Betrifft Versandkosten:

Nach den neuen gesetzlichen Bestimmungen wird die Angabe der Versandkosten gefordert. Die technischen Möglichkeiten dieser Seite lassen leider eine automatische Ermittlung der Versandkosten nicht zu. Bis diese Seite auf eine Datenbank umgestellt ist, gilt für den Versand innerhalb von Deutschland folgendes:

Bücher ohne Gewichtsangabe: Versandkosten 1,95 € (unabhängig von der Anzahl der Bücher)

Bücher mit Gewichtsangabe (ab 1 kg): Versand 4,95 € (unabhängig von der Anzahl der Bücher)

(zur Hauptseite mit Link zu weiteren Buch-Rubriken, AGB und Bestellformular)



Numismatik, Philatelie, Phaleristik



a) Numismatik, Münzen, Bankwesen, Geld / Phaleristik: Orden, Medaillen

b) Philatelie, Briefmarken, Post, Postgeschichte, Postwesen

.

a) Numismatik und Phaleristik

Auszeichnungen der Deutschen Demokratischen Republik von den Anfängen bis zur Gegenwart. Von Frank Bartel. Mit Aufnahmen von Jürgen Karpinski. Militärverlag der DDR, Berlin 1979, 1. Auflage, 1.-20. Tsd. PGlanz, 209 S., 88 Bildtafeln mit zahlr. Abb. Nur Ecken minimal angestoßen, sonst gut. 20x22,5. Staatliche Orden, Preise, Ehrentitel, Medaillen der DDR / Nichtstaatliche Auszeichnungen der bewaffneten Organe der DDR / Auszeichnungen der Parteien u. der gesellschaftlichen Organisationen / Nichtstaatliche Auszeichnungen zentraler Staatsorgane / Betriebliche Auszeichnungen. 18,00 EUR, #45

Bahrfeldt, Emil : Brandenburgisch-preußische Münzstudien. 18 Aufsätze zur brandenburgischen und preußischen Münzgeschichte vom Autor zusammengestellt aus den „Berliner Münzblättern“. Unveränderter fotomech. Nachdruck des 1913 erschienenen Originals im Verlag der "Berliner Münzblätter". Reprint: Transpress Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1. Ausgabe 1986. Braunes Kunstleder mit Goldprägung, OU, 6 Blatt, 171 S. mit zahlr. Abb. Nur Schutzumschlag leichte Lagerspuren (lichtrandig), Buch gut. 14,7x22. 10,00 EUR, #324 [bk]

Barduleck, Max. Die letzten Jahre der Münze in Dresden - Werksverzeichnis 1865 bis 1911 herausgegeben von Dr. Paul Arnold. Transpress Verlag, Berlin 1981. PGlanz, 184 S., zahlr. Abb. Gutes Exemplar! 14,5x22. Im Jahre 1921, zwei Jahre vor dem Ende seines arbeitsreichen Lebens, legte Max Barduleck, von 1865-1911 Münzgraveur, Medailleur und Stempelschneider an der Sächsischen Staatsmünze, das Oeuvreverzeichnis seiner eigenen Werke an und schrieb anschließend seine Erinnerungen an die Dresdner Münzstätte. Beide Manuskripte gelangten mit seinem Nachlaß an das Münzkabinett Dresden und liegen jetzt erstmalig gedruckt vor. In ihnen zeigt sich der Künstler als gewissenhafter Chronist, der nicht nur sein eigenes Werk genau zu beschreiben, die technischen Arbeitsvorgänge und historischen Begebenheiten der Dresdner Münze darzustellen, sondern auch treffend und lebensnah die Beamten und Arbeiter der Münzstätte zu schildern verstand Um den Wert beider Manuskripte zu erhöhen, wurden sie durch ausführliche Orts-, Personen- und Sachregister sowie Abbildungen ergänzt. [Hinweistext im Buch]. 18,00 EUR, #467 [e]

Berliner Münzverkehr Nr. 23 – Lagerkatalog 1955. Verzeichnis verkäuflicher Münzen und Medaillen der Münzhandlung Dr. Waldemar Wruck, Berlin. Broschur, 80 S. 15x21. 6,00 EUR, #324 [bk]

Bewertungsliste Geldzeichen der DDR 1985 Hrsg.: Staatlicher Kunsthandel der DDR, Fachgebiet Numismatik Berlin. Heft, 10 S. 4,00 EUR, #A22 [bk]

Bewertungsliste Geldscheine des Deutschen Reiches Staatliche Ausgaben - 1986. Hrsg.: Staatlicher Kunsthandel der DDR, Fachgebiet Numismatik Berlin 1986. Heft, unpag 14 S. „Die vorliegende Bewertungsliste ist in der DDR ein erster Versuch, eine Werteinschätzung zu Geldscheinen des ehemaligen Deutschen Reiches zu geben.“ 6,00 EUR, #A22 [bk]

Das Berliner Notgeld 1914 - 1924. Von Albert Peisker. Band 16 aus der Schriftenreihe „Die Münze“. Verlag Buchdruckerei Erich Pröh, Berlin, 1. Auflage 1972. Broschur, 106 S., zahlr. Abb. (Münzen in Normalgröße, Scheine in halber Größe abgebildet). 14,7x21. 18,00 EUR, #324 [Numismatik][Berlin][bk]

Das Börsenbild des Jahres 1949. Berliner Disconto Bank Aktiengesellschaft, Januar 1950. Broschur, 48 S. Umschlag lichtrandig. 19x24. Mit Beilge: Unsere Dienstleisungen - Berliner Disconto Bank Aktiengesellschaft, Depositenkasse A. 4 S. mit Kartenskizze. 6,00 EUR, #210 [Wirtschaft][Geld][bk]

Das Menschenbild auf Münzen und Medaillen von der Antike bis zur Renaissance. E. A.Seemann Verlag Leipzig 1966 (1958 bei Anton Schroll & Co., Wien, unter Titel "Dauernder als Erz"). Leinen, 167 Fotografien v. Jean Roubier (überwiegend ganzseitig, aus den Münzen wurden die Köpfe wesentlich vergrößert abgebildet - dadurch hervorragende Erkennbarkeit von Einzelheiten), einführender Text v. Jean Babelon. Ehemal. Bibliotheken-Exemplar, aber recht gut erhalten, in den Innendeckeln Verfärbungen (vermutlich vormals eingeklebter Umschlag). 22x27,5. 6,00 EUR, #A14

Der Kassenverkehr der Deutschen Notenbank. Herausgeber Deutsche Notenbank Berlin, Heft 4. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1954. Heft, 48 S. 14,5x20,5. Kapitel: Der Kassenverkehr am Schalter, in der Geldzählerei und im Tresor. Die operative Regulierung des Geldumlaufes. Falschgeld. 8,00 EUR, #67 [Geld][Wirtschaft][bk]

Deutsch - Russisches Wörterbuch der Finanzen und des Kreditwesens (Finanzwesen). Mit ca. 12.000 Begriffen. Von A. E. Sawjalowa. Verlag: Finanzen und Statistiken, Moskau 1994. Broschur, 234 S., 3 Bll. 12,5x20. 15,00 EUR, #453 [Wirtschaft][Geldwesen][Russisch][bk]

Deutsche Münzen 1871 bis 1932 einschließlich der Münzen der ehemaligen Kolonien und des staatlichen Notgeldes. Sonderkatalog I - Staatlicher Kunsthandel der DDR, Fachgebiet Numismatik, Berlin 1976. Autor: Siegfried Bauer. Leinen, 130 S., zahlr. Münzabbildungen. Mit Vorwort u. münzgeschichtlichen Bemerkungen von Hermann Malchow. Großformat 21x29,5. Mit 43-seitigem Beilageheft: Preisstudie 1976 – Beilage zum Katalog „Deutsche Münzen 1871-1932“. Autoren: Siegfried Bauer und Dieter A. Gehrke. 12,00 EUR, #70

Deutsche Wirtschaft – Deutsche Wertpapiere 1941. Ausgabe Dezember 1941. Hrsg.: Dresdner Bank. Broschur, 31 S. 18,5x25. Überblick über das Finanz- und Börsenjahr 1941. Rentenwerte der Berliner Börse. Rentenwerte der Heimatbörsen. Aktienwerte der Berliner Börse. Aktienwerte der Heimatbörsen. Gewerbegruppen-Verzeichnis. Mit 4seitiger Beilage: Höchste, Tiefste und Letzte Kurse 1941 amtlich notierter deutscher Aktienwerte. 8,00 EUR, #210 [Geld][Wirtschaft][bk]

Die Bank - Ihre Geschäftszweige und Einrichtungen. Eine gemeinverständliche Einführung in das Bankfach. Unter Berücksichtigung der neuesten Börsen-Usancen und gesetzlichen Bestimmungen hrsgg. von Siegfried Hirsch, Abteilungsleiter bei der Commerz- und Privat-Bank Berlin. Verlag von Reinhold Wichert Berlin, 1925. Rote Leinwand, 335 S. mit zahlr. Abb. von Bankvordrucken und -belegen. 12,5x18,5. Aus der Geschichte der Banken. Die Geschäfte der modernen Kreditbanken. Depositenverkehr, Scheck- und Zahlungsverkehr. Von den Effekten. Effektengeschäft für eigene und für fremde Rechnung. Aufbewahrung von Wertpapieren. Das Effekten-Lombardgeschäft. Termingeschäfte. Die Effektenarbitrage. Vom Wechsel. Diskontgeschäft. Die Bank als Domizilstelle. Akzepteinholung. Das Wechsel-Inkasso-Geschäft. Devisen. Der Verkehr in Coupons und fremden Geldsorten. Kontokorrentgeschäft und Bankkredit. Die Beschaffung von Hypotheken und Anlage von Hypothekengeldern. Aufbewahrung verschlossener Depots und die Safeeinrichtungen. Bankbilanz. Börsenumsatzsteuer für Devisen und für Effekten (Stand April 1924). Beispiele von Effekten und Abrechnungen. 6,00 EUR, #429 [Wirtschaft][Geld]

Die Deutsche Notenbank als Kassenvollzugsorgan des Staatshaushalts. Herausgeber Deutsche Notenbank Berlin, Heft 6. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1954. Heft, 42 S. 14,5x20,5. 8,00 EUR, #67 [Geld][Wirtschaft][bk]

Die englischen Großbankfilialen in Deutschland – Aufgaben und Betriebseinrichtungen. Von Hermann van der Upwich. Verlag Julius Springer, Berlin 1928. Bank- und finanzwirtschaftliche Abhandlungen, 12. Heft. Broschur, 2 Bll., 97 S. Nur Umschlag lichtrandig, brauner Fleck auf Seitenschnitt, kleines Registraturschildchen auf Umschlag. 16x23,5. 12,00 EUR, #497 [Wirtschaft][Geld][bk]

Die Finanzierung des Außenhandels durch die Deutsche Notenbank. Herausgeber Deutsche Notenbank Berlin, Heft 7. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1955. Heft, 100 S. 14,5x20,5. Kapitel: Unsere Außenhandelsbeziehungen. Die finanzielle Abwicklung von Außenhandelsgeschäften. Das dokumentäre Akkreditiv. Die Bankgarantie. Anhang: Einheitliche Richtlinen und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive Dokumenten-Regulativ (Revision 1951); Die neuen Regeln des Incoterms 1953; Begriffserklärungen. 12,00 EUR, #67 [Geld][Wirtschaft][bk]

Die Geldzeichen der DDR. Von Günter Graichen. Transpress Verlag, Berlin 2., bearbeitete u. erweiterte Auflage 1982. PGlanz, 212 S., zahlr. Abb. 15x21. Zur Entwicklung des Geldwesens in der ehemal. Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands und der DDR; Verzeichnisse der Umlaufmünzen, Gedenk- und Sondermünzen, Banknoten und der Probeprägungen; Sortenverzeichnis; Ausgewählte Rechtsvorschriften zur Entwicklung des Geldwesens in der ehemal. Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands und der DDR; Kurzbiographien der Gestalter der DDR-Münzen; Bibliographie. 8,00 EUR, #30

Die Geldzeichen der Tschechoslowakei. Von Günter Graichen. Transpress Verlag, Berlin 1.Aufl. 1983. PGlanz, 332 S., zahlr. Abb., Literaturverzeichnis. Im Vorsatz der oft fehlende Berichtigungszettel. Name im Vorsatz, sonst gut. 15x22. Über Entwicklung des Geld- und Währungswesens von den Anfängen bis zur Gegenwart; Geldzeichen der ehem. österreichisch-ungarischen Monarchie, die in der CSR gesetzl. Zahlungsmittel waren (1918-1928); Geldzeichen der CSR (1919-1939); Geldzeichen, die von des Behörden des slowakischen Separatstaates und des sog. Protektorats hrsgg. wurden (1939-1945); Geldzeichen ab 1945; Übersicht der Randzeichnungen der Münzen; Sortenverzeichnis, ausgew. Rechtsvorschriften zum Geldwesen der Tschechoslowakei (1918-1982), Auswahl von Rechtsvorschriften zur Entwicklung des Geldwesens; Begriffe; Personen; Ereignisse; Kurzbiographien der Gestalter der tschech. Geldzeichen. 12,00 EUR, #30 [bk]

Die Geldzeichen der Tschechoslowakei. Von Günter Graichen. Transpress Verlag, Berlin 1.Aufl. 1983. PGlanz, 332 S., zahlr. Abb., Literaturverzeichnis. Im Vorsatz der oft fehlende Berichtigungszettel. Ehemal. Bibliotheken-Expl. in guter Erhaltung (aus Archiv-Bestand, Buch war nicht in Ausleihe). 15x22. Über Entwicklung des Geld- und Währungswesens von den Anfängen bis zur Gegenwart; Geldzeichen der ehem. österreichisch-ungarischen Monarchie, die in der CSR gesetzl. Zahlungsmittel waren (1918-1928); Geldzeichen der CSR (1919-1939); Geldzeichen, die von des Behörden des slowakischen Separatstaates und des sog. Protektorats hrsgg. wurden (1939-1945); Geldzeichen ab 1945; Übersicht der Randzeichnungen der Münzen; Sortenverzeichnis, ausgew. Rechtsvorschriften zum Geldwesen der Tschechoslowakei (1918-1982), Auswahl von Rechtsvorschriften zur Entwicklung des Geldwesens; Begriffe; Personen; Ereignisse; Kurzbiographien der Gestalter der tschech. Geldzeichen. 10,00 EUR, #312 [bk]

Die Geschichte der kleinen Reichsbanknoten zu 20 und 50 Mark. Hrsg.: Staatliche Museen zu Berlin, 1979. Kleine Schriften des Münzkabinetts Heft 7. Geleitwort: Dr. H. Fengler. Heft, 32 S., 10 Abb. 14,5x20,5. Nur Name auf Umschlag, sonst gut. 5,00 EUR, #P41 [bk]

Die neuesten deutschen Münzen unter Thalergrösse vor Einführung des Reichsgeldes, sowie die neuesten österreichischen und ungarischen Münzen vor Einführung der Kronenwährung. Beschrieben von C. Schwalbach. Mit 14 Lichtdruck-Tafeln. Dritte, vermehrten Auflage. Faksimile-Nachdruck 1965 der Ausgabe Zschiesche & Köder, Leipzig 1904. Hrsg.: Museum für Internationale Geldgeschichte, Schloß Burgreppach. Broschur, V/51 S. Text + Bildtafel-Anhang. Vereinzelt kleine Markierungen mit Rotstift, Umschlag leicht lichtrandig. 19x24. 8,00 EUR, #129 [e][bk]

Die Planung und Regulierung des Geldumlaufs. Herausgeber Deutsche Notenbank Berlin, Heft 2 und 3. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1954. Heft, 64 S. + mehrere Beilagen. 14,5x20,5. 12,00 EUR, #67 [Geld][Wirtschaft][bk]

Die IIII-Heller-Prägungen der Reichsstadt Aachen 1604 - 1793. Mit Anhang: I, II, III Heller Aachen und IIII Heller Schönau. Von Karl Gerd Krumbach. Selbstverlag, Aachen 1979. Aufl. 500 Stück. Broschur, 179 S., 278 Münzabbildungen, mehrere Faksimiles. Ehemal. Bibliothekenexemplar, aber gute Erhaltung (Buch noch ungelesen - aus Magazinbestand). 15x21. Inhalt: Vorwort. Heimatgeschichte – Münzgeschichte. Die Aachener Währung. Münztypen, Münzbeschreibungen. Münztechnik, Prägestempel, Stempelkopplungen. Prägejahre, Prägeumfang, Statistik. Ordnungsschema für die Aachener Münzen. Bewertung. Katalogteil. Literaturhinweise. 18,00 EUR, #324 [e][bk]

Die Reinigung und Erhaltung von Münzen und Medaillen. Von Gerhard Welter. Selbstverlag, Hannover 2. erweiterte Auflage 1965. Broschur, 116 S., einige Abbildungen. Nur vereinzelt Bleistiftanstriche, sonst gutes Exemplar. 15x21. Aus dem Inhalt: 1. Einleitung 2. Münzmetalle 3. Veränderungen der Münzmetalle 4. Reinigung der Münzen. 5. Entfernung von Oxydationen: Silberlegierungs-Oxydation, Hornsilber (Silberchlorid) entfernen, Kupferbeläge entfernen, Eisenrost entfernen, Zinkoxydationen entfernen, Blei-Zersetzungen entfernen, Aluminiumrost entfernen, Bodenfunde. 6. Sonstige Münzbehandlung: Entlacken, Mattieren und Glänzen, Dunklung von Münzen, Vergolden und Versilbern, Entgolden und Entsilbern, Entkupfern, künstlich Patinieren, Zinnpest-Behandlung, Bronzekrebs-Behandlung, Reparaturen von Münzen. 7. Verschiedenes: Aufbewahren von Münzen, Lackieren von Münzen, Schutz durch Öle, Abgegriffene Prägungen sichtbar machen, Abformungen von Münzen, Fotografieren von Münzen, Analyse von Metallen. 12,00 EUR, #58

Dieckheuer, Gustav: Wirkung und Wirkungsprozeß der Geldpolitik. Eine mikro- und makroökonomische Analyse. Von Dr. Gustav Dieckheuer. Verlag: Duncker & Humblot, Berlin 1975. Untersuchungen über das Spar-, Giro- und Kreditwesen, Abteilung A: Wirtschaftswissenschaft, Schriften des Instituts für das Spar-, Giro- und Kreditwesen an der Universität Bonn, Hrsgg. von Fritz Voigt, Band 77. Broschur, 302 (4) S., 30 Tab., 13 Abb., 1 Ausschlagtafel. Ehemal. Bibliotheken-Expl. mit üblichen Stempeln u. Aufklebern mit nur leichten Lagerspuren - gute Erhaltung. 15,5x23. Erster Teil: Traditionelle und neue Theorien des monetären Transmissionsmechanismus I. Die klassische und die Keynessche Geldtheorie – Darstellung und Kritik. II. Neuere theoretische Ansätze zur Erklärung des Wirkungsprozesses und der Wirksamkeit der Geldpolitik. Zweiter Teil: Mikroökonomische Grundlagen der Theorie des monetären Transmissionsmechanismus I. Die Nachfrage der Haushalte und Unternehmen auf den Märkten für Aktiva und Passiva II. Nachfrage und Angebot der Geschäftsbanken und der paramonetären Finanzinstitute auf den monetären und finanziellen Märkten. Dritter Teil: Makroökonomische Analyse des monetären Transmissionsmechanismus I. Die makroökonomischen Angebots- und Nachfragefunktionen auf den Märkten der monetären, finanziellen und realen Aktiva und Passiva II. Ein gesamtwirtschaftliches Modell zur Analyse des Wirkungsprozesses und der Wirksamkeit der Geldpolitik III. Wirkung und Wirkungsprozeß der Geldpolitik IV. Probleme der Wahl eines Indikators für die Wirksamkeit der Geldpolitik. 15,00 EUR, #234 [Geld][Wirtschaft][bk]

Dietzel, Heinz : Die Münzen Schwedens ab 1859. Anhang: Die Banknoten Schwedens. Nettokatalog nach Jahren und Münzzeichen. Buchdruckerei Erich Pröh, Berlin 1.Aufl. 1972. Heft, 22 S. m. zahlr. Münzabb. in 2/3 der Originalgröße, hinten 3 Blatt Werbeanzeigen. Einige Anstreichungen mit rotem Kugelschreiber, sonst gut. 12x17. 6,00 EUR, #273 [bk]

Eisenbarren und Euro – Eine kleine Geschichte des Geldes.Geschichte mit Pfiff“ Heft 1/99. Sailer Verlag Nürnberg 1999. Heft, 52 S. zahlr. Abb. 21,5x28. 3,00 EUR, #445 [Geld][Wirtschaft][bk]

Erklärung der Abkürzungen auf Münzen der neueren Zeit, des Mittelalters und des Altertums sowie auf Denkmünzen und münzartigen Zeichen. Von F.A.W. Schlickeysen u. R. Pallmann. Transpress Reprint, Berlin 1978. Unveränderter fotomechanischer Nachdruck der Auflage Berlin 1896. Mit einem Vorwort zum Reprint von Dr. Willy Unger und einer 9-seitigen Auswahlbibliographie der numismatischen Abkürzungsliteratur, zusammengestellt von Jürgen Gottschalk. Grauer Kunstledereinband, mit Deckel- und Rückenvergoldung, XXXII, 511 S., 20 Bll., 9 S. Mit 2 Tafeln mit Abb. von Münzzeichen. 15x21,5. Der Band ist die bedeutendste und vollständigste Materialsammlung auf diesem Gebiet und hat für die Bestimmung von Münzen und Medaillen sowie für die Bearbeitung numismatischer Themen heute noch große Bedeutung. Dieser Reprint-Ausgabe vorangestellt sind die Vorworte zu den früheren drei Auflagen des Originals sowie ein aktuelles Vorwort zur gegenwärtigen Benutzbarkeit des Bandes und seiner Einordnung in das Wissenschaftsgebiet. Ein biographisch-bibliographisches Porträt der Autoren und eine Auswahlbibliographie runden den Band ab. 18,00 EUR, #479 [bk]

Geldscheine des Deutschen Reiches. Katalog von Jürgen Koppatz. Transpress Berlin 1.Aufl. 1983. PGlanz, 176 S., zahlr. Abb. 14,5x22. Inhalt: Katalog: Reichskassenscheine (Mark) 1874-1914; Reichsbanknoten (Mark) 1875-1914; Darlehnskassenscheine (Mark) 1914-1922; Reichsbanknoten (Mark) 1915-1924; Rentenbankscheine (Rentenmark) 1923-1937; Reichsbanknoten (Reichsmark) ab 1924 / Zusammenfassende Schnellinformation: Reichskassenscheine, Reichsbanknoten, Darlehnskassenscheine, Reichsbanknoten, Rentenbankscheine, Reichsbanknoten, Provisorische Zahlungsmittel, Regional-Banknoten. / Anlagen: Verzeichnis der Privatdruckereien – Kennbuchstaben; Erhaltungsgrade bei Geldscheinen; Tabelle Banknoten-Anfertigung und -Vernichtung; Rechtsvorschriften zu den deutschen Geldscheinen; Quellen; Literatur. 8,00 EUR, #226

Geldverkehr mit dem Ausland / Innerdeutsche Verrechnung / Valutaplankontrolle. Herausgeber Deutsche Notenbank Berlin, Heft 8. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1954. Heft, 44 + 4 S. 14,5x20,5. 12,00 EUR, #67 [Geld][Wirtschaft]

Grundsätze und Methoden der Kreditplanung. Von Paul Frenzel. Herausgeber Deutsche Notenbank Berlin, Sonderheft. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1954. Heft, 48 S. 14,5x20,5. 8,00 EUR, #67 [Geld][Wirtschaft][bk]

Herstatt. I. D. Herstatt. Das alte und das neue Bankhaus. Chronik des 1782 gegründeten Bankhauses. Köln, 1967, 2.Auflage. Leinen, OU, 116 S., 46 Abb. Mit Quellenangaben u. Glossar zur Kölner Geldgeschichte. 21,5x27,5. 15,00 EUR, #332 [Wirtschaft][Numismatik][Köln]

Kapitalmarkt und Geldmarkt. Eine ökonomische Studie von Dr. Herbert von Beckerath. Verlag Gustav Fischer, Jena 1916. Halbleinen, IX/197 (1) S. Aus wissensch. Bibliothek ausgesondert, aber gut und sauber erhalten. 14x22,3. Inhalt: 1. Begriff und Wesen des Kapitalmarktes und Geldmarktes und Unterscheidung beider. 2. Die Bedeutung des Kreditmarktes in der hochkapitalistischen Volkswirtschaft, mit besonderer Berücksichtigung der Wechselbeziehungen zwischen der Lage des Kreditmarktes und der Höhe der Zinssätze zu dem dauernden Zustand der Volkswirtschaft und zu ihren Wandlungen und Erschütterungen im Laufe längerer und kürzerer Zeitperioden. 35,00 EUR, #211 [Geld][Wirtschaft][bk]

Kleine Münzgeschichte der Stadt Hannover 1438 - 1674. Begleitheft zur Ausstellung "Münzen, Menschen, Märkte" zur 750-Jahrfeier der Stadt Hannover von Reiner Cunz. Niedersächs. Münzkabinett der Deutschen Bank Hannover, 1.Aufl. 1991. Heft, 30 S. mit zahlr. Abb., Liste der Münzmeister der Stadt Hannover mit ihren Münzzeichen. 21x27. Ehemal. Bibliothekenexpl.- aber gut erhalten (aus Archivbestand, Buch war nicht in Ausleihe). 8,00 EUR, #324 [bk]

Kursschwankungen an der Berliner Börse 1932. Hrsg.: Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft Berlin. Broschur, 76 S. 17,5x25. Devisen, Anleihen, Pfandbriefe und Schuldverschreibungen, Schuldverschreibungen Industrie, Banken, Verkehr. Sachwerte. Ausländische Anleihen. Ausländische Schuldverschreibungen. Deutsche und ausländische Aktien. Statistiken u. Währungsparitäten. 8,00 EUR, #210 [Geld][Wirtschaft] [bk]

Kursschwankungen an der Berliner Börse 1936. Hrsg.: Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft Berlin. Broschur, 66 S. 17,5x25. Devisen, Anleihen, Pfandbriefe und Schuldverschreibungen, Schuldverschreibungen Industrie, Banken, Verkehr. Sachwerte. Ausländische Anleihen. Ausländische Schuldverschreibungen. Deutsche und ausländische Aktien. Statistiken u. Währungsparitäten. 8,00 EUR, #210 [Geld][Wirtschaft] [bk]

Kurzgefaßter Leitfaden durch die Münzen Indiens. Von Hans Meyer u. Lothar Schoenawa. Selbstverlag, Lothar Schoenawa, Werlaburgdorf (um 1980). Heft, 59 S., zahlr. Abb., Bestimmungskatalog mit Übersichtskarte, Literaturhinweise. 14,5x20,7. 8,00 EUR, #324 [bk]

Münzen aus der urchristlichen Umwelt. Von Karl Matthiae u. Edith Schönert-Geiß. Evangelische Verlagsanstalt, Berlin 1. Aufl. 1981. PGlanz, 128 S. mit zahlr. Abb. 15x20,5. Vorwort - Historische und politische Hintergründe der Münzprägung - Die Münze in der antiken Welt - Darstellung und Beschreibung einzelner Münzen - Zeittafel. 6,00 EUR, #324

Münzkatalog DDR 1948-1990. Aktuelle Marktpreise in DM. Von Günter Schön. Battenberg Verlag Augsburg, 4. Aufl. 1990. Fester Einband, 78 S., zahlr. Abbildungen. 13x19. Ein vollständiger Katalog aller Kursmünzen und Gedenkmünzen der ehemaligen Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands von 1948 bis 1949 und der DDR von 1949 bis 1990 mit offiziellen Prägezahlen und Marktpreisen. Enthalten sind ferner alle bekannt gewordenen Sonderheiten, wie Gestaltungsproben, Materialproben, Repräsentationsprägungen, artfremde Ronden, falsche Stempelkopplungen und Abschläge in anderen Metallen. [Einbandtext]. Gepflegtes Exemplar. 6,00 EUR, #339

Militärische Auszeichnungen der UdSSR. Von Dietrich Herfurth. Militärverlag, Berlin 1.Aufl. 1987. PGlanz, 164 S., zahlr. Abb. 20x22,5. Inhalt: Zur Geschichte der sowjetischen Auszeichnungen. Die militärischen Auszeichnungen der UdSSR. Medaillen für militärische Verdienste. Medaillen für Verdienste beim Kampf um Städte und Territorien im Großen Vaterländischen Krieg (2.WK). Militärische Jubiläumsmedaillen. Militärische Ehrentitel. Militärische Dienstauszeichnungen. Militärische Ehren- u. Leistungsabzeichen. Die Trageweise sowjetischer Ehrenzeichen. Zeittafel zur Geschichte der sowjetischen Auszeichnungen. Literaturverzeichnis. 15,00 EUR, #249 [Phaleristik][Militär]

Norddeutsches Jahrbuch für Münzkunde und verwandte Gebiete - Band I und Band II. Im Verlag des Auktionshauses Tietjen + Co., Hamburg 1979. Band I: Festschrift zum 75jährigen Bestehen des Vereins der Münzenfreunde in Hamburg e.V. Gebunden, 344 Seiten, zahlr. Abb. / Band II: 1980. Gebunden, 284 Seiten, zahlr. Abb. Format 17,5x24,5. Bände wiegen ca. 1,5 kg. Zusammen 35,00 EUR, #447 [bk][e]

Notgeld Vohwinkel : Notgeldschein über 500 Millionen Mark. Serie G1, No. 23293. Vohwinkel, 15. Oktober 1923. Mit Bild: Der Finanzen Totentanz. Um das Bild herum druckte man zur Dokumentation des relativen Wertes der riesigen Summen, was man für das Geld kaufen konnte: Preise am 15. Oktbr. 1923: ein Liter Wasser 98 Tausend, ein Pfund Salz 42 Millionen, ein Ei 75 Millionen, ein Liter Milch 152 Millionen, ein Pfund Kartoffeln 40 Millionen, ein Hering 50 Millionen, ein Pfund Brot 210 Millionen, ein Pfund Schweineschmalz 1 1/4 Milliarden, ein Paar Schuhsohlen 6 Milliarden, ein ärztl. Totenschein 600 Millionen, ein Sarg 45 Milliarden. Schein hat kleinere Randeinrisse. 5,00 EUR, #S

Oesterheld, Alfred. Geld und Gut - Eine kurzweilige Wirtschaftskunde. Felix Meiner Verlag, Leipzig, 2.Aufl. 1936. Engl. Broschur, 253 (3) S. m. Zeichnungen v. Manfred Schmidt. Umschlag im oberen Gelenk beschädigt, sonst gut. 13x19,5. Beilagen: Zwei Werbeschriften des Verlags für das Buch. 6,00 EUR, #40 [Geld][Wirtschaft]

Postsparbuch : Kündigungsscheine zum Postsparbuch Nr. 3.790928 – Deutsche Reichspost (um 1939). Heft, 16 Blatt mit Blanko-Scheinen, rötliches Papier. 10,5x14,7. 5,00 EUR, #C1.0 [Geld][Ztg][bk]

Quellenkunde der Münz- und Geldgeschichte der ehemaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Von Prof. Dr. Günther Probszt. 2., Aufl., vermehrt um 1.Nachtrag von 1960. Akademische Druck- u. Verlags.anst. Graz - Austria 1977. Broschur, XII/134+38 S. 17x24. Ehemal. Bibliothekenexemplar - aber gute Erhaltung (aus Magazinbestand, Buch war nicht in Ausleihe). 18,00 EUR, #324 [bk][fbl]

Reichsschuldenverwaltung. Handschriftliche Benachrichtigung (2 Seiten) vom 24.3.1919 an Fräulein Henriette Natusch, Burg-Dorf. 8,00 EUR, #M1.18 [Geld][Ztg][bk]

Samhaber, Ernst: Der Magier des Kredits - Glück und Unglück des John Law of Lauriston. F. Bruckmann Verlag, München 1941. Ppbd., 274 S. Nur Einband und Papier am oberen Rand etwas lichtrandig, sonst gut. 13,5x21,3. John Law of Lauriston oder französisch John Law de Lauriston (* 16. April 1671 in Edinburgh; † 21. März 1729 in Venedig) war ein schottischer Nationalökonom und Bankier. Ende 1719 wurde er zum Generalkontrolleur der Finanzen, Contrôleur Général des Finances ernannt. In finanzieller Hinsicht war er damit der Herrscher Frankreichs und gleichzeitig – als Direktor der Mississippi-Kompanie – eines Drittels des nordamerikanischen Kontinents. Als Direktor dieser Mississippi-Kompanie fusionierte John Law die Französische Ostindienkompanie mit der Französischen Westindienkompanie und bündelte so alle außereuropäischen Handelsmonopole Frankreichs in einem Konglomerat, Fondateur de la Compagnie des Indes (1719). Das entscheidend Neue an Laws Vorgehen war, nicht nur Edelmetalle, sondern auch Grundvermögen – mit dessen in der Zukunft liegenden Ertragsaussichten – zur Deckung des Notenumlaufs heranzuziehen. Law strebte an, mittels so geschaffenen Papiergelds Deflation zu verhindern und Handel und Gewerbe mit hinreichend Liquidität zu versorgen – ein erst im 20. Jahrhundert als geeignet anerkanntes Konzept.[2] Nach dem Platzen der Spekulationsblase 1720 waren jedoch seine Ideen für die darauffolgenden Generationen seriöser Geldpolitiker zunächst tabu. Karl Marx bezeichnete Law später als „eine Mischung aus Schwindler und Prophet.“ Bemerkenswert ist auch der sozialpolitisch revolutionär wirkende Versuch, zahllose Verbrauchsteuern durch eine einkommensabhängige Steuer zu ersetzen. Im feudal geprägten Frankreich seiner Zeit konnte diese Maßnahme keinen Bestand haben, denn sie hätte den Kleinverdiener entlastet und einflussreiche Großverdiener belastet. Ein weiterer Aspekt seiner wirtschaftspolitischen Maßnahmen war der Versuch, sämtliche gewerblichen Monopole, die Notenemission und die Steuereintreibung aus privater Hand in staatliche Regie zu überführen. Damit, so hoffte er, könne die öffentliche Hand ausreichend Gewinn machen und ihre Verbindlichkeiten ablösen. John Law war mit den führenden Wirtschaftspolitikern seiner Zeit einig, dass reichlicher und zügiger Geldumlauf für die Volkswirtschaft förderlich sei. Die inflationären Gefahren einer solchen Politik verlor man gerne aus den Augen. Law – als Sohn eines Geldverleihers – war sich dieser Gefahren wohl bewusst. Er konnte sich jedoch von 1719 an gegen einflussreiche Entscheidungsträger in Paris nicht mehr durchsetzen. Deren ungehemmte Ausweitung der Banknoten- und Aktienemission heizte die Spekulationsblase noch an, die in die Katastrophe führen sollte.[Wikipedia]. 8,00 EUR, #162 [Wirtschaft][Geld]

Sparbuch der Stadt Charlottenburg. Einträge von 1914-1923. Gbrsp., Deckel verfärbt, Leinenrücken z.T. aufgetrennt. Das Buch ist ausgestellt für Marta Hoffmann, Wilmersdorf, Prager Straße 28. Im Zuge einer Adress-Änderung wurde der Vorname Marta ebenfalls durchgestrichen, der danach in Sütterlin darüber geschriebene Name ist bis auf den Familienstand "Frl." kaum leserlich. Der 2. Wohnort ist Nordenburg (oder Nurdenburg). 5,00 EUR, #P48 [Geld][Ztg][bk]

Sparbuch Hauptsparkasse der Niederlausitz in Lübben, Zweigstelle Drebkau. 1928. Ausgestellt für Louis Schuster, Oberschweizer in Illmersdorf. Einträge 1928-1943. 8,00 EUR, #210 [Geld][Ztg][bk]

Sparbuch Hauptsparkasse der Niederlausitz in Lübben Zweigstelle Spremberg. Sparbuch für Anna Kerstan, geb Jakob aus Cantdorf. Einträge 1930-1949. 4,00 EUR, #201 [Geld][Ztg][bk]

Sparbuch Sparkasse der Stadt Berlin. Ausgestellt im Dez. 1945 für Peter Driehsen, Berlin-Zehlendorf. Einträge von 1945/46. 6,00 EUR, #P51 [Geld][Ztg][bk]

Verzeichnis der römischen Reichsprägungen von Augustus bis Anastasius. Von Georg Elmer. Zweite verbesserte und vermehrte Auflage. Akademische Druck- und Verlagsanstalt, Graz 1956. Heft, 1 Frontispiz mit Pergaminzwischenlage, 30 S. 17x24. 8,00 EUR, #9

Verzeichnis und Gepräge der groben und kleinen Münzsorten, welche die Kurfürsten, Fürsten und Stände des oberen sächsischen Kreises vermöge des Heiligen Reiches Münzordnung auf Kreis- und Propationstagen verglichen haben. Am Anfang die guten Taler, die gang und gäbe sein sollen, und dann folgend die gering valvierten Sorten, die auf Bruch oder Wechsel genommen werden sollen. Gedruckt und zu finden bei Wolff Stürmer, Formschneider, Leipzig 1572. Unveränderter fotomechanischer Nachdruck der 1. Auflage, Leipzig 1752 von Transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1979 nach einem Original aus dem Münzkabinett der Staatl. Kunstsammlungen Dresden. Vorwort: Jürgen Gottschalk. Leinen, o.S., (272 S.), zahlr. Abb. Ehemal. Bibliotheken-Expl.-aber gut erhalten (aus Magazinbestand, Buch war nie in Ausleihe). 15x22. 8,00 EUR, #205 (2) [bk]

Völkner, Dr. W. Der Schriftwechsel im Warenhandel. Titel auf Einband: Der Schriftwechsel im Warengeschäft. G. A. Gloeckner Verlagsbuchhandlung, Leipzig, 2. durchgesehene Auflage 1928. Gloeckners Handels-Bücherei Band 51. Broschur, (8) 99 S. 13x19. Der Geschäftsbrief nach Form und Inhalt; Rechtliche und kaufmännische Bedeutung des Schriftverkehrs; Ausgang, Beförderung, Eingang, Ablegung der Briefe; Verkehr zwischen Verkäufer und Käufer ohne Vermittler; Briefwechsel mit angestellten Vermittlern und den Hilfsgewerben des Kaufmanns; Rundschreiben; Briefwechsel mit Behörden und Vereinigungen. 8,00 EUR, #212 [Geld][Wirtschaft][bk]

Währungsparitäten. Zusammenstellung der Paritäten der für den westdeutschen Außenhandel in Frage kommenden Währungen. Stand November 1950. Hrsg.: Rheinisch-Westfälische Bank in Münster. Etwas nachgebräunt. 1,00 EUR, #8 [Geld][Wirtschaft][bk]

Wechsel- und Scheckkunde. Eine kurzgefaßte Erläuterung der Wechselordnung, des Wechselstempelgesetzes, des Scheckgesetzes usw. an der Hand von Beispielen. Mit einem Anhang: 185 Fragen und Antworten von Dr. Georg Obst. 4. verbesserte Aufl. 14.-17. Tsd. Verlag von Carl Ernst Poeschel, Leipzig 1911. Sammlung kaufmännischer Unterrichtswerke für Schulen, Kontore und zur Selbstbelehrung nach einheitlichen Grundsätzen bearb. von erfahrenen Pädagogen und Fachschriftstellern. Fünfter Band. IX(I)/153 S. Nur außen altersgemäß leicht berieben, nur vereinzelt einige fachkundige Randbemerkungen u. Anstriche, alter Name auf Vortitel – gutes Exemplar. 14,5x21,5. Inhalt: I. Der Wechsel: Geschichtliche Entwicklung des Wechsels; Die Wechselfähigkeit; Gezogene Wechsel; Eigene Wechsel. II. Die kaufmännische Anweisung der Schecks. III. Diskont-, Inkasso- und Devisenverkehr. IV. Die Stempelgesetzgebung. Anhang: 185 Fragen und Antworten; Register. 82,00 EUR, #194 [Wirtschaft][Geld]

Wermusch, Günter. Falschgeldaffären. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1988. Broschur, 254 S., mehrere Abb., Quellenverzeichnis. Nur Rücken nachgedunkelt, Buch noch ungelesen. 12,3x21. Buch über Geldfälschungen von der Antike bis zur Gegenwart und das Geschäft mit der Sammelleidenschaft. 8,00 EUR, #371

Wesen und Geschichte der Finanzspekulation. Von R. H. Mottram. Deutsche Ausgabe nach der Übersetzung von Karl Lerbs besorgt von Erich Dittrich. Insel-Verlag Leipzig 1932. Leinen, OU, 407 S. Schutzumschlag minimale Randläsuren, Schnitt etwas sprenklich gebräunt, sonst Buch gut und sauber. 15x22,5. 15,00 EUR, #271 [Geld][Wirtschaft][bk]

Winterhilfswerk : Abzeichen der Gau-Straßensammlungen. WHW-Gauabzeichen. Preiskatalog von Reinhard Tieste, Bremen. Angebot 2-89. Heft, 31 S. Enthält außer den Listen der Gau-Abzeichen noch Streichholzmäppchen, Briefmarken, Tagungs- und Veranstaltungsabzeichen, Türplaketten, Spendenvignetten, Spendenabzeichen zum Tag der Wehrmacht. (Katalog ist ohne Abbildungen). 15x21. Der Katalog bietet dem Sammler einen guten Überblick über die aufgelegten WHW-Artikel. 8,00 EUR, #324 [e][bk]

Wörterbuch für den Münzsammler. Von H. Maximilian Buchberger. Verlag für Kulturhistorische Dokumentation, Berlin 1976. Helles Leinen, 146 S. + 3 Bildtafeln. Vorn mit handschriftlicher Widmung vom Verfasser. 20x19,5 quer. 12,00 EUR, #518 [bk][e]

Wuppertaler Medaillen. Von Wolfgang Schulten. Mit Anhang v. Horst Kimpel: Das Notgeld von Wuppertal (auf Umschlag: Das Wuppertaler Kriegs- und Inflationsgeld). Numismatischer Verlag P. N. Schulten, Frankfurt am Main 1977. Leinen, 264 S. mit zahlr. Abb. Ehemal. Bibliotheken-Expl.- aber gut erhalten (aus Archivbestand, Buch war nicht in Ausleihe). 16x23,5. Der Anhang enthält Notmünzen, Notgeldscheine, Briefmarken-Kapselmünzen 1917-1923 der Städte Barmen, Elbefeld, Vohwinkel, Ronsdorf u. Cronenberg sowie die Ausgaben der Reichsbahndirektion Eberfeld, der Banken, der Industrie u. des Handels. 18,00 EUR, #322 [Wuppertal][bk]

.

b) Philatelie, Briefmarken, Post, Postgeschichte, Postwesen

Archiv für deutsche Postgeschichte Nr. 1/1961. Broschur, 56 S. mit zahlr. Abb. u. Karten + 2 Farbtafeln. Großformat 21x29,5. Die Deutsche Post im Memelland. Zur Geschichte der Portofreiheit. Die ersten 100 Jahre Postgeschichte in Göttingen und im Göttinger Raum. Post- und Reisekarten des 19. Jhdts. (Forts.). 8,00 EUR, #243 [bk][e]

Archiv für deutsche Postgeschichte Nr. 1/1964. Broschur, 68 S., zahlr. Abb. Großformat 21x29,5. Deutsche Schiffs- und Seeposten – Ein Beitrag zur Gesamtdarstellung des Postbeförderungsdienstes zur See von den Anfängen bis zum 8. Mai 1945. Postgeschichtliches aus den Herzogtümern Bremen und Verden zur Schwedenzeit. Sicherheits- und Ersatzfragen bei der oldenburgischen Post nach einem Raubmord im Jahre 1799 (mit Karte der Postverbindungen im Herzogtum Oldenburg um 1800). Altes Postwesen in den früheren Residenzstädten Eutin und Plön. 8,00 EUR, #487 [bk]

Archiv für deutsche Postgeschichte 1/1975. Broschur, 108 S., zahlr. Abb. 17,5x25,5. Auswahl: August Ludwig von Schlözer und das Stationsgeld in Hannover; 100 Jahre Weltpostverein (Teil 2); Die englischen Bemühungen vor dem Ersten Weltkrieg um ein weltweites Kabel- und Funkmonopol; 75 Jahre Germania-Briefmarken. 6,00 EUR, #497 [Post][Numismatik][bk]

Archiv für deutsche Postgeschichte Nr. 1/1968. Broschur, 63 S., zahlr. Abb. Großformat 21x29,5. Das Postwesen im Bodenseeraum und am Hochrhein: Das mittelalterliche Postwesen; Die Kaiserliche Reichspost der Thurn und Taxis; Die vorderösterreichische Post; Die Königlich Württembergische Post in der Grafschaft Nellenburg; Die Post im Großherzogtum Baden; Aus der Postgeschichte der Stadt Singen / Hohentwiel. Die wichtigsten Neuerwerbungen des Bundespostmuseums 1963-1967. Zur Geschichte der Postzensur. 1 Beilage: Farbige gefalt. Karte Südwestdeutschland (1793) mit den Postamtsdistricten. 9,00 EUR, #487 [bk]

Archiv für deutsche Postgeschichte Nr. 1/1983. Verlag Gesellschaft für Deutsche Postgeschichte e.V., Frankfurt (M) 1983. Broschur, 151 S., zahlr. Abb. im s/w u. Farbe. Untere linke Ecke leicht angestaucht, sonst gut. 17,5x25. U.a. zu: Frühe deutsche Stempelmaschinen; Die Deutsche Postreklame GmbH; Die Deutsche Post in der sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und in der DDR von 1945 bis 1960; Geschichte der Leitungs- und Übertragungstechnik. Mit einer farbigen gefalteten Karten-Beilage: Übersicht der Post-Hauptstrassen in Europa. Reproduktion einer Karte von 1829. 8,00 EUR, #516 [bk]

Archiv für deutsche Postgeschichte 2/1986. Broschur, 143 S., zahlr. Abb. 17,5x25,5. Auswahl: Ansichten über Ansichtskarten. Die Fernmeldedienste der Deutschen Reichspost anläßlich der Olympischen Spiele 1936 in Deutschland. Vor 50 Jahren: vom Fernsprecher Modell 36 zum W 48. Vor 100 Jahren: Beginn des Reichspostdampfer-Betriebes. Friedrich der Große und die Deutsche Reichspost – Ein Beitrag zur Problematik politischer Inhalte von Briefmarken in der Weimarer Republik. Rentenrechnungsdienst in Notzeiten. Briefmarken und Postgeschichte auf Sammelbildern. 4,95 EUR, #461 [Post][Numismatik][fbl]

Archiv für deutsche Postgeschichte Nr. 2/92. Bühl Konkordia Druck 1992. Broschur, 144 S., zahlr. Abb. 17,5x25. U.a. mit Beiträgen: "Postbeförderung mit Straßenbahnen im Raum Berlin" mit Potsdam u. Strausberg: Mit zahlr. Fotos u. Gleisbildern, Rißzeichnungen, Tabellen / Zur "Volkssturm"-Sonderbriefmarke 1945 / Briefmarkensprache einst und (noch) heute / Der Siemens-Geheimschreiber / Kriegspropaganda durch die Post. 8,00 EUR, #501 (2) [Philatelie][Straßenbahn][Berlin][bk]

Archiv für deutsche Postgeschichte Heft 2/93. Broschur, 152 S., zahlr. Abb. 17,5x25. Geschichte der 5stelligen PLZ in Deutschland; Funktelegrafie mit gedämpften Wellen mit Bildern der Seetelegraphenstation Borkum, Küstenfunkstelle Scheveningen (1905), Antenne Norddeich (1913) u. Abb. u. Schaltungen damaliger Geräte; Postbeförderung mit Straßenbahn; Deutsche funktechnische Geräte im Zentralmuseum St. Petersburg; 100 Jahre Telegrafenturm in Wurzen. 8,00 EUR, #153 [bk]

Archiv für deutsche Postgeschichte Nr. 2/94. Broschur, 160 S., zahlr. Abb. im s/w u. Farbe. 17,5x25. U.a. zu: Deutsche Reichspost und Kriegspropaganda; Die Feldpost der Bundeswehr; Das Telefonhäuschen; Postbeförderung mit Straßenbahnen in Österreich. Aus der Geschichte der Oberpostdirektion Halle (Saale). Die „Gothischen Säulenbriefkästen“ der Isselburger Hütte. - Gepflegtes Exemplar, fast wie neu. 8,00 EUR, #129 [bk]

Arbeitsmaterial Zentraler Arbeitskreis Postgeschichte. Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Arbeitsmaterial 1976/1. Heft, 32 S. mit Abb. Format A5. Themen u.a.: Post aus den faschistischen Konzentrationslagern (Häftlingspost) [Teil 1]; Studie zur Postgeschichte von Calau (Niederlausitz) 1945/46; Die Briefaufgabestempel des Königreiches Westphalen 1808-1813; Zur sächsischen Postgeschichte; Das Postwesen in Erfurt während der napoleonischen Fremdherrschaft 1806-1814. 8,00 EUR, (2) #464 [bk]

Arbeitsmaterial Zentraler Arbeitskreis Postgeschichte. Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Arbeitsmaterial 1978/ 1. u. 2. Heft, 47 S. mit Abb. Format A5. Themen u.a.: Post aus den faschistischen Konzentrationslagern (Häftlingspost) [Teil 2]; Die Notmarken von Großräschen 1945/46 (1.Folge); Aus der Postgeschichte der Stadt Dresden seit 1945: Die Wiederaufnahme des Postbetriebes; Altbriefe; Handschriftliche Briefausgabevermerke in Preußen; Das Königreich Westphalen 1807-1813; Epilog über den Postmeister Matthias Schultzen aus Salzwedel (1655-1711); Zur sächsischen Postgeschichte. 8,00 EUR, #464 [bk]

Arbeitsmaterial Zentraler Arbeitskreis Postgeschichte. Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Arbeitsmaterial 1978 (4). Heft, 36 S. mit Abb. Format A5. Themen u.a.: Post aus den faschistischen Konzentrationslagern (Häftlingspost) [Teil 3]; Die Notmarken von Großräschen 1945/46 (2.Folge u. Schluß); Bemerkungen zu den preußischen Behördenstempeln im 18. u. 19. Jhdt. 8,00 EUR, #464 [bk]

Arbeitsmaterial Zentraler Arbeitskreis Postgeschichte. Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Arbeitsmaterial 1979 /1 (5). Heft, 31 S. mit Abb. Format A5. Themen u.a.: Feldpost in Sachsen - Sächsische Feldpost; Altbriefe: Nachverwendeter preußischer Zeitungspostschein im Königreich Westphalen; Westphälischer Grenzübergangsstempel. 6,00 EUR, #464 [bk]

Arbeitsmaterial Zentraler Arbeitskreis Postgeschichte. Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Arbeitsmaterial 1979 2/3 (6/7). Heft, 43 S. mit Abb. Format A5. Themen u.a.: Post aus den faschistischen Konzentrationslagern (Häftlingspost) [Teil 4: Sachsenhausen]; Vom schweren Anfang des Post- und Fernmeldewesens 1945 im Nordharz; Forschungen zur Postgeschichte der DDR; Privat-Stadtbriefbeförderung: Privatposten im Raum der ehemal. OPD Magdeburg; Preußische und mecklenburgische Postmeilensteine. 8,00 EUR, #464 [bk]

Arbeitsmaterial Zentraler Arbeitskreis Nordische Staaten. Philatelistenverband im Kulturbund der DDR 1980. Heft, 24 S. mit zahlr. Abb. nordischer Briefmarken, Format A5. Themen: Estlands Ziffernmarken in Auras-Währung; Die dänischen Stadtpost-Marken: Stadtpost Randers, Stadtpost Viborg (Teil 1). 8,00 EUR, #464 [bk]

Arbeitsmaterial Zentraler Arbeitskreis Postgeschichte. Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Arbeitsmaterial (ohne Nr., wohl 6/1982). Heft, 39 S. mit Abb. Format A5. Themen u.a.: Mecklenburgische Dorfpostämter und ihre Stempel sei dem 1.1.1868 (Teil 1); Das Postleitzahlensystem in der sowjetischen Besatzungszone vom Mai 1945 bis 1947; Wiederaufnahme des Postverkehrs im Bereich RPD/OPD Erfurt nach dem 2. Weltkrieg; Postgeschichte von Berlin. 8,00 EUR, #464 [bk]

Ausstellungskatalog Briefmarken-Freundschafts-Ausstellung DDR-CSSR, Magdeburg 13.2.-15.2.1976. Heft, 24 S. mit zahlr. Abb. Beiliegend Objektverzeichnis. Format A5. 5,00 EUR, #464 [bk]

Berliner Post - Ereignisse und Denkwürdigkeiten seit 1237. Von Fritz Steinwasser. transpress Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1. Auflage 1988. Fester Einband, 584 S., 505 Bilder. Nur außen leichte Lagerspuren, vereinzelt Bleistiftanstriche, sonst gutes Exemplar. 17x24,5. Inhalt: Vorwort. Vom Berliner Postwesen der mittelalterlichen Handelsstadt bis Ende des Dreißigjährigen Krieges. Die Brandenburgisch-Preußische Staatspost. Postkurse, Posttaxe,Postillione im 18. Jahrhundert. Ein Jahrhundert mit bahnbrechenden Verbesserungen im Berliner Postwesen. Berliner Post im 19. Jahrhundert. 1. Dezember 1927 – Geburtsstunde der Stadtpost. Von der Postkutsche zum Eisenbahn-Postwaggon. Voraussetzungen und Methoden der Postbeförderung. Die Landesgrenzen werden zu eng. Berliner Post unter dem Reichsadler. Die Technik hält Einzug (Rohrpost, Berliner Straßenpost, Berliner Poststempel, Stempelfarben). Berliner Postämter im besonderen Auftrag. Start in ein bewegtes Jahrhundert. Weimar – und danach. 3. Mai 1945 – Neubeginn in Trümmern. Der Postdienst wird wieder öffentlich. 1948 Jahr der Abgrenzungen und Orientierungen. Berliner Post auf sozialistischem Weg. Anhang mit Chronikem, Statistiken, Literatur-, Personen- u- Sachwortverzeichnia. - Buch ist zugleich ein informativer Beitrag zur Geschichte Berlins. Buch wiegt über 1 kg. 12,95 EUR, #S [Berlin][Post][Philatelie]

Bewertung der deutschen R-Zettel und Einschreibbriefe : Hrsg.: Arbeitsgemeinschaft „R- + V-Zettel“ e.V. im Bund Deutscher Philatelisten e.V., Heft 11. Soest 1988. Heft, 58 S., zahlr. Abb. (s/w). Mit Bewertungen. Nur vereinzelt und nur in in den Überschriften Textmarkeranstriche. 14,5x21. 15,00 EUR, #P41 [bk]

Bezirkshandstempel. Arbeitsmaterial für die Arbeitskreise Bezirkshandstempel im Philatelistenverband im Kulturbund der DDR (1978). Heft, 26 S. mit zahlr. Abb., Rückumschlag mit Abb. Format A5. Mit Beitrag zu Fälschungen. 8,00 EUR, #464 [bk]

Borek: Jugoslawien mit Kroatien. Borek-Netto-Katalog 1966. Verlag Richard Borek, Braunschweig, 1966. Heft, 57 S., zahlr. Abb. 15x21. 6,00 EUR, #124 [bk]

Borek: Jugoslawien. Mit Münzen. Borek-Katalog 1972/73. Enthält Briefmarken: Jugoslawien mit Kroatien (ab 1918) und Münzenkatalog Jugoslawien ab 1945. Verlag Richard Borek, Braunschweig. Heft, 71 S., zahlr. Abb. 15x21. 6,00 EUR, #124 [bk]

Borek: Schweiz, Lichtenstein. Mit Münzen und Ersttagsbriefen. Borek-Katalog 1971/72. Verlag Richard Borek, Braunschweig. Heft, 75 S., zahlr. Abb. Nur Bleistiftvermerke auf Umschlag, sonst gut. 15x21. 5,00 EUR, #127 [bk]

Borek: Schweiz, Lichtenstein. Briefmarken-Katalog 1980/81. Verlag Richard Borek, Braunschweig. Broschur, 99 S., zahlr. farbige Abb. 15x21. 5,00 EUR, #129 [bk]

Bühler, Georg. Reichspost 5 Mark - Monographie einer Briefmarke. Eigenverlag Klaus Fischer, Hamburg, Berichtigte Neuauflage 1994. Ppbd., 32 S., 21 Abb., 2 Bilder über 2 Seiten. 15,5x21,5. 12,00 EUR, #515 [bk]

Bugra-Ansichten. Kunstdruckalbum. Historische Bilder der Internationalen Ausstellung für Buchgewerbe und Grafik Leipzig 1914. Kunstverlag H. C. Schmiedicke, Leipzig 1988. Braunes Leinen mit Goldprägung, Schmuckvorsätze, unpaginiert (über 100 S.), Papier künstlich auf „alt“ gemacht. Vorn kurze Textinformation von Lothar Poethe mit einer Aufklapptafel (Luftbild der Bugra), danach jeweils auf einer Seite eine Abbildung mit Reproduktion einer alten Ansichtskarte und gegenüber eine gute Beschreibungen zum Motiv. Miniaturbuch 15x11 quer. Buch wie neu, noch unbenutzt! 8,00 EUR, #103 [Minibuch][Leipzig][Philatelie]

Bugra-Ansichten. Kunstdruckalbum. Historische Bilder der Internationalen Ausstellung für Buchgewerbe und Grafik Leipzig 1914. Kunstverlag H. C. Schmiedicke, Leipzig 1988. Braunes Leinen mit Goldprägung, Schmuckvorsätze, unpaginiert (über 100 S.), Papier künstlich auf „alt“ gemacht. Vorn kurze Textinformation von Lothar Poethe mit einer Aufklapptafel (Luftbild der Bugra), danach jeweils auf einer Seite eine Abbildung mit Reproduktion einer alten Ansichtskarte und gegenüber eine gute Beschreibungen zum Motiv. Miniaturbuch 15x11 quer. Am Deckel drei diagonal verlaufende Fehler im Gewebe, sonst wie neu, Buch noch unbenutzt! 5,00 EUR, #232 [Minibuch][Leipzig][Philatelie][bk]

Bura, Fabian : Die Olympischen Spiele auf den Briefmarken der Welt. N. J. Hoffmann-Verlag, Köln 1960. Leinen, OU, 183 S. mit zahlr. Abb. im Text von Marken, Stempeln, Ganzsachen und Ersttagsbriefen + zahlr. Farbtafeln. 17x23,7. Als im Jahre 1894 die in Paris versammelten Vertreter von dreißig Nationen nach Überwinden vieler Schwierigkeiten und zahlreichen Mißerfolgen beschlossen hatten, die Olympischen Spiele wieder ins Leben zu rufen, hatte niemand vermutet, dieser Entschluß ließe ein neues Gebiet in der Philatelie - die Olympiamarke - entstehen. Fast gleichzeitig mit der Verbreitung der Olympischen Idee erschienen in der Welt zahlreiche, an das Thema der Olympischen Spiele anknüpfende philatelistische Editionen. Für die Briefmarken der ersten Olympischen Spiele wurden Motive gewählt, die an die altgriechischen Volksspiele anknüpfen. Die Briefmarken der VIII. Olympischen Spiele zeigen zum ersten Mal die Sportdisziplinen in moderner Auffassung. Charakteristisch ist, daß auf den Briefmarken nicht nur aktuelle Sieger und Rekordsportler zu sehen sind, sondern auch jene, deren Ruhm schon längst in die Geschichte eingegangen ist. Das Buch besteht aus zwei Teilen. Der erste umfaßt die mit den einzelnen Olympischen Sommerspielen zusammenhängende philatelistische Dokumentation in chronologischer Anordnung; der zweite Teil ist den Olympischen Winterspielen gewidmet. Die Reproduktionen umfassen eine Briefmarkenauswahl in ihrer Originalgröße; manche Blocks und Ganzsachen sind in Verkleinerung gezeigt. In solchen Fällen sind die richtigen Ausmaße in der Erläuterung angegeben. Technische Einzelheiten, die der Leser selbst entziffern kann, sind nicht beschrieben, auch ist die Zähnung der Marken nur dann angegeben, wenn sie für ein und dieselbe Ausgabe verschieden ist. Ich bin sicher, die im vorliegenden bescheidenen Werke enthaltene umfangreiche philatelistische Dokumentation werde nicht nur für die auf diesem Gebiet sich spezialisierenden Philatelisten eine Hilfe sein, sondern auch bei vielen Sportlern und bei all denen, welchen das Losungswort „CITIUS – ALTIUS - FORTIUS“ nahesteht, freundliche Aufnahme finden. [Vorwort] - Unter den unerschöpilichen vielfältigen Möglichkeiten der Gestaltung einer Motivbriefmarkensammlung erfreut sich zweifellos das Sportmotivsammeln der größten Beliebtheit. Die Gründe dafür sind verschiedener Art. In erster Linie sind sie jedoch auf die Wesensverwandtschaft der Philatelie mit dem Sport zurückzuführen. Die Philatelie hat den gleichen universellen Charakter wie der Sport, denn, wie dieser, wird sie überall in der Welt, wo Menschen wohnen, in allen Ländern der Erde und von Menschen aller Völker und Rassen, betrieben. Ähnlich wie der sportliche Wettkampf die Menschen über Länder und Kontinente und über alle Gegensätze hinweg in friedfertigem Denken und freundschaftlichem Handeln verbindet, so ist dies auch in der Philatelie beim weltweiten Markenaustausch und beim philatelistischen Gedankenaustausch in ebenso schöner Weise der Fall. Hinzu kommt, daß die Postverwaltungen in aller Welt die Sportmotivphilatelie durch die ständige Ausgabe von Briefmarken mit Darstellungen aus dem Sportleben beträchtlich fördern. Sie lassen heute kaum noch ein irgendwie bedeutsames Sportereignis vorübergehen, ohne zu diesem entsprechende Sonderpostwertzeichen mit Sportmotiven herauszubringen. Das wiederum versetzt den Sportmotivsammler in die Lage, in seiner Sammlung alle Sportarten lückenlos zur Darstellung zu bringen und auch alle sportlichen Großveranstaltungen philatelistisch zu erfassen und durch Markenbilder zu illustrieren. So wie die Olympischen Spiele die Krönung jeglichen Sportgeschehens darstellen, so bildet auch das Gebiet der Olympia-Briefmarken das Glanzstück jeder Sportmotivsammlung. Es gibt in der Tat so viele Postwertzeichen und postalische wie philatelistische Dokumente mit Darstellungen olympischer Sportmotive und Hinweisen auf die Olympischen Spiele, daß eine in neuzeitlicher Weise und konstruktiv aufgebaute Olympia-Motivsammlung mit ihrer schönen philatelistischen Bebilderung eine einzigartig wirkungsvolle Dokumentation des gesamten Olympia-Geschehens darbietet, die quer durch alle Olympiaden der Neuzeit führt und auch noch manchen interessanten Blick in die Olympischen Spiele der Antike vermittelt. [aus der Einführung] - Gutes Exemplar. 12,00 EUR, #109 [Philatelie][Sport]

DDR-Briefmarken, Stempel, Dokumente. Von Horst Hille. Transpress Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1969. Broschur, 181 S. mit zahlr. Abb. + 6 Mustertafeln. 12,5x20. 8,00 EUR, #460 [e][bk]

Deutsche Besetzung Kotor 1943/1944 unter besonderer Berücksichtigung der Plattenfehler der Marken Mi-Nr. 7 - 10. Von Dr. Hans-Dieter Lutz (ca 1995). Philatelistische Studie. Schwarzes Leinen sauber in Klebefolie geschlagen, 62 Blätter im Format A4 (wohl kopiert, einseitig bedruckt) mit diversen Abb., dabei Detailvergrößerungen der Plattenfehler. 20,5x30 cm. Inhalt: Vorläufer - Mitläufer / Mischfrankaturen / Kotor I incl. Plattenfehler - Kotor II Plattenfehler der Urmarken - Plattenfehler des Aufdrucks - Plattenfehler der Wertstufe - Bewertung der Plattenfehler - Bogenrand - Abarten - Kotor III (geplante Bilderausgabe) - Ganzsachen - Postorte – Postgebühren / Versendungsformen - Fälschungen - Fiskalmarken. 18,00 EUR, #83 [bk][e2]

Die Bahnpost der Schmalspurbahn Hainsberg – Kipsdorf . Von Klaus Jahn. Hrsg.: Philatelistenverband im Kulturbund der DDR BV Dresden, Bezirksarbeitskreis Postgeschichte, Dresden 1988. Beiträge zur postgeschichtlichen Forschung Heft 3. Broschur, 68 S., 45 Abbildungen. Nur dezente Knickspur am Umschlag, sonst gutes Exemplar, noch ungelesen. 15x20,7. 8,00 EUR, #320 [Bahn][Philatelie]

Die Dienstmarken der Deutschen Demokratischen Republik. Von Herbert Gerschler. Verlag Enzyklopädie, Leipzig 1961. Lipsia - Philatelistische Forschungsberichte - Heft 1. 54seitiges Heft, 55 Abb. Nur Umschlag mit altersentsprechenden Lagerspuren, innen einmontierte Tasche mit Karteikärtchen, Karteivermerke auf Titel, Papier gut und sauber. 12,5x20. Aus der Einführung: In den letzten Jahren wurde in der Fachpresse mehrmals versucht, die Ausgaben und Unterschiede der Dienstmarken zu erläutern, aber all diese Artikel sind nicht zur richtigen Lösung gekommen. Man beachtete auch nicht die Grundregeln der Philatelie und brachte eine Vielzahl von Typen, die gar keine waren, und stiftete damit Verwirrung. Dieses Buch soll nun den Sammlern behilflich sein, sich über Dienstmarken ein richtiges Bild zu machen. Es soll auch endlich Klarheit über die wirklichen Typen schaffen. Plattenfehler und Druckzufälligkeiten sind, soweit wie möglich, ebenfalls aufgeführt. Selten! 15,00 EUR, #136 [bk][e2]

Die Postwertzeichen der Deutschen Post 1987 . Jahrbuch im bedruckten Original-Schuber im Design des Buches. Hrsg.: Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik. Dieses Exemplar trägt die Nummer 026655. Mit kleinem Berichtigungszettel. Das Buch enthält die Briefmarken und Ganzsachen des Jahres der Deutschen-Post (DDR) in Klemmtaschen mit Abbild des jeweiligen Ersttagsstempels, sowie Erläuterungen zu Anlass, Motiv, Druck und Stempel. Die Marken sind in bester Erhaltung und komplett, nur am Buch kleine Reparaturstelle mit Tesa am Buchrücken. Der damalige Neupreis bei Borek war 129,00 DM. Zugabe: Postkarte „Karl-Marx-Jahr 1983“ mit vorn aufgeklebter Original-50-Pfennig-Marke, Sonderstempel, abgestempelt Berlin 11.04.1983. 15,99 EUR, #43 [bk]

Erdöl ungewöhnlich kommentiert. Des Erdöls Geschichte und seine Darstellung in aller Welt. 1966 by Georg Hansen, im Hause Wintershall AG, Kassel. Leinen, 86 S. mit einer Vielzahl farb. Abb. v. Briefmarken, 4 Bll. 15x23,5. Buch über Erdöl erklärt anhand von Briefmarken aus aller Welt mit Motiven rund um das Erdöl (Entstehung, Erkundung, Förderung, Verarbeitung, Transport, Veredlung, Technik, Persönlichkeiten). 15,00 EUR, #507 [Erdöl][Philatelie]

Feldpost. 8 Blanko Feldpost-Briefumschläge, noch aufgefaltet. Zusammen 3,00 EUR, #K1 [bk]

Feustel, Gotthard. Dichter und Schriftsteller auf Briefmarken. Lexikon. Transpress, Berlin 1.Aufl. 1987. PGlanz, 300 S. mit 409 Abb. + 8 Farbtafeln. Nur außen im Gelenk etwas aufgeplatzt, innen gut. 12x18,7. 1888 erschien in Argentinien die erste Briefmarke der Welt, die einem Schriftsteller gewidmet ist. 100 Jahre später gibt es zu fast 1500 Autoren rund 6000 Marken. Das vorliegende Buch liefert eine lückenlose Dokumentation dieser Schriftsteller-Emissionen aus aller Welt. Neben der Kurzbiographie findet der Leser Angaben zu den Marken, ein ausführliches Länderregister u philatelistische Anhänge. 8,00 EUR, #485

Flachs, Ulrich (Leiter des ZAK Postgeschichte): Hinweise zur Erforschung der Postgeschichte der DDR sowie zur Gestaltung entsprechender Chroniken und Exponate. Philatelistenverband im Kulturbund der DDR 1976, Arbeitsmaterialien (2). Heft, 16 S. Format A5. 4,00 EUR, #464 [bk]

Handbuch der Bezirksstempelaufdruckmarken. Eine Übersicht über die Briefmarken der Währungsreform in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands. Zusammengestellt v. Werner Fläschendräger. 2., stark überarbeitete u. verbesserte Auflage v. Fritz Modry u.a. Transpress Verlag, Berlin (1977). Ppbd., 487 S, zahlr. Stempelwiedergaben, einige Abb. Mit Berichtigungszettel. 13x20,5. 28,00 EUR, #370 [bk]

Hille, Horst. moderne philatelie. Transpress Verlag für Verkehrswesen Berlin, 1968. Leinen, OU, 176 S., zahlr. Abb. Name im vorsatz, sonst gut. Großes Format 24x27. Das von einem Praktiker und erfolgreichen Aussteller geschriebene Buch enthält eine Fülle neuer Gedanken und stellt einen wichtigen Beitrag zur Höherentwicklung der Philatelie dar. (Klappentext). 8,00 EUR, #P34

Hille, Horst. Postkarte genügt - Ein kulturhistorisch-philatelistischer Streifzug durch die Welt der Postkarte. Urania, Leipzig/Jena/Berlin 1.Auflage 1988. Leinen, OU, 180 S. mit 135 Abb. alter Postkarten. Sehr informativ, mit Hinweisen zum Sammeln u. Ordnen alter Postkarten. 20x22,5. 8,00 EUR, #4

interartes '72 Kunst auf Briefmarken. Briefmarkenausstellung mit internat. Beteiligung 4.10. bis 5.11. 1972 in Berlin. Broschur, 96 S., zahlr. Abb., Verzeichnis der Exponate. 14,5x20,5. 5,00 EUR, #360 [bk]

Klassische Briefmarken. Geschichten zu 150jährigen Jubiläum. Minibuch v. Peter Fischer u. Hans-Jürgen Salier. Transpress, Berlin 1. Aufl. 1989. Leinen, 236 S., 53 Abb. (z.T. farbig), 1 Tab., Originalschuber. 7x10,5. 15,00 EUR, #M1 [Philatelie][Minibuch]

Kopiak / Skupin. Die Barfreimachungen in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands 1945-1946. Hrsg.: Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Zentrale Leitung der Arbeitskreise Postgeschichte, Arbeitsgruppe "Forschung Sowjetische Besatzungszone Deutschlands 1945-1949". In Klemmappe: 62 S. Text + 141 S. Ortsübersichten + 20 S. Anlage mit alphabet. Ortsregister. Vorwort: Das vorliegende Handbuch ist das Ergebnis einer fast 25jährigen intensiven Forschungsarbeit zu diesem Thema. Im Verlauf der Recherchen wurden über 50.000 Belege in ca. 120 Sammlungen erfasst. Es ist erwiesen, dass nach dem 8. Mai 1945 in der SBZ nur ein Teil der Postämter und Poststellen imstande war, den Postverkehr fortzusetzen oder wiederaufzunehmen. Man kann davon ausgehen, dass in den ersten Wochen für die Freimachung der Sendungen nur Aufbrauchmarken (Unkenntlichmachungen) oder die Barfreimachung in Frage kamen. Bisher konnte durch Erfassen der entsprechenden Belege, für rund 2500 Orte der Zeitpunkt für die Wiederaufnahme der des Postverkehrs genau oder ungefähr bestimmt werden, von etwa 85 % dieser Orte, mittels der hier registrierten Barfreimachungen. Es wurden dabei an 2090 Postorten 2450 verschiedene Arten nachgewiesen und unter Berücksichtigung ihrer Häufigkeit bewertet. Inhalt: A) Zur Anwendungsgeschichte der Barfreimachung im Bereich der deutschen Post B) Allgemeine Bewertungsgrundsätze für Barfreimachung C) Systematik der Barfreimachung in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands 1945-1946 D) Einführung in die Ortsübersichten E) Ortsübersichten nach den ehemaligen Reichspost-Direktionsbereichen F) Alphabetisches Ortsregister. Auflage nur 1000 Expl. 25,00 EUR, #458 [bk]

Korea : Korean Stamps. Korean Philatelic Center: Korean Art 5,000 Years & Folk Paiting Series. Special postage stamps for 5,000 years of Korea Art. Leinenmappe, 32 Seiten mit 33 originalen koreanischen Briefmarken (postfrisch) in Folietaschen. Jeweils mit Erläuterungen zu den Marken in Englisch. 1979/1980. Mappe im Querformat 19x13,5. 12,00 EUR, #369 [Philatelie][Korea][bk]

Lange & Fialkowski. 75. Briefmarkenversteigerung in Wiesbaden vom 13.-14.09.1985. Katalog. Broschur, 7 Farbtafeln mit über 150 Abb., 113 s/w-Tafeln + 198 Textseiten mit Beschreibungen u. Preisen. 16x23. 8,00 EUR, #415 [bk]

Lattauschke, Gerhard. Aus Dessaus Postgeschichte. Hrsg.: Deutscher Kulturbund Dessau 1960. Broschur, 79 S., zahlr. Abb. (dabei vieles aus der Stadt). 14,5x21. 8,00 EUR, #92 [Dessau][Post][Philatelie][bk]

LIPSIA Briefmarken-Katalog Deutsche Ausgaben bis 1932. Transpress Verlag Berlin 4.Aufl. 1984. Broschur, 256 S. Nur Stempel auf Titel, sonst gut und sauber. 14,5x21. 5,00 EUR, #140

LIPSIA Farbkatalog DDR 1983. Transpress Verlag Berlin 1.Aufl. 1983. Broschur, 192 S. 14,3x21. 5,00 EUR, #140

Luftpost: Luftpostnachrichten Nr. 35. Hrsg.: Philatelistenverband der DDR, Zentraler Arbeitskreis Luftpost (1978). Redaktionskollektiv: Dr. Karlheinz Herdt (Jena), Manfred Köckritz (Dresden), Günter Jankiewicz (Berlin), Achim Lange (Berlin), Horst Teichmann (Ellefeld). Heft, 32 S., zahlr. Abb. Rotstift-Eintrag auf Umschlag, sonst gut. Format A5. Aus dem Inhalt: Vor 70 Jahren: Motorflug durch Hans Grade. Ernst Georg Baumgarten – der „Fliegende Oberförster“. Die Entwicklung der Luftpostbeförderung zwischen Europa und Südamerika (II). Luftrennen London – Christchurch / Neusseland (1953). Neuheiten / Ganzsachen / Nachrichten. 4,95 EUR, #103 [bk]

Luftpost: Luftpostnachrichten Nr. 37. Hrsg.: Philatelistenverband der DDR, Zentraler Arbeitskreis Luftpost (1980). Redaktionskollektiv: Dr. Karlheinz Herdt (Jena), Manfred Köckritz (Dresden), Günter Jankiewicz (Berlin), Achim Lange (Berlin), Horst Teichmann (Ellefeld). Heft, 32 S., zahlr. Abb. Rotstift-Eintrag auf Umschlag, einige Textmarkierungen, sonst gut. Format A5. Aus dem Inhalt: Bericht über die Aeromfila 79. Vor 50 Jahren – Die Balkanfahrt des LZ-127. Katalogisierung von Briefmarken zu Luftschiff-Fahrten und Luftschiff-Jubiläen (I). 50 Jahre Südpolflug von R. E. Byrd. Neuheiten / Ganzsachen / Nachrichten. 4,95 EUR, #103 [bk]

Luftpost: Luftpostnachrichten Nr. 38. Hrsg.: Philatelistenverband der DDR, Zentraler Arbeitskreis Luftpost (1980). Redaktionskollektiv: Dr. Karlheinz Herdt (Jena), Manfred Köckritz (Dresden), Günter Jankiewicz (Berlin), Achim Lange (Berlin), Horst Teichmann (Ellefeld). Heft, 32 S., zahlr. Abb. Rotstift-Eintrag auf Umschlag, einige wenige Textmarkierungen, sonst gut. Format A5. Aus dem Inhalt: Internatinale Luftfahrtkooperation in der Antarktis. Nachbetrachtung zum Sonderflug Berlin-Havanna am 27.7.78. Katalogisierung von Briefmarken zu Luftschiff-Fahrten und Luftschiff-Jubiläen (II). Bericht über den Sonderflugverkehr zur Leipziger Herbstmesse 1979. Neuheiten / Ganzsachen / Nachrichten. 4,95 EUR, #103 [bk]

Luftpost: Luftpostnachrichten Nr. 39. Hrsg.: Philatelistenverband der DDR, Zentraler Arbeitskreis Luftpost (1980). Redaktionskollektiv: Dr. Karlheinz Herdt (Jena), Manfred Köckritz (Dresden), Günter Jankiewicz (Berlin), Achim Lange (Berlin), Horst Teichmann (Ellefeld). Heft, 32 S., zahlr. Abb. Rotstift-Eintrag auf Umschlag, einige wenige Textmarkierungen, sonst gut. Format A5. Aus dem Inhalt: Luftpostbriefe befördert durch Charles A. Lindbergh. Isländische Sondermarkenausgabe „50 Jahre Inlandflug“. Katalogisierung von Briefmarken zu Luftschiff-Fahrten und Luftschiff-Jubiläen (III). Die Staffel „Normandie-Njemen“. Neuheiten / Ganzsachen / Nachrichten. 4,95 EUR, #103 [bk]

Luftpost: Luftpostnachrichten Nr. 45. Hrsg.: Philatelistenverband der DDR, Zentraler Arbeitskreis Luftpost (1982). Redaktionskollektiv: Dr. Karlheinz Herdt (Jena), Manfred Köckritz (Dresden), Günter Jankiewicz (Berlin), Achim Lange (Berlin), Horst Teichmann (Ellefeld). Heft, 36 S., zahlr. Abb. Rotstift-Eintrag auf Umschlag, sonst gut. Format A5. Aus dem Inhalt: Aeromfila '81. Die Polarfahrt des LZ 127. 50 Jahre Flüge über die Tasman-See. Bericht über den Sonderflugverkehr zur Leipziger Herbstmesse 1981. Neuheiten / Ganzsachen / Nachrichten. 4,95 EUR, #103 [bk]

Luftpost: Luftpostnachrichten Nr. 48. Hrsg.: Philatelistenverband der DDR, Zentraler Arbeitskreis Luftpost (1983). Redaktionskollektiv: Dr. Karlheinz Herdt (Jena), Manfred Köckritz (Dresden), Günter Jankiewicz (Berlin), Achim Lange (Berlin), Horst Teichmann (Ellefeld). Heft, 36 S., zahlr. Abb. Rotstift-Eintrag auf Umschlag, sonst gut. Format A5. Aus dem Inhalt: Luftschiffentwicklung in Frankreich um die Jahrhundertwende. Luftschiffpost von 1896 ?. Orville und Wilbur Wright – in Zusammenhang mit Gustav Weißkopf. Rumänische Erst- und Sonderflüge ab 1945. Die Entwicklung der Luftpostbeförderung zwischen Europa und Amerika. Neuheiten / Ganzsachen / Nachrichten. 4,95 EUR, #103 [bk]

Luftpost: Philatelistische Arbeitsmaterialien für Arbeitskreise Luftpost Nr 59 1987/1 Hrsg.: Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Berlin. Heft, 36 S., zahlr. Abb., einige wenige Textmarkierungen, sonst gut. Format A5. Aus dem Inhalt: Sonderflugpostbeförderung Dresden-Berlin aus Anlaß des 100. Geburtstages von Melli Beese. Informationen über die Concorde-Belege. Die Luftpost-Ganzsachen Polens (II). DDR-Neuheiten. Bericht über den Sonderflugverkehr zur Leipziger Herbstmesse 1986. Aerogramme – Luftpostganzsachen. Aus aller Welt. 4,95 EUR, #103 [bk]

Luftpost: Philatelistische Arbeitsmaterialien für Arbeitskreise Luftpost Nr 67 1989/3 Hrsg.: Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, Berlin. Heft, 36 S., zahlr. Abb. Format A5. Aus dem Inhalt: 75 Jahre amtlich genehmigte Luftpost in Bayern. Vor 60 Jahren: Erste Luftpost Adeleide – Perth – Adeleide. Helicopter im Dienste der SABENA. Bericht über den Sonderflugverkehr zur Leipziger Frühjahrsmesse 1989. Aerogramme – Luftpostganzsachen. Aus aller Welt. 4,95 EUR, #103 [bk]

Luftpost: 17. Spezialauktion Aerophilatelie. Flugpost weltweit von den Anfängen bis zur Neuzeit. Aerophilatelie Johannes E. Palmer, Pfaffenhofen-Biberberg. Auktionskatalog vom 16. April 2005. Broschur, 298 S., zahlr. farb. Abb. Nur Umschlag mit Knickspur, sonst gut. 6,00 EUR, #P56 [bk]

Luftpost: Schmitt, Günter / Schipps, Werner. 20 Kapitel frühe Luftfahrt. Aviatik Verlag, Planegg 1.Aufl.1990. Leinen, OU, 208 S., zahlr. interessante u. teils seltene Abb., schöne Rißzeichnungen, viel über Flugplatz Berlin-Johannisthal. 24,5x27,5. Erstmals vollständig dokumentiert und aus historischer Sicht kommentiert: die 120 Luftfahrtmarken, die im Jahre 1913 von der Initiative „Luftfahrerdank“ in 20 thematischen Serien hrsgg. worden sind. Zum ersten Mal für eine Publikation erschlossen: das Stiasny-Archiv mit seiner einzigartigen Sammlung von Bildern und Dokumenten über die vielfältigen Bereiche der frühzeitigen internationalen Luftfahrt. Gepflegtes Exemplar. 12,00 EUR, #28 [Luftfahrt][Luftpost]

Medizin und Philatelie. Von Dr. med. Gerd Scharfenberg. Mit 209 Abbildungen und 8 Farbtafeln. Verlag Volk und Gesundheit, Berlin 1968. Halbleinen, 211 Seiten + Farbtafeln. Nur Einband etwas berieben, sonst gutes Exemplar. 15x22. Das Buch will in knapper Form unter Zuhilfenahme vieler eindrucksvoller Abbildungen eine Übersicht über die postalisch betrachtete Medizin geben. Der Bogen spannt sich von den desinfizierten Briefen des 18. Jhdts. bis zur Raumfahrtmedizin. Die Fülle der postalischen Belege – die Zahl der Marken, Stempel, Ersttagsbriefe und der anderen postalischen Dokumente geht in die Zehntausende – und ihre Verschiedenartigkeit hinsichtlich Form und Thematik machen eine Gliederung notwendig. [aus der Einleitung]. Über Marken mit Porträts von Medizinern, die ärztliche Tätigkeit, Krankheiten und deren Bekämpfung, die medizinische Volksaufklärung, Heilbäder, Seuchenbriefe, und Spendenmarken. Mit einem Katalog der Arztbriefmarken. 18,00 EUR, #390 [e][bk]

Postanweisungen. Reichspost-Nr. 430/10. Heft für 10 Postanweisungen zum Heraustrennen, davon noch 6 vorhanden. Etwa Ende 20er Jahre. Umschlag leichte Lagerspuren, innen gut. 3,00 EUR, #327 [e]

Postleitzahlen 1961. Mit dem Berichtigungszettel! Broschur, 368 S. Handschriftl. Notizen auf Umschlag u. Titel, sonst gut. 2,00 EUR, #165

Postleitzahlen 1961. Broschur, 368 S. Mit dem Berichtigungszettel (dieser als Kopie vom Original). 2,00 EUR, #286

Postleitzahlen der DDR Ausgabe 1964. Broschur, 192 S. 3,00 EUR, #57 , #275, #P48

Postleitzahlen der DDR Ausgabe 1964. Broschur, 192 S. Umschlag mit Gbrsp, im Gelenk stellenweise getrennt. 1,00 EUR, #181

Postleitzahlenverzeichnis DDR Ausgabe 1979. Broschur, 320 S. 5,00 EUR, #P74

Postleitzahlenverzeichnis DDR Ausgabe 1982. Broschur, 295 S. 5,00 EUR, #P19

Postleitzahlenverzeichnis DDR Ausgabe 1989. Broschur, 304 S. 5,00 EUR, #468

Postleitzahlenverzeichnis Abc-Folge 1984. Hrsg.: Bundesministerium für das Post- und Fernmeldewesen, Bonn. Abgeschlossen im Juni 1984. Broschur, 380 S. Enthält auch PLZ der DDR. Umschlag etwas fleckig, sonst gut. 15x21. 8,00 EUR, #P20 [Post][Numismatik][bk]

Pumpenmeier : 98. Auktion für Briefmarken, Briefe, Ganzsachen und Literatur. Pumpenmeier Auktionen, Kirchlengern 21.10.1995. Großer Katalog, Broschur, 895 S. Text, 137 S. mit Abb. Dicker Wälzer, Buch wiegt über 1,3 kg. 17x24x4,5. 9,00 EUR, #298 [bk][e]

Schramm / Fischer. Postkatzen - Philatelistische und postalische Merkwürdigkeiten aus alten Journalen. Ausgewählt u. hrsgg. v. Dierk Schramm u. Peter Fischer. Buchverlag Der Morgen, Berlin, 1. Aufl.1990. Miniaturbuch, rotes Leder, mit Goldprägung auf Deckel und Rücken, 166 S. Buch wie neu, noch ungelesen. 6,5x10 cm. Inhalt: Geschichten u. Anekdoten aus dem "Illustrierten Briefmarken-Journal" des Leipziger Verlages von Gebrüder Senf aus den Jahrgängen 1874 bis 1914. Texte teilweise geringfügig gekürzt u. bearbeitet, Lautstand u. Orthographie wurden unverändert beibehalten. (2) 6,95 EUR, #107 #Mini2 [Minibuch][Philatelistie][Bell]

Straßenverzeichnis mit Postleitzahlen für Berlin, Cottbus, Dresden, Erfurt, Gera, Halle, Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Magdeburg, Rostock, Schwerin, Suhl und Zwickau. Hrsg. im Auftrag des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen der DDR vom Zentralen Post- und Fernmeldeverkehrsamt 1085 Berlin. Berlin 1985. Broschur, 256 S. 11x17,5. Buch wie neu! 4,00 EUR, #68 (2) [DDR][Numismatik][e]

Tichatzky, Peter. DDR-Briefmarken 1 bis 1000 - Was nicht im Katalog steht. Transpress, Berlin 1.Aufl. 1986. Broschur, 144 S., 248 Abb. 5 Tab. Buch wie neu! 14,5x21,3. Wissenswertes über Wasserzeichen, zum Briefmarkendruck in der DDR von 1949-1967, Fehldrucke, neues über Dauerausgaben u. Dienstmarken, Tabellen die den DDR-Universal-Katalog ergänzen. 15,00 EUR, #458

Tichatzky, Peter. DDR-Briefmarken 1 bis 1000. Was nicht im Katalog steht. Transpress, Berlin 1.Aufl. 1986. Leinen, 144 S., 248 Abb., 5 Tab. Ehemal. Bibliotheken-Expl. - aber gut erhalten (aus Magazinbestand, war nie in Ausleihe). 15x22. Wissenswertes über Wasserzeichen, zum Briefmarkendruck in der DDR von 1949-1967, Fehldrucke, neues über Dauerausgaben u. Dienstmarken, Tabellen die den DDR-Universal-Katalog ergänzen. 12,00 EUR, #284 [bk]

Till, Wolfgang. Alte Postkarten. Battenberg-Sammlerkataloge. Battenberg Verlag München 1983. Broschur, 199 S., 2 Bll., zahlr. Abb. in s/w. u. Farbe, Literaturverzeichnis, Verzeichnis der Postkarten-Künstler, Verzeichnis Verlage u. wichtige Druckereien. Alle abgebildeten Karten mit Preisbewertung (!). 21x25. 16,00 EUR, #X1

Weltchronik in Briefmarken. Ein Bilderbuch über den Lebenslauf unseres Blauen Planeten. Band I: Von der Geburt der Erde bis zum hohen Mittelalter. Gesammelt, zitiert und verfaßt von Joachim Gabka unter Mitarbeit von Alfred und Eva Berndorfer und Horst Bohlmann.. Edition q in der Quintessenz Verlags-GmbH, Berlin 1997. PGlanz, 633 S., mehr als 800 Abb. von Briefmarken, einige Karten. 17x24,5. Buch wiegt 1,7 kg. 10,00 EUR, #331

Weltchronik in Briefmarken. Ein Bilderbuch über den Lebenslauf unseres Blauen Planeten. Band III: Die Krankengeschichte des 20. Jahrhunderts – mit einem Ausblick auf das 3. Jahrtausend. Gesammelt, zitiert und verfaßt von Joachim Gabka unter Mitarbeit von Erich Meilicke. Edition q in der Quintessenz Verlags-GmbH, Berlin 2000. PGlanz, pag. 1335-1921 (587 S.), knapp 400 Abb. von Briefmarken, einige Karten. 17x24,5. Buch wiegt über 1,4 kg. 10,00 EUR, #42

Zeitz: K. E. Merseburger: Die Kursächsischen Post- u. Distanzsäulen August des Starken in und um Zeitz. Schriftenreihe des Städtischen Museums Zeitz, Heft 2: Beiträge zur Geschichte der Post und Philatelie in Zeitz. Zeitz 1965, Aufl. 5000 Expl. Broschur, 56 S. mit zahlr. Abb., 1 Auffaltkarte (1722). Umschlag blau verfärbt, mehrere Vorbesitzerstempel. 14,7x21. 8,00 EUR, #464 [Zeitz][Philatelie][bk]

.