Juni 1853 in Deggendorf; † 9. Januar 1918 in Regensburg, führte den Künstlernamen Otto von Schaching. - Seltenes Buch! 25,00 EUR, #200 [Weltkrieg][Bell][e][bk]

Schaching, Otto von [das ist Victor Martin Otto Denk] : Gott strafe England! Vaterländische Erzählung. Volks- u. Jugendschriften-Verlag Otto Manz, München, [um 1916]. Leinen, Goldprägung auf Deckel und Rücken, dekorative Wappen-Vorsätze, 179 S. 14,5x21,5. Victor Martin Otto Denk * 22. Juni 1853 in Deggendorf; † 9. Januar 1918 in Regensburg, führte den Künstlernamen Otto von Schaching. - Gepflegtes Exemplar, nur Stempel auf Titel! 25,00 EUR, #3 [Weltkrieg][Bell]

Schanz, Frida. Feuerlilie – Eine Erzählung für Mädchen von Frida Schanz. Mit 4 Tonbildern nach A. Zick. Loewes Verlag Ferdinand Carl, Stuttgart (um 1900). Leinen mit dekorativem Einband, 152 S. + 8 S. illustrierte Verlagsanzeigen. Nur alter Namenseintrag im Vorsatz, sonst antiquarisch gutes Exemplar. 12,5x18,5. 15,00 EUR, #139 [bk]

Schanz, Frida. Mein Weg. Balladen Gedichte Sprüche. Gesamtausgabe in einem Bande fürs deutsche Haus. Verlag Velhagen & Klasing, Bielefeld u. Leipzig 1919. Rotes Leinen, 281 S. Rücken geblichen, Gewebe im hinteren Scharnier ca. 5 cm aufgetrennt, Bindung aber fest, sonst sauberes Expl. 13x20. Frida Schanz (16.05.1859 - 17.06.1944) verfaßte vor allem Kinderbücher. Vorn eingedruckt: In jener Wegeswende, wo der Blick vom Zeitlichen ins Zeitlose geht, widme ich diese Auslese meines potischen Schaffens in herzlicher Freundschaft der Gattin meines Verlegers, Frau Magdalene Klasing in Bielefeld – 16. Mai 1919. Frida Soyaux-Schanz. - Seltenes Buch. 8,00 EUR, #124 [bk]

Schanz, Frida. 2 Bände: 1. Band: Gastgeschenk (Sprüche). Geleitwort: Hans Caspar von Zobeltitz. 75 S. 2. Band: Besonnte Strecke (Gedichte, Balladen, Legenden, Erzählungen in Versen). Geleitwort: Paul Oskar Höcker. 208 S., 1 Bildnis der Dichterin. Verlag Velhagen & Klasing, Bielefeld u. Leipzig 1928. Beide Bände blaues Leinen mit Goldprägung, im Originalschuber. 12,5x19. Frida Schanz, 16.05.1859 – 17.06.1944, verfaßte vor allem Kinderbücher. - Seltenes Buch. 18,00 EUR, #258 [bk]

Scheffel, Fritz. Vom barocken Frauenzimmer. Eine Auslese, eigenwillig und echt, aus Liebesakademien, Frauenzimmer-Lexiken, Moritaten, Sammlungen und anderen zeitgenössischen Werken, die der deutsche Barock hinterließ, von Fritz Scheffel. Mit reichem Bild- u. Buchschmuck v. Paul Neu. Gebr. Richters Verlagsanstalt, Erfurt 1938, 2. Aufl. 11.-18. Tsd. Roter Pappband mit Goldprägung, gebunden, 160 S. Druck schwarzer Text u. rote Illustrationen. Goldprägung etwas verblaßt. Ungewöhnliches Format 7,5x15 cm. 8,00 EUR, #255 [Miniaturbuch][Bell][bk][e]

Schenk, Aloys. Schloß Schadeck. Baunach. Eine Ritter- und Liebesmär. Verlag von A. Schenk, Baunach u. A. Metzner, Bamberg (1912). Halbleinen, 101 S. mit zahlr. Vignetten. 12,5x18,3. Hinten mit Erklärungen regionaler Begriffe und geschichtlicher Zusammenhänge und ein Nachwort zum Inhalt der Dichtung. - Sehr selten. 25,00 EUR, #444 [bk]

Scheyer, Moritz. Schrei aus der Tropennacht. 18 Erzählungen. Verlag Georg Müller, München 1926. Halbleinen, 218 (13) S. Hinten Bücherverzeichnis des Verlages. 11x18. 8,00 EUR, #17

Schiller, Julius : Auf der Hallig - Ein Bild aus dem deutschen Strandleben. Für die Jugend bearbeitet von Julius Schiller. Mit vier Bildern von Ludwig Löffler. Verlag von Eduard Trewendt, Berlin. Dritte Auflage, o.J. (um 1890 - die erste Ausgabe erschien 1868). Jugendbibliothek 43. Band. Fester Einband, gebunden, mit Deckelillustration, 126 (2) S. Deckel mit leichtem Anflug von Altersbräune, gepflegtes Exemplar. 11x17. Seltenes Buch! 20,00 EUR, #357 [bk]

Schischkow, W. J. Der Taigawolf und andere Novellen. Rudolf R. Zech Verlag, o.O. (um 1947). Halbleinen, 205 S. Einbandzeichnung: Karl Schreiter. Mit einem Vorwort von I. R. Stempel auf Titel u. Vorsatz, leichter Anflug von Lichtbräune, sonst gut. 14x20,5. Der sibirische Autor (geb. 1873) berichtet vieles aus eigenem Erleben u. schildert bildhaft Natur u. Menschen Sibiriens. Auswahl von fünf sibirischen Erzählungen aus der Zeit von 1913 bis 1927: Enttäuschung; Liebe in der Taiga; Habgier; Der Taigawolf; Schneesturm. 12,00 EUR, #45 [bk]

Schlemmer, Richard. Feindliche Stadtregenten - Roman aus dem spätmittelalterlichen Budissin. Buchschmuck von Rudolf Warnecke, Bautzen und vom Verfasser, zum Teil nach dem Schreiberschen Stadtplan von Budissin. Verlag Peter J. Oestergaard, Berlin-Schöneberg 1931. Halbleder mit dekorativer Rücken-Goldprägung u. goldgeprägter Deckelvignette (Wappen mit der Schrift „Trutz um Recht“), 1 Frontispitz, 484 S. 13x19. 15,00 EUR, #181 [Bautzen][Bell]

Schloemp, Felix. Der Allotria Kientopp. Die lustigsten Witz-Lichtspiele, abgekurbelt von Felix Schloemp. Mit Umschlagzeichnung und Kapitelvignetten von Walter Trier. Carl Henschel Verlag, Berlin 1914. Henschels lustige Bücher. Ppbd., 206 S. Gegenüber dem Titelblatt das farbige Umschlagbild vom Schutzumschlag einmontiert. Buch etwas leseschief, etwas lichtgebräunt. 11x16,3. Sehr seltenes humoristisches Buch zum Film der frühen Jahre. 18,00 EUR, #476 [bk]

von Schmid, Hermann. Der Kranz am Marterl und andere oberbayrische Erzählungen. (enthält noch: Das Bombardement von Schärding). Verlag v. Friedrich Rothbarth, Leipzig u. Bern. Rothbarths Handbibliothek o.J. Halbleinen, 160 S. Buch gute Erhaltung, seltenes Buch. 12,5x18. 15,00 EUR, #292 [Bayern][Bell][bk][e]

Schmiderer, Johann. Vom Singen der Achen. Gedichte. Meinem Heimatlande Salzburg gewidmet. Verlagsbuchhandlung „Styria“, Altötting (ca. 1930). Broschur, 105 (3) S., 1 Frontispiz. Auf Vortitel ausgestrichener Namenseintrag u. alte private Widmung (dat. 1947), nur gerinfügige Lagerspuren, insgesamt gut. 12x17. Die Gedichte sind in drei Gruppen geordnet: Der Achen Singen zum Preise der Heimat; Der Achen Singen zu Gottes Ehr'; Singsang der Achen. Sehr seltenes Buch. 18,00 EUR, #149 [bk]

Schmidt, Maximilian. Doppelband : I. Teil (13.-15. Tausend): Die Jachenauer in Griechenland - Eine Erzählung aus der Zeit der bayerischen Expedition nach Griechenland 1832 / Meister Martin - Lebensbild aus dem Böhmerwald. Zwei Volkserzählungen. Mit einem Lied mit Noten: Das Lied von der Jachenau. Componiert und gedichtet von Ferd. Feldigl, Lehrer in der Jachenau // II. Teil (11.-13. Tausend): Der Bubenrichter von Mittenwald - Kulturbild aus dem bayerischen Hochgebirge / Maria Pettenpeck - Historische Erzählung. H. Haessel Verlag, Leipzig (1888). Halbleinen, 239 (1)/263 S. mit Illustrationen im Text. Einband teils mit leichteren Läsuren, teils leicht lagerfleckig, etwas schief gelesen, Papier an den Innengelenken leicht aufgesprungen (aber noch fest in der Bindung), etwas leseschief. 12,5x19. Maximilian Schmidt, genannt Waldschmidt, bayerischer Heimatschriftsteller (*25. Februar 1832 in Eschlkam (Oberpfalz) im Bayerischen Wald; † am 8. Dezember 1919 in München). Wegen seines Interesses an Volkstrachten wurde er auch „Kostüm-Schmidt“ genannt. - Seltenes Buch. 18,00 EUR, #97 [Bell][Bayern][bk]

Schmidt, Maximilian. Hancicka - Das Chodenmädchen. Ein Kulturbild aus dem böhmisch-bayrischen Waldgebirge. Verlag des Vereins der Bücherfreunde, Berlin 1893. Leinen mit Rückengold, Deckel Blindprägung, XV/308 S. Mit Vorwort v. Dr. Max Oberbreyer zu Maximilian Schmidt. Vorn alter Vorbesitzername, geringfügige Altersspuren, leicht leseschief. 15,00 EUR, #460 [Bell][Bayern][bk]

Schmidtbonn, Wilhelm. Der Wunderbaum. Dreiundzwanzig Legenden. Verlag: Egon Fleischel & Co., Berlin 1913. Graues Leinen, Rücken durch Feuchtigkeit etwas angebräunt, innen gut, 208 S., 6 Bll. 12,5x19. Seltene Erste Ausgabe. 8,00 EUR, #439 [bk]

Schmitt, Ernst. Das tolle Jahr. Ein Roman aus der Revolutionszeit 1848. Eugen Diederichs, Jena 1927, 1.-3. Tsd. Leinen, 238 S., 1 Bl., Deckel mit schwarzem Buchschmuck - Einbandzeichnung von Max Thalmann. Ehemal. Bibl.-Expl. mit Stempel hinter der Titelseite, Rückenschild, Eb. mit farblosem Lack sauber überzogen - insgesamt gutes Explar. 13x20. 8,00 EUR, #P54 [Geschichte][Bell][bk]

Schmitz, Oskar A. H. "Wenn wir Frauen erwachen..." Ein Sittenroman aus dem neuen Deutschland. Motto (aus einem alten Vogelbuch): Das Lied des Männchens hat ungefähr folgende Strophe: "zirri zirri zirri, diödel zinkwi, zizijäh zitzijäh". Der Gesang des Weibchens ist ein schlichtes "tütt". Verlag Georg Müller, München u. Leipzig 1913. 6.Aufl. Dekoriertes Leinen, Rotschnitt, XII/566 (10) S. Mit Vorrede des Verfassers. Seltenes Buch in sehr guter Erhaltung. 13x19. Buch ist 4,5 cm dick. 35,00 EUR, #369 [bk][fbl]

Schön ist der Mutter liebliche Hoheit ...“. Deutsche Muttergedichte aus zwei Jahrhunderten. Gesammelt u. hrsgg. v. Margarete Bruch u. Toska Lettow. Verlag Braune Bücher Berlin Carl Rentsch, o.J. (um 1935). Leinen, 104 S. Schnitt u. Eb. Anflug von Altersbräune. 15,5x21. 15,00 EUR, #405

Schönherr, Karl. Aus meinem Merkbuch. 12.-15. Tsd. Verlag v. L. Staackmann, Leipzig 1911. Leinen, 188 S., 2 Bll. 12,5x18,5. Karl Schönherr (* 24.2.1867; † 15.3.1943) war Arzt und Schriftsteller. Er erhielt 1908 das Ritterkreuz des Franz-Joseph-Ordens, 1908 Bauernfeld-Preis, 1908 den Deutschen Staats-Schiller-Preis, 1911, 1917 u. 1920 den Grillparzer-Preis. - Gutes Exemplar. 8,00 EUR, #17

Schönhoff, Heinz-Oskar. Die Felsenadler von Dagestan. Franckh‘sche Verlagshandlung Stuttgart 1938, 6.-9. Tsd. Mit 12 Tafelbildern nach Zeichnungen u. Radierungen v. Th. Horschelt u. Gr. Gagarine sowie einer Karte von Kraus. Rotes Leinen, mit dem seltenen farbig illustr. OU, 191 S. Nur Schutzumschlag leichte Randläsuren u. kleiner Rückstand von entferntem Preisaufkleber, Buch selbst tadellos. 14x20. Erzählung aus dem Kaukasus. Heinz-Oskar Schönhoff schildert die Geschichte der Kämpfe zwischen den Russen und den kaukasischen Bergvölkern aus genauer Kenntnis des Landes, seiner Menschen und ihrer Sitten geschichtlich wahr, dabei abenteuerlich und voller Spannung. Die Bilder des Buches sind zeitgenössischen Quellen entnommen, machen die Art der Kampfesführung und ihre Aufgaben deutlich und geben dem Buch einen besonderen kulturgeschichtlichen Wert. (Klappentext). 18,00 EUR, #89 [Bell][Kaukasus][bk]

Schönhoff, Heinz-Oskar. Um ein Stück Afrika. Junge Generation Verlag, Berlin-Steglitz, o. J. Farbig illustr. Ppbd., 94 (2) S. mit zahlr. Zeichnungen von K. J. Blisch. Vorn kurze priv. Widmung (1938). Deckel mit kleinen altersbedingten Läsuren im Gelenk, Papier stellenweise etwas gebräunt, hinterer Deckel mit Leimspur, insgesamt noch ordentlich. 11,5x18,5. Jugendbuch zu den Kämpfen der Italiener in Eritrea bzw. Äthiopien gegen die abessinische Armee. Sehr selten. 18,00 EUR, #124 [Afrika][Bell][bk]

Schoepp, Meta. Mein Junge und ich. Erzählung. Concordia Deutsche Verlags-Anstalt Berlin 1910. Halbleinen, 140 S. + 8 S. Verlagsanzeigen. Etwas leseschief, Deckel leicht lichtgebräunt, altersgem. Lagerspuren, sonst gut. 12,5x18. Seltenes Buch. 8,00 EUR, #309 [bk]

Schöttler, Horst. Zwischen zwei Kriegen 1870-1914. Roman. Verlag v. L. Staackmann, Leipzig 1915. Leinen mit gerundeten Ecken, 341 S. Farbkopfschnitt. Dekorierter Rücken mit Goldprägung, Einband minimale Lagerspuren, sonst gut. 12,5x18,5. Seltenes Buch. 18,00 EUR, #369 [bk]

Schreckenbach, Paul. Eiserne Jugend. Ein Burschenschaftsroman aus Jena. L. Staackmann, Leipzig 1933, 42.-46. Tsd. Leinen, 382 S. Alte priv. Widmung im Vorsatz (dat. 1933), sonst gut. 13x18,3. 18,00 EUR, #140

Schrickel, Leonhard. Hille Bobbe. Roman. Lesegemeinschaft für das gute deutsche Buch, Weimar 1925. Grünes dekoriertes Leinen mit Einbandzeichnung von Max Kahlke in Glückstadt, 362 S. Nur Namenszug im Spiegel, sonst gut. 13x19,5. 15,00 EUR, #309

Schröder, Rudolf Alexander. Heilig Vaterland. Kriegsgedichte. Insel-Verlag Leipzig 1914. Erste Ausgabe. - Nicht in der Schröder-Bibliographie von Adolph. Broschur, 39 S. Hinten Lied mit Noten (Deutscher Schwur). Nur Umschlag mit Lagerspuren. 12,5x18,5. Mit einem Beilageblatt: Dichtungen von Rudolf Alexander Schröder im Insel-Verlag zu Leipzig. 6,95 EUR, #P21 [bk]

Schrott-Fiechtl, Hans. Bergblüh - Tiroler Geschichten. Mit Geleitwort von Dr. Hanns Martin Elster. Herder & Co., Freiburg im Breisgau 1922. Halbleinen mit hübscher Deckelillustration von Rieder-Schwaz und dekorativem Buchrücken, 4 Bll., 176 S. 13x18,7. 15,00 EUR, #160 [Tirol][Bell]

Schubart, Arthur : Tier und Weib. Verlag von Adolf Bonz & Comp., Stuttgart 1930. Gelbes Leinen mit eingeprägter zweifarbiger Illustration von Irmgard von Freyberg (nackte Frau auf schwarzem Bock reitend), 247 S. Nur kleine Verfärbung am oberen Rand von hinteren Deckel, Stempel im Vorsatz, sonst gutes Exemplar. 12,5x18,5. Arthur Schubart (1876-1937), bayerischer Jurist und Schriftsteller. Irmingard (auch Irmgard) von Freyberg, Scherenschneiderin und Schattenspielerin (16.1.1907 in München - 29.3.1985 in Sommerhausen). 25,00 EUR, #207 [bk]

Schubart, Arthur: Vom Weibe - Bunte Geschichten von Arthur Schubart. Verlag von Adolf Bonz & Comp., Stuttgart 1932. Illustrierter Leinen-Band von Titelbild von Fritz Luther (München), 224 (4) S. 13x20. Nur Stempel im Vorsatz, sonst gepflegtes Exemplar dieses seltenen Buches. 75,00 EUR, #391 [bk]

Schütz, Julius Franz. Die Liebe der fünf Soldaten. Novellen. Eingeleitet v. Dr. Friedrich Pock. Im Verlag „Das Bergland-Buch“ Deutsche Vereins-Druckerei Graz 1933. EA. Rot/schwarzes Leinen, 294 S., 1 Frontispiz mit Bild des Autors. 11,5x18. 18,00 EUR, #286 [bk]

Schulte vom Brühl, Walther. Helinor. Eine Dichtung [Gedichte]. Berlin, Concordia Deutsche Verlagsanstalt Hermann Ehbock, 1908. EA. Weinrotes Halbleinen, 164 S., 2 Bll. Alte priv. Widmung im Vorsatz (1920) sonst guter Zustand. 12x18. Walther Schulte vom Brühl (d. i. Heinrich Walther Schulte-Heuthaus) 1858-1921. - Seltenes Buch. 25,00 EUR, #489 [bk]

Schulte, Rob. Werner. Der heimliche Abend / Lyrik / Abschied / Eine Szene / Hans Trutzing / Epistulae. Verlegt bei Oesterheld & Apel, Charlottenburg 1922. Mit Illustr. v. Willy Schäfer. Illustr. Ppbd., 62 S. 17x23,5. Inhalt: 1) Der heimliche Abend – Lyrik – Ein Bekenntnis zur Welt 2) Abschied - Eine Szene (Vorspiel zu einem Hohen Lied der Liebe) 3) Des Hans Trutzing, Kaiserlichen Hauptmanns, epistulae an sein ehelich Weib – Annis Domimi 1524/25. - Seltenes Buch. 15,00 EUR, #334

Schulze-Smidt, B. Inge von Rantum - Eine Sylter Novelle. Verlag W. Groos Kgl. Hofbuchhandlung (L. Meinardus), Coblenz 7. Aufl. 1906. Blaues Leinen mit hübscher goldgeprägter Deckel- u. Rückenillustration von Caspari, Lesebändchen, marmorierter Schnitt, 304 S. 12x16,5. Bernhardine Cornelie Wilhelmine Schulze-Smidt (* 19. August 1846 auf Gut Dungen bei Bremen; † 16. Februar 1920 in Bremen) war eine deutsche Schriftstellerin. Sie schrieb zuerst unter dem männlichen Pseudonym Ernst Oswald und seit 1883 unter ihrem eigenen Namen.Inga von Rantum“ ist ihr erster Roman(erschien 1881). - Ein hübsches kleines Büchlein, gepflegtes Exemplar. 15,00 EUR, #153 [Bell][Sylt][e][bk]

Schumacher, Hubert: Kleine Volksgeschichten. Gesammelt von Hubert Schumacher. 4. Band. Dritte Auflage. Mit fünf Bildern. A. Laumann'sche Verlagsbuchhandlung, Verleger des heiligen Apostolischen Stuhles, Dülmen i. Westf., 1925. Rotes Leinen, Schmuckvorsätze, 144 S. + Bildtafeln. Vorn alter handschriftl. Vorbesitzereintrag, Papier im Falz zwischen Frontispiz u. Titelblatt getrennt. 12x17,3. 8,00 EUR, #518 [bk]

Schupp, Ottokar : Das Nationaldenkmal auf dem Niederwald - Eine Erzählung für die deutsche Jugend und das Volk von Ottokar Schupp. Mit vier Abbildungen. Stephan Geibel Verlag, Altenburg 1905. Erste Auflage, zweiter Abdruck. Hornsche Volks- und Jugendbibliothek, Nr. 147. Fester Einband mit Deckelillustration, gebunden, 120 S. Deckel nur leichter Anflug von Altersbräune, gutes Exemplar. 11,5x15,5. Ottokar Wilhelm Schupp (* 25. August 1834 in Grebenroth; † 1. Mai 1911 in Wiesbaden-Sonnenberg) war Pfarrer und Volksschriftsteller. Da nach seinem Tode nur wenig von ihm erschien, sind seine Bücher heute vor allem in gutem Erhaltungszustand kaum noch zu finden. Seltenes Buch! 25,00 EUR, #P19 [bk]

Schupp, Ottokar : Joseph in Ägypten - Ein Lebensbild, der deutschen Jugend und dem Volke dargestellt von Ottokar Schupp. Mit vier Abbildungen. Stephan Geibel Verlag, Altenburg. Julius Niedner Verlagshandlung, Wiesbaden 1883. Hornsche Volks- und Jugendbibliothek, Nr. 132. Fester Einband mit Deckelillustration, gebunden, 104 S. Gutes Exemplar. 11,5x15,5. Ottokar Wilhelm Schupp (* 25. August 1834 in Grebenroth; † 1. Mai 1911 in Wiesbaden-Sonnenberg) war Pfarrer und Volksschriftsteller. Da nach seinem Tode nur wenig von ihm erschien, sind seine Bücher heute vor allem in gutem Erhaltungszustand kaum noch zu finden. Sehr seltenes Buch! 25,00 EUR, #533 [bk]

Schupp, Ottokar : Unter den Falschmünzern - Jugenderinnerungen eines altern Herrn. Der Jugend und dem Volke erzählt von Ottokar Schupp. Mit vier Abbildungen. Stephan Geibel Verlagsbuchhandlung, Altenburg 1900. Horn'sche Volks- und Jugendbibliothek, Nr. 101. Fester Einband mit Deckelillustration, gebunden, 106 S. Gutes Exemplar. 11,5x15,5. Ottokar Wilhelm Schupp (* 25. August 1834 in Grebenroth; † 1. Mai 1911 in Wiesbaden-Sonnenberg) war Pfarrer und Volksschriftsteller. Da nach seinem Tode nur wenig von ihm erschien, sind seine Bücher heute vor allem in gutem Erhaltungszustand kaum noch zu finden. Sehr seltenes Buch! 25,00 EUR, #P19 [bk]

Schwab, Gustav. Das Schloß in der Höhle Xa Xa. Druck u. Verlag Max Schauenburg, Lahr o.J. Volksbibliothek des Lahrer Hinkenden Boten. Pappe mit Leinenrücken, 48 S. Nur Stempel im Vorsatz, kleiner brauner Farbfleck am Rücken, sonst gutes Exemplar. 11x16. 8,00 EUR, #109 [bk]

Schwär, Oskar. Von deinem Leuchten träum' ich still. Novelle. Verlagsbuchhandlung Hermann Püschel, Dresden o.J. (30er Jahre). Illustr. Halbleinen, illustr. Deckel, 67 S. Gewidmet Herrn Bürgermeister Reinhold Thiem, Kurort Oybin. Sehr gut erhalten. 13x19. 18,00 EUR, #P1 [bk]

Schweizer, Joseph. Ich war gefangen. Erinnerungen eines Kriegstheologen von Joseph Schweizer, ehem. Offz.-aspirant im I.-R. 113. Frankes Verlag u. Druckerei Otto Borgmeyer 1938 (Erstausgabe). Eigentumsstempel des Autors. Broschur, Vorwort des Autors, 157 S. 12,7x18. Erinnerungen des Verfassers an seine Kriegsgefangenschaft in Frankreich, niedergeschrieben u. veröffentlicht 1918 als Kriegsinternierter in der Schweiz. 15,00 EUR, #108 [Weltkrieg][Bell][bk]

Schwerdt, Hans. Gedichte. Hrsgg. v. Karl Liebrich. Im Vertrieb der Friedrich Andreas Perthes A.-G., Gotha 1915. Mit Vorwort v. Dr. Karl Liebrich. Fester Einband mit Dekorpapierbezug, 55 S., 1 Frontispiz mit Foto von Karl Schwerdt. Nur Rücken etwas lichtgebräunt und Einband etwas lichtrandig, sonst gutes Exemplar. 13x19. 18,00 EUR, #P24 [bk]

Sealsfield, Charles (Karl Postl). Mit Lasso und Kriegsflinte durch Texas. Nach des Autors Kajütenbuch bearb. von Wilhelm Spohr. Verlegt bei Hermann Schaffstein in Köln am Rhein, 10.-12. Tsd., o.J. Schaffsteins Jugend- u. Volksbücher Band 50. Mit Vorbemerkung. Halbleinen mit farb. Deckelbild v. G.W. Roeßner, 133 (2) S. + mehrere farb. Bildtafeln mit Illustr. von A. Eckener. Vorbesitzervermerk im Vorsatz (dat. 1927), Einband etwas Altersbräune, kleine Läsur im Gelenk, insges. gut. 16x20,5. Charles Sealsfield, eigentlich Karl Anton Postl, (* 3. März 1793 † 26. Mai 1864) war ein österreichischer und US-amerikanischer Priester, protestantischer Pfarrer und Schriftsteller. Vieles erschien unter dem Namen Carl Postl. 12,00 EUR, #114 [bk]

Seelchens Heimat - Sechzehn Naturaufnahmen der Stätten, wo Agnes Günthers „Heilige und ihr Narr“ zu Hause sind. Dritte Auflage 1922. Verlag von J. F. Steinkopf in Stuttgart 1922. Orig.-Mappe mit 15 Fototafeln auf Kartonpapier (von 16, Nr. 14 fehlt) und ein Textblatt. 23,5x16 quer. 5,00 EUR, #11

Seidel, Ina. Neben der Trommel her. Gedichte. Berlin, Egon Fleischel & Co., 1915. Halbpergament mit vergold. Deckel- u. Rücken-Titel, 80 S., 4 Bll., mit Verlagsanzeige. Farbkopfschnitt. 15x21,5. Gute Erhaltung. Buch enthält Gedichte zum Krieg. 25,00 EUR, #438 [Bell][Krieg]

Seifert, Emmy: Jugendborn. Zwei Erzählungen: Spitzen-Trudel – von Frida von Kronoff / Aus Nürnbergs vergangenen Tagen – Erzählung von Emmy Seifert. Der Titel spricht zwar nur von 2 Erzählungen, tatsächlich ist aber eine dritte Erzählung in dem Bändchen enthalten: Der Geburtstagskuchen – Erzählung von Frida von Kronoff. Buch- und Kunstverlag Carl Hirsch, Konstanz / Kreuzlingen (schweiz), o.J. um 1935. Halbleinen mit schöner Deckelillustration, 64 S. 11,7x15,7. Gepflegtes Exemplar. Seltenes Buch! 15,00 EUR, #190 [Kronoff][Seifert][Nürnberg][Jugendborn]

Shakespeare : William Shakspere's sämmtliche Dramatische Werke in drei Bänden [Schreibweise so auf Titel]. Übersetzt von Schlegel, Benda und Voß. Einleitendes Vorwort von Max Moltke (Leipzig, Oktober 1882). Verlag Ph. Reclam jun. Leipzig o.J. (um 1882). Private Widmung im 1. Band (dat. 1891). Braunes Leinen mit schwarzer Blindprägung, Schnitt marmoriert, Schmuckvorsätze, 856+ 744+ 862 S. = 2662 S. Nur geringfügige Lagerspuren (Kanten etwas berieben, geringfügiger Einriß am oberen Kapital). 12x16,5. Bände wiegen über 1,6 kg. Zusammen 18,00 EUR, #133 [bk]

Shakespeare's dramatische Werke. 6 Doppel-Bände. Übersetzt von A.W. v. Schlegel und Ludwig Tieck, durchgesehen von Michael Bernays. Verlag Georg Reimer, Berlin 1871-1873. Halbleder, Rücken mit angedeuteten Bünden u. Goldprägung, zusammen mehr als 4300 S. 12x17. Antiquarisch ordentlicher Zustand, Ecken und Kanten etwas berieben, nur ein Band im Scharnier etwas angeplatzt - im Bücherschrank aber kaum auffällig. Zusammen 15,00 EUR, #105 [bk]

Siebe, Josephine: Drei aus Oberheudorf. Mit vier farbigen Vollbildern und 35 Textbildern von Prof. Hermann Stockmann. Herold-Verlag, Stuttgart 1940, 12. Aufl. Die Herold-Bücherei. Halbleinen, 184 S. Das auf dem Deckel aufmontierte Titelbild hat sich fast vollständig abgelöst, Einband lichtrandig, das hintere Vorsatzpapier im Gelenk getrennt, Stempel auf Vortitel, Papier innen gut und sauber. 14x20. 5,00 EUR, #338 [bk]

Sienkiewicz, Heinrich. Im Strudel. Roman. Deutsch von Sonja Placzek. Druck und Verlag J. Habbel, Regensburg (um 1910). Reihe: Heinrich Sienkiewicz Werke, 10. Band. Leinen mit Jugendstildekor, Schnitt marmoriert, 350 (2) S., Kapitelvignetten. 12x17,5. Seltenes Buch des Literatur-Nobelpreisträgers (1905) Henryk Sienkiewicz in guter Erhaltung (geschrieben 1910). 15,00 EUR, #139 [bk]

Sievert-Brausewetter, Gertrud. Zwischen zwei Welten. Roman eines Zirkuskindes. Von Gertrud Sievert-Brausewetter. Mitteldeutsche Verlagsgesellschaft, Leipzig o.J. Leinen, 231 S., Titel Goldprägung. Nur etwas leseschief. 12x17,5. 8,00 EUR, #215 [bk]

Siodmak, Kurt. F.P.1 antwortet nicht. Roman. Mit 11 Illustrationen von A. B. Henninger. 181 S. Verlag: Ernst Keils Nachfolger (August Scherl), Berlin 1931. Erste Ausgabe. Helles Leinen, 180 (1) S. + 11 Bildtafeln. Nur außen leichte Lagerspuren. 13x19. Der Roman bildete 1932 die Grundlage für den Science-Fiction-Film „F.P.1 antwortet nicht“ der UFA mit Hans Albers unter Regie von Karl Hartl. Das Kürzel „F.P.1“ steht für „Flugplattform 1“, ein schwimmender Flugplatz in der Mitte des Atlantik. 18,00 EUR, #P7 [Bell][SF]

Skowronnek, Richard. Ihr Junge. Roman. Verlag von J. Engelorn, Stuttgart 1902. Engelhorns Allgemeine Romanbibliothek, Salon-Ausgabe. Halbleinen, Leinenecken, dekorative Goldprägung auf Deckel u. Rücken, Rotschnitt, 159 S. Vorsatzblatt entfernt, alter Name auf Vortitelblatt, Buch mit Gbrsp. 12x18. 6,00 EUR, #221 [bk]

Solff, K. Schwere Bombe – Eine Lebensflugbahn in 9 Abschnitten von K. Solff. Illustriert von Fritz Koch-Gotha. Verlag Friedrich Rothbarth, Leipzig 1908, 1.-3. Tsd. Ppbd., 117 S. Durchgängig gereimt. Einband etwas angebräunt, Rücken oben und unten beschädigt, innen gut und sauber. 16x23,5. Kapitel: Der Familientag. Der Fahnenjunker. Der Fähnrich. Der Leutnant. Das erste Kommando. Die kleine Garniion. Der Adjutant. Der Hauptmann. Der Major. Sehr seltenes Buch, deshalb trotz der äußeren Beschädigung im Katalog. 15,00 EUR, #276 [bk][e]

Sörensen, Wulf. Freund Hein. Nordische Sprüche. Nordland-Verlag, Berlin 1940. Nordland-Bücherei Band 11. Ppbd., OU, 59 S. Der illustr. Schutzumschlag mit kleinem Randeinriß u. lichtgebräunt, Buch gut und sauber. 11,5x17. 15,00 EUR, #229 [bk]

Sörensen, Wulf. Freund Hein. Nordische Sprüche. Nordland-Verlag, Berlin 4.Aufl. 1941. Nordland-Bücherei Band 11. Ppbd., OU, 59 S. Nur der illustr. Schutzumschlag mit kleinem Randeinriß, Buch gut und sauber. 11,5x17. 8,00 EUR, #163 [bk]

Speckmann, Diedrich. Wolken und Sonne – Erzählungen. Verlag von Martin Warneck, Berlin, EA, 1924, 1.-10. Tsd. Halbleinen, Leinenecken, 289 S. Stempel auf Titel, sonst nur leichte Gbrsp., altersgemäß gut. 13x19. Handlungsort der Erzählungen ist überwiegend die Lüneburger Heide. 12,00 EUR, #67

Stahl, Marie. Der Sieger. Roman. Walther Berlinicke Verlag, Chemnitz 1919. Illust. Deckel, Rücken mit braunem Gewebeband überzogen, innen hersttellungsbedingt bräunliches Papier, sonst gut erhalten. 12,5x18,5. Marie Stahl ist das Pseudonym von Marie Dieckmann, geb. Stielow. - Sehr seltenes Buch. 18,00 EUR, #201 [bk]

Steiger, Willy. Mit Hurra zum Sinai. Irrfahrt einer Jugend. Carl Reissner Verlag Dresden, 2.Aufl. 1929. Leinen, 208 S. Vorbesitzer- u. Ausleihstempel auf Titel, Deckel u. Fußschnitt mit Wasserfleck, im hinteren Innendeckel an den Rändern Rücksände von Tesafilm. Noch akzeptables Leseexemplar (auch im Bücherregal sind die Mängel nicht erkennbar). 14x21. 6,00 EUR, #515 [Weltkrieg][Bell][bk]

Stein, Lola. Die Vestalin. Roman. Phönix-Verlag Carl Siwinna, Berlin 1919. Helles Leinen, etwas angebräunt, 296 S., 4 Bll., Blauschnitt. 12,5x19. Handlung spielt im alten Rom z. Zt. Cäsars. 8,00 EUR, #424 [bk]

Stellanus, Georg. (d. i. Georg Graf von Holtzendorff). Blau und Weiss. Erzählug 2. Band. Verlag: Fr. Wilh. Grunow, Leipzig 1901. Leinen mit sehr schöner Eb.-Gestaltung im Jugendstil, Titel Goldprägung, Schnitt marmoriert, 373 S. 12x18,3. 15,00 EUR, #P74 [bk]

Sterne, Laurence [Lawrence]. Yorick und Elisa. Tagebuch und Briefe. Ins Deutsche übertragen u. Einführung v. Dr. Karl Hellwig. Georg Müller, München 1927. Halbleinen mit farb. Buntpapierüberzug, 221 (2) S., 2 Bll. 11x17,7. Inhalt: Einführung; Yoricks Briefe an Elisa; Yoricks Tagebuch an Elisa; Laurence Sterne an Daniel Draper; Elsa Draper an Thomas Sclater; Briefe von Laurence Sterne aus den Jahren 1767 und 1768; Das Blumensträußchen; Briefe aus Paris an Frau und Tochter. 8,00 EUR, #P49

Sterneder, Hans. Frühling im Dorf. Tagebuch eines Besinnlichen. L.Staackmann Verlag, Leipzig, 6.-10. Tsd. 1929. Orangerotes Leinen mit Goldprägung, Kopfgoldschnitt, 268 S. 13,5x24,3. Gepflegtes Exemplar. 12,00 EUR, #57

Steuben, Fritz: Die Karawane am Persergolf. Eine abenteuerliche Kriegsfahrt durch die arabische Wüste. Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 1935, 11.-14. Tsd. Ziegelrotes Leinen, 188 S. mit Zeichnungen und Kartenskizzen von Willy Planck u.a. + mehrere Fototafeln. Einband mit leichten Lagerspuren, Rücken etwas geblichen, alter Vorbesitzereintrag im Spiegel, vom Titelblatt der obere Rand sauber abgeschnitten (ca. 1,5 cm, kein Textverlust). 13,5x19,7. Abenteuerbuch von vier deutschen Soldaten im ersten Weltkrieg in Palästina mit Bezug zu tatsächlichen Personen und Ereignissen der Zeit. 6,95 EUR, #459 [Bell][Weltkrieg]

Stickelberger, Emanuel. Ferrantes Gast - Neue Mären und Geschichten. Verlag J. F. Steinkopf, Stuttgart, o.J. (1924 by Grethlein, Zürich). Buchschmuck und Einbandzeichnung v. Burckhard Mangold in Basel. Halbleinen, 358 (11) S., 3 Bll. Bur alter Name im Vorsatz (dat. 1933), sonst gut. 13x19. Inhalt: Ferrantes Gast – Der Ehehandel der Margret Zelgerin – Hans Waldmann – Tulpenglück - Der Liebestraum des Polyphilos. - Seltenes Buch. 20,00 EUR, #208 [bk]

Stock, Hans. Der seltsame Räuber. Die abenteuerlichen Geschichten. vom Brotzipopel. H. Goverts Verlag, Hamburg-Leipzig 1936. Halbleinen, OU, 200 S., 44 Federzeichnungen v. Werner Luft. Nur Schutzumschlag übliche leichte Randläsuren, Buch gut erhalten. 12,5x20,7. 15,00 EUR, #30

Stöber, Otto. Ein deutscher Robinson - Die Lebensbeschreibung des k.k. Prinz-Eugen'schen Dragonerwachtmeisters J. G. Peyer aus Linz. Neu erzählt von Otto Stöber. Jungland-Verlag, Görlitz, 3. Auflage 1943. Buchschmuck: K. Wiesinger -Eferding. Engl. Broschur, OU, 270 (1) S. Altersübliche kleine Läsuren am Umschlag, Schnitt etwas gebräunt. 14,5x20,5. Robinson der Ober-Österreicher (vollständiger Titel: Robinson der Ober-Oesterreicher: oder höchstmerkwürdige Schicksale Johann Georg Peyers aus Urfahr nächst Linz gebürtig, (ehemal. K. K. Dragoner Wachtmeisters bei dem Regimente Prinz Eugen von Savoyen) dessen Gefangennehmung von den Türken, dann zehnjähriger Aufenthalt auf einer damals noch nie besuchten Insel in Amerika und endliche Befreiung von ihm selbst geschrieben) ist eine 1802 erstmals erschienene Robinsonade. „Johann Georg Peyer“ ist der Name des angeblichen Autors und zugleich der des fiktiven oberösterreichischen Abenteurers in dieser Robinsonade. Bis heute wird der fiktive Verfasser gelegentlich für echt gehalten. [Wikipedia] 12,00 EUR, #199 [Bell][KiB][e]

Stoltze, Friedrich. Humoresken in Frankfurter Mundart. Erster Teil. Verlag Heinrich Stoltze Nachf., Frankfurt a.M. 1921. 15. Aufl. Rotes Leinen, 272 S. Deckel leichte Lagerspuren, Kanten gering berieben. 12x16,5. 8,00 EUR, #352 [Bell][Mundart]

Straßer, Charlot. Exotische Erzählungen. Leipzig, Reclam, Erste Ausgabe1921. Roter Orig.-Pappband, OU, 77 S. 10x15. Sehr seltenes Buch, hier mit Originalumschlag (mit zwei geringfügigen Randeinrissen), alter Stempel im Vorsatz, sonst beste Erhaltung. Inhalt: Fräulein Drache; Nadjeschda; Zwei Welten; Das Pestschiff; Nachwort von Wilhelm Schmidtbonn. 19,00 EUR, #P42 [Minibuch][Bell][bk]

Stratz, Rudolph. Der arme Konrad. Roman aus dem Großen Bauernkrieg von 1525. Cotta, Stuttgart u. Berlin 1914, 5. u. 6. Aufl. Braun-rotes Leinen mit Goldprägung, 284 S., 4 Bll. Stempel auf Vortitel, alter Name im Vorsatz, sonst gut erhalten. 13x19. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #305 [bk]

Stratz, Rudolph. Du bist die Ruh'. Roman. 9. u. 10. Aufl. Cotta, Stuttgart u. Berlin 1914. Rotes Leinen mit Goldprägung, 384 S. Anhang mit Verlagsanzeigen. 13x19. Vorbesitzervermerk auf Vortitel, sonst gute saubere Erhaltung. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #49 [bk]

Strobl, Karl Hans. Das Frauenhaus von Brescia. L. Staackmann Verlag Leipzig, 8.-12. Tsd. 1922. Halbleinen, 216 S. 12,5x18,5. Gutes Exemplar. 12,00 EUR, #121 [bk]

Strobl, Karl Hans. Feuer im Nachbarhaus. Ein Roman von übermorgen. Carl Stephenson Verlag, Wien 1.-5. Tsd. (1938). Leinen, 316 S. Schnitt gebräunt, Deckel lichtrandig, leichte Lagerspuren, im Vorsatz Vorbesitzervermerke. 15x20,5. In der Zukunft angesiedelte Krise in der Tschechoslowakei und ihre politischen Folgen für Europa. 18,00 EUR, #219 [bk]

Stuart, Francis: Die bunte Kuppel. Roman mit Rahmenhandlung um die irische Unabhängigkeitsbewegung. Keil Verlag Berlin 1943. Deutsche Erstausgabe. Deutsch von Ruth Weiland, Originaltitel (1932): „The coloured dome“. Farbig illustr. Ppbd., 208 (1) S. Alter Namenszug auf Vorsatz u. Vortitel, sonst gut. 13x20. Henry Francis Montgomery Stuart, irischer Schriftsteller *29. 4. 1902 Queensland (Australien), †2. 2. 2000. - Sehr seltenes Buch. 35,00 EUR, #70 [bk]

Stüber-Gunther, Fritz. Anno dazumal. Wiener Geschichten. Tagblatt-Bibliothek Nr. 39/40. Steyrermühl Verlag, Wien 1926, 6.-10. Tsd. Broschur, 96 S. Vorwort: Hugo Greinz. Umschlag einige Knickspuren. 12x18,5. 6,00 EUR, #21 [Wien][Bell][bk]

Stym, Karl J. Unser Gesicht - Die Geschichte einer Kohlengrube und ihrer Leute (Roman). Johann Schönleitner Verlag, Aichkirchen 1946, 6.-8.Tsd. Blaues Leinen, Rücken u. Deckel etwas geblichen, 396 S., 1 Bl. 12x19. Der Verfasser schrieb das Buch 1934 als 23-jähriger Bergmann. 15,00 EUR, #P54 [Bergbau][Bell]

Supper, Auguste : Die Mühle im kalten Grund. Roman aus einer schwäbischen Kleinstadt von Auguste Supper. Verlag: Eugen Salzer in Heilbronn a. N., 1.-5. Tsd. 1912. Leinen mit hübscher Einbanddekoration, 323 (5) S. Vortitelblatt mit ca. 1cm Abschnitt am unteren Rand, sonst nur minimale Lagerspuren, antiquarisch gutes Exemplar. 12,5x19. Auguste Supper [1867-1951] war zu Lebzeiten eine vielgelesene Autorin. 12,00 EUR, #227 [bk]

Taureg, Christina. Versehentlich geöffnet! Roman. Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 1944, 1.-19. Tsd. Umschlagzeichnung: Alfred Knorr. Broschur, 86 S. 15,5x23,5. Auf Titelblatt der Aufdruck „Feldpostausgabe“ mit Streifen überklebt: „Herausgegeben mit Bewilligung der Publications Control 6871 st DISCC“. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #301 [bk][e]

Tavel, Rudolf von. Die heilige Flamme. Eine Erzählung aus dem Bernerland von Rudolf von Tavel. Bern, Verlag A. Francke 1917, 3.Aufl. Halbleinen mit Leinenecken (älterer Buchbinder-Einband), originaler Deckelbezug mit schöner Ornamentik auf Eb. gezogen, ebenso Rücken, 343 S. Mit Vorbemerkung des Verfassers. Alter Name auf Titel (dat. Weihnachten 1916). 14x17,7. 18,00 EUR, #449 [bk]

Tegnér, Esaias. Die Frithjofs-Saga. Aus d. Schwedischen v. Gottlieb Mohnike. Volksausgabe. Verlag Hermann Gesenius, Halle, 28.Aufl. o.J. Widmung im Vorsatz (1931). Rotes Leinen, Titel Goldprägung, IV,220 S., 1 Frontispiz. Im Anhang Anmerkungen u. alphabetisches Verzeichnis der mythologischen Namen. 11x15,7. Gepflegtes Exemplar. 12,00 EUR, #219 [bk]

Teot. Der Ernteweg. Sieben Novellen. Verlagsanstalt Max Bölkow, Landsberg (Warthe) 1941. Ppbd., 110 S., 1 Bl. Priv. Widmung im Vorsatz. 13x19. Sieben Novellen von Teot: Das alte Buch: Jarande; Die Schande; Der Richter Gottes und die Hexe. Das neue Buch: Peter am Brunnen; Der Brotweg, Peter auf dem Erntewagen, Eine Schleuse will brechen. 18,00 EUR, #P68

Terno, Hans. John Jurtosh war dagegen. Roman. Peter J. Oestergaard Verlag Berlin 1933. Halbleder, 390 S. Durch Gebrauch etwas berieben, Name im Vorsatz. 13x19. Roman um Werksspionage. 8,00 EUR, #519 [Krimi][Bell]

Tiemann, Hermann: Johann Vasmer von Bremen - Eine Geschichte aus der Vergangenheit einer Hansastadt. Dem deutschen Volke und insbesondere der deutschen Jugend erzählt von Hermann Tiemann. 2. Aufl. Verlag von A. Graff's Buchhandlung, Braunschweig 1911. Reihe „Aus dem alten Sachsenlande - Vaterländische Erzählungen“ Band 4. Halbleinen, illustr. Buchdeckel, 4 Bll., 160 S. Untere Ecken bestoßen, kleiner Einriß im oberen Gelenk, alter Name im Vorsatz, sonst gut. 14,5x18. 8,00 EUR, #453 [Bell][Bremen]

Tiocca, Charlotte: Fineli von Schauensee / Vom kleinen Filtsch. Zwei Erzählungen von Charlotte Tiocca. Druck und Verlag: Räber & Cie., Luzern 1923. Farbig illustr. Leinen, 166 S. mit Kapitelvignetten, 1 Bl. 12x18. Sehr schönes Exemplar, sehr selten! 18,00 EUR, #526 [bk]

Tolstoi : Graf Leo Tolstoi : Die Macht der Finsterniß. Dramatisches Sittenbild aus dem russischen Volksleben in 5 Akten. Deutsch von August Scholz. Zweite Auflage. Verlag S. Fischer, Berlin 1890. Den Bühnen gegenüber Manuskript. Halbleinen, Leinenecken, 112 S. 13x19. Sehr seltene Ausgabe in guter Erhaltung. Die russische EA erschien 1886. 18,00 EUR, #190 [bk]

Tonkin, M. Der goldene Faden. Eine Erzählung für die Jugend. Verlag J. G. Oncken Nachfolger, Cassel. o.J., 7. Aufl. Jugendheim Nr. 4. Brauner Pappband mit schwarzer Blindprägung, 1 Frontispiz, 80 S. mit schönen Titelvignetten. 13x15. Seltenes Buch! 8,00 EUR, #217 [Bell][KiB][bk]

Traven, B. Der Wobbly. Buchmeister-Verlag Berlin, Leipzig 1926. Erste Ausgabe – Buch erschien später unter dem Titel „Die Baumwollpflücker“ in der Büchergilde. Ziegelrotes Leinen, 184 S. Deckel am rechten Rand etwas lichtrandig, alter Namenszug am unteren Rand vom Titel, sonst gut und sauber. 12,5x19. 12,00 EUR, #70

Trinius, A. Der Rhein und seine Lieder. Mit einer Wanderfahrt "Den Rhein entlang" von Geh. Hofrat A. Trinius. K. Georg Kummers Verlag, Leipzig o.J. Vorn alter Namenseintrag (1918). Broschur, 80 Textseiten + 24 Bildtafeln mit sehr schönnen Fotos im Kupferdruck, Schmuckvorsatz: Rheinlauf von Mainz bis Köln in Golddruck auf blauem Grund. Block nur Kopfschnitt. 17x24,5. 8,00 EUR, #356 [Rhein][Bell]

Twain, Mark : Im Gold- und Silberland. Illustriert von Albert Richter. Verlag von Robert Lutz, Stuttgart 10. Aufl. 1912 = Mark Twains ausgewählte humoristische Schriften, 5. Band. Braunes Leinen mit dekorativer Illustration und Goldprägung, hübsches golddekoriertes Vorsatzpapier, Schnitt marmoriert, 316 S. 14x21. Nur untere Ecke etwas angedrückt, sonst gepflegtes Exemplar. 12,95 EUR, #451 [e][bk]

Uden, Horst : Der König von Taoro - Roman vom Kampf um Teneriffa. Verlag "Das Berglandbuch", Salzburg 1941. Rotes Leinen, Kartenvorsatz, 308 S. Nur minimal berieben, Fleck auf Deckel, sonst gut. 12,5x19,5. Inhalt: Die Glückliche Insel. Der Kampf um Freiheit. Der Untergang der Guanchen. Nachwort. Literatur-Verzeichnis. 8,00 EUR, #124 [Spanien][Bell][bk]

Uhlitz, Arnold. Hochzeit! Hochzeit! Verlag Friedrich Stollberg, Merseburg, 11.-15 Tsd. 1942. Pappband mit farb. Einbandzeichnung v. Johann Drobek (Breslau), 85 S. Namenszug auf Titel, Einband leichter Anflug von Alterbräune. 12x19,3. Geschichte aus Oberschlesien. 8,00 EUR, #233 [bk]

Unseren lieben Alten : Eine Heftreihe mit erbaulichem und beschaulichem Inhalt. Hrsg.: J. Zauleck. Verlag C. Bertelsmann, Gütersloh, (ca. 1929/1930). Die bis dahin erschienen Hefte in Halbleinen gebunden. Deckel in oberer linker Ecke etwas angebräunt, Vorbesitzervermerk im Vorsatz, sonst innen gut. 19x25,5 cm. Jedes Heft 32 S. (= 192 S.) mit illustr. Umschlag (Umschlagbild von Heft 1 auf Einband gezogen) u. ganzseit. Fotos. Nr. 1: Die Pest in Unna. Geschichtliche Erzählung von E. Budde. Nr. 2: Brüder – drei Erzählungen (M. Dehn, Paul Hundt, Gertrut Sinn-Ubbelohde). Nr. 3: Drei fröhliche Geschichten (Emanuel Stickelberger, Heinrich Lange, Alfred von Hedenstjerna). Nr. 4: Vom Altwerden und Jungbleiben (Anna Katterfeld). Nr. 5: Strahlen vom Weihnachtsglanz. (Drei Erzählungen von Emma Schöne, Helene Christaller u. M. Dehn). Nr. 6: Vom Atemholen der Seele (Gebete). Im Vorsatz handschriftlich: „Frau Maria Schmidt. Zum Andenken erhalten von Pastor J. Zauleck gestorben im August 1942 in Wetter a. d. Ruhr“. 15,00 EUR, #431 [Bell][Unna][bk]

Ury, Else : Lillis Weg. Mit 10 Textzeichnungen (ganzseitig) von G. Kirchbach. Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, Berlin, Leipzig, ohne Jahr. Kränzchen-Bibliothek, Band 30. Leinen mit farbiger Einband-Illustration, 282 S. Am Buchrücken unten roter Aufdruck: MDCCCXC (= 1890). Nur der Einband etwas leseschief, im Gelenk leicht angeplatzt. Im Vorsatz Vorbesitzerstempel, Exlibris im Spiegel, sonst innen gut. 35,00 EUR, #348 [bk]

Uxkull : Lucy Gräfin Uxkull : Der Irisbogen. Sieben Novellen. Franz Schneider Verlag, Berlin-Schöneberg 1.-3. Tsd. 1919. Ppbd., 364 S., 3 Bll. Nur geringfügiger Einriß im Gelenk. Sehr seltenes Buch. 12,5x19. König Hyazinth. Das Haus des Hasses. Erlösung. Espada. Ophidia. Die Augen der Herzogin. Der Moslem. 25,00 EUR, #324 [bk]

von Uxkull, Woldemar. Das Kriegsgericht. Mit Bildern von Ludwig Berwald. Verlag der Deutschen Dichter-Gedächtnis-Stiftung, Hamburg-Großborstel 1.-20. Tsd. 1912. Volksbücher Heft 35. Mit Einleitung von Maurice Reinhold von Stern u. einem Porträtfoto des Dichters. Leinen, innen farbiges Titelbild, 44 S., vorn 2 Bll. Verlagesverzeichnis. 12x18. Baron Woldemar von Uxkull, *1860 bei Reval in Estland, †1939, 1882 Offizier in russischen Diensten, 1892 Baptist, 1909 u. 1912 Reisen in den Kaukasus, beschreibt in seinen „Kaukasischen Novellen“, dem vorliegende Erzählung entnommen ist, u.a. den Freiheitskampf der Bergvölker gegen Russland. 8,00 EUR, #319 [bk]

VB-Feldpost. 3. Folge. Darüber lache ich noch heute. Soldaten erzählen heitere Erlebnisse. Zentralverlag der NSDAP, Berlin 1943. Broschur, 96 S., illustr. v. Nils Stenbock, Titelbild v. Alfred Wagner (beide Berlin). 12,5x18,5. Die Buchreihe entstand nach einem gleichnamigen Preisausschreiben im "Völkischen Beobachter". Zu jeder Kurzgeschichte sind Name u. Dienstgrad des Verfassers genannt. 8,00 EUR, #P19 [Militär][Bell][fbl]

Vegesack, Siegfried von. Herren ohne Heer. Roman des baltischen Deutschtums. Universitas Deutsche Verlags-Aktiengesellschaft Berlin 1931. Begonnen im Sommer auf Dyngö im Skagerrak, beendet auf Blumbergshof in Lettland im Herbst 1933. Helles Leinen, 336 S. Vorn kurze priv. Widmung, sonst gut. 12,5x19. Seltenes Buch. 25,00 EUR, #P63 [bk]

Velhagen & Klasings Romanbibliothek. 16.Band. Beigabe zu Velhagen & Klasings Monatsheften, XX. Jhrgg. 1905/1906. Rotes Leinen mit schwarz-goldener Prägung, hübscher Schmuckvorsatz, 428 S. Sehr dekorativer Band in guter Erhaltung. 17,5x26. Inhalt: Frieda Freiin von Bülow : Die Tochter. / Charlotte Niese : Auf Sandberghof. / Eugenie Rosenberger : Dwars in den Weg. Sendung wiegt über 1 kg. 15,00 EUR, #32 [bk]

Verne, Jules. Der Südstern oder: Das Land der Diamanten. Vollständige Ausgabe mit Einleitung und Erläuterungen. Neu übersetzt v. Walter Heichen. Druck u. Verlag von A. Weichert, Berlin o.J. Jules Verne's Werke, Band 13. Titelzeichnung u. Illustr. v. J. Schlattmann. Halbleinen (alter Buchbinder-Eb.), 234 S.,1 Fronispiz. 14x19. 8,00 EUR, #391 [bk]

Verne, Jules. Die 500 Millionen einer indischen Prinzessin. Deutsch v. Paul Heichen. Mit einem Vollbilde v. R. Grünberg. Druck u. Verlag A. Weichert, Berlin o.J. 147 S. Gemeinsam gebunden mit: Jules Verne: Der Archipel in Flammen. Deutsch v. Walter Heichen. A. Weichert Verlag Berlin o.J., 176 S. und : James Hay: Das Haus ohne Licht. Roman [Krimi], Helikon-Verlag Berlin o.J. Aus dem Amerikan. v. Wilhelm Cremer, 190 S. Auf allen drei Titelblättern Stempel der Leihbücherei Elsbeth Felsch, Pankow: Auf Vorsätzen Ausleihvermerke. 11,5x17. 15,00 EUR, #P40 [SF-Verne][Krimi][Bell][bk]

Verne, Jules. Von der Erde zum Mond. Directe Ueberfahrt in 97 Stunden und 20 Minuten. Jules Verne's Werke, Band 2. Vollständige Ausgabe mit Einleitung u. Erläuterungen v. Walter Heichen. Titelzeichnung u. Illustrationen v. R. Grünberg. Druck u. Verlag A. Weichert Verlag Berlin o.J. (um 1905, möglicherweise auch Kriegsausgabe mit alten Druckstöcken). Broschur, 176 S. 13x18,7. Um das Buch wurde vom Vorbesitzer ein Umschlag aus festem Karton gelegt und mit Faden am Block angeheftet. 15,00 EUR, #P19 [SF][Bell][bk]

Vernekohl, Franz Wilhelm. Ton der Träumer und andere Erzählungen. Hausen Verlagsgesellschaft, Saarlouis, o.J. (um 1925). Hausen Bücherei, hrsgg. v. Johannes Numbauer. Hausen-Vorzugsdruck. Illustriert von Willi Hesse. Englische Broschur, 103 S. 12,5x16,5. Inhalt: Ton der Träumer. Der Läutemeister. Das neue Leben. Aus der Chronik des Wilhelmus Martersteig. Weihnacht bei Theodor Storm. Eine Freundschaft. Der Jüngling. Vom Königskind und den Rosen. - Seltenes Buch. 18,00 EUR, #313 [bk]

Victorin, Harald. Der „fliegende Teufel“. Aus dem Schwedischen übersetzt v. Iwer Landfeldt und Georg Bachmann. Zeichnungen: Prof. Fritz Loehr. 1.-3. Tsd. Hermann Schaffstein Verlag, Köln 1939. Deut. EA. Leinen, 216 S. Name auf Vorsatz, Rückendeckel leichte Lagerspuren, hintere Oberkante kleine Druckstelle, innen gut und sauber - insgesamt antiquarisch noch ordentlich. 14x20,5. Roman um ein Luftrennen um die Welt. - Seltenes Buch. 18,00 EUR, #500 [Flugzeug][Bell][SF][bk]

Viebig, Clara: Naturgewalten - Neue Geschichten aus der Eifel. Verlag: Egon Fleischel & Co., Berlin, 10. Auflage 1905. Weinrotes Leinen, Schmuckvorsätze, Schnitt marmoriert, 276 S. mit Zeichnungen von + 12 S. Verlagsanzeigen. E. Nikutowski. 13x19. Inhalt: Der Lebensbaum (1903); Maria und Josef (1899); Brennende Liebe (1902); Der Fuhrmann (1900); Die Liste (1898); Ein Kriegsandenken (1902); Der Wolf (1901); Die letzte Nummer (1904); Kind und das Venn (1902). 12,00 EUR, #67 [Bell][Eifel]

Viebig, Clara. Naturgewalten. Neue Geschichten aus der Eifel. Verlag: Egon Fleischel & Co., Berlin 1919, 15. Aufl. Ppbd., 276 S. Nur Vorbesitzervermerk im Vorsatz (dat. 1923), sonst gut. 13x19. Novellensammlung. 8,00 EUR, #166 [bk]

Vierordt, Heinrich: Deutsche Hobelspäne. Stoßseufzer und Stammbuchblätter. Carl Winter's Universitätsbuchhandlung, Heidelberg 1909. Verlags-Archiv Nr. 232. Ppbd. mit Buntpapierbezug, 156 S. Ecken etwas bestoßen, Rücken etwas berieben, Rückenschild abgelöst, innen gut. 12,5x16. 6,00 EUR, #209

Villamaria (d. i. Marie Timme): Wellenträume. Verlag: Gebrüder Paetel, Berlin 1875. Leinen, 104 S., Goldschnitt. Vorn ein paar weiße Farbspritzer, Ecken berieben, alter Namenseintrag im Spiegel. Auf Titel Stempel: „Zur gefl. Besprechung“. 10,5x14,5. Inhalt: Am Tyrrhenischen Meer / Am Strande Norwegens. - Maria von Timme, Marie Timme, Marie Jeserich (Geburtsname),1830-95, Pseudonym Villamaria. - Sehr seltenes Buch. 45,00 EUR, #119 [Minibuch][Bell][bk]

Villinger, Hermine. Bahnarbeiter's Herzeleid von Hermine Villinger und andere Erzählungen für junge Mädchen. Schreibweise auf Deckel: Bahn-Arbeiter's Herzeleid. Schreiter'sche Verlagsbuchhandlung, Berlin o.J. (um 1900). Halbleinen mit schönem Jugendstil-Eb., 98 S. Ecken rundgestoßen, normale Altersbräune, sonst gut und sauber. 13,5x18,5. Inhalt: 1. Hermine Villinger: Bahnarbeiter's Herzeleid. - Im Text ist diese Erzählung betitelt mit „Der Beste“. 2. Caroline Pichler: Der Wahlspruch. 18,00 EUR, #101 [KiB][Bell][Villinger][Pichler][bk]

Vincent, Jacques: Ein tapferes Herz. Roman von Jacques Vincent. Autorisierte Übersetzung. 192 S. Gemeinsam gebunden mit: Gräfin M. Keyserling: Das Fritzche. Erzählung. EA. 371 S. Beide Velhagen & Klasing, Bielefeld und Leipzig 1890. Alter Halbleinenband (Lederimitat) mit goldgepr. Buchrücken, Einband etwas berieben, etwas leseschräg. 13x18,5. 12,00 EUR, #460 [Keyserling][Vincent][bk]

Vogel, Heinrich: Das Schiff in der Flasche - Meine wunderbare Reise mit dem Klabautermann auf der Brigg Albatros am 24. September 1908. Erstausgabe (und wohl einzige Ausgabe). Verlag Alfred Janssen, Hamburg 1909. Leinen, 100 S. Einband nachgediúnkelt, innen gut. 13x19. 25,00 EUR, #

von Vogelsberg, L. Das gebannte Land. Verlag Th. Weicher Leipzig 1.-3. Aufl. 1921. Bücher des Berners, Band 4. Ppbd., 188 S. Mit Exlibris. 13x19. Histor. Roman aus der Zeit der Napoleonkriege. Sehr seltenes Buch. 15,00 EUR, #213 [bk]

Vogt, R. Münchner Kindls „Erdenwallen“. Erdachtes und Erlebtes. 2 Teile in einem Band. Bayerns Frauen gewidmet. Verlag Josef Feller, Chemnitz 1909. Schwarzes Leinen, Titel Goldprägung, 125 S. Nur minimal an den Ecken berieben, sonst gut und sauber. 13,5x19. 15,00 EUR, #85 [München][Bell][bk]

Voigt, Lene. Säk'sche Glassigger Band 1. Verlag A. Bergmann, Leipzig 1927. Broschur m. farb. Titelbild, 74 S. m. Zeichnungen v. Walter Rosch. Mit Vorwort der Verfasserin. 13x18,5. Inhalt: De Reiwr, Saffo, Gabale un Liewe, Is Gädchen von Heilbronn, Odello, Hamlädd. 8,00 EUR, #108 [Mundart][Bell]

Volbehr, Lu. Hans Ulbeck - Ein Plassenburg-Roman. Verkehrs- und Verschönerungsverein Kulmbach und Umgebung e.V. 1929. Umschlag u. Kopfleisten von L.R. Spitzenpfeil. Der Roman erschien erstmals im „Fränkischen Kurier“, Nürnberg. Blaues Leinen mit eingeprägter Illustration u. Titel, 271 S. 13x19. Mit Hinweis im Buch: „Hans Ulbeck, gewesener Pfarrer zu Westheim, hierauf fahrender Landsknecht, wurde wegen Landfriedensbruch und Diebstahls zum Strang verurteilt. Kam auf der Marktgräfin Fürbitte mit Landesverweisung davon - Schwabacher Ratwahlbuch 1471-1548. Angehängte peinliche Rechtsverhandlungen.“. Seltenes Buch! 15,00 EUR, #339 [Bell][Kulmbach][bk]

Volkserzählungen und Schilderungen aus dem Berliner Volksleben. Von Ferdinand Schmidt. 1. Band. Zweite durchgesehene Auflage. Mit einem Tonbilde, Kopfleisten und Initialen. Verlag Otto Spamer, Leipzig und Berlin 1888. Halbleinen mit illustr. Deckel, hellblauer Leinenrücken mit Goldprägung, 118 S. Vorsatzpapier innen im Gelenk getrennt, Papier materialbedingt etwas nachgedunkelt, sonst gut und sauber. 13x18,7. Den Schulmännern Berlins gewidmet: Inhalt u.a.: Aus dem Tagebuch einer Lehrerin; Ein Kleinstädter in Berlin; Vor den Thoren Berlins – Wanderungen; Ein Morgen im Park; Arme Sünder; Einige Striche zur Charakterisierung der heutigen Volkszustände in Berlin. 18,00 EUR, #213 [Berlin][Bell][bk][fbl]

Vom Baume des Lebens. Erzählungen für die reifere weibliche Jugend. Ausgewählt v. Emil Geißler. Mit 6 farb. Kunstdruckbildern v. Walther Caspari u. Else Rehm-Vietor. Alfred Hahns Verlag, Leipzig 1911. Leinen mit Jugendstilmotiv, Schmuckvorsatz, 199 S. Vorderes Scharnier angeplatzt, altersgemäß akzeptabel. 17x24. Inhalt: 1) Nylander: Ein Idyll. 2) A. v. Liliencron: Treue. 3) Kurz: Eine reichsstädtische Glockengießerfamilie. 4) v. Polenz: Zittelgustes Anna. 5) Lentner: Der Schutzengel. 6) Siegfried: Gritli. 7) Fischer-Graz: Die himmelblaue Stadt. 8) Niese: Lena Suhrs Tassenschrank. 8,00 EUR, #272 [bk]

Von Natur und Menschenleben - Gedichte aus der Zeit von Goethe bis zu Dehmel. Westermann, Braunschweig/Berlin/Hamburg 1947. Als Schulliteratur hrsgg. von German Eductional Reconstruction, einer Gruppe von deutschen und englischen Erziehern, die schon während des Krieges gute deutsche Jugendliteratur zur Herausgabe in Deutschland nach dem Kriege sammelte. Heft, 27 S. 12x19. 5,00 EUR, #429 [Bell][Pädagogik][bk]

Voss, Johann Heinrich. Ovids Verwandlungen. Verlag C. Bertelsmann, Gütersloh o.J. (um 1920). Rotes Leinen, Titel in Goldprägung, 210 S., Farbschnitt. Papier herstellungsbedingt etwas gebräunt, Rücken etwas geblichen, insgesamt gutes sauberes Exemplar 12,5x18,7. 8,00 EUR, #215 [bk]

Voß, Richard. Böser Blick und andere Geschichten aus dem Lande der Schönheit und der Treulosigkeit. Engelhorn's Allgemeine Roman-Bibliothek, 32. Jhrgg., Band 19, Stuttgart 1916. Rotes Leinen, 141 S. 11x18. Seltenes Buch in guter Erhaltung, nur mit Vorbesitzer-Stempel. Inhalt: Der faule Checco. Die Madonna „del divino amor“. Der biedere Don Pasquale. Das Gebot der heiligen Agnes. Malocchio. 15,00 EUR, #282 [bk]

Voß, Richard. Mit Weinlaub im Haar. Engelhorn's Allgemeine Roman-Bibliothek, 31. Jhrgg., Band 12, Stuttgart 1915. Leinen, 155 S. 11,5x18. Sehr schönes sauberes Expl. Seltenes Buch. 15,00 EUR, #326 [bk]

Wagner, Alice. Briefe der Tante Malchen an ihre Freundin Jettchen Bludat. Mit einem Anhang (Jettchens Hochzeit). Für Freunde ostpreußischen Humors! Verlag Gose & Tetzlaff, Berlin, 3. Aufl. 1906. Broschur, 75 S. + 5 S. Verlagsinformationen. Umschlag gebräunt und beschädigt, Schnitt gebräunt, Deckelblatt lose, innen gut. 14,5x21. Sehr seltenes Buch, deshalb trotz der Mängel im Katalog. 6,00 EUR, #352 [Bell][Ostpreußen][bk]

Wagner, Hans Gustav. Holger Korreland. Die Komödie eines Überflüssigen. Cotta, Stuttgart-Berlin, 1.-3. Aufl. 1919. Halbleinen, 215 S., 4 Bll. Verlagsanzeigen. 12,5x19. Geleitwort: „Der 'Holger Korreland' ist 1916/17 geschrieben. Heute wissen wir, daß es besser gewesen wäre, man hätte den Büchern, die ohne Partei, unbekümmert um horizontbeschränkte Tagesmeinung aus eigenem Erleben heraus zur Wahrheit und zum inneren Besinnen sprechen wollten, keine Zensurbedenken entgegengestellt. Aber dieser 'Holger Korreland' kommt nicht zu spät. Er wird von keinem äußeren Ereignis überholt. Denn es handelt sich hier nicht mehr um den Krieg, sondern um die Menschheit. Und nicht der Krieg, sondern die Menschheit steht hier vor Gericht. Hat sie sich geändert? Ihr also sei die Komödie eines Überflüssigen „gewidmet“. 15,00 EUR, #517

Wald- und Feldblüthen aus dem XIX. Jahrhundert der Jugend des XX. Jahrhundert gewidmet meiner Freundin der Clavier-Künstlerin Josefine de Sandoz von E. Harry. Buchdruckerei C. F. Wigand, Pressburg 1900. Leinen, Schmuckvorsätze, Schnitt marmoriert, V/144 S. Einband etwas angegraut, vorn vereinzelt Flecke von Wassertropfen, am Rücken und hinteren Deckel einige Flecke von brauner Farbe oder Tusche, auf Titel alter Vorbesitzereintrag mit Bleistift. 10,5x14,5. Meine Gedichte hatten nicht den Zweck, vor die Öffentlichkeit zu treten. Selbst als Dichter, wie Franz Grillparzer, Otto Pichler und Andere mich dazu ermuthigten, wollte ich es erst als letzten Gruß an meine Freunde nach meinem Tode thun, dass ich dies dennoch thue, trotz unserer mehr realistischen Zeitströmung, geschieht indem ich dem Drängen meiner Freunde nachgebe. Denn, was mir meine Gedichte waren, lege ich in den Mund des rückgekehrten Geistes imm Streit der Götter, S. 42 indem ich ihn sagen lasse: „Ich hab den Abgang nicht gefühlt“ u.s.w. Doch wenn meine Gedichte manch gleichgestimmte Seele über der Erde Leiden, hinauf zu Eslem zu tragen vermögen, so will ich gerne den Schmerz erdulden, selbe von der Kritik missverstanden und in den Staub getreten zu sein. Wenn sie nur bei denen, die mit mir fühlen, im Stande sind, über der Erde Weh, hinweg zu helfen und das Herz von Selbstsucht und Leidenschaft frei zu machen. Mag immerhin die Kritik Formfehler finden, ich habe ja nur, wie der Zigeuner spielt, geschrieben was mein Innerstes bewegte; und will auch nur jenen wohl thun, die mit mir gleich fühlen und denken. Darum machen meine schlichten Xerse keinen Anspruch auf Geistigen Wert, aus demn Herzen kommend, wollen sie bloss zum Menschenherzen dringen. (Vorwort) – Sehr seltenes Büchlein, deshalb trotz der äußerlichen Mängel im Katalog. 25,00 EUR, #510 [Lyrik][Minibuch][bk]

Wallace, Lewis. Ben Hur. Eine Erzählung aus der Zeit des Messias. Seltene illustrierte Ausgabe. Aus d. Engl. übers. v. J. Cassirer. Schreitersche Verlagsbuchhandlung, Berlin (um 1910). Leinen mit sehr schönem farbigen Prägebild, 378 S. Etwas berieben, Widmung im Vorsatz, Schnitt und Papier gebräunt, sonst ordentlich. 13x19,5. 8,00 EUR, #24 [bk]

Warstede, Jan : Mata Hari. Roman. Akros Verlag Hamburg o.J. Kunststoff, 296 S. 13x19. Mata Hari, Pseudonym der niederländischen Tänzerin Margaretha Geertruida Zelle (* 07. August 1876, † 15. Oktober 1917), war in der Zeit vor und während des Ersten Weltkrieges als exotische Nackt-Tänzerin bekannt, 1917 in Frankreich als vermeintliche Spionin für das Deutsche Reich hingerichtet. 8,00 EUR, #175 [Biografie][Bell]

Waterboer, Heinz. Klaus-Peters Kampf im Busch von Neu-Guinea. Franckh'sche Verlags.hdlg., Stuttgart 1937. Leinen, mit zahlr. Zeichnungen u. farb. Tafelbildern v. Fritz Busse, 176 S., 2 Karten auf Vorsätzen. Vorn priv. Widmung, Einband gebräunt, innen sauber. 13x20. 8,00 EUR, #295 [bell][Afrika][Kolonien][r]

Weber, H. A. Besetztes Gebiet. Merlin-Verlag, Baden-Baden 1931, 1.-10. Tsd. Leinen, etwas Lichtbräune am Rand, 219 (5) S. 13x19,5. Über die französische Besatzung nach dem 1. Weltkrieg. 35,00 EUR, #14 [Geschichte][Bell]

Weber, Jurij: Geschichte einer geraubten Idee. SWA-Verlag Berlin (um 1948). Aus dem Russischen von E. Sabel. Halbleinen (Buchbindereinband), 132 (2) S. Aus wissensch. Bibliothek makuliert, aber gut erhalten, nur Papier materialbedingte Randbräune. 13,5x21. Tatsachenroman über den Erfinder der drahtlosen Telegraphie, Aleksandr Stepanowitsch Popow (1859-1906), der 1896 in St. Petersburg und unter Verwendung des Morsealphabets Signale innerhalb des Universitätsgebäudes übermittelte. 1896 gelang es ihm eine Strecke von 10 km und im folgenden Jahr sogar von 50 km zu überbrücken. 8,00 EUR, #324 [bell][Telegraphie][bk]

Wedekind, C. v. : Polare Kräfte - Philosophie in Versen. Völkischer Querschnitt durch Gebirge und Inseln von Indien, Birma, Malayen in 12 Aquarellen. Wegweiserverlag, Zürich und Leipzig, ca. 1940. Broschur, 47 S. mit 12 einmontierten farbigen Bildern. Die Bilder zeigen überwiegend Porträts mit etnographischen Hinweisen. 12,7x19. 12,00 EUR, #140 [Bell][Philosophie][Asien]

Weg, Konrad (Herausgeber). Die elfte Muse. Gedichte. Kurt Vieweg Verlag, Leipzig o.J. Vorn private Widmung auf dafür vorgesehenem Blatt (dat. 1930). Blaues Leinen, Titel Goldprägung, 157 (2) S. Kleiner Einriss an oberer Rückenkante, sonst gut. 12x18,5. Sehr seltenes Buch. 8,00 EUR, #164 [bk]

Weiland, Karl. Deutsche Klänge. Mit eingedrucktem Geleitspruch v. Schillers Urenkel Alexander Freiherr v. Gleichen-Rußwurm. Verlag Heinrich Fink (Schwäbische Sängerzeitung), Stuttgart, (um 1925/30), 2., vermehrte Auflage (3. - 5. Tsd.). Halbleinen, 201 S., 1 Frontispiz mit Bild des Verfassers, 1 ganzseit. Illustr., 1 Notenseite. Deckel etwas lichtrandig. 12,5x18. 12,00 EUR, #108 [bk]

Weinberger, Andreas. Der Schlampani Sepp - Vergnügliche Gebirgsjägergeschichten. Reihe: Soldaten-Kameraden! Band 36. Zentralverlag der NSDAP / Franz Eher Nachf., München (um 1941). Halbleinen mit Deckelillustration, 78 (2) S. Nur leichter Anflug von Altersbräune, noch gutes Expl. 11x18. In diesem Bändchen sind etliche Geschichten von den Reichenhaller, Garmischer und Mittenwalder Gebirgsjägern in Frankreich zusammengebunden. (aus dem Vorwort). 6,00 EUR, #12 [Weltkrieg][Bell]

Weismantel, Leo. Die Sibylle. Die Geschichte einer Seherin. Visionen um den Bamberger Dom. Literarisches Institut P. Haas & Cie., Augsburg 1938. Erstausgabe. Leinen, 360 S., 1 Tafel mit aufmont. Foto der Statue aus dem Bamberger Dom, Anhang mit Erläuterungen zum Abschnitt: "Nach siebenhundert Jahren öffnet sich ein Grab" und zum 1. u. 2. Buch. Der Einband mit dezentem Anflug von Lichtbräune, sonst gepflegtes Exemplar. 12x19. 12,00 EUR, #292 [Bell][Bamberg][e]

Weitbrecht, Richard. Neue Schwobagschichta. Verlag der J. Ebner'schen Buchhandlung in Ulm (um 1900). Ppbd., Rotschnitt, 3 Blatt, 68 / 71 / 60 / 68 Seiten mit einigen Textzeichnungen, (dazwischen jeweils 1 illustr. Titelblatt), 1 Blatt illustr. Verlagswerbung. Deckel berieben, an den Kapitalen etwas angestoßen, innen gut. 12x17,5. Inhalt: No'gstät! a' Schwobagschicht / Oinaweag! a Schwobagschicht / Der Blomabäure ihr Domme. a Schwobagschicht / Verzwickte Gschichta. Luschtiche Schwobagschichta: Mei' Bommerle - Dia Malefizpreußa - Em Schualmoischter sei' Schnauzbart]. 18,00 EUR, #P68 [Bell][Mundart][bk]

Weller, Tüdel. Der Dorfkönig. München, Zentralverlag der NSDAP Fr. Eher Nachf., 5.Aufl. 1943. Reihe „Soldaten-Kameraden“ Band 50. Halbleinen mit Leinen-Ecken (möglicherweise älterer Buchbinder-Einband), 75 S. 11x17. 8,00 EUR, #313

Wenden, Egas von : Kolibri. Ein Roman aus der Allerheiligenbucht von Egas von Wenden. Drei Masken Verlag, München 1923. Ziegelrotes Leinen, Titel u. Rückenbeschriftung Goldprägung, 185 (1) S. + 2 S. Worterklärungen. 12,5x18,3. Vorn gedruckte Widmung an Simon van den Bergh. Roman aus Salvador da Bahia, der früheren Hauptstadt von Brasilien (bis 1763). Allerheiligenbucht = Bahia de Todos os Santos, nach ihr bekam die Stadt São Salvador da Baía de Todos os Santos ihren Namen. - Buch in sehr guter Erhaltung. 12,00 EUR, #439

Wendt, Hans. Revolutschon in Meckelnborg. Roman. 1. Uplag. Dat Inbandbild is ut Korl Näthe sin Warkstäd. Richard Hermes Verlag, Hamborg 1920. Nedderdütsch Bökeri 87. Band. Illustr. Ppbd., 230 (2) S. Stempel im Vorsatz, etwas leseschief, Lagerspuren (Buchrücken). 13x18,7. Buch in Plattdeutsch. 8,00 EUR, #8 [Bell][LiG][bk]

Wentscher, Dora. Das Parallelepiped des Leutnants. Erzählung. Exil-Literatur (geschrieben 1942). Thüringer Volksverlag, Weimar 1947. Broschur, 60 S. Vorwort der Autorin. Eb. etwas nachgebräunt. 12,7x19. 8,00 EUR, #319 (2) [bk]

Wenz, Richard : Sturm und Stille. Roman. Rekord-Verlag Leipzig 1937. Gelbes Leinen mit roter Blindprägung, 294 S. Nur kleiner privater Registraturvermerk in der unteren Ecke vom Spiegel, sonst gutes Exemplar. 13x19. Beiliegend der Klappentext vom Schutzumschlag. Sehr seltenes Buch. 35,00 EUR, #476 [bk]

Westerlind, Marianne. Der Flug zur Sonne - Ein Buch von Musik und Liebe von Marianne Westerlind. Gebrüder Enoch Verlagsbuchhandlung, Hamburg, Leipzig 1919. Ppbd., 237 S. Leseschief, Bezugspapier im hinteren Gelenk geplatzt, Name mit Bleistift auf Titel. - Sehr seltenes Buch, deshalb trotz der äußeren Mängel im Katalog. 12x18,5. Marianne Westerlind, eigentl. Clara Brockmann, weiteres Pseudonym Marianne Brockmann, * 29.01.1883, lebte 1907-1911 in Deutsch-Südwestafrika (Namibia). 12,00 EUR, #371 [bk]

Westkirch, Luise. Auf der Menschheit Höhen. Verlag von Philipp Reclam, Leipzig, o.J., 5.Aufl. Halbleinen, Farbschnitt, 254 S. Deckel wenig gelockert und nachgebräunt, alter Name mit Bleistift im Vorsatz, antiquarisch gutes Exemplar.. 13x18,5. 15,00 EUR, #3 [bk]

Weth, Lore. Wolken über dem Haff. Bauernroman aus Ostpreußen. Peter J. Oestergaard Verlag Berlin 1934. Halbleder mit dekorativem Rückengold, blaues Leinen mit goldgeprägter Vignette, 295 S. Nur Leinen leicht lichtrandig, im Vorsatz Name mit Bleistift, sonst gutes Exemplar. 13x19. 12,00 EUR, #183

Wichert, Ernst. Ein kleines Bild - Erzählung aus der Zeit des deutsch-französischen Krieges. Philipp Reclam jun., Leipzig (um 1912) = Roman-Bibliothek zu Reclams Universum. Leinen mit dekorativer floraler Prägung im Jugendstil auf Deckel und Rücken, Titelgold, 198 S., 1 Bl. Verlagsverzeichnis. Leicht leseschief, Schnitt und Papier altersbedingt etwas nachgedunkelt. 11,5x16,5. Schönes Büchlein, sehr selten. 18,00 EUR, #203 [bk][e2]

Wiedenfeld, Gottlieb. Wie einer Feuer fing! B.K.-Erinnerungen. Barmen, B.K.-Verlag Emil Müller, 1925. O-Karton, 74 S. mit Illustrationen, 1 Bl. Buch erschien früher unter dem Titel „Meine erste Liebe“. 13,5x19,5. Selten! 18,00 EUR, #528 [Bell][Studentica][bk]

Wildberger, Erich. Die große Mannschaft. Ein Roman, in dem alle Träume ihre Erfüllung finden. Ein Sportroman. Franckh'sche Verlagsbuchhandlung 1937, 9.-19. Tsd. Ppbd. mit sehr schöner farb. Illustration von W. Goertzen auf Deckel u. Rücken, 178 S. 13,5x20. Sauberes gepflegtes Expl. Seltene Ausgabe. 15,00 EUR, #88 [Sport][Bell][bk]

Wilde, Oscar. Ballade des Zuchthauses zu Reading von C. 3. 3. (Oscar Wilde). Deutsche Nachdichtung von Arthur Holitscher. Zeichnungen von Otto Schmalhausen. Axel Juncker Verlag, Berlin-Charlottenburg, o.J. Das sechsundzwanzigste der Orplidbücher. Miniaturbuch in Halbleder, Deckel mit interessantem Papierbezug (Batik?), eingeprägtes Rückengold (Titel hier: Zuchthausballade), Blauschnitt, 46 (2) S. mit 5 ganzseitigen Zeichnungen von Otto Schmalhausen. 9,2x14,2 cm. Im Vorsatz handschriftlich mit Bleistift: „Der Einband ist sehr schön, die Geschichte weniger schön, die Übersetzung am wenigsten schön – Gerhard“. Bibliophile und seltene Halblederausgabe, gutes Exemplar. 15,00 EUR, #539 [Bell][Minibuch]

von Wildenbruch, Ernst. Der Menonit - Trauerspiel in vier Akten. Verlag Freund & Jeckel, Berlin, 5. Aufl. 1892. Rotes Leinen mit Titelgold auf Deckel u. Rücken, u. Blindprägung, über beide Deckel u. Rücken, schöner Schmuckvorsatz, Farbschnitt, Lesebändchen, 2 Bll., 111 S. 13x19. Ort der Handlung: Ein Dorf bei Danzig 1809 während der Besetzung durch die Franzosen. Erstaufführung: 29.11.1881 im Schauspielhause Frankfurt a.M. - Gepflegtes Exemplar. 18,00 EUR, #255 [Bell][Kunst][bk][e]

von Wildenbruch, Ernst. Lieder und Balladen. 8.Aufl. mit dem Porträt des Verfassers. G. Grote'sche Verlagsbuchhandlung Berlin 1906. Leinen, XV/336 S. 12,5x19. Nachträglich eingeklebtes Porträtbild anläßlich des Todestages d. Autors 16.1.1909 u. ein Nachruf v. Joseph Lauff. Mit einem Originalfoto des Verfassers (Salonfoto) auf Vorsatz geklebt. ( E. Bieser- K. Hofphotograph). Eb. berieben, mit einzelnen Tuscheflecken. Ich habe das Buch nur wegen des seltenen Originalbildes von Wildenbruch eingestellt. 8,00 EUR, #273 [bk]

von Wildenbruch, Ernst. Neue Novellen. 10., vermehrte Aufl. G. Grote’sche Verlagsbuchhandlung, Berlin 1908. Schöner Jugendstil-Eb., Leinen, 248 S., Titelblatt mit eingeprägtem Wappen. 13x19. Das Riechbüchschen. Die Danaide. Die heilige Frau. Das Wunder. 15,00 EUR, #458 [bk]

von Wildenradt, Johann : Adalbert von Harras / Occo then Broek - Zwei Erzählungen von Johann von Wildenradt. Mit drei Abbildungen, sign. mit F. Teglmeyer X.A. Union Deutsche Verlagsgesellschaft Stuttgart (um 1922). Universal-Bibliothek für Jugend und Volk, Band 120. Rotes Leinen mit Deckelillustration, 63 (2) S. 11x16,5. Um 1880 hat der Verlag "Gebrüder Kröner" die Reihe "Universalbibliothek für die Jugend" begonnen. Die Reihe wurde 1890 vom Union-Verlag übernommen und 1914 wurde der Reihenname in "Universal-Bibliothek für Jugend und Volk" geändert. Johann von Wildenradt (1845-1909). Sehr seltenes Büchlein in guter Erhaltung! 28,00 EUR, #348 [bk]

Wille, Bruno: Offenbarungen des Wacholderbaums. Roman eines Allsehers. 2 Bände. 4.Aufl., 6.u.7. Tsd., Jena: Diederichs 1915. Mit 1 farbiger Doppeltafel und Buchschmuck von Fidus [Hugo Höppener]. Illustr. Leinen, 355+401 S. Schnitt grün. Im beiden Bänden je 1 Exlibris (Elly Berns) u. Name im Vorsatz, im 2. Band auch Name auf Titel, sonst beste Erhaltung. 13x19,5. Bände wiegen zus. über 1 kg. Zusammen 18,00 EUR, #433 [Esoterik][Bell][bk]

Willkomm, Ernst. Der Todseher und andere Geheimnisreiche Geschichten. Illustriert von Alfred Kubin. Hermann Barsdorf Verlag, Berlin 1910. Halbleinen mit Leinenecken, 284 S., 6 ganzseitige Illustrationen (Strichätzungen auf Kunstdrucktafeln). 14,5x21. Inhalt: Vorwort von Linden. Der Todseher. Die Trompeten-Marie. Das Portiunkulafest. Eine Fronleichnamfeier. Die Lichtgänger. Bauernleben - Ein Sittenbild. Helgoländer Lotsenerzählungen: Selge Hörn. Abenteuer des Leutturmwärters – Eine Nacht auf dem Mönch / Die unterbrochene Predigt.- Die Geschichten spielen mit Ausnahme der Helgoländer Lotsenerzählungen in der Lausitz und im benachbarten Böhmen. Ernst Willkomm *10.02.1810 Herwigsdorf bei Zittau +1886 in Zittau, seinerzeit einer der fruchtbarsten Romanschriftsteller Deutschlands. Seine literar. Arbeiten umfassen weit über 100 Bände. 55,00 EUR, #77 [bk]

von Winterfeld-Platen, Leontine. Herzeleide. Roman aus Flanderns Vergangenheit. 14.Aufl. Verlag Friedrich Bahn, Schwerin i. Mecklb. 1920. Dekorativer Pappband, Farbschnitt, 234 S., 3 Bll. Alte private Widmung auf Titel (dat. 1920) sonst gutes Expl. 13x19. 12,00 EUR, #12

Wittig, Joseph. Das Joseph Wittig Buch. Joseph Wittig in Memoriam. Ausgewählte Kapitel aus seinen Büchern mit einer Würdigung seines Lebenswerkes von Paul M. Laskowsky. Ehrenfried Klotz Verlag, Stuttgart 1949. Grünes Leinen, Titel Goldprägung, 1 Porträtbild als Frontispiz, 182 S., 1 Bl. Herstellungsbedingt etwas bräunliches Papier, sonst gute Erhaltung. 12,5x19,5. Joseph Wittig (1879-1949), Theologe, Chronist, Kirchenhistoriker und Schriftsteller. 15,00 EUR, #P55 [Biographie][Belletristik][Religion]

Wörishöffer, Sophie (d.i. Sophie Andresen). Unter Korsaren. Neu hrsgg. u. bearb. v. Armin Wendt. Illustr. v. Max Wulff u. Heinrich Susemihl. Verlag Paul Franke, Berlin (um 1925). Leinen mit farb. Titelbild, 378 S., 4 Farbbilder, zahlr. Textbilder. Vorsatz entfernt, in Spiegel u. Titel wurde Stempel sauber überklebt. 15x22. 15,00 EUR, #361 [bk]

Wolf, Carl. Geschichten aus Tirol. Zweite Sammlung. Verlag Adolf Bonz, Stuttgart, 4. und 5. Tsd. (ca. 1905) - auf Einband:. Innsbruck, A. Edlinger's Verlag. Leinen mit eingeprägtem schönem Jugendstil-Dekor, Schmuckvorsatz (Edelweiß), 246 (4) S. 13x19. Vorn Exlibris, Stempel auf Vortitel, sonst gutes sauberes Expl. 15,00 EUR, #267 [e]

von Wohl, Ludwig. Panik im Paradies. Roman. Scherl, Berlin 1934. Ziegelrotes Leinen, Titel Goldprägung, 250 S. Nur alter Name mit Bleistift im Vorsatz, Rücken nur wenig geblichen, gutes Exemplar. 13x19. Seltenes Buch. 25,00 EUR, #30 [bk]

Wolfram, Hans Egon: Paketboot „Maila-Monika“. Roman. Verlag: Kulturelle Verlagsgesellschaft / Paul Oestergaard, Berlin 1938. Halbleinen, 229 S. Nur etwas schräg, sonst gepflegtes Exemplar. 12,5x19. Sehr seltenes Buch! Bücher der Kulturelle Verlagsgesellschaft erschienen nur zwischen 1932 bis 1941. 35,00 EUR, #74 [bk]

von Wolzogen, Ernst. Die arme Sünderin. Roman in zwei Bänden. Verlag J. Engelhorn, Stuttgart 1901. Engelhorns Allgemeine Roman-Bibliothek, 18. Jhrgg., Band 1 und 2. Rotes Leinen mit schwarzer Blindprägung, Schnitt marmoriert, 1 Frontispiz mit Bild von Wolzogen, 160/159 S. 12x18. Gute Exemplare. Zusammen 12,00 EUR, #A71 [bk][e]

von Wolzogen, Ernst. Die Kinder der Exzellenz. J. Engelhorns Nachf., Stuttgart 1922. Engelhorns Allgemeine Roman-Bibliothek, 4. Reihe, Band 18. Ziegelrotes Leinen, 159 S. 12x17,7. Wolzogen legte während der 80er Jahre des 19. Jhdts. mehrere Manöver im Regiment von Neuruppin ab, dabei entstanden u.a. die Anregungen für diesen Roman (erschien 1888). Sehr seltenes Buch! 15,00 EUR, #208 [bk]

Wothe, Anny. Ein Wintertraum. Roman aus Oberhof. Frauen-Roman-Verlag, Leipzig-Berlin, o.J. Halbleinen, 256 S. Rücken geblichen, alte Widmung auf Titel (1947), sonst gutes Expl. 8,00 EUR, #443

Wothe, Anny. Zauber-Runen. Roman. Deutsches Druck- u. Verlagshaus Berlin, 1.-20. Tsd. 1916. Reihe "Frauen-Romane", hrsgg. von der Redaktion "Fürs Haus". Leinen (lila) mit eingeprägtem Bildnis, 288 S. Nur alter Vorbesitzer-Eintrag im Vortitel, sonst gepflegtes Exemplar. 11,5x16,5. 15,00 EUR, #64 [bk]

Wrede, Franz. Nu lach dick einen! Verlag Schweiger & Pick, Celle, Kommissionsverlag: Schulzesche Buchhandlung (Ernst Schenk), 1. Aufl., (1928). Illustr. Leinen, 128 S. Vorsatz entfernt, sonst gut. 13,5x18,5. Franz Wrede, Lehrer in Gifhorn u. Celle, * 27.10.1890 Westercelle, + 22.03.1963 Celle, Verfasser Plattdeutscher Erzählungen u. Wörterbücher zur Mundart der Südheide. 15,00 EUR, #533 [Heide][Mundart][Bell][bk]

Wroost, Wilfried. Der Russenkopf. Die Geschichte einer Kompanie. Deutsche Hausbücherei Hamburg 1930, einmalige Ausgabe. Leinen, 276 S. Leicht schräg, sonst gut. 12x19. 12,00 EUR, #P74 [Weltkrieg][Bell]

Wundt, Theodor : Matterhorn - Ein Hochgebirgs-Roman. Verlag von Rich. Bong, Berlin 1916, 24.-26. Tsd. Braubes Leinen mit goldgeprägtem Doppelrahmen u. Vignette, 286 S. + zahlr. Fototafeln. 1 Lage lose, sonst gutes Exemplar. Im Vorsatz handschriftlich mit schwarzer Tinte: „Zur Erinnerung an meine Matterhornbesteigung am 24. Juli 1927 – Karl Hofmann – München, d. 30. Juli 1927“. 13,5x20,5. 8,00 EUR, #310 [Bergsteigen][Bell]

Zapp, Arthur. Eine Künstlerehe. Roman. Verlag Continent Theo Gutmann, Berlin o.J. 3. Tausend. Priv. Widmung hinter Vortitel (1907). Leinen, 207 S., schöner Schmuckvorsatz. Recht gut erhalten, nur mäßig an den Kanten berieben. Dünne gelbe Kordel mit 2 Quasten als Lesebändchen. 13x19. Seltenes Buch. 25,00 EUR, #535 [bk]

Zeise, Franz. Don Juan Tenorio. Ein Lebensbild. Steuben-Verlag Paul G. Esser, Berlin 1949. Halbleinen, schwarzer Rücken, rote Deckel, 335 S., illustr. v. Eva Felber. 11x19. 8,00 EUR, #217 [bk]

Zelck, Max (Hrsg.). Der Jugend geweiht. Bildschmuck v. Ilse Claudius, Hamburg. Verlag Arbeitsgemeinschaft Jugendweihe, Hamburg, 2.Aufl. 1929. Blaues Leinen, Deckel etwas lichtrandig, 64 S. + 6 farb. Tafeln. 14,5x22. Buch zur Jugendweihe. 12,00 EUR, #444 [Jugend][Bell]

Zickel, Reinhold. Das Lirileirapodragü oder Die neun Geschichten vom Echo. Ein phantastisches Karussell. Iris-Verlag Frankfurt am Main 1925, 1.-3. Tsd. EA. Druck: Hauser-Presse, Frankfurt a.M. Ziegelrotes O-Leinen mit gepräg. Deckelillustration, Einbandentwurf v. Maler Heinisch in schöner Typographie, 152 S. 14,5x21,5. 18,00 EUR, #507 [bk]

Ziermair, Josef. Der Liebesberg. Roman aus den Bergen. Festungsverlag Salzburg,Wien 1949. Engl. Broschur, illustr. OU, 424 S. 12x18,5. 8,00 EUR, #49 [bk]

Zillich, Heinrich. Die fröhliche Kelter. Eine Siebenbürger Auslese. Allerlei Schnurren, Schwänke und Histörchen. Stuttgart: Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens, 1943. Ppbd., 124 S. Mit Vorwort des Verfassers. 11,5x18,5. 8,00 EUR, #467 [Siebenbürgen][Bell]

Zinn, Wilhelm. Aus Zeiten tiefster Demütigung. 50 Gedichte. 2. Aufl. Im Selbstverlag (um 1920). Halbleinen, Deckel mit Goldprägung, 60 S. Nur Einband Anflug von etwas Lichtbräune, sonst gutes Exemplar. 12,5x19. Sehr seltenes Buch. 15,00 EUR, #233 [bk]

Zinn, Wilhelm. Deutsche Jugend für Dich. 50 Gedichte. Kommissionsverlag August Hoffmann Leipzig-R., (um 1920). Halbleinen, Deckel mit Goldprägung, 61 S. Nur Einband Anflug von etwas Lichtbräune, sonst gutes Exemplar. 12,5x19. Sehr seltenes Buch. 15,00 EUR, #233 [bk]

von Zobeltitz, Fedor. Höhenluft. Ein tragikomischer Roman in fünf Wendungen. Beide Romanteile in einem Band. Philipp Reclam, Leipzig 1921, 11.Aufl. Halbleinen, 208+319 S. Leichte Altersspuren. 13x19. 8,00 EUR, #P55 [bk]

Zobeltitz, Fedor von. Meerkatz. Roman. Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin o.J. Halbleder (rot) mit dekorativer Rücken-Goldprägung, 202 S. Leicht leseschief, Ecke etwas angestaucht, Deckel geringgradige Lagerspuren. 12,5x19. 8,00 EUR, #3 [bk]

Tiergeschichten: