Betrifft Versandkosten:

Nach den neuen gesetzlichen Bestimmungen wird die Angabe der Versandkosten gefordert. Die technischen Möglichkeiten dieser Seite lassen leider eine automatische Ermittlung der Versandkosten nicht zu. Bis diese Seite auf eine Datenbank umgestellt ist, gilt für den Versand innerhalb von Deutschland folgendes:

Bücher ohne Gewichtsangabe: Versandkosten 1,95 € (unabhängig von der Anzahl der Bücher)

Bücher mit Gewichtsangabe (ab 1 kg): Versand 4,95 € (unabhängig von der Anzahl der Bücher)



Recht, Justiz, Gesetze, Polizei, Staat, Volkswirtschaft

(zur Hauptseite mit Link zu weiteren Buch-Rubriken, AGB und Bestellformular)

.

a) Ausgaben vor 1950

b) Ausgaben ab 1950

.

a) Ausgaben vor 1950

Albers, Hans, Dr. Die Versicherung von unter Eigentumsvorbehalt verkauften Sachen. Buchdruckerei Orthen, Köln 1936. Broschur, 90 S. Umfangreiches Literaturverzeichnis. Umschlag mit Knickspur, sonst gut und sauber. 15x22. 8,00 EUR, #319 [bk]

Allerhöchst privilegirte Schleswig-Holsteinische Anzeigen 1841. Redigirt von den Obergerichtsräthen Schirach und Nickels. Gedruckt bei Augustin in Glückstadt. Alter Pappband, 368 S. Deckelbezugspapier stellenweise abgerieben, zweites Blatt gebräunt, bis ca. S. 50 am oberen Rand gebräunt, sonst Papier gut und sauber. 20x24. Enthält Entscheidungen Schleswig-Holsteinischer Gerichte, Gesetzegebung, Finanzbericht für 1839, Miscellen. 60,00 EUR, #278 [Schleswig-Holstein][Recht][bk]

Amts-Blatt der Königlichen Regierung zu Merseburg 1890. In Halbleinen gebunden, „Amts-Einband“ der Zeit, XXVI/364 S. + über 200 S. mit Beilagen zum Amtsblatte, Extra-Beilagen u. Verzeichnissen. Papier alterbedingt etwas bräunlich, Deckel etwas berieben, antiquarisch gute Exemplar! 21x25,7. Band wiegt über 1 kg. Vorn Inhaltsverzeichnis, alphabetisches Sach-Register u. Register zur Personal-Chronik der Beamten, Geistlichen, Lehrer etc. Band erhält viel interessantes Material zum Gebiet Bitterfeld, Delitzsch, Cölleda, Liebenwerda, Hettstädt, Eisleben, Merseburg, Naumburg, Querfurt, Halle, Sangerhausen, Herzberg, Weißenfels, Wittenberg, Zeitz u. Eilenburg, z.B. Erlasse und Bekanntmachungen der Reichs-, Central- und Provinzial-Behörden, Listen der Ausweisung von Ausländern aus dem Reichsgebiete (jeweils mit vollem Namen, Beruf, Geburtstag und -ort, Grund der Bestrafung u. der Behörde), Marktpreise versch. Erzeugnisse, Personal-Chroniken, Ausschreibungen, Prämienlisten der Staatsschulden und Rentenbriefe, Zusammensetzung / Strukturen der Verwaltungen, Verbote (z.B. „gegen die gemeingefähliche Bestrebungen der Sozialdemokratie“), Grundbuchsachen, Bestellungen von Beamten u. Arbeitsbescheinigungen der Arbeiter bei den Behörden, Bedingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen, Jahres-Haushaltsplan für die kommunale Provinzial-Verwaltung der Provinz Sachsen 1890/92, Übersicht über die Rechnungs-Ergebnisse der Provinzial-(Haupt-) Verwaltung von Sachsen für das Jahr 1. April 1886/87 u. 1887/88, Änderung der Verwaltungsbezirke einzelner Eisenbahn-Betriebs-Ämter, Control-Versammlungen der Landwehr, Versicherungssachen, Änderungen des Reglements für die Provinzial-Irren-Anstalt Altscherbitz bei Schkeuditz, Änderungen des Reglements für die Provinzial-Irren-Anstalt Nietleben bei Halle, Landwehr-Bezirkseintheilung für das Deutsche Reich, neue Eisenbahnlinien, kompletter Eisenbahn-Fahrplan: Königliche Eisenbahn-Direktion zu Berlin – Fahrpläne vom 1. Juni 1890 und vom 1. Oktober 1890, Polizei-Verordnung über den Verkauf und Transport von Roth-, Damm- und Rehwild, Ausweisung von Laichschonrevieren, Polizei-Verordnung betreffend das Vorschleuserecht der Kettenschleppzüge auf der Saale, Branntwein-Bestimmungen, Prüfungs-Ordnung für Turnlehrer u. Schwimmlehrer, Enteignungen zum Bahnbau, Liste: Durchschnittlicher Arbeitsverdinst der in der Land- und Forstwirthschaft beschäftigten Personen über 16 Jahren im Regierungsbezirk Merseburg, Tarife für die Benutzung von Winterhäfen der Saale und Elbe, Organisation der Berufs-Genossenschaften im Regierungsbezirk Merseburg und Vertrauensmänner u. deren Stellvertreter, Pferde-Aushebungs-Reglement, Polizei-Verordnung betreffend die Benutzung des fiskalischen Winterhafens bei Mühlberg und bei Wittenberg, u.v.a. - Merseburg war von 1815 bis 1933 Hauptstadt des gleichnamigen Regierungsbezirkes der preußischen Provinz Sachsen. 35,00 EUR, #377 [Merseburg][Preußen][Eisenbahn][Staat][bk]

Amtsblatt der K. Staatsministerien des Königlichen Hauses und des Äußern und des Innern. Amtlich herausgegeben vom K. Staatsministerium des Innern 1913. XLI. Jahrgang. Akademische Buchdruckerei F. Straub. München (1913). Halbleinen (blauer Amtseinband der Zeit), XCVI (96) S. + 986 S. 14x21x4,5. Band wiegt ca. 1,2 kg. Vorn zeitlich geordnetes Verzeichnis, Alphabetisches Verzeichnis, Personen-Register, Ortsverzeichnis. Enthält Bekanntmachungen, Entschließungen, Anweisungen, Erlasse, Veröffentlichungen, Versicherungsangelegenheiten, Statistiken, Gerichtsurteile, Urteile u. Entscheidungen. Z. B. Allgemeine Dienstanweisung für die Straßenwärter der Straßen- und Flußbauämter; Verleihung von Ehrentiteln, Beförderungen u. Auszeichnungen; Anweisung zur polizeilichen Überwachung des Verkehrs mit Milch. Grundsätze für die Aufstellung, Beschaffenheit und den Betrieb von Luftgasanlagen. 2. Nachtrag zum Verzeichnis der Erziehungsanstalten, in denen Minderjährige zur Zwangserziehung untergebracht werden können. 32. Jahresbericht der Wittelsbacher Landesstiftung zur Förderung des bayerischen Handwerks; Bekanntmachung zur Bekämpfung der Zigeunerplage; Satzung für die K. orthopädische Klinik der K. Landesanstalt für krüppelhafte Kinder in München; Bekämpfung der Säuglingssterblickeit, Krippen, Säuglingsheime; Satzung der Saatzuchtanstalt in Weihenstephan; Dienstvorschrift für die Gendarmeriemannschaft; Arbeitsordnung für die Eigenbetriebe der inneren Staatsbauverwaltung; Liste der Untersuchungsärzte für militärpflichtige Deutsche im Auslande; Hauptrechnung der Landes-Brandversicherung für 1911/12; Beihilfen für Kriegsteilnehmer, u.v.a. 35,00 EUR, #147 [Bayern][Staat][bk]

Amtsgericht Schweinfurt : Urteil vom 03. Februar 1930 in einer Strafsache gegen K. S., Installationsmeister von N. wegen fahrlässiger Tötung. Druckschrift Nr. G 1/34, 1 Blatt A4. 3,00 EUR, #C1.2 [bk]

Anleitung zur Ausmittlung der Gifte und zur Erkennung der Blutflecken bei gerichtlich-chemischen Untersuchungen. 7. Aufl., neu bearb. v. Dr. Robert Otto, Prof. der Chemie an der Herzogl. Technischen Hochschule zu Braunschweig, Geh. Hof- und Medicinalrath. Für Chemiker, Apotheker, Medicinalbeamte und Juristen, Leitfaden bei Laboratorien und bei Vorträgen. Mit eingedruckten Holzstichen aus dem xylographischen Atelier v. Friedrich Vieweg und Sohn in Braunschweig u. einer farbigen Tafel. Druck und Verlag v. Friedrich Vieweg und Sohn. Braunschweig 1896. Leinen, VIII/300 S. Altersgemäß etwas berieben, sonst gut. 15x22,5. 65,00 EUR, zzgl. 4,95 EUR Versand. #290 [Chemie][Medizin][Recht][bk]

Anweisung zur Verhütung und Abwehr von Einbrüchen und Raubüberfällen bei der DBP (Anw.) „Nur für den Dienstgebrauch“. Bundesdruckerei 1953. Heft, 28 S. Mit handschriftlichen Korrekturen und eingeklebten Ergänzungs-/Änderungsblättern. Deckel lichtrandig. Auf Titel Dienststempel (durchgestrichen). 16,5x25. I. Allgemeines. II. Sicherheitsmaßnahmen organisatorischer Art (u.a. Bewaffnung des Personals der Post). III. Mechanische und elektrische Sicherungen. Beilagen (u.a. Zusammenstellung von Gaunerzinken). 15,00 EUR, #222 [Post][Staat][bk]

Arbeiterschutz. Druck u. Verlag Georg Reimer, Berlin 1912. Textbücher zu Studien über Wirtschaft und Staat hrsg. v. Prof. Dr. J. Jastrow, Band 2. Halbleinen, VII/202 S. Altersgem. leichte Gbrsp. 11x16. Inhalt: Geschichte, mit englischen, schweizerischen u. deutschen Verordnungen, Kommunistisches Manifest, Gewerbeordnungen, Kaiserliche Erlasse über Arbeiterpolitik u.a.; Das geltende deutsche Arbeiterschutz-Recht; Beigaben: Amtliche Zeitschriften über Arbeiterschutz, Internat. Verzeichnis zentraler Sammel- und Auskunftsstellen; Fachblätter der Arbeitgeber- u. der Arbeiterorganisationen; Arbeitgeberverbände in Deutschland 1911, Arbeiterorganisationen in Deutschland 1910, Internat. Übersicht der Gewerkschaftsorganisationen 1909, Berichterstattung über den Arbeitsmarkt; Register. 12,00 EUR, #510 [Politik][Recht][bk]

Arbeitsrecht, Sozialversicherung und Steuerrecht für Betriebsführer und Gefolgschaft. Hrsgg. v. Dr.jur. W. Schulz u. H. Garben. Helwingsche Vlgs.buchh., Hannover 1939. Im roten Originalordner. Leinen, XV/476 S. + 24 S. mit 1. Nachtrag. Nur geringe Benutzerspuren. 11,5x17. 8,00 EUR, #298 [bk][e]

Auer, Fritz : Zur Psychologie der Gefangenschaft - Untersuchungshaft, Gefängnis- und Zuchthausstrafe geschildert von Entlassenen. Ein Beitrag zur Reform der Voruntersuchung und des Strafvollzugs herausgegeben von Dr. jur. et rer. pol Fritz Auer. C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung, München 1905. Halbleinen, VI/138 S., 1 Bl. Alter Name auf Titel, leichte Lagerspuren, nur sehr wenige Anmerkungen im Text mit Bleistift. 14,5x21. Sehr seltenes Buch. 25,00 EUR, #170 [Staat][Psychologie][bk]

Aufwertungsrecht : Das gesamte Aufwertungsrecht. Kommentar zum Aufwertungsgesetze vom 16. Juli 1925 und systematische Darstellung des sonstigen Aufwertungsrechts. Zugleich 3. Auflage des Kommentars zur III. Steuernotverordnung von Dr. Oskar Mügel. Mit einem Anhang: Die rechtspolitische und wirtschaftliche Bedeutung des Aufwertungsgesetzes von Dr. Hans Wunderlich. Verlag Otto Liebmann, Berlin 1925. 3., berarbeitete u. erweiterte Auflage. Leinen, XXVI/542 S. Nur Stempel mit Name auf Titel, sonst gepflegtes Exemplar. 15x22,7. 15,00 EUR, #293 [bk]

Ausführliches Handbuch der gerichtlichen Medizin für Gesetzgeber, Rechtsgelehrte, Aerzte und Wundaerzte - Erster Theil: Kurze Geschichte der gerichtlichen Medizin, und ihres formellen Theils erster Abschnitt. Von L. J. C. Mende. Leipzig, Dyk, 1819. Erstausgabe. Pappband der Zeit, XIV/560 S. Einband berieben, Papier stellenweise etwas braunfleckig, Ecken bestoßen. 13x22. Der Verfassers war Dr. der Med. und öffentlicher Lehrer auf der Universität zu Greifswald. Inhalt: Vorrede / Einleitung: Kurze Geschichte der gerichtlichen Medizin (S. 1 bis 474): Wie ist eine Geschichte der gerichtlichen Medizin zu bearbeiten? Wie verhielte es sich mit der gerichtlichen Medizin in den verschiedenen Zeiträumen der Entstehung und Ausbildung des Rechts? Begriff des Rechts und seine Entstehung unter ganz rohen Völkern. Erster Zeitraum: von der Entstehung menschlicher Gesellschaft bis zur Sammlung und Aufbewahrung von Gewohnheiten. Zweiter Zeitraum: Die Gewohnheitsrechte werden gesammelt, als Gesetze aufbewahrt, und sie dienen zum Maaßstab für die Beurtheilung von Rechtsfällen. Dritter Zeitraum: Volksgesetzgebung und Rechtswissenschaft. Vierter Zeitraum: Positive Gesetzgebung und darauf gegründetes Recht. Fünfter Zeitraum: Die Gesetzgebung unter dem Einfluß der Christlich-geistlichen Gewalt. Sechster Zeitraum: Ausbildung des gesetzlichen Zustandes unter den Teutschen durch Wissenschaft. Erste Anfänge einer gerichtlichen Medizin. Die Geschichte der Lehre von der Vergiftung in medizin. gerichtl. Hinsicht. Die Geschichte der Lehre von den vorgespiegelten und verheelten Krankheiten. Die Geschichte der Lehre von den Geschlechtsverhältnissen. Die Geschichte der Lehre von der Nothzucht und der Unzucht wider die Natur. Meinungen älterer und neuerer Rechtgelehrten und Aerzte über die Herbeyziehung von Hebammen zu gerichtlichen Untersuchungen. Die Geschichte der Lehre von von dem Fruchtzustande des Menschen, der Lebensfähigkeit der Frucht, ihrer Reife und dem natürlichen Eintritt der Geburt. Die Geschichte der Lehre von der Schwangerschaft mit mehreren Früchten, den Zwillings-Geburten, Drillings-Geburten usw. Die Geschichte der Lehre von den Mißgeburten. Die Geschichte der Lehre von den Zwittern. Die Geschichte der Lehre von den lebendig oder tot geborenen Kindern. Die Geschichte der Lehre von dem vorsätzlichen Fehlgebären. Die Geschichte der Lehre von dem Kindermorde. Die Geschichte der Lehre von der Lungenprobe. Die Geschichte der Lehre von der Lungen-Athmungs-Probe. Die Geschichte der Lehre von der Lungen-Blut-Probe. Meynungen der Rechtsgelehrten und der neueren gerichtlichen Aerzte über die Lungenprobe. Die Geschichte der Lehre von den Erscheinungen an der Mutter, aus denen auf den Tod des Kindes vor der Geburt geschlossen wird. Die Geschichte der Lehre von den Merkmalen des Todes vor der Geburt an den Kindern. Die Geschichte der Lehre von der Harnblasenprobe, und von dem Abgange des Kindespechs als Zeichen des Lebens des Kindes nach der Geburt. Die Geschichte der Lehre von den gewaltsamen Todesarten der Kinder nach der Geburt und ihren Merkmalen in den Leichen. Die Geschichte der Lehre von den Verblutungen aus dem nicht unterbundenen Nabelstrange. Die Geschichte der Lehre von den Sugillationen und Blutaustretungen, von den Knochenbrüchen und anderen Verletzungen an den Leichen neugeborener Kinder, als Zeichen des Kindermordes. Die Geschichte der Lehre von den Lebensaltern und den damit verbundenen sogenannten Entwicklungs-Krankheiten. Die Geschichte der Lehre von der gerichtlich-medizinischen Untersuchung der Wunden bey Lebenden und Todten. Die Geschichte der Lehre von den kritischen Tagen bey gefährlichen Wunden. Die Geschichte der Lehre von den Wundberichten über Verletzungen noch Lebender. Die Geschichte der Lehre von der gerichtlich-medizinischen Leichenbesichtigung. Die Geschichte der Lehre von dem Baarrechte. Die Geschichte der Lehre von der gerichtlich-medizinischen Leichenzergliederung. Ueber die Nothwendigkeit derselben zur Ausmittlung eines geschehenen Mordes gegen P. Leyser. Die Geschichte der Lehre von der Eintheilung der Wunden und Verletzungen nach den Graden ihrer Tödtlichkeit. Meynungen der Rechtsgelehrten. Gesetzliche Bestimmungen darüber in Preußen, Oestreich und Bayern. Von den Anleitungen zu einem zweckmäßigen Verfahren bey gerichtlich-medizinischen Leichenzergliederungen. Die Geschichte der Lehre von den Fehlern und Versehen der Medizinalpersonen in Ausübung ihrer Kunst, und von der gerichtlich-medizinischen Beurtheilung ihrer Folgen. Die Geschichte der Lehre von den Todesarten, die entweder in der Entziehung oder in dem Uebermaaß der zum Leben sonst nöthigen, äußeren und inneren Reitze und Bedingungen ihren Grund haben. Die Geschichte der Lehre von der Erstigkeit des Todes. Die Geschichte der Lehre von der peinlichen Frage, den Gefängnissen und den Strafen. Rückblick auf die Entstehung, und das Fortschreiten der gerichtlichen Medizin, mit Hinweisung auf die Nothwendigkeit ihrer ferneren Ausbildung. / Erster, formeller Theil der gerichtlichen Medizin: (S. 477-557) Vorerinnerung. Erster Abschnitt: von der gerichtlichen Medizin, ihrem Namen, Begriff, Quellen und Eintheilung. Erstes Kapitel: Namen und Begriff der gerichtlichen Medizin. Zweytes Kapitel: Prüfung der für die gerichtliche Medizin sonst angegebenen Namen und Begriffe. Drittes Kapitel: von dem Unterschiede zwischen medizinischer Polizeywissenschaft und gerichtlicher Medizin. Viertes Kapitel: von dem Inhalt der gerichtlichen Medizin und seinen Quellen. Fünftes Kapitel: von der Eintheilung der gerichtlichen Medizin in gewisse Abschnitte, und von der dabey zu beobachtenden Ordnung und Folgereihe. / Druckfehler-Verzeichniß. - Ludwig Julius Caspar Mende (* 14. September 1779 in Greifswald; † 23. April 1832 in Göttingen) war ein deutscher Gynäkologe, Geburtshelfer und Gerichtsmediziner. - Von diesem Buch erschien 1984 im Zentralantiquariat Leipzig ein Reptint in dem Wolfgang Dürwald im Vorwort schreibt: Ludwig Julius Kaspar Mende (1779-1832) umfassendste und wichtigste Darstellung der Geschichte der gerichtlichen Medizin "ist ein wahrhaft klassisches zu nennen". ADB..."Eine besondere Bedeutung kommt aber dem ersten Band des MENDE'schen Handbuches zu. Es ist bis zum heutigen Tag die umfassendste und wichtigste Darstellung der Geschichte der gerichtlichen Medizin von ihren Anfangen bis zum Beginn des vorigen Jahrhunderts. - Der aus Greifswald stammende Ludwig Julius Caspar MENDE hatte sich 1803 an der Universität Greifswald an der medizinischen Fakultät habilitiert, leitete danach zunächst die Medizinische Poliklinik und wurde 1813 zunächst außerordentlicher, 1816 dann ordentlicher Professor für Innere Medizin. Später wurde er als ordentlicher Lehrer der Medizin und Direktor der königlichen Entbindungsanstalt nach Göttingen berufen. Wie seine Vorgänger und auch sein Nachfolger BERNDT betrieb er die gerichtliche Medizin nur im Nebenfach und hat in den Jahren von 1819 bis 1931 ein sechsbändiges "Handbuch der gerichtlichen Medizin" verfaßt, dessen Umfang ursprünglich noch größer geplant war, aber durch den Tod MENDEs nicht vollendet werden konnte. Vorgesehen waren noch Abhandlungen über gewaltsame Todesarten ohne äußerlich sichtbare Verletzungen und über Vergiftungen sowie über die Untersuchung des Selbstmordes und über die Priorität des Todeseintrittes in Fällen, bei denen mehrere Personen ums Leben gekommen waren. MENDE, der sich schon in seiner Greifswalder Zeit sehr intensiv mit gerichtsmedizinischen Fragestellungen beschäftigt hat und auch praktische Erfahrungen sammeln konnte, hat aus der Erkenntnis heraus, daß die zielstrebige Weiterentwicklung eines Spezialgebietes der Medizin ohne Kenntnis seiner bisherigen Geschichte kaum möglich ist, die Darstellung der Entwicklung der gerichtlichen Medizin an den Anfang seiner Ausführungen gestellt und ihr einen ganzen Band gewidmet. In dieser Ausführlichkeit ist die geschichtliche Entwicklung dieses Faches weder vor noch nach ihm geschrieben worden. In allen späteren Lehr- und Handbüchern der gerichtlichen Medizin bezieht sich jeder Autor auf die grundlegenden Ausführungen MENDEs zur Geschichte dieses Faches. MENDE hat mit ungeheurem Fleiß und großer Sachkenntnis alle ihm zugänglichen Daten zusammengetragen und einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der gerichtlichen Medizin von ihren ersten Anfangen bis zu seiner Zeit gegeben. Dank seiner hervorragenden Allgemeinbildung war er in der Lage, den größten Teil der älteren Schriften über gerichtsmedizinische Fragestellungen noch selbst lesen und auswerten zu können. Es ist damit ein Werk entstanden, daß auch heute noch nach mehr als 150 (175) Jahren nach seiner Entstehung die Grundlage jeder historischen Forschung in unserem Fach ist. Wenngleich auch in den nachfolgenden Jahren noch einige neue Erkenntnisse hinzugekommen sind, vor allem durch die Darstellung der Entwicklung des Faches an den einzelnen Universitäten, hat dieser Band nichts an seiner Bedeutung verloren und deshalb auch eine wesentlich größere Kenntnisnahme erlangt als die übrigen Bände des MENDE'schen Handbuches. Auch die beiden weiteren Bücher MENDEs über "Beobachtungen und Bemerkungen aus der Geburtshülfe und gerichtlichen Medizin", die 1824 und 1825 in Göttingen erschienen sind, haben ebenso wie seine anderen Abhandlungen nicht die Bedeutung dieses Bandes erreicht. 75,00 EUR, #27 [Medizin][Recht][bk]

Ausführliches Handbuch der gerichtlichen Medizin für Gesetzgeber, Rechtsgelehrte, Aerzte und Wundaerzte - Sechster Theil: Des materiellen Theils der gerichtlichen Medizin zweite Abtheilung. Erster bis dritter Abschnitt. Von L. J. C. Mende, Dr. der Medizin, Ritter des Wasa-Ordens, o. d. Lehrer der Medizin und Direktor der Königlichen Entbimdungs-Anstalt zu Göttingen ... Mit einer Vorrede von Dr. C. Gottl. Kühn, öffentl. ordentl. Prof. der Physiologie und Pathologie auf der Universität Leipzig. Leipzig, Dyk, 1832. Pappband der Zeit, VI/350 S. Einband berieben, stellenweise altersbedingte Papierbräune, Ecken bestoßen. 13x22. Inhalt: Vorrede / Zweite Abtheilung, Erster Abschnitt: Gesundheit und Krankheit in rechtlicher Beziehung: Erstes Kapitel: Gesundheit und Krankheit in rechtlicher Beziehung allgemein betrachtet. Zweites Kapitel: Von den körperlichen Krankheiten, Fehlern und Gebrechen, die vorzüglich vorgespiegelt zu werden pflegen; und von der Unterscheidung der wahren und den blos vorgegebenen. Drittes Kapitel: Von den angeschuldigten und verhehlten körperlichen Krankheiten und Gebrechen. Viertes Kapitel: Von den zweifelhaften Seelenzuständen in rechtlicher Beziehung überhaupt. Fünftes Kapitel: Von den krankhaften Seelen-Aeßerungen in gerichtlich-medizinischer Hinsicht. Sechstes Kapitel: von den rechtlichen Wirkungen der verschiedenen krankhaften Seelenäußerungen. Siebentes Kapitel: Von der zur Erkenntniß zweifelhafter Seelen-Zustände, und zur richtigen Beurtheilung ihrer rechtlichen Wirkungen nöthigen gerichtsärztlichen Untersuchung. / Zweite Abtheilung. Zweiter Abschnitt: Von den unbestimmten Körper- und Seelenzuständen, und dem Sinnen-Mangel, in so fern sie in ihren rechtlichen Wirkungen mit den Seelenkrankheiten Aehnlichkeiten haben, oder ihnen gleich geachtet werden. Achtes Kapitel: Von den unbestimmten Körper- und Seelenzuständen. Neuntes Kapitel: Von dem Mangel der Sinne, vorzüglich des Gesichts, des Gehörs und der Sprache, hinsichtlich seiner rechtlichen Wirkungen. / Zweite Abtheilung. Dritter Abschnitt: Von den durch äußere mechanische Ursachen bewirkten Verletzungen, und von ihrer gerichtlich-medizinischen Untersuchung an Lebenden und Todten. Zehntes Kapitel: Von der gerichtlich-medizinischen Untersuchung Lebender in Beziehung auf ihnen zugefügten Schaden. Elftes Kapitel: Von der Verletzung an Leichnamen und von ihrer gerichtlich-medizinischen Untersuchung. Zum Ersten Teil des Werkes erschien 1984 im Zentralantiquariat Leipzig ein Reptint in dem Wolfgang Dürwald im Vorwort schreibt: Ludwig Julius Kaspar Mende (1779-1832) umfassendste und wichtigste Darstellung der Geschichte der gerichtlichen Medizin "ist ein wahrhaft klassisches zu nennen". ..Der aus Greifswald stammende Ludwig Julius Caspar MENDE hatte sich 1803 an der Universität Greifswald an der medizinischen Fakultät habilitiert, leitete danach zunächst die Medizinische Poliklinik und wurde 1813 zunächst außerordentlicher, 1816 dann ordentlicher Professor für Innere Medizin. Später wurde er als ordentlicher Lehrer der Medizin und Direktor der königlichen Entbindungsanstalt nach Göttingen berufen. Wie seine Vorgänger und auch sein Nachfolger BERNDT betrieb er die gerichtliche Medizin nur im Nebenfach und hat in den Jahren von 1819 bis 1931 ein sechsbändiges "Handbuch der gerichtlichen Medizin" verfaßt, dessen Umfang ursprünglich noch größer geplant war, aber durch den Tod MENDEs nicht vollendet werden konnte. Vorgesehen waren noch Abhandlungen über gewaltsame Todesarten ohne äußerlich sichtbare Verletzungen und über Vergiftungen sowie über die Untersuchung des Selbstmordes und über die Priorität des Todeseintrittes in Fällen, bei denen mehrere Personen ums Leben gekommen waren. MENDE, der sich schon in seiner Greifswalder Zeit sehr intensiv mit gerichtsmedizinischen Fragestellungen beschäftigt hat und auch praktische Erfahrungen sammeln konnte, hat aus der Erkenntnis heraus, daß die zielstrebige Weiterentwicklung eines Spezialgebietes der Medizin ohne Kenntnis seiner bisherigen Geschichte kaum möglich ist, die Darstellung der Entwicklung der gerichtlichen Medizin an den Anfang seiner Ausführungen gestellt und ihr einen ganzen Band gewidmet. In dieser Ausführlichkeit ist die geschichtliche Entwicklung dieses Faches weder vor noch nach ihm geschrieben worden. In allen späteren Lehr- und Handbüchern der gerichtlichen Medizin bezieht sich jeder Autor auf die grundlegenden Ausführungen MENDEs zur Geschichte dieses Faches. MENDE hat mit ungeheurem Fleiß und großer Sachkenntnis alle ihm zugänglichen Daten zusammengetragen und einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der gerichtlichen Medizin von ihren ersten Anfangen bis zu seiner Zeit gegeben. Dank seiner hervorragenden Allgemeinbildung war er in der Lage, den größten Teil der älteren Schriften über gerichtsmedizinische Fragestellungen noch selbst lesen und auswerten zu können. Es ist damit ein Werk entstanden, daß auch heute noch nach mehr als 150 (175) Jahren nach seiner Entstehung die Grundlage jeder historischen Forschung in unserem Fach ist. Wenngleich auch in den nachfolgenden Jahren noch einige neue Erkenntnisse hinzugekommen sind, vor allem durch die Darstellung der Entwicklung des Faches an den einzelnen Universitäten, hat dieser Band nichts an seiner Bedeutung verloren und deshalb auch eine wesentlich größere Kenntnisnahme erlangt als die übrigen Bände des MENDE'schen Handbuches. Auch die beiden weiteren Bücher MENDEs über "Beobachtungen und Bemerkungen aus der Geburtshülfe und gerichtlichen Medizin", die 1824 und 1825 in Göttingen erschienen sind, haben ebenso wie seine anderen Abhandlungen nicht die Bedeutung dieses Bandes erreicht. 55,00 EUR, #309 [Medizin][Recht][bk]

Bayrisches Civilrecht 1897/1898. Von Paul von Roth. Zweiter Theil. Zweite gänzlich umgearbeitete Auflage von Heinrich Becher. Erster Halbband / Zweite Abtheilung / Dritte Abtheilung (in einem Band). Verlag der H. Lapp'schen Buchhandlung, Tübingen 1897/1898. Halbleinen, VI/388 + VI/482 + VII/310 S., 1 Bl. ( zusammen ca. 1200 S.) 13,5x22,3. Buch ist 7,5 cm dick u. wiegt über 1,5 kg. 35,00 EUR, #116 [Bayern][Recht][bk]

Bayern : Gesetz- und Verordnungs-Blatt für das Königreich Bayern 1896. Halbleinen (blauer „Amtseinband“ der Zeit), XIV/679 S. + Anhang (8+20 S.). 20x23,5. Band wiegt 1,2 kg. 25,00 EUR, #459 [Bayern][Recht][bk]

Bayerisches Philologenjahrbuch 1933. 6. Jhrgg. nach dem Stand v. 1.Mai 1933. Hrsgg. v. Dr. Oskar Emmerig. Selbstverlag des Verbandes und Vereins Bayerischer Philologen. Broschur, XXXI/200 S. 17x24. Inhalt: Gehaltstafeln, Besoldungslisten, Leistungsvergütungen, Ruhegehalte, Stundentafeln für Lehrer, Stellenübersichten, Dienstalterlisten (nach Lehrfächern), Anstaltslisten, Ministerialabteilung, Schulen, Lehranstalten, Stadtschulräte u.v.a, dabei vieles mit Namenslisten. Sehr gute Erhaltung. 15,00 EUR, #421 [Bayern][Recht][Pädagogik][bk]

Beitreibungsordnung (BeitrO) vom 23. Juni 1923 und Gesetz über die Kosten der Zwangsvollstreckung nach der Reichsabgabenordnung (AOVKG) vom 12.April 1961. Hrsg.: Bundesminister der Finanzen, Bonn 1961. Broschur, 132 S. Umschlag mit Lagerspuren, Vorbesitzerstempel, vereinzelt Textanstriche. 15x21. 8,00 EUR, #203 [bk]

Bevölkerungslehre von Dr. Paul Mombert. Verlag Gustav Fischer, Jena 1929. Reihe: Grundrisse zum Studium der Nationalökonomie, hrsgg. von K. Diehl und P. Mombert. Band 15. Broschur, 490 (2) S. Block unbeschnitten, noch unaufgeschnitten. Umschlag mit kleineren Randläsuren. 16,5x24,5. Einleitung: Gegenstand und Stellung der Bevölkerungslehre. Erster geschichtlicher Teil: Die Entwicklung von Bevölkerung, Wirtschaft und Gesellschaft im Zusammenhang mit den Anschauungen und Lehren darüber. Zweiter systematisch-theoretischer Teil: Volkszahl, Volkswachstum und Nahrungsspielraum: 1. Das gegenseitige Größenverhältnis von Bevölkerung und Nahrungsspielraum. 2. Volkszahl und Volkswachstum. 3. Der Nahrungsspielraum. 4. Volkszahl und Nahrungsspielraum in ihrem Zusammenhang mit der gesellschaftlichen Entwicklung. 5. Die Maximalbevölkerung der Erde. Dritter Teil: Ergebnisse. Mit Namens- u. Sachverzeichnis. 12,00 EUR, #382 [Staat][Wirtschaft]

Bewertungsgesetz (BewG 1965): Durchführungsverordnung zum Bewertungsgesetz (BewDV). Hrsg.: Bundesminister der Finanzen, Bonn 1966. Broschur, 97 S. Umschlag mit Lagerspuren, Vorbesitzerstempel, kleinere Rückenschäden. 14,7x21. 6,00 EUR, #259 [bk]

Bohn, August. Das gesamte Vollstreckungsnotrecht. - Vollstreckungsschutz -. Notrecht: Band II. Selbstverlag des Verfassers, Baden-Baden, 5., neu bearb. Aufl. 1937. Broschur, 312 S. Vorn Siegel: „Dr. Walter, Rechtsanwalt u. Notar, Tangermünde a.d.E.“. 13,7x20. Vollstreckungsschutz für das bewegliche Vermögen; Das Vollstreckungsnotrecht für Grundstücksversteigerung; Vollstreckungsschutz für Grundstückszwangsverwaltungen; Vorschriften für das Offenbarungseidsverfahren; Vorschriften für das Konkursverfahren; Vollstreckungsschutz für die Binnenschiffahrt; Vollstreckungsschutz auf Grund des Gesetzes vom 13.12.1934 (VollstrMißbrGes.); Der Vollstreckungsschutz für Erbhöfe; Der Vollstreckungsschutz während und nach der Durchführung des landwirtschaftlichen Entschuldungsverfahrens; Berücksichtigung der Devisengesetzgebung. 12,00 EUR, #133 [bk]

Bohn, August. Die Entschuldung der Landwirtschaft einschließlich Erbhöfen. Eine Darstellung für die Praxis. Zwei Bände: Haupt- u. Ergänzungsband. = Notrecht: III. Band. Selbstverlag des Verfassers, Baden-Baden, 4., neu bearb. Aufl. 1934 (Ergänzungsband Stand Mai 1935). Broschur, 328+199 S. Vorn Siegel: „Dr. Walter, Rechtsanwalt u. Notar, Tangermünde a.d.E.“. 13,3x19. Grundbegriffe; Das gewöhnliche Entschuldungsverfahren ohne Zwangsvergleich; Das Zwangsentschuldungsverfahren – Entschuldungsverfahren unter Abschluß eines Zwangsvergleichs; Selbstentschuldung des Betriebsinhabers; Entschuldung durch Landabgabe; Verzicht auf Entschuldung; Entschuldung im Osthilfegebiet; Der Vollstreckungsschutz im landwirtschaftlichen Entschuldungsverfahren; Praktische Fragen im Entschuldungsverfahren; Anhang mit Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien, Rundschreiben und Mustern; Sachregister. 12,00 EUR, #130 [bk]

Bohn, August. Notrecht – I. Band: Die gesamte Zinssenkungs- u. Moratoriumsgesetzgebung - einschließlich der Zins- und Fälligkeitsvorschriften der Aufwertungs- u. der landw. Entschuldungsgesetzgebung. Eine Darstellung für die Praxis von August Bohn. Vierte, neu bearbeitete Auflage, Stand Dezember 1934. Selbstverlag des Verfassers, Baden-Baden, 1934. Broschur, 194 S. Mit einmontierten Ergänzungsstreifen (1936). Name auf Titel, sonst gut. 13x18,7. 12,00 EUR, #443 [bk]

Brandl, Franz. Wiener Symphonie. Komponiert von einem Kriminalisten. Verlag Karl Kühne, Mauer bei Wien - Leipzig 1.Aufl. 1937. Leinen, 232 S. Eb. mit Lagerspuren, aber ohne Schäden, hinten roter Farbestrich (2 cm), etwas nachgedunkelt. Widmung im Vorsatz: "Zur Erinnerung an die Kriegsweihnacht 1942 - R100, 8. R. Flo. (Unterschrift) Ltn. z. S. u. Kmdt. - Müller" mit gestempeltem Wappenschild mit Treibmine. 15x21. Brandl war von 1930 bis 1933 Polizeipräsident von Wien und „spielte [...] bereits vor dem Einmarsch Hitlers eine große Rolle als „Illegaler“ [= Mitglied der illegalen NSDAP Oesterreichs], 1945 wurde er wegen Hochverrats zu zwei Jahren schweren Kerkers verurteilt“. (Kosch I, 878). 15,00 EUR, #112 [Österreich][Polizei]

Briefsteller und Ratgeber für Schreiben an Behörden nebst Titulaturen. Von W. Übelacker, Lehrer an der Königl. Unteroffiziersschule. August Schultze Verlag, Berlin 20.Aufl. 1919. Broschur, 160 S. Nur Kopfschnitt, bräunliches Umschlagpapier 13x19,5. Belehrung über äußere und innere Form der Schreiben; Titulaturen und Adressen; Persönliche Vorstellung; Eingaben in Gemeinde-, Armen- und Invalidensachen; Eingaben in Polizei-, Gewerbe- und Bausachen; Eingaben in Schul-, Kirchen- und Militärsachen; Eingaben und Reklamationen in Steuersachen; Schriftstücke in Gerichtssachen sowie für den Verkehr mit Post und Eisenbahn; Eingaben in Erbschaftssachen – Muster-Testamente; Gnadengesuche Immediat-Eingaben – Protokolle; Bewerbungsschreiben an Behörden. Leseprobe: "Genehmigen Euer Exzellenz die Versicherung meiner vorzüglichen Hochachtung mit welcher ich die Ehre habe, mich zu zeichnen als Euer Exzellenz ganz gehorsamster ..." 12,00 EUR, #219 [Kultur][Recht][bk][fbl]

Bürgerliches Gesetzbuch nebst Einführungsgesetz und der VO über das Erbbaurecht. Text-Ausgabe mit Verweisen auf abgeänderte u. ergänzte Gesetze u. mit Sachregister. Sammlung deutscher Gesetze Nr. 70. Mit Einleitung von Prof. Dr. Heinrich Hoeninger. Verlag J. Bensheimer, Mannheim, Berlin, Leipzig 3. Aufl. 1925. Blaues Leinen, LIV [54]/545 S., 6 Bll. Nur alter Name mit Bleistift im Vorsatz, Gelenkante minimal berieben, gepflegtes Exemplar. 12x16. 8,00 EUR, #123 [bk]

Commentar zum hamburgischen Stadtrecht von 1603. Aus dem handschriftlichen Nachlasse von Dr. J. K. Gries. (2 Bände). Hrsgg. und Vorrede von Dr. R. A. Westphalen. Verlag: Perthes-Besser & Mauke, Hamburg 1837. Leder mit Blind- und Goldprägung, Goldschnitt, XXXII/348 S. + 400 S. Stempel und alter Vermerk vom Vorbesitzer auf Titel, Leder im Gelenk angebrochen, sonst gute Exemplare. 13x20,5. 65,00 EUR, #421 [Hamburg][Rechtsgeschichte][bk]

Das Geldstrafengesetz vom 21. Dezember 1921 mit der Begründung und der Allgemeinen Verfügung vom 22. Dezember 1921 erläutert von Dr. Albert Hellwig, Landgerichtsdirektor in Potsdam. Verlag H. W. Müller, München u. Berlin 1922. Broschur, IV, (4), 80 S. 13x18. 8,00 EUR, #175 [bk]

Das Recht der Arbeit. Systematische Zusammenstellung der wichtigsten arbeitsrechtlichen Vorschriften von Prof. Dr. Wolfgang Siebert. Deutscher Rechtsverlag, Berlin-Leipzig-Wien 1942, 3.Aufl. Broschur, 228 S. Stempel auf Titel. 15x21. 8,00 EUR, #392 [bk]

Der Begriff der Widerrechtlichkeit bei der Drohung im § 123 B.G.B. Von Arthur Menge. Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde bei der juristischen Fakultät der Universität Göttingen. Göttingen 1906. Broschur, 83 S. Umschlag lichtrandig mit kleineren Randschäden. 15,5x22,5. - Seltenes Buch. 15,00 EUR, #190 [bk]

Der christliche Sozialismus! : Die Versöhnung von Christentum und Sozialismus - System einer Gesellschaftsreform nach Naturrecht und Sittengesetz. Von Josef Krahl. Verlag von J. Keller & Co., Dillingen a. Donau, 2. Aufl. 1920. Nur handschriftl. Bleistift-Vermerk am oberen Rand vom Titelblatt, Papier leichte Randbräune (Nachkriegspapier), sonst gutes Exemplar. Halbleinen, VIII/184 S. 15x22,5. Inhalt: Widmung. Vorwort. Einleitung. I. Die soziale Frage einer Erziehungsfrage: Der Materialismus als Weltanschauung; Das Wesen der menschlichen Natur; Das Problem des Leidens; Die Ursachen der Verhältnisse von heute; Die Sozialisierung der Gesinnung. II. Die alte Wirtschaftsordnung: Der Kapitalismus : Das kapitalistische Wirtschaftssystem; Christentum, Kirche und Kapitalismus; Das Privateigentum nach Naturrecht und Kirche; Das Privateigentum an Grund und Boden; Der Zins, die Lungen des Kapitalismus; Das Erbrecht. III. Der moderne Sozialismus: Sozialismus, Sozialdemokratie, Kommunismus; Sozialdemokratie und Christentum; Der Sozialismus am Scheidewege. IV. Inhalt und Pflichten der Demokratie: Wesen und Prinzipien der Demokratie; Freiheit; Gleichheit; Nächstenliebe – Menschenliebe; Das Autoritätsprinzip. V. Wesen und Aufgaben von Gesellschaft und Staat: Die natürlichen Grundlagen; Rechte und Pflichten nach Sittengesetz und Naturrecht. VI. Das Problem der Völkersolidarität: Nationalegoismus oder Völkersolidarität?; Die Welthilfssprache als Weltband. VII. Die neue Wirtschaftsordnung: Der Solidarismus : Kommunistische oder solidarische Wirtschaftsordnung?; Das Grundgesetz: die Arbeitspflicht; Die Bedarfsdeckung; Preis und Einkommensbildung; Die Berechtigung der Sozialisierung; Die Zweckmäßigkeit der Sozialisierung; Genossenschaftswesen und Rätesystem; Die Landwirtschaft; Handwerk, Handel und Gewerbe. VIII. Religion, Staat und Politik: Religion und Gesellschaft; Die kathol. Staatsauffassung – Christliche Demokratie; Entpolitisierung der Religion; Trennung von Kirche und Staat. Die katholische Sozialpolitik. IX. Die Parteipolitik: Die Parteipolitik von heute; Liberalismus und Religion; Richtlinien kathol. Politik; Katholiken und Parteipolitik. X. Prinzipien und Forderungen des christlichen Sozialismus. Quellenhinweise. 18,00 EUR, #158 [Staat][Philosophie][Religion][bk]

Der Nachlaßrichter und seine Abteilung. Von Dr. Boschan. Deutscher Rechts-Verlag, Berlin 1938. Reihe Deutsches Gerichtswesen / Das Amtsgericht. Broschur, 200 S. Kleiner alter Adressaufkleber auf Umschlag. 15,5x23. A. Einleitung B. Tätigkeit des Nachlaßrichters I. Mitwirkung bei Verfügungen von Todes wegen. II. Wegfall eines Erbberechtigten. III. Erteilung von Erbscheinen IV. Erteilung erbscheinsähnlicher Zeugnisse. V. Mitwirkung bei der Testamentvollstreckung. VI. Mitwirkung bei der Inventarerrichtung. VII. Mitwirkung bei der Nachlaßpflegschaft. VIII. Mitwirkung bei der Nachlaßverwaltung. IX. Mitwirkung bei der Erbenauseinandersetzung. X. Devisenrecht XI. Zwischenstaatliches Recht. C. Tätigkeit des Rechtspflegers. I. Allgemeine Stellung. II. Einzelne Arbeitsgebiete. III. Weitere Zuständigkeiten des Rechtspflegers. IV. Richterlich vorbehaltene Geschäfte. D. Tätigkeit des Urkundsbeamten: I. Allgemeines II. Zuständigkeit nach Reichsrecht III. Zuständigkeit nach Landesrecht. E. Anhang – Steuerrecht. Mit Sachregister. 12,00 EUR, #495 [bk]

Der Postüberwachungsdienst – Ein Beitrag zur Stellung der Post im allgemeinen Sicherheits- und Ordnungssystem. Von Präsident Dr. jur. Alex Wegener. Sonderdruck aus dem Jahrbuch des Postwesens 1961. Verlag für Wissenschaft und Leben Georg Heidecker, Bad Windsheim 1962. Broschur, Klammerheftung, pag. 130-168 (38 S.). Umschlag leichte Lagerspuren, gering fleckig, Heftlochung. Mit Stempel der Überwachungsstelle der Oberpostdirektion Frankfurt (Main). 174x24,5. U.a. zu: DBP im Verhältnis zur Polizei und Ordnungsverwaltung, Post- und fernmeldebetriebliche Sicherheitsprobleme, Dienstaufsicht, Aufgaben und Stellung des Postüberwachungsdienstes, Postüberwachungsbeamte als Hilfsbeamte der Staatsanwaltschaft, Merkmale und Erfahrungen der Postkriminalität u.a. 9,00 EUR, #222 [Post][Recht][bk]

Deutschland - Eine periodische Schrift zur Beleuchtung deutschen Lebens in Staat, Gesellschaft, Kirche, Kunst und Wissenschaft, Weltstellung und Zukunft. Jahrgang 1872. Im Verein mit Mehreren herausgegeben von W. Hoffmann, Dr. der Theologie und Ober-Hofprediger zu Berlin. Julius Niedner Verlagshandlung, Wiesbaden 1872. Halblederband d. Zt., 618 S. Kanten berieben, Ecken bestoßen, kleiner Einriß am oberen Kapital, innen gut mit Stempeln u. Registraturvermerken der Bibliothek des Reichsjustizministeriums. 14,5x21,7. Wilhelm Hoffmann: Die Kirche im Reiche ( S. 1-145), Prof. Dr. Kleinert: Der Glaube an die göttliche Gerechtigkeit in seiner grundlegenden Bedeutung für die sittliche Gesundheit der Völker (S. 146-167), Dr. Carl Grüneisen: Johann Valentin Andreä - Vortrag in der Liederhalle Stuttgart 1872 (S. 168-190), Wilhelm Hoffmann: Die biblische Schöpfungsurkunde in ihrer Auslegung (S. 191-287), Dr. Julius Lang: Das Deutschthum in Oestreich. (S. 288-300 u. 361-380), Dr. W. Arnold: Die Reception des römischen Rechts und ihre Folgen (S. 301-342), Dr. Steinbeck: Symbolik des christlich-germanischen Pflanzen- und Blumen-Cultus der Gräber und Todten im Gegensatze zum Heidenthum – Pflanzen- und Blumen-Symbolik (343-360 und 381-418), Wilhelm Hoffmann: Die Antwort Frankreichs" (S. 419-572 und S. 611-618), L. Wohlfarth: Briefe über das Studium der evangelischen Theologie in der Gegenwart (S. 573-610). 25,00 EUR, #509 [Staat][Philosophie][Religion][Österreich][Kulturgeschichte]

Die Anstellungsverhältnisse der Militäranwärter bei den Kreis- und Gemeindeverbänden im Bereich der preußischen Militärverwaltung. Bearb. v. der Schriftleitung der Zeitschrift Die Zivilversorgung - Zeitschrift für Militäranwärter, Unteroffiziere und Beamte. Hrsg.: Kameradschaft, Wohlfahrtsgesellschaft, Berlin (1914). Leinen, XX/892 S. Im Vorsatz Exlibris, Einband altersgemäß leicht berieben, Schnitt etwas gebräunt, kleine Läsur am unteren Kapital, insges. ordentliches Exemplar. 15,5x22,5. Buch wiegt über 1 kg. Buch erfaßt die Planstellen bei den Kreisverwaltungen und Gemeinden mit deren Bezeichnungen, den Zugangsvoraussetzungen, Besoldungen u. Aufstiegsmöglichkeiten. Mit Verzeichnis der Kreis- und Gemeindeverbände. 30,00 EUR, #453 [Staat][Militär][bk]

Die Ausübung der Disziplinarstrafgewalt. Behandlung Untergebener. Vorläufige Festnahme und Waffengebrauch unter Berücksichtigung der "Vorschrift über den Waffengebrauch des Militärs". Von Major Stephan, Kommandant der Unteroffiziers-Vorschule Annaburg (Bez. Halle) m.d.U. des Inf.-Regts. Kaiser Wilhelm (2. Gr. Hess.) Nr. 116. 8. Auflage verbessert u. vermehrt auf Grund des Gesetzes betr. Herabsetzung von Mindeststrafen des Militärstrafgesetzbuches v. 25. April 1917. A.V.Bl. 19.5.1917 Nr.26. Druck u. Verlag v. Gerhard Stalling, Oldenburg i. Gr. / Verlag des Deutschen Offiziersblattes. Broschur, XV/123 S. Block unbeschnitten, noch nicht aufgeschnitten. 14,5x19,5. 15,00 EUR, #284 [Recht][Militär][bk]

Die bayerische Kirchengemeinde-Ordnung vom 24. September 1912 nebst Vollzugsvorschriften und Erläuterungen. Bearb. v. Dr. Heinrich Balß u. Carl Schwarz. Reihe: Prögel's Verwaltungspraxis insbesondere die Praxis des Bürgermeisteramts – Band 14. Michael Prögel Verlagsbuchhandlung, Ansbach 1915. Leinen, XVI, 483 S. + 12 S. Verlagsanzeigen. Einband etwas fleckig (nicht schlimm). 14,5x22,5. 15,00 EUR, #147 [Kirchenrecht] [bk]

Die Berufswahl im Staatsdienste. Eine Zusammenstellung der wichtigsten Vorschriften über Annahme, Ausbildung, Prüfung, Anstellung u. Beförderung in sämtlichen Zweigen des Reichs- u. Staats-, des Militär- u. Marine-Dienstes, sowie über die wissenschaftlichen Erfordernisse, die Ausbildung u. Prüfung der Ärzte, Apotheker, Zahnärzte u. Tierärzte etc., als auch der Maschinenführer u. Steuerleute in der Handels-Marine, auf amtlichen Quellen beruhend von A. Dreger, Geheimer Rechnungs-Rat am Rechnungshofe des Deutschen Reiches. C.A. Koch's Vlgs.buchh. (H. Ehlers & Co.), Dresden u. Leipzig 6.Aufl. 1899. Leinen, 352 S. Nur Vorsatz entfernt, sonst gut und sauber. 13,5x21. 18,00 EUR, #46 [Staat][Militär][bk]

Die Besitzverhältnisse an den Mooren der Grafschaft Hoya. Mit besonderer Berücksichtigung der vormaligen Ämter Diepenau und Uchte. Zur Rechtsgeschichte der Moore von Heinrich Rihn. Sonderabdruck aus der Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen, Heft 2, 1915. Nicht im Handel. Druck: August Lax in Hildesheim. Broschur, 72 S. Umschlag beschädigt (Fehlstelle am Rücken und Knickspur, leichter Anflug von Altersbräune), innen gut. Im Vorsatz vom Verfasser signiert. 14,5x22,5. Inhalt: Einleitung. I. Die Nachrichten über die Moore bis zum Ende des 16. Jhdts. II. Die von den Ämtern in Eigenwirtschaft genommenen Moore: Die herrschaftlichen Moore des Amtes Diepenau; Die herrschaftlichen Moore des Amtes Uchte. III. Die Verteilung von Moorplätzen an die Eingesessenen der Ämter und die daraus entstehende rechtliche Lage: Lage und Umfang der Moore in den Ämtern Diepenau und Uchte; Die Verteilung der Moorplätze; Die Eigentumsrechte der Ämter. IV. Die Hude-, Weide- und Heidhiebsberechtigungen der Bauern auf den Mooren. V. Der Versuch der Bauern, ihre Nutzungsrechte an den Mooren in Eigentumsrechte umzuwandeln. VI. Die Ablösung der auf den Mooren ruhenden Berechtigungen der Bauernschaft durch den Fiskus. VII. Die Wegeverhältnisse in den Mooren. VIII. Die Kultivierung der Moore und Regelung ihrer Nutzungsweise: Kultivierung, Moorvogt, Moorordnung, Verwaltung der Moore, Torfverkauf, Jagdverhältnisse. IX. Die wirtschaftliche Nutzung der herrschaftlichen sowie der nach der Ablösung den Ämtern verbliebenden Moore. Schluß. Quellen- u. Literaturverzeichnis. Sehr seltenes Buch zur Rechtsgeschichte in Niedersachsen. 25,00 EUR, #P20 [Grafschaft Hoya][Recht][bk]

Die Denazifizierung - Gesetz und Verfahren. Von G. Haas u. F. Simon. Adolf Rausch Verlag, Heidelberg 1946. Broschur, 88 S. Nur ganz minimale Mängel am Umschlag. 14,5x21,7. Über betroffene Personengruppen, Verfahrensorgane, Meldebogen, Einstellung / Einleitung des Verfahrens, Verhandlung vor der Spruchkammer, Sühnemaßnahmen, Nach dem Spruch, Vermögensrechtliche Maßnahmen, Beschäftigung zulässig oder nicht?, Meldung der Arbeitgeber, Aufgaben der Behörden, Fristen und Strafen. Anhang: Gesetz zur Befreiung von Nationalsozialismus und Militarismus. Vom 5. März 1946. Mit Anlage zum Gesetz. 12,00 EUR, #12 [bk]

Die Deutsche Nationalversammlung im Jahre 1919 in ihrer Arbeit für den Aufbau des neuen deutschen Volksstaates. Dokumentensammlung. Hrsg. Geh. Justizrat Prof. Dr. Heilfron. „Die Deutsche Nationalversammlung im Jahre 1919“ ist erschienen in Einzelausgaben, diese wurden später zu Bänden zusammengefügt. Hier: Band I: Ausgaben 1-3, dazu der Umschlag für Band I. 594 S. // Ausgaben 4 u. 5. Paginierung 81-96, 595-960 (388 S.) // Band IV. Paginierung 1973-2778 (806 S.). Besonderheit: Wenn man sich die letzte Seite der Einzelhefte anschaut, hat es teilweise den Anschein, als ob etwas fehlt, weil die Seite mitten im Satz zu Ende ist; der Satz geht aber im nächsten Heft weiter – wohl eine Folge des Papiermangels kurz nach dem Krieg. Block unbeschnitten, unaufgeschnitten, Papierumschläge brüchig (Ausgaben waren ja für spätere Buchbindung gedacht und die Umschläge wurden ja dann nicht mehr gebraucht), Heft 5 linken Rand der linken Seite mit Feuchterand. 16x23 cm (5 u. 6 cm dick). Die Hefte 1-5 beinhalten eine Geschichte der Nationalversammlung, die Verfassung vom 28. März 1849 u. die Sitzungsberichte nebst Anlagen (z.B. Karte, Anwesenheits- u. Abstimmungslisten) von der ersten Sitzung am 6. Februar 1919 bis 16. Sitzung vom 27. Februar 1919 (u. einen Teil der 27. Sitzung). Band IV: 29. Sitzung vom 26. März 1919 bis 40. Sitzung vom 22. Juni 1919. Zusammen 12,00 EUR, #105 [bk]

Die Friedensforderungen der Entente. Vollständige revidierte deutsche Übersetzung der Versailler Bedingungen. Mit Karte der geforderten Gebietsabtretungen. Volksausgabe. Hrsg.: Deutsche Liga für Völkerbund (Berlin). Verlag Hans Robert Engelmann, Berlin 1919. 3.Aufl. Broschur, VII/224 S. Hinten Auffaltkarte mit farb. Markierungen der abzutretenden Gebiete. Nur altersgemäße Lagerspuren, priv. Rückenschild. 15x21,5. 9,95 EUR, #295 [Weltkrieg][Geschichte][Staat]

Die Kriminalität bei der Post - Ein Leitfaden bei den Untersuchungen zur Feststellung strafbarer Handlungen im Post- und Telegraphenbetrieb unter besonderer Berücksichtigung der chemischen und mikroskopischen Hilfsmittel. Von Postrat O. Harder, Untersuchungsreferent der Oberpostdirektion Berlin und Dr. A. Brüning. Verlag von Wilhelm Ernst & Sohn, Berlin 1924. Leinen, 2 Bll., 148 S., 80 Abb. Einband normale Gbrsp. der Zeit, innen alte Postamtsstempel : Stempel auf Titelblatt von Postamt 1 (Zeil) Frankfurt (Main) sowie Rundstempel Deutsches Postamt Frankfurt 1 (Main), im Spiegel
Stempel „Postamt 17 F1 Postscheckkonto Ffm Nr. 1805 Reichsbankkonto“, sonst gutes Exemplar. 17,5x24,5. I. Beschreibung und Anwendung der Hilfsmittel bei den Untersuchungen: Lupe, Mikroskop, Lichtquelle, Photographie, Retuschierpult, Projektionsapparat. II. Die Schreib- und Packmaterialien: Untersuchungen von Papier, Tinte, Schreibfeder, Bleistift, Maschinenschrift, Löschpapier, Klebstoffe, Siegellack, Bindfaden. III. Untersuchungen an Hand von Lichtbildern. IV. Schutz gegen Schaden und Verlust. V. Behandlung der Beweismittel. VI. Schlußbetrachtungen. Umfangreiches Sachregister.
45,00 EUR, #241 [Post][Kriminalistik][bk][e]

Die Reichsdienststrafordnung vom 26. Januar 1937 nebst Durchführungs- und Einführungsverornungen und den Zusatzbestimmungen des Reichspostministers (Anlage zur Dienstanweisung für das Dienststrafverfahren). Ausgabe November 1938. Heft mit rotem Umschlag, 47 S. Mit Stempel der Überwachungsstelle der Reichspostdirektion Frankfurt (Main) 1 und des P.A. Heldenbergen. Die Reichadler auf Umschlag u. Titel mit kleinen Schildchen überdeckt. 16,5x25,5. 12,00 EUR, #222 [Recht][Post][bk]

Die Zwangsenteignung von Grundeigentum in Bayern. Erläutert von Dr. Wilhelm von Henle. Zweite, neubearbeitete Auflage. C. H. Beck´sche Verlagsbuchhandlung Oskar Beck, München 1911. Leinen, Rotschnitt, gerundete Ecken, XIII/266 (6) S. Mit 3 Vorbesitzer-Stempeln im Vorsatz. 13x19. Inhalt: Vorworte zur ersten (1890) u. zweiten Auflage. A. Einleitung: I. Vorbemerkung II. Geschichte u. ältere Gesetzgebung III. Das Gesetz vom 17. November 1837. IV. Reformbestrebungen. Ergänzungen und Abänderungen des Expropriationsgesetzes durch die Ländergesetzgebung bis zum Inkrafttreten des BGB. V. Einfluß des Reichsrechts auf das bayerische Enteignungsrecht VI. Ergänzung des Enteignungsrechts durch das Wassergesetz und Fischereigesetz VII. Das Gesetz vom 13. August 1910 über die Abänderung des Zwangsabtretungsgesetzes IX. Quellen und Literatur des Expropriationsrechts B. Auszug aus dem Abschied für die Ständeversammlung des Königreichs Bayern vom 17. November 1837. C. Gesetz vom 17. November 1837, Zwangsabtretung von Grund-Eigentum für öffentliche Zwecke betreffend. D. Anhang: I. Vorschriften, betreffend die Abtretung von Kiesgruben und Steinbrüchen zu Straßenbauzwecken II. Vorschriften, betreffend die Erhaltung der Staatsstraßen und das Auslichten an denselben. III. Neuere Gesetze, welche Bestimmungen über Zwangsenteignung enthalten. IV. Ergänzungen zum Expropriationsgesetze . 18,00 EUR, #P63 [bk]

Ehescheidungsrecht. Die Ehescheidungsgründe des BGB durch Rechtsprechung erläutert. Eine Sammlung grundlegender Entscheidungen v. Dr.jur. Gustav Tunica. 2., umgearb. u. ergänzte Aufl. v. Prof. Dr.jur., et Dr. oec.publ. Ernst Goldschmidt. Walter de Gruyter & Co. Berlin/Leipzig 1926. Leinen, XXIII/217 S., Farbkopfschnitt. Nur Einband leicht nachgebräunt, innen gut und sauber. 15x21,5. 8,00 EUR, #142 [bk]

Entscheidungen des Preußischen Oberverwaltungsgerichts. Hrsgg. von den Mitgliedern des Gerichtshofes. 104. Band. Berlin, Carl Heymann 1940. Braunes Leinen, XIX/334 S. Auf Vorsatz u. Titel rundes Dienstsiegel mit Reichsadler und Inschrift: Preußisches Oberverwaltungsgericht – Bücherei. Gepflegtes Exemplar. 15x21,5. Hauszinssteuer, Angelegenheiten der Kreise, Gemeindeabgaben u. Naturaldienste, Fürsorge, Schule, Kirche, Polizeiliche Verfügungen, Wege, Wasser, Fischerei, Gewerbepolizei – u.a. zum Runderlaß zur Bekämpfung der Zigeunerplage, Baupolizei, Verwaltungsstreitverfahren, Landbeschaffung für Zwecke der Wehrmacht. 15,00 EUR, #240 [e]

Entwurf einer Verfassung des Deutschen Reichs. Hrsgg. vom Verfassungsausschuß des Vereins Recht und Wirtschaft, e.V. in Berlin. Verlag Reimar Hobbing, Berlin (1919). 39seitiges Heft mit einem Vorwort. Gebräunt, Papier am Rücken brüchig. 5,00 EUR, #P24 [Recht][Politik][bk]

Friedlaender, Hugo. Interessante Kriminalprozesse von kulturhistorischer Bedeutung. Band I. Mit Einleitung von Dr. Erich Sello. Verlag Berliner Buchversand, Berlin-Grunewald 1921. Broschur, 229 S. Umschlag stark beschädigt, Seiten vollständig. 13,5x20. Ein Raubmord im Eisenbahnkupee, Der Kwileckiprozeß, Der Hannoversche Spielerprozeß, Die Leiche im Koffer, Der Raubmörder Hennig, Der Knabenmord in Xanten, Die Geheimnisse eines Klosters, Der Hauptmann von Köpenick (Wilhelm Voigt), Der Judenflintenprozeß, Die Engelmacherin Wiese, Der Erbe-Buntrock-Prozeß, Die Ermordung des Rittmeisters von Krosigk in der Reitbahn zu Gumbinnen, Das Spiritisten-Medium Anna Rothe. - Seltenes Buch, deshalb trotz der äußeren Mängel im Katalog. 8,00 EUR, #P7 [bk]

Füger-Wessely. Gerichtliches Verfahren in Streitsachen nach der österreichischen allgemeinen Gerichts-und Konkursordnung vom 1. Mai 1781. 6.Aufl., mit Rücksicht auf die neuesten Gesetze bearbeitet von Martin Damianitsch. Wilhelm Braumüller, Wien 1859. Zwei Theile in 1 Bande. Neue Ausgabe. Halbleinen, VI/308 + 308 S. Kanten berieben, 2 kleinere Einriße im Rückengewebe, Stempel u. Name auf Titel, stellenweise saubere fachkundige Randbemerkungen mit Bleistift. 15x23. 25,00 EUR, #441 [bk]

Geßler, Otto. Die Träger der Reichsgewalt. Im Anhang: Die Verfassung des Deutschen Rechts vom 11. August 1919. Hanseatische Verlagsanstalt, Hamburg 1931. Leinen, 148 S. 14,5x21,3. Vorwort. Einführung. Die unmittelbare Selbstregierung des Volkes. Der Reichstag. Der Reichspräsident. Die Reichsregierung. Der Reichsrat. Schlußbetrachtungen. 12,00 EUR, #458 [bk]

Gerichtsmedizin : Practisches Handbuch der gerichtlichen Medicin von Johann Ludwig Casper. Erster Band: Biologischer Theil. Neu bearbeitet und vermehrt von Dr. Carl Liman. Verlag von August Hirschwalt, Berlin 1871. Halbleder, XX/772 S. Vorsatzblätter leicht stockfleckig, Ecken angestoßen, sonst nur leichte normale und altersübliche Papierbräunung. 16x24. Inhalt: Allgemeiner Theil: Einleitung. Die gerichtlichen Medicinal-Personen. Die gerichtlich-medizinische Untersuchung. Die ärztlichen und gerichtsärztlichen Gutachten und Atteste. / Specieller Theil: Erster Abschnitt: Streitige geschlechtliche Verhältnisse: Streitige Fortpflanzungsfähigkeit. Streitiger Verlust der Jungfrauschaft. Nothzucht an Kindern. Streitige widernatürliche Unzucht. Streitige Schwangerschaft. Streitige Geburt. Streitige Folgen von Verletzngen und Misshandlungen ohne tödtlichen Ausgang. Streitige körperliche Krankheiten. Streitige geistige Krankheit – Die Lehre von der Dispositions- und Zurechnungsfähigkeit: Allgemeine Grundsätze, Imputirte (vermuthete, behauptete) Geisteskrankheit, Simulierte Geisteskrankheit. Specielle gerichtliche Psychonosologie: Geistestörung (Melanchologie, Manie, Wahnsinn, Schwermuth), Endformen (Schwachsinn, Blödsinn). Band wiegt 1,3 kg. 75,00 EUR, #27 [Medizin][Recht][bk]

Gewerbliche Geschäfts- und Rechtskunde in Verbindung mit Schriftverkehr. Hilfsbüchlein zu den schriftlichen Arbeiten an gewerblichen Berufs- und Fachschulen nebst einem Anhange: Merkstoffe zur Deutschlehre, Erklärung und Verdeutschung gewerbe- und handelsfachlicher Fremdwörter und Abkürzungen sowie Sachverzeichnis von Direktor Chr. Flötgen. Verlag v. Julius Beltz, Langensalza 1925. Broschur, 119 S. Knickspur im Deckel. 15,5x23. 6,00 EUR, #93 [Handel][Recht][bk]

Handbuch für die Beamten-Carriere. Enthaltend : Lehrbücher für Militär-Anwärter, welche sich durch Selbst-Unterricht auf Anstellung oder Avancement im Reichs-, Staats- oder Kommunaldienst vorbereiten wollen. Unter Berücksichtigung der bei den Prüfungsarbeiten gestellten Anforderungen. Hrsgg. von K. Zummach, Lehrer an der Kapitulantenschule. August Schultze's Verlag, Berlin, 6. Auf. 1899. Braunes Leinen mit dekorativer Einbandgestaltung, Rotschnitt, Schmuckvorsätze, 3 Bll., 272 + 126 + 79 + 94 + 32 + 157 + 72 + 8 S. 13x19. Buch ist 5,5 cm dick und wiegt über 1 kg. Inhalt: Teil I.: Amtliche Berichte oder: Der schriftliche Verkehr des Beamten mit der vorgesetzten Behörde. Verfassung und Verwaltung des Deutschen Reiches der Deutschen Bundesstaaten. Stenographie: Einheits-System, Stolze-System. Die Post-Carriere. Die Eisenbahn-Carriere. Die Gendarmerie-Carriere oder Polizei- (Schutzmann)-Carriere. Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. Teil II.: Wörterbuch für Orthographie, Fremdwort und grammatische Schwierigkeiten. Allgemeine Weltgeschichte für Schul- und Selbstunterricht. - Gepflegtes Exemplar! 70,00 EUR, #P9 [bk][fbl]

Handelsverträge und Meistbegünstigung. Von Dr. Heinz Horstmann. Carl Heymanns Verlag Berlin 1916. Broschur, VIII/200 S. Nur Umschlag leichte Altersspuren, obere Umschlagecke abgeknickt. 15x23. Einleitung: Krieg und Handelspolitik. 1. Handels – und Meistbegünstigungsverträge des Deutschen Reiches. 2. Statistisches: A. Nachweis der Warengruppen, bei denen die Zollnachlässe zum größten Teil Meistbegünstigungsstaaten zu gute kommen. B. Zusammenfassung. 3. Die Zukunft unserer Handelspolitik. Nachtrag: Deutschlands weltwirtschaftliche Lage nach dem Kriege. 15,00 EUR, #123 [Staat][Handel][bk]

Hauger, Adolf. Heiteres aus Anwaltspraxis und Militärdienst. Selbsterlebtes von A. Hauger, Rechtsanwalt. Selbstverlag des Verfassers, Waldshut 1926. Broschur, 31 S. Nur am letzten Blatt kleiner Eckabschnitt (ca. 1x3 cm ohne Textverlust). 12x19. 5,00 EUR, #P41 [bk]

Helfferich Reichstagsreden 1922-1924. Hrsgg. v. Dr. J. W. Reichert. Mit einem Lebensbild des Staatsministers a.D. Dr. Helfferich von Graf v. Westarp. Brunnen-Verlag Karl Winckler, Berlin 1925. Blaues Leinen, 352 S., 1 Frontispiz mit Bild von Helfferich. Vorwort: Dr. Reichert. Nur geringe Lagerspuren. 16x23. Karl Helfferich (1872-1924) Nationalökonom u. Politiker, radikaler Gegner der Weimarer Republik und der Regierungsparteien (Helfferich wurde die geistige Urheberschaft für die Morde an Erzberger und Rathenau zugeschrieben), Verfasser politischer Bücher sowie polemischer Schriften, „Erfinder“ der im November 1923 eingeführten Rentenmark, kam am 23.4.1924 bei einem Zugunglück in der Schweiz ums Leben. 15,00 EUR, #148 [Staat][Politik][Geschichte][bk]

Ibrügger, Fritz (Hrsg.). PG - Feldgraue in Frankreichs Zuchthäusern. Bearbeitet und herausgegeben von Fritz Ibrügger. Hanseatische Verlagsanstalt Hamburg 1929. Graues Leinen, 252 S. Beiliegend orig. Berichtigungstettel zu S. 19/20. Stempel auf Titelblatt, hinterer Deckel verfärbt.. Im Vorsatz Eintrag: „1918-1920 Prissonier de la Guerre, Komp. 335 im Lager Fleury sur Andelle sügl. Paris – R. Stephan [?]“, umseitig priv. Eintrag von der gleichen Person (1939). Rückendeckel mit Feuchterand, sonst ordentlich. 13x20,5. "P.G., Prisonniers de guerre - das waren deutsche Kriegsgefangene in Frankreich. Hunderte saßen in französischen Zuchthäusern. Von ihnen handelt dieses Buch" (Vorwort). 8,00 EUR, #214 [Geschichte][Weltkrieg][Recht]

Instructions to Judges No. 2 / Allgemeine Anweisungen für Richter Nr. 2. Gerichtsverfassungsgesetz (Auszug) und Strafprozeßordnung. Herausgeber: Military Government - Germany Supreme Commander's area of Control / Militärregierung - Deutschland, Kontroll-Gebiet des Obersten Befehlshabers. o.O. (um 1946). Broschur, VII/119 S. 13,5x21. 15,00 EUR, #307 [bk][e]

Instruktion für die ärarialischen Holzhauer, Holzsetzer und Rottmeister im Regierungsbezirke Schwaben und Neuburg. Augsburg 1900. Halbleinen, 43 S. Alter Stempel auf Deckel, alte handschriftiche Vermerke auf Vorsatz, einige Textanstriche, insgesamt ordentlich. 13,5x19,7. Inhalt: Allgemeine Bestimmungen. Aufnahme der ärarialischen Holzhauer. Vorschriften über Fällung und Aufarbeitung des Holzes: Anordnung und Vertheilung der Fällungen; Fällung des Holzes; Technische Zurichtung des Holzes; Verpflichtungen und Befugnisse der Rottmeister und Holzsetzer; Auslohnung der Holzhauer und Holzsetzer; Besondere Vorschriften; Schlußbestimmungen. Anhang: Regelungen zur Kranken- und Invalidenversicherung. 12,00 EUR, #157 [Recht][Forst][bk]

Jacobi, Ernst, Dr. Grundriß des Rechts der Wertpapiere im allgemeinen. 3., umgearbeitete Aufl. Verlag: O. R. Reisland, Leipzig 1928. Broschur, 126 S., einige Unterstreichungen, sonst gut. 12x18. 15,00 EUR, #411 [Wirtschaft][Recht][bk]

Juristische Staatskonkursaufgaben 1906. Hrsgg. vom Münchener Rechtspraktikanten-Verein, München 1908. Broschur, 100 S. Nur ein paar an- bzw. unterstrichen Stellen, sonst gut. 12,5x18. Enthält Aufgaben aus dem Bürgerlichen Recht und dem Zivilprozeßrecht, dem Strafrecht und dem Strafprozeßrecht, aus dem Justizfach, dem Staatsrecht, dem Kirchenrecht, dem Polizeirecht, aus der Volkswirtschaftslehre und der Sozialgesetzgebung, der Staatsfinanzwirtschaft, der inneren Verwaltung. 8,00 EUR, #219 [bk]

Kalisch, M.: Die Kunstfehler der Ärzte. Verlag von Veit & Comp., Leipzig 1860. Fester Einband, Buchrücken vom Buchbinder neu gebunden, XXXII/315 S., 2 Bll. Nur der Buchdeckel altersentsprechend etwas nachgedunkelt mit ein paar Flecken, Papier innen sehr gut erhalten (keine Flecke, keine Knicke). 13,5x21,3. Nicht bei Hirsch-Hübotter und Waller. Eines der ersten deutschen Werke zum Thema Kunstfehler und Haftung bei Ärzten - Kapitel: Einleitung und Abwehr. I. Die Criminal-Untersuchnung gegen p. p. Dr. Ernst Horn wegen fahrlässiger Tödtung einer Geisteskranken durch Anwendung eines ungeeigneten Mittels (des Sacks) auf Grund einer Denunciation des Herrn Geheimrath Dr. Kohlrausch. (Der an der Charité beschäftige Psychiater Ernst Horn (1774-1848) war Beschuldigter im ersten Arzthaftungsprozesses in Deutschland im Jahr 1811: Die an einer "schweren Gemütserkrankung" leidende 21jährige Louise Thiel wurde auf Anweisung Horns zur Beruhigung neben dem Anlegen einer Zwangsjacke in einem Sack eingeschlossen. Louise erstickte bei dieser Prozedur, der Kollege Horns, Heinrich Kohlrausch klagte ihn wegen dieser und anderer höchst zweifelhafter Behandlungsmethoden an. Horn wurde allerdings letztendlich vor dem Kammergericht freigesprochen, u. a. weil die Methoden Horns als schul- und zweckmäßig anerkannt wurden und es auch nicht anginge, Ärzte nach jedem Todesfall vor Gericht zu stellen.). II. Die Criminal-Untersuchung gegen den Königl. Medicinal-Assessor und praktischen Arzt Dr. G. S. Krieger zu Berlin wegen fahrlässiger Tödtung. III. Nachtrag zur Criminal-Untersuchnung gegen den p. p. Dr. Ernst Horn. IV. Die wissenschaftlichen Folgen des Hornschen Falls für die Lehre von der rechtlichen Beurtheilung der ärztlichen Kunstfehler. V. Der Fall Geheimrath Casper im Dr. Kriegerschen Fall. VI. Das Caspersche Strafprinzip bei ärztlichen Kunstfehlern. VII. Die Gutachten der wissenschaftlichen Deputation zur gerichtlichen Psychologie. VIII. Die Begutachtung der Zurechnungsfähigkeit jugendlicher Brandstifter durch die wissenschaftliche Deputation unter dem Altensteinscheinschen und dem v. Raumerschen Ministerium. IX. Das Buch „Entscheidungen der wissenschaftlichen Deputation zur gerichtlichen Geburtshülfe. Ueber Kunstfehler der Geburtshelfer und Hebammen.“ ist von diesem Collegium nicht herausgegeben. Herr Geheimrath Schmidt allein trägt für die ebenso unberechtigte als nachtheilige Veröffentlichung die Verantwortlichkeit. Nachwort: Das Eunuchenthum des Herrn Posner im Organ der Wittwe Sachs. 75,00 EUR, #494 [e][bk][Medizin][Justiz]

Krieger / Lenz: Firma und Handelsregister. Kommentar zu den einschlägigen Vorschriften des Handelsgesetzbuches, des Gesetzes betr. die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit und zur Handelsregisterverfügung von Karl Krieger u. Dr. Otto Lenz. Vahlen, Berlin 1938. Leinen, geringfügige Abriebstellen, innen gut, 416 S. 12x19. 10,00 EUR, #517 [Wirtschaft][Recht][bk]

Landgericht Stade: Strafsache gegen den Maschinenschlosser F. S. in L., geb. am 16. Dezember 1881 zu L., wegen fahrlässiger Tötung. Druckschrift Nr. G 2/34, 1 Blatt A4. 3,00 EUR, #C1.2 [bk]

Landjäger : Rodulus Registrierbuch mit alphabetisch geordneten Gesetzen und Bestimmungen für den Landjägerdienst. Aus der Praxis - Für die Praxis. Verlag Mesch & Lichtenfeld, Berlin 1926. Grünes Leinen, 80 S. Einige handschriftl. Einträge in dafür vorgesehene Zeilen. 12,5x19,3. Enthält Stichworte und dazu passende Fundstellen aus Gesetzen, Verordungen bzw. Gerichtsentscheidungen. 12,00 EUR, #400 [bk]

Liegenschaftsrecht und Grundbuchordnung. Aufgaben mit Entscheidungen. Von Dr. Deerberg, Senatspräsident u. Walter Strecker, Kammergerichtsrat. Carl Heymanns Verlag, Berlin 1936. Broschur, 96 S. Einige wenige saubere Unterstreichungen, sonst gut. 14,5x22. 8,00 EUR, #327 [bk]

Linschmann, Dr. Hugo. Die Reichsfinanzreform von 1909. Emil Nagel Verlagsbuchhandlung, Berlin 1909. Pappdeckel mit Leinenrücken, 178 S., 1 Bll. Deckel gebräunt mit einigen Wasserflecken. Name u. gestempelte Nr. auf Titel, vereinzelt einige Unterstreichungen, sonst innen gut. 15x22,5. Vorwort. Die ursprünglichen Vorlagen: Die Vorgeschichte u. die Grundideen der Reform, Aufnahme der Vorlagen, Denkschriften, Lesungen im Reichstag, Steuern auf: Branntwein (Parfümsteuer), Bier, Wein, Tabak, Elektrizität u. Gas, Anzeigen, Erbschaften (Besitzsteuern). Die neuen Vorlagen: Erbanfallsteuer, Feuerversicherungsquittungen, Effektenstempel, Grundstückstempel, Wechsel- und Scheckstempel, Talonstempel. Die Steuern der Rumpfkommission: Kotierungssteuer, Wertzuwachssteuer, Kaffeezoll u. Teezoll, Steuer auf Beleuchtungskörper u. Zündwaren, Mühlensteuer, Kohlenzoll. Das Finanzgesetz: Formelle Ordnung, Fahrkartensteuer, Zuckersteuer, Berufsgenossenschaften. Die Matrikularbeiträge. Anhang (chronologischge Entwicklung u. Ertragsschätzung). 15,00 EUR, #505 [bk]

Merkheft 1 für den Strafrechtsunterricht in der Polizei. Hrsg.: Chef der Polizei im Land Sachsen. Nur für den Dienstgebrauch! Landespolizeischule Sachsen, Dresden 1947. Broschur, 192 S. Umschlag angegraut, nur kleine Schäden am Rücken. 14,5x20,5. 8,00 EUR, #158

Neue Preussische Jagdordnung vom 15. Juli 1907 nebst Ausführungsbestimmungen. Amtliche Fassung. Schwarz & Comp., Berlin. Heftbroschur, 112 S. Papier gebräunt, einige Eselsohren. 9,5x18,5. 6,00 EUR, #P74 [Jagd][Recht][bk]

Passarge, S. Grundzüge der gesetzmäßigen Charakterentwicklung der Völker auf religiöser und naturwissenschaftlicher Grundlage und in Abhängigkeit von der Landschaft. Verlag Gebrüder Borntraeger, Berlin 1925. Sammlung Borntraeger Band 6. Leinen, 173 S. Rücken geblichen, einige saubere Anstriche u. Randbem. m. Bleistift, sonst gut. 15x22,5. 20,00 EUR, #345 [Kulturgeschichte][Staat][Philosophie][bk]

Personenstandsgesetz nebst Ausführungsvorschriften, Gebührentarif, Mustern, Übersichten usw. Textausgabe in der vom 1. 4. 1924 ab geltenden Fassung, von K. Voß. Selbstverlag, Koppenbrügge 1925. Broschur, 96 S. Titelblatt verfärbt, Block am unteren Rand wasserstreifig. 14x21,5. Inhalt (Auswahl): Reichsgesetz über die Beurkundung des Personenstandes und die Eheschließung; Standesamtlicher Gebührentarif; Ausführungsvorschriften u. Ausführungsverordnung; Die amtlichen Muster; Verzeichnis der vor dem Aufgebot beizubringenden Urkunden; Übersicht über die Zuständigkeit zur Befreiung von Ehehindernissen und vom Aufgebot; Übersicht über die für Ehefähigkeitszeugnisse und Eheerlaubnisscheine zuständigen ausländischen Behörden; Verzeichnis der in Staatsangehörigkeitssachen zuständigen ausländischen Behörden; Bekanntmachung über Erneuerung vernichteter Standesregister. 6,00 EUR, #263 [bk]

Polak, Karl, Prof., Dr. jur. Die Weimarer Verfassung - ihre Errungenschaften und Mängel. 2., verbess. Aufl. Durch den Verfasser erweitertes Exemplar seines Berichtes auf der 5. Sitzung des Verfassungsausschusses des Deutschen Volksrates am 8. Juni 1948. Kongreß-Verlag, Berlin 1950. Heft, 64 S. Stempel auf Titel. Umschlag angebräunt. 14,5x20,5. (4) 6,00 EUR, #425 [bk]

Preisüberwachung und Preisbildung bei Mieten. Zum Runderlaß Nr. 184/37 des Reichskommissars für die Preisbildung vom 12. Dezember 1937. Von Dr. Lampe. Schriften des Reichbundes der Haus- und Grundbesitzer e.V. Verlagsanstalt des Deutschen Hausbesitzes, Berlin 1938. Broschur, 138 S. 15x21. Umschlag leicht lichtgebräunt, kleinere Fehlstelle am Rücken, sauber überklebter Stempel auf Titel, sonst gut. 8,00 EUR, #P51[bk]

Reichspatentamt. Schreiben vom 28.4.1937 an den Patentanmelder Heinrich Kossick, Werben, Krs. Cottbus. Dazu: 1 Schreiben von Dr.-Ing. P. Holzhäuser, Patentanwalt aus Berlin an Firma Gebr. Kossick, Werben, Kr. Kottbus (obere rechte Ecke fehlt), 1 Patentzeichnung: "Abb. 1 Membranpumpen-Entleerung und Membranenschutz", 1 Merkblatt für Patentanmelder, 1 Merkblatt über Bestimmungen über die Nennung des Erfinders, 1 Anmeldungen für Gebrauchsmuster, 1 Merkblatt für Gebrauchsmusteranmelder, 1 Anmeldebestimmungen für Patente, 1 Verzeichnis der Patentanwälte (4-seitige Liste v. 1.1.1937). Zusammen 12,00 EUR, #C1 [Mechanik][Recht][bk]

Roth, Emil. Was muß der Pächter und Verpächter wissen? Anleitung zum Abschluß von Pachtverträgen, insbesondere über landwirtschaftliche Grundstücke und Betriebe, nebst Darstellung der aus dem Pachtverhältnis erwachsenden Rechte und Pflichten des Pächters und Verpächters von Emil Roth. Hugo Steinitz Verlag, Berlin (1905). Leinen mit dekorativem Buchdeckel, 128 S. Name im Vorsatz. 13,5x21,5. 15,00 EUR, #66 [bk]

Sächsisches Wochenblatt für Verwaltung und Polizei – Zugleich Verordnungsblatt der Kgl. Kreishauptmannschaft zu Leipzig 1901. Neuer Folge Zweiundvierzigster Jahrgang. Verlag von G. Kürsten, Leipzig (1902). Gebunden in Halbleinen, Leinenecken, X/272 S. Im Vorsatz Abdruck einer Büroklammer, auf Titel Dienstsiegel: „Bibliothek des Kgl. Ministerium d. Innern“ mit Registriervermerk. 21,5x27,5. „Amtliches“ Material für Historiker und Heimatforscher. Verordnungen u. Hinweise zu amtlichen Maßnahmen, behördliche Angelegenheiten, Versicherungen und Krankenkassen, Baupolizei, Eichwesen, Handel, Gesundheitswesen, polizeiliche Maßnahmen, Steuern, Renten, Eintrag fremdsprachlicher Vornamen in die Standesregister, Gerichtsentscheidungen, Volkszählung vom 1.12.1900, Urteil zum Schneeball-System, Statistiken, Obstbaumzählung, Verkehr mit Fahrrädern und Kraftfahrzeugen, Arbeiterschutz, Gewerbesachen, Polizeiliche Maßregeln gegen das Auf- und Absteigen der Kutscher während der Fahrt, Regelungen zum Arbeiten an Feiertagen, Bericht über die städtische Kinderpflege zu Leipzig, Verkehr mit Rothwein, Schutz von Telegraphen gegen Starkstromeinwirkungen, Streikposten, Schulwesen, Zulassung der „Guilleaume-Kessel“ in Sachsen, Behandlung von aufgefundenen Luftballons und zugehörigen Apparaten, Polizeibehördliches Recht zur zwangsweisen Anhaltung des Gesindes zum Antritt und zur Fortsetzung des Dienstes in Preu0en, u.v.a. 30,00 EUR, #259 [Sachsen][Leipzig][Staat][bk][e]

Schmeling, Carl. Die Rechtsstellung der Ehefrau gegenüber ihrem Ehemann nach dem gesetzlichen Güterrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches. Inaugural-Dissertation ... Universität zu Greifswald. Buchdruckerei L. C. Wendt (Inh. H. Heilandt), Stargard i. Pomm. 1909. Heft, 49 S. Vorn Stempel: Verein Berlin des Bundes deutscher Militäranwärter. 12,00 EUR, #P21 [bk][e]

Skizzen aus dem Verbrecherleben : Ein Genie. Verlag für Kunst und Wissenschaft Albert Otto Paul, Leipzig (um 1905). Miniatur-Bibliothek Nr. 52. Broschur, 39 S. + 16 S. Verlagsanzeigen. Nur Heftklammern etwas angerostet. Miniaturbuch 7,5x11,3 cm. Über den Verbrecher Friedrich Gustav Adolf Krüger (* 22. Juli 1863). „Und doch erzählt uns die Kriminalgeschichte der letzten zwanzig Jahre von einem Verbrecher, dessen Thun und Treiben allen bisherigen Erfahrungen spottet, der als Verbrecher in Jahrhunderten kaum seinesgleichen gefunden, der turmhoch über seine Genossen hinausragt, von dem Kriminalbeamte, Richter und Irrenärzte in den Ausdrücken des Erstaunens sprechen, die beinahe etwas von ungewollter und uneingestandener Bewunderung haben.“ [aus der Einführung] 8,00 EUR, #Mini1 [Minibuch][Justiz/Kriminalistik][bk]

Skizzen aus dem Verbrecherleben : Spieler und Falschspieler. Verlag für Kunst und Wissenschaft Albert Otto Paul, Leipzig (um 1905). Miniatur-Bibliothek Nr. 53. Broschur, 39 S. + 16 S. Verlagsanzeigen. Nur Heftklammern etwas angerostet, deshalb Block vom Umschlag gelöst. Miniaturbuch 7,5x11,3 cm. 8,00 EUR, #Mini1 [Minibuch][Justiz/Kriminalistik][bk]

Skizzen aus dem Verbrecherleben : Auch ein JubiläumEin Skizzenblatt aus dem Polizeileben / Falsche Flebben / Verbrecheraberglaube. Verlag für Kunst und Wissenschaft Albert Otto Paul, Leipzig (um 1905). Miniatur-Bibliothek Nr. 55. Broschur, 40 S. + 16 S. Verlagsanzeigen. Nur Heftklammern etwas angerostet, sonst gut. Miniaturbuch 7,5x11 cm. 8,00 EUR, #Mini1 [Minibuch][Justiz/Kriminalistik][bk]

Sohm, Rudolph. Institutionen des römischen Rechts. 6., mit der 5. gleichlautende Auflage. Verlag Duncker & Humblot, Leipzig 1896. Halbleder, Lederecken, XVI/478 S. Am oberen Kapital eine Ecke ausgebrochen, sonst gut erhalten. 15x22. 12,00 EUR, #344 [bk]

Spione, Verräter, Saboteure. Eine Aufklärungsschrift für das deutsche Volk. Hrsgg. im Einvernehmen mit dem Oberkommando der Wehrmacht vom Reichsamt Deutsches Volksbildungswerk. Hillgers Deutsche Bücherei Nr. 650/53, Berlin u. Leipzig 1938, 6. Aufl. Hrsg.: Die Deutsche Arbeitsfront. Heft, 64 S. 13,3x20,7. Merkblatt über Spionage, Spionageabwehr und Landesverrat; Der ausländische Nachrichtendienst und seine Arbeitsweise; Spionageabwehr und Landesverratsgesetzgebung; Fahrlässiger Landesverrat und seine Folgen; Französische Fremdenlegionäre – Rekruten des Landesverrats; Sabotage, die Schwester des Verrats; Strafgesetzliche Bestimmungen. 8,00 EUR, #484 [Recht][Militaria]

Steele, Harwood. Nordwärts. Die kanadische Polizei erobert die Arktis. Deutsche Buch-Gemeinschaft Berlin (um 1935). Einzig autoris. Übers. aus d. Engl. durch F. von Bothmer. Originaltitel: Policing the Arctic. Einbandentwurf: Otto Plünnecke. Halb-Leder, 308 S. + mehrere Tafeln mit 16 Fotos, 1 Auffaltkarte. 13x19. 12,00 EUR, #411 [Kanada][Polizei]

Steinhauer, Gustav. Der Meisterspion des Kaisers. Was der Detektiv Wilhelms II. in seiner Praxis erlebte. Erinnerungen von Gustav Steinhauer, Chef des geheimen Sicherheitsdienstes des ehemaligen Kaisers. Karl Voegels Verlag, Berlin 1.-10. Tsd. 1930. Leinen, 230 S. + 6 Fototafeln. Nur leichte Lagerspuren, Schnitt etwas angebräunt. 13x18,5. 12,00 EUR, #494 [Militär][Kriminallistik][Justiz][bk]

Stöckmann, Albert, Dr. Deutsches Gerichtswesen, Das Amtsgericht: Der Vollstreckungsrichter und seine Abteilung. Deutscher Rechtsverlag, Berlin 1936 EA. Okart., 140 S. 15,5x23. 18,00 EUR, #386 [bk]

Streifzüge in das öffentliche Recht. Aufgaben mit Entscheidungen. Von Dr. Deerberg, Senatspräsident u. Dr. Niese, Obermagistratsrat bei der Stadt Berlin. Carl Heymanns Verlag, Berlin 1937. Broschur, 110 S. Einige wenige saubere Unterstreichungen, Stempel am Titelrand. 14,5x21,7. 8,00 EUR, #170 [bk]

Taschenbuch für Berg- und Hüttenleute, mit besonderer Berücksichtigung der Bestimmungen für den Bezirk des Königl. Oberbergamts Breslau. Zusammengestellt von O. Kotze. Verlag von G. Siwinna, Kattowitz O.-S. (um 1903). Siwinna'sche Sammlung polizeilicher Taschenbücher. Leinen, XIV/852 S. + 78seitiger Anhang: Allgemeines Berggesetz für die Preußischen Staaten vom 24. Juni 1865 i.d.F. vom 7. Juli 1902 / Register. Nur außen leichte altersgemäße Lagerspuren, antiquarisch gutes Exemplar. 10,5x16. Inhalt: Allgemeine Bestimmungen. Bergpolizei-Verordnungen für den Bezirk des Oberbergamtes Breslau, bezw. einzelne Teile desselben. Sonstige polizeiliche Bestimmungen für die Provinz Schlesien bezw. Teile derselben. Bergreviere und Bergbehörden. Nachträge. - Seltenes Buch. 25,00 EUR, #60 [Bergbau][Bergrecht][bk]

Verordnungen über das Volksschulwesen im Regierungsbezirk Frankfurt/Oder. Hrsg.: Schumann. Fünfte erweiterte Ausgabe besorgt von Dr. K. Schneider. Verlag Trowitzsch & Sohn, Frankfurt/Oder 1925. Halbleinen, 1214 Seiten. Block innen nach dem Titelblatt im Gelenk getrennt, Bindung aber noch vorhanden, vorn ausgestrichene Vorbesitzerstempel, Deckel altersentsprechend etwas bräunlich. 15x23. Inhalt: Grundsätze der Reichsverfassung. Schulpflicht und Schulbesuch. Schulraum und Ausstattung. Schulgesundheitspflege. Schulunterricht: Allgemeine Bestimmungen für Schulen jeder Art, Besondere Bestimmungen für mittlere Schulen, für Volksschulen und für Hilfsschulen. Schulferien, Schulfeiern, Aussetzung des Unterrichts. Schulzucht und Schulerziehung. Elternbeirat. Jugendpflege. Privatschulen und Privatunterricht. Beschäftigung, Prüfung, Anstellung, Fortbildung und Stellenwechsel der Schulamtsanwärter und Lehrer. Errichtung und Besetzung der Lehrstellen. Vereidigung und Dienstanweisungen. Urlaub und Stellvertretung. Diensteinkommen und Umzugskosten. Versetzung in den Ruhestand, Versicherungspflicht. Hinterbliebenen-Fürsorge. Ortsschulbehörden. Schulaufsicht. Geschäftsgang, Porto. Schullasten, Schulkassenverwaltung. Anhang: Vordrucke und sonstige Beigaben. Nachträge. Buch ist über 5 cm dick und wiegt 1,35 kg. 30,00 EUR, #142 [Recht][Schule][Frankfurt]

Veterinärkunde für Polizeibeamte. Von Dr. med. vet. Dreyer, Polizei-Oberveterinärrat. Ein Hilfsbuch für den tierärztlichen Unterricht an Polizei- und Landjäger-Schulen und für den Fachunterricht bei der Polizei und der Landjägerei. Kameradschaft Verlags.-ges., Berlin 1928. Leinen, VIII/211 S., 41 Abb. im Text, 1 Tafel. Stempel auf Einband (Kommando der Schutzpolizei Potsdam), teils abgelöste Rückenschilder, mehrere Stempel auf Titel, sonst innen gut und sauber. 13x19. 15,00 EUR, #123 [Polizei][Natur][Medizin][bk]

Wandelt, Hans, Dr. jur. Das gesamte Recht des Deutschen Reiches in Frage und Antwort zur Vorbereitung für das Referendarexamen und die juristische Doktorprüfung. 5. Band: Römische Rechtsgeschichte / Civilprozess / Konkurs. Verlag Hermann Nabel, Berlin 1902. Leinen, 3 Bll., 221 S. Lagerspuren, Kanten berieben, innen gut. 13x18,5. 12,00 EUR, #85 [bk]

Wassermann, Martin, Dr. Der unlautere Wettbewerb nach deutschem Recht. Band I: Generalklausel, Reklameauswüchse, Ausverkaufswesen, Angestelltenbestechung. 2.Aufl. Göschen, Leipzig 1911. Leinen, 160 S. Vorsatz entfernt, auf Innendeckel handschriftl. Vermerke, Name auf Titel, Eb. etwas angegraut, innen sauber. 10,5x15,7. 6,00 EUR, #P3 [bk]

Wasserwirtschaft und Wasserrecht (einschließlich der Fischerei) in ihren Beziehungen zur Landwirtschaft. Gemeinverständlich dargestellt von Dr. Erich Kern. Verlagsbuchhandlung Paul Parey, Berlin 1927. Broschur, 98 (2) Seiten. Vorn Stempel: „Eintracht“ Braunkohlenwerke u. Brikettfabriken Welzow N.-L. Umschlag etwas angestaubt und angebräunt, nur vereinzelt einige Textanstriche. 14,7x22. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #251 [bk]

Weigand. F. A. Weigand's Auskunftei. Ein Ratgeber über alle im täglichen Leben vorkommenden Fragen. Bearb. v. G. A. Zimmer u. Kurt Weigand jun. F. A. Weigands Verlag, Chemnitz (1905). Blaues Leinen mit Blindprägung, Schmuckvorsatz, XIII/257 S. Gegenüber Titel alter handschriftl. Eintrag (1906). Gute Erhaltung, 14,5x22. Themen (Auswahl): Staatskunde; Wohnsitz, Aufenthalt; Stimm- u. Wahlrecht; Standesamt; Arbeitsverhältnisse; Sozialversicherung; Gewerbestreitsachen; Schriftverkehr mit Behörden; Mahnverfahren; Privatklagen; Armenrecht; Anzeige; Gnadengesuch; Gerichtsferien; Verjährung; Selbstverteidigung; Sicherheiten; Fundsachen; Baurecht; Mietverhältnisse; Steuerangelegenheiten; Ehegatten; Ehescheidung; Vormund; Adoption; Alimente; Erbrecht; Letzter Wille; Das Kaiserliche Patentamt; Konzession; Konkurs; Viehhandel; Wehrordnung; Laufbahn des Seemannsberufs bzw. der Dienst in der deutschen Marine; Formulare; Dienstboten-Mietstaler u.v.a. 25,00 EUR, #480 [bk][fbl]

Wie führe ich meine Prozesse? Abgeändert auf Grund der seit dem 1.April 1910 geltenden Gesetze. Verlag für Kunst und Wissenschaft Albert Otto Paul, Leipzig (um 1912). Miniatur-Bibliothek Nr. 33-34. Heft, 63 S., + 12 S. Verzeichnis. 7,5x11. 6,00 EUR, #Mini [Minibuch][Recht][bk]

Wie mache ich mein Testament? Verlag für Kunst und Wissenschaft Albert Otto Paul, Leipzig o.J. Miniatur-Bibliothek Nr. 2. Heft, 48 S. + 16 S. Verzeichnis. 7,5x11. 6,00 EUR, #Mini [Minibuch][Recht][bk]

Zarnow, Gottfried: Gefesselte Justiz. Politische Bilder aus deutscher Gegenwart. Band I Recht und Willkühr im politischen Parteistaat. J. F. Lehmanns Verlag, München 1931. Broschur, 187 S. Nur Vorsatzblatt entfernt, sonst gut. 15,5x22,5. Das Buch enthält einen justiz-politischen Querschnitt durch die großen politischen Prozesse, die in den vergangenen zehn Jahren verhandelt und verhindert worden sind. (a. d. Vorwort). Inhalt: Vorwort - 1. Die neudeutsche "Ilias". Der Fall Dr. Weismann / Georg Sklarz - 2. Der Sturz der "Barmat-Staatsanwälte". Die gekaufte falsche eidesstattliche Erklärung gegen Dr. Kußmann u. Dr. Caspary - 3. Im Schatten der roten Tribunen. Julius Barnat - 4. Die Magdeburger Justiztragödie - 5. Das Geheimnis des Dr. Nicola Moufang. Die Ministerkäufe in der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Berlin - 6. Schelme, Spekulanten und Ratsherren. Der Fall des Berliner Oberbürgermeisters Böß und seines Parteifreundes, des Oberpräsidenten Dr. Maier - 7. Richter Pontius. In der Schreckenskammer der Feme-Justiz - 8. Der Leipziger Reichswehr-Hochverratsprozeß. Die Auseinandersetzung zwischen Nationalismus und Pazifismus – Namen-Verzeichnis. 15,00 EUR, #P72 [bk]

Zehn Lösungen aus dem Grundbuchrechte der Staatsprüfungs-Aufgaben seit 1919. Von Dr. W. Kriener, Oberamtsrichter in München. J. Schweitzer Verlag, München, Berlin, Leipzig 1930. Broschur, 69 S. Stempel auf Titel, priv. Rückenschilder, sonst gut. 13,3x19. 6,95 EUR, #322 [bk]

Zeitschrift für Recht und Gesetzgebung in Kurhessen. Hrsgg. unter Aufsicht des Justizministeriums. Erstes Heft – Zweiter Abdruck. Cassel, 1843, Joh. Chr. Kriegersche Buchhandlung. Ppbd. der Zeit, VII, IV, 263 (1) S. Ecken etwas angestoßen, nur minimal berieben, Papier herstellungsbedingt stellenweise etwas nachgebräunt, gutes sauberes Exemplar. Inhalt: Vorwort / Commentar zu dem Proceßgesetze vom 16. September 1834. Erste Abtheilung. Von Dr. Johann Wilhelm Bickell, Obergerichts-Director zu Marburg / Von der Restitution im Processe / Amtliche Erlasse und sonstige Actenstücke / Präjudicien / Miscellen. 13x20. 35,00 EUR, #124 [bk]

.

b) Ausgaben ab 1950

Aktuelle Fragen der gerichtlichen Medizin. Bearb. v. Prof. Dr. Milan Vamosi, Institut für gerichtliche Medizin und Kriminalistik. Wissenschaftliche Zeitschrift der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg - Sonderheft. Halle (Saale) 1965. Broschur, OU, 123 S., 1 Bildtafel, mehrere Diagramme. 16,5x24. 8,00 EUR, #434 [Medizin][Recht][bk]

Anordnung über die Errichtung von Sühnestellen in der Deutschen Demokratischen Republik. Mit einer Einführung von Heinz Rösler. Deutscher Zentralverlag Berlin 1954. Heft, 56 S. Mit dem Text der Anordnung, der Schilderung der Abwicklung eines Sühneversuches mit Beispielen für die sich daraus ergebenden Schreiben und zu benutzenden Vordrucke. Buch war für die Arbeit der Schiedsmänner gedacht. 15x21. Sehr selten. 15,00 EUR, #199 [bk][fbl][e]

Anton, Günther K. Geschichte der preußischen Fabrikgesetzgebung bis zu ihrer Aufnahme durch die Reichsgewerbeordnung. Auf Grund amtlicher Quellen bearb. v. Günther K. Anton. Neu hrsgg. u. eingeleitet v. Horst Bülter. Verlag Rütten & Loening, Berlin 1. Auflage 1953. Hrsgg. u. eingeleitet v. Horst Bülter. Halbleinen, 229 S., Dokumentenanhang mit 20 Dokumenten. 16x22,5. Kapitel: Geschichte der preußischen Gesetzgebung zum Schutz der jugendlichen Fabrikarbeiter. Geschichte des preußischen Truckverbotes. 12,00 EUR, #218, #489 [Recht][Politik][Geschichte][R]

Aschenauer, Rudolf. Landsberg - Ein dokumentarischer Bericht von deutscher Seite. Von Dr. Rudolf Aschenauer. Arbeitsgemeinschaft für Recht und Wirtschaft, München 1951. Broschur, 131 S. Nur Papier gering angegilbt, gutes Exemplar. 14,5x20,5. Rudolf Aschenauer (* 21. Dezember 1913 in Regensburg; † 28. Januar 1983 in Nürnberg war ein deutscher Jurist der als Strafverteidiger in Kriegsverbrecherprozessen und NS-Prozessen nach Ende des Zweiten Weltkriegs Bekanntheit erlangte. Inhalt: Zur allgemeinen Begründung der Landsberg-Entscheidung durch den amerikanischen Oberkommissar McCoy und den Beratenden Ausschuß für die Begnadigung von Kriegsverbrechern; Stellungnahme zu den Entscheidungen des amerikanischen Oberkommissars McCoy in einzelnen Fällen. 15,00 EUR, #89 [Recht][Weltkrieg]

Aufgaben und Arbeitsweise der Rechtspflegeorgane. Rechtspflegeerlaß, Gerichtsverfassungsgesetz, Militärgerichtsordnung, Staatsanwaltschaftsgesetz und zugehörige gesetzliche Bestimmungen. Textausgabe mit Sachregister. Hrsgg. vom Ministerium der Justiz. Staatsverlag der DDR, Berlin 1963. Blaues Leinen, 367 S. 10,5x15. Stempel im Vorsatz: „VPKA Altentreptow“. 8,00 EUR, #153 [bk]

Bautzen II - Sonderhaftanstalt unter MfS-Kontrolle 1956 bis 1989. Bericht und Dokumentation. Von Karl Wilhelm Fricke u. Silke Klewin. Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig, 1.Aufl. 2001. Schriftenreihe der Stiftung Sächsische Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer politischer Gewaltherrschaft, Band 8. Klappen-Broschur, 204 S., zahlr. Abb. u. Faksimiles. Block leicht verzogen, sonst gut. 16,5x23.5. Inhalt: Der Strafvollzug in der DDR: Prinzipien und Struktur; Der Einfluß des MfS auf den Strafvollzug; Bautzen II als Sonderobjekt des MfS / Die Sonderstrafvollzugsanstalt Bautzen II: Baugeschichte der Haftanstalt Bautzen II; Die Administration der Sonderhaftanstalt (Organisationsstruktur, Anstaltspersonal, Anstaltsleiter, ausgewählte Biografien leitender Kader); Die Zusammensetzung der Häftlingsgesellschaft / Zum Haftalltag in Bautzen II: Die Lebensbedingungen der Strafgefangenen / Bautzen II und die Außenwelt / Biografien (von ehemal. Gefangenen) / Anhang Hausordnung, Dienstanweisungen u. Chronik. 8,00 EUR, #117 [Bautzen][Justiz]

Begriff und Bedeutung des Ultimatums im Völkerrecht. Von Dr. Heribert Johann. Verlag: Duncker u. Humblot, Berlin 1967. Schriften zum Völkerrecht, Band 2. Broschur, 119 S. 15,7x23,3. Makuliertes Exempl. aus Wehrbereichs-Bibliothek in guter Erhaltung. 19,95 EUR, #195 [bk]

Bergrecht. Textausgabe mit Anmerkungen und Sachregister. Hrsg.: Oberste Bergbehörde beim Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik. Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1977. Blaues Kunstleder, 555 S. 17x24. Inhalt: I. Allgemeine Bestimmungen. II. Durchführung des Bergbaus: Bergbauliche Arbeiten sowie Nutzung von Bodenflächen, Gebäuden und Anlagen für Bergbauliche Zwecke. Auszeichnungen, zusätzliche Belohnungen und Sozialversicherung der Bergleute. III. Beziehungen des Bergbaus zu anderen Bereichen und Wirtschaftszweigen: Umweltschutz und Wasserwirtschaft. Bauwesen. Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft. IV. Sonstige Bestimmungen V. Register Va. Verzeichnis der Rechtsvorschriften der Bergbausicherheit, des Gesundheits- und Arbeitsschutzes sowie des Brandschutzes und weiterer Bestimmungen, die mit dem Bergbau im Zusammenhang stehen. Vb. Literaturverzeichnis Bergrecht Vc. Sachregister VI. Anhang: Dritte Durchführungsverordnung vom 12. August 1976 zum Berggesetz der DDR (GBl. I Nr. 32 S. 403). 25,00 EUR, #452 [Bergbau][Recht][bk]

Bittel, Karl. Der Kommunistenprozeß zu Köln 1852 im Spiegel der zeitgenössischen Presse. Hrsgg. und eingeleitet v. Karl Bittel. Rütten & Loening, Berlin 1.Aufl. 1955. Rotes Leinen, OU, 325 S., 1 Abb. + 3 Blatt mit Faksimiles. Mit Personenregister. 17x24,5. Über die Arbeitsweise der Justiz im Verfahren gegen die Mitglieder der Kölner Zentralbehörde des "Bundes der Kommunisten" vom 4. Okt. bis 12. Nov. 1852 vor den Kölner Assisen, das von Friedrich Wilhelm IV. persönlich angeordnet wurde, geben die Gerichtsnachrichten der "Kölnischen Zeitung" Aufschluß. Dieses bürgerliche Blatt verfolgte sorgfältig das Prozeßgeschehen und veröffentlichte die wichtigsten Verhandlungsbeiträge, darunter das Verhör der Angeklagten, die Zeugenaussagen, die Plädoyers, das Resumé des Präsidenten und das Urteil. Das Buch vereint diese Prozeßberichte. 12,00 EUR, #407 [Geschichte][Recht][Politik]

Bodenrecht der DDR. Lehrmaterial für das Fernstudium. Humboldt-Universität Berlin, Sektion Rechtswissenschaft, 1969. Ausgearbeitet von Prof. Dr. G. Rohde, Dr. E. Schietsch und S. Zänker. Broschur, 271 S. Etwas lichtgebräunt, Name auf Titel, Papier leichte Randbräune, insgesamt gutes Expl. 15x21. Mit 7 beiliegenden Musterblättern zum Grundbuch. 15,00 EUR, #P18 [bk]

Bornhofen / Hämmerlein. 90 Jahre PERSIL. Rechtsprobleme einer großen Marke. Von Ekkehard Bornhofen u. Patra Hämmerlein. Schriften des Werksarchivs der Henkel KGaA Düsseldorf, Nr. 28 (1997). Broschur, 120 S., zahlr. farb. Abb. von Persil-Verpackungen von 1907 an, dabei auch gefälschte oder namensähnliche Produkte, mehrere Tafeln mit schemat. Darstellung der Entwicklung des Warenzeichens "Persil" für mehrere Länder, Zeittafel. 14,7x21. 8,00 EUR, #505 [Firmen][Recht]

Britting, Eva. Die postmortale Insemination als Problem des Zivilrechts. Campus Verlag Frankfurt 1989. Gentechnologie Chancen und Risiken Band 22. Broschur, 187 S. Ehemal. Bibliotheken-Expl. in guter Erhaltung (aus Magazinbestand, Buch war nie in Ausleihe). 15x21. Die Rechtslage bei Keimzellen; Der Status des durch postmortale Insemination erzeugten Kindes; Die Unterhaltsansprüche im Zusammenhang mit einer postmortalen Insemination; Das Erbrecht des postmortal erzeugten Kindes. Umfangreiches Literaturverzeichnis. 15,00 EUR, #89 [bk]

Bundeswehr hinter Paragraphengittern. Von Dr. Gerhard Kühlig und Gert Schwarz. Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung, Berlin 1957. Halbleinen, 132 (1) S. 14,5x21. Die Restauration des Monopolismus in Westdeutschland als Voraussetzung der militaristischen Wehrgesetzgebung; Die Gesetzgebung zur Vorbereitung des Aufbaus einer neuen Stoßarmee; Die Gesetzgebung zur entgültigen Aufstellung der Bundeswehr; Der strafrechtliche Schutz der Bundeswehr; Anhang: Die Abänderungen und Ergänzungen des Grundgesetzes; Wortlaut des Wehrstrafgesetzes; Wortlaut des Einführungsgesetzes zum Wehrstrafgesetz; Wortlaut des Entwurfs des 4. Strafgesetzänderungsgesetzes; Anmerkungen. 8,00 EUR, #525 [Bundeswehr][Recht]

Cyz, Beno. Die DDR und die Sorben. Eine Dokumentation zur marxistisch-leninistischen Nationalitätenpolitik in der DDR. Domowina-Verlag, Bautzen 1969. Vorwort: Dr. Klaus Sorgenicht. Leinen, 539 (5) S. Mit Orts-, Personen-, Sach- und Quellenregister. Priv. Widmung im Vorsatz, sonst gut. 12,5x19,5. I) Abriß zur Verwirklichung der Prinzipien der marxistisch-leninistischen Nationalitätenpolitik in der DDR. II) Zeittafel zu den wichtigsten Ereignissen der Entwicklung der sorbischen nationalen Minderheit 1945-1949. III) Wichtige Dokumente zur Nationalitätenpolitik … gegenüber der sorbischen nationalen Minderheit 1945-1969. 12,00 EUR, #515 [DDR][Staat]

Das neue Strafrecht - bedeutsamer Schritt zur Festigung unseres sozialistischen Rechtsstaates. Mit dem Wortlaut der von der Volkskammer der DDR am 12.01.1968 beschlossenen Gesetze. Aus der Tätigkeit der Volkskammer und ihrer Ausschüsse – Heft 4, 5. Wahlperiode 1968. Hrsg.: Kanzlei des Staatsrates der DDR. Broschur, 400 S. 14x21. Inhalt u.a. mit Strafgesetzbuch, Strafprozeßordnung, den Einführungsgesetzen, Gesetz zur Bekämpfung von Ordnungswidrigkeiten, Gesetz über den Vollzug der Strafen mit Freiheitsentzug und über die Wiedereingliederung Strafentlassener in das gesellschaftliche Leben. Broschüre enthält alle wesentlichen Materialien aus den Beratungen der Volkskammer. 8,00 EUR, #400

Das Reisekostenrecht in der Deutschen Demokratischen Republik. Zusammengestellt und erläutert von Arthur Strauß und Friedrich Mehlig. Deutscher Zentralverlag Berlin 1960. 5. überarb. u. erweit. Aufl. Broschur, 125 S. Umschlag leichte altersgemäße Lagerspuren, Name mit Bleistift auf Vortitel. 14x20. 6,00 EUR, #P46 [bk]

Das Seerecht in der Deutschen Demokratischen Republik. Sammlung von Gesetzen, Verordnungen und Bestimmungen für die Seeschiffahrt. Zusammengestellt und bearbeitet von Dr. Hans Baberg und Kapitän Heinz Propp. Deutscher Zentralverlag, Berlin 1955. Blaues Leinen, XII/510 S. Nur Bleistifteintrag im Vorsatz, Papier materialbedingt etwas bräunlich, sonst gutes Exemplar. 15x21,3. 18,00 EUR, #539 [Seefahrt][Recht][bk]

Das sozialistische Zivilrecht der DDR. Materialien der 15. Tagung der Volkskammer der DDR am 19.01.1975. Staatsverlag, Berlin 1.Aufl. 1975. Broschur, 320 S. Deckel mit Lagerspuren, Folieumschlag mit je 2 Heftklammern am Deckel fixiert. 14,5x21. Inhalt: Begründungen, Stellungnahmen, Dokumente u. Berichte zum Gesetzeswerk, Text Zivilgesetzbuch der DDR mit Einführungsgesetz u. Zivilprozeßordnung. 6,00 EUR, #416 [bk]

Das Strafverfahren in der DDR. Von Karl-Heinz Beyer. Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1967. Broschur, 93 S. 14,5x21. Leichte Lagerspuren, Papier materialbedingt etwas bräunlich. 8,00 EUR, #P12 [bk]

Das Wahrheitsserum - Analyse und Verhör im Dämmerschlaf. Von Dr. Bob Mengering. Metta Kinau Verlag Wolf u. Täuber, Lüneburg (1957). Schlichte Broschur, 95 S. Makuliert aus Wehrbereichs-Bibliothek, aber gut erhalten. 15x21. Vorwort. Geschichte des Wahrheitsserums. Die modernen Methoden der Dämmerschlafbefragung. Praxis der Dämmerschlafbefragung für medizinische und kriminalistische Zwecke. Psychologische Voraussetzungen des Dämmerschlafverhörs. Das Dämmerschlafverhör in der kriminalistischen Praxis. Dämmerschlafverhör und Geständniszwang. „Wahrheitsserum“ und Wahrheit. Posthypnotische Beeinflussungsmöglichkeiten beim Dämmerschlaf. „Konkurrenten“ des Wahrheitsserums – Magische Gifte. Freiwilliges und unfreiwilliges Geständnis. Das Wahrheitsserum im geltenden Recht. Das Problem der Zeitfrage. Tafeln zur chemischen Struktur der Dämmerschlafmittel. Literatur. 12,00 EUR, #12 [Medizin][Polizei][Psychologie][bk]

Der soziale Charakter des Rückfalldiebstahls. Von Dr. Harry Mettin u. Dr. Rolf Rabe. Staatsverlag der DDR, Berlin 1967. Broschur, 162 (1) S. Umschlag nachgebräunt mit Knickspur, vorn Vorbesitzervermerke. 14,5x21. Über statistische Erhebungen als Erkenntnisquelle, Umfang und Struktur der Rückfallkriminalität, Persönlichkeit und Kriminalität der Rückfalldiebe, Alkoholismus und psychische Auffälligkeiten bei Rückfalldieben, Differenziertheit der Rückfalldiebe und ihr Sozialverhalten, Verantwortung der Untersuchungsorgane bei der Zurückdrängung des Rückfalldiebstahls, Fragen der Rechtsanwendung, Erhöhung der Effektivität des Strafvollzugs, Wiedereingliederung. Seltenes Buch. 12,00 EUR, #123 [Psychologie][Recht][bk]

Deutsche Volkspolizei :

Die ärztliche Leichenschau - Praktische Hinweise und Analysen. Von MR Dr. sc. med. Dieter Leopold und MR Prof. Dr. sc. med. Horst Hunger: 2., durchgesehene und ergänzte Auflage. Verlag: Johann Ambrosius Barth Leipzig 1981. Grünes Kunstleder, 203 S., 20 Abbildungen, 42 Tabellen. Nur Minimale Lagerspuren. Vorn Stempel vom Volkspolizei-Kreisamt Kriminalpolizei Cottbus, sonst innen frisch und sauber. 17,5x24,5. 18,00 EUR, #424 [Medizin][Justiz][e]

Die Entstehung und Entwicklung der volksdemokratischen Ordnung in der Deutschen Demokratischen Republik von 1945 bis zur Gegenwart (Lehrmaterial) Geschichte II. Von Werner Horn. Vorbereitungsmaterial für das Fachschulstudium. Hrsg.: Zentralstelle für die Fachschulausbildung – Lehrmaterial für Grundlagenfächer. Dresden 1961, 1. Ausgabe, 3,. Aufl. Broschur, 172 S. 15x21. 12,00 EUR, #460 [Geschichte][Staat][bk]

Die Tortur. Geschichte der Folter im Kriminalverfahren der Völker aller Zeiten. Zwei Teile in einem Bande. Von Franz Helbing. Verlag Dr. P. Langenscheidt, Gross-Lichterfelde-Ost 1910. Reprint Ausgabe v. Weltbild Verlag Augsburg 1999. Ausg. v. Bechtermünz Verlag. Titel mit Goldprägung, VII/266 S., 43 Illustr. mit den Foltermethoden u. -geräten der Zeit. 17x24,5. Buch wiegt über 1 kg. Gepflegttes Exemplar, noch ungelesen. 8,00 EUR, #268 [Geschichte][Recht] [e]

Die Vernehmung. Lehrbuch. Verlag des Ministeriums des Innern, Berlin-Wilhelmsruh 1.Aufl. 1960. Nur für den Dienstgebrauch. Übersetzt aus dem Russ. (Moskau 1958/59). Leinen, 256 S. 15x21.Buch war nicht im öffentl. Buchhandel erhältlich. Vernehmungstaktik, Gegenüberstellung, Fragen der Psychologie der Vernehmung u.a.. Interessantes Nachschlagewerk über russische Vernehmungs-Taktiken. 18,00 EUR, #370 [VP][Psychologie][bk]

Die Volkskammer - das oberste Machtorgan der DDR. Lesematerial der Fachschule des Ministeriums des Innern Aschersleben. Heft, 42 S. Format A5. Die Volkskammer - das oberste Machtorgan der DDR / Die Rolle und die wichtigsten Aufgaben des Staatsrates als des wichtigsten Organs der Volkskammer / Die Stellung und Aufgaben des Nationalen Verteidigungsrates. 5,00, #412 [bk]

Die Wehrgesetzgebung der Deutschen Demokratischen Republik. Deutscher Militärverlag, Berlin 1962. Heftbroschur, 80 S. mit Gesetzen, Anordnungen u. Verordnungen. Format A5. 6,00 EUR, #509 [Recht][NVA][bk]

Die Zollverwaltung der DDR. Mini-Bildband. Offizin Andersen Nexö, Leipzig1982. Minibuch 5,5 x 5,6 cm. Leder mit Goldprägung, 299 Fotos, 41 S. einführender Text. Im Originalschuber. 12,00 EUR, #Mini2 [Mini][Recht]

Dohle, Horst (Hrsg.). Auf dem Wege zur gemeinsamen humanistischen Verantwortung. Eine Sammlung kirchenpolitischer Dokumente 1945 bis 1966 unter Berücksichtigung von Dokumenten aus dem Zeitraum 1933 bis 1945. Vorworte: Hans Seigewasser u. Gerald Götting. Union Verlag Berlin 1967. Halbleinen, 486 S. Ecken etwas bestoßen, sonst gut. 15x22. Dokumente über die kirchlich-staatlichen Beziehungen in der DDR. Mit Personen- und Sachregister. 15,00 EUR, #385 [Kirche][Staat]

Dokumentation der Zentralen Kommission für Staatliche Kontrolle und der Arbeiter- und- Bauern-Inspektion der Deutschen Demokratischen Republik. Hrsg.: Komitee der Arbeiter- und- Bauern-Inspektion der DDR, April 1987. Broschur, 105 S., zahlr. Abb. Vorbesitzervermerk auf Umschlag („Meine Arbeitsstelle von 1971-1989!“), sonst gut. 13,7x20. Buch dokumentiert in chronologischer Reihenfolge die Geschichte der Volkskontrolle und der Staatskontrolle ab Mai 1945. - Seltenes Buch! 15,00 EUR, #475 [bk][e]

Eigentumsrecht / Nutzung von Grundstücken und Gebäuden zum Wohnen und zur Erholung. Von Dr. Johannes Klinkert, Prof. Dr. sc. jur. Ellenor Oehler, Prof. Dr. sc. jur. Günther Rohde. Reihe "Grundriß Zivilrecht" Heft 2. Berlin, Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik 1979, 2. durchges. Aufl. Broschur, 116 S., 6 Bll. Nur geringgradige Lagerspuren. I) Das sozialistische und das persönliche Eigentum – Die Regulierung des Eigentumsrechts. II) Die Nutzung von Grundstücken und Gebäuden zum Wohnen und zur Erholung. U.a. mit Formen der Nutzung, Umgang der Rechte, Verleihung von Nutzungsrechten an volkseigenen Grundstücken u.s.w. 12,00 EUR, #518 [bk]

Entscheidungen des Obersten Gerichts der Deutschen Demokratischen Republik in Strafsachen. 7. Band. Hrsgg. v. Obersten Gericht. Staatsverlag der DDR, Berlin 1965. Mit Richtlinien des Plenums des Obersten Gerichts u. Register. Halbleinen, 238 S. Vorn Stempel u. Karteikarte vom Volkspolizei-Kreisamt Altentreptow, sonst gut. 15x22. 15,00 EUR, #267 [bk][bk]

Erfinder- und Patentrecht (DDR): Was müssen Sie über das Erfinder- und Patentrecht wissen? Hrsg.: Neurerzentrum des Bauwesens beim Ministerium für Bauwesen (1966). Broschur, 40 S. mit einigen Abbildungen. Querformat ca. 15x10 cm. 4,00 EUR, #P52 [bk]

Fall 12 - Das Urteil gegen das Oberkommando der Wehrmacht gefällt am 20. Oktober 1948 in Nürnberg vom Militärgerichtshof V der Vereinigten Staaten von Amerika. Rütten & Loening, Berlin 1960. Leinen, 296 S., 8 Tafeln mit Faksimiles v. Dokumenten. Deckel etwas lichtgebräunt, ehemal. Bibliotheken-Expl. in akzeptabler Erhaltung. 17x24,5. I) Urteilsbegründung – u.a. mit Anklageschrift, statist. Bemerkungen zum Verfahren, angewandtes Recht, Aufbau der deutschen Wehrmacht, Befehle von oben, zu den Verantwortlichen und Befehlshabern: Hitler, Wilhelm von Leeb, Hugo Sperrle, Georg Karl Friedrich-Wilhelm von Kücher, Hermann Hoth, Hans Reinhardt, Hans von Salmuth, Karl Hollidt, Otto Schniewind, Karl von Roques, Hermann Reinecke, Walter Warlimont, Otto Wähler u. Rudolf Lehmann. II) Das Urteil. 8,00 EUR, #530 [Weltkrieg][Recht]

Forum der Kriminalistik. Organ des Ministeriums des Innern. Hefte 2, 4, 5-8, 10-12/1973. Fachzeitschrift zu Fragen der Kriminalistik, je Heft ca. 60 S. (zus. 464 S.) Ohne Umschläge in Klemm-Mappe. Format A4, Mappe wiegt 1,2 kg. Zusammen 12,00 EUR, #220 [bk]

Gard, Hardas. Menschen vor dem Richter. 1000 Tage Gerichtsreporter. Fackelträger, Hannover (um 1950). Halbleinen, 149 S. Stempel im Vorsatz, Deckel lichtgebräunt, hinterer Deckel etwas stockfleckig, innen gut. 12x20. 6,00 EUR, #507 [bk]

Gesetz über den Ministerrat / Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe / Verordnung über die Aufgaben, Rechte und Pflichten der volkseigenen Betriebe (VEB), Kombinate und VVB. Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1973. Broschur, 142 S. Nur vereinzelt Anstreichungen, Deckel mit Knickspur, sonst gut. 14,5x21. 5,00 EUR, #67

Görner, Kurt. Zwischen Tat und Urteil. Über Strafverfahren, Ehescheidungen und Zivilprozesse. Deutscher Zentralverlag, Berlin 1963. Broschur, 225 (1) S. Vorn Vorbesitzerstempel eines Rechtsanwalts, nur außen leichte Lagerspuren, sonst gut. 14,5x21,5. An Hand authentischer Fälle werden geschildert: Kriminalfälle und Strafverfahren, Arbeitserziehung, Familienrecht und Scheidungsprozesse, Zivilstreitigkeiten. Mit einem Beitrag „Gericht und Richter in der DDR“ u. Quellen- u. Literaturverzeichnis. 8,00 EUR, #258 [e]

Grundzüge des Bodenrechts der DDR 1949-1990. Von Klaus Heuer. Verlag C. H. Beck, München 1991. Broschur, 142 S. Ehemaliges Bibliotheken-Exemplar (aus Magazin-Bestand, Buch war nicht in Ausleihe). 12,7x19,3. 8,00 EUR, #900 [bk]

Hagemeyer, Maria, Dr. Der Entwurf des Familiengesetzbuches der „Deutschen Demokratischen Republik“. 2., ergänzte Auflage mit Anhang: Der Entwurf des Familiengesetzbuches im Wortlaut. Bonn 1955. Bundesministerium für Gesamtdeutsche Fragen. Heft, 55 S. 14,7x21. 3,00 EUR, #P51

Hansen / Vetterlein. Ärztliches Handeln - Rechtliche Pflichten in der Deutschen Demokratischen Republik. Von Prof. Dr. med. habil. G. Hansen u. Dr. jur. H. Vetterlein. Hrsg.: Institut für Gerichtliche Medizin und Kriminalistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena Verlag: Georg Thieme, 3., verbesserte Auflage, Leipzig 1964. Blaues Leinen, OU, 148 S. Nur Stempel im Vorsatz u. Schutzumschlag lichtrandig, sonst gut. 15x22. Themen: Apporbation u. deren Versagung, Zurücknahme, Ruhen u. Verzicht; Niederlassungserlaubnis; Facharztausbildung, Promotion u. Habilitation, Einsprüche gegen die Verleihung akademischer Grade u. deren Entzug; Die ärztliche Berufsausübung; Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Arztes; Rechtskunde für den ärztlichen Sachverständigen. 8,00 EUR, #114 [Medizin][Recht]

Harych, Theo. Im Namen des Volkes? Untertitel: Der Fall Jakubowski. Verlag Volk und Welt, Berlin 2.Aufl. 1960. Schwarzes Leinen, 331 S. + Anhang mit Faksimiles, Abb. u. Fototafeln. 13x20,5. Josef Jakubowski war ein russischer Kriegsgefangener, der nach dem 1. Weltkrieg in einem mecklenburgischen Dorf verblieb. Dort freundete er sich mit der Magd Ida Nogens an, die zwei uneheliche Kinder hatte. Am 9. November 1924 wird der dreijährige Ewald Nogens ermordet aufgefunden. Der Verdacht fällt auf Josef Jakubowski, den einzigen Ausländer im Dorf. Er wird vor Gericht gestellt und nach einem fadenscheinigen Indizienprozeß im März 1925 zum Tode verurteilt. Am 15.2.1926 wird Josef Jakubowski hingerichtet. Zwei Jahre nach Jakubowskis Tod wurde in einem erneuten Verfahren festgestellt, daß dieser unschuldig war. Nach dieser Blamage der deutschen Justiz wurde die Todesstrafe in Deutschland bis 1933 kaum noch vollstreckt. 12,00 EUR, #485

Herrmann, Rudolf, Dr. Die Schöffen in den Strafgerichten des kapitalistischen Deutschland. Hrsg.: Deutsches Institut für Rechtswissenschaften. Deutscher Zentralverlag, Berlin 1957. Leinen mit kleiner Fehlstelle im Gelenk (ca. 2cmx0,4 cm), 246 S., 3 auffaltbare Übersichten. 15,00 EUR, #468 [bk]

Hirsch, Rudolf. Die merkwürdigsten Fälle des R. H. Ausgewählte Gerichtsreportagen. Verlag Tribüne Berlin, 2.Aufl. 1989. Buch vom Autor signiert. Broschur, 288 S. Mit Geleitwort des Verfassers. 12,5x20. Als einziger Gerichtsreporter der DDR arbeitete der Verfasser für die Wochenzeitung „Wochenpost“. Der hier vorliegende Band schildert Gerichtsfälle der Jahre 1950-1966. 5,00 EUR, #433 [bk]

Jähnig / Littmann. Kriminalpsychologie und Kriminalpsychopathologie. Hrsgg. v. Dr. med. Heide-Ulrike Jähnig u. Dipl.-Psychologe Eckhard Littmann, Abteilung für forensische Psychatrie und Psychologie an der Nervenklinik des Bereiches Medizin (Charité) der Humboldt-Universität zu Berlin. Reihe: Medizinisch-juristische Grenzfragen, Band 16. Gustav Fischer Verlag, Jena 1985. Broschur, 226 S., 9 Abb., 28 Tabellen. 15x21,5. 15,00 EUR, #114 [Medizin][Recht][bk]

Kaul, Friedrich Karl. Ankläger auf der Anklagebank - Erlebnisse und Erfahrungen mit Westberliner Gerichten. Dietz Verlag Berlin 1952, 1.-20. Tsd. Halbleinen, 191 S. 14,5x21. Friedrich Karl Kaul (1906-1981), Ost-Berliner Rechtsanwalt, seit 1948 auch bei den Gerichten im späteren Berlin (West) zugelassener Rechtsanwalt, häufig im Auftrag der SED und der DDR-Regierung vor West-Berliner und westdeutschen Gerichten. Da Kaul noch vor der Trennung der Justizsysteme Berlins am Kammergericht zugelassen worden war, konnte er als auch an allen westdeutschen Gerichten als zugelassener Strafverteidiger auftreten. Er war in der Folge an allen Staatsschutzverfahren in der Bundesrepublik Deutschland gegen Kommunisten beteiligt und trat oft als Nebenkläger in Verfahren gegen Täter des NS-Unrechtes auf. Kaul war deshalb auch in der Bundesrepublik eine bekannte Persönlichkeit. [Wikipedia] Aus dem Inhalt: Verwaltungsstreitverfahren Tiez gegen westliche Stadtverwaltung. Der Überfall auf den Reichsbahnoberrat Steinhauser. Verfahren gegen die Jugendlichen Blankenburg, Melow und Feierabend. Verfahren gegen die Volkstransportspolizisten Klähe, Weiher, Geadecke u. Bonatz. Verfahren gegen die Studentin Gisela Olbrich. Verfahren gegen die Schauspielerin Ingeborg Michelis. Ein Verfahren vor dem Französischen Militärtribunal. Verfahren gegen die Buchhalterin Erna Nathan. Arbeitsgerichtsklage des Schlossers Ludwig Reimer gegen die Maschinenfabrik Schwartzkopff. Verfahren gegen den Sattlermeister Bredanowski. Verfahren gegen den Jugendlichen Horst Schröder. Verfahren gegen die Jugendlichen Schwieters, Huth und Reichstein. Verfahren vor dem Amerikanischen Militärtribunal gegen den Reichsbahnangestellten Hoeher. 12,00 EUR, #349

Kotzorek, Andreas. Private Gerichte als Alternative zur staatlichen Zivilgerichtsbarkeit. Eine ökonomische Analyse. Kieler Studien - Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel Nr. 210. Hrsgg. v. Herbert Giersch. Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1987. Helles Leinen, OU, XI/145 S. 16,5x24. 25,00 EUR, #528 [bk]

Kraftfahrzeugdelikte. Von Dr. Armin Forker. Ministerium des Innern, Berlin 1.Aufl. 1965. Halbleinen, 263 S. mit 41 Abb. im Text + zahlr. Abb. im Anhang. Nur außen leichte Lagerspuren, Name im Vorsatz, dort auch einige Bleistiftvermerke, insgesamt noch gutes Exemplar. 15x21,5. Aus dem Inhalt: 1. Die kriminalistische Analyse der Täter und der Begehungsweisen bei Delikten an Kraftfahrzeugen. 2. Zu einigen Rechtsfragen bei Delikten an Kraftfahrzeugen. 3. Die Untersuchungsmethodik in Fällen des unbefugten Gebrauchs von Kraftfahrzeugen – mit Hinweisen auf die anderen Formen der Delikte an Kraftfahrzeugen. 4. Die Organisation der Ermittlungshandlungen : Die wichtigsten Untersuchen, kriminalistische Vergleichsarbeit, Alibis, Durchsuchung, Identifizierung von Kfz-Teilen, Veränderung der Motor- und Fahrgestellnummern, Erkennen von Veränderungen, Numerierung von Motoren und Fahrgestellen, Austausch von Motoren, Austausch von Fahrzeugrahmen, Sichtbarmachen entfernter Zeichen, Spurenauswertung, Ätzverfahren, elektro-chemische Methode (Elektrokorrosionsmethode), Magnetpulver-Methode, Vernehmung der Beschuldigten. 5. Die Besonderheiten bei der Bekämpfung von Brennpunkten (Streifen, Observation, Fahrzeugfalle). 6. Die Möglichkeiten zur Verhütung der Delikte an Kraftfahrzeugen. Im Anhang: Beispiele einer Anzeige u. eines Untersuchungsplans. Im Bildteil: Die häufigsten Spurenträger bei PKW; Vorstellung von Fahrzeugtypen (PKW, Motorräder, Motorroller, Moped, Kleinkrafträder). Sehr seltenes Fachbuch, war nur zum internen Gebrauch bei den Untersuchungsorganen der DDR bestimmt (Kriminalpolizei der Deutschen Volkspolizei, Staatsanwälte) und nicht im öffentl. Buchhandel erhältlich. 25,00 EUR, #200 [Recht][Kfz][bk][e]

Kriminalistik / Kriminalpolizei :

Bezeichne - beschreibe richtig Personen. Verfasser: Gerhard Prietz, Kurt Baranowski, mit Anhang über das Indenti-Kit-Verfahren von Rolf Friedmann. Interne Fachliteratur des MdI. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin 1. Auflage 1970. Kunstleder, 128 S. mit sehr vielen Abbildungen. Nur an linker Kante berieben, sonst gut. Vorn Stempel des VPKA Cottbus. 15x21. Vorwort. Einleitung. Grundsätze der Signalementslehre. Die signifikanten Merkmale zur Beschreibung einer Person. Das menschliche Skelett. Die Körperbereiche des Menschen. Die häufigsten Operationsnarben. Der Kopf. Die Stirn. Die Nase. Die Augen. Die Ohrmuschel. Der Mund und die Lippen. Das Gebiß. Das Kinn. Das Kopf- und Barthaar. Die weibliche Frisur. Der Hals, die Schultern, der Brustkorb und die Brust. Die weibliche Brust. Die Arme und Hände. Die Beine, Füße und Fußsohlen. Der Fuß. Der Gang. Die Haltung. Sprache und Mundart. Besondere Merkmale. Gewohnheiten. Das Indenti-Kit-Verfahren. Zusammenfassender schematischer Anhalt für wesentliche Teile der Personenbeschreibung. Literatur. 38,00 EUR, #471 [bk]

Der Abschluß des Ermittlungsverfahrens. Von Rudolf Herrmann und Dietrich Ley. Interne Fachliteratur des MdI. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin, 3. überarbeitete Auflage 1983. Fachbuchreihe Kriminalistik. Broschur, 166 S. +5 Bll. Gutes Exemplar. 14,5x20,5. 8,00 EUR, #461 [bk]

Die Durchsuchung und Beschlagnahme. Von Paul Bertrams und Wolfgang Beyer. Interne Fachliteratur des MdI. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin, 3. überarbeitete Auflage 1985. Fachbuchreihe Kriminalistik. Broschur, 144 S., 21 Abb. Gutes Exemplar. 14,5x20,5. 8,00 EUR, #461 [bk]

Die kriminalistische Untersuchung von Tiervergiftungen. Von Dr. Otto Kraft. Hrsg.: Ministerium des Inneren, Berlin 1. Auflage 1965. Halbleinen, 200 S. 15x22. Die Erscheinungsformen und Begehungsweisen von Tiervergiftungen. Die Ursachen und Bedingungen bei Tiervergiftungen und deren kriminalistische Feststellung. Fragen der Untersuchungsplanung. Die Tatortuntersuchung bei Tiervergiftungen. Die Suche und Sicherung der Spuren bei Tiervergiftungen. Die chemisch-toxische Untersuchung. Die komplexe Expertise. Die operative Ermittlung der Verdächtigen. Zur kriminalistischen Erforschung der Täterpersönlichkeit. Die Verhütung von Tiervergiftungen. 12,00 EUR, #900 [Kriminalistik][Medizin]

Die Vernehmung von Zeugen und Beschuldigten. Leitung und Gesamtredaktion: Werner Hausmann. Interne Fachliteratur des MdI. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin, 2. überarbeitete Auflage 1986. Fachbuchreihe Kriminalistik. Broschur, 169 S. Nur vereinzelt saubere Textanstriche, sonst gutes Exemplar. 14,3x20,5. 18,00 EUR, #461 [bk]

Erster Angriff. Band 2. Handbuch. Nur für den Dienstgebrauch. Hrsgg. im Auftrag des Kriminaltechnischen Instituts der Deutschen Volkspolizei – Berlin. Ministerium des Innern, Berlin, 1.Aufl. 1983. Hellblaues Kunstleder, 152 S., mehrere Abb. 14,5x21. Inhalt: Angriffe gegen Wertgelasse; Taschendiebstahl; Betrug; Verletzungen der Bestimmungen des Gesundheits- und Arbeitsschutzes; Schußwaffen-, Munitions- und Sprengmittelfund; Mißbrauch von Waffen und Sprengmitteln; Straftaten gegen die Sicherheit im Bahnverkehr; Diebstähle am Transportgut; Diebstähle in Reisezügen. 28,00 EUR, #526 [bk]

Forum der Kriminalistik Nr. 1/1990. Probleme der Vorbeugung und Bekämpfung der Kriminalität. Hsg.: Ministerium des Innern, Berlin. Heft, 64 S., zahlr. Abb. Knickspur und Markierungen am Umschlag. Einige Themen: Erinnerungen von Volkspolizisten; Kriminalisten und ihre freiwilligen Helfer; Kasuistik; Haaruntersuchungen; Gerichtsmedizin – Stand und Entwicklung in der DDR; Personenidentifizierung durch Röntgenbilder (1); Aufgaben und Struktur der Polizei der BRD; Straftaten unter Ausnutzung der modernen Rechentechnik. 3,00 EUR, #461 [bk]

Freiheitsentziehung - Strafprozessuale und taktisch-methodische Grundfragen der Freiheitsentziehung im Ermittlungsverfahren. Von Rudolf Herrmann und Waldemar Wendler. Interne Fachliteratur des MdI. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin, 1. Auflage 1982. Fachbuchreihe Kriminalistik. Broschur, 159 S. Gutes Exemplar. 14,5x20,5. 8,00 EUR, #461 [bk]

Grundfragen der Beweisführung im Ermittlungsverfahren. Von Rudolf Herrmann. Interne Fachliteratur des MdI. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin, 4. überarbeitete Auflage 1986. Broschur, 189 S. Vorn bis Seite 35 saubere Textunterstreichungen, sonst gutes Exemplar. 14,3x20,7. 8,00 EUR, #461 [bk]

Handbuch „Die Verhütung und Bekämpfung der Häufigkeitskriminalität“. Interne Fachliteratur des MdI. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin, 1. Auflage 1986. Fester Einband, gelbes Kunstleder, 206 S. Nur außen leichte Lagerspuren, sonst gutes Exemplar. 14,5x21. 8,00 EUR, #461 [bk]

Katalog zur Dokumentation signifikanter Merkmale der Personenbeschreibung – Personenbeschreibungskatalog - Hrsgg. im Auftrag der Hauptabteilung Kriminalpolizei/ZSKR. Ministerium des Innern, Berlin, 1. Auflage 1986. Nur für den Dienstgebrauch (nummeriertes Exemplar). Broschur, 47 (1) S., zahlr. Abb. Gutes Exemplar. 14,5x20,5. 25,00,00 EUR, #461 [bk]

Kleines Lexikon für Kriminalisten. Von Dr. Gerhard Feix. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin, 1. Auflage 1965. Flex. Plasteinband, 527 S. mit 185 Bildern + Fototafel-Anhang mit 31 Farbfotos. Sehr umfangreiches Literaturverzeichnis. Mit Eintrag „Zur Beachtung: Diese Ausarbeitung trägt den Charakter interner Fachliteratur und darf nicht an unberechtigte Personen weitergegeben werden“. 13x20. 8,00 EUR, #229 [bk]

Kriminalistik Allgemeiner Teil. Lehrbuch. Verlag des Ministeriums des Innern. Berlin-Wilhelmsruh 1.Aufl. 1961 (Moskau 1951). Aus d. Russ. v. Eva Maria Stelzer. Deutsche Redaktion: Dr. Hans-Ehrenfried Stelzer. Leinen, 440 S., 145 Abb. 14,5x21,3. Einführung in die sowjetische Kriminalistik. Die gerichtliche Fotografie. Spurenkunde. Gerichtliche Ballistik. Die kriminalistische Dokumentenuntersuchung. Die kriminalistische Personenidentifizierung nach Merkmalen des Äußeren. Die kriminalistische Registrierung. Die Untersuchungsbesichtigung. Des Untersuchungsexperiment. Durchsuchung und Beschlagnahme. Fahndung und Festnahme. Die Vernehmung. Das Vorstellen von Personen und die Vorlage von Gegenständen zum Zwecke Ihrer Identifizierung. Die Taktik der Durchführung gerichtlicher Expertisen. Die Untersuchungsplanung. 12,00 EUR, #411

Kriminalistik - Kleine Fachbuchreihe, Teil I: Die Suche und Sicherung von Spuren. Autoren: Karl Brendel, Walter Päckert, Rainer Schill, Erhard Harig, Norbert Kahlfeld, Horst Salomon, Helmut Taube. Berlin: Ministerium des Innern, 1.Aufl. 1968. Interne Fachliteratur des MdI. Broschur, 242 S., 1 Bl., 145 Abb. 14,5x20,5. Daktyloskopie, Trassologie, Gerichtsballistik, Handschriftenuntersuchung, Dokumentenuntersuchung, Einsatz von Fährtenhunden. 18,00 EUR, #475

Kriminalistik und forensische Wissenschaften. Wissenschaftliche Schriftenreihe der Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kriminalistik, 1967. Broschur, 206 (5) S., einige Abbildungen. Nur kleine Registraturschildchen am Buchrücken, sonst gut. 16,7x24. Inhalt: Kriminalistik und forensische Wissenschaften. Zur kriminalistischen Bedeutung der Voraussage. Fragestellungen und Möglichkeiten zur Erforschung der Latenz von Straftaten. Wesen und Wert der kriminalistischen Psychologie. Forschungsgebiete der Kriminalpsychologie. Zur Problematik des latenten sexuellen Motivs in der kriminalistischen Untersuchung. Über die Formierung der forensischen Biologie als spezieller Wissenschaftszweig. Über einige Untersuchungen zur Beweislast physikalischer und chemischer Untersuchungsergebnisse. Statistische Häufigkeitsuntersuchungen in der Schriftexpertise. Untersuchungen über die Häufigkeit des Vorkommens einzelner Papillarlinienbilder aud den Fingern der rechten und linken Hand. Die Bedeutung des Meßfehlers bei der kriminalistischen Materialidentifizierung. Kriminalistische Abformverfahren. Neue Methoden der Fixierung feiner Details in Papillarlinienstrukturen. Stimmidentifizierung. Zur kriminalistischen Untersuchung und Identifizierung von Paßstücken. Die Photogrammetrie in der Kriminalistik und ihre Anwendung bei der Tatbefundsaufnahme von Betriebsstörungen auf Eisenbahngelände. Zum System und zur Methodik der Wirtschaftskriminalistik. Zu einer Methode des Nachweises von Strukturen und Algorithmen der Straßenverkehrsordnung. Karl Joseph Anton Mittermaier 1787-1867. Das Institut für Kriminalistik der Humboldt-Universität zu Berlin. 8,00 EUR, #161

Kriminaltaktik in Einzeldarstellungen. I. Band (von 2). Von F. Meixner. Krimininalistik Verlag für kriminalistische Fachliteratur, Hamburg 1965. Gelbes Leinen, OU, 215 S. Nur der Schutzumschlag kleine Randläsuren, Buch selbst sehr gut erhalten. 14,5x22. Geleitwort von Willy Gay. Vorwort. Einführung in die Kriminaltaktik. Die Tatbestandsaufnahme. Die Durchsuchung. Die Beschlagnahme. Vorläufige Festnahme und Verhaftung. Die Fahndung. Vernehmungstaktik. Das Alibi. Veorgetäuschte Verbrechen und Vergehen. Anonyme und pseudonyme Schriftstücke. Die Anwendung von Fangmitteln. Die Überwachung. Die Verwendung von Vertrauenspersonen. Zusammenarbeit mit Presse und Rundfunk. Sachregister. 8,00 EUR, #393

Materielle Beweismittel unter besonderer Berücksichtigung kriminalistischer Spuren – 2 Bände: Teil 1: Daktyloskopie, Trassologie, Gerichtsballistik, Handschriftenuntersuchung, Dokumentenuntersuchung. 2. neuerarbeitere Auflage 1986. Broschur, 410 S., 230 Abb. / Teil 2: Gerichtschemie und Gerichtsbiologie. 2. neubearbeitete Auflage 1989. Broschur, 239 S. mit 117 Abb. im Text + 64 Bildern im Fototafel-Anhang. Hrsg.: Ministerium des Innern, Berlin. Diese Fachliteratur ist nur zur Verwendung in der Deutschen Volkspolizei und des anderen Organen des Mininsteriums des Innern bestimmt! (war nicht im öffentl. Buchhandel). 14x20,5. Bücher wie neu, wohl noch unbenutzt. Zusammen 45,00 EUR, #427 [bk]

Schulz, Werner. Die Untersuchung unnatürlicher Todesfälle. Ministerium des Innern, Berlin 1.Auflage 1965. Halbleinen, 224 S., Bildtafelanhang mit zahlr. teils farb. Abb. Innen Vermerk: "Zur Beachtung! diese Ausarbeitung trägt den Charakter interner Fachliteratur u. darf nicht an unberechtigte Personen weitergegeben werden". Rücken oben mit Gewebestreifen repariert, sonst gut. 15x22. Kapitel: Die Sofortmaßnahmen bei unnatürlichen Todesfällen; Die Zusammenarbeit der Kriminalpolizei mit den medizinischen Sachverständigen; Die häufigsten Todesursachen; Hinweise zur Aufklärung von Tötungsdelikten; Hinweise für die Bearbeitung von Selbstmorden und Unfällen mit tödlichem Ausgang. 12,00 EUR, #312 [Medizin][Kripo][bk]

Taschenbuch Kriminalisten Band 19 / 1969. Verlag Deutsche Polizei, Hilden/Rhld. Rotes Leinen, 356 S, enige Abbildungen. Vorn Stempel, sonst gut. 10,7x14,7. Aus dem Inhalt: Morde durch Kinder und Jugendliche. Die Gammler – eine soziologisch-kriminologische Betrachtung. Kriminalität und Kunst – Die Persönlichkeit des Täters. Der Taschendieb. Geldfälschungen heute. Die aktenmäßige Bearbeitung von Wirtschaftsdelikten. Minderjährige Ausländer – Hinweise für das kriminalpolizeiliche Einschreiten. Gerichtsmedizinische Leitsymtome für den Kriminalisten. u.a. 6,95 EUR, #201

Vogt, Klaus: Ohne Chance. Verlag des Ministeriums des Innern. Berlin-Wilhelmsruh 1.Aufl. 1962. Grünes Leinen, 224 (5) S. + 40 Bildtafeln. Nur Stempel im Vorsatz, sonst gut. 12x19,3. Buch zur Geschichte und den Möglichkeiten der Kriminalpoilzei und insbesondere der Kriminaltechnik. 6,95 EUR, #108

Kunkel, Wolfgang. Römische Rechtsgeschichte. Eine Einführung. Böhlau-Verlag, Weimar 1964, 4., erweiterte Auflage. Broschur, 203 S. Vorn einige wenige Randbemerkungen u. Textunterstreichungen mit Bleistift. 15x21.6,00 EUR, #352

Landbeschaffungsgesetz – Gesetz über die Landbeschaffung für Aufgaben der Verteidigung von 23. Februar 1957. Textausgabe mit Anmerkungen von A. Leuenberg. Verlag Reckinger & Co., Siegburg 1957. Broschur, 148 S. Ehemal. Bibliotheken-Expl. in noch ordentlicher Erhaltung (aus Archivbestand, Buch war nicht in Ausleihe). 12x17. 8,00 EUR, #138 [bk]

Lehrbuch für Kriminalisten. Die allgemeinen Verfahren und Arbeitsmethoden der Kriminalistik. Von B. Gertig u. R. Schädlich. Verlag für Fachliteratur der Volkspolizei, Berlin 1955. Leinen, XVI/576 S., zahlr. Abb. 15x21. Sendung wiegt über 1 kg. Buch war im freien Buchhandel nicht erhältlich. 15x21. Aufgaben u. Methoden der Kriminalistik; Methodik der kriminalistischen Untersuchung: Ermittlungsverfahren, Die W-Fragen; Tatbefundsaufnahme; Ermitteln von Verdächtigen, Prüfung der Verdächtigen u. Überführung der Beschuldigten; Beobachtung (Observation), Personenbeschreibung, kriminalistische Registrierung, Straftatenvergleichskartei, Personenfeststellungsverfahren, Vermißte u. unbekannte Tote; Untersuchung u. Auswertung der Sachbeweise: KTI, Sachverständige, Fotografie, Daktyloskopie, Schriftenvergleich, chemische Untersuchungen, Ballistik, Spektralanalyse, Röntgen, biologische u. bakteriologische Untersuchungen. 8,00 EUR, #474

Lehrbuch für Kriminalisten. Die allgemeinen Verfahren und Arbeitsmethoden der Kriminalistik. Von B. Gertig u. R. Schädlich. 2., überarb. Aufl. Verlag für Fachliteratur der Volkspolizei, Berlin 1956. Leinen, XVI/576 S., zahlr. Abb. Name im Vorsatz, einige Lagen gebräunt. Buch war im freien Buchhandel nicht erhältlich. 15x21. Aufgaben u. Methoden der Kriminalistik; Methodik der kriminalistischen Untersuchung: Ermittlungsverfahren, Die W-Fragen; Tatbefundsaufnahme; Ermitteln von Verdächtigen, Prüfung der Verdächtigen u. Überführung der Beschuldigten; Beobachtung (Observation), Personenbeschreibung, kriminalistische Registrierung, Straftatenvergleichskartei, Personenfeststellungsverfahren, Vermißte u. unbekannte Tote; Untersuchung u. Auswertung der Sachbeweise: KTI, Sachverständige, Fotografie, Daktyloskopie, Schriftenvergleich, chemische Untersuchungen, Ballistik, Spektralanalyse, Röntgen, biologische u. bakteriologische Untersuchungen. 8,00 EUR, #411 [R]

Lehrbuch für Kriminalisten. Die allgemeinen Verfahren und Arbeitsmethoden der Kriminalistik. Von B. Gertig u. R. Schädlich. 2., überarbeitete Auflage. Verlag für Fachliteratur der Volkspolizei, Berlin 1956. Grünes Leinen, XVI/576 S., zahlr. Abb. Vorn Vorbesitzervermerke mit Filzstift. sonst gut. 15x21. Aufgaben u. Methoden der Kriminalistik; Methodik der kriminalistischen Untersuchung: Ermittlungsverfahren, Die W-Fragen; Tatbefundsaufnahme; Ermitteln von Verdächtigen, Prüfung der Verdächtigen u. Überführung der Beschuldigten; Beobachtung (Observation), Personenbeschreibung, kriminalistische Registrierung, Straftatenvergleichskartei, Personenfeststellungsverfahren, Vermißte u. unbekannte Tote; Untersuchung u. Auswertung der Sachbeweise: KTI, Sachverständige, Fotografie, Daktyloskopie, Schriftenvergleich, chemische Untersuchungen, Ballistik, Spektralanalyse, Röntgen, biologische u. bakteriologische Untersuchungen. Buch war im freien Buchhandel nicht erhältlich. 8,00 EUR, #361 [bk]

Lehrbuch über die Personenbeschreibung. Von Gerhard Prietz. Verlag des Ministeriums des Innern, Berlin-Wilhelmsruh 1960. Grünes Leinen, 167 S, 342 Abbildungen. Stempel auf Titelblatt, stellenweise saubere Textunterstreichungen, sonst gutes Exemplar. 15x21. Inhalt: Vorwort. Einleitung. Die Bedeutung des Signalements in der polizeilichen Arbeit. Allgemeine Grundsätze der Signalementslehre. Die einzelnen Merkmale zur Beschreibung der Person. Die Beschreibung der Bekleidung. Die Beschreibung besonderer Gegenstände. Veränderung des Aussehens. Die praktische Arbeit mit dem Signalement: Anfertigung und Auswertung einer Personenbeschreibung. 8,00 EUR, #468

LPG-Gesetz - Musterstatuten Musterbetriebsordnung. Hrsg.: Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft. Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1. Auflage 1985. Broschur, 173 S. Auf Titelblatt Stempel der LPG Pflanzenproduktion Drebkau, sonst gutes Exemplar. 14,5x21,5. 8,00 EUR, #224 [Landwirtschaft][Recht][bk]

LPG-Recht. Das Recht der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften. Textausgabe mit Sachregister. Deutscher Zentralverlag Berlin 1960, 2., ergänzte Aufl. Blaues Leinen, 544 S. Priv. Rücken-Schild, Stempel im Vorsatz. 11x15. Allgemeine Bestimmungen über LPG und GPG; Innere Organisation der LPG; Beziehungen zwischen MTS und LPG; Bodenrecht; Wirtschaftliche Tätigkeit der LPG; Materielle Vergünstigungen für die LPG und ihre Mitglieder;Arbeitsschutz in der LPG, Sozialversicherung der LPG-Mitglieder. 8,00 EUR, #P75 (2)

Meldewesen. Erläuterungen zur Verordnung über das Meldewesen in der Deutschen Demokratischen Republik - Meldeordnung - (MO). Vom 15. Juli 1965. Mit eingefügten Ergänzungen vom 03. 07. 72. Klammergeheftet, 32 S. Mit Ergänzungsfahnen, stellenweise Farbstiftunterstreichungen. Format A5. Meldepflicht, Wohnsitz, Hausbuch, Kontrollen, Meldeschein u.a. 6,95 EUR, #P67 [bk]

Ministerium für Staatssicherheit MfS : Die Sicherheit - Zur Abwehrarbeit des MfS. Band 1 und 2. Mit einem Plädoyer von Peter-Michael Diestel. 3., korrigierte und ergänzte Auflage. Hrsg.: Reinhard Grimmer, Werner Irmler, Willi Opitz, Wolfgang Schwanitz. Edition Ost im Verlag Das Neue Berlin, Berlin 2003, 1.Auflage dieser Ausgabe. Broschur, 680 / 607 S. 12x20,5. Elf Ex-Generäle und neun weitere hohe Stasi-Offiziere der ehemaligen Führungsmannschaft des MfS haben ein Werk zur „Abwehrarbeit“ ihres Organs verfasst: „So wie es historisch gerechtfertigt war, mit der Deutschen Demokratischen Republik eine gesellschaftliche Alternative - den Sozialismus auf deutschem Boden - zu schaffen, so legitim und notwendig war es, dieses Vorhaben zu schützen. Darin wirkten die Angehörigen und Inoffiziellen Mitarbeiter des MfS engagiert mit. Ihre Tätigkeit vollzog sich unter den Bedingungen der Entstehung und Entwicklung der DDR, den Erfordernissen, ihre Existenz und Sicherheit zu gewährleisten. - Gemessen an der Aufgabe des MfS, unter Führung der SED und im Zusammenwirken mit allen Schutz-, Sicherheits- und Rechtspflegeorganen, mit allen gesellschaftlichen Kräften und mit den Bürgern, die DDR und das friedliche Aufbauwerk von Generationen zu schützen, haben wir letztlich nicht bestanden. Diese Wertung treffen zu müssen schmerzt um so mehr, da wir uns mit tiefster Überzeugung in den Dienst der Sicherheit der DDR und des Sozialismus gestellt haben.“ [Einbandtext]. Inhalt Band 1: Plädoyer Peter-Michael Diestel. Das Ende – Eine notwendige Empfehlung zur Nachlese. Sicherheitspolitik der SED, staatliche Sicherheit der DDR und Abwehrarbeit des MfS. Hauptaufgaben und Methoden der Abwehr. Die Zusammenarbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM). Operative Ermittlung und Beobachtung. Verantwortungs- und Aufgabenbereiche von Diensteinheiten der Abwehr – Kurzcharakteristik. Zur Spionageabwehr – HA II im MfS / Abt, II der BV. Funkelektronische Abwehr und Aufklärung – HA III im MfS und Abt. III der BV. Zur Sicherung der politischen Grundlagen der DDR – HA XX im MfS / Abt. XX der BW. Personenregister. Decknamen. Sachwortregister. // Band 2: Sicherung der Volkswirtschaft der DDR – HA XVIII im MfS / Abt. XVIII der BV. Gegen das Verlassen der DDR, gegen Menschenhandel und Bandenkriminalität – Zur Verantwortung der ZKG/BKG. Abwehr von Terror und anderen Gewaltakten – HA XXII im MfS. Zur Militärabwehr – HA I im MfS. MfS und Verteidigungszustand. Die Untersuchungsorgane des MfS – HA IX im MfS / Abt. IX im BV. Der Untersuchungshaftvollzug im MfS – Abt. XIV im MfS und in der BV. Die Juristische Hochschule Potsdam (JHP) des MfS. Akten, Karteien und eine Behörde. Die Autoren. Personenregister. Decknamen. Sachwortregister. Peter-Michael Diestel: Mein zweites Plädoyer. - Bücher in sehr guter Erhaltung – noch ungelesen. Bände wiegen 1,2 kg. 15,00 EUR, #P59 [Geschichte][Staat][e]

Musterstatuten für Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften LPG Typ I, II und III / Empfehlungen zur Ausarbeitung der inneren Betriebsordnung für LPG / Eintritt von Handwerkern in LPG. Bestätigt vom Ministerrat der DDR am 9. April 1959. Hrsg.: Ministerium für Land- und Forstwirtschaft. Heft, 96 S. Umschlag angebräunt mit Kickspuren u. nur kleinen Randschäden, Name auf Umschlag, Papier herstellungsbedingt etwas bräunlich. 14x20. 6,00 EUR, #P67 [bk]

Neurerrecht. Textausgabe der wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen mit Anmerkungen und Sachregister. Hrsg.: Amt für Erfindungs- und Patentwesen der DDR. Staatsverlag der DDR, Berlin 8.Aufl. 1980. Zusammengest. u. bearb. v. Heinz Mulitze. Broschur, 109 S. Mit Bestimmungen u. Anordnungen zur Vergütung von Neuerungen u. Erfindungen. 17x23,5. 8,00 EUR, #467 [bk]

Ordnungswidrigkeiten. Gesetz zur Bekämpfung von Ordnungswidrigkeiten -OWG- und ergänzende gesetzliche Bestimmungen. Textausgabe mit Anmerkungen u. Sachregister. Hrsg.: Ministerium der Justiz. Vorwort: Dr. Wünsche, Minister der Justiz. Staatsverlag der DDR, Berlin 1.Aufl. 1969. Halbleinen, 159 S. Name u. Stempel im Vorsatz, sonst gut. 14,5x21,3. 5,00 EUR, #425

Organisierte Gewalt in der Gesellschaft : Gruppierungen - Inhalte - Aussagen. Von Rüdiger Kreutz. Hrsg.: Studiengesellschaft für Zeitprobleme e.V./Hohwacht, Bonn, 1989 = Demokratische Verantwortung. Band 11. Broschur, 131 S. 14,5x21,7. Über Definitionsfragen, Typen organisierter politischer Gewalt und ihre Rechtfertigungsmuster, Träger organisierter politischer Gewalt und Erscheinungsformen organisierter politischer Gewalt. Mit einem Dokumenten-Anhang. 8,00 EUR, #P45 [Staat][Politik]

Pidde, Ernst von : Richard Wagners „Ring der Nibelungen“ im Lichte des deutschen Strafrechts. 2., vermehrte und verbesserte Auflage. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 1979. Fester Einbabd, OU, 80 S., Personen- und Sachregister. 12x19,5. Ernst v Pidde (1877-1966) vereinigte in seltener Weise eine gediegene Kenntnis des Strafrechts mit einem „wahrhaft seherischen Blick in die Tiefen der Musik (Attila Schmelzle)“. Als profilierter Gegner Richard Wagners wurde v. Pidde wenige Wochen nach der Machtergreifung Hitlers zur Disposition gestellt. Zudieser Zeit entstand das vorliegende Werk, dessen Manuskript in seinem Nachlaß gefunden wurde. [Klappentext] Gepflegtes Exemplar. 4,95 EUR, #263 [e]

Polizei-Kalender 1957. 7. Jhrgg., Landesausgabe Bayern. Blaues Leinen, 480 S., zahlr. Tafeln mit interessanten illustr. Werbeinsearaten der Zeit, 2 Auffalttafeln: Verkehrszeichen / Das 1x1 der Fahrerlaubnis. 10,5x14,7. Allg. Tabellen; DGB u. ÖTV; Staat; Das Land Bayern; Der praktische Polizeidienst; Beamten- u. Besoldungsrecht. 9,00 EUR, #P75 [bk]

Pressekonzentration und Zensurpraxis im Ersten Weltkrieg. Texte und Quellen. Von Heinz-Dietrich Fischer (Hrsg.). Verlag Volker Spiess, Berlin 1973. Broschur, 301 S. + 1 Aufklappkarte. Makuliert aus Wehrbereichs-Bibliothek, aber recht gut erhalten (wohl noch ungelesen). 15x22,3. Inhalt: Publizistik und Kommunikationskontrolle. Konzentrationsvorgänge im Zeitungswesen zwischen 1914 und 1918. Kriegspresseamt: Die Situation der Presse im Jahre 1917. Entwicklung der Kommunikationskontrolle zwischen 1914 und 1918. Oberzensurstelle: Kommunikationsüberwachende Vorschriften des Jahres 1917. Bibliographie zur Publizistik im Ersten Weltkrieg. 12,00 EUR, #52 [Weltkrieg][Staat/Recht][bk]

Prietz, Gerhard. Lehrbuch über die Personenbeschreibung. Verlag des Ministerium des Inneren, Berlin 1960. Leinen, 167 S., 342 Abb. 15x21. Bedeutung des Signalements in der polizeilichen Arbeit. Merkmale zur Beschreibung der Person. Beschreibung der Bekleidung u. besonderer Gegenstände. Veränderung des Aussehens. Die praktische Arbeit mit dem Signalement. 12,00 EUR, #271

Prozessmaterialien in der Strafsache gegen ehemalige Angehörige der japanischen Armee wegen Vorbereitung und Anwendung der Bakterienwaffe. Verlag für fremdsprachige Literatur, Moskau 1950. Deutsche Ausgabe. Leinen, 612 S. 13,5x20. Vom 25.-30.Dezember 1949 fand in Chabarowsk eine Gerichtsverhandlung gegen 12 ehemalige Angehörige der japanischen Armee statt, die wegen Vorbereitung und Anwendung der Bakterienwaffe angeklagt waren. Das Buch enthält die Anklageschrift, die Aussagen der Zeugen u. Angeklagten in der Voruntersuchung, die Protokolle der Aussagen der Angeklagten u. Zeugen vor Gericht, Sachverständigengutachten, die Rede des staatlichen Anklägers, die Plädoyers der Verteidiger und die Urteile. 15,00 EUR, #443 [Militär][Recht]

Rechte und Pflichten der Genossenschaftsbauern. Von Rainer Arlt unter Mitarbeit von Helmut Richter. Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1965. Leinen, XXI/440 S. Papier etwas lichtrandig, sonst gut. 15x24. Fragen zur Mitgliedschaft in der LPG, zum genossenschaftlichen Bodenrecht, Rechtsformen der Ausstattung der LPG mit Grund- und Bodenmitteln, gemeinsame Verwaltung der LPG, Rechte und Pflichten aus der genossenschaftlichen Arbeit, Schadenersatzpflichten, Rechte und Pflichten beim Ausscheiden aus der LPG sowie Rechte und Pflichten ihrer Erben. 12,00 EUR, #433

Rechtswörterbuch Russisch - Deutsch. Mit rund 40.000 Begriffen und 1.000 Abkürzungen. Von Heinz Engelbert u. Alexander Berson. Verlag Die Wirtschaft, Berlin / Verlag „Russkij Jazyk“ Moskau, 1. Aufl. 1986. Rotes Kunstleder, 720 S. Auf Vorsatzblatt Klebstoffdurchschlag von entfernten Tesa-Streifen, sonst gut. 15x22. Buch wiegt über 1 kg. 8,00 EUR, #446 [Jura][LitG][bk]

Sacharow, A. B. Die Persönlichkeit des Täters und die Ursachen der Kriminalität in der UdSSR. Staatsverlag der DDR (1963). Übersetzt von Leo von Lingen. Vorwort zur deutschen Ausgabe: Dr. Michael Benjamin. Rezension: G. Anaskin u. A. Jakowlew. Braunes Leinen, VIII/260 S. 15x22. Das Problem des Verbrechenssubjekts und der Persönlichkeit des Verbrechers in der Strafrechtswissenschaft; Das Verbrechenssubjekt und das Problem der Ursachen der Kriminalität; Die Ursachen für die Erhaltung individualistischer Anschauungen und Neigungen, die verbrecherischem Verhalten zugrunde liegen; Die Voraussetzungen der moralischen Entwicklung der Persönlichkeit; Die subjektiven (psychischen) Umstände, die Äußerungen antisozialer Anschauungen und Neigungen im verbrecherischen Anschlag beeinflussen; Die objektiven (äußeren) Umstände, die Äußerungen antisozialer Anschauungen und Neigungen im verbrecherischen Anschlag beeinflussen. 12,00 EUR, #125 [Recht][UdSSR][Psychologie]

Schulz, Günter. Die Notzucht. Täter – Opfer - Situation. Kriminalistik Verlag für kriminalistische Fachliteratur, Hamburg 1958. Rotes Leinen, 178 S., zahlr. Statistiken. 15x21,3. 8,00 EUR, #471

Schutz der Werbung vor Nachahmung. Von Dr. iur. Jörg Blum. Schriften zum Medien- u. Immaterialgüterrecht Band 18. Verlag Stämpfli & Cie., Bern 1987. Broschur, XV/198 S. 15x23. I. Schutz durch Markenrecht; II. Schutz durch Muster- und Modellrecht; III. Schutz durch Urheberrecht; IV. Schutz durch Wettbewerbsrecht; V. Schutz durch Firmenrecht; VI. Schutz durch Persönlichkeits- und Namenrecht; Literaturverzeichnis. 18,00 EUR, #226 [Recht][Wirtschaft][bk]

Smith, Louis. Militär- und Zivilgewalt in Amerika. Bearbeitung der gekürzten deutschen Ausgabe mit einem Vorwort über die militärpolitischen Verhältnisse im früheren Deutschland von Helmut Bohn. Markus Verlag Köln 1954. Amerikan. Orig.-Titel: „American democracy and military power“, autoris. Übers. v. Hans Peter Schwarz. Blaues Leinen, XXV/235 S. 15x21. 10,00 EUR, #416 [Staat][Amerika][bk]

So wehrt man sich gegen Ladendiebe - Arbeitsweise und Abwehr professioneller Ladendiebe. Von Rolf Loitz und Kurt-Michael Loitz. BBE Verlag Köln 1. Auflage 1987. Fester Einband, 219 S. 15x21,5. 8,00 EUR, #43 [bk]

Sofinow, P. G. Geschichte der Tscheka 1917 – 1922. Titel auf Titelblatt: Abriß der Geschichte der Gesamtrussischen Außerordentlichen Kommission (1917 – 1922). Ministerium für Staatssicherheit, Juristische Hochschule Potsdam, Potsdam 1967 (Moskau 1960). Nur zum Dienstgebrauch. Rotes Leinen mit Goldprägung, 301 S. Geleitwort: Mielke. Nur minimale Alterspuren. Buch war im freien Buchhandel nicht erhältlich. 15x21. 25,00 EUR, #524 [UdSSR][Staat]

Sowjetisches Verwaltungsrecht. Allgemeiner Teil. Von S. S. Studenikin, W. A. Wlassow, I. I. Jewtichijew. Unionsinstitut der Rechtswissenschaften beim Ministerium der Justiz der UdSSR (Moskau 1950). Hrsg. der Übersetzung: Deutsches Institut für Rechtswissenschaft. Übersetzt von Heinz Engelbert. Redaktion der deutschen Ausgabe: Prof. Dr. Herbert Kröger. Deutscher Zentralverlag Berlin 1954. Graues Leinen, 295 S. Beiliegend Berichtigungszettel. 15x21,5. Gegenstand, Quellen und System des sowjetischen sozialistischen Verwaltungsrechts; Die Entwicklung des sowjetischen sozialistischen Systems der staatlichen Verwaltung; Grundprinzipien der sowjetischen staatlichen Verwaltung; Die Organe der sowjetischen staatlichen Verwaltung; Der sowjetische Staatsdienst; Die sowjetischen staatlichen Verwaltungsakte; Überzeugung und Zwang in der sowjetischen staatlichen Verwaltung; Die Sicherung der sozialistischen Gesetzlichkeit in der sowjetischen staatlichen Verwaltung. - Gepflegtes Exemplar. 9,95 EUR, #156 [bk]

Stader, Heinrich : Kurze Einführung in den Juristenhumor. Libelle Verlag, Lengwil, Schweiz, 1996. Litzelstetter Libellen. Ganz große Reihe (GGR) Nr. 1. Grünes Leinen mit Goldprägung, 214 (3) S. 14x22,3. Gepflegtes Exemplar. 8,00 EUR, #393

Städtebauliche Weiterentwicklung industriell errichteter Wohngebiete im Land Brandenburg. Rechtsfragen bei der Anwendung des planungsrechtlichen Instrumentariums. Arbeitshilfe. Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, Potsdam 1994. Klammerheftung, 26 S. Format A4, Heftlochung. 5,00 EUR, #28 [Architektur][Brandenburg][Recht][bk]

Strafrecht : 30 Klausuren aus dem Strafrecht mit Lösungsskizzen von Dr. jur. Friedrich Dencker. Reihe: Juristische Examensklausuren, Band 3. Alfred Metzner Verlag, Frankfurt a. M. 2., überarbeitete Aufl. 1983. Broschur, 97 S. Nur Umschlag mit leichten Lagerspuren. 16,5x23,5. 6,95 EUR, #499 [bk]

Strafvollzug DDR : Politischer Strafvollzug in der DDR. Von Gerhard Finn unter Mitarbeit von Karl Wilhelm Fricke. Verlag Wissenschaft und Politik Berend von Nottbeck, Köln 1981. Broschur, 166 S. Ehemaliges Bibliotheken-Expl. in guter Erhaltung (aus Magazin-Bestand, Buch war nicht Ausleihe). 15,5x22,5. I. Strafe und Strafensystem II. Der Vollzug von Freiheitsstrafen an politischen Häftlingen – Gesetzliche Grundlagen und Aufgaben III. Die zentrale und überregionale Verwaltung des Strafvollzugs IV. Die Strafvollzugseinrichtungen: Strafvollzugsanstalten, Haftarbeitslager / Strafvollzugskommandos, Haftkrankenhäuser, Jugendstrafanstalten, Militärstrafvollzugskommandos. V. Innere Organisation und Funktionalität einer Strafvollzugsanstalt. VI. Der Strafvollzug im Haftarbeitslager / Strafvollzugskommando VII. Bedingungen und Verhaltensweisen der politischen Häftlinge im Strafvollzug VIII. Statistische Daten, Amnestien, Entlassungsaktionen unf „Freikauf“ IX. Zur gesellschaftlichen Wiedereingliederung ehemaliger politischer Häftlinge. Anhang: Das DDR-Strafvollzugsgesetz vom 7. April 1977; Das DDR-Wiedereingliederungsgesetz vom 7. April 1977. 18,00 EUR, #195 [bk]

Tariflohnkatalog für Betriebe der privatkapitalistischen Wirtschaft und des Handwerks. Zusammengestellt und bearbeitet von Heinz Balling - Ministerium der Finanzen - Abgabenverwaltung - Abt. Besteuerung des Arbeitseinkommens. Deutscher Zentralverlag Berlin 1954. Halbleinen, 490 S. Nur außen leichte Lagerspuren, Name auf Deckel, auf Titel Stempel vom Rat des Kreises Klingenthal. 14,5x20,5. Beilage: 1. Ergänzungslieferung (1.8.55), ca. 20 Blatt. 15,00 EUR, #301 [Wirtschaft][Recht][bk]

Über den Aufbau einer Volkskultur in der Deutschen Demokratischen Republik. Programmerklärung des Ministeriums für Kultur der Deutschen Demokratischen Republik. Der Minister Dr. h.c. Johannes R. Becher. Oktober 1954. Heft, 62 (1) S. Format A5. Programmerklärung des nach dem 17. Juni 1953 neu eingerichteten Ministeriums. 8,00 EUR, #372 [Staat][Politik][bk]

Urbanek, Karl. Das Heimkehrrecht der deutschen Ausgetriebenen, ein Anspruch des positiven Völkerrechts. Monographie der durch die Deutschenaustreibung aufgerührten Völkerrechtsfragen. Gebr. Lensing Verlagsanstalt Dortmund 1959. Broschur, 76 S. 14,5x21. Autor war u.a. 1919/21 Deutscher Plebiszitkommissar für das oberschlesische Industriegebiet mit Sitz in Kattowitz. 8,00 EUR, #P51

Verfassung: Die Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik. Text der Erstausgabe von 1949. Deutscher Zentralverlag Berlin 1955. Broschur, 46 S. Name auf Umschlag und Titel, sonst gut. 16x20,5. Ein nur noch selten angebotenes Exemplar mit dem Text der ersten Verfassung, mit der späteren Zerschlagung der Länder wurde schnell eine neue Verfassung wirksam. 6,00 EUR, #152

Verfassungen und Verfassungswirklichkeit in der deutschen Geschichte. Dietz, Berlin 1.Aufl. 1968. Broschur, 153 S. 12,5x20. Reichsverfassung von 1848, Reichsverfassung von 1871, Weimarer Verfassung von 1919, Grundgesetz von 1949, Verfassung der DDR von 1949, Verfassung der DDR von 1968. 15,00 EUR, #477 [bk]

Weidlich, Herbert. Kleines ABC des kriminalpolizeilichen Ermittlungsverfahrens. Eine Zusammenstellung der Artikelserie "Kamerad, merke Dir !" aus der Zeitschrift "Die Volkspolizei". Überarbeitet und mit Beispielen ergänzt. 2.neu überarb. Aufl. Verlag für Polizei-Fachliteratur, Berlin (um 1953). Halbleinen, 149 S., zahlr. Abb. u. Lageskizzen. Deckel lichtrandig. 15,5x21. 12,00 EUR, #475

Zur Gewerbetätigkeit privater Einzelhändler und Gastwirte. Erläuterung gesetzlicher Bestimmungen. Hrsg.: Ministerium für Handel und Versorgung (der DDR). Verlag die Wirtschaft Berlin 1986. Broschur, 248 S. Zustand: fast wie neu! 14x21,3. Inhalt: Regelung der privaten Gewerbetätigkeit; Regelung des Komissionshandels; Besteuerung der Kommissionshändler; Besteuerung privater Einzelhändler und Gastwirte; Zur Anwendung arbeitsrechtlicher Bestimmungen im privaten Handel. 8,00 EUR, #34

100 Jahre Auswärtiges Amt 1870 – 1970. Zusammengestellt vom Politischen Archiv des Auswärtigen Amts unter der Leitung von Dr. Heinz Günther Sasse in Verbindung mit Dr. Ekkehard Eickhoff. Blaues Leinen, OU, 215 S mit zahlr. Abbildungen u. Faksimiles. 21,5x27,7. Buch wiegt über 1 kg. Inhalt: Geleitwort des Bundesministers des Auswärtigen Walter Scheel / Die Gründung des Auswärtigen Amts 1870/71 / Zur Geschichte des Auswärtigen Amts / Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland / Ausgewählte Dokumente zur Geschichte des Auswärtigen Amts und zur deutschen Außenpolitik seit 1870 / Die Amtszeiten der Reichsminister und der Bundesminister des Auswärtigen sowie der Staatssekretäre und Unterstaatssekretäre des Auswärtigen Amts 1870-1970. 15,00 EUR, #205